Sozialistisches Absurdistan: Bayerische SPD ehrt NGO-Schlepper-Kapitän mit Europapreis

Von Peter Helmes
(www.conservo.wordpress.com)

Wenn einem das Wasser am Hals steht, greift man erfahrungsgemäß zu jedem Strohhalm. Das beweist gerade die bayerische SPD, die in ihrem Heimatland allenfalls noch unter „ferner liefen…“ oder „Sonstige“ wahrgenommen wird.

Mangels ausreichender politischer Substanz muß jetzt eben öffentliche Aufmerksamkeit (versucht) dadurch erregt werden, daß man mit der Verleihung eines Preises irgendjemanden ehrt – Hauptsache Schlagzeile, und das Kürzel „SPD“ liest man mal wieder in der Zeitung – auch wenn das Kürzel „SPD“ immer mehr als „Soviel Politische Dummheit“ übersetzt wird.

Das reicht wohl kaum, den Wähler in geneigte Stimmung zu bringen. Denn selbst eine Solche will sich kaum einstellen – angesichts des Magerpreises der mageren Sozis. Es handelt sich wohl eher um den dümmsten Wahlkampfgag aller Zeiten!

„Journalistenwatch“ berichtet: „SPD-Europapreis“ für Flüchtlings-„Retter“

Bayern – Claus-Peter Reisch, Kapitän des NGO-Schiffes „Life-Line“, wird gerade auf Malta der Prozess gemacht. Weil er seine 91-jährige Mutter besuchen wollte, wurde ihm Hafturlaub erteilt. Diesen nutzt er nun, um den niegelnagelneuen „Europapreis“ der bayerischen SPD entgegen zu nehmen.

Wenige Tage, bevor Reisch die Rückreise nach Malta antreten wird, präsentiert die bayerische SPD ein Spektakel der besonderen Art. Für seine angebliche „Rettungsaktion von Flüchtlingen“ unmittelbar vor der libyschen Küste – andere bewerten dies als „Schlepperei“ – wird der selbsternannte „Seenotretter-Kapitän“ mit dem sozialdemokratischen Europapreis ausgezeichnet, berichtet die Bayern-SPD auf ihrer Homepage.

Und – welch ein Zufall – der Preis werde zum ersten Mal vergeben, so ein Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. „Den haben wir in diesem Jahr ins Leben gerufen“, so die bayerische SPD, die die mit 2500 Euro dotierte Ehrung in den kommenden Jahren wieder verleihen will.

Natascha Kohnen, Spitzenkandidatin der SPD zur bayerischen Landtagswahl, scheint ihre grottenschlechten Umfragewerte wenig zu kümmern. Im Brustton der sozialdemokratischen Überzeugung twittert Kohnen zur Verleihung eines SPD-Ordens an Schlepper:

„BayernSPD im Landtag @BayernSPD_Lndtg

#SPD @NataschaKohnen: #Lifeline Kapitän Claus-Peter Reisch wird mit Europa-Preis der SPD-Landtagsfraktion ausgezeichnet. @m_rinderspacher: #Seenotrettung ist praktizierte Humanität Veranstaltung am 27.7.18 im #ltby https://bayernspd-landtag.de/presse/pressemitteilungen/?id=408266

12:24 PM – Jul 17, 2018

Natascha Kohnen: Lifeline-Kapitän wird mit Europa-Preis der SPD-Landtagsfraktion ausgezeichnet

„Claus-Peter Reisch hält die Werte unserer Gemeinschaft am Leben“

bayernspd-landtag.de. (Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/07/17/bayerische-spd-ngo/)

—–

conservo sagt: Jo, do legs di niada un stehs nimma auf!

—–

Und Marc Ehret kommentiert:

„Innovationspreis für den unfähigsten Taxifahrer im Mittelmeer“ – Bei der SPD erhält das Kind einen anderen Namen

„Wenige Tage, bevor Reisch die Rückreise nach Malta antreten wird, präsentiert die bayerische SPD ein Spektakel der besonderen Art. Für seine angebliche „Rettungsaktion von Flüchtlingen“ unmittelbar vor der libyschen Küste – andere bewerten dies als „Schlepperei“ – wird der selbsternannte „Seenotretter-Kapitän“ mit dem sozialdemokratischen Europapreis ausgezeichnet“

Auch wenn es mittlerweile abgedroschen klingen mag, vor diesem Hintergrund ist die Aussage so klar wie das Wasser an den Stränden der Antillen:

Die Roten schaffen sich selbst ab.“

www.conservo.wordpress.com   17.07.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Flüchtlinge, Medien, Politik, SPD abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Sozialistisches Absurdistan: Bayerische SPD ehrt NGO-Schlepper-Kapitän mit Europapreis

  1. Der Blogwart 2.0 schreibt:

    Tja, die SPD: schwer beschäftigt mit dem Projekt 10% Wird schon klappen!

    Liken

  2. Semenchkare schreibt:

    SPD…
    Die wollen mit „guten Taten“ beim Schlafmichelwähler Punkte sammeln.

    Schlagzeile:

    Eva Högl: Sarrazin aus der SPD werfen

    https://www.journalistenwatch.com/2018/07/17/eva-hoegl-sarrazin/

    Liken

    • Freya schreibt:

      Das Eva-Winki-Tinki- Högl sich überhaupt noch untersteht, die Klappe aufzureißen ist schon ein gutes Beispiel für die Dummdreistigkeit aller, die dieses Weib noch unterstützen. lGF

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Völlig richtig, diese sau…intelligente, Winke-winke- K**, gehört mit einer Fuß-, …oops, ‚Mundfessel‘ versehen!

        Wie kann man seine DÄMlichkeit nur so offen zur Schau tragen! Aber wahrscheinlich hat sie von Fatima Kugelkopfwarze gelerntr.

        Wäre ich Sarrazin, ich würde mir einen ‚Rausschmiß‘ zur Ehre anrechnen. Oder diesen Ar***l…euchtern gleich den Kram vor die Füße werfen.

        Liken

        • Freya schreibt:

          Hahaha „Kugelmkopfwarze“ ist schön böse ;-), und ich finde ja auch immer so peinlich, das niemand dieser Personen hindert und ihnen klarmacht: Zurückhaltung ist angesagt. Niemand hat noch Grenzen dessen, was statthaft und angemessen ist. Und seit dem Auftritt von Juncker sind ohnehin alle Hüllen gefallen. „Witzigkeit kennt keine Grenzen“….wir erinnern uns, und mehr geht auch bald nicht. lGFreya

          Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und das Bild von ‚Winke-winke-Tubby‘ bei JouWatch ist gottvoll – wie sie leibt und labert!

      Liken

  3. Semenchkare schreibt:

    OT
    Baden-Württemberg will Islamunterricht neu organisieren

    In Baden-Württemberg soll der Islamunterricht neu organisiert werden und eine Stiftung für diesen Zweck gegründet werden. Ein Provisorium soll nun der „Sunnitischer Schulrat“ als Stiftung öffentlichen Rechts sein.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/baden-wuerttemberg-will-islamunterricht-neu-organisieren-a2495961.html

    Baden-Württemberg wird grün/schwarz regiert !!
    Sunniten, ist die Basis vom IS und den Saudis (Wahabiten), alles klar..?

    Liken

  4. ceterum_censeo schreibt:

    Ach so, vielleicht verstehe ich das jetzt erst: Das soll nautürlich für den armen Verfolgten eine Kostenbeihilfe sein zu den zu erwartenden Gerichtskosten des Strafverfahrens in Malta….

    Wirklich großzügig!

    Liken

    • Freya schreibt:

      Hallo lieber CC, ja schön Dich zu lesen. Und genau, wirklich großzügig. Ich würde noch großzügiger vorgehen. Wenn der hier aufläuft, gleich als Flüchtling untertauchen lassen bzw. Asyl beantragen. Und anschließend unter SPD-Flagge ein futschneues Schiffchen im Mittelmeer bekommen und jetzt als erster Flüchtling ein Flüchtlingsretter-Kapitän zu werden. Natürlich alles SPD finanziert. Das gäbe Schlagzeilen! Und noch direkt vor der Küste anderer Länder wo es ja eigentlich für Fremde nix zu retten gibt, im Nebel nach Flüchtlingen stochern lassen. Vielleicht versenken ihn die Libyer; die Hoffnung stirbt zuletzt;-) liebe Grüße von Freya

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Habe noch eine Idee: Wer ‚hier aufläuft‘ den sogleich ‚untertauchen‘ lassen!
        Und zwar im Wortsinne!

        Und wer es dann am längsten aushält und gar nicht wieder auftaucht, gewinnt der 1. Preis und eine Asylanerkennung….

        O, welch böse Ironie…. Aber schlimmer als die Wirklichkeit kann nun mal nichts sein.

        Liebe Grüße, cc.
        War jetzt im Urlaub und konnte nur sporadisch kommentieren. Aber bin jetzt wieder da!

        Liken

      • GeNOzid schreibt:

        @ Freya

        Du sagst es, warum betreiben die nicht Seenotrettung an der deutschen Nord- und Ostseeküste? Sind denen die Menschen, die dort ertrinken egal? Für die Seenotrettung an den afrikanischen Küsten sind doch die jeweiligen afrikanischen Länder dort zuständig.

        Wäre doch ein Irrsinn wenn Tunesier an der deutschen Nordseeküste Seenotrettung betreiben, Deutsche einsammeln und statt in deutsche Häfen in tunesische Häfen abliefern. Tunesier sind doch wohl für ihren eigenen Meeresabschnitt zuständig.

        Denn NGO-Schlepper-Kapitänen geht es in Wahrheit nur darum, möglichst viele Fremde in Europa anzusiedeln, bis es keine Europäer mehr gibt. Das ist Genozid.

        Volksaustausch ist Genozid!

        Liken

    • Erasmus schreibt:

      Jetzt kommt, raus dass die EKD sich mit dem Vatikan an der Schlepperei beteiligen möchte. Dementsprechende Werbung hing ja auch schon 2017 bei der Evangelischen Kreditgenossenschaft rum, Tochter der Volks und Raffeisenbank. Alle diese Christusverräter in den Amtskirchen nach Afrika als Missionare abschieben, auch Käßmann die sich in die Rente verkrümelt hat und gedenkt die Bibel in ihrem Sinne als radikale Ideologie um zu schreiben. Mein Brechreiz, Verzeihung. Die Volks und Raiffeisenbank war einmal eine gute Bank, wo strebsame Bürger sich ein Dach über dem Kopf finanzieren konnten. Es scheint aber so, wenn der grüne Habeck mit dem Vorschlag lauert, das alle Grundeigentümer verpflichtet werden für die Goldstücke zu bauen, weil sie die neuen Herrenmenschen sind, dann gute Nacht Deutschland. Und dennoch so sagen die Wahlprognosen für Bayern CSU rutscht ab, wird stark von den Grünen gefolgt als 2. Kraft, abgeschlagen die AFD und die SPD. Da müssen ja die roten Genossen vor Wut Gift und Galle schäumen, aber ich versteh das rote Bayern nicht, wie sie Seehofer in den Rücken fallen der nun endlich aktiv wird den Wahnsinn einzubremsen und Söder halte ich eher für einen Windbeutel der an die Macht will und bei seinen Verfluchungen gegen die AFD durchaus…… Wir haben uns erfolgreich gegen eine Diktatur gewehrt, die Gründerväter wollten einen starken europäischen Wirtschaftsstandort mit der Achtung der Nationalstaaten untereinander und rot grün unter Schröder und Merkel haben diesen Traum zwischen den Weltmächten gleichberechtigt für ein lebenswertes Europa zerstört. Somit ist es mir Wurst, Hauptsache die einfallende Mörderbrut aus Afrika wird gestoppt und Putin und Trump zerschlagen diese Monster EU, denn dort aus zu misten ist wahrscheinlich zu spät, selbst wenn sie sich Europa aufteilen. So schlimm wie diese größenwahnsinnige UNO und EU mit ihren mörderischen Seilschaften war noch nicht einmal die DDR Diktatur, obwohl es dort auch Menschenrechtsverletzungen gab, eine Diktatur die man nicht wieder haben möchte. Putin und Trump regieren mit harter Hand, aber lieber das als die selbst Kinder schändenden Brüsseler Invasoren aus Afrika die mordend und plündern unser Land vernichten. .

      Liken

  5. text030 schreibt:

    Es ist eben Wahlkampf in Bayern. So konnte die SPD das Ende des Verfahrens gegen Claus-Peter Reisch nicht abwarten. Über den Preis muss man kein Wort verlieren, über die Preisverleiher schon.

    Es wird Zeit einer klaren Rechtsauslegung, die den NGOs aufzeigt, wo Schlepperei anfängt.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      ‚Es wird Zeit einer klaren Rechtsauslegung, die den NGOs aufzeigt, wo Schlepperei anfängt.‘

      Absolut richtig, sh. auch unten -> 18. Juli 2018 um 09:54

      Liken

  6. merxdunix schreibt:

    Es reicht eben nicht, Gutes zu tun. Man muss auch dabei gesehen werden.

    Liken

  7. Burkhardt, Lothar schreibt:

    Es ist einfach nicht nach zu vollziehen, da wird jemand geehrt der bewußt (erwiesenermaßen) Ängstliche Menschen ins Wasser lockt in der fast sicheren Annahme ein Schlepper Taxi zu erreichen, und somit deren Tod durch ertrinken, bewusst in Kauf zu nehmen. Wie krank muss man sein das als Rettung unter Humanistischen Deckmantel zu verkaufen, wiederum mit dem wissen das nur 7-8 % Asyl bekommen und ca. 60 % eine reine kriminelle Ideologie besitzen.

    Liken

    • GeNOzid schreibt:

      So siehts aus. Das ist ein Schlepperkapitän, der durch seine Schlepperei den Weißen Genozid in Europa fördert. Dieser Schlepperkapitän LOCKT zusammen mit anderen Menschen aufs Meer. Er hat viele Tote im Mittelmeer auf dem Gewissen. Aber das interessiert ihn, wie die SPD, noch die anderen gutmenschlichen Antieuropäer nicht. Denen sind die Opfer ihrer antieuropäischen Siedlungspolitik, der genozidalen Austauschpolitik egal. Hauptsache die Kasse klingelt und die Europäer werden restlos ausgetauscht, ganz nach dem Genozid-Plan von Kalergi.

      Das ist KEINE Seenotrettung. Die Menschen begeben sich absichtlich ins Mittelmeer, in der Hoffnung kurze Zeit später ein Schlepperschiff zu erreichen, daß sie nach Europa bringt, um sich dort anzusiedeln und eine Asylsofortrente einzustreichen.
      Die Antiweißen deuten eine vorgebliche Seenotrettung in ein Einwanderungsrecht um. Als ob die Aufnahme aus dem Meer ein Recht auf Einwanderung und eine lebenslange bedingungslose Sofortrente darstellt. Was für ein Irrsinn!

      Das ein ANTIeuropäischer Schlepper-Kapitän auch noch mit einem „Europapreis“ bedacht wird, hätte sich ein George Orwell auch nicht besser ausdenken können. Die Wahrheit ist doch, daß dieser Schlepperkönig wegen Völkermord an den Europäern und Begünstigung von dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer angeklagt gehört. Dabei soll er noch nicht mal eine Lizenz haben, so ein Schiff überhaupt zu steuern.

      Weißen Genozid stoppen. Für eine Zukunft weißer Kinder.

      Liken

      • Athene schreibt:

        Werde zugemüllt mit Petitionen, nun, das man unser Trinkwasser verkauft Herr Altmeier und seine EU Kollegen sind schon dabei, dagegen habe ich auch wenn es von den Linken kam tatsächlich unterschrieben obwohl ich die Partei sonst ablehne. Jetzt aber kommt es, auch die Grünen und die SPD haben die Seite Change.org, wo auch normale Bürger Petitionen verfassen wie zum Beispiel gegen das Sterben der Schäfereien, oder kranke Menschen die nicht entmündigt werden wollen schreiben. Was schreibt mir also das verschwurbelte Schwänchen, ja Gesine Schwan ist zum Leben erwacht, wir müssen uns für den Ausbau der Schleppermafia aus humanistischen Gründen stark machen, natürlich formulierte sie nicht Schleppermafia, die Umsiedlungsquoten vom schönen Martin Rauschebart, Messias der SPD müssen doch erfüllt werden. Auf so einen Mist antworte ich nicht. Aber da hätte ich brüllen können: „Wer vorsätzlich friedliche Zivilisationen mit mittelalterlichen Goldstücken die uns Krieg und Zerstörung bringen flutet, handelt nicht im Namen der Humanität, sondern im mörderischen ideologischen Eifer und tritt den Humanismus mit Füßen.“ Aber auch eine Lachgans braucht ja neue Aufgaben.

        Liken

  8. feld89 schreibt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Liken

  9. francomacorisano schreibt:

    Sogar die linke Zeit-Autorin Mariam Lau sagt: „Irre, dass die SPD ihre Zukunft an den Familiennachzug für Flüchtlinge knüpft – mal im sozialdemokratischen Herzland nachgefragt: in Duisburg, Essen oder Dortmund?“

    Einfach Klasse wie die SPD sich selbst erledigt.
    Früher war die SPD die Partei der Arbeiter – heute nur noch der Sozialarbeiter!

    Liken

    • GeNOzid schreibt:

      Die SPD war schon immer eine marxistische Landes- und Volksverräterpartei!

      https://de.metapedia.org/wiki/Sozialdemokratische_Partei_Deutschlands

      „Familiennachzug“ ist neben „Asyl“, „Gastarbeiter“, „Flüchtlinge“, „Fachkräfte“, „Kulturbereicherer“, usw. nur ein weitere Ausrede (Lüge), um den Genozidplan nach Kalergi voranzutreiben und noch mehr Fremde in Deutschland anzusiedeln, bis das Deutsche Volk komplett ausgetauscht ist, der Völkermord damit vollständig abgeschlossen ist.

      Liken

  10. Freya schreibt:

    Also das wird doch wohl immer verrückter. Da fällt einem nix mehr zu ein. In der Tat, die Roten schaffen sich ab, doch leider uns gleich mit, wenn wir sie nicht bald stoppen, da im Mittelmeer mit ihren Schlepperkönigen, ach sorry Kapitänen. Dieser ScheißPreis ist ja auch wieder ein Super-Signal an Italien. Die werden uns wie Kröten gefressen haben, tolle diplomatische Leistung auch wieder. Respekt, das ist Heimat-und Kulturvernichtung und Diplomatie als Rohrkrepierer in Verdichtung und Beschleunigung: „Jo, do legs di niada un stehs nimma auf!“

    Liken

  11. ceterum_censeo schreibt:

    Aber immerhin:

    Asylbürgschaften: Gutmenschen in NRW entsetzt – sie sollen zahlen

    L.S.GABRIEL | Nach Niedersachsen, das bereits im November Zahlungsaufforderungen an sogenannte „Flüchtlingspaten“ sandte (PI-NEWS berichtete), macht das nun auch Nordrhein-Westfalen. Seit 2013 gibt es schon in allen deutschen Bundesländern, mit Ausnahme von Bayern, „humanitäre Ausnahmeprogramme“. Deren Bestimmungen zufolge konnten ab da angebliche „syrische Flüchtlinge“ ohne Probleme nach Germoney kommen, wenn sie jemanden fänden, der sich verpflichtet für ihren Lebensunterhalt aufzukommen. Die Flüchtlingsbürgschaft war geboren.

    → weiter: bei ‚pi‘:

    Es stellt sich die Frage, ob der Glaube, dass Bürgschaften keine finanziellen Konsequenzen haben können darin begründet ist, dass Deutschland immer mehr zum rechtsfreien Raum wird, sobald es um die Gäste der Kanzlerin und zu deren Gunsten geht. Auch ist es eine Überlegung wert, ob Menschen, die nicht verstehen was es bedeuten kann, wenn man sich dazu verpflichtet für andere aufzukommen, überhaupt geschäftsfähig sind und sie nicht selber professioneller Betreuung bedürften. –

    Aber leider wird das wohl erst durch ein höchstrichterliches Urteil geklärt werden müssen.

    Und es steht zu befürchten – so wie es in Deutschland unter Merkel läuft ist vermutlich damit zu rechnen, dass am Schluss doch der Steuerzahler die Rechnungen der Bahnhofsklatscher bezahlen wird müssen.

    Und zum Schluß werden diese vorbildlichen ‚Gutmenschen‘ noch mit dem ’sozialdemokratischen Europapreis‘ der Bayern-SPD ausgezeichnet werden …..

    Liken

    • GeNOzid schreibt:

      Bei Gutmenschen ist das so üblich, daß sie IHRE „Menschlichkeit“ grundsätzlich auf Kosten ANDERER ausleben.

      Umvolkung ist keine Meinung, sondern Genozid.

      Liken

    • Freya schreibt:

      „Und es steht zu befürchten – so wie es in Deutschland unter Merkel läuft ist vermutlich damit zu rechnen, dass am Schluss doch der Steuerzahler die Rechnungen der Bahnhofsklatscher bezahlen wird müssen.“
      Und genau damit haben diese speziellen Gutmenschen auch gerechnet, darum die aktuelle Aufregung ihrerseits. Jeder Erwachsene in diesem Land weiß, das eine Bürgschaft etwas sehr ernstes und persönliches ist. Im konkreten Einzelfall bürgt man immer mit seinem Geld und seinem Ruf, früher jedenfalls.
      Wer sich jetzt darüber aufregt, das er zahlen soll, hat eindeutig gemeint, die Tat sei ja so angesagt, so mainstream, so multikultibessermenschlich, die wird gewiß vom Staat honoriert. Ja…..Am A….. die Waldfee. Und ich denke da wie Du: Bald werden sie eine Lücke finden, durch die sie das Ganze doch dem Steuerzahler aufbürden können. Is ja auch schon gehuppst wie gehickelt. Ob nun auf unsere Kosten aus dem Meer gefischt oder Ziehkinder für Teddybärenwerfer, bezahlen müssen WIR den Spaß. Gelle?! lGFreya

      Liken

  12. ceterum_censeo schreibt:

    und auch die Csu will – geradezu ‚bärig‘ – nicht nachstehen:

    ‚CSU-Politikerin Bär nach Treffen mit Obama: „Das glücklichste Mädchen der Welt – Wir vermissen Sie, Herr Präsident“

    18. Juli 2018 10:38:

    CSU-Politikerin Dorothee Bär hat Barack Obama in Kenia getroffen. Danach schrieb die Staatsministerin für Digitalisierung auf Facebook: „Das glücklichste Mädchen der Welt – Wir vermissen Sie, Herr Präsident.“

    ‚WIR‘? Wer ist ‚wir‘? – Ist das etwa wieder das ‚MerKILL – WIR‘? = ‚WIR‘ schaffen uns?

    Ist die Dame eigentlich noch ganz bei Geisteskräften?

    -> witer bei ‚Epoch Times‘

    Liken

    • Freya schreibt:

      Genau: „Wer ist Wir?“ Ich vermisse den Kriegstreiber überhaupt nicht und genieße jede einzelne gute Tat des besten Präsidenten, den die Amerikaner seit Langem haben, Mr. Donald Trump. Das sei mal deutlich gesagt. Also bin ich schon mal nicht Wir. Du, lieber cc bist sicherlich auch nicht damit gemeint 😉 – also wer ist wir? Egal, mal wieder schön gelacht. lGFreya

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Na ja, in wahrer Selbsterkenntnis: ‚Das glücklichste Mädchen der Welt … Das glücklichste Mädchen der Welt usw. ‚

      Nun das ‚Mädchen‘ hat ja augenscheinlich höchstens den IQ einer Sechsjährigen ……

      Liken

  13. ceterum_censeo schreibt:

    Und genauso blöd gibt sich der bayerische Innenminister:

    ‚ Bayerns Innenminister: „Jetzt schauen wir gemeinsam wieder nach vorn‘ – na schön, geht ja noch!

    Aber dann:

    ‚ In der Kontroverse um die Seenotrettung durch die Crew der „Lifeline“ vermied es Herrmann, den Seenotrettern Schuld zuzuweisen. „Es ist wichtig, dass wir alles dafür tun, dass niemand im Mittelmeer ertrinkt. Und ich habe vor jedem großen Respekt, der sich dafür engagiert, dass niemand ertrinkt, der Menschen aus Seenot rettet“, so der bayerische Innenminister. Der Einsatz untauglicher Boote und deren Kentern sei „ganz klar nicht die Schuld dieser Rettungsorganisationen, sondern es ist die Schuld dieser unverantwortlichen Schlepperbanden“. Herrmann forderte, ihnen das Handwerk zu legen. ‚

    Ist dieser Herr wirklich nicht in der Lage zu begreifen, weil diese ‚unverantwortlichen Schlepperbanden‘ nur deswegen existieren und Menschen auf See schicken können, weil sich da draußen so viele ‚Gutmenschen-Schlepperbanden‘ herumschippern, welche die Gewähr dafür bieten, daß die doch angeblich in ‚Seenot‘ befindlichen Asylschmarotzer tatsächlich aufgefischt und nach Europa ‚geschleppt‘ werden?

    Gäbe es die nicht, würden sich die Flüchtilanten doch gar nicht trauen, wenn sie mit Gewißheit ersaufen müßten!

    WER ist hier der eigentliche Verbrecher?

    Und wie dumm kann man sein um einen solche verquasten Mist von sich zu geben wie der werte Herr ‚Hermann‘?

    Liken

    • Freya schreibt:

      Man platzt fast: „Es ist wichtig, dass wir alles dafür tun, dass niemand im Mittelmeer ertrinkt.“
      Sollte es nicht die Aufgabe der Länder sein, an deren Küsten sich Menschen mit nicht hochseetauglichen Seelenverkäufern INS Meer begeben, dafür zu sorgen, das sie dies unterlassen bzw. nicht mehr tun? Aber nein, wir müssen Leute am Ertrinken hindern….die sind sowas von blasiert, einfach voll peinlich. lGFreya

      Liken

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Auch lesenswert: ‚So ein politischer Wirbel um einen abgeschobenen Islamisten – aber niemand beklagt den Rechtsbruch von Kanzlerin Merkel‘

    bei ‚Epoch Times‘

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      „Forderung ohne Sinn und Verstand?

      Nun setzt das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Ausländerbehörde in Bochum unter Druck, gibt eine Frist bis kommenden Dienstag zur Rückholung des islamistischen Gefährders aus seinem Heimatland Tunesien.

      Bedeutet dies eine Aufforderung zur Entführung eines tunesischen Staatsbürgers aus einem tunesischen Gefängnis?

      Damit gerät die Stadt Bochum unter Zugzwang. Sie muss nun wohl aus der Stadtkasse bezahlen oder auf gerichtlichen Druck hin illegale Wege beschreiten. Ein Fall für Rambo, McGyver & Co.?“

      Nein, ich plädiere schärfstens für einen entspechenden Einsatz der GSG 9, verstärkt um MerKILL’SSS Palastwache!

      Liken

  15. ceterum_censeo schreibt:

    Und seit Monaten vorhergesagt:

    Finale Massenmigration soll bald beschlossen werden – Was wird dann aus Deutschland?

    -> ‚U-N‘ – ‚ U – N‘ – Recht ist Unrecht! – ‚U-N‘- IOM /GCM und ‚New Yorker Erklärung 2016‘ schreitren munter fort!

    Bei: ‚JouWatch‘:

    ‚In diesem Sommer werden konkrete Pläne verabschiedet zur weltweiten Massenumsiedlung. Doch kaum jemand spricht davon. Wer ist aber der eigentliche Motor hinter diesem Vorhaben, welches so gewaltige Ausmaße anzunehmen droht, dass es unseren Kontinent tiefgreifend und für immer verändern würde? Und was bedeuten diese Beschlüsse für Deutschland? Eva Herman sagt es Ihnen.‘

    Eine Kostprobe (wie auch hier schon berichtet):

    „Deutschland unter Angela Merkel kämpft, wie wir wissen, seit drei Jahren für die Massenmigration. Seitdem debattieren wir über ihre bedingungslose Einwanderungspolitik. Darf wirklich jeder Mensch, egal, woher er kommt, frei wählen, in welches Land er reist und bleibt, und zwar bedingungslos? In Zukunft wird das der Fall sein, ja.

    Bedingungslos heißt, dass der Migrant in seiner neuen Wunschheimat mit allen Rechten ausgestattet wird, welche die dort seit Geburt lebenden Menschen ebenso beanspruchen, die hier arbeiten, Steuern zahlen und ihre Beiträge für das Sozialsystem abführen. Wir sollten uns darauf einstellen, dass es jetzt tatsächlich so kommt.“

    Denn mal lustig herein mit halb Afrika – Welche ‚Bereicherung‘!

    Liken

    • Freya schreibt:

      Das gibt noch ein paar Jahre ein Pseudoleben, für die Schreibtischtäter hinter schönen hohne Hecken in guten Häusern mit tollen Gärten und so. Aber dann gehen wir alle unter und die Heimatvernichter ebenso. Die Afris steigen ihnen über die Hecke, da kennen die nix. Wetten?lGrüße Freya und schönen Tag für Dich.

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ungarn steigt aus UNO-Migrationspakt aus!

      Ungarischer Minister nennt den Vertrag „gefährlich, extremistisch“

      Am vergangenen Freitag hatten sich die Vereinten Nationen auf ihr erstes globales Migrationsabkommen geeinigt, dessen Ziel es sei Migration „sicher und geordnet“ zu gestalten. Aus illegal soll so legal gemacht werden. Péter Szijjártó, Ungarns Außen- und Handelsminister kündigte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz nach der Kabinettssitzung an, dass sein Land aus dem UNO-Migrationspakt ausscheiden werde.

      „Für uns geht es in erster Linie um die Sicherheit Ungarns und des ungarischen Volkes, und dieses Dokument steht in völligem Widerspruch zu den Sicherheitsinteressen des Landes.“ Der „UN Global Compact for Migration“ stehe im Widerspruch „zum gesunden Menschenverstand“ und der Absicht, die europäische Sicherheit wiederherzustellen“, so Szijjártó.

      …. – von ‚pi‘

      Dem ist wenig hinzuzufügen.

      Liken

  16. ceterum_censeo schreibt:

    Und noch eins:

    Lieber Peter Helmes:

    CDU-Fanclub für Merkels Linksdrall gegründet: „Flüchtlingskrise wird den Menschen eingeredet“

    Täglich fallen Deutsche den Verbrechen von Flüchtlingen zum Opfer. Aber das sind nur „vermeintliche Probleme, welche den Menschen eingeredet werden“. Mit diesem Zynismus erklärt der linke Merkel-Fanclub „Union der Mitte“, warum er für seine große Vorsitzende eine Partei in der Partei gegründet hat.

    Unterstützt von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und dem linken Ruprecht Polenz (- natürlich!, cc.) wollen diese Mitglieder den Merkel-Kurs stärken und kritische Stimmen übertönen. Kein Wunder, dass „Union der Mitte“-Gründer Stephan Bloch in der „FAZ“ zugeben muss: „Viele Kritiker bezeichnen uns als Merkel-verliebte ‚links-grüne-U-Boote‘.“

    Die „Union der Mitte“ besteht aus Kanzlerin-Klonen, die den Linksdrall ihres Idols forcieren wollen. Über die Migrationspolitik, die Flüchtlinge und die viel diskutierte Schwer-Kriminalität sagt Gründer Bloch: „Wir müssen weg von vermeintlichen Problemen, welche den Menschen eingeredet werden.“

    … was wollen Sie eigentlich mit Ihrer ominösen ‚Werte Union‘?

    Offenbar haben Sie es nicht begriffen: Wo MerKILL ist, da ist die ‚Mitte‘ !
    CDU – ‚Konservative‘ sind out!

    Die ‚wirklichen Probleme‘ haben Sie gar nicht begriffen, oder?

    Aber jetzt ist es doch Zeit für ‚Ironie aus‘.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Aber indessen, was ist von den MerKILL – Speichelleckern ‚Lusche Laschet‘ und Räudiger Hohlpenz schließlich auch anderes zu erwarten….?

      Liken

      • Freya schreibt:

        Alles, einfach alles müssen wir von denen noch erwarten; demnächst sogar noch Umerziehungslager. Da bin ich sicher, solche Pläne gibt es wohl auch schon. lGF.

        Liken

  17. Rasputin schreibt:

    Es würde mich nicht überraschen, wenn in Bayern die Grünen tatsächlich zweite Kraft vor der AFD werden, durch die Dekadenz und das fortlaufende Wirtschaftswachstum Bayerns. Da muss man die dorthin umgesiedelten einstigen roten Socken betrachten aus der SED, die Duldung der Invasoren, , gibt immerhin schon zwei muslimische Friedhöfe in München und die Gutmenschen die es zwar nicht nötig haben sich zu informieren aber sich instrumentalisieren lassen. Sie begreifen nicht das ihr Wohlstand und sorgloses Leben in Gefahr ist und auch nicht das die Grünen Tierquälerei aus islamisch religiösen Gründen unterstützen und diese eingeläutet haben, wo viele Landwirte für die Energiewende von ihrer Scholle unter der Regierung Schröder vertrieben wurden. Jetzt sind sie sogar so dreist den Linken aus der Realo Ecke die Themen zu klauen, um die dummen Wahlschafe einzufangen. Nun, die Linke ist für mich als Diktatur Erlebende unwählbar, aber es gibt Petitionen von ihnen die sogar berechtigt sind. Mit welchem Recht, verhökern unsere Politiker die tief in die Staatskasse greifen und ihre Wirtschaftsbosse durch die Hintertür der Asylindustrie unterstützen den Ausverkauf unseres Landes ? Heimlich wurde von Schäuble und SPD beschlossen Schulen und Autobahnen zu privatisieren und nun wollen sie unsere Trinkwasserrechte über die Brüsseler Eurokraten zum Zweck der Globalisierung an einen japanischen Konzern verkaufen. Hier haben die Linken, die ob ihrer Spinnerei vom Weltsozialismus nicht ernst zu nehmen sind dagegen Klage eingereicht und ausgerechnet die Grünen meinen mit dem abkupfern der Petition ohne gegen den Verkauf unserer Trinkwasserrecht zu klagen noch ein paar dumme gutgläubige Wahlschafe zu fangen. Es waren auch die Grünen unter der SPD Regierung Schröder, die dafür gestimmt haben unsere Wasserrechte an einen französischen Konzern zu verkaufen, Vorsicht vor den Grünen! Die Künstler in der Zeit des 2. Weltkrieges hatten kaum Informationen um die Lage richtig ein zu schätzen, aber die Künstler von heute die nur das Maul aufreißen für das Establishment, weil rot grün die Medien unter Kontrolle haben kotzen mich an, da sie von Dingen faseln, wo sie geistig umnachtet sind. Politik muss man ernsthaft auf den Zahn fühlen um sie zu verstehen und nicht gemäß dem Parteibuch für die politische Elite dummes Zeug plappern. Auch das ist eine Gruppe in Bayern die die Wahlen beeinflussen wird, ganz im Sinne ihrer Politikfürsten. Als Katja Ebstein Fan habe ich mich immer schwer getan ihre politischen Ansichten zu verstehen, ihren Idealismus weil ihre Familie aus der schlesischen Heimat vertrieben wurde, dass sie den 68ern auf den Leim ging, aber es gibt Zeiten da weiß man es eben nicht besser und ich befürworte es sehr das sie im Alter weise wird und ihre Träumerei als Utopie erkannt hat und sich zurück hält. Sie war einst von der SPD überzeugt und nachdem diese Partei unsere Seele an die Konzerne verkauft hat suchte sie Zuflucht zu den Linken, meine großen Bauchschmerzen, aber auch sie dürfte erkannt haben, das sie nur benutzt wurde. Sahra Wagenknecht erkennt zwar als promovierte Volkswirtin im Gegensatz zu den ungebildeten Grünen, das ihre Ideologie an der Realität vorbei torkelt, aber sie hat nicht den Mut eine neue SPD Schiene zu betreten, wo die SPD den Namen der Sozialdemokratie und nicht der Scharia Partei Deutschlands wieder verdient. Was hat Iris Berben gebissen für die SPD zu werben, leugnet sie den Blick vor der Realität wie die SPD gerade den Antisemitismus nach Deutschland einlädt? Oder Uschi Glas die mal eine gute Schauspielerin war, sich von linkem Gesülz einfangen zu lassen, aber sie ist schon alt und durchblickt es nicht mehr, sie alle wie auch Gitte Hanning ruinieren ihr Lebenswerk als tolle Künstler wenn sie sich zum Büttel der Elite Politik und verlogenen Medien machen lassen. Wenn man uninformiert los plappert sollte man auch auf die Nebenwirkungen achten und bedenken, dass das eigene künstlerische Lebenswerk in Gefahr ist und man in denselben Topf geworfen wird wie linksradikale oder rechtsradikale Bands die den Hass gegen anders Denkende propagieren. .

    Liken

  18. Rasputin schreibt:

    Sonnenkönigin Merkel, die Kaiserin der UNO werden will sägt schon eifrig an Seehofers Stuhl mit ihren linken Höflingen, der die Notbremse gezogen hat. Sie ärgert sich zwar noch dass sie mit ihren verlogenen grünen Giftschlangen die CSU noch am Haken hat, aber die wird jetzt auf links getrimmt. Die Palmblätter die für Bayern einen Bürgerkrieg voraus sagen, haben wohl recht, da Dekadenz und Wohlstandsverblödung dafür sorgen werden, dass bequeme Menschen bei der Wahl nicht nachdenken, bis auf jene die das politische Schmierentheater gerafft haben und AFD wählen. Im Gegensatz zu Seehofer ist Söder in meinen Augen ein Windbeutel, so wie er jetzt schon vor den Systemmedien kuscht. Firmen die expandieren wollen gehen wenn sie klug sind wie die Chinesen auch in jene Länder, wo sie sich durch den Aufbau von Infrastrukturen wie es die Chinesen in Afrika tun Gewinne sichern können, viele unserer Unternehmen vollgefressen und bequem lassen sich wie Huren mit Hilfe der Asylindustrie die Knete aus dem Zweck entfremdeten Staatssäckel bezahlen. Dadurch das Politik und Wirtschaft seit der Ära Schröder eng miteinander verbandelt sind, bedienen sie sich ungestraft am Staatssäckel anstatt Vernunft walten zu lassen. Viele Bauunternehmen sind schon längst pleite, wenn da nicht der politische Helfer wäre der ihnen dank Asylindustrie den Raub aus dem Staatssäckel ermöglicht und sie gewissenlos für Erdogan Moscheen bauen und unser Land und die Bürger gefährden. Sie werden noch auch als Unternehmer erwachen, wenn die Gotteskrieger sie aus ihren Firmen schleifen, wie jetzt die weißen Farmer von ihren Farmen in Afrika, um diese zu übernehmen tun, dann ist es zu spät. Wer mit dem Teufel tanzt mit nicht integrierbaren Invasoren, hat schon verloren.

    Liken

  19. ceterum_censeo schreibt:

    Und wieder mal:

    Lübeck: Busfahrer verhinderte Schlimmeres – Angriff im Linienbus – 14 Verletzte – Terroristischer Hintergrund nicht auszuschließen
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/luebeck-messer-attacke-im-linienbus-14-verletzte-terroristischer-hintergrund-nicht-auszuschliessen-a2498477.html?meistgelesen=1

    ‚Bei dem Täter soll es sich um einen Mann Mitte 30 aus dem Iran handeln.‘

    Und später dann: ‚Ein 34-Jähriger wurde festgenommen. Es handelt sich um einen deutschen Staatsbürger (!), der im Iran geboren wurde.‘

    Indessen, der StaatsPropagandafunk (DDR-2) wurde nicht müde, bei Reportagen ‚vor Ort‘ zu betonen, es handele sich um ‚einen Deutschen‘! – um dann nur verschämt nachzutragen, daß dies (in Wahrheit) ein gebürtiger ‚Iraner‘ sei.

    Tolle, bereichende ‚Goldstücke‘ sowas!

    Na, das kommt halt davon, wenn die deutsche Staatsangehörigkeit verscherbelt wird wie Sauerbier, und jeder Hergelaufene aus Irgendwo einen deutschen Pass bekommt….

    Nbenbei: auch der Täter, der jüngst im Bonner Hofgarten den dann auch noch von der deutschen Polizei zusammengeschlagenen jüdisch-amerikanischen Professor angegriffen hat, war NATÜRLICH ‚Deutscher‘! – in Wahrheit aber ein hergelaufener Palästinenser.
    Na, ja, die genießen in grün-bunt – ‚Deutschland‘ ja ohnehin Artenschutz!

    Sozialistischer Irrsinn – zum wievielten?

    Liken

  20. ceterum_censeo schreibt:

    SPD, Grüne, Linke und Kirchengruppen veranstalten Anti-CSU-Demo: Blume spricht von „übelster Hetze“ gegen seine Partei

    Rund 25.000 Menschen haben in München gegen den Kurs der CSU demonstriert und vor einem „massiven Rechtsruck in der Gesellschaft“ gewarnt.

    Tja, liebe ‚csu‘, da muß man sich eben vorher mal überlegen, mit wem man sich da ins Bett legt….

    Merke: Wie man sich bettet, so schallt es heraus…….

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Anders ausgedrückt: Wer als Ihr selbst habt die unsägliche Hetze gegen die AfD hingenommen, sie gefördert und Euch zu schlechter Letzt selbst noch daran beteiligt!

      Tja, nun erntet auch Ihr, was Ihr gesät habt!

      Liken

  21. francomacorisano schreibt:

    Dann könne man die bayrische SPD ja mit dem „>i>Preissen-Preis“ auszeichnen…?!?

    Liken

Kommentare sind geschlossen.