Sind die Deutschen Idioten? – Gedanken zur Woche

(www.conservo.wordpress.com)

Von Jörgen Bauer

Der Ex-Moslem und TV Journalist Imad Karim berichtet in “Die kleine unkorrekte Islam-Bibel”, geschrieben von Peter Helmes, unter der Überschrift “Wir verarschen die deutschen Idioten” unter anderem Folgendes:

“Ich weiß, was eure Flüchtlinge von Deutschland halten. Sie lachen Deutschland aus. Diese “Flüchtlinge”, wenn ich mit ihnen Arabisch rede, halten die Deutschen für IDIOTEN, und wenn ich sie frage, warum sie die Deutschen für IDIOTEN halten, dann antworten sie mir auf Arabisch, was sich übersetzt so anhört:

Weder Hund, Katze noch Mensch lässt seine Familie allein, wenn sie in Gefahr ist. Wir VERARSCHEN die deutschen IDIOTEN, und sie glauben uns. Allein die Tatsache, dass sie uns glauben, zeigt, wie eingebildet sie sind, und wie sehr sie abgehoben haben. Aber das ist gut so, denn in ein paar Jahren bekommen wir die Einbürgerung. Dann werden wir ihnen zeigen und sie dazu erziehen, die wahre Religion anzunehmen – ob sie wollen oder nicht.”

Imad Karim ist ein aufrichtiger Bewunderer Deutschlands. Für ihn ein ideales Land in punkto Freiheit, Selbstentfaltung und Menschlichkeit. Doch Karim sieht sein Deutschland in Gefahr, denn in muslimischen Kreisen ist man fest davon überzeugt, dass Deutschland in naher Zukunft islamisch sein wird.

Imad Karim kennt sich im Islam bestens aus und kennt Teile des Korans auswendig. Seine “Freunde” von damals sagten ihm auf Anfrage:

“Ja wir müssen Hindus, Buddhisten und sonstige Götzenanbeter töten. Bitte verstehe uns nicht falsch, wir haben nichts gegen

diese Menschen, aber wir müssen Allahs Befehl folgen.”

Da wusste er, dass er im Begriff ist, sein Deutschland zu verlieren.

Wie weit die grassierende Dummheit in Sachen Islam um sich gegriffen hat, lässt sich daran erkennen, dass Imad Karim vom Stammtisch ausgeschlossen wurde, weil er sich für Deutschland einsetzt.

Seine alten Stammtischfreunde – alles Linke – haben ihm nach 28 Jahren die Freundschaft aufgekündigt: Er sei am Stammtisch nicht länger erwünscht. Das sei das Deutschland, das sich Merkel und Konsorten wünschten. Die Deutschen also doch IDIOTEN?

Ich glaube nicht, dass die Deutschen IDIOTEN sind, auch wenn man diesen Eindruck haben könnte. Sie sind allenfalls, so wie es bei uns üblich ist, angepasst und sagen das, was sie denken, nur hinter vorgehaltener Hand. Und hier muss sich etwas ändern!

In Sachen deutscher Idiotie laufen unglaubliche Dinge ab. Und es sind nicht nur weiterhin “Flüchtlinge”, die weiterhin illegal auf alternativen Routen einsickern mit dem Ziel, in das “gelobte Land”, sprich Deutschland, zu kommen.

Auch auf formalrechtlichem Weg kann getäuscht und betrogen werden. Ich sah dazu einen Bericht im Fernsehen, wo von einem neuen “Geschäftsmodell” berichtet wurde. Danach werden in großen Mengen Rumänen – Rumänien ist in der EU – eingeschleust, die hier in fingierten Arbeitsverhältnissen auf 400 Euro Basis “beschäftigt” werden, wobei gleichzeitig für deren “Unterbringung” gesorgt wird. Die Rumänen gehen dann zum Amt, um sich ihren Mindestlohn aufstocken zu lassen, was aufgrund einer Gesetzeslücke, die übersehen wurde, möglich ist.

Bei den Rumänen dürfte es sich, wie das dargestellte Wohnumfeld vermuten lässt, um Sinti und Roma handeln, bei denen anschließend die Schlepper und Vermittler abkassieren.

“Aber dagegen kann man nichts machen, weil ja formalrechtlich alles in Ordnung ist.” Für den preußischen Offizier galt einst die Regel, dass Befehle nicht befolgt werden, wenn sie sich erkennbar als unzutreffend erweisen. Selbständiges Denken und Handeln ist dem “Sesselfurzer” unserer Tage abhandengekommen.

Und hier haben wir ein weiteres Problem: In dem Drang, es wirklich allen recht zu machen, haben wir dermaßen viele verschachtelte und verwinkelte Gesetze, die dazu noch schwammig, vieldeutig und widersprüchlich formuliert sind, so dass sie kaum jemand versteht, weshalb man im Grunde nichts mehr falsch machen kann. Man muss nur nach der passenden Begründung suchen. Dazu kommen noch unendliche Einspruchs- und Klagemöglichkeiten.

Da verwundert es nicht, wenn Asylanträge im BAMF und seinen Untergliederungen schlampig bearbeitet werden und es massenweise zu unberechtigten Anerkennungen kommt.

Das Neueste ist jetzt die “Datenschutz-Grundverordnung”, die uns von der Brüsseler Eurokratie aufs Auge gedrückt wird, die nur wenige verstehen und eher behindern als fördern.

Mir fällt dazu nur ein Zitat des römischen Geschichtsschreibers Publius Cornelius Tacitus ein, der sagte: “Im verdorbensten Staat gibt es die meisten Gesetze”.

Wobei wir bei den Römern wären. Die Verhältnisse des römischen Reichs ähneln den unseren. Auch dort war man dumm, blind und bequem, ignorierte Bedrohungen, wähnte sich sicher, bis es dann zum Untergang des Reiches, nicht zuletzt infolge der Überflutung durch unkultivierte fremde Völker, kam.

Wie ist das alles zu bewerten?

Der Islam ist eine menschenverachtende Ideologie, die sich als Religion tarnt. Das will man nicht wahrhaben, weshalb dann gern die “Religionsfreiheit” vorgeschoben wird. Der voll in den Islam integrierte Muslim stellt die Gebote des Islam, einschließlich der Scharia und der Hadithen, über sämtliche menschengemachte Gesetze und Verfassungen und damit über den säkularen Staat. Damit kann er kein zuverlässiger Staatsbürger sein, zumal es ihm untersagt ist, sich in eine Gesellschaft von Ungläubigen zu integrieren.

Das Gefährliche ist, dass der gläubige Muslim gehalten ist, die Wahnideen seiner Ideologie, als da sind Ermordung Ungläubiger, Beraubung und Versklavung Ungläubiger, Zwangsislamisierung usw. in die Tat umzusetzen. Der Islam hat seit seiner Entstehung so 270 Millionen Ungläubige ermordet. Wo der Islam an die Macht kam, erstickte jedes kulturelle Leben, wurden jedwede Kulturdenkmäler zerstört.

Einen „Euro-Islam“ kann es ebenso wenig geben wie einen “Euro-Stalinismus”. Eigentlich müsste der Islam als verfassungswidrig verboten werden.

Politiker, Kirchenleute und naiv-dummgläubige Gutmenschen machen sich schuldig, wenn sie sich wegducken, den Islam verharmlosen und damit ihre Landsleute ans Messer liefern. Auch jetzt wurden wieder devote Bücklings-Segenswünsche anlässlich des Ramadans an die <muslimischen Freunde> übermittelt. Das ist die Infrastruktur, auf welcher der Islam aufbauen kann. Wobei man nicht weiß, wie rückgratlos und unfähig unsere Politiker sind und inwieweit die Bundeswetterfahne Angela Merkel insgeheim gegen ihr Land arbeitet.

Deshalb ist die von der AfD angestrebte Organklage vor dem Bundesverfassungsgericht, wegen der illegalen Grenzöffnung im Jahre 2015, genau richtig.

Es ist Zeit, aufzustehen und landesverräterischen Umtrieben zu wehren, wenn wir unser Land, so wie wir es kennen, erhalten wollen.

Was kann vom Wort Gottes dazu gesagt werden?

„Da ging Lot hinaus und redete mit den Männern, die seine Töchter heiraten sollten: Macht euch auf und geht aus diesem Ort, denn der Herr wird diese Stadt verderben. Aber es war

ihnen lächerlich“ (1. Mose 19, Vers 14)

Die Schwiegersöhne in spe ließen sich nicht warnen und gingen deshalb mit Sodom unter. Als das Verhängnis über sie hereinbrach, haben sie möglicherweise im letzten Augenblick noch gemerkt, dass Lots Warnung nicht lächerlich war; aber da war es zu spät.

Vielen naiv-Gutgläubigen scheinen auch die Warnungen vor einer islamischen Bedrohung lächerlich. Wer hier warnt, kann nur ein islamophober Populist und Rechtsradikaler sein, auf den man ein Auge haben muss.

Also befasst man sich weiter mit Dingen wie Klimawandel, CO2-Ausstoß, Stickoxyden, Windenergie, Bioprodukte, Ehe für alle usw. Erfahrungsgemäß lässt in einer Lust- und Spaßgesellschaft, die sich sicher fühlt und glaubt, dass sich an den Verhältnissen nie etwas ändert, auch die Wehrhaftigkeit und die Verteidigungsbereitschaft nach, weil man beides als überflüssig ansieht. Erkennbar am desolaten Zustand der Bundeswehr, was sich dann in der schulischen Bildung fortsetzt.

Und während der deutsche IDIOT noch über seine künftige Rente nachsinnt, bricht das Verhängnis über ihn herein, weshalb er sich über seine Rente keine weiteren Gedanken mehr machen muss.

Ob es soweit kommt, liegt auch an uns. Wir müssen aufstehen – sonst tut es niemand.

www.conservo.wordpress.com    6.6.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Antisemitismus, Christen, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Merkel, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Sind die Deutschen Idioten? – Gedanken zur Woche

  1. Ketzerlehrling schreibt:

    Die Deutschen sind Idioten, mehr als das und nicht nur in Sachen Islam. Sie sind eingebildet, sie sind arrogant, völlig verblendet und ich wünsche ihnen, dass sie den Preis der Islamisierung dafür bezahlen. Nicht,dass diese Erfahrungen in ihre Betonköpfe eindringen und etwas bewegen würde. Sie sind auf ihrem selbstherrlichen, selbstgefälligen Selbstdarstellungstripp nicht zu bremsen, geschweige denn zu stoppen. Ohne Skrupel reissen sie ihre nicht so verblendeten Landsleute (= das rechte Pack) mit ins Verderben und andere ausserhalb Deutschlands. Die anderen allerdings fangen an, auf die Bremse zu treten und ein langsames Umlenken einzuleiten. In DE tut man nichts, wie könnte man dann dastehen? Die Deutschen bilden sich tatsächlich ein, für alle anderen verantwortlich zu sein und für ihr Gebaren bewundert zu werden. Sie werden nicht nur von den „Flüchtlingen“ verarscht, sondern auch von allen anderen, den Europäern, den Amerikanern, den Chinesen, niemand nimmt solche dummen Menschen, was die wirkliche menschliche Natur,
    Verhaltensweise angeht, für voll und vertraut ihnen etwas wichtiges an oder betraut sie mit etwas wichtigem.

    Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz.

      Gefällt mir

    • lucki schreibt:

      Sie haben uneingeschränkt recht.

      Gefällt mir

    • Ela schreibt:

      LIBERUM VETO! Was soll diese antideutsche, linksfaschistische Haßtirade?! Wieviel hat Soros für diese menschenverachtende, eindeutig antichristliche Gebrochenes bezahlt?!!! Erstens nicht alle Deutschen sind schlecht, ich kenne genug anständige und großartige Menschen die rein☝️deutsch sind!!! Zweitens, nach 70 Jahren gezielten Umerziehungs Agenda wird jede Volk der Welt kaputt und wehrlos, drittens wenn große Freimaurer Logen und Ziobänkster beschließen White Genocide und mit mediterranen Abkommen Islamisierung Europa um nach Kalergi und Hooton Plan debile Mischlingen als leicht lenkbare Sklaven zu haben, für bekannte NWO Projekt, dann hilft keine niveaulose Ironie, Hohn,, Sarkasmus oder Schadenfreude. Der Islam als Schwert aller Talmudisten wird auch nach getaner Zerstörungs Arbeit schnell verschwinden dafür hat Kabbala schon längst Pläne. Das gleiche betrifft auch Asiaten, alle werden durch RACEMIXING Agenda weggezüchtet, das ist auch schon längst beschlossen! , Bald wird nur einzige „reinrassige auserwählte Volk“ geben, der nach Ankunft Ben Davids als König alle Gojim Sklaven herrschen wird . Noch mal für aller Deutschhasser und linksversifften Satanisten Deutsche haben genug gelitten!!! Wenn man mit Schuldkult-Selbsthass – Demoralisierung und Geschichtefälschung, Kulturzerstörung verbissen Krieg gegen Volk und Gesellschaft jahrzehntelang führt mit Hilfe Mind Control und Lügen Medien dann darf man nicht viel erwarten von nur auf Konsum und Gehorsam tressierten System- Sklaven. Das kann jedem Volk passieren☝️ und Amis waren auch nicht glücklich mit Obamas FEMA Lager, AIPAC, SOROS lila Revolutionhetze gegen Weissen, genauso wenig wie Nahost mit IS, Taliban, Daesh Terror gelenkt und finanziert von bekannten machtbesessenen Globalisten. Es gibt immer noch zu viel Unwissenheit und Manipulationen darum erlaubt man sich kein Urteil über andere bevor man alle Fakten und Wahrheit nicht kennt. Salve

      Gefällt mir

  2. Karl Schippendraht schreibt:

    Ob es nun gefällt oder nicht , die Ergebnisse der letzten Bundestagswahl weisen eindeutig aus , dass die Idiotie in Deutschland regional unterschiedlich verteilt ist . Die Masse besteht tatsächlich aus Idioten.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Tatverdächtiger wieder im Irak | inge09

  4. Querkopf schreibt:

    Frage: „Sind die Deutschen Idioten?“
    Das Wort „Idiot“ kommt usprünglich aus dem Altgriechischen und bedeutet in etwa „Unwissender“.
    Vor diesem Hintergrund muß die Antwort auf die o.a. Frage mit „überwiegend ja!“ beantwortet werden.
    Erschwerend kommt aber noch hinzu, dass sich diese Unwissenheit der meisten Deutschen auch noch mit einer naiven Gutgläubigkeit der Deutschen gegenüber der jeweiligen verlogenen Obrigkeit paart.
    Diese Unwissenheit einerseits und naive Gutgläubigkeit (die man auch als Dummheit auslegen muß) andererseits ist im wahrsten Sinne des Wortes „tötlich“ !

    Gefällt mir

    • lucki schreibt:

      Dazu kommt aber auch eine exorbitante Faulheit. Denn wer nicht zu faul ist, informiert sich. Also hätte er längst schnallen können, dass hier etwas gewaltig schief läuft.
      Was ? Keine Ahnung. kommende Woche ist doch WM.

      Gefällt mir

  5. Catwoman schreibt:

    Falls die Mehrheit der Deutschen endlich feststellt, welchen Schaden die Neuankömmlinge aus muslimischen und afrikanischen Ländern verursachen, wird es zu spät sein.

    Folgende biblische Warnung könnte dann zutreffen: „Darum gebe ich eure Frauen den Fremden preis und eure Fluren Eroberern …“ (Jeremia 8, Vers 10).

    Die nachfolgenden Zustände wären dann aufgrund der „Eroberer“ an der Tagesordnung: „Du wirst mit einer Frau verlobt werden, aber ein anderer Mann wird sie vergewaltigen. Du wirst ein Haus bauen, aber du wirst nicht darin wohnen … Deine Söhne und deine Töchter (werden) einem anderen Volk gegeben, und deine Augen schauen zu und sehnen sich nach ihnen allezeit — doch deine Hände werden machtlos sein. Den Fruchtertrag deines Bodens und deinen ganzen Arbeitsertrag wird ein Volk essen, das du nicht gekannt hast; und du sollst einer werden, der allezeit nur übervorteilt wird und unterdrückt ist. Und du wirst bestimmt wahnsinnig werden beim Anblick dessen, was deine Augen sehen werden.“ (5. Mose 28, Verse 30 bis 34)

    Gefällt mir

  6. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  7. ottogeorg LUDWIG schreibt:

    Auch das irre Geschenk der etablierten BRD-Parteien durch hunderttausende Migrantenschülern in Dt. Schulen brachte automatisch die Bildungsabsenkung Dt. Bildungseinrichtungen u. Schulen – zur politischen u. gesellschaftlichen gewollten Idiotisierung Deutschlands für die nahe u. ferne Zukunft zum Trost wurde das vorgestrige moslimische Mittelalter importiert !!!

    Gefällt mir

  8. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.