Ich kann nicht mehr, mein letztes Statement zu Corona

– Bisher wohlgesonnene Mitdenker kündigen mir die Freundschaft auf

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle *)

Wiederholt wurde ich angegriffen wegen meiner Artikel zu Corona und was damit verbunden wird. Alles ansonsten von mir Verfasst und Verbreitete habe „Hand und Fuß“, nur nicht meine Artikel zum Corona-Problem. Wobei ich mir nie anmaßte, viel von Virologie usw. zu verstehen. Mein Schwerpunkt lag auf der Aufbereitung und Auswertung von offiziellen Zahlen des RKI. Aber schon das war des Unguten zu viel. Leute wie ich seien Verharmloser, Ignoranten, und Schuld an den ganzen freiheitsbeschränkenden Maßnahmen der Regierungen in Berlin und den Ländern. 15 Jahre lange Mitstreiter bei milliardenschweren Projekten wollen mich sogar zwangsimpfen. Wohlgemerkt, diese Leute sind alle geimpft und brauchen vor mir eigentlich keine Angst haben – solange sie an die Wirkung ihrer Impfungen glauben.

Aber jetzt kristallisiert sich heraus, was die Totalimpfungsbefürworter auf die Palme bringt. Der letzte sorgte sich berechtigt um die Existenz seines Fußballvereins, in dem er eine führende Rolle spielt. Auch andere Sport- und Kulturvereine gehen zugrunde, das schlechte Abschneiden Deutschlands bei den beiden Olympiaden kommt auch nicht von ungefähr. Alles unsere Schuld, weil nicht alle geimpft seien und der Gesetzgeber die Daumenschrauben deshalb anziehen müsse. Und er habe die paar Jahre, die ihm noch bleiben, den berechtigten Wunsch, ohne Schikane essen gehen, reisen und noch etwas von der Welt sehen zu dürfen. Das alles würden Leute wie ich verhindern. Nur das totale Impfen ermögliche die Rückkehr zur Freiheit.

Nein, dieses falsche Paar Schuhe ziehe ich mir nicht an! Die Existenz eines neuen Corona-Typs wurde nie geleugnet, so wenig wie real existierende andere Grippeviren. Unsereins kämpfte von Anfang an für den Erhalt von Freiheiten, denen medizinisch nichts entgegensteht. Als die Gastronomie total dichtgemacht wurde gehörte ich zu jenen, die sagten, Campingplätze und Ferienwohnungen sollten nicht behandelt werden wie Hotels. Und in den beiden Sommermonaten, in denen Corona fast keine Rolle mehr spielte, hätte man überall wieder die Freiheiten einräumen können, die angeblich von unsereinem verwehrt werden.

Wer hat denn sportliche Aktivitäten auch dort nahezu verboten, wo es medizinisch unbedenklich war? Ich bin leidenschaftlicher Schwimmer und wollte nach den Operationen auch endlich wieder das Bogenschießen anfangen. Beides sind Sportarten im Freien, wie der Fußball meines Anklägers, die alle medizinisch unbedenklich ausgeübt werden könnten. Doch die Vorschriften der Machthaber dieses Landes sind gnadenlos, obwohl Sport im Allgemeinen und Schwimmen im Besonderen der Gesundheit förderlich sind. Und die Maßnahmen werden immer rigoroser, obwohl immer mehr geimpft sind. Was jetzt diskutiert wird und teilweise schon beschlossen ist, grenzt an einen politischen Amoklauf. Ich nehme vom Vorwurf der Corona-Taliban nichts zurück.

Was unsere Führungscliquen von den Taliban in Afghanistan unterscheidet: Die dortigen Taliban haben einen Turban auf dem Kopf, unsere ein Brett davor. Und dass die echten Taliban Waffen auf dem Arm tragen, und Corona-Talibane Verordnungen unterm Arm. Aber Hut ab, der Politik ist es gelungen, den aufgestauten Unmut unter den Menschen von der von ihr zu verantwortenden Politik auf jene abzuschieben, die noch nicht geimpft sind. Diese seien Volksschädlinge usw. trägt A. Meschnig in Corona als Massenpsychose zusammen. Hatten wir das nicht schon einmal?

Die Politik und einige Halbgötter in Weiß haben das Misstrauen und die Zurückhaltung vieler Menschen selbst verschuldet. Zuerst hieß es, Corona sei kein europäisches Problem und weit weg. Dann: Masken nützen nichts und 8,7 Tonnen Schutzmaterial wurden nach China geflogen. Als es dann an der Maskerade gut zu verdienen gab, waren Masken plötzlich gut – je teurer desto besser. Das Lüften von Schulräumen war auch wichtig, nur jetzt anscheinend nicht mehr ganz so, nachdem für Lüfter kaum Geld da ist. Als dann Impfstoffe zur Verfügung standen, hieß es, mRNA- und Vektorimpfstoffe vertragen sich nicht. Dann durfte ein bestimmter Impfstoff nur für eine Altersgruppe „verimpft“ werden, wenige Wochen später galt dann genau das Gegenteil für die andere Altersgruppe. Dann wurden plötzlich „Kreuzimpfungen“ empfohlen. Und jetzt nach dem testen, testen, testen lautet die Parole impfen, impfen und nochmals impfen, egal in welchen Abständen und womit. Verbunden mit einer kostenlosen Bratwurst sei die Impfung noch wirksamer – „mit Speck fängt man Mäuse.“ Geht’s noch erbärmlicher?

Die Kanzlerin verbreitete das Impfziel 70 Prozent, dann sei die Herdenimmunität erreicht. Dann wurde die Marge auf 80, dann 90 Prozent angehoben. Und jetzt wird behauptet, eine Herdenimmunität gäbe es überhaupt nicht, nur das totale Impfen könne uns retten. Eine oder zwei Impfungen würden sowieso nicht viel helfen, schon nach sechs Monaten seien Auffrischungsimpfungen nötig. Wenn es doch nur eine Impfung gäbe, um das Gedächtnis unserer „Coronaexperten“ auffrischen zu können. Und weiter …

Anfangs hieß es, nicht in eine Infektion hinein impfen, was man von Grippeimpfungen ja auch weiß. Bei Coronaimpfungen spielt das anscheinend keine Rolle mehr, die Auskunft der Impfkandidaten reicht, dass sie sich gesund fühlen. Noch nicht einmal die Körpertemperatur wird gemessen. Und anfangs hieß es, wer geimpft ist, ist „sauber“ und stelle keine Gefahr mehr dar. Jetzt wurde eingeräumt, dass die Geimpften ebenso Virenträger bleiben, wie es die Ungeimpften sind – nur dass sie nicht schwer erkranken würden. Wenn ich nun die einfache Rechnung anstelle, dass die 51 Mio. geimpften Erwachsenen die nur noch 18,5 Mio. Ungeimpften eher anstecken können als umgekehrt, stünde ich wieder als Verharmloser oder schlimmer da. Die Impfungen scheinen auch die Denkfähigkeit beeinträchtigt zu haben. Wovor haben denn die Geimpften Angst? Sie können sie eigentlich nur vor dieser Politik haben, nicht vor unsereins.

Zum Verhältnis zwischen der Impfkommission STIKO und den Regierungen: Anfangs musste die STIKO der Politik in den Hintern treten. Aber im Laufe der Zeit liefen Politiker aller Couleur der STIKO den Rang ab, sie wurde Getriebene der herrschenden Klasse, besonders den Medien. Und die STIKO richtete sich anscheinend gut in ihrer Rolle ein nach dem Motto, „Wessen Brot ich ess‘, dessen Lied ich sing“. Zuletzt gab die STIKO sogar dem politischen Druck nach, auch die Kinder verimpfen zu lassen. Rechtfertigt die Epidemie wirklich jedes Mittel? Wie soll so Vertrauen entstehen? Es gibt eher Grund für Misstrauen bis hin zur Verachtung solcher Strukturen.

Wenn wir jetzt geimpfte Menschen genauso testen wie die Ungeimpften, dann hört diese Pandemie nie auf, räumte Jens Spahn am 30. August bei Hart aber fair ein. Was es nicht ganz trifft, weil wir de jure eine Epidemie haben, keine Pandemie. Und nichts kann aufhören, was gar nicht begonnen hat. Aber immerhin gilt jetzt als politisch widerrufen, dass die Testergebnisse eine medizinisch relevante Aussagekraft haben. Deshalb will man jetzt die 7-Tage-Inzidenzen durch die Bettenbelegung ablösen – was genauso fragwürdig ist. Aber warum steigen die Zahlen wirklich rasant? Mein Verdacht, dass die Labore ihre Narrenfreiheit nutzen, ist vermutlich nur die halbe Miete:

Es sind auch nicht rückkehrende „Urlauber“. Bei einem Arztbesuch diese Woche erfuhr ich, in meiner Stadt war es eine komplette Großfamilie aus dem Kosovo, die ihre noch größere Familie auf dem Balkan besucht hatte. Diese „Heimaturlauber“ scheinen das größere Problem zu sein, nicht die „Impfverweigerer.“ Normale Auslandsurlauber, die in Hotels oder auf Campingplätzen waren, sind auch kein Problem, weil dort ebenfalls Hygienevorschriften gelten und eingehalten werden. Anders in deren Heimat im familiären Kreis, wo es erfahrungsgemäß keine Schranken gibt. Und noch eins:

Ich habe noch niemandem von der Impfung abgeraten, außer der unserer Enkelkinder. Meine ganze gleichaltrige Verwandtschaft ist geimpft, auch meine Frau. Olaf Scholz ist stolz auf die „50 Millionen Versuchskaninchen … aber es ist gutgegangen“, zitiert ihn dpa aus Oberhausen. Ich glaube auch nicht den hohen Zahlen an Impftoten – wobei mir durchaus solche Fälle persönlich bekannt sind. Aber als Opfer gelten statistisch eh nur jene, die innerhalb von drei Wochen (?) nach der Impfung sterben. Nein, ich glaube, der Herrgott hat uns so robust ausgestattet, dass unser Organismus nicht nur die meisten Viren bekämpft, sondern imstande ist, auch problematischen Impfstoff zu verkraften! So mancher Delinquent war sogar gegen seine Todesspritze immun.

Warum ich mich selbst schwertue und Angst vor der Impfung habe: Leider musste ich in meinem Leben schon zig Operationen mit insgesamt 20 Vollnarkosen über mich ergehen lassen. Aber die letzte OP mit der schwächsten aller Narkosen löste einen ernsten Schüttelfrost bei mir aus. Und bei fast jedem Medikament treten bei mir „seltene“ Nebenwirkungen auf. Mein Körper scheint ausgelaugt zu sein – bis auf den Kopf. Deshalb fürchte ich, zu den wenigen Fällen zu gehören, die eine Impfung nicht überleben würden. So bitte ich um Nachsicht für meine Impf-Abstinenz. Und für den Fall, dass es mich erwischen sollte, habe ich meine Patientenverfügung ergänzt, ich will wegen Corona nicht beatmet werden und so niemand zur Last fallen.

Ein letzter Trost an alle Verzagten: An diesem Wochenende wurde die vier Millionenmarke geknackt, die seit Anfang 2020 auf einen PCR-Test „positiv“ reagierten, so das RKI. Fälschlicherweise werden diese jedoch mit Corona-Infizierten gleichgesetzt. Aber selbst wenn das so wäre, meldet das RKI bisher 92 354 Sterbefälle. Das wären 2,3 Prozent der positiv Getesteten bzw. 1,1 Promille der Bevölkerung. Tatsächlich sollen es nur die Hälfte sein, behaupten Insider. Mit anderen Worten, die Corona-Überlebensquote der Bevölkerung ist mit bisher 99,89 Prozent beruhigend. Es sei uns allen gegönnt! Was die Politik aber nicht davon abhalten wird, uns weiterhin ein normales Leben vorzuenthalten. Und unser Land zu ruinieren – „wir schaffen das“ (Merkel) bekommt so eine ganz neue Bedeutung. Noch eine Kuriosität: Auf Wahlkampfveranstaltungen in Baden-Württemberg ist die K-Variante (K wie Kretschmann) nicht so gefährlich (?); Testnachweise sind deshalb nicht erforderlich (§ 10 Abs.6 der Coronaverordnung)!

Das war’s abschließend. Ich hoffe, mich nun öffentlich nicht mehr rechtfertigen zu müssen. Auch weil sich die Mehrheit der Bevölkerung dermaßen indoktrinieren ließ, so dass jedes ABER verpufft, verzichte ich auf weitere Statements zu Corona. Sie wären chancenlos. Jeder soll nach seiner Façon leben und sterben. Ich wünsche mir nur, dass die Ablehnung bis hin zu Hass gegen unsereins, sich bald, vielleicht schon zu der Bundestagswahl gegen jene richten wird, welche die Hysterie gesät und den Hass ausgelöst haben, Amen.

Link zur Denkschrift von Dr. Alexander Meschnig Corona als Massenpsychose – ACHGUT.COM

****

*) Der Autor Albrecht Künstle, Jahrgang 1950, ist im Herzen Südbadens daheim, hat ein außergewöhnlich politisches Erwerbsleben mit permanent berufsbegleitender Fortbildung hinter sich. Im Unruhezustand schreibt er für Internetzeitungen und Nachrichtenblogs der Freien bzw. Alternativen Presse zu den ihm vertrauten Themen Migration, Religionsfragen, Islam, Kriminalität, Renten, Betriebliche Altersversorgung, Wirtschaftsthemen u.a.. Zuvor schrieb er für Fachzeitschriften und seine Regionalzeitung, fiel aber bei ihr politisch in Ungnade.

Kuenstle.A@gmx.de

www.conservo.wordpress.com  

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Ich kann nicht mehr, mein letztes Statement zu Corona

  1. Ostfront schreibt:

    Ich kann nicht mehr, mein letztes Statement zu Corona

    – Bisher wohlgesonnene Mitdenker kündigen mir die Freundschaft auf

    —————————-
    Verhaltungsregeln, welche genau und wohl zu beachten sind, so ihr wollt sicher vor allen Nachstellungen der Welt sein…

    —————————-
    Der große Advent. Gesammelte Blätter zum Verständnis der Wiederkunft Jesu Christi.
    —————————-
    Motto: Johs. 14, 18 – 21.

    Ich will euch nicht Waisen lassen, Ich will zu euch kommen und Mich euch offenbaren! —

    Jesus der Herr.

    [Auszug]

    Vom Weg zur Wiedergeburt. [ Seite 301 ]

    Empfangen vom Herrn durch Jakob Lorber, am 15. August 1840

    Hier gebe Ich Verhaltungsregeln, welche genau und wohl zu beachten sind, so ihr wollt sicher vor allen Nachstellungen der Welt sein, und auch den kürzesten Weg einschlagen, um baldmöglichst zum Besitze Meiner Gnade, und daraus zur völligen Wiedergeburt zu gelangen. Diese Regeln aber sind geordnet folgende:

    1) Muss Jedweder was immer für ein politisches Gesetz seinem ganzen äußern Wesen nach auf‘s Genaueste befolgen, und sich jeden prüfenden Druck wohl gefallen lassen; denn es besteht nirgends eine Macht, als nur in Mir und durch Mich, Alles ist Mir untertan, entweder (heutzutage selten) bewusst oder meistens unbewusst; denn da herrschen gute und harte Fürsten, je nach dem Verhältnisse des Lebens der Untertanen, denn das Alles hängt von Mir ab; wenn aber irgend unter dem Volke alle Laster „gang und gäbe“ sind, wie bei euch in hochverdammlichem Grade es der Fall ist, wie sollte Ich euch da uneigennützige Regenten geben, welche noch mehr Mittel zum Missbrauchen euch zukommen ließen, daß die Menschen dann völlig zu Grunde gingen.

    Wehe daher jedem Aufwiegler, der soll nicht nur alsogleich mit dem zeitlichen, sondern auch mit dem ewigen Tode bestraft werden. Denn Herrscher stehen zu hoch, als daß sie aus sich sein könnten, was sie sind dem Volke; und da ist Keiner etwa ohne Meinen gerechten Willen, und ist der Gute und Sanfte ein Trost, und der Harte und Habsüchtige eine gerechte Geißel in Meiner Hand; wer ihm widerstrebt, der setzt sich wider Meine Geißel und wir hart lecken gegen den Stachel. Jedoch wer da lebet in Meiner Liebe und daraus fließenden Gnade, dessen Rücken wird nie unter den scharfen Hieben Meiner Geißel bluten, sondern er wird erstarken wie eine Eiche unter dem harten Wehen der stürmischen Winde; wohl aber dem reinen Wiedergeborenen, denn er wird eine große Wonne finden in dem großen Ausfluss Meiner Liebe.

    Mein Reich ist nicht von dieser Welt!

    daher gebet dem Kaiser was sein ist, und Mir was Mein ist, nämlich euer Herz in gehorsamer, reiner Demut; um alles Übrige kümmert euch nicht, denn Ich, euer Vater, bin ja mitten unter euch; daher seid gehorsam eurem Fürsten, nehmet willig ohne Murren das leichte Kreuz auf eure Schultern, und folget euch selbst verleugnend in aller Liebe und Sanftmut Mir nach, so werdet ihr leben und lebendig machen in Meiner Gnade, was ihr nur immer anblicken werdet in Meinem Namen. Amen!

    […]

    Der große Advent. Gesammelte Blätter zum Verständnis der Wiederkunft Jesu Christi.

    Klicke, um auf festgarten.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

  2. Walter Roth schreibt:

    Tja Herr Künstle….

    damit sind Sie nicht allein.
    Ich habe nun eine schöne Menge an Feinden angesammelt….. in den letzten 18 Monaten noch mehr als sonst. Wäre ich kein wehrhafter Zeitgenosse, ich weiss nicht was passieren würde.

    Viel Feind viel Ehr…… wer kämpft der lebt….. sollen die anderen Rosten.
    Mich hält all das Geistig fitt…….

    In meiner Familie ist inzwischen auch ein Sprung entstanden.
    Die einen haben sich impfen lassen und wissen scheinbar gar nichts von all den Folgeproblemen dieses Mistgiftes.
    Wenn ich was dazu sage, bin ich ein Sturkopf ….bloss um des Sturkopfes willen.
    Bringe ich Papiere mit, auf denen sie offizielles aus der EU lesen können…… werden sie wütend, laufen vom Tisch weg….. „stämpfelen“ sie wie Kinder.
    Familientreffen wirds wohl keine mehr geben. Egal………

    Tja, die Menschen wollen sich ihre eingebildete Weltsicht bewahren…….um jeden Preis.
    Sie wollen in der Matrix bleiben ……ums mal filmisch zu beschreiben.

    Ich habe in meinem Leben so manches erlebt, natürlich auch Fehler gemacht, aber einmal am Tag halte ich 5 ehrlichen Minuten ab. Diese 5 Minuten, in denen betrüge ich mich nicht, bin ich mit mir selber schonungslos ehrlich, diese 5 Minuten haben mir im Leben sehr geholfen.

    Ich unterscheide mich darin wohl von den allermeisten meiner Mitmenschen.
    Und das ist auch „DER“ Unterschied zum Rest meiner Verwandtschaft.
    Tja, sie leben in einer Wunschvorstellung und wollen um keinen Preis davon lassen, auch wenn alles drumherum auf etwas ganz anderes zeigt.

    Lassen wir die einfach…. und kämpfen wir weiter.

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: RA Holger Fischer an alle Ärzte: Hier der Beweis, dass die Impfung das Immunsystem stark schädigt – finger’s blog

  4. Stefan Matun schreibt:

    Hat dies auf stefanmatunblog rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Bauer, Juliana schreibt:

    Mein Vater, Gott hab‘ ihn selig, war ein überzeugter Deutscher, der seine Heimat liebte, seine Sprache, seine Kultur – und auch seinen katholischen Glauben. Er sagte nach vergleichbaren Erfahrungen jedoch über den Großteil seiner Landsleute – und das immer wieder: „Die Deutschen sind ein ehrloses Volk.“

    Ein alter Herr aus Rom – auch er ist lange tot – meinte einmal im Jahr 1990 einem Freund gegenüber, obwohl meine Mutter und ich neben ihm standen (ich spreche italienisch): „Vor den Deutschen, d.h. vor der Mehrheit der Deutschen und vieler ihrer Politiker, muss man sich in Acht nehmen. Nach wie vor. Es tut mir leid, aber ich traue vielen nicht. Verzeihen Sie Signora“, wandte er sich an meine Mutter. Und dann an mich „verzeihen Sie, Giuliana.“ Die Antwort meiner Mutter war, als ich ihr übersetzt hatte: „Ich verstehe den alten Herrn.“

    Nun stieß ich bei den vielen Videos, die mir in den vergangenen 6 Wochen aus Frankreich und Italien bezüglich der Demos gegen Impfzwang u.a. Corona-Zwangsmaßnahmen hereingespielt wurden, häufig auf Solidaritätsbekundungen vieler Bürger, auch geimpfter, den nicht-geimpften Mitbürgern gegenüber (natürlich gibt es auch dort Denunzierung und Mitläufertum). Doch fielen mir immer wieder mit-menschliche Bekundungen auf, fielen mir auch nicht wenige Solidaritätsaktionen zugunsten der „Ungeimpften“ auf wie z.B. das Schließen von Cafés, um keinen auszuschließen und stattdessen gemeinsame Picknicks für alle zu organisieren.

    Das Verhalten und die Hasstiraden den anderen gegenüber, wie Sie sie erfahren, Herr Künstle, wie sie auch viele andere erfahren, ist ja soooooooooo christlich! Die Herbolzheimer wollen doch so katholisch sein!!! Dann sollten sie mal das Evangelium nach Mk 1,40-45 lesen „Jesus heilt den Aussätzigen.“ Der Pariser Erzbischof hielt darüber einmal eine sinnige Predigt und betont darin, dass weder der Aussätzige, noch Jesus von Nazareth die vorgeschriebenen Barrieren beachten. Dass Jesus auf alle zugehe. Und fragt dann im Zusammenhang mit Covid: „Aber was ist mit unserer Brüderlichkeit?“

    Zum Corona-Problem betreffs unserer Rechtsstaatlichkeit, unserer Menschenrechte und -würde und unserer Demokratie die Empfehlung 2er Artikel zu den Aussagen der Holocaust-Überlebenden Vera Sharav:

    LIFESITE NEWS, 17.06.2021
    Holocaust survivor warns against COVID mandates, new ‘fascist dictatorship’/Holocaust-Überlebende warnt vor COVID-Mandaten, neuer „faschistischer Diktatur“ und

    https://childrenshealthdefense.eu/covid-19-de/vera-sharav-ueberlebende-des-holocaust-die-medizin-wird-benutzt-um-uns-unsere-freiheit-zu-rauben-interview-uwe-alschner-1-2/?lang=de

    Dr. Juliana Bauer

    Gefällt mir

  6. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Hildegard Faravelli-Deutschmann schreibt:

    Danke für die wertvollen Beiträge auf conservo!
    Übrigens, wir waren mal Nachbarn, unsere Söhne sind in die gleiche Schule gegangen!

    Gefällt mir

  8. Max Kupillas schreibt:

    Sehr geehrter Künstle!
    Bereits oft habe ich Ihre Beiträge mit Freude gelesen und erfahren, dass diese meine Meinung und auch meine Recherchen bestätigen.
    Die zeichnerische Darstellung oben und die Aussage :“ So einfach hat die kleine Susi den schlimmsten Virus besiegt“ verdeutlicht vollumfänglich die ganze Wahrheit über die erfundene und geplante „Pandemie“.
    Machen Sie bitte weiter so, auch mit den, man möchte fast sagen, „unsäglichen“ Corona-Themen.
    Für Ihre wertvollen Beiträge und Ihren nicht unerheblichen Zeitaufwand möchte ich Ihnen von Herzen danken.
    Mit dankenswerten und herzlichen Grüßen
    Max Kupillas

    Gefällt mir

  9. Heidi Walter schreibt:

    Obwohl es von den ÖR gezeigt wird sollteman es sich vielleicht doch im NDR um 22:00 Uhr ansehen. Manchmal lernt man sogar bei denen etwas „“Wahlkampf undercover: Wie PR-Profis uns manipulieren“

    Gefällt mir

  10. Semenchkare schreibt:

    Twitterfund:
    *****************

    https://pbs.twimg.com/media/E-DEukVXoAYB4k2?format=jpg

    Gefällt mir

  11. Semenchkare schreibt:

    Tatsächlich….
    am 6.9. 1915 geboren!
    ******************

    Gefällt 1 Person

  12. Semenchkare schreibt:

    Nur mal so:
    …um WAS es in Europa, speziell in Deutschland, WIRKLICH geht!
    *********************************************************************
    2 minuten klartext video

    Gefällt mir

  13. Freya schreibt:

    Danke, Herr Künstle
    Sie können sich dereinst sagen, es wenigstens versucht zu haben. Ich habe mich diesbezüglich auf drei bis vier Personen beschränkt, die mir wirklich sehr am Herzen liegen. Zwei von ihnen sind inzwischen geimpft (man könnte schon sagen zwangsgeimpft weil sie in Wohngruppen wie z.B. im Kloster leben).
    Um ehrlich zu sein, das mit der Impfung scheint ein ähnliches Phänomen zu sein, wie die „Flüchtlings“-Aufnahme seit 2015. Fast wie über Nacht kam da etwas über die allgemeine Bevölkerung, das einen spüren ließ, hier sagst du jetzt besser nichts mehr dazu. Und so scheint auch das Thema „corona“ politisch motiviert zu sein und jeder hat gefälligst irgendwas zu bekennen.
    Es ist also ein „Haltungsvirus“, das die Fähigkeit besitzt, unliebsame Haltungen aufzuspüren und öffentlich an die Wand zu stellen. Aber meinetwegen, sollen sie doch. Mir ist die Auseinandersetzung mit dieser verblödeten Masse, auch mit einzelnen Superschlauen und fachlich Hochqualifizierten, zu anstrengend.
    Die Leute sind so dermaßen gehirngewaschen, dass ihnen nicht einmal auffällt, dass der CSD mit über 60Tsd. Teilnehmern genehmigt wurde ( das Virus also nicht an Schwule und Lesben geht?), und dass am selben Wochenende eine Demo von Maßnahmenkritikern verboten wurde und zwar weil das Virus so unaussprechlich gefährlich ist.
    Es ist zu spät, hier aufklären zu wollen. Vielleicht hatte man da nie eine Chance. Wo Impfen zur Staatsfrage gemacht wird und die „Willkommenskultur“ ebenso, da ist, wie man im Hunsrück so schön sagt, alles geschwätzt.
    mpG Freya

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Wie früher in der SED-Diktatur.
      Das gleiche Schema!
      ….wer nicht in der FDJ oder gar chrislich war, wurde bedrängt, gemieden und es wurde versucht zu bekehren….

      Nachteile hatten diese Menschen in jedem Falle.
      Das glaubt ihr nicht? Dann fragt eure Verwanschaft im Osten!

      Gefällt 2 Personen

  14. Semenchkare schreibt:

    OT
    Tatsache:
    Die Taliban haben in Afgahnistan gewonnen und sind dabei einen islamischen Staat zu schaffen.
    Sie haben sich konsolidiert.
    Und nun, ein paar Tausend Kilometer entfernt:
    *************************************************

    Video zeigt gefangenen Präsidenten Militäreinheit verkündet Putsch in Guinea

    Im westafrikanischen Guinea putschen Teile des Militärs gegen die Regierung. Sie nehmen nach eigenen Angaben Präsident Alpha Condé gefangen und setzen die Verfassung des Landes außer Kraft. Während viele Menschen auf den Straßen jubeln, verurteilen UN, EU, USA und Afrikanische Union den Umsturz.

    Umsturz in Guinea? UN und EU entsetzt über möglichen Putsch
    „Den ganzen Tag Schüsse gehört“ Ex-BVB-Star entkommt politischem Chaos

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Militaereinheit-verkuendet-Putsch-in-Guinea-article22787214.html
    ——————-

    Auszug:

    …Religionen

    ….Verteilung der Religionszugehörigkeit:

    Muslime 85 %, ethnische Religionen 7 %, Christen 8 %.

    Die christlichen Minderheiten (meist römisch-katholisch) haben ihre Anhänger vorwiegend in Conakry und in Waldguinea, davon:

    Römisch-katholische Kirche: 55 %
    Anglikanische Kirche: 11 % (gegründet 1855)[19]
    Église Protestante Evangélique de Guinée: 9 % (gegründet 1919)[20]
    Neuapostolische Kirche: 3,5 %

    Guinea und der Heilige Stuhl unterhalten diplomatische Beziehungen. Apostolischer Nuntius ist seit März 2019 Erzbischof Tymon Tytus Chmielecki. …

    *ttps://de.wikipedia.org/wiki/Guinea#Religionen
    ******************************************************
    Das gibt wieder neue Afrikaner für Deutschland!
    Afghanistan, ein Vorbild für islamisches Nationbuilding….??

    Gefällt mir

  15. Heinz schreibt:

    Die Verweigerer sind der Grund für die in den kommenden Wochen steigenden Todeszahlen von Covidians, meist hirntote Leute, welche auch dem beklopptesten Narrativ folgen, viele von denen mit einer ungesunden Figur, welche aber in den Medien als ansonsten gesunde Menschen dargestellt werden. Wer Mainstreammedien konsumiert, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Gefällt mir

  16. Heidi Walter schreibt:

    Jeder, der vor diesem Druck die Waffen streckt, ist ein großer Verlust für die immer weniger werdenden Selbstdenker. Obwohl ich diese Menschen verstehe, dass sie die Grenzen der Erträglichkeit der Dummheit und des Hasses erreichen und aufgeben wollen. Geht mir auch manchmal so. Für mich heißt es dann „aufstehen, Krone richten und weitermachen“. Er sollten seinen Hatern doch dieses unter die Nase reiben „https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/versuchskaninchen-aussage-cdu-general-wirft-scholz-impf-sabotage-vor-77597744.bild.html“ und auch dieses https://www.focus.de/gesundheit/eine-angst-eine-antwort-booster-impfung-nach-genesung-sind-meine-antikoerper-nicht-ausreichend_id_20909019.html#comments Die ganze Impfkampagne wird aus politischen und nicht aus gesundheitlichen Gründen gefahren. Jeder kleine Niemand kommt aus seinem Loch gekrochen und meint, er müsste etwas zur Spaltung der Gesellschaft beitragen https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90750540/diskussion-um-2g-regel-experte-strafen-fuer-ungeimpfte-sind-denkbar.html dabei geht es, wie immer, nur um die Kohle Zitat TO aus dem Beitrag „Könnten die Hausärzte da vielleicht noch weiterhelfen?
    Ja, da ja sukzessive die Impfzentren geschlossen werden, kommt den niedergelassenen Kollegen nun eine besondere Rolle zu. Allerdings muss man auch sagen: Die Vergütung, die für ein ausführliches Beratungsgespräch angeboten wird, müsste dann angehoben werden. Dann wäre es auch denkbar, dass die Hausärzte aktiver auf die Patienten zugehen, sie zum Beispiel anrufen und nach ihrem Impfstatus fragen.“

    Gefällt mir

  17. Semenchkare schreibt:

    ….Leute wie ich seien Verharmloser, Ignoranten, und Schuld an den ganzen freiheitsbeschränkenden Maßnahmen der Regierungen in Berlin und den Ländern. …

    Widerspruch: Nein das bist Du nicht!

    Allerdings, und ich spreche nur für mich:

    ….das Thema Corona hängt mir dermassen zum Halse herraus, das ich da nur noch abschalte oder wegklicke. Überall Corona…
    ICH will nicht mehr..!!
    Lasst Euch impfen oder eben nicht, Eure Entscheidung, aber nervt einen nicht auch noch!

    Leute, …. unser Land und die deutsche Mehrheitsgesellschaft wird unter anderen durch Islamisierung, Gewaltverharmloseung bei bestimmten Gruppen, linke Demagogie, massivster Hetze usw. von bestimmten Interessengruppen zerstört und wir schreiben über eine Krankheit?

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Veröffentlicht: 06.09.2021 – 08:40 Uhr

      Islamistischer Hintergrund sehr wahrscheinlich

      Anschlag in Berlin: Afghanischer Migrant sticht auf eine Frau und einen Mann ein

      Bei einem vermutlich islamistischen Anschlag sind in Berlin eine Frau und ein Mann durch Messerstiche schwer verletzt worden.

      Weil es ihn störte, dass eine Frau als Landschaftsgärtnerin arbeitet, hat ein 29-jähriger Afghane eine 58-jährige Frau in Berlin-Wilmersdorf mit einem Messer attackiert. Die Polizei teilte am Sonntag mit, der Migrant, der seit 2016 in Deutschland lebt, habe die Frau gegen 13.30 Uhr an der Prinzregentenstraße Ecke Güntzelstraße angesprochen. Plötzlich zog er ein Messer und stach zu. Die Frau erlitt mehrere Messerstiche am Hals und wurde lebensgefährlich verletzt.

      Ein 66-Jähriger, der herbeieilte, um der Frau zu helfen, wurde anschließend von dem Afghanen angegriffen und Messerstich im Hals schwer verletzt.

      Die beiden Opfer des afghanischen Migranten kamen ins Krankenhaus und wurden sofort operiert.

      Über den Hintergrund der Tat ….

      mehr hier:

      https://www.freiewelt.net/nachricht/anschlag-in-berlin-afghanischer-migrant-sticht-auf-eine-frau-und-einen-mann-ein-10086194/
      ************************
      Corona ist sowas von unwichtig…!!

      Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Messerei international und Schutz des eigenen Volkes:
      Nur zwei Schlagzeilen:
      *********************

      Würzburger Messer-Attentat macht in Neuseeland Schule: IS-Sympathisant sticht auf Menschen ein

      *ttps://zuerst.de/2021/09/06/wuerzburger-messer-attentat-macht-in-neuseeland-schule-is-sympathisant-sticht-auf-menschen-ein/
      —–
      Immer mehr Illegale an den Grenzen: Ungarn verlängert Migrationsnotstand

      https://zuerst.de/2021/09/06/immer-mehr-illegale-an-den-grenzen-ungarn-verlaengert-migrationsnotstand/

      …!!

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.