Über mich „Conservo“


Liebe Freunde (und Gegner),

es gibt Millionen von Blogs weltweit. Warum noch „Conservo“? „Conservo“ will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug!

„Conservo“ ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Facon selig werden soll. Meine Grenze endet nur da, wo die Grenze eines anderen berührt wird. Aber das alles auf einer Wertebasis. Und diese (meine) Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Ich trete ein für ein geeintes Deutschland und für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat. Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt.

Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „die Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil „zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit verteidigen, und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben?

Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“), bin ein Konservativer und bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur damit ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht.

Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren.

Euer conservo

Ein P. S. zur deutschen Sprache:
(Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung.)

Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen:
1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur …
…durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen packen“???).

2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, …
…z. B. auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist.

conservo erreichen Sie direkt unter Peter.Helmes@t-online.de

Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen.

Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

Peter Helmes

Kurz-Profil:                                                                                                                                 „Conservo“ war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 19 Jahren als selbständiger Politikberater und war 21  J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist Publizist von bisher 36 Büchern und Broschüren, die hohe Auflagen erreichten, und veröffentlicht regelmäßig „Konservative Kommentare“ auf verschiedenen Internet-Foren. Vor allem: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament.

Conservo war auch Mitbegründer (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Joachim Siegerist u.a., 1980)  der Deutschen Konservativen e.V., Hamburg.

Advertisements

32 Antworten zu Über mich „Conservo“

  1. Pingback: Kein "Sand im Getriebe" (S.Schad) / newsletter Dr. Lothar Gassmann: Analyse/Kommentar zur Bundestagswahl 2013 (Peter Helmes) | neue weltordnung

  2. Pingback: Gekaufte Journalisten – ein Blick in mediale Abgründe | 99 Thesen

  3. Pingback: Massive Rechtsbrüche seitens Pegidafeindlicher Oberbürgermeister und anderer Organe des Staats | VEREINIGUNG 17. JUNI 1953 e.V.

  4. Pingback: Neuwahlen! Hört auf die Spatzen! – website-marketing24dotcom

  5. Pingback: Große Koalition – noch keine „gmahde Wiesn“? – website-marketing24dotcom

  6. Pingback: Unionsfraktion gegen Abtreibungswerbung: Verbot nach § 219a soll erhalten bleiben – website-marketing24dotcom

  7. Pingback: Merkels Tittytainment: In vier Jahren haben wir fertig…! (DER PLAN – FOLGE 1) – website-marketing24dotcom

  8. Pingback: An die Willkommensklatscher – à jour aufbereitet! – website-marketing24dotcom

  9. Pingback: „Wasserwerfer bei um die null Grad – das ist nicht in Ordnung“ – website-marketing24dotcom

  10. Pingback: 6. Dezember: Nikolaus-Tag für Groß und Klein – website-marketing24dotcom

  11. Pingback: Gutmenschentum in der Klemme – website-marketing24dotcom

  12. Pingback: Jerusalem und Israel – website-marketing24dotcom

  13. Pingback: Deutschland unregierbar – website-marketing24dotcom

  14. Pingback: Weilers Wahrheit – Wer zuerst: Flüchtlinge oder Deutsche? – website-marketing24dotcom

  15. Pingback: Wie wir unsere Hochkultur und Zivilisation systematisch selbst zerstören – website-marketing24dotcom

  16. Pingback: Zensurknaller: Hass-Maas zensiert sich selbst – website-marketing24dotcom

  17. Pingback: Der kleine Gernegroß Maas – und die (fehlende) Portion Hirn – website-marketing24dotcom

  18. Pingback: Wie die „Tagesthemen“ den Mord an Mia instrumentalisieren, um gegen besorgte Bürger zu hetzen – website-marketing24dotcom

  19. Pingback: Alarmierender Kommentar eines Russen zur Situation in Deutschland – website-marketing24dotcom

  20. Pingback: Sensation: Die „Großmacht der Humanität“ SCHWEDEN dankt ab – und verabschiedet sich von seiner Immigrationspolitik – website-marketing24dotcom

  21. Pingback: Mit Merkel zurück die SED-Diktatur – CDU/CSU und SPD wollen die parlamentarische Demokratie abschaffen – website-marketing24dotcom

  22. Pingback: 4. Reich aktuell: Die Ersten werden bereits abgeholt – website-marketing24dotcom

  23. Pingback: Erfolgreiches und kritisches Symposium zur „Öffnung der Ehe“ mit namhaften Experten – website-marketing24dotcom

  24. Pingback: Kriminelle Energie im El Dorado der Asylindustrie – website-marketing24dotcom

  25. Pingback: Islamisierung: Der Hijab-Wahn von Katjes zeigt, daß ganz Deutschland eine Dauerpropaganda-Sendung geworden ist – website-marketing24dotcom

  26. Pingback: Abschiebung von zum Christentum Übergetretener – website-marketing24dotcom

  27. Pingback: Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch und eure Töchter verraten und verkaufen – website-marketing24dotcom

  28. Pingback: Sandvoß: Die neue GroKo – Das Kabinett des Grauens – website-marketing24dotcom

  29. Pingback: CSU-KA: „Koalitionsvertrag ist Selbstaufgabe der Union“ – website-marketing24dotcom

  30. Pingback: Bunte Parolen am Wunder im Osten glänzend widerlegt: „Ohne Zuwanderung stirbt Deutschland aus“ – website-marketing24dotcom

  31. Pingback: Irrenhaus Berlin! Trau, schau, wem: Hinter jedem Groko-Beschluß lauert eine (Ent-)Täuschung – website-marketing24dotcom

  32. Pingback: Kabinettsumbildung! Eine letzte Chance für unsere Soldaten – website-marketing24dotcom

Kommentare sind geschlossen.