Die „große Transformation“ und der EU-Postenschacher

(www.conservo.wordpress.com)

Der G20-Gipfel in Osaka, die grün-rote Intoleranz, die neomarxistische Ideologie von der Großen Transformation sowie der EU-Postenschacher

Von Peter Helmes

Die Mißachtung aller demokratischen Regeln ist bereits weitgehend von den grün-roten Ideologen und Polit-Funktionären zur politischen Zementierung der grün-roten „Heilslehre“ von der „großen Transformation“ in die Tat umgesetzt worden.

So sollten in der Gipfel-Erklärung der G20 in Osaka im Schlußkommuniqué die Klimavereinbarungen als verpflichtend und unumkehrbar für alle Zeiten festgelegt werden.

Die gleiche absolutistisch-totalitäre Strategie der grün-roten Chef-Ideologen von der neuen marxistischen Ideologie der „Großen Transformation“ fand sich schon beim Kyoto-Protokoll und beim Pariser Klimagipfel-Abkommen und wurde zum Leidwesen aller anständigen Demokraten von vielen Staatslenkern unterschrieben. Dümmer geht’s nimmer!

Angela Merkel drängelte sich fast vor, um das Ganze doch bitte als Erste unterschreiben zu dürfen.

Bereits in den Abkommen von Kyoto und Paris entpuppte sich deutlich und klar die neue Strategie der grün-roten Neomarxisten:

Da man – übrigens bis heute – weiterhin sicher davon ausgehen kann, daß demokratische Mehrheiten für grün-rote demokratie- und freiheitsfeindliche Politziele durch freie Wahlen nicht erzielt werden können, mußte man den eigentlichen Souverän in einer Demokratie, die Wähler eines Volkes, totalitär aus der direkten Entscheidungsebene rauskatapultieren.

Die gleiche Vorgehensweise, den Wähler in Europa bei den wichtigsten politischen Entscheidungen zu umgehen, zu entmündigen und ihm jedes Mitbestimmungsrecht zu rauben – das glauben vor allem die „Grünen“ mittels der Regeln des Internationalen Vertragsrechts realisieren zu können.

Wenn sich demokratisch gewählte Regierungschefs nach ihrer Wahl radikal und gegen jeden Wählerwillen, aber auch gegen die von den Politikern im Wahlkampf getätigten Äußerungen dazu hinreißen lassen, nun plötzlich staats- und demokratiefeindliche „internationale Verträge“ zu unterzeichnen, deren Texte vorher von der politischen Minderheit der grün-roten neomarxistischen „Klimawandel“-Ideologen an jeder Wahrheit und Wirklichkeit vorbei vorformuliert worden waren, dann existiert zwar ein international bindender Vertrag, aber die Art und Weise seiner Unterzeichnung ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden demokratischen Wählers – und letztlich ist das eine Bankrott-Erklärung bezüglich aller demokratischen Spielregeln.

Die „Grün-Roten“ wissen, daß sie keine ernstzunehmenden Wahlchancen haben, demokratische Mehrheiten für ihre utopistisch-marxistischen und totalitär-freiheitsfeindlichen Irrlehren erreichen zu können. Deshalb beschritten sie bereits in den neunziger Jahren die Strategie, das internationale Vertragsrecht für ihre Minderheiten-Positionen zu mißbrauchen.

Zum „Kyoto-Protokoll“ und zum „Pariser Klima-Abkommen“ wurden die Wähler zu keinem Zeitpunkt gefragt. Alle Entscheidungen zu Fragen des „anthropogenen Klimawandels durch CO2-Emissionen“ in den letzten Jahren und Jahrzehnten erfolgten strikt unter Umgehung demokratischer Abstimmungen durch die Wähler, den Volks-Souverän.

Mittlerweile fordert das Bundesumweltamt einen „Aufschlag“, eine Steuer auf CO2 – ebenso wie Svenja Schulze, Umweltministerin (SPD) und Initiatorin, sozusagen in „Stall-Gehorsam“ zu dem von ihr pubertär vergötterten H.J. Schellnhuber und den anderen grün-roten Linksideologen des PIK (Potsdam-Institut für Klimaforschung).

Diese CO2-Seuer soll nicht deshalb eingeführt werden, daß die CO2-Emissionen zurückgehen, sondern sie dienen den von den arabischen Ländern wie Saudi-Arabien und von China geforderten Kompensationszahlungen für deren Bereitschaft, Öl und Kohle nicht mehr in dem Maße zu fördern wie bisher, sondern diese fossilen, kohlenstoffhaltigen Energieträger „in der Erde“ zu belassen.

Dies ist übrigens eine von keinem Land und von keinem Kontinent mehr zahlbare Geldsumme in Höhe von – vorsichtig geschätzt – 200 Billionen Euro pro Jahr! Zum Vergleich: Die deutsche Staatsverschuldung, die allseits beklagt wird, beträgt 2 Billionen Euro – und wir wissen nicht, wie wir diese Schulden zurückzahlen können, um unseren Kindern eine „Zukunft“ zu garantieren.

Wie also soll es uns gelingen, mit der von Svenja Schulze geforderten CO2-Steuer auch nur lediglich 0,01% der von China und den VAE geforderten Kompensationszahlungen tätigen zu können?

Auch die Tatsache, daß Svenja Schulze dem Land China das Attribut eines „Schwellenlandes“ (früher „Dritte Welt“ genannt) zukommen läßt, zeigt, daß sie noch nicht einmal die Rolle Chinas in der Welt kapiert hat! China ist demnächst – in greifbar naher Zeit – die führende Industrie-Nation der Welt!

Bepreisung des CO2

Die „Bepreisung des CO2“ ist bereits seit mindestens 2011 eine der zentralen Forderungen des WBGU im Rahmen der neuen linksradikalen Ideologie von der „großen Transformation“ (siehe u.a. https://conservo.wordpress.com/2019/02/07/die-grosse-transformation-ade-freiheit/) – jetzt soll Schulze diejenige sein, die erstmals diese „Bepreisung“ eines Spurengases in die Tat umsetzen will, das nur mit 0,038% – kaum messbar – in unserer Luft vorkommt und niemals an einem Klimawandel schuld sein kann.

Ob es in naher Zukunft einen Klimawandel geben wird, das kann niemand voraussagen. Aber selbst wenn sich unser Klima wandeln sollte – z.B. durch eine drastische Zunahme der Sonnenflecken und hieraus bedingter intensiverer Sonneneinwirkung auf die Erde – so wird „Grün-Rot“ stur daran festhalten (müssen), daß CO2-Emissionen daran schuld sind. Anders bekommt man den „bösen Kapitalismus“ und die „Klima-zerstörenden bösen Kapitalisten“ nicht in den Fokus des grün-roten Fadenkreuzes der gerade ablaufenden neomarxistischen, demokratievernichtenden Revolution der „Großen Transformation“.

Kommen wir noch einmal zurück auf die zuerst bereits geplante G20-Erklärung, die zum Glück durch verantwortungsvolle Länder wie z.B. die USA gekippt werden konnte:

„Unumkehrbare Klimavereinbarungen“ – „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“

Im vorformulierten Schluß-Kommuniqué des G20-Gipfels sollten bestimmte „Klimavereinbarungen“ als verpflichtend und unumkehrbar für alle Zeiten festgelegt werden.

Die Klimaziele waren und sind derart „verpflichtend und unumkehrbar“, daß der Chef-Ideologe der „großen Transformation“, H.J. Schellnhuber, diese seine Ziele in kürzester Zeit bereits dreimal abgeändert hat seit 2009:

Zuerst legte er sich darauf fest, daß mit „seinen Klimaschutz-Maßnahmen“ die mittlere Temperatur auf dem Planeten bis 2050 nicht über 4 Grad Celsius ansteigen dürfe. Das hätten neueste wissenschaftliche Erkenntnisse (gemeint sind die höchst aktuellen „wissenschaftlichen Arbeiten“ der führenden „Klimawandel-Forscher“ von 1824 (Joseph Fourier) und 1896 (Svante Arrhenius).

Dann – nach dem Jahr 2011 – korrigierte sich Schellnhuber dahingehend, daß nun eine Begrenzung auf maximal plus zwei Grad Celsius erforderlich sei – verpflichtend und unumkehrbar! Das hätten die wissenschaftlichen Forschungsergebnisse eindeutig und bestens bewiesen und so als endgültigen unteren Grenzwert ergeben.

Kurz vor der „Kattowitz-Klimakonferenz 2018“ sagte der gleiche Schellnhuber:

Der Grenzwert von maximal plus 1,5 Grad Celsius bei der mittleren Erderwärmung sei nun der neu ermittelte, endgültig gefundene Wert – „eindeutig und wissenschaftlich fehlerfrei ermittelt“ – bis 2050 müsse das erreicht werden. Der Wert von plus 1,5 Grad Celsius sei verpflichtend und unumkehrbar…

Und ich prophezeie:

Noch in diesem Jahr wird dieser Wert „aufgrund neuester wissenschaftlicher Forschungen, die das „fehlerfrei“ ergeben haben, auf neue „plus 1 Grad Celsius“ weiter abgesenkt werden, weil Herr Schellnhuber immer „sehr zuverlässige, unumstößlich ermittelte Grenzwerte“ auf Lager hat: „verpflichtend und unumkehrbar“…

Angela Merkel war beim G20-Gipfel nur allzu gern bereit gewesen, diesen Unsinn zu unterschreiben und damit unumkehrbar die totalitär-antidemokratische Ideologie der „NWO“ ein für alle Mal – „unveränderbar und unumstößlich für immer“ – festzuschreiben.

„Verpflichtend und unumkehrbar“ – so lautete der Text-Vorschlag für den G20-Gipfel in Osaka wörtlich! (Hatten wir das nicht schon von Schellnhuber oft gehört – aber jedesmal anders und „unumkehrbar!)

Das erinnert an die unseligen Zeiten während der „Inquisition“, als man trotz besseren Wissens durch Galileo Galilei am ptolemäischen Weltbild der „Erde als Zentrum des Weltalls“ verpflichtend und unumstößlich festhielt und jeden niedermachte, der es wagte, diese „falsche Erkenntnis“ infrage zu stellen.

„Klimawandel-Kritiker“ (das sind übrigens keine „Klimaleugner“, wie grün-rote Dummköpfe immer wieder behaupten – denn daß es ein „Klima“ gibt, das leugnet niemand!) – also: Klimawandel-Kritiker, die das CO2 als Ursache wissenschaftlich sicher ausschließen konnten, werden deshalb von Grün-Rot gnadenlos verfolgt, niedergemacht, zum Schweigen verurteilt – wie einst Galileo Galilei.

Wo wäre die Menschheit heute, wenn diese Inquisitoren mit ihrem falschen Weltbild von der „Erde als Scheibe“ im Rahmen ihrer Macht sich bis heute durchgesetzt hätten? Hätte man die „Chinesische Mauer“ verlängert und „rund um die Erdscheibe“ gezogen, damit wir nicht „vom Erden-Tellerrand runterfallen“? Was meinen Sie, Herr Schellnhuber? Herr Edenhofer? Herr Leggewie?

Und wo gelangen wir hin, wenn wir das CO2 mit seinen 0,038% Konzentration in der Luft (ein Spurengas) als Klimawandel-Ursache – z.B. „um des lieben Friedenns willen“ – oder auch nur rein „opportunistisch“ anerkennen und damit den Zusammenbruch unserer Wirtschaftsstrukturen provozieren, die dann durch die sozialistische Planwirtschaft und ein leninistisches Räte-System pervertiert und abgelöst würden?

Und auch hier haben die Ideologen von der „großen Transformation“ bereits heute eine riesige Mauer gebaut – in den Köpfen von Pseudo-Wissenschaftlern (die sich „Klimaforscher“ nennen), die allen anderen seriösen und kritischen Wissenschaftlern verbieten, der Bevölkerung die Wahrheit zu sagen, die bittere Wahrheit der auf uns zukommenden neuen Diktatur der „großen Transformation“!

Hat die Welt denn aus Hitlers Machtübernahme nichts gelernt? Hat denn wirklich niemand gemerkt, daß wir uns zeitlich kurz davor befinden, uns durch unser Schweigen und unsere Passivität zu Steigbügelhaltern dieser neuen linksextremistischen Diktatur gemacht zu haben?

Allein nur heute, im „Hier und Jetzt“, konnte jeder aufmerksame wahre Demokrat in den Nachrichten (ARD/ZDF) zahlreiche weitere grobe Verstöße gegen alle demokratischen Grundregeln erfahren, die zum Teil von den Nachrichtenredaktionen „freudig begrüßt“ wurden.

So geschieht es mehrmals – tagtäglich!

Zum Beispiel in der Frage, wer zukünftig EU-Kommissionspräsident werden soll:

Bisher wurde das der Vorsitzende der größten Fraktion im Europa-Parlament, der als Spitzenkandidat die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte.

Vor wenigen Wochen haben die Wähler europaweit die Fraktion der EVP und deren Vorsitzenden und Frontmann Manfred Weber mit großer Mehrheit gewählt – völlig gleichgültig, ob man diesen Mann mag oder nicht. Das ist Tatsache! Er erhielt die meisten Stimmen!

Gleichzeitig wurden die Sozialdemokraten und Sozialisten vom Wähler abgestraft und mußten massive Stimmenverluste verzeichnen!

Und trotz dieser hohen Stimmenverluste der Sozialdemokraten sollte nun – auf besonderen Wunsch des Herrn Macron (der sich ja eigentlich ideologisch den Linksliberalen zugeordnet sehen will) – der Fraktionsvorsitzende der Sozialisten, Frans Timmermans , EU-Kommissionspräsident werden.

Wer ist eigentlich dieses Jüngelchen Macron, daß er sich das Recht herausnimmt, demokratische Mehrheiten und jeden einzelnen Wähler bei den Europa-Wahlen derart arrogant zu mißachten?

Timmermans als EU-Kommissionspräsident von „Macrons Gnaden“? Das wäre ein Schlag ins Gesicht der Wähler bei den letzten Europa-Wahlen. Und wer schlägt auf uns Wähler als erstes drauf und erfüllt diesem selbst in seinem eigenen Land verhaßten Macron dessen undemokratischen Wunsch?

Ja, ist doch klar: unsere Kanzlerin Angela Merkel, die offenbar keinen Gott und kein Gebot kennt, wenn es darum geht, unsere repräsentative Demokratie abzuschaffen und durch ein autoritär-totalitäres System („die große Transformation“) zu ersetzen.

Die Entscheidung fällt heute (geplant) – aber es würde mich sehr wundern, wenn man in dieser Frage den Mehrheitswillen der Wähler ernstnehmen und berücksichtigen würde.

Quo vadis, Europa? Quo vadis, Deutschland?

www.conservo.wordpress.com     2.7.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, EU, Europäische Kommission, Frankfurter Schule, Merkel, Politik, Umwelt, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Die „große Transformation“ und der EU-Postenschacher

  1. Pingback: Die „große Transformation“ und der EU-Postenschacher – alternativ-report.de

  2. Semenchkare schreibt:

    Diese EU gehört abgeschafft!

    Neuster Coup:
    *************************************

    Ska Keller will Präsidentin des Europaparlaments werden

    Im Streit um die EU-Spitzenposten wollen die Mitgliedsländer bis morgen eine Einigung erzielen. Die Grünen schlagen Ska Keller vor, auch Manfred Weber könnte kandidieren.

    mehr hier

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-07/eu-ska-keller-parlamentspraesident-gruene-bewerbung-wahl

    Gefällt mir

  3. Ska Keller? Nee, da muß eine andere ran. Seit heute mittag wird die Ursula von der Leyen als neue Präsidentin des Europaparlaments gehandelt. Ich befürworte diesen Vorschlag. Sie ist Meisterin in der Zerstörung des Klientels das sie bisher zu vertreten vorgab. Mit jedem bisherigen „Amt“ hatte sie nur einen Scherbenhaufen der Verelendung hinterlassen. Nun hoffe ich, daß sie dem EU-Parlaverment äh dessen Vorgesetzten in Brüssel gleiches antut.
    Ich liebe Europa mit der Vielfalt der kulturellen Eigenarten, sonst wäre mein Leben langweilig.
    Dafür kämpfe ich. Vlt. hat UvdL das Zeug, diese menschenverachtende Krake EU auch niederzumachen. Bei der BW hat sie ja auch ganze Arbeit geleistet.
    Träume weiter Ludwig von einem baldigen Ende des Wahnsinns, sagt mit mein zweites ICH. Es ist ein Programm, das durchlebt werden muß, bis der Gedanke unseres Schöpfers im Sinne unseres großen Meisters vor zweitausend Jahren verwirklicht wird.
    Die derzeitige Tendenz scheint mir in Richtung UTOPIA (Thomas Morus) zu gehen. Alle sind GLEICH – nur die Grünen sind GLEICHER. Da müssen wir durch. Laßt euch nicht entmutigen. Die Menschheit ist ein wenig besser gut als schlecht, sonst wäre sie bereits tot.
    Mein Gutnachtliedle heute:

    Gefällt 1 Person

  4. patriosius schreibt:

    Die EU in ihrer Unfehlbarkeit bzw Milliarden fressendes Bürokraten Monster hat mal wieder ein Schauspiel der besonderen Art zu bieten. Postengeschacher und Hinterzimmer Politik der Möchtegern Kandidaten alles in allem ein Betrug am Wähler. EUROPA war noch nie so gespalten wie heute und es graut mir davor wenn die jetzt introbisierte Frau von de Leyen wirklich das Spitzname bekleiden wird. Die Bundeswehr hat sie bereits kampfunfähig gemacht warum nicht auch EUROPA.

    Gefällt 1 Person

  5. Ikarus schreibt:

    Ich mochte UvdL einmal, wo sie nur Ministerin war, bevor sie Verteidigungsministerin wurde und ihre Seele an die Bilderberger verkauft und zur globalen Weltsozialistin aufstieg. Nachdem unsere Gott Kanzlerin es nicht geschafft hat, ihr Maskotchen Weber für Timmermanns zu opfern, der die Flutung Europas mit Afrikanern voran treiben wollte, durch zu peitschen, sie Weidmann als EZB Chef boykottiert nun dieser Schachzug UvdL, eine Vertreterin der Bilderberger Gruppe, damit die IWF Marionette der Globalisten und beste Freundin Merkels, Christine Lagarde die Spitze der EZB für die globale Welteinheitsregierung besetzen kann, verschlägt mir einfach nur noch die Sprache. Das UvdL die unsere Bundeswehr zum Weltgespött wehrlos gemacht hat und Pläne für eine EU Elite Armee, es könnte ja den Regierungsvertretern an den Kragen gehen befürwortet hat, na ja dann geht es doch nur noch um die Frage, ihr wehrt Euch gegen die afrikanische Flutung gefördert von Timmermanns durch die europäische Schulden Union dank IWF Europa endgültig in die Knie zu zwingen, damit es ausverkauft wird. Das Tusk schon längst seine Heimat Polen opfern würde, war zu spüren, denn dazu war er zu lange am Brüsseler Trog. Tschuldigung, muss im Strahl k…

    Gefällt 1 Person

    • Attila schreibt:

      Hilfe. Eines dürfte jetzt voll klar sein, Merkel arbeitet für die globale Finanzelite IWF, wo ihre Freundin La Garde schon den Ton angibt. Nachdem die europäischen Wähler so bockig waren, Weber war nur Täuschungsmanöver, das es ihr Neger Fluter Timmermanns der die europäische Mischrasse anstrebt, als sei der Mensch ein Nutzvieh aus dem Zuchtprogramm nicht zu nominieren, zaubert sie ihre Bilderberger Freundin von der Leyen aus dem Zylinder und versucht wissentlich Europa ab zu wickeln und die EZB, wo die Gelder der Europäer verwaltet werden dem IWF und damit den Globalisten zu übereignen, wo sie die Besetzung durch La Garde anstrebt.. Sie hat es Weidmann nie verziehen als er ihr 2014 vereitelt hat das sie Deutschland nicht verpfänden kann und vor Wut geheult, es stimmt, Frau Lengsfeld hat recht, Merkel ist extrem rachsüchtig und deshalb verhindert sie einen europäischen Finanzfachmann an der Spitze der EZB. Da macht es auch Sinn, das Frau Merkel hinterhältig trotz nein der Basis Union mit Target II Salden in die Schulden und Transferunion getrieben hat, damit eine globale Finanzelite Deutschland und Europa unter sich aufteilen kann. Ich glaube der Schaden den Frau Merkel angerichtet hat, dürfte uns nicht annähernd bewusst sein und ihre Hofschranzen nebst Einheitsparteien SPDGRÜNEFDPLINKE jaulen auf, wenn das Volk mit bekommt wie es im Sinne von Killary , sorry Hillary Clinton, wo die SPD 8 Millionen Wahlkampfhilfe locker machte, wie es verraten und verkauft wurde an den Kragen geht. Stoppt endlich diese Größenwahnsinnige, die zittert nicht weil sie organisch krank ist, sondern vor Wut, dass ihr der letzte Dolchstoß für Deutschland und Europa nicht gelingen könnte. Da die Deutschen total vertrottelt und geistig auf Linie getrimmt sind, kann man nur hoffen, das die anderen Europäer diese kranken Pläne vereiteln, es sind viel zu wenige Deutsche aufgewacht und Tusk ist einer der Globalisten und hat zu Recht eine Watschen von Trump gefangen, seine Heimat Polen ist ihm egal. Mir ist übel.

      Gefällt 1 Person

  6. francomacorisano schreibt:

    Flinten-Uschi wird „dank“ der zahlreichen Skandale im Verteidigungsministerium nach Brüssel weggelobt. Dort beerbt sie den Posten von Skandal-Flasche Juncker. Echte europäische „Solidarität“… 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Semenchkare schreibt:

    Zur Erinnerung:
    **********************************

    AfD-Landtags-TV
    Am 19.06.2019 veröffentlicht

    Begriffsklarheit: Die EU ist NICHT Europa! (Björn Höcke, 10.5.2019)

    ca 30 min.

    Gefällt 1 Person

  8. Daphne schreibt:

    Na ja, vielleicht macht es die selbst überraschte UvdL besser als man denkt, nachdem man sie von der Nabelschnur von Mutti Merkel abgeschnitten hat. Da hat ja das Macrönchen Busenfreundin Merkel ein dickes Ei in das Nest gelegt und gleich den Posten der EZB besetzt, wäre ja schlimm wenn die Europäer über Weidmann den Merkel boykottiert hat wüssten, wie viel die Kleptokraten schon veruntreut haben. Schauen wir mal.

    Gefällt 1 Person

    • Attila schreibt:

      Na ja, Von der Leyen steht der Schrecken der Begeisterung in das Gesicht geschrieben und vielleicht ist es sogar ein gar nicht so schlechtes Manöver, wenn man sieht wie Gabriel und die SPD toben und dem Volk vorgaukeln wollen, das Parlament, dass sie über Jahrzehnte missbraucht haben würde die Verhinderung von vdL von diesen Politikern als Volksvertreter vertreten. Auf alle Fälle weiß man nicht, ob man Lachen oder Heulen soll, doch bevor die SPD damit durchkommt, sage ich eher lieber Glückwunsch Frau von der Leyen. Komisch wenn es um die Rechte des Volkes geht, kennen SPDGRÜNE die Gesetze nicht, aber wenn ihnen was auf die Füße fällt, heulen sie auf und Martin Schulz Großkotz platzt vor Wut, weil er nicht der neue König der Vereinigten Staaten von Europa wird. Wenn Frau vdL in der EU Außenministerin werden sollte, sowie so das EUGH schon meint Deutschland sei kein Rechtsstaat, Scholz Mrd in Brüssel versenkt und unsere Souveränität abgeschlachtet wurde, warum sollte man die SPD mit ihrer Liebe zu deutschen Gesetzen noch ernst nehmen, wo sie das Verfassungsinstrument das GG schon nach ihren eigenen Wünschen geschrottet haben? Unter diesem Aspekt kann ich sogar mit der Frau vdL noch glücklicher werden als mit dem von der SPD gewünschten Negerhäuptling Timmermanns, auch wenn ich am Verstand der EU zweifle. Na ja, Uschi hat nicht immer nur Mist gebaut, bevor sie zur Bilderbergerin wurde als Gesundheitsministerin sich Mühe gegeben, anders wie der Organhändler Spahn oder die raffgierige Ulla Schmidt SPD.

      Gefällt 1 Person

  9. Sandokan schreibt:

    Bei aller Aufregung über Ursula von der Leyen, ich mag sie auch nicht mehr, sollten sich die EU Mitgliedsländer nicht über den Tisch ziehen lassen bei dem wichtigsten Posten, damit die EU wieder reformierte Wirtschaftsunion und nicht Kleptokratenunion bleibt, dem des EZB Chefs! Natürlich war es eine gekonnte Intrige von Merkel Jens Weidmann der sie schon mal beim Verramschen Deutschlands gestoppt hat aus dem Feld zu schießen und deshalb kämpft sie so verbissen um die Nachfolgeposition Junckers und natürlich war es eine gekonnte Intrige Macrons, der von der Leyen benutzt, um Lagarde in den EZB Finanzen wurschteln zu lassen im französischen und IWF Interesse. UvdL ist für die SPD schon eine bittere Pille und ob sie es wird, ist ja noch gar nicht raus, aber sollte Weidmann oder ein anderer fähiger Finanzfachmann mit Blut im Herzen für Europa nominiert werden, dann schießt die SPD mit Raketenantrieb durch die Decke vor Wut. Also Nerven behalten und immer daran denken, lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach. Kann Deutschland eigentlich beide Positionen besetzen und die dritte, och kauft schon Kisten Tempotücher für Ska Keller von den Grünen nicht. Wichtig wäre schon das Weidmann gewinnen könnte, dann sehen nämlich Merkel und ihr räuberischer Hofstaat alt aus. Aber vielleicht haben ja Salvini und Orban, oder jemand aus dem Ostblock noch geeignete Kandidaten.

    Gefällt 1 Person

  10. Attila schreibt:

    Die AFD sollte noch einmal tief Luft holen und trotz berechtigter Empörung die verfahrene Situation richtig einschätzen, denn die Opposition ist viel zu klein, um gegen das Brüsseler Macht Kartell im ersten Anlauf zu gewinnen. Die erste Pleite ist ja schon wie sich rot rot grün als Verschwörungsclique gegen das Volk zusammenschloss und nach einer abgeschlagenen Ska Keller den SPD Kandidaten der Italiener nach mehreren Wahlgängen durchgebracht hat. Von der Leyen ist unberechenbar, aber wenn das rot rot grüne Lager aufjault, war wohl der Stich ins Wespennetz richtig und obwohl von der Leyen nicht berechenbar ist, sie wird sollte sie Juncker beerben nicht ohne den Unionsblock allein entscheiden können. Das Bild Merkel und vdL, die gerade die Faust ballt als Angelas neues Heizmaterial im Macht Poker spricht Bände und vielleicht stehen ja gerade deshalb die Chancen für vdL gut, auch bei der Zähne knirschenden Opposition, weil sie das Risiko des totalen Macht Verlustes an die rot rot grüne Verschwörungsgruppe vermeiden will. Frau Barley und Ska Keller wollen übrigens auch antreten, dann heißt es doch lieber in einen sauren Apfel beißen trotz Heulkrampf, als diese rot rot grüne Mafia an die Macht zu lassen. Die Vest…. , die sich die Europäer gewünscht hätten, hat man wohl auch rausgepokert. Mancher Apfel ist sauer und wird nicht süßer, aber besser als die rot rot grüne Mafiatruppe.

    Gefällt 1 Person

    • Daphne schreibt:

      Uschi muss es im ersten Wahlgang schaffen, nach dem man Margarete Vest … kalt gestellt hat, den sonst haben wir das absolute Dilemma das sich rot rot grün wieder verbündet und die rote Diktatur ist perfekt, Merkels größter Traum das vdL scheitert und die europäische Union keinerlei Einfluss mehr auf die europäische Politik in Brüssel hat. Natürlich habe ich Bauchschmerzen, aber zwischen Pest und Cholera muss man das kleinere Übel wählen und die Macht der Sozen stutzen. Bittere Pille, aber man sollte immer daran denken, wie verfahren die Situation jetzt ist.

      Gefällt 1 Person

  11. Dädalaus schreibt:

    Wo ich mir so das Bild von der überraschenden Nominierung von Uschi von der Leyen angesehen habe, wie sie neben Merkel läuft und die Hände zur Faust zusammen schlug, dann könnte ich es auch so interpretieren, das Uschi als verwöhnter Klatschhase von Merkel sich davor fürchtet, dass die für sie „bekloppten“ der europäischen Union sie tatsächlich zur Nachfolgerin Junckers werden lassen und sie unter dem Kuratel der europäischen Union landet und aus ihrem Stricknetz nicht mehr rauskommt. Lach. Sie dürfte wohl den Würgestrick um den Hals schon spüren und bitter erwachen, das Merkels rot grüne Seilschaften sie nicht erlösen können. Insofern… Strategie beim Schachspiel war schon immer zum Vorteil und Merkels kippelnder Stuhl kippelt noch mehr, ohne das Uschi das wollte. Also traut Euch!.

    Gefällt mir

  12. Semenchkare schreibt:

    ….Zum „Kyoto-Protokoll“ und zum „Pariser Klima-Abkommen“ wurden die Wähler zu keinem Zeitpunkt gefragt. Alle Entscheidungen zu Fragen des „anthropogenen Klimawandels durch CO2-Emissionen“ in den letzten Jahren und Jahrzehnten erfolgten strikt unter Umgehung demokratischer Abstimmungen durch die Wähler, den Volks-Souverän….

    Verträge kann man kündigen. Es ist nur eine Frage der politischen Macht, ob die das will oder eben nicht! Hatte übrigends D. Trump dies nicht getan?

    Die derzeitige EU-Poltik-Mafia aus den alten Partei-Seilschaften, widert mich zutiefst an!

    Gefällt 1 Person

  13. Semenchkare schreibt:

    Die AfD traut der gescheiterten Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) das Amt der EU-Kommissionspräsidentin nicht zu.

    AfD-Bundessprecher und EU-Abgeordneter Jörg Meuthen erklärt zu deren Nominierung: „Wir würden durchaus einen christdemokratischen Kommissionspräsidenten tolerieren, sofern er konservativ ist, die Mittelmeerroute schließt und sich gegen weitere Kompetenzanmaßung der EU wendet.

    Das kann man von Ursula von der Leyen nicht behaupten. Sie würde an dieser Aufgabe absehbar scheitern, so wie sie als Arbeitsministerin und Verteidigungsministerin gescheitert ist. Die Kommission würde – bildhaft gesprochen – seeuntüchtig wie die Gorch Fock.

    Einzig positiv an ihrer Nominierung ist das Scheitern des Spitzenkandidatenverfahrens.“

    https://afdkompakt.de/2019/07/03/mit-von-der-leyen-wuerde-die-eu-kommission-seeuntuechtig-wie-die-gorch-fock/

    …!!

    Gefällt 1 Person

  14. Attila schreibt:

    Es gibt jetzt für die AFD keinen Grund wie Vogel Strauß den Kopf in den Sand zu stecken, auch wenn man zwischen RRG Pest und Cholera aus Vernunft wählen muss. Viel wichtiger ist sich jetzt darauf zu konzentrieren, dass der EZB Posten nicht an Lagarde oder andere korrupte europäische Politiker geht und dafür eine Abstimmungsmehrheit zu gewinnen. Alice Weidel, die ich mir als Chefin der EZB wünschen würde, wird es nicht schaffen, da die Opposition zu klein ist. Da bliebe noch Weidmann, von dem man überzeugen muss und das eine Transparenz der Finanzen für alle Mitglieder notwendig ist, wenn man nicht von einer kleptokratischen EU Diktatur verwaltet werden will. Uschi werdet ihr schon verschmerzen. Kopf hoch!

    Gefällt mir

  15. Pingback: Waffenrecht: NEIN zur neuen EU-Schußwaffenrichtlinie – NEIN zu wehrlosen EU-Bürgern – Nein zum aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung vom 6. Juni 2019 – website-marketing24dotcom

  16. Pingback: Waffenrecht: NEIN zur neuen EU-Schußwaffenrichtlinie – NEIN zu wehrlosen EU-Bürgern – Nein zum aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung vom 6. Juni 2019 – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  17. Pingback: Die „große Transformation“ und der EU-Postenschacher - Leserbriefe

  18. POGGE schreibt:

    USA haben massiv Biologische-Waffen-Forschungen an der eigenen Zivilbevölkerung betrieben über viele Jahrzehnte LANG unter Obama’s Herrschaft wurden diese Machenschaften MASSIVE AUSGEWEITET !!!!

    Im Jahre 2012 hatte Obama Biologische-Waffen EINGESETZT GEGEN WEISSE-MENSCHEN WOHNGEBIETE in den USA Selber, Im Jahre 2012 hatte Obama Biologische-Waffen EINGESETZT GEGEN REPUBLICANS-WÄHLER WOHNGEBIETE in Mittleren-WESTEN der USA, Obama hatte Gentechnisch-Erschaffene Bakterien DIE Menschlichen Fleisch zerfressen eingesetzt für Biowaffen-Angriffe auf US-REPUBLICANS-WÄHLER STÄDTE UND DÖRFER im Mittleren-Westen der USA ! DIE TÄTER-SCHULD FÜR DASS AUFTRETTEN UND ENTSTEHEN dieser Gentechnisch-Erschaffene Bakterien wurde dem NICHT-exsitierenden KLIMAWANDEL ANGEHÄNGT vom Obama !!!!

    Unsealed Conspiracy Files – Bio-Hazard-Island S01E02

    Unsealed Conspiracy Files – Bio-Hazard-Island S01E02

    Gefällt mir

  19. POGGE schreibt:

    Die Geschäftlichen Verbindungen und Der Familien-Stammbaum von „Ursula von der Leyen“ und Ihren Ehemann sind Höchst Elitär !!!!

    Ursula von der Leyen, aus einem Clan der Welfen-Diener, soll EU-Kommissionpräsidentin werden !

    http://recentr.com/2019/07/03/von-der-leyen-aus-einem-clan-der-welfen-diener-soll-eu-kommissionpraesidentin-werden/

    Ursula von der Leyen, aus einem Clan der Welfen-Diener, soll EU-Kommissionpräsidentin werden !

    Der Europäische Rat der Staats- und Regierungschefs hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) für das Amt der neuen Kommissionpräsidentin nominiert.

    Eine „hübsche Familie“

    Die Familie Albrecht (Ursula Albrecht) gehört zu den so genannten „Hübschen Familien des Kurfürstentums Hannover“, eine Art gehobenes bürgerliches „Staatspatriziat“ das dem Welfen-Hochadel diente in verschiedenen Funktionen. Aus dem Kurfürstentum Hannover stammen einige britische Könige.

    Ursulas Vorfahren mussten sich diesen Status verdienen. Hier nur ein paar Beispiele:

    Karl Franz Georg Albrecht war ein hoher deutscher Verwaltungsbeamter des Königreichs Hannover und Jurist. Studium an der Welfen-Uni Göttingen, dann Verwaltungsposten als königlich Hannoverscher Amtsauditor zu Syke, Amtsassessor und Geheimer Kanzleisekretär im Finanzministerium des Königreich Hannovers. 1841 wurde er zum Hofrat ernannt, am 18. Februar 1843 zum Oberfinanzrat im Ministerium der Finanzen und des Handels und war 1847 Generaldirektor der direkten Steuern.1854, im gleichen Jahr in dem das Königreich Hannover dem Deutschen Zollverein beitrat, wurde Albrecht Generalzolldirektor und in dieser Funktion ordentliches Mitglied des 1856 neugebildeten Hannoverschen Staatsrates.Zu seinen Auszeichnungen gehören unter anderem das Kommandeurkreuz 1. Klasse des Welfenordens.
    Carl Albrecht, ein Mediziner, beschäftigte sich mit der Erforschung des „mystischen Bewusstseinszustandes“. Für ihn war Mystik kein psychopathologisches Phänomen oder bloßer esoterischer Humbug. Der Mystiker könne im Zustand der Versunkenheit die Teilhabe am absoluten Bewusstsein bewirken. Er gilt als bedeutender moderner Mystiker.
    Ursulas Vater Ernst Albrecht war war von 1976 bis 1990 Ministerpräsident von Niedersachsen, zuvor ein totaler Insider bei den Vorläufer-Organisationen der EU: 1954 Abgesandter der Montanunion, 1958 Kabinettschef bei der EWG-Kommission, 1969 Generaldirektor der EG. Ernst Albrecht ist ein Ururenkel des Bremer Großkaufmanns Baron Ludwig Knoop, der seinen Adelstitel vom russischen Zar Alexander II. bekam. Zu der Zeit hatten die Welfen die Kontrolle über den russischen Zarenthron. Der Landsitz Mühlental der Knoops war Treffpunkt für viele gehobene Gäste (u. a. der preußische Feldherr Graf von Moltke)

    Ursulas Bildung spiegelt ihren adeligen Hintergrund wider: 1977 wechselte sie zu Volkswirtschaftslehre an die Welfen-Universität Göttingen, dann probierte sie es 1978 bei der London School of Economics and Political Science (Grundsteinlegung durch den britischen König George I.) und 1980 schließlich landete sie bei der Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover, deren Gründungsrektor Mitglied der Leopoldina war. Die Hannoveraner Welfen landeten 1714 auf dem britischen Thron). Die Familie von der Leyens lebt heute in der Region Hannover. Ihre Dissertation enthielt enthielt auf fast der Hälfte der Seiten Plagiate aber die Medizinische Hochschule Hannover stufte dies als minderschweren Fall ein. Draufhin folgte ihre politische Karriere.

    Ursula Albrecht erhielt den Namen „von der Leyen“ durch ihren Ehemann, den Biotech-Unternehmer und Medizinprofessor. Die Familie geht zurück bis ins 12. Jahrhundert und war ein von der Mosel stammendes Geschlecht des Hochadels.

    http://recentr.com/2019/07/03/von-der-leyen-aus-einem-clan-der-welfen-diener-soll-eu-kommissionpraesidentin-werden/

    Prof. Dr. Jörg Meuthen: AfD WIRD „Ursula von der Leyen“ NICHT zur EU-Kommissionspräsidentin wählen und Ihre Falsche Schlechte Politik BEKÄMPFEN !

    https://www.AfD.de/joerg-meuthen-afd-wird-ursula-von-der-leyen-nicht-zur-kommissionspraesidentin-waehlen/

    Prof. Dr. Jörg Meuthen: AfD WIRD „Ursula von der Leyen“ NICHT zur EU-Kommissionspräsidentin wählen und Ihre Falsche Schlechte Politik BEKÄMPFEN !

    Berlin, 16. Juli 2019. Heute stellte sich Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Bewerberin um den Posten des EU-Kommissionspräsidenten, dem EU-Parlament in Straßburg vor, das über sie abstimmen soll.

    Prof. Dr. Jörg Meuthen, AfD-Bundessprecher der AfD und Vorsitzender der AfD-Delegation im EU-Parlament kommentiert dies wie folgt:

    ,,Der heutige Auftritt von Frau von der Leyen hat uns in unserer Überzeugung bestärkt, dass sie als Kommissionspräsidentin völlig ungeeignet wäre. Klimabank, CO2-Importsteuer, Gender Equality und natürlich noch mehr EU, also weniger Europa: Ihre Rede hätten auch Brachialsozialisten vom Schlage eines Frans Timmermans halten können – sie ist Ausdruck einer totalen Entkernung der europäischen Christdemokratie: Prinzipienlosigkeit und Gesinnungsakrobatik erliegen der Erotik der Macht. Den Linken und Nominalliberalen verspricht sie strikteres Vorgehen gegen Polen und Ungarn, den Konservativen und Reformern das genaue Gegenteil. Sie gleicht mit ihrem Gesinnungsslalom Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Eine derartig linke Anbiederungsperformance ist für uns inakzeptabel. Wir werden Frau von der Leyen unsere Zustimmung selbstverständlich verweigern ! ’’

    https://www.AfD.de/joerg-meuthen-afd-wird-ursula-von-der-leyen-nicht-zur-kommissionspraesidentin-waehlen/

    Gefällt mir

  20. POGGE schreibt:

    Bei BILDERBERGER MEETING 2019 wurden DER BEFEHL gegeben „Ursula von der Leyen“ zur Neuen EU-Kommissionpräsidentin ZU MACHEN und danach bei Neuwahlen in ANTI-DEUTSCHLAND einen GRÜNEN-BUNDESKANZLER ZU INSTALLIEREN !!!!

    http://recentr.com/2019/05/28/die-kommentierte-und-sortierte-bilderberg-teilnehmerliste-2019/

    https://www.bilderbergmeetings.org/meetings/meeting-2019/press-release-2019

    https://recentr.media/video/jeder-einzelne-bilderberger-2019-erklart

    Gefällt mir

  21. Pogge schreibt:

    Islamistische Massenmigration, KLIMA-Politik und ANTI-ENERGIE-Politik: Angela MerkeL Mehrfach GRÜNE STALINISTISCHE Neue-Weltordnung, Die man auch GEWALTSAM mittels KRIEGEN in aller Welt durchsetzen SOLL um jeden Preis gegen Jeden und Alle, immer und überall !

    https://www.oliverjanich.de/massenmigration-klimapolitik-merkel-fordert-neue-weltordnung

    Mittels Angela MerkeL’s „EU-Kommissionpräsidentin Ursula von der Leyen“ und Angela MerkeL’s GRÜNEN-WUNSCH-NACHFOLGER im KANZLERAMT ist Die EU endgültig zu MerkeL’s Grünen UdSSR-Imperium geworden, dass vorallem NACH INNEN IMMER BRUTALER DURCHGREIFFEN TUT GEGEN DASS EIGENE UNTERTANEN-VOLK !!!!

    Mittels Angela MerkeL’s „EU-Kommissionpräsidentin Ursula von der Leyen“ und Angela MerkeL’s GRÜNEN-WUNSCH-NACHFOLGER im KANZLERIN-AMT Soll diese GRÜNE-POLITIK von Angela MerkeL weiterhin durchgesetzt werden und noch viel mehr Brutaler durchgesetzt werden gegen Alle Menschen in ganz EU-EUROPA und gegen Jeden und Alle um jeden Preis durchsetzen SOLL, immer und überall !!!!

    https://www.bitchute.com/video/ZMQGUl6j1R8/

    Gefällt mir

  22. POGGE schreibt:

    Ursula von der Leyen ist zur EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden mit einer knappen Mehrheit der abstimmenden Abgeordneten. Ihre Bewerbungsrede drehte sich vornehmlich um Klimawandel, Umweltschutz, Geschlechtergerechtigkeit und Mindestlohn, ohne die viel drängenderen Probleme in Europa angemessen anzusprechen. Die Bundeswehr, die sie führte und die künftig von Annegret Kramp-Karrenbauer übernommen wird, ist ein Schatten ihrer selbst. Nigel Farage von der britischen Brexit-Partei, machte seinem Ärger Luft: https://www.youtube.com/watch?v=3J4gvTVAUL4 Nigel Farage GRILLTE Ursula von der Leyen !

    Gefällt mir

  23. Pogge schreibt:

    Laut BLOOMBERG-TELEVISION: „Ursula von der Leyen will Donald John Trump zur Annährung an die EU Zwingen ! Bzw. Ursula von der Leyen will WiederAnnährung der EU an Donald John Trump, USA-NEOCONS und USA durchführen !!!!“

    Den Fall machen Die Amtierende Präsidentin der Europäischen EU-Kommission, Ursula von der Leyen, sagte im Interview, Sie wolle Donald John Trump davon überzeugen, dass EU-Europa und die USA immer noch viele gemeinsame Interessen haben. Eine Person, die hofft, dass sie Erfolg hat, wird ihre Nachfolgerin als deutscher Verteidigungsminister. Annegret Kramp-Karrenbauer will die Chance, Kanzlerin zu werden, wieder aufleben lassen. Und das Letzte, was sie braucht, ist ein langwieriger Kampf mit dem Weißen Haus !

    Der neue EU-Präsidentin will Donald John Trump davon überzeugen, dass er immer noch alte Verbündete braucht !

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-07-16/eu-s-new-leader-aims-to-convince-trump-he-still-needs-old-allies?utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_term=190717&utm_campaign=bop

    Der neue EU-Führer will Donald John Trump davon überzeugen, dass er immer noch alte Verbündete braucht !

    Die nächste Vorsitzende der Europäischen EU-Kommission, Ursula von der Leyen, hofft, USA-Präsident Donald John Trump von der Einführung von Zöllen auf EU-Autos abhalten zu können, indem sie ihn an alle Bereiche erinnert, in denen europäische und amerikanische Interessen zusammenfallen.

    „Wenn man sich das Gesamtbild anschaut, sind viele Dinge voneinander abhängig“, sagte von der Leyen in einem Interview mit Bloomberg Television in Straßburg, Frankreich, nachdem er am Dienstagabend eine Bestätigungsabstimmung gewonnen hatte. Der Plan wird sein, „unsere Freunde aus den USA davon zu überzeugen, dass es besser ist, einen guten Kompromiss zu finden und zusammenzuarbeiten“, sagte sie.

    Von Der Leyen gewinnt EU-Top-Job, da Europa die Sackgasse abwendet

    Von der Leyen, ein 60-jähriger deutscher Staatsbürger, wird im November offiziell die Leitung der Exekutive der Europäischen Union (EU) übernehmen, wenn die Transatlantischen Beziehungen unter Druck stehen, da die USA argumentieren, dass importierte Autos eine nationale Sicherheitsbedrohung darstellen. Die Forderung beider Seiten nach einer Einigung über eine generelle Senkung der Industrietarife hält an, als die USA unter Berücksichtigung der EU-Einwände darauf drängen, die Landwirtschaft in die Verhandlungen einzubeziehen.

    Die Bedrohung durch das Weiße Haus belastet die Beziehungen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel, die am meisten durch Autotarife zu verlieren hat, und Emmanuel Macron in Frankreich, wo die Landwirte am meisten am Schutz des EU-Handels interessiert sind.

    ‚Gemeinsame Interessen‘

    Donald John Trump’s Entschlossenheit, die multilaterale Ordnung, die seit fast 70 Jahren zum Wachstum der europäischen Wirtschaft beiträgt, zu zerstören, wird eine beispiellose Herausforderung für von der Leyen sein, der zuvor Verteidigungsminister in Berlin war.

    Sie sagte, sie würde versuchen, Trump an die gemeinsamen Interessen zu erinnern, die die EU und die USA teilen, um ihre Beziehung zu festigen.

    Die Aktien in den USA fielen von einem Rekordhoch am Dienstag, nachdem Donald John Trump damit gedroht hatte, China weitere Zölle aufzuerlegen. Die von der USA-Regierung angefachten Handelsspannungen belasten auch die Europäische EU-Wirtschaft: Das Vertrauen der Anleger in die deutschen Konjunkturaussichten ist im Juli für einen dritten Monat gesunken.

    „Wir haben Probleme, aber wir sollten nie vergessen, dass wir Verbündete und Freunde sind“, sagte von der Leyen. „Es gibt viel mehr Probleme, die uns beide betreffen.“

    – Mit Unterstützung von Elena Gergen-Constantine

    ALS NÄCHSTES

    Donald John Trump’s EU-Tarifabkommen läuft auf einen Coin Flip hinaus !

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-07-16/eu-s-new-leader-aims-to-convince-trump-he-still-needs-old-allies?utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_term=190717&utm_campaign=bop

    Gefällt mir

  24. POGGE schreibt:

    Werter Doktor Peter Helmes, Sie auch über Frau „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ einen eigenen Bericht-Artikel heraus bringen !

    Medienhype um „Ursula von der Leyen“ ist die perfekte Ablenkung davon, dass Wir ab heute EINE NEUE ALS SCHULDIG VERURTEILTE UND VORBESTRAFTE wegen Geld-Wäsche und Veruntreuungs-Betrug und Korruption im Amt als Französische Finanzministerin und Wirtschaftsministerin als Unsere NEUE LINKS-SOZIALISTISCHE EZB-CHEFIN BEKOMMEN HABEN, Welche auch Schon die Totale Zwangsenteigenung aller Deutschen und Nordeuropäner mehrfach lautstark gefordert hat !

    Die Ernennung von Frau „Ursula von der Leyen“ zur EU-Kommissionspräsidentin und Dass ganze Medien-Theater „Ursula von der Leyen“ ist nur die Ablenkung dafür dass Frau „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ im Wichtigsten und Mächtigsten EU-Spitzen-Posten der EU, dem als EZB-Präsidentin (EZB-Chefin) !

    Frau „Ursula von der Leyen“ als EU-Kommissionspräsidentin ist nur die Ablenkung von der anderen VIEL WICHTIGEREN UND GEFÄHRLICHEREN EU-Personalie in der EU, der Einsetzung von Frau „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ als EZB-Präsidentin (EZB-Chefin) !

    Die Heutige EU, Dass Heutige EU-Gebilde ist Hauptsächlich nur eine Fehlhafte Wirtschafts-Zone nicht mehr und nicht weniger, In dieser EU ist die Wichtigsten und Mächtigsten Chef-Posten, Der Posten des EZB-Zentralbank-Chef’s !

    Wirtschafts-Experte und Finanz-Wirtschaftler „Friedrich Lange“ sagt: „In der ganzen EU ist der Wichtigste und Mächtigste Chefposten DER des EZB-Zentralbank-Chef’s und ER warnte davor dass ein Deutschen-Wirtschaftsinterressen-Feindlicher EZB-Chef kommen wird !

    https://www.oxfordclub.de

    Wirtschafts-Experte und Finanz-Wirtschaftler „Dimitri Speck“ warnte: „Dass mehr als 90% aller Deutschen Spareinlagen Zwangsenteigenet werden müssen um dass EU-EZB-EURO-Schnellballsystem weiterhin am Laufen zuerhalten und ER sagte dass die Politik durch andere Maßnahmen hätten diese EURO-SCHULDEN-PLEITEN-KRISE erfolgreich ABWÄNDEN KÖNNEN AB DEN JAHRE 2008, dass dieses wurde aber NICHT gemacht, sondern statt dessen wurde gezielt eine Politik betrieben die, diese EURO-SCHULDEN-PLEITEN-KRISE VERSCHLIMMERT HAT !

    https://www.sicheres-geld.de

    Frau „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ ist Fortfrau der NWO-Globalisten, die jetzt zum Grossen Raubzug auf Uns Deutsche zupacken tut !

    Die NEUE EZB-NOTENBANK-CHEFIN Frau „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ ist eine Französische LINKE-Sozialistin der PS-Partei (Also Frankreich’s SPD), Die immer wieder mehrfach Massive Zwangsenteigenungen aller Deutschen und Nordeuropäner gefordet hatte !

    Frau „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ ist ausserdem Vorberestraft und Christine Lagarde ist Strafrechtlich als Schuldig Verurteilt wegen Geld-Wäsche und Veruntreuungs-Betrug und Korruption im Amt als Französische Finanzministerin und Wirtschaftsministerin !

    Prozess in Paris Gericht spricht IWF-Chefin „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ Schuldig !

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/christine-lagarde-gericht-spricht-iwf-chefin-der-fahrlaessigkeit-schuldig-a-1126512.html

    Prozess in Paris Gericht spricht IWF-Chefin „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ Schuldig !

    IWF-Chefin „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ ist in einem Strafprozess für Schuldig befunden worden, erhält aber wegen ihrer „Persönlichkeit“ keine Strafe. Das Urteil könnte eine neue Führungsdebatte beim IWF auslösen !

    Christine Lagarde’s In der Affäre um eine Millionen-Zahlung an den Unternehmer Bernard Tapie ist IWF-Chefin Christine Lagarde von einem Französischen Gericht schuldig gesprochen worden.

    Der Gerichtshof der Republik sah es als erwiesen an, dass Lagarde als frühere französische Finanzministerin fahrlässig gehandelt hat. Die Richter in Paris verzichteten jedoch darauf, eine Strafe zu verhängen. Sie begründeten dies mit der „Persönlichkeit“ Lagardes, Ihrem „internationalen Ansehen“ und der Tatsache, dass Lagarde 2007 und 2008 mit der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise zu kämpfen hatte.

    Lagarde war von 2007 bis 2011 Wirtschaftsministerin und Finanzministerin unter dem damaligen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy. In dieser Funktion war sie maßgeblich für Frankreichs Reaktion auf die internationale Finanzkrise verantwortlich, die mit dem Platzen der Immobilienblase in den USA begonnen hatte. Nach dem Rücktritt ihres Landsmanns Dominique Strauss-Kahnals geschäftsführender Direktor des IWF übernahm Lagarde 2011 dessen Nachfolge.

    Lagardes Anwalt Patrick Maisonneuve zeigte sich „ziemlich enttäuscht“ über das Urteil. Eine mögliche Revision schloss er nicht aus. Das Gericht hatte sich mit seinem Urteil über die Staatsanwaltschaft hinweggesetzt, die sich gegen eine Verurteilung der Finanzmanagerin ausgesprochen hatte.

    Lagarde droht nun womöglich politisches Ungemach: Der Urteilsspruch könnte eine neue Führungsdebatte beim IWF auslösen. Ein Sprecher kündigte nach dem Urteil baldige Beratungen des IWF-Direktoriums über den Ausgang des Prozesses an. Lagarde hatte das Urteil nicht abgewartet und war noch vor der Verkündung aus Frankreich Richtung Washington abgereist.

    Ermittlungen wegen Betrugs laufen

    Lagarde wurde wegen der sogenannten Tapie-Affäre in ihrer Heimat Frankreich der Prozess gemacht. Die damalige französische Finanz- und Wirtschaftsministerin hatte 2007 den Gang vor ein privates Schiedsgericht gebilligt, um einen jahrelangen Rechtsstreit zwischen dem Staat und dem Geschäftsmann Bernard Tapie zu beenden. Als das Schiedsgericht Tapie im folgenden Jahr mehr als 400 Millionen Euro Schadenersatz zusprach, legte sie keinen Widerspruch ein.

    Ermittler warfen ihr vor, voreilig und fahrlässig gehandelt und damit ihre Amtspflichten verletzt zu haben. Der Gerichtshof der Republik sprach Lagarde nun aber nur in einem Punkt der Fahrlässigkeit für schuldig: Er hielt ihr vor, nicht gegen den Schiedsspruch vorgegangen zu sein. Sie habe damit eine Veruntreuung öffentlicher Gelder ermöglicht.

    Die Justiz vermutet mittlerweile, dass es Verbindungen zwischen Tapie und einem der drei Schiedsleute gegeben hat. Der Schiedsspruch wurde von Zivilgerichten deshalb bereits aufgehoben und Tapie zur Rückzahlung des Betrags verurteilt. Zudem laufen Betrugsermittlungen gegen mehrere Beteiligte, darunter Lagardes früheren Büroleiter.

    Der Gerichtshof der Republik ist nur für Vergehen französischer Regierungsmitglieder im Rahmen ihres Amtes zuständig. Es wurde 1993 geschaffen und tagt sehr selten; das Verfahren gegen Lagarde ist erst der fünfte Prozess. Auf der Richterbank sitzen neben drei Berufsrichtern auch zwölf Parlamentarier.

    Quellen: msc/dpa/AP/Reuters

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/christine-lagarde-gericht-spricht-iwf-chefin-der-fahrlaessigkeit-schuldig-a-1126512.html

    IWF-Chefin Gericht spricht Christine Lagarde Schuldig – aber verhängt nicht keine Strafe gegen Christine Lagarde !

    https://www.tagesspiegel.de/politik/iwf-chefin-gericht-spricht-christine-lagarde-schuldig-aber-keine-strafe/15001660.html

    IWF-Chefin Gericht spricht Christine Lagarde Schuldig – aber verhängt nicht keine Strafe gegen Christine Lagarde !

    IWF-Chefin Christine Lagarde habe in Ihrer Zeit als Französische Finanzministerin im Fall Bernard Tapie fahrlässig im Amt gehandelt, so das Urteil !

    IWF-Chefin Christine Lagarde ist im Prozess um eine Millionen-Zahlung an den Unternehmer Bernard Tapie schuldig gesprochen worden. Der Gerichtshof der Republik sah es in dem am Montag veröffentlichten Urteil als erwiesen an, dass sie im Zusammenhang mit einer 400-Millionen-Euro-Zahlung an Tapie als frühere französische Finanzministerin fahrlässig gehandelt hat.

    Sowohl ihre Verteidiger als auch die Staatsanwaltschaft haben einen Freispruch gefordert. Sie selbst hatte zum Ende der Verhandlung am Freitag erneut beteuert, nach bestem Gewissen gehandelt zu haben. Die damalige Ministerin hatte 2007 einem Schiedsverfahren zugestimmt, um einen langwierigen Rechtsstreit mit dem gut politisch gut vernetzten Tapie beizulegen. Als die Schiedsmänner diesem daraufhin mehr als 400 Millionen Euro zusprachen, verzichtete Lagarde auf einen Einspruch. Inzwischen vermutet die Justiz, dass das Schiedsverfahren nicht mit rechten Dingen zuging: Es soll Verbindungen zwischen Tapie und einem der drei Schiedsleute gegeben haben. Der Schiedsspruch wurde von Zivilgerichten deshalb bereits aufgehoben und Tapie zur Rückzahlung des Betrags verurteilt. Zudem laufen Betrugsermittlungen gegen mehrere Beteiligte, darunter Lagardes früheren Büroleiter.

    Quelle: dpa, AFP

    https://www.tagesspiegel.de/politik/iwf-chefin-gericht-spricht-christine-lagarde-schuldig-aber-keine-strafe/15001660.html

    Frau „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ ist Fortfrau der NWO-Globalisten, die jetzt zum Grossen Raubzug auf Uns Deutsche zupacken tut !

    https://www.welt.de/wirtschaft/article165603770/Deutsche-Sparer-sollen-Enteignung-hinnehmen.html

    Frau „Christine Lagarde (Christine Madeleine Odette Lagarde)“ ist Fortfrau der NWO-Globalisten, die jetzt zum Grossen Raubzug auf Uns Deutsche zupacken tut !

    Für viele deutsche Sparer ist das ein Schock: Sie sollen sich trotz Nullzinsen mit stärker steigenden Preisen abfinden – und zwar für längere Zeit. Dies fordert niemand Geringeres als der Internationale Währungsfonds (IWF). Die Institution aus Washington hatte bereits Anfang des Jahres klar gemacht, dass in ihren Augen manche Mitglieder der europäischen Währungsunion eine Inflationsrate von mehr als zwei Prozent bräuchten.

    Nun wird der IWF in seiner Forderung noch brutaler: Länder wie Deutschland müssten Inflationsraten von mehr als zwei Prozent über einen „anhaltenden Zeitraum akzeptieren“, so der Fonds. Für die deutschen Sparer ist das eine Katastrophe: Ihr Vermögen würde auf Grund der Minizinsen stark schrumpfen – und das möglicherweise über viele Jahre.

    Quelle: Infografik Die Welt

    Doch möglicherweise ist dies unausweichlich. Laut dem Wirtschaftsweisen Peter Bofinger sei nur durch stärkere Preissteigerungen in Deutschland eine Erholung in der ganzen Währungsunion möglich.

    „Länder wie Griechenland, Spanien oder Portugal müssen wieder wettbewerbsfähig werden. Das können sie nur durch Reformen und niedrigere Preise“, so der Würzbürger Ökonom. „Länder wie Deutschland mit einer gut ausgelasteten Wirtschaft müssen hingegen eine höhere Inflationsrate hinnehmen“, stützt Bofinger die Argumentation des IWF.

    EZB muss lockere Geldpolitik fortsetzen

    „Strebt die EZB für den Durchschnitt des Euroraums eine Inflation von knapp zwei Prozent an, dann liegen einige Länder zwangsläufig darüber und andere darunter“, sagt Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank. Das sei eine Selbstverständlichkeit.

    Für Bofinger hat Deutschland damit den Schlüssel für den Ausstieg der Europäische Zentralbank (EZB) aus der Nullzinspolitik in der Hand. Steigt die durchschnittliche Inflationsrate, können auch die Zinsen wieder steigen.

    Das Problem ist nur, dass bis dahin sehr viel Zeit vergehen könnte, denn die Konjunktur der Länder befindet sich in sehr unterschiedlichen Phasen. So herrscht in Deutschland anders als im Rest des Euroraums nahezu Vollbeschäftigung, die Volkswirtschaft hat ihr komplettes Produktionspotenzial mehr als ausgeschöpft, während in der Währungsunion noch Reserven schlummern und die europäische Arbeitslosigkeit bei mehr als neun Prozent liegt. Es wird viele Jahre dauern, bis die übrigen Länder aufgeholt haben beziehungsweise Deutschland ausreichend zurückgefallen ist und damit die Lücke geschlossen ist.

    Quelle: Infografik Die Welt

    In der Zwischenzeit drohen den Deutschen spürbare Preiserhöhungen. Zwar gibt Bofinger zu bedenken, dass die durchschnittliche Inflationsrate, als die Deutsche Bundesbank noch die Geldpolitik für Deutschland vorgab, mit 2,7 Prozent ebenfalls über der Zielmarke von zwei Prozent lag – jedoch waren damals auch die Zinsen höher und das Vermögen der Sparer dadurch besser vor Entwertung geschützt.

    Ob das Rezept wirklich wirken wird ?!

    Für die Rettung des gemeinsamen Währungsraums soll der deutsche Anleger viel auf sich nehmen. Dabei ist zweifelhaft, ob das Rezept tatsächlich wirken wird. „Die Strategie der Europäischen Zentralbank und des IWF ist seit Langem, Deutschland durch eine Geldschwemme nachzuinflationieren, um die in der Euro-Kreditblase explodierten Preise Südeuropas zu kompensieren und diese Länder wieder wettbewerbsfähig zu machen“, sagt Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des Münchner Ifo-Instituts. „Ich bin mir nicht sicher, ob diese Strategie funktionieren wird.“ Spaniens Industrieproduktion sei zwar noch immer um ein Viertel niedriger als vor der Krise, dennoch würden die Preise bereits stärker steigen als Deutschland. „So kommt es möglicherweise allein zu einer realen Entlastung der Schuldner Südeuropas und im Gleichschritt zu einer Enteignung der deutschen Sparer, ohne dass die Wettbewerbsfähigkeit der Südländer verbessert wird“, fürchtet Sinn.

    Ähnlich pessimistisch ist der Hannoveraner Makroökonom Stefan Homburg: „Ich sehe in der Aussage des IWF vor allem ein Manöver, um den Kauf weiterer Staatsanleihen zu rechtfertigen“, so Homburg. Bisher hätten die Ankäufe der Zentralbank zwar wenig Einfluss auf die Preise gehabt und vor allem dem Zweck gedient, die überschuldeten Länder Spanien und Italien vor dem Aus zu retten. Gefahren von Inflation sieht er dennoch: In den nächsten Jahren könnte die Wirtschaft wieder in Schwung kommen, die Kreditnachfrage anziehen und die Preise treiben. Dann müsste die EZB eigentlich gegensteuern und Anleihen verkaufen. „Doch das wird sie sich nicht trauen. Die Inflation könnte dann aus dem Ruder laufen“, fürchtet Homburg.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article165603770/Deutsche-Sparer-sollen-Enteignung-hinnehmen.html

    Gefällt mir

  25. Pogge schreibt:

    Franz Trimmermanns hat Verbindungen zu Jeffrey Epstein ! (Möglicherweise)

    In Jeffrey Epstein’s Kinder-Vergewaltiger-Netzwerk sind auch zahlreiche EU-Politiker und EU-Manager !

    http://recentr.com/2019/07/19/der-kommentierte-newsblitz-recentr/

    19. Juli 2019

    – Ein Berg an Dokumenten soll jetzt veröffentlicht werden über Jeffrey Epsteins Kontakte. Betroffen sind auch Nicht-Amerikaner, speziell ranghohe Politiker auch aus der EU und UNO !

    http://recentr.com/2019/07/19/der-kommentierte-newsblitz-recentr/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s