200 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland: Der grüne Klimapass macht´s möglich!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Europäischer Geburten-Ethnozid und die damit verbundene Umvolkung: Für die beiden frisch gebackenen Bundestagsabgeordnet*innen der Grünen, Deborah Düring und Emilia Fester, geht beides offenbar nicht schnell genug. Deshalb sollen nun etwa 200 Millionen so genannter „Klimaflüchtlinge“ ins Land geholt werden. Die Rhetorik ist wie immer gutmenschlich, porentief rein und doch zutiefst verstörend: „Deutschland muss 200 Millionen Flüchtlinge aufnehmen, weil Deutsche deren Klima zerstören“, so der Konsens der beiden Frauen, die gerade mal Anfang bis Ende Mitte Zwanzig sind, jedoch schon von der epischen Zerstörung unseres Landes träumen.

Das System würde komplett kollabieren, Deutschland in jeder Hinsicht aus allen Nähten platzen, um gleichzeitig wieder zur Gefahr für Europa und die umliegenden Nachbarländer zu werden. Die folgenschweren Sätze stammen aus einem Video, das auf Twitter kursierte und die beiden Damen auf dem heimischen Sofa zeigt. Darin wird der arglose deutsche Bürger von der Straße für den angeblichen globalen Klimawandel verantwortlich gemacht und als Lamm, das man dafür zur Schlachtbank führen darf. Oben wird kassiert, unten krepiert. Besser wird die Welt dadurch, in dem wir in heimischen Gefilden den wirtschaftlichen, ethnischen und sozialen Supergau forcieren und  die westliche Welt als einstmaligen Stabilisator, Motor und Innovator dieses Planeten endgültig in den Abgrund  treiben. Ironie aus.

Der so genannte Klimapass soll eine ungezügelte Migration möglich machen. Emilia Fester spricht davon, dass die angeblich von uns verursachten Klimaschäden im Gegenzug die Einwanderung der Menschen aus den betroffenen Ländern bewilligt. Volles Migrationsrecht innerhalb von Europa – dabei liegt der Anteil Deutschlands am weltweiten CO2-Ausstoß bei lediglich zwei Prozent. Neben Germoney sind freilich auch die anderen wohlhabenden Länder zur Flüchtlingsaufnahme aufgefordert, was durch einen Schlüssel geregelt wird. Die letzten Jahre und Entwicklungen haben jedoch immer wieder gezeigt, dass wir Deutschen als die Hauptleidtragenden aus der ganzen Sache hervorgehen.

Bereits 2019 forderten die Grünen die Einführung des Klimapasses mit solch martialischen Worten wie dem Eintreten „für eine selbstbestimmte Umsiedlung in sichere Länder“. In unseren Gefilden erst einmal angekommen will Claudia Roth den Asylanten sehr schnell „Staatsbürger-ähnliche Rechte“ einräumen. Die linke Öko-Kleinstpartei Volt sprach davon, dass der Klimapass die Einreise unbürokratisch und frei von finanziellen Hürden gestalten soll. Böse (populistische) Zungen behaupten hingegen, der Klimapass soll nur deshalb eingeführt werden, um eine weitere unkontrollierte Frei-Haus-Migration nach Europa zu ermöglichen. Und wie lösen wir die Probleme der Jobs, der Unterbringung, der ethnisch-kulturellen Differenzen, der Sicherheit, die Finanzierung der Betreuung und der angeblichen Integration? Welche Integration dann überhaupt noch?

Denn damit wären die Deutschen endgültig in der Minderheit, ein völlig neuer Migrantenstaat würde entstehen, mit neuen Gesetzen, kulturfremden Gepflogenheiten und der gefährlichen Garantie, hier alles vollends in ein Tollhaus zu verwandeln. Ein soziales Pulverfass im Herzen des einstmals so schönen Europas würde entstehen.

All das würden die linken Weltverbesserer der Menschheit ohne mit der Wimper zu zucken antun. Die Grünen sagen, sie möchten gerne die vor der Überflutung bedrohten Inselstaaten retten – das wären allerdings „nur“ rund 2,6 Millionen betroffene Menschen und keine 200 Millionen. Die größten Staaten davon sind die Bahamas mit 353.000 Einwohnern, die Salomonen mit 622.000 Einwohnern und Fidschi mit 880.000 Einwohnern.

Natürlich werden auch weite Teile Afrikas von der Erderwärmung betroffen sein, doch gibt es derzeit keine belastbaren Zahlen, wie viele Menschen dort wirklich wechselwillig sind. Konfliktforscher Michael Brzoska sieht sogar voraus, dass viele Einwohner eher ihren Lebensort verändern werden anstatt auszuwandern. Es sei denn, man folgt der nächsten Einladung nach Deutschland-Schlaraffia, dann könnte sich das Potential von 20 Millionen Klimaflüchtlingen pro Jahr aus Afrika sehr bald bewahrheiten. Bis 2050 sollen dann die 200 Millionen Neubürger umgesiedelt sein. Eine lange Zeit, in der uns die Öko-Faschisten mit noch so manch anderen Hirngespinsten quälen werden. Wer jedoch den Verantwortlichen um Friday For Future und Co. lauscht, der wird auch schon mitbekommen haben, dass gravierende Klima-Maßnahmen bereits bis 2030 umgesetzt sein sollen. Und hat nicht die Heilige Greta selbst betont, dass uns nur noch wenig Zeit bleibt, bis der ganze Laden brennt? Den Brandbeschleuniger hat bekanntermaßen ja nicht nur ein Linker in der Garage oder im Keller stehen…

Alex Cryso

Links:

https://exxpress.at/gruene-abgeordnete-wollen-mit-klimapass-200-millionen-fluechtlinge-aufnehmen/

https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-11/klimapass-klimaschutz-co2-produktion-erderwaermung-treibhausgase?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F

https://www.focus.de/politik/hilfe-fuer-umweltfluechtlinge-roth-fordert-klimapass-experten-zweifeln-an-gigantischer-klimaflucht_id_11470657.html

http://www.pi-news.net/2021/10/gruene-wollen-millionen-klimafluechtlinge-nach-deutschland-holen/

(www.conservo.wordpress.com)

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter antifa, APO/68er, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu 200 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland: Der grüne Klimapass macht´s möglich!

  1. Pingback: Seeschlacht von Lepanto am 7.10. vor 450 Jahren | Willibald66-Team Germany-Die Energieexperten

  2. Pingback: Seeschlacht von Lepanto am 7.10. vor 450 Jahren – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  3. Pingback: Seeschlacht von Lepanto am 7.10. vor 450 Jahren – website-marketing24dotcom

  4. nixgut schreibt:

    Könnt ihr beiden Prinzessinnen mir bitte auch erzählen, wie man die 200 Millionen Menschen unterbringen will? Wie viele Städte wollt ihr denn bauen? Woher kommt die Infrastruktur? Wie will man die 200 Millionen ernähren? Wer baut all die Supermärkte, Einkaufszentren, Kraftwerke, Fabriken, Straßen, Wasserwege? Wollt ihr Deutschland vollkommen zubetonieren? Aha, ich verstehe, grüner Umweltschutz. Und wie wollt ihr das alles finanzieren?

    Dann akzeptiert bitte auch die Islamisierung, die zunehmende Wohnungsnot, die steigenden Mieten, die Erhöhung von Benzin, Strom, Gas, Heizung, Lebensmittel und Konsumgüter und den Anstieg der Kriminalität, sowie die zunehmenden Vergewaltigungen und Massenvergewaltigungen.

    Dumm, dünner, Grün!

    Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Soweit können die beiden verwöhnten Gören nicht denken, sie haben noch nie produktiv und mühsam gearbeitet, für sie sind immer die Wohltaten vom Himmel gefallen, von den Eltern und vom Staat, die eine hat Sozialwissenschaften = Schmarotzerwissenschaften studiert und die andere ist Regieassistentin und produziert letztendlich etwas, was das materielle Lebewesen Mensch auch nicht unbedingt braucht. Und weil für sie die Wohltaten immer vom Himmel gefallen sind, meinen sie, das wäre für alle so, und das Schlaraffenland würde es wirklich geben. Man darf solche Luxusweiber unbedingt nicht mehr finanzieren.

      Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      nixgut,
      Ist doch ganz einfach: Die 200 Millionen kriegen Sozialhilfe, und Sie (ich auch) bezahlen das!

      Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Klimagaga | inge09

  6. Ostfront schreibt:

    conservo schreibt:
    6. Oktober 2021 um 08:20
    Wieso auf Deinem PC? Ich verstehe es nicht. Ist dies nicht nur ein Link?

    Zum Verständnis:

    Teamviewer

    TeamViewer ist eine Software, mit der sich schnell und einfach ein PC von der Ferne aus über das Internet steuern lässt – egal, ob unter Windows, OS X oder Linux. Die Einfachheit der Software macht sie so beliebt. Außerdem ist sie für Privatnutzer gratis – nur Firmenkunden sollen bezahlen. Was die Software für Kriminelle attraktiv macht, ist neben der hohen Verbreitung die Tatsache, dass sie den Vollzugriff auf den jeweiligen Computer erlaubt. Wer einmal Zugriff auf den PC, Mac oder Linux-Rechner hat, kann also alles damit anstellen.

    siehe auch: Totalüberwachung

    Mobiltelefone und persönliche Rechner sind digital totalüberwacht.

    BRD-Entschlüsselungsbehörde ZITiS

    Die BRD errichtete 2017 eine neue Überwachungsbehörde mit der Bezeichnung ZITiS – Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich. Mit einer Sollstärke von 400 Stellen versorgt sie u. a. den „Verfassungsschutz“ mit entschlüsselten Kommunikationsdateien.

    Gefällt mir

  7. gelbkehlchen schreibt:

    Diese beiden Frauen betreiben ja einen Schuldkult schlimmer als alle Schuldkultreligionen zusammen. Ich habe fürchterlich unter Zwangsneurose wegen der katholischen Schuldkultreligion gelitten, ich würde am liebsten diese beiden Frauen totschlagen und zu Fischfutter verarbeiten, damit sie noch zu etwas nütze sind, ich glaube, ich würde ein gutes Werk tun.
    Und wenn diese beiden Frauen sich schuldig fühlen, wieso haben sie überhaupt das Recht, andere Menschen, in diesem Fall das eigene Volk, mit einzubeziehen? Als Volksvertreter haben sie in einer Volksherrschaft die Pflicht, dem Volk zu gehorchen und nicht umgekehrt, das Volk muss ihnen wie im Mittelalter unter Adel und Klerus gehorchen. Denn um die Herrschaft aus dem Mittelalter von Adel und Klerus zu brechen, wurde ja die Volksherrschaft eingeführt.
    Am besten ich lese nichts mehr von Alex Cryso, das bringt mich nur in Wut, erzeugt in mir Gewalt- und Mordfantasien und schlechte Gefühle.

    Gefällt 1 Person

    • Anonymouse schreibt:

      Falls die schon geimpft sind und sich das Leichen-Düngergranulat aus Schweden durchsetzt, dürfte ihrer ökologischen Entsorgung nichts mehr im Wege stehn.
      Bleibt die Frage, was wir dann essen sollen.

      Gefällt mir

  8. francomacorisano schreibt:

    Jeder Neger, dem es in Afrika zu heiß ist, kann dann nach Germoney kommen…!?!

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Franco,
      Klar!
      Wenn das Wetter schlecht ist, ist der N. Klimaflüchtling.
      Wenn ihm die Regierung nicht paßt, politisch Verfolgter.
      Und wenn ihm die Schwiegermutter wegen Fremdgehens eine Kräftige scheuert, dann handelt es sich um geschlechtsspezifische Verfolgung.

      Gefällt 1 Person

      • Anonymouse schreibt:

        Das Wetter ist immer schlecht. Ganz egal wie es ist, es ist auf alle Fälle menschgemacht.
        Das tägliche Wetterprogramm beweist es.
        Und wenn es mal nicht zu heiß, zu kalt, zu trocken oder zu nass ist, dann ist das lediglich der Beweis dafür, dass „wir“ gerade noch 5 Minuten Zeit haben schlimmeres (also uns) zu verhindern.

        Die sind alle WAHNSINNIG !

        Gefällt 2 Personen

      • Hallenser schreibt:

        Aber, aber, wäre die Wende nicht gekommen, wären wir den Senegalesen Diaby wenigstens los gewesen, denn immerhin mussten diese Leute nach der Ausbildungszeit in der DDR diese wieder verlassen und ihr eigenes Land beim Aufbau unterstützen! So sollte es sein, das diese Herrschaften Heimat Verantwortung haben und nicht unser Volk terrorisieren.

        Da hilft ein bisschen Waisen Kind Geschluchz, da die mütterliche Gebärmaschine zu früh verendet ist und die Gutmenschen Weiber fallen vor Fürsorglichkeit um und verheizen ihre Kinder. Ganz dem Geschmack von Kahane eine negride Rasse zu züchten und hellhäutige Menschen zu verdrängen, ich frage mich, was hat man den Hallensern in das Trinkwasser getan, das sie den zum Spitzenkandidaten gewählt haben, der unsere Rechte als bekennender Moslem beschränken will, uns afrikanisieren will? Seine Perle eine Weiße, konnte wohl keinen einheimischen Mann aufgabeln ?

        Wer hat den Messwein mit Koks gepanscht, da die Pfaffen das cool finden, anstatt sich um die nächsten zu kümmern im eigenen Land?

        Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Kommunismus und Gutmenschentum haben denselben Ursprung, schöne Reden halten von guten Werke, die aber diese scheinheiligen Gutmenschen von anderen fordern anstatt von sich selbst, weil sie selbst zu ihren geforderten guten Werken zu faul und zu dumm sind und die Mühsal scheuen. Es ist immer wieder dasselbe. In Wirklichkeit ist das natürlich Sklaverei am Nächsten anstatt Nächstenliebe.

          Gefällt mir

    • Anonymouse schreibt:

      Und wenn es ihm in Germoney zu kalt ist, liegt es an unserer Herzenskälte.
      Nicht etwa daran, dass er mitten im Winter die Heizung auf 5 fährt und direkt oben drüber die Fenster aufreißt.
      Dann haben „wir“ wieder zuviel Energie verbraucht, was zu einer höheren EEG-Umlage und zu teuren CO²-Zertifikaten führt, die wiederum beweisen, was „wir“ für Umweltschweine sind, was folglich zu noch mehr Einwanderung führen muss.
      Die linksgrüne Blase ist perfekt auf alle Eventualitäten vorbereitet, ihr Weltbild ist eine durch und durch runde Sache.

      Gefällt 1 Person

  9. Ostfront schreibt:

    Die Erde

    Außerordentliche Eröffnungen über die natürliche und methaphysische Beschaffenheit der Erde und ihres Mittelpunctes… [ PDF ]

    Klicke, um auf Erde-1856.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

  10. Anonymous schreibt:

    Die Erde

    Was in Bezug auf die in diesem Buche zum ersten Male seit Erschaffung der Menschen, — und zwar zunächst für all´ die Glaubens=, Erkentniß= und Urteilsfähigen — an das hierzu freie, offene Tageslicht tretenden “ Außerordentlichen Eröffnungen über die natürliche und geistige Beschaffenheit der Erde, ihren Mittelpunkt ec.“ meiner Seits menschlich= geistiger Weise, dem gesammten Inhalt im Allgemeinen entsprechend, zu sagen oder zu beantworten gewesen sein dürfte, ist in dem Titel, der Widmung und dem Motto zusammengefaßt

    Gefällt mir

  11. Semechkare schreibt:

    …!!

    Gefällt mir

  12. Semenchkare schreibt:

    Es wollte niemand zuhören.
    Auch nicht bei den Bundestagsdebatten!
    Volle Fahrt in die islamische Gesellschaft und die Verslummung…

    …einfach nur noch Talibanesk.
    ***********************************

    https://mobile.twitter.com/gottfriedcurio/status/1400790804017393664

    Gefällt 1 Person

  13. Basco schreibt:

    Überschrift:
    200 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland: Der grüne Klimapass macht´s möglich!

    Text:
    … „Deutschland muss 200 Flüchtlinge aufnehmen, weil Deutsche deren Klima zerstören“…

    Wieviel sollen es denn nun …..

    Gefällt mir

  14. Erasmus schreibt:

    KLIMA KANN MAN NICHT EINFACH ZERSTÖREN; KLIMA GAB ES SCHON LANGE VOR M, MENSCHEN:

    Die wirklichen Ursachen. unlautere Atomtests, natürliche Vulkanausbrüche die es schon immer gab. dem Meer Land abtrotzen, wie in China oder Saudi Arabien, wir haben kein Klima mit saubersten Technologien zerstört, wie man uns versucht für die Globalisierung und Knechtung ein zu reden, da schaue man mal nach China oder zu den globalen Konzernen, die den Markt übernehmen wollen.

    Die Quäcksuse Jänicke, der über NGO kassiert, soll mal die Klappe halten, Deutschland hatte eine moderne Recyclingwirtschaft, doch durch den globalen Einkauf der Konzerne in Deutschland, wird nicht recycelt, sondern in das Meer verklappt. Dabei kann nicht verwendbare Plastik durchaus als Fernwärme durch Müllverbrennungsanlagen dienen.

    Doch wie will man ohne Propaganda dann die Abzocke am Bürger rechtfertigen

    Gefällt mir

  15. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    DIE SPINNEN, DIE „GRÜNEN“ !!!

    Antarktis: ungewöhnlich kalter Winter! rekordverdächtige minus 79,4 Grad. Die niedrigste je gemessene Temperatur im Oktober beträgt dort minus 80 Grad.

    Winter 2020/2021 war auf der Nordhalbkugel ungewöhnlich kalt. Madrid und Athen versanken im Schnee, Sibirien hatte mehrere Kälterekorde. Es folgte der kälteste April seit 40 Jahren in Deutschland und der kälteste April seit 2003 in ganz Europa.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/514962/Rekordkalter-Winter-auf-Suedkontinent-Antarktika

    Gefällt 1 Person

    • Markus L. schreibt:

      https://www.nasa.gov/feature/goddard/2020/what-will-solar-cycle-25-look-like-sun-prediction-model

      Die NASA sagt mit gebotener Vorsicht vorher, dass es eine kleine Kälteperiode gibt, weil mehrere jeweils mehrjährige Zyklen, die das Klima beeinflussen, in diesen Jahren alle ein „Temperaturtief“ verursachen und diese Temperaturtiefe sich sozusagen überlappen. Die nennen sich Dalton-Minimum und Maunder-Minimum und da waren noch ein paar …

      Inwiefern wikipedia das alles korrekt abwägt, sei mal dahingestellt, immerhin existiert der Artikel noch so:
      Hier:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Maunder-Minimum
      Dem Maunder-Minimum gingen das Wolfminimum um 1300 (nach R. Wolf) und das Spörerminimum im 15. Jahrhundert voraus. Es folgte das Daltonminimum 1790–1820, das das Ende der Kleinen Eiszeit markiert. Es gibt Indizien, dass das Moderne Maximum (1950–2009, mit seinem Höhepunkt um 1960) in ein neues Minimum übergeht.[3][4]

      Gefällt 1 Person

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Markus L.,
        Daß sogar Wikilügia das bringt, ist schon was Besonderes.
        Du findest alle wiss. Aussagen darüber in den Verweisen, die ich angeführt habe.

        Gefällt mir

  16. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  17. Bernd schreibt:

    Leider fing es mit der Lüge an,
    Zitat: Grünen – Altzombie, Claudia Todh: Türken haben Deutschland aufgebaut Zitat Ende.
    Nein, Deutschland musste sich dem außenpolitischem Druck der USA beugen.
    Unser Freund und Beschützer ?
    !961, war Deutschland die zweitgrößte Wirtschaftsmacht, nach den USA.
    Kein Zwiebel fressender muslimischer Türke hat irgend was in Deutschland auf gebaut.
    (Lügen – Pedia anschauen)
    Strassen fegen und Müll abräumen, waren die herausragenden fachlichen Fähigkeiten der Türken.
    Heute haben sich die fachlichen Fähigkeiten geändert.
    Vagina – Flachkraft, Messer – Flachkraft, Totschlag – Flachkraft, Dealer – Flachkraft, Raub – Flachkraft, Pistolen – Flachkraft, Bomben – Flachkraft, Klitoris – Schnippler – Flachkraft, Gemüse – Flachkraft, Terroristen – Flachkraft, Tod – Raser – Flachkraft, u.s.w.
    Ich wusste gar nicht, das es so viele tolle Berufe in Deutschland gibt.
    Die afrikanischen Müllhalden – Zombies und Kabel – Verbrenner, Kühlschrank – Mechaniker, Plastikflaschen Sammler, Fernseher – Monteure,
    All diese neuen begabten Menschen, sind wertvoller als Gold.
    Ich kann nur eins dazu sagen, sollte das hier weiterhin wieder Fahrt auf nehmen mit den Invasoren und bis lang, 9000 Affgahnen auf Militärstützpunkten in Deutschland werden die Waffengeschäfte in Deutschland und das Dark – Net, regen Zulauf haben.
    Passiert meiner Familie oder den Enkelkindern nur der kleinste Hauch, ich hole garantiert keine Polizei.
    Ich war bei der Marine, Schnell – Boot – Geschwader, ich weiss wie man zu kämpfen hat.

    Ab der ersten Klasse, Wehrübungen und vor allen Dingen Selbstverteidigung, nur für deutsche Kinder, speziell für Mädchen und Mütter, nach ägyptischem Vorbild, der Elite – Einheiten.
    Wolle mer se rein losse ?
    NEIN, verteidigt endlich unsere geliebte Heimat, mit allen Mitteln !

    Gefällt 2 Personen

    • Interessierter Leser schreibt:

      In einem Punkt muß ich Ihnen widersprechen. Die Türken der 1. Generation haben durchaus nicht nur Müll beseitigt und die Straßen gefegt, sondern waren in hohem Maß in der Industrie (am Band), bei den Stahlkochern sowie unter Tage tätig und haben dort gute Arbeit geleistet! Andernfalls wären sie entlassen und vermutlich in die Türkei zurückgeschickt worden.
      Sie haben somit zwar nicht Deutschland nach dem Krieg aufgebaut, wie Claudia Roth behauptete. 1960 war die durch den Krieg zerstörte Infrastruktur weitestgehend wieder aufgebaut. Aber sie haben die aufblühende Industrie in Deutschland mit unterstützt, und das war nötig, da so viele deutsche Männer im und nach dem Krieg getötet wurden oder schwerbehindert waren und die deutschen Frauen damals noch überwiegend zu Hause blieben.
      Auch ich bin nicht sonderlich glücklich über die große türkische Comunity hier in D, besonders was die 2. und 3. Generation angeht mit ihren Radikalisierungstendenzen und ihrer Neigung, sich in die soziale Hängematte zu legen. Aber die erste Generation hat extrem hart gearbeitet, unter erschwerten Alltagsbedingungen gelebt und hat ihre Religion als Privatsache behandelt. Vor allem für Ersteres gebührt ihnen Anerkennung!

      Gefällt mir

      • Markus L. schreibt:

        https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1127090/umfrage/arbeitslosenquote-der-bundesrepublik-deutschland/

        1950 hatten wir eine Arbeitslosigkeit von gut 10%, 1955 waren es noch gut 5%. Bis 1960 ging diese Arbeitslosigkeit dann auf etwa 1% herunter, das waren aber vielfach Leute, die schnell wieder einen Job fanden, Wirtschaftswunderzeiten eben. Ab 1965 stieg die Abbeitslosigkeit dann schubweise an, 1965 waren es 2,1%, ab 1975 etwa 5%. Man kann also sagen, dass nach dem Zuzug der Gastarbeiter Arbeitslosigkeit entstand und dass der Zuzug mitnichten einfach in der Arbeiterschaft „aufging“. Die Gastarbeiter wollten übrigens selber zurückgehen, sobald sie genug Geld verdient hatten, und sind dann doch vielfach immer geblieben, einfach, weil es sich hier soviel besser leben, arbeiten und Geld verdienen lässt. Genau das war aber auch von Seiten der Türkei so gewollt, die türkischen Gastarbeiter sollten bitteschön keine Deutschen werden aber weiterhin in Deutschland arbeiten und Geld in die Türkei schicken und damit bitte auch nicht aufhören. Die Türkei kann Gerinqualifizierten einfach keinen so guten Lebensstandard bieten wie Deutschland, konnte sie nicht und kann sie auch heute nicht. Mir scheint es so zu sein, dass sich viele, nicht alle (!) Deutschtürken einfach nicht eingestehen wollen, dass sie eigentlich hierbleiben wollen und nicht in die Türkei zurückgehen wollen. Gleichzeitig sehen viele sich weiterhin in erster Linie als Türken. Das Gefühl wird natürlich nach Möglichkeit von türkischen Verbänden, die oft genug vom türkischen Staat abhängig sind, unterstützt, schließlich will der türkische Staat weiterhin Geld per Überweisung von den Deutschtürken an ihre Familien überwiesen sehen, daraus lassen sich schließlich auch Steuern generieren. Also redet der türkische Staat vielen Deutschtürken ein, sie würden in Deutschland diskriminiert und nicht als Deutsche anerkannt. Dann wollen viele Deutschtürken natürlich auch nicht Deutsche werden, sondern hassen und verachten die Deutschen, weil die Deutschen ihnen angeblich „Respekt“ vorenthalten. Einige scheinen auch auf diese Masche hereinzufallen.

        Es ist ein Unding, dass diese Verbände legal vom türkischen Staat über dessen Auslandsorganisationen unterstützt und gelenkt werden, noch schlimmer ist, dass der deutsche Steuerzahler vermutlich mal wieder Millionen abgräbt.

        Gefällt 2 Personen

        • gelbkehlchen schreibt:

          Vor allen Dingen haben die Gastarbeiter natürlich auch die Löhne gedrückt.

          Gefällt 2 Personen

        • Interessierter Leser schreibt:

          Ja, ab 1970 wäre es die Pflicht der damaligen Bundesregierung gewesen, das Anwerbeabkommen zu stoppen und durchzusetzen, daß die türkischen Arbeitnehmer wieder in ihre Heimat zurückkehren. Aus welchem Grund dies unterblieb und stattdessen zugesehen wurde, wie die auf Zeit angeworbenen Arbeitnehmer ihre Familien nachholten, wird bis heute verschleiert. Genau genommen begann schon damals die Einwanderung in unser Sozialsystem sowie die Flutung Deutschlands mit Moslems.

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Interessierter,

          Bis etwa 2000 verließen jährlich etwa ebenso viele Türken die brd, wie andere einreisten.
          Man hätte zur Beebung der Türkenplage also weiter nichts tun müssen als das, was Helmut Schmidt proklamiert hat:

          „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze!“

          Gefällt mir

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Interessierter,
        Laut Grundgesetz haben wir die Aufgabe, für die Erhaltung, Behauptung und Entwicklung des Deutschen Volkes und seiner Kultur zu handeln.
        Die Türken waren immer Fremde, nicht zur Teilnahme an dieser Aufgabe fähig und willens.
        Ihre Anwesenheit stört unsere ohnehin verblassende Kultur, sie verstärkt unsere demographische Katastrophe und Freunde der Deutschen sind sie auch nicht gerade. Daher spricht aus der Sicht des Grundgesetzes nichts dafür, sie hier wohnen zu lassen. Ohnehin haben wir die höchste Siedlungsdichte in Europa, nur Stadtstaaten wie LUX liegen da höher.

        Gefällt 1 Person

  18. zdago schreibt:

    na und – immer her damit !
    Diese Grünen wurden von ausreichend vielen Wahlberechtigten gewählt – also los. Ich werde damit zurechtkommen, wenn die Neubürger mit ihren neuen kulturellen Gewohnheiten Wohnungen, Frauen und alles, was sie als Reichtum sehen, für sich reklamieren.
    Allerdings werde ich dann diese Gewohnheiten auch unterstützen – es braucht mir kein Grüner zu jammern, daß er selbst natürlich seine Minderheitengewohnheiten haben möchte.
    Ich erinnere nur an die Bürgen, die – als es ans zahlen ging – plötzlich mit willfährigen Juristen aufkreuzten und die Rechnung an den Steuerzahler weiterleiteten.
    Das wird es nicht mehr geben !
    Also – immer her mit den 200 Millionen – ich habe genug Popcorn, um mich lange zu amüsieren !

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      zdago,

      natürlich ist den Damen und Herren Grünensehr zu wünschen, daß sie im Migrationsdreck ersaufen. Aber die werden sich in „gated communities“ zurückziehen und weiter darüber schwadronieren, wie böse doch die Deutschen sind.

      Gefällt 2 Personen

      • zdago schreibt:

        @„gated communities“
        Das glauben sie, und darauf spekulieren sie ja mit der „Bürgen“- Erfahrung – aber bei 200-Mio ( das ist das vierfache der derzeitigen Bevölkerung ) fremder Kultur wird es das nicht mehr geben. Die Polizisten werden genug zu tun haben, ihre eigenen Familien zu beschützen, die werden für Politiker und Juristen keine Zeit mehr haben, falls sie nach der Umvolkung überhaupt noch Polizisten sein dürfen !
        „„gated communities““ für Linke und Grüne werden dann zum Wunschtraum !
        Es wird noch viel zum lachen geben !
        Verfolgen sie gerade einmal die Ereignisse in Afghanistan. Glauben sie ernsthaft, das es dort dann „gated communities“ für Linke und Grüne geben wird ?

        Gefällt 2 Personen

  19. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Herr Cryso,
    Nicht nur dieses endemischen grünen Irrsinns wegen:
    Es ist mehr als NOTWENDIG, auszusprechen und immer von neuem darauf hinzuweisen, daß die Mär von der menschengemachten Klima-Erwärmung ein einziger Betrug der Interessierten am Kleinen Mann ist. Sämtliche Rechnermodelle kommen seit Jahren zu Ergebnissen, die die Beobachtungen bei weitem nicht treffen.
    https://i1.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2019/07/climate-model-Deviation-prediction-reality.png?ssl=1

    Das Klima ist v.a. gemacht von der Strahlungsaktivität der SONNE. Diese ist mehreren langjährigen Zyklen unterworfen, welche sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten ungünstig überlagern:
    ES WIRD EMPFINDLICH K Ä L T E R !!!

    https://sciencefiles.org/2021/02/02/saukalt-eis-viel-schnee-statt-global-warming-gibt-es-global-cooling-in-kleiner-eiszeit/?highlight=Klima%20Sonnenzyklus

    https://sciencefiles.org/?s=Klima+Sonnenzyklus&orderby=relevance&order=DESC&post_type=post%2Cpage%2Cattachment%2Cyada_wiki

    Dr. Gunther Kümel, Chemiker und Virologe,
    sapere–aude@web.de

    Gefällt 1 Person

  20. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    „Im Gegenzug“ !!!
    Weil wir doch so böse waren und „ihr Klima“ zerstört haben.
    Sogar diese hirnlosen grüninnen geben damit zu, daß die Migration eine STRAFE ist, und sie meinen, daß die Deutschen doch gar nicht genug bestraft werden könnten.

    Gefällt 2 Personen

  21. gelbkehlchen schreibt:

    Wenn diese Weiber wegen ihrer Klimapolitik Technik und Wirtschaft kaputt machen und gleichzeitig noch etliche Migranten ins Land holen, dann gibt es hier ein hauen und stechen und ich will hoffen, dass diese Weiber als erstes dran glauben müssen und zu Fischfutter verarbeitet werden.

    Gefällt 3 Personen

  22. gelbkehlchen schreibt:

    Manche verwöhnte Frauen scheinen nur Tittenspeck im Kopf zu haben anstatt Gehirnzellen.

    Gefällt mir

  23. text030 schreibt:

    Für mich ist diese eklatante Demagogie strafwürdig!

    Gefällt 1 Person

    • theresa geissler schreibt:

      Wenn es nur mal so im Grundgesetz gestanden hätte …

      Gefällt mir

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Theresa Geissler,
        Nein, im GG steht ganz etwas anderes:
        Alle Politik ist so zu gestalten, daß sie dem Wohle des DEUTSCHEN VOLKES dient,
        seinen Nutzen mehrt, Schaden von ihm wendet.

        Das GG, obwohl von den Alliierten okroyiert, steht für das Deutsche Volk.
        Das Grundgesetz ist also VÖLKISCH!

        Es dürfte allerdings lange her sein, daß die Glieder der merkl-Junta ins GG hineingeguckt haben!

        Gefällt 1 Person

        • Semenchkare schreibt:

          Was das deutsche Volk zu sein hat, steht das auch da drin?
          Ich weiß sowiso nicht, welche Version nun seit 1949 gilt 😉

          Was auf uns zukommt sieht man ja in Berlin, wenn Unberechtigte (zu dem nur teilweise) wählen und das ganze Wahlverfahren desavouieren!
          *********************

          Wie es zu einer Wiederholung der Wahlen in Berlin kommen könnte

          Nach dem Wahl-Chaos in der Hauptstadt kommen immer neue Fehler ans Licht. Zur Aufarbeitung sollen nun externe Fachleute herangezogen werden. Für die Entscheidung, ob die Wahlen für ungültig erklärt werden könnten, gilt ein ausschlaggebendes Kriterium. …

          mehr hier:

          https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article234222540/Berlin-Wie-es-zu-einer-Wiederholung-der-Wahlen-kommen-koennte.html

          ..!!

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Semenchkare,
          Gute Frage, ob das GG etwas über das Deutsche Volk aussagt, und was.

          Das oberste Prinzip des GG ist die Bewahrung der „Menschenwürde“.
          Hört sich gut an, aber was ist das eigentlich?
          Die Menschenwürde ist eben das, was den Menschen von allen anderen Lebewesen unterscheidet, Vernunft, Verstand, Spiritualität, Geistigkeit.
          Nun, der Geist webt nicht einfach so vor sich hin, er realisiert sich in geistigen Werken, in Sprache, Kunst, Wissenschaft, Alltagskultur, Zivilisation. Dieses Schaffen von geistigen Werken erfordert den geistigen Austausch zwischen den Menschen, anders gehts nicht.
          Wenn eine Gruppe von Menschen über viele Generationen hinweg im geistigen Austausch steht, entwickeln die Menschen eine je spezifische Eigenart des geistigen Austauschs, das ist die Kultur.

          Die Menschen dieser Gruppe leben zusammen, sie bilden eine Kulturgemeinschaft, aber eben auch eine Siedlungs- und Herkunftsgemeinschaft.
          Das ist das VOLK.
          Daß das GG in Art.56 Bestimmungen über das „Wohl des Deutschen Volkes“ trifft. ist eine Konsequenz aus Art.1 (Menschenwürde).

          Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Semenchkare: Rot-Rot-Grün hat aus Berlin das größte deutsche Shithole = Scheißhaus gemacht.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s