Die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation: Schluss mit Förderung von Abtreibung, Gender-Ideologie, Sexualerziehung u.a.

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Selbstmord am deutschen Volke

Gender – der demographische Selbstmord der Deutschen – es fällt allmählich auch den „Betriebsblinden“ der Gesellschaft auf! In 12 Generationen sind wir Deutschen ausgestorben – in anderthalb Generationen bereits Minderheit! 1901 wurden im damaligen Deutschen Reich 2.010.626 Kinder geboren. 2012 waren es nur 673.544.

Seit 1972 wurden in Deutschland weniger Menschen geboren als starben. Seit 2005 zählt die Bundesrepublik Deutschland weniger als 700.000 Geburten im Jahr. Sogar im ersten Nachkriegsjahr 1946 wurden mit 922.000 Geburten deutlich mehr Kinder geboren. 1960 waren es 1.261.614. Mit anderen Worten: Das deutsche Volk stirbt an „Selbstmord“.

Da die Politiker nicht blind sind, suchen sie offensichtlich eine Lösung aus der verzweifelten Situation durch Immigration. Und die tägliche Zuwanderung geht weiter. Merkel lädt die halbe Welt ein und ignoriert die Probleme. Die Grünen frohlocken. Die Journalisten schreiben begeistert. Und der Papst (Bergoglio) breitet die Arme weit aus – wofür er von denselben Politikern einen Orden kriegt. Die größte Massentötung ungeborener deutscher Embryonen mündet in die größte Immigrationswelle der deutschen Geschichte. Kein Zufall!Sie alle versagen bei der Bekämpfung eines weiteren Übels: Seit Ende der sechziger Jahre setzten sich (nicht nur) linke Genossen für ein sog. „Recht auf Tötung seines Kindes vor der Geburt“ ein und sind dafür verantwortlich, daß in den letzten 50 Jahren allein in Deutschland mindestens 10 Millionen Kinder vor ihrer Geburt getötet wurden, zu 90% finanziert durch den deutschen Staat.

Größte Abtreibungswelle der deutschen Geschichte

Bei den Zahlen der Abtreibung gibt es eine hohe Dunkelziffer. Fachleute gehen von einer Verdopplung der Zahlen in der Realität aus. Auch das Bundesamt für Statistik hat bis zum Jahr 2000 offiziell eingeräumt, daß seine eigenen Angaben mit Vorsicht zu genießen seien. Seitdem fehlt diese Warnung, obwohl sich an den Zahlen nicht wirklich viel verändert hat.

Nur die halbe Wahrheit! Die Wirklichkeit ist viel grausamer:

Bei einem seit langem festzustellenden Jahresdurchschnitt von mehr als 100.000 getöteten ungeborenen Kindern darf man also feststellen, daß in Wirklichkeit von etwa 200.000 (und mehr) Tötungen auszugehen ist. 200.000 – eine entsetzliche Zahl. Und eine Zahl, die unsere negative Geburtenrate ganz entscheidend verbessern könnte – mit großen positiven Folgen für die Volkswirtschaft und Alterssicherung. Außerdem werden nur die „Abtreibungen“ gezählt, die ärztlich erfaßt sind. Der vermutlich große Rest weitet wohl eher die „Dunkelziffer“.

Die ´68er-Bewegung sowie die Verbreitung der Antibabypille veränderten zuerst die Einstellungen vieler Frauen und Männer zur Sexualethik zur Abtreibung ebenso wie der nachlassende Einfluß der Katholischen Kirche in Deutschland. Mit massiver Hilfestellung durch die immer mehr von Linken unterwanderten Leitmedien begann ein Feldzug für die größte Abtreibungswelle der deutschen Geschichte.

Allen späteren Beteuerungen zum Trotz haben die beiden großen christlichen Kirchen aus ihrem Desaster im Umgang mit den Nazis vor 75 Jahren nichts gelernt. So wie sie sich damals (insbesondere die Protestanten) mit dem politischen Machthabern arrangiert und viele vom Regime Verfolgten im Stich gelassen haben (solange, bis sie selbst zur Zielscheibe wurden), so haben sie sich auch heute arrangiert und die Ungeborenen und ihre Mütter bzw. Eltern im Stich gelassen.

Sonntags predigen sie von der Freude des Gutmenschseins hinieden, aber sie predigen weder vom Mord an hunderttausenden Christen vor allem in der islamischen Welt, noch predigen sie über die täglich Tötung ungeborenen Lebens. Hoffentlich fallen sie nicht eines Tages unter Euthanasie, die bereits heute als „humanes Sterben“ zeitgeistig erhöht wird – gegen die sie ebenfalls nicht predigen.

 Nüchtern darf man mit Mutter Theresa resümieren:

„Ich habe eine Überzeugung, die ich Ihnen allen mitteilen möchte:

Der größte Zerstörer des Friedens ist heute der Schrei des unschuldigen, ungeborenen Kindes. Für mich sind die Nationen, die Abtreibung legalisiert haben, die ärmsten Länder (…) Und ich bitte Sie hier im Namen der Kleinen: Rettet das ungeborene Kind, erkennt die Gegenwart Jesu in ihm!“

Gefördert werden solche Programme zur Abtreibung besonders von der „Weltgesundheitsorganisation“ (WHO). „WELTGESUNDHEITSORGANISATION“ – das Wort klingt wie eine Verhöhnung.

Und nun will die WHO noch mehr Geld für ihre verwerflichen Vorhaben

Doch US-Präsident Donald Trump hat bereits angekündigt, dass seine Regierung der Weltgesundheitsorganisation den Geldhahn zudrehen wird. Das bedeutet, dass jährlich 384,2 Millionen Euro (419 Millionen $) nicht mehr an eine Organisation fließen werden, die weltweit Abtreibung aggressiv vorantreibt, und Gender-Ideologie und umfassende Sexualerziehung in Schulen erzwingt.

Um die ausbleibenden Zahlungen der USA auszugleichen, fordert die WHO jetzt höhere Zahlungen von anderen Staaten.

Unterzeichnen Sie bitte die folgende Petition, um die Regierenden Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und der G20-Staaten aufzufordern, keine weiteren Steuergelder an die Weltgesundheitsorganisation zu senden.

(hier)     UNTERZEICHNEN

*******************

Eduard Pröls von der Petitionsplattform CitizenGo sandte mir folgenden Appell, und wie immer bitte ich Sie herzlich um Unterstützung:

„Grüß Gott und Guten Tag, Peter,

wie reagieren Sie darauf, wenn ich Ihnen mitteile, dass in Ihrem Namen finanzielle Zuwendungen an eine Organisation gemacht werden, welche die Tötung ungeborener Kinder als Menschenrecht bewirbt, Chinas falsche COVID-Informationen verbreitet, und Lehrpläne unterstützt, durch die Kinder in der Schule mit Gender-Ideolgie indoktriniert und sexualisiert werden?

Regt Sie das genügend auf, damit Sie handeln?

Denn das ist genau das, was passiert, wenn unsere Regierung ihren jährlichen Scheck an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausstellt. Sie verwenden die von Ihnen gezahlten Steuern, um diese Dinge zu fördern – denn der Großteil der Mittel der WHO stammt aus Steuergeldern, die von den G20-Staaten überwiesen werden.

Eine Kampagne, der WHO den Geldhahn zuzudrehen begann, als US-Präsident Donald Trump ankündigte, dass seine Regierung alle Zahlungen an die WHO einstellen wird, nachdem Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus seine Bereitschaft zeigte, die falsche Coronavirus-Propaganda des kommunistischen China zu akzeptieren und zu verbreiten.

Falls Präsident Trump keinen Rückzieher macht (und er steht unter immensem Druck, das zu tun), bedeutet das, dass jährlich 384,2 Millionen Euro (419 Millionen $) weniger an diese Organisation gehen, die weltweit aggressiv Abtreibung fördert und vorantreibt, und LGBT-Propaganda und umfassende Sexualerziehung in Schulen erzwingt.

Der Beitrag der USA beträgt jedoch nur 15% des jährlichen Budgets der Weltgesundheitsorganisation. Denn tatsächlich stammt der Großteil der Gelder von den G20-Staaten insgesamt – und nun will die WHO sogar noch mehr Geld!

Das ist der Grund dafür, dass wir nun Ihre Hilfe und Unterstützung benötigen, um den ungeborenen Kindern eine Stimme zu verleihen, die Kinder und Jugendlichen zu schützen, und mit diesem Aufruf, der Weltgesundheitsorganisation den Geldhahn zuzudrehen, für unsere Werte einzustehen

Unterzeichnen Sie unsere Petition, und fordern Sie die Regierenden Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und der G20-Staaten auf, damit aufzuhören, Steuergelder an die Weltgesundheitsorganisation weiterzuleiten.

Linke Politiker und die Medien bemühen sich nach Kräften, die Weltgesundheitsorganisation zu retten, indem sie Präsident Trumps Entscheidung in Mißkredit bringen und damit argumentieren, dass wir gerade jetzt, während der Coronavirus-Krise, der WHO nicht die Mittel kürzen oder verweigern sollten, obwohl diese die Pandemie durch die Verbreitung der Propaganda des kommunistischen China noch verschlimmert hat.

Während der Spitze der “Verbreitung des Coronavirus” nutzt die WHO weiterhin Zuwendungen aus Steuergeldern, um:

  • Abtreibung zu einem Menschenrecht zu erklären.
  • Länder dazu zu bringen, Abtreibung zu legalisieren.
  • sich mit Planned Parenthood und anderen Abtreibungsaktivisten zu verbünden.
  • Prostitution zu legalisieren.
  • Ärzte zu zwingen, geschlechtsverändernde Operationen an Kindern durchzuführen.

* Und nicht zu vergessen, die Lehrpläne der WHO für umfassende Sexualerziehung zu entwickeln und zu unterstützen, nach denen Kinder im Alter von vier bis neun Jahren “Masturbation” lernen sollen.

u.v.m.

Ich würde sagen, die Entscheidung, dieser Organisation den Geldhahn zuzudrehen, ist längst überfällig.

Um den Verlust an Zuwendungen seitens der USA auszugleichen, fordern die WHO und ihre ideologischen Verbündeten, dass andere Staaten ihre Zahlungen an die Organisation freiwillig erhöhen sollen.

Und Deutschland, Österreich, die Schweiz und die G20-Staaten stehen ganz oben auf der Liste. Derzeit überweisen die G20-Staaten den Großteil der Gelder, über welche die WHO verfügt.

Fügen Sie Ihren Namen hinzu: Fordern Sie die Regierenden Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und der G20-Staaten auf, keine Steuergelder mehr an die Weltgesundheitsorganisation weiterzuleiten.

Das Team von CitizenGO hat über mehrere Jahre in vorderster Linie gegen die Standards des WHO-Curriculums für Sexualerziehung, die Reklassifizierung von Geschlechtsidentitätsstörungen, und die WHO-Unterstützung für Abtreibung gekämpft.

Eine globale “Gesundheits”-Organisation, die jährlich Milliardenbeträge ausgibt, um Kindern zu schaden, brauchen wir nicht. Und Präsident Trumps Absicht, der WHO den Geldhahn zuzudrehen, eröffnet uns eine reale Möglichkeit, ihrer globalen Agenda, die unseren Werten entgegensteht, ein Ende zu bereiten.

Wir benötigen Ihre Unterstützung, um den Regierenden der G20-Staaten zu schreiben. Unterzeichnen Sie jetzt unsere Petition, und wir werden in Ihrem Namen eine Email an die G20 senden.

Danke für alles, das Sie tun!

Eduard Pröls und das gesamte Team von CitizenGO

P.S.: Wann immer Sie ihren Fernseher einschalten, werden Sie hören, wie Nachrichtensprecher usw. sich bemühen, die Entscheidung Präsident Trumps zu diskreditieren. Aber die Zahlen der WHO sprechen für sich selbst. Die WHO benutzt unsere Steuergelder, um Abtreibung, Prostitution, Operationen zur Geschlechtsumwandlung, Planned Parenthood, die Gender-Ideologie und die Sexualisierung von Kindern in den Schulen zu fördern. Es ist in unser aller Interesse, sie zu stoppen.“

So weit der flammende Appell von CitizenGo an mich und an alle. Ich freue mich sehr über jeden, der diese Petition unterstützt; denn ihr Anliegen ist besonders wichtig für unsere Kinder!

———-

Weitere Informationen:

Weltweit 56 Millionen Abtreibungen jährlich (IEF), https://www.ief.at/eu-abtreibung-weltweit-56-millionen-abtreibungen-jaehrlich/

Menschenrechte: WHO in der Kritik (IEF), https://www.ief.at/weltgesundheitsorganisation-in-der-kritik/

BZgA, WHO und IPPF (Initiative wertvolle Sexualerziehung), http://www.sexualerziehung.at/kritik-an-standards-der-who-und-bzga/

Zahlreiche zusätzliche Informationen finden Sie in englischer Sprache unter englischen Fassung unserer Petition: https://www.citizengo.org/en/178954-defund-world-health-organization

*****

CitizenGO ist eine Gemeinschaft aktiver Bürger, die sich dafür einsetzen, dass das menschliche Leben, die Familie und unsere Freiheit weltweit geachtet werden. Mitglieder von CitizenGO leben in fast jeder Nation dieser Welt. Unser Team ist über 16 Länder in 5 Kontinenten verteilt und arbeitet in 12 Sprachen. Finden Sie hier mehr über CitizenGO heraus oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Diese Mitteilung ist gerichtet an peter.helmes@t-online.de. Um sicherzustellen, dass die Mitteilungen von CitizenGO bei Ihnen ankommen, fügen Sie bitte petitionen@citizengo.net zu Ihrem Adressbuch hinzu. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse, Spracheinstellungen oder andere persönliche Einstellungen ändern möchten. Bitte antworten Sie nicht auf diese Email, um mit CitizenGO in Kontakt zu treten. Schreiben Sie uns stattdessen bitte an http://www.citizengo.org/de/contact

*****

Unterzeichnen Sie unsere Petition, und fordern Sie die Regierenden Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und der G20-Staaten auf, damit aufzuhören, Steuergelder and die Weltgesundheitsorganisation weiterzuleiten.

UNTERZEICHNEN

(bitte „unterzeichnen“ anklicken)

www.conservo.wordpress.com     26.05.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kirche, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, Trump, USA abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation: Schluss mit Förderung von Abtreibung, Gender-Ideologie, Sexualerziehung u.a.

  1. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Die exponentiell wachsende Geburtenlücke seit 1970 (mehr als 2 Generationen) ist eine der größten Katastrophen für das deutsche Volk. Wenn im Durchschnitt jedes Paar nur noch ein Kind hat, halbiert sich die Zahl der Altersgruppe der potentiellen „Jungen Eltern“ mit jeder Generation.
    Die Geburtenrate der einheimischen Frauen liegt nur noch wenig über diesem Wert!
    In zei Generationen ein Viertel, dann ein Achtel, usw. Eine Geburtenlücke von 2 Generationenwäre nur zu bewältigen, durch 3-4 Generationen mit stark betonter Bevölkerungspolitik mit dem Ziel daß im Durchschnitt jede Frau 3 Kinder auf die Welt bringt.
    Die fortgesetze Überfremdung macht das Problem noch um Vieles gravierender!
    .
    Und wie kam das eigentlich?? Wieso sagt uns das keiner?
    Die Ursache ist das VORSÄTZLICHE UNTERLASSEN aller familiengerechten Schritte der Sozialpolitik durch alle Kabinette seit Adenauer!

    Gefällt 2 Personen

    • gerdsoldierer schreibt:

      Das ist wohl so : wo aber ist die AfD die eine neue Struktur entwickelt, nicht ein euro hier od. dort : Systematik, Programmatik – auch provokativ – damit Medien geweckt werden. Die vielen Anträge im Bundestag bringen nicht viel – Das Thema vollumfänglich erarbeiten u. darstellen – intelligent- provokant in die Öffentlichkeit zwingen :
      Thema Demographie u. Politischer Islam !!
      Parteistrategen, Medienspezialisten sind gefragt.

      Liken

  2. Verismo schreibt:

    Treffender geht es nicht mehr:
    „Das deutsche Volks stirbt an Selbstmord“
    Könnte das mit eine Antwort sein aus der Sicht eines Oberpriesters der Russisch Orthodoxen Kirche?
    Migranten und das biblische Paradigma
    https://www.rusfunker.com/2017/07/migranten-und-das-biblische-paradigma-1.html

    Gefällt 1 Person

  3. Verismo schreibt:

    Ein Volk muß sich selbst erhalten als Volk, und darf doch nicht seine Nachkommen aus fadenscheinigen Gründen abtreiben. Denn dann entsteht freilich eine Lücke an Arbeitskräften.
    Diese selbst verursachte Lücke kann doch nicht mit fremden Völkern aufgefüllt werden. Noch dazu mit Kulturfremden. Das geht niemals gut.
    Die Zahl des deutschen Volkes hält nur noch die ältere Bevölkerung. In der Zahl der Gleichaltrigen Jugendlichen schwankt es bereits erheblich, weil genau dort die „fadenscheinigen“ Abtreibungen erfolgt sind. Und unsere deutschen Jugendlichen haben ja bereits unter der Mehrheit türkischer und arabischer Jugendliche zu leiden.
    Denn hinzu kommt auch noch, daß der Deutsche den „Schuldkult“ vererbt bekommen hat, der endlichst hinweggenommen werden müßte, damit unter den Völkern Versöhnung entstehen kann.
    Hierzu ist natürlich auch Voraussetzung wahrheitsgemäße Aufklärung und Verstrickungen die zu den beiden schlimmen Weltkriegen geführt haben.
    Das war ja auch mit ein Grundgedanke von Europa. Daß nie wieder so etwas vorkommen darf, daß sich christliche Völker bekriegen.
    Und was ist daraus geworden? Ein total verfehltes Konstrukt entgegen den Willen der europäischen Völker. Die fühlen sich verraten und verkauft.
    Während die türkischen und insbesondere die Araber ein Selbstbewußtsein zur Schau tragen, obwohl viele von ihnen Analphabeten sind, wie es sich ja herausgestellt hat und als Arbeitskräfte für ein Industrieland wie Deutschland total unbrauchbar sind.
    Inzwischen müssen immer wenigere für viel mehr mitarbeiten und unterhalten aufgrund dieser Fehlplanungen, die trotz Wissen darüber, non stop passieren.
    Ja, so kann man sich auch das eigene Grab schaufeln, wenn man weiterhin solche Politiker
    über sich bestimmen läßt.
    Nachdem diese Kulturfremden überwiegend Muslime sind und die Sharia mitbringen, wird diese bei erreichter Mehrheit und das ist nur noch eine Frage der Zeit, wenn nicht endlich gegengesteuert wird, das Sagen hier im Lande haben.
    Es geht manchmal schneller als man denkt. Denn wir leben in einer Zeit der Beschleunigung.
    Wer hält die Lawine auf?
    Kommt wieder ein starker Mann? Die Zeit ist reif.

    Gefällt 3 Personen

    • theresa geissler schreibt:

      Bravo, Verismo, her vorragend analysiert!
      Auch mit der letzter Zeile kann man völlig einstimmen: Die Zeit IST reif für einen starken Mann.
      Nur gibt es die Komplikation, dass der „starker“ Mann zugleich der „richtiger“ Mann sein soll. Und das macht es schwieriger:
      Von Hitler, Stalin, Mao, Po Pot usw. hiess es immer wieder, sie wären die starken Männer, aber inzwischen wissen wir, die RICHTIGEN waren sie am Ende nicht.
      Franklin D. Roosevelt, der körperlich behinderter dagegen, bewies sich während der Grosser Depression und anschliessend des Zweiten Weltkrieges als Beides: Er war der starker Mann UND der richtiger (jedenfalls für die USA). Möglich ist es also schon.
      Ein reiner Glückssache für ein Land, wenn auf einem Tag mal so einer aufsteht. Aber man kann nie wissen, schliesslich.
      (In den Niederländen dachten wir lange, Wilders wäre es, aber wer noch ein wenig im Voraus denken kann, weisst inzwischen besser: Der Kerl scheint am Ende nicht wirklich regieren zu wollen, wenn er das auch nicht öffentlich äussert, leider…)

      Gefällt 1 Person

      • Verismo schreibt:

        ja, liebe theresa geissler,
        bis jetzt haben wir mit diesen „starken Männern“ nur Reinfälle erlebt.
        Zu Anfang dachte man ein Hoffnungsträger und die Enttäuschung ist nie ausgeblieben.
        Es gäbe schon einen, zu dem man Vertrauen hätte, hier, den wertgeschätzten Peter Helmes. Allein durch seine vielen wahrheitsgemäßen Aufklärungen in Bücher und Broschüren hat er sich unser Vertrauen verdient.

        Gefällt 1 Person

        • theresa geissler schreibt:

          Peter! Der verdient einfach alle Vertrauen in der Welt und steht über jeder denkbaren Verdacht!
          Nicht jeder Internetbenützer ist so privilegiert um einen alten WEISEN Mann als Webmaster zu haben; das ist ein reiner Glückssache! Aber wir haben ihn!

          Gefällt 1 Person

        • conservo schreibt:

          @ Theresa, Verismo: Eure Meinung ehrt mich sehr. Aber bitte nicht zu hoch hängen. Ich versuche nur, der Vernunft einen Weg zu bahnen. Danke für Eure Zustimmung! Sie tut mir gut! Liebe Grüße! Peter

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Lieber Peter – der Vernunft einen Weg bahnen – das ist schon außerordentlich viel in diesen komplett IRREN Zeiten!

          Also wirklich – Chapeau!

          Liken

    • Ingrid schreibt:

      @Versimo, das Ziel dieser perversen Eliten ist doch die Abschaffung der weißen Rasse.

      Schau doch nur in Filme, Kataloge oder in Städten um, dann weißt du was das Ziel ist.
      Die Vermischung weiß mit schwarzen Menschen und heraus kommt ein leicht zu lenkendes Mischvolk. Das ist das neue Ziel, aber die Elite bleibt reinweiß und wird sicher mit Inzucht zu kämpfen haben und dadurch auch aussterben.

      Abtreibungen, sind nur ein Mittel unsere Rasse zu dezimieren. Hellhäutige Menschen kommen nur noch in kleiner Prozentzahl auf unserem Globus vor und weil wir auch noch gut gebildet, fleißig und intelligent sind, müssen wir weg.
      Und da hat Peter recht, es wird keine 5 Generationen mehr dauern und wir sind in alle Winde verstreut und deshalb will man das mit Unmengen an Abtreibungen noch forcieren.

      Diese Welt ist pervers geworden und sie setzt sich schon in ihrer Arroganz über unseren Schöpfer.
      Es wird Zeit das öffentlich zu machen und für unsere Nachkommen zu kämpfen, damit dieses Inferno nicht über uns kommen wird.
      Gruß Ingrid

      Liken

      • Verismo schreibt:

        Ingrid, die Hebräer waren hell. Und Sarah, die Frau Abrahams war bekannt wegen ihrer Schönheit und hellen Haut.
        Ich höre mir zur Zeit von Freiherr Arne von Hinkelbein die 10 verlorenen Stämme an. Er hat sie anhand von Wappen und dem Jakobssegen hier in Europa gefunden. Sowie auch in Amerika. Ist doch Amerika nur ein Ableger von Europa.
        Und genau von Europa aus kam Segen über die ganze Welt, was Erfindungen usw. anbelangt.
        Und unter den deutschen Erfindern, Musikern, Maler, Nobelpreisträger sind nicht wenige Juden vorzufinden.
        Weil es der Weiße zu etwas gebracht hat, ist natürlich der Neid groß.
        Während in Afrika noch in Lehmhütten gewohnt wurde und wird, wurden in Europa Paläste gebaut.
        Die fehlenden Entwicklungsstufen müssen sie schon selbst aufholen und wenn, so hat es ja Kauffmann schon geplant in Europa eine negroide Rasse entstehen soll, dann wollen sie durch diese Vermischung von schwarz und weiß, gelb und rot uns verdummen.Ich hätte jetzt bald noch grün geschrieben, denn die sind eine eigene „Rasse“.
        Und, was so entsetzlich ist, immer wieder sieht man Frauen, die schon bereit für die Vermischung sind. An ihre späteren Kinder, die nirgendwo hinzugehören denken sie nicht.
        Gott hat nicht umsonst die verschiedenen Rassen erschaffen, die jetzt in einem Mischmasch verschwinden sollen.
        Wenn ich mich nicht irre, sollen wir Weiße nur noch 8 % der Weltbevölkerung ausmachen.
        Wir brauchen keine Zuwanderung der Rassenvermischung und Auslöschung der Weißen.
        Aber was so entsetzlich ist, wir haben unter uns Weiße vollkommen Durchgeknallte, die schreien jetzt schon, daß der Weiße weg muß. Ich glaube, außen sind sie zwar weiß, aber innen giftgrün. Wie kann man seine eigene Rasse so hassen, daß man mithilft bei ihrer Vernichtung.

        Liken

  4. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  5. gerdsoldierer schreibt:

    Wo ist das Konzept, daß eine Studentin absichert über alle Horizonte – monetär u. zeitlich ? –
    so daß sie weiter studieren kann – Meuthen „gaukelt“ rum – entwickelt aber nichts…

    Gefällt 1 Person

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Diese kommunitstisch unterwanderte Bude mit dem Ober-Marxisten Tetanus Adenom irgendeinyesus an der Spitze ist. m.E so überflüssig wie ein Kropf.

    Aber MerKILL pumpt ja jährlich etliche Milliarden dort hinein.
    Von dem Unheil das die Bande antichtet ganz zu schqweigen.

    Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Da hast du recht c-c.
      Die WHO ist die größte Verbrecherorganisation auf diesem Globus und alle pumpen das Geld der Völker massenweise in die WHO rein , damit die perversen Ziele noch schneller erreicht werden.

      Liken

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Dazu und den Machenschaften des ‚Wohltäters‘ Bill Gates:

    ‚Der Wegscheider‘

    Liken

  8. nixgut schreibt:

    Es wird von der frühkindlichen Sexualerziehung in den Schulen gesprochen. Es wird aber nicht erwähnt, was darunter zu verstehen ist. Gabriele Kuby beschreibt, wie die frühkindliche Sexualerziehung heute in den Schulen aussieht:

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern

    https://t.me/nixgut/640

    Gefällt 1 Person

  9. nixgut schreibt:

    Video: Abtreibung ist Mord – Abortion is murder (06:50)

    Dieses Video zeigt, wie grausam die Abteibungen sind (ab 18!)

    Gefällt 1 Person

    • gerardfrederick schreibt:

      Es ist wirklich grauenhaft – und dieses wird unter der ¨demokratie¨ und dem Kapitalismus ohne Grenzen weltweit gefördert. Ist doch alles soviel besser als—–, na ja, lassen wir es.

      Gefällt 1 Person

  10. gerardfrederick schreibt:

    In Adition dazu leidet Deutschland an dem Auswandern qualifizierter Arbeitskräfte weil man bemerkt, dass die Wirtschaft geziehlt zerstört wird. Komisch — im Jhre 1934 erreichte die Auswanderung Deutscher ihren historischen Tiefstpunkt. Hmmmm, man fragt sich warum denn?

    Liken

  11. Tina schreibt:

    Präsident Trump hatte angekündigt die Finanzierung der WHO zu kürzen oder ganz zu stoppen.
    Sogleich kündigte Merkel an, das sie aufstocken wollen! Nur um Trump und Amerika zu ärgern.
    Aber Trump hält seine Versprechen. Hoffentlich.
    Ich finde, wir haben auch nicht zu wenige Deutsche in Deutschland, wir haben zu viele Ausländer.
    Deutschland ist dicht, zu dicht besiedelt, wir können keine weiteren Migranten mehr gebrauchen.
    Außerdem, muss man sich Sorgen um die Weißen machen. Wir Weiße stellen nur noch
    8-12% der Weltbevölkerung dar. Das ist wenig, sehr wenig, wir sind die Minderheit.
    Und mit Sorge muss man die gemischten Ehen betrachten. Ich sehe sehr viele Deutsche Männer
    mit asiatischen oder schwarzen Frauen gemeinsam auf der Straße. Viele sogar mit gemeinsamen
    Kindern. Auch aus diesem Grund ist weitere Zuwanderung nicht zu begrüßen.

    Liken

  12. Maike Neumann-Delventhal schreibt:

    Corona öffnet vielen die Augen. Mir auch. 🙏🏻

    Liken

  13. Dracula schreibt:

    Passt zwar nicht so ganz, aber die raffgierige Uschi will statt der 500 Mrd die Merkel mit Macron aus dem Fenster wirft ohne Gegenleistung 750 Mrd., damit unsere Brüsseler Eurokraten ordentlich in den Sessel pupsen können. Hoffentlich fliegt von der Leyen der Laden bald um die Ohren, diese von den Gründervätern entstellte EU, braucht kein Mensch.

    Liken

    • Habicht schreibt:

      Jetzt sind sie in Brüssel völlig übergeschnappt und Meuthen liest zu Recht von der Leyen die Leviten. Außer Schuldenberge anhäufen und Trümmerfelder hinterlassen kann Uschi in den letzten Zeiten ihrer Amtszeit nichts mehr. Schrottwehr inclusive. Was hat die nur gebissen, so war sie doch früher nicht. Die Lunte brennt schon und soll Europa nicht untergehen, muss es sich gegen das ruinierende Bürokratiemonster mit all den unfähigen Sesselpupsern wehren.

      Liken

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Will ja nichts gesagt haben, aber ……

    *ttps://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2020/05/imago0100275981h-640×427.jpg

    DA zeigt das Monstrum sein wahres Gesicht.

    Liken

  15. Pingback: Patriotische Umschau – Mai 2020 – Deutsches Herz

Kommentare sind geschlossen.