Berlin: 4 Morde in 4 Tagen

(www.conservo.wordpress.com)

Eingesetzt von Peter Helmes

Alles Zufall?

In Berlin sind innerhalb von nur vier Tagen vier Menschen ermordet worden.

„Zufall“ – sagt die Polizei. (Einer von Hunderten Einzelfällen!) Derzeit gibt es 270 ungelöste Mordfälle in der Hauptstadt.

Daß vier Menschen innerhalb von nur vier Tagen gewaltsam zu Tode kommen, das kommt selten vor – selbst in Berlin. Laut Polizeisprecherin Kerstin Ziesmer ein purer Zufall. „Das habe ich in zehn Jahren noch nicht erlebt“, sagte Ziesmer der Berliner Zeitung.

  • In der Nacht zum Sonntag wurde der 34-jährige italienische Staatsbürger Stefan Unterweger im Volkspark Friedrichshain durch Messerstiche getötet.
  • Die 19-jährige Lisa P. wurde wenige Tage später, in der Nacht zum Donnerstag, in Waidmannslust in Reinickendorf erstochen.
  • Am Donnerstagmorgen prügelten unbekannte maskierte Täter den 43-jährigen Ali O. in Britz auf offener Straße tot.
  • Am Nachmittag desselben Tages wurde eine 35-jährige Frau in Heiligensee umgebracht.

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik für Berlin wurden allein im Jahr 2016 in der Hauptstadt insgesamt 92 versuchte und vollendete Mord- und Totschlag-Fälle erfaßt. Insgesamt beschäftigen die Berliner Polizei derzeit noch 270 ungelöste Mordfälle.

Berlin ist nach der bundesweiten Kriminalstatistik von 2016 mit 16.161 Straftaten pro 100.000 Einwohner die gefährlichste Stadt der Bundesrepublik.

Die Zuwanderer mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle. Ihre Lebensfreude zeigt sich bisweilen jedoch etwas merkwürdig.                                         (Quelle: Wolf Osinski / quadriga productions, 20.5.17)

www.conservo.wordpress.com   22.05.2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Flüchtlinge, Kultur, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Berlin: 4 Morde in 4 Tagen

  1. Querkopf schreibt:

    Na, bitte nun nicht übertreiben: „Das sind doch nur bedauerliche Einzelfälle!“ – Und ausserdem, wen stört es denn heute noch, wenn fast täglich deutsche Bürger durch gewalttätige Migraten zu Tode kommen? Das deutsche Volk soll doch eh von der Landkarte verschwinden, da kann man dich ruhig jeden Tag ein paar Deutsche folgenlos ermorden. Ist doch politisch gewollt!
    Wenn aber ein Migrat auch nur bedroht wird, dann ist das grün-linke Geschrei riesig. Oder, wenn ein Bundeswehroffizier angeblich (!) eine (!) Straftat vorbereitet. Dem standen 2016 lt. Krimialsstatistik 295.000 (!) real ausgeführte (!) schwere Straftaten durch 192.000 (!) Migranten und Asylanten entgegegen. Alleine diese einseitige erbärmliche Berichterstattung entlarvt die Massenmedien und die Politik als völlig einseitig, verlogen und volksverräterisch.

  2. karlschippendraht schreibt:

    Vier Morde in vier Tagen , da haben sich Verbrecher aber viel Zeit genommen . Voriges Jahr hat ein Moslem innerhalb zehn Minuten zehn Menschen ermordet . Was müssen das aber erst für Pfeifen beim NSU gewesen sein , die für zehn Morde auch zehn Jahre gebraucht haben .

  3. Pingback: Berlin: 4 Morde in 4 Tagen | Conservo | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  4. francomacorisano schreibt:

  5. Querkopf schreibt:

    Heute in Manchester nun sogar 22 Tote und rd. 60 Schwerverletzte … an nur einem Tag!
    Kommentarvorschau von morgen:
    „Dieser Anschlag war nur ein bedauerlicher Einzelfall“,
    „Dieser Terroranschlag hat aber natürlich wieder nix mit nix zu tun“ und, das ist neuste dreckige Verlogenheit der linken Ideologen:
    „Das machen Deutsche genau so“
    Soweit die Meldungen der Lügenmedien und die der Politik von morgen.

Kommentare sind geschlossen.