Frank Plasberg: Moderator als Brandstifter

(www.conservo.wordpress.com)

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist *), mit einem Zusatzkommentar von Klaus Hildebrandt 

„Zerbricht Amerika an Donald Trump?“

Der Titel der Sendung der ARD Reihe „ Hart, aber fair“ mit dem Moderator Frank Plasberg vom Montag, dem 25. August August 2020 wies schon suggestiv auf den Verlauf der Sendung hin: „Zerbricht Amerika an Donald Trump?“

Kritik an Trump ist berechtigt, aber er ist der von 63 Millionen Amerikanern demokratisch gewählte Präsident, der Respekt und Achtung erwarten kann – auch für seine Mitstreiter. Die Menschen, die ihn 2016 gewählt haben, stehen heute noch hinter Donald Trump, weil er „Wort gehalten hat“. Für Politiker ein starkes Kompliment.

Die USA sind die Weltmacht, die wir auch in Zukunft dringend benötigen – auch gegen das aggressive China, das mit seiner Welteroberungsstrategie – „one belt, one road“ – bereits Brückenköpfe in Europa gebildet hat, auch im Binnenhafen von Duisburg.Von Europa selten wahrgenommen, haben die USA einen Verbund mit starken asiatischen Partnern geschaffen – von Indien über Japan zu Australien, um die Expansion Chinas einzudämmen.

Dies gilt umso mehr, da das zerstrittene und in weiten Bereichen von China abhängige Europa als Sicherheitspartner zu schwach ist.

In Zukunft müsste die Sendung heißen: „Unverschämt und unfair“

Der Gastgeber hat seine Maske in der Garderobe gelassen. Gezeigt hat er sein wahres Gesicht: Im missionarischen Übereifer zeigte er seine Verachtung auf Trump und seine Anhänger.

Als „Watschenmann“ hat er Georg Weinberg eingeladen: den Sprecher der „Republicans Overseas Germany“ – einen überzeugter Anhänger von Donald Trump.

Plasbergs zum Teil unverschämten Attacken gegen Georg Weinberg wurden von diesem souverän abgeblockt. Er behielt die Ruhe – im Gegensatz zu Plasberg.

Plasberg und sein riesiger Stab – siehe Abspann – haben sich zu wenig Mühe gegeben, Herkunft und Seriosität des Gastes gründlich zu analysieren.

Sie hätten erfahren können, dass Weinberg, 1929 in Manhattan geboren, ein erfolgreicher Psychologe und Autor mehrerer anerkannter wissenschaftlicher Fachbücher ist. Er ist der Erfinder des Begriffs „Homophobia“, der in der Fachwelt zum Standardbegriff in der Diskussion über Probleme der Homosexualität wurde.

Wenn Plasberg etwas mehr über seinen amerikanischen Gast gelernt hätte, hätte er diesen 91-jährigen Gentleman anders behandelt. Aber für ihn und seine Anhänger ist ein überzeugter Fan von Trump ungebildet und verachtenswert.

Das schärfste Argument von Georg Weinberg war dessen Zitat über die Aufgaben der öffentlich-rechtlichen TV- und Radioanstalten, wo von Fairness, Toleranz und Ausgewogenheit sowie Neutralität die Rede ist. Darauf hatte Plasberg keine Antwort

Irren ist menschlich.

Interessant war die Zusammensetzung der Teilnehmer:

# Von deutscher Seite war protokollarisch Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschuss des Bundestages, der Ranghöchste. Er hat sich bald als Trump-Feind geoutet. Er hat versucht, etwas Wahlkampf für sich als Kandidat auf den Vorsitz der CDU und zugleich als Kanzler zu machen.

Seine Ablehnung von „Nordstream 2“ hat ihm vor dem anwesenden Publikum wenig gebracht, obwohl seine Argumente stichhaltig waren.

# Ansgar Graw, ein deutscher Journalist, der seit Jahren in den Staaten lebt, outete sich ebenfalls als Trump-Gegner. Er blieb blass.

# Als „ Assistentin“ von Plasberg agitierte Frau Meier, ARD-Korrespondentin in New York. In Polemik, Mimik und Gestik war sie eine gute „Kampfgefährtin“ von Plasberg.

Warum aus New York und nicht aus Washington D.C., der Hauptstadt der USA?

# Ein besonderer Gast war die Amerikanerin Cambpell, die seit Jahren in Deutschland lebt – als „stand-up-Comedian“. Eine krasse Fehlbesetzung, die durch ihre zum Teil gewählte Fäkalsprache – „aus dem Mund von Trump kommt Scheiße“ – nicht ernst genommen werden konnte. Die Wahl zwischen Trump und Biden verglich sie mit der „Wahl zwischen Pest und Cholera“. Sie outete sich als Rassistin, die Farbige mit hellerem Teint nicht als echte „Afro-Amerikaner“ bezeichnet und gegen diese kämpft.

Eine bemerkenswerte Feststellung.

Reaktion der Zuschauer aus dem Internet und mittels E-mails

In der Runde, in der Zuschauer zu Wort kommen, nimmt Plasberg normalerweise die Huldigung seiner Anhänger entgegen und diskutiert deren Formulierungen.

Dieses Mal gab es ausgewogene Stellungnahmen „pro und contra“, die Plasberg nicht gefallen konnten. Er verzichtete auf die Interpretation und Diskussion.

Fazit

Mit seinem Auftritt hat Plasberg einem seriösen Journalismus einen Bärendienst erwiesen. Ein seriöser Journalismus muss die Nachricht und den eigenen Kommentar strikt trennen.

Wie so häufig in letzter Zeit werden in Kommentaren der „Öffentlich-selbst-gerechten Anstalten“ Inhalte und persönliche Meinungen munter gemischt.

Die Kommentatoren und -innen wollen das „tumbe“ Volk missionieren, belehren und von ihrer Sicht der Dinge überzeugen. Mit Fakten haben sie keine Probleme. Sie verzichten darauf.

Diese Sendung hat diese Motivation vieler Spitzenkräfte – von Kleber über Miosga bis Slomka – klar aufgezeigt.

„Spitzenkräfte“ in dieser Kategorie sind Herr Restle und Frau Reschke, die sich keine Mühe mehr geben, ihre Gesinnung zu verbergen.

Was sagt der großzügig alimentierte Intendant des WDR, Thomas „Tom“ Buhrow, zu diesen Vorwürfen?

Deutschland muss versuchen, wieder ein belastbares Verhältnis zu unserem wichtigsten Verbündeten herzustellen. Es muss keine „ Liebesheirat“ werden – es reicht eine „Vernunftehe“ mit beiderseitigem Respekt.

Die Regierung muss sorgfältig einen „Sonderbeauftragten USA“ bestimmen, der aufgrund seines Ansehens in den USA und seiner Sprachkenntnisse Zugang zu dem amerikanischen Eliten in der Politik und in den Medien hat. Er muss auch das Vertrauen des zukünftigen deutschen Regierungschefs haben.

Altgediente Politiker sollten nicht nominiert werden. Sie haben zu wenig unternommen, um den Bruch zwischen den USA und Deutschland zu verhindern.

Mit Macron haben sie in der Sicherheitspolitik auf das französische Pferd gesetzt, das nur französische Kommandos versteht.

***********

Hierzu der Kommentar von Klaus Hildebrandt:

Sehr geehrter Herr Plasbeck,

rein zufällig hatte auch ich mir Ihre letzte Diskussionsrunde von „hart aber fair“ angetan, und stimme den Ausführungen des Herrn Dieter Farwick (s. Anlage), – ganz nebenbei BrigGen a.D. und Publizist – zu 100 Prozent zu. Sie sollten sich bis auf die Knochen schämen, wie Sie mit Ihrem amerikanischen Gast Georg Weinberg umgingen. Ihre linke Gesinnung war so offensichtlich. So geht man mit Freunden und Gästen nicht um.

Es war ein langer Weg, aber er scheint sich gelohnt zu haben. Deutschland ist auf dem Wege der Selbsterkenntnis und Korrektur (s. morgige Berliner Demonstration https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88477506/berlin-gericht-kippt-verbot-von-corona-demo-klage-erfolgreich.html ), warum ich auch überzeugt bin, dass sich der Tenor Ihrer Sendung schon bald wie das „Fähnchen im Winde“ drehen wird, sofern die ARD nach den bevorstehenden Wahlen als öffentlich-rechtlicher Sender überhaupt noch bestehen bleibt. Es tut sich also was, „und das ist auch gut so“! Die Abschaffung der Ö-R würde dem Volk ganze 8 Milliarden Euro sparen, Geld das den Armen und Rentnern, sowie den Familien dann zugute kommen könnte. So klug wie Sie sind wir auch.

Ich hoffe sehr, dass die GEZ-Gebühren bald fallen werden, denn wir brauchen wieder mehr Wahrheit und journalistische Unabhängigkeit, ein Grundprinzip wovon wir doch alle profitieren. Dieses Grundrecht wird unter der Kanzlerschaft von Angela Merkel zurzeit mit Füßen getreten. Ich möchte auf das Land in dem ich („schon länger“) lebe stolz sein, mehr nicht. Ist das so schlimm? Bin ich in Ihren Augen deswegen nun ein Nazi oder Rassist?

Sie werden für Ihre Dienste bestens bezahlt, uns aktiven Bürgern geht es nur um Frieden und Gerechtigkeit, wofür wir keinen Pfennig bekommen.

Klaus Hildebrandt (Rheinland-Pfalz)

**********
*) Brig.General a.D. Dieter Farwick wurde am 17. Juni 1940 in Schopfheim, Baden-Württemberg, geboren. Nach dem Abitur wurde er im Jahre 1961 als Wehrpflichtiger in die Bundeswehr eingezogen. Nach einer Verpflichtung auf Zeit wurde er Berufssoldat des deutschen Heeres in der Panzergrenadiertruppe.
Vom Gruppenführer durchlief er alle Führungspositionen bis zum Führer einer Panzerdivision. In dieser Zeit nahm er an der Generalstabsausbildung an der Führungsakademie in Hamburg teil. National hatte er Verwendungen in Stäben und als Chef des damaligen Amtes für Militärisches Nachrichtenwesen.
Im Planungsstab des Verteidigungsministers Dr. Manfred Wörner war er vier Jahre an der Schnittstelle Politik-Militär tätig und unter anderem an der Erarbeitung von zwei Weißbüchern beteiligt. Internationale Erfahrungen sammelte Dieter Farwick als Teilnehmer an dem einjährigen Lehrgang am Royal Defense College in London.
In den 90er Jahren war er über vier Jahre als Operationschef im damaligen NATO-Hauptquartier Europa-Mitte eingesetzt. Er war maßgeblich an der Weiterentwicklung des NATO-Programmes ´Partnership for Peace` beteiligt.
Seinen Ruhestand erreichte Dieter Farwick im Dienstgrad eines Brigadegenerals. Während seiner aktiven Dienstzeit und später hat er mehrere Bücher und zahlreiche Publikationen über Fragen der Sicherheitspolitik und der Streitkräfte veröffentlicht.
Nach seiner Pensionierung war er zehn Jahre lang Chefredakteur des Newsservice worldsecurity.com, der sicherheitsrelevante Themen global abdeckt.
Dieter Farwick ist Beisitzer im Präsidium des Studienzentrum Weikersheim und führt dort eine jährliche Sicherheitspolitische Tagung durch.
Seit seiner Pensionierung arbeitet er als Publizist, u. a. bei conservo.
www.conservo.wordpress.com    29.08.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Medien, Merkel, Politik, Trump, USA abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

154 Antworten zu Frank Plasberg: Moderator als Brandstifter

  1. gil977 schreibt:

    If you are looking for a web designer or website builder at the lowest price click on this link.

    *https://bit.ly/3hUNI89*

    Gefällt mir

  2. Dieter Farwick schreibt:

    Lieber Semenchkare !
    Danke. Auch mir fehlen klare politische Forderungen, die man zeitnah umsetzen kann.
    Diese sind auf dem Blog conservo.wordpress.com nachlesbar.

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

    Gefällt 1 Person

  3. Centurio schreibt:

    Schäuble will gemeinsame Schulden in der EU. Schuldenunion. Und Euro-Bonds
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article214620042/Schaeuble-will-gemeinsame-Schulden-und-Einnahmen-fuer-die-EU.html

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Schäuble steht ja auch für die „Vereinigten Staaten von Europa“ in denen möglichst Gesetze und Verordnungen nach derzeitigen deutschen Vorbild zu gelten haben!

      Zu der Deno heute mein persönlicher abschließender Eindruck:

      Ein Polit-Event wie zu Beginn der 1980iger Jahre, welche dann u.a. auch Dank der Stasi, zur Gründung der Grünen führte.

      Ein quitschbuntes Happenig ohne wirkliche systemimanente politische Forderungen. Heiko Schrang hatte es in etwa angerissen.
      Und natürlich die linksradikale Truppe vorhin auf der Bühne !

      Was Querdenken tatsächlich geschafft hat, ist:

      Leute gemeinsam aus allen politischen Lagern auf die Beine zu bringen und sich zu versammeln. Die müssen nur noch hiter den Schleier blicken und erkennen wer wirklich die Strippen zieht….

      Gefällt 2 Personen

  4. Semenchkare schreibt:

    Vorhin,nur rund 30 sek

    UNTER DEN LINDEN/FRIEDRICHSTR.
    Berlin Demo am 29. August 2020 – russische Botschaft
    33.005 Aufrufe
    •29.08.2020

    Gefällt 1 Person

  5. Semenchkare schreibt:

    Aha, die Linken stehen mit freundlichem Gesicht auf der Bühne…..
    Alles klar! Die „Kaperung“ hat begonnen…

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja – richtig.
      Aber – Wie auch immer man das sehen mag – und die StaatsLügenpresse und StaatsLügenPropagandafunk werden natürlich weiterhin das Blaue vom Himmel herunterlügen und hetzen was das Zeug hält – aber durch solche Aussagen und Elemente heute wird zumindest sachlich dieser Lügerei faktsch der Boden entzogen und das ad absurdum geführt.

      Gefällt mir

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Auch nach wie vor brutale Festnahmen – ca. 8 Mann auf einen – und wie bekannt auf den Boden gedrückt und mißhandelt – Arme & Beine veerdreht – – aktuelle Bilder bei RT.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      SCHWARZER BLOCK rückt vor!

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Wieviel Mann sinds?

      Gefällt 1 Person

    • Dieter Farwick schreibt:

      Liebe Mona Lisa !
      Danke. Ich freue mich über Ihren Kampfgeist. Aber “ Drecksstaat“? Das geht mir zu weit.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt mir

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Sehr geehrter HerrBrigadegeneral,
        Terrorstaat, Drecksstaat. Sie sehen, die Politik wird kritisch aufgenommen.
        In der BRD git es keine offizielle Parteiarmee. Aber man hält sich die Antifa als jederzeit einsetzbare, offensichtlich über dem Gesetz stehende Prügelmiliz die Antifa. Ihr ist alles erlaubt, nicht bloß das Herumstehen auf den Treppen des Reichstags.
        In den USA wird sie zur Terrorrgruppe erklärt, in Österreich ermittelt der Staatsanwalt gegen de Antifa wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung.
        Und ist die Duldung von Ausländergewalt und Clan-Kriminalität nich ebenfalls ein subtiles Mittel, Terror gegen das Volk auszuüben? Das Volk, gut haben sie über uns noch nie gesprochen!

        Gefällt mir

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber Herr Doktor Kümel !
          Danke für Ihren Kommentar.
          Ich habe mich in dem Beitrag von Mona Lisa lediglich an dem Begriff“ Dreckstaat“ gestoßen.
          Ich mache einen Unterschied zwischen der schwachen Regierung und den Millionen Deutschen, die diesen Staat auch kritisisieren, aber Respekt bewahren.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt mir

  7. Semenchkare schreibt:

    Wer wie Querdenken für Frieden Liebe Gerechtigkeit und Freiheit ist, MUSS zwangsläufig gegen den Islam und die derzeitige Politik, ganz besonders der sogenannten „Flüchtlingspolitik, der „Elite“ sein.

    Dazu höre ich bisher garnix…

    Sie bekommen ca 60 000 + Leute auf die Stasse und so winig Substans bei der Veranstaltung!

    Gefällt 1 Person

  8. Anonymous schreibt:

    NEIN, SCHRANG! KEIN Kompliment an die Polizei! NEIN und NOCHMALS NEIN!

    Brutale PolizeiSCHERGEN!

    Gefällt 1 Person

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Gerade wieder bei RT: Schwarz vermummte ANTIFA mit der Aufschrift ‚Polizei‘ auf dem Tücken –

    Die elenden BÜTTEL nehmen gerade Leute fest und führen sie ab :
    Grund völlig unklar – AHA, um 17:53 aufgelöst!

    Polizeistaat DeutschlandSo ein Drecks Diktaturstaat!

    Und die bekannten Mißhandlungen wieder! 8 auf einen! – RT überträgt es!

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      WILLKÜRLICH LEUTE festgenommen und MIT GEWALT abgeführt!!

      Das DRECKSSYTEM WILL bewußt die KONFRONTATION und ESKALATION!

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Danke an Polizei? Spinnt Ihr oder schlaft Ihr? ….. die willkürlichen Festnahme aktionen gehen munter weiter

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Ich bin heut‘ auch schon erschrocken, als ich hörte, dass meine Stärke der Frieden ist.
        „Unsere Stärke ist die Gewaltfreiheit – damit werden wir siegen.“
        Erst dachte ich, ich hätte mich in ein Bibelforum verklickt …
        Find ich ganz toll, dass mir ein Demo-Redner sagt, dass ich auf den ganzen Wahnsinn nur mit Gewaltlosigkeit antworten muss. Ich wär‘ nämlich selbst nicht drauf gekommen, dass die Käßefrau mit der Liebes-Antwort recht haben könnte.
        Aber jetzt, wenn ich so drüber nachdenke …. Merkel, unser großes Vorbild, sitzt ja auch alles stoisch aus.
        Eventuell ist dies alles ja nur ein Wettstreit der Stoiker und wir haben es einfach nur nicht verstanden.

        Ich werd‘ hier noch wahnsinnig.

        Gefällt 1 Person

  10. ceterum_censeo schreibt:

    … ach so, KREISCHberger habe ich noch vergessen. Gibt’s die eigentlich noch?

    Gefällt 1 Person

  11. Semenchkare schreibt:

    Zum eigentlichen Thema:

    Ich guck solche laberrababer Sendungen NUR noch, wenn dei AfD dabei ist. Auch wenn man die ständig an den Pranger stellen will.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      So einen SCH### hab ich mir noch nie angetan –
      ob die Plasberg, rotes ILLNESS; A. System-Willfährig, DUMMja Harami oder sonst wie heißen: Abtritt!

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und Pl…. der Berufslügner trägt natürlich mit seiner Hetze kräftig zu solchen Exzessen wie heute von der Staatsdiktatur zu ‚bewundern‘ kräftig bei.

      Gefällt mir

  12. Semenchkare schreibt:

    …Anticorana-Demo mutiert nun wohl zum bunten Happning?

    Ja Querdenken, aber wo bleiben die WICHTIGEN politischen Forderungen?

    Gefällt 3 Personen

    • volksvertreter schreibt:

      Das finde ich auch.
      Hat teils etwas mit einen Hauch von Volksfest zu tun.

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        yep, mit Friedenstauben und Blumenkränzchen wär‘ ein gutes Geschäft zu machen.
        Naja, sie tragen weiße Luftballons – Taube mit Maske sieht ja auch bescheuert aus.
        Dauert noch, bis der harte Kern ansteckend wirkt, aber was soll’s, wir haben ja Zeeeeeeeit.

        Gefällt mir

      • Dieter Farwick schreibt:

        Lieber Volksverteter !
        Danke. Masse ist nicht gleich Klasse.
        Es wundert mich schon, dass die Querdenker es nach Berlin wagen, eine weitere Groß-Demo planen.

        Dieses Mal im “ grünen“ Konstanz mit angeblich 250.000 Teilnehmern aus vier Ländern.
        Ich bin gespannt, wie die Stadt Konstanz entscheidet.
        Auf dem See gibt es keine „markierte“ Grenze.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Jetzt ist Kindergeburtstag ……

      Gefällt mir

  13. Semenchkare schreibt:

    Ersatzstream

    Live:

    Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      Na super, wir haben Kennedy verpasst.
      Dieser Drecksstaat hat die Sendemasten abgeschaltet.
      DAS werdet Ihr noch bereuen !

      Gefällt 2 Personen

      • volksvertreter schreibt:

        Habe ich das heute richtig verstanden, das der Röttgen sich dafür stark macht ,das Reisen in ein (angeblich von der Regierung inszeniertes)Risikogebiet,in Zukunft beim Ordnungsamt eingereicht werden muss?Und diese Vollpfosten entscheiden dann ein ..ja.. oder ..nein..?
        Gute Nacht uns willkommen in China.

        Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Hier ist noch etwas mit ihm vom Vorabend:


        Bei der Veranstaltung selbst war er wohl nicht anwesend.

        Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Doch, anscheinend schon.
          Sagte ein Bühnensprecher, wir hätten ihn aufgrund der Sendestörung verpasst, aber sie hätten ja alles aufgezeichnet.
          Müsste demnächst verfügbar sein.
          we will see.

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Hst Du irgendeine Quelle, wo man etwas davon sehen kann?
          Ich hab von der Bühne nur die Aussagen über das Treffen mit ihm und Zitat seiner Solidaritätsbekundung wahrgenommen.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Nee, leider, hab ich nicht.
          Ich hab auf einen der livestreams geklickt und just in diesem Moment wurde das wie beschrieben vermittelt. War also purer Zufall, dass ich es mitbekam.
          Hab auch schon nach seinem Auftritt gegoogelt – leider Ergebnislos.
          Ich denke, morgen erfahren wir mehr darüber.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Ich wurde fündig !

          Der erste Link zeigt Kennedy auf der Leinwand, ist dafür aber nicht gut hörbar :

          ab Min. 4:20

          Der zweite Link zeigt ihn gar nicht, dafür ist der Ton viel besser :

          ab Video-Beginn

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Das gibts nicht : eben gerade hab ich das zweite Video noch angesehen und jetzt ist es schon nicht mehr verfügbar.
          Youtube wieder auf Löschtour unterwegs. Ihr seid echt das ALLERLETZTE !

          Kennedy erzählt, dass die amerikanischen Medien schrieben, er spreche in Deutschland zu 4.000 Nazis, und wenn er nachhause käme, würden sie wieder schreiben, er habe vor tausenden Nazis gesprochen.

          Wenn wir die US-Wahl nur mitmachten könnten, dieser elende Dreck würde das Maul gestopft bekommen.

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Hier hab‘ ich was: LINK: TATSÄCHLICH ->

          Robert F. Kennedy Jr – Historic Speech in Berlin – 29.8.2020!!

          Sichern!

          – Ich hab‘ im Moment Schwierigkeiten beim Sichern von youtube. Die haben wohl kürzlich daran gedreht? –

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Super das Video !

          Mann, ich bin sooo neidisch …
          … wir haben keinen einzigen von dem Format !

          Den adoptieren wir, den lassen wir einfach nicht mehr weg und setzen ihn auf den grundsanierten Platz von dem dicken Hosenanzug !

          Gefällt mir

  14. volksvertreter schreibt:

    Lohnt sich mal dieses Video sich anzuschauen.

    Gefällt mir

  15. Phantomas schreibt:

    Ach, Katja Kipping die ich nicht recht mochte, wirft hin, die eine kluge Wagenknecht rausgebissen hat. Merkel hat die Thüringen Wahl geputscht und Ramelow als hessischer Gewerkschafter positioniert und gerade die Honecker verehrende Wellsow für die Spitzenkandidatur gekürt. Wo ist mein Kotzkübel? .

    Gefällt 1 Person

    • Phantomas schreibt:

      Wenn selbst Kipping, die noch einen winzigen, betone winzigen Funken Anstand hatte hinwirft, damit Merkel ihr stalinistisches Double an die Macht bringen kann, Merkel die Thüringen Wahl mit Lieberknecht torpediert hat, damit ihre geistigen stalinistischen Freunde an die Macht kommen, dann sind wir in der totalen stalinistischen Diktatur gelandet. Das selbst die Merkel fromme Kipping hinwirft. ich schnappe immer noch nach Luft. Es wird Zeit, das Merkel Monster ……

      Gefällt mir

      • Phantomas schreibt:

        Nein ML, ich bin nicht links, aber um den brutalen Machtwillen von Merkel zu verstehen, muss man auch ein Auge auf die Linke werfen und plötzlich gibt alles einen Sinn. Selbst Katja Kipping mag den Bürgern nicht verkünden ihnen soll das Wahlrecht entzogen werden. Erinnern wir uns an die Thüringen Wahl wo der rechtmäßige gewählte MP Kemmerich gestürzt wurde, damit Bodo Ramelow an die Macht kommt und die linke Zecke Henning Welsow, Honecker Fan, nach dieser erzwungenen Wahl rotzfrech verkündete, den Bürgern muss das Wahlrecht entzogen werden, jeder der schwächlich ist Merkels Diktatorenriege zu vollenden wird abgesägt, damit sie mit ihren Seilschaften schalten und walten kann, wie sie will.

        Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Führen Sie Selbstgespräche ?
          Hören Sie, mir sind die Grabenkämpfe innerhalb der Linken total egal.
          Ich lehne diese Partei, ihre Mitglieder und Anhänger von A bis Z mit Stumpf und Stiel ab – auch die schlaue Wagenknecht mit der westetablierten Fontäne im Rücken.
          Ich muss die Linke nicht verstehen und mich gedanklich involvieren um Merkels Machtwillen zu verstehen. Ich begreife ihre eiskalte Natur auch ohne dass ich mich in einen linksgerichteten Strudel ziehen lasse.
          Da muss man sich auch schützen. Ich kenne diese Masche zu genüge : Hauptsache wir diskutieren erstmal drüber, der Rest ergibt sich quasi von selbst. Das ist die Lehre von der marxistischen Laberwissenschaft ala Zeugen Jehovas. Ein Labersektenkult : Mitgliederanwerbung per Gehirnwäscheprogramm. Nicht mit mir !

          Gefällt mir

    • Rätselfan schreibt:

      Merkill hat mit Schröder das unmögliche geschafft, Altparteien die noch Werte hatten, ihre Mutter war SPD Mitglied, das sozialdemokratische Erbe Brandt und Schmidt geschliffen, das CDU Erbe Adenauer bis Kohl geschliffen, die FDP zum hörigen Dackel gemacht und jetzt schleift sie die ihr nahe stehenden Linken, aber die GRÜNEN nicht. Finde des Rätsels Lösung !

      Gefällt mir

      • Dieter Farwick schreibt:

        Lieber Rätselfan !
        Danke für Ihre kurze Liste der Fehlentwicklungen unter Merkel.
        Die hat Deutschland an die Wand gefahren mit ihrem überforderten Kabinett.
        Warum setzt sie Entlassungen Ministern nicht durch?
        Alle Regierungsparteien können etliche Angebote machen – Giffey( Plagiat ), Scheuer
        ( Verschiedenes) über Spahn ( Chaos) bis AKK ( Überfordert).
        Es kommt ein langes Jahr mit Pleiten, Pech und Pannen auf uns zu.

        Viel Spaß

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt mir

  16. ceterum_censeo schreibt:

    Bei RT gerade zu sehen: Der SCHWARZE BLOCK ist da – die Büttelbande!

    Gefällt 1 Person

  17. ceterum_censeo schreibt:

    QUERDENKEN-751: ‚Auf zur Siegessäule – Laßt die Polizei hier mit sich selbst spielen!‘

    Siegessäule: https://www.youtube.com/watch?v=El1BXB2j8rs

    Gerade Durchsage – Bundesverfassungsgericht habe das Demonstrationsverbot gekippt‘:​

    Karlsruhe hat im Eilverfahren für die Demonstranten entschieden! Die Auflösung durch die Polizei ist rechtswidrig! Die Demo darf weitergehen! Die zweite Ohrfeige heute für Polizei und BRD in Berlin!

    Gefällt 2 Personen

  18. Semenchkare schreibt:

    An der Spitze,
    (Youtube) Hauptseite Querdenken:

    *ttps://www.youtube.com/channel/UCw6Fu_HD5eKMFR9GAyT8_Rw

    Livestream QUERDENKEN-TV von der Bühne auf der Strasse des 17. Juni

    Live seit kurzem:

    …!!!

    Gefällt mir

  19. ceterum_censeo schreibt:

    Jetzt wirds wohl ernst am Tor: Bütteldurchsage -‚…..keine andere Möglichkeit als die Versammlung aufzulösen … ist aufgelöst — 14 16h ‚- Rufe : ‚Wir bleiben hier!‘

    BüttelBANDE! – Rufe: ‚DIKTATUR!‘ ……. ‚Wir bleiben hier!‘

    Gefällt 1 Person

  20. Semenchkare schreibt:

    Nah dran und wie immer live aus der Menge bei Demos:
    Die Bilder strafen die zu erwartenden Lüg-Press-Meldungen zur Demo jetzt schon ab..!! Internationale Teilnehmer (Patrioten) dabei
    ***************************************************************

    Berlin TEIL 3

    live

    Gefällt mir

  21. Mona Lisa schreibt:

    Luftbilder wären nicht schlecht.
    Hab aber keine gefunden. Drohnen über Berlin sind nicht erlaubt – was auch sonst. Am besten man stellt an der Landesgrenze alle 10 m ein Verbotsschild hin, bin mir sicher kein einziges kommt doppelt vor.

    Wo sind eigentlich die Coronatoten vom 1. August abgeblieben ?

    Gefällt 1 Person

  22. ceterum_censeo schreibt:

    +++ LIVETICKER +++
    13:38 Uhr „Wir sind gekommen um zu bleiben“

    Aus dem Lautsprecher von Querdenken dröhnt eine Stimme: „Wir sind gekommen um zu bleiben“. Die Teilnehmer werden aufgefordert, den Bereich des Umzugs nicht zu verlassen. Erneut werden die Polizisten mit Sprechchören aufgefordert: „Schließt euch an.“

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      +++ LIVETICKER +++
      14:24 Uhr Polizei beginnt mit Räumung der Friedrichstraße

      „Wir bleiben hier“ rufen die Demonstranten, die eigentlich am Aufzug von Querdenken teilnehmen wollten. An die Polizei gerichtet heißt es: „Schließt euch an“. Währenddessen beginnen Polizeibeamte die Teilnehmer gegen ihren Willen von der Straße zu räumen. Dafür ernten sie die Bemerkungen „Pfui, schämt euch“. Einzelne Demonstranten werden, darunter auch eine ältere Dame, wird von der Polizei weggebracht.

      14:13 Uhr Vor der amerikanischen Botschaft

      Transparente vor der amerikanische Botschaft zeigen Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere Politiker in Sträflingsbekleidung. (s.o.)

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      – erneute Bütteldurchsage Brandenburgerv Tor (14:21) Versammlung aufgelöst bla bal bal ballaballa …

      Und Helme auf!!

      +++ LIVETICKER +++
      15.00 Uhr Kundgebung an Siegessäule startet

      Michael Ballweg eröffnet die Kundgebung mit einer Friedensmeditation.
      14:43 Uhr „Keine Gewalt“

      Man versuche, die Demonstranten auseinanderzubringen, sagt ein Sprecher von Querdenken. Wenn jetzt die Teilnehmer gehen, dann hätte die Politik erreicht, was sie wolle.

      Polizisten setzen die Räumung fort. Männer wie Frauen werden gegen ihren Willen von den Beamten von der Friedensstraße geführt. „Keine Gewalt“, fordern die Demonstranten. Als aus einem Lautsprecher „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen dröhnt, können sie die Musik nicht abstellen. Kurzerhand beschlagnahmen sie den Handwagen mit den Lautsprechern.
      14:24 Uhr Polizei beginnt mit Räumung der

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        +++ LIVETICKER +++
        15:30 Uhr Aktion vor amerikanischer Botschaft

        Vor der amerikanischen Botschaft schwenken Menschen Reichsflaggen und die Fahnen der amerikanischen Botschaft. Auf einem Transparent ist zu lesen „Wir rufen den Kaiser“.
        15:20 Uhr Polizei verlässt Tonwagen

        Die Beamten verlassen den vor den Traktor gespannten Tonwagen.
        15:12 Uhr Polizei besetzt Tonwagen auf Friedrichstraße

        Auf der Friedrichstraße diskutieren Polizisten auf einem Tonwagen der Demonstranten, umringt von Demonstranten, die sich entscheiden, die Polizisten mit dem Wagen – gezogen von einem Traktor – voranzuschieben.

        Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Brandenburger Tor Büttel greifen sich zu zweit (warum nicht zu ZWÖLFT?) FRIEDLICH sitzende Leute heraus

      Gefällt 1 Person

  23. Mona Lisa schreibt:
    • Mona Lisa schreibt:

      14:16
      Polizei macht dritte Durchsage zur Auflösung.
      14:21
      Auflösungsdurchsage, die vierte.
      Polizisten ziehen Handschuhe an und ziehen die Masken hoch.
      Stellen sich jetzt 14:24 direkt vor die Demonstranten.
      Warten wohl auf Räumungsbefehl.
      Sie diskutieren mit Sitzenden und tragen den ersten, jetzt den zweiten weg.
      Auch Umstehende werden abgeführt.
      Ein älterer Mann wehrt sich – jetzt wird’s brutal.
      Sie greifen sich einzelne Personen nach Lust und Laune raus.
      14:31
      Der nächste Schwung wird rausgegriffen.
      Buhrufe, „schämt Euch“ und „schließt Euch an“ wechseln sich ab. Polizisten bleiben völlig unbeeindruckt.

      Hat jemand einen stream zu anderen Demos ?

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ich hab‘ im Moment:

        /www.youtube.com/watch?v=KgpURK8kNpM

        /www.youtube.com/watch?v=El1BXB2j8rs

        /www.youtube.com/watch?v=oFhuqRDoeXk (Brandenburger Tor)

        Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      Super – auf einem Plakat steht : Hier kommt die zweite Welle !
      Demo mit Humor.

      Gefällt 1 Person

  24. ceterum_censeo schreibt:

    Mittelilung – Organisation: Abschlußkundgebung – Stand jetzt – wird stattfinden .

    Aber natürlich viele Unsicherheiten.

    Gefällt 1 Person

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      Danke für Ihre Kurzkommentare:
      Ich will Ihnen nicht vorenthalten, dass ich von diesen Demonstrationen wenig halte.
      Sie erreichen, dass der Staat zu stärkeren Maßnahmen greifen wird.

      Mit Grüßen
      Ihr Dieter
      Farwick

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Das mag ein jeder nach seinem Gusto sehen. Aber wäre die Alternative: KUSCHEN?

        Doch wohl nicht.

        Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Lieber Herr Farwick, noch eine Anmerkung zu Ihrem Kommentar vorstehend.

        Ich sehe sehr wohl Ihren Punkt – indessen kann ich Ihnen in der Sache nicht recht zustimmen.
        Ich habe bereits daruf hingewiesen, daß für mich ein KUSCHEN angesichts schreienden Unrechts und massiver Grundrechtsverletzungen KEINE Option ist.
        Wenn die Staats-Verbrcher draufknüppeln wolle .- das haben sie gestern undter erbärmlichster Mitachtung der gerichtsbarkei bewiesen – dann brauchen die diesbezüglich keinen Vorwand, sonern sie zun es in diesem Polizeistaat.

        Und das deutlich gemacht zu haben, darin liegt m.E. Der eigentliche Wert der veranstaltung,, wie kritsch auch immet zu mance Dingen und einzelnen Äußerungen )meinerseits dazu bereits hier) stehen mag.
        Das in so eindrucksvoller Weise – bei allem zu erwartenden ‚Totschweigen‘ und Verleumdung durch die Propagandamedien – demonstriert zu haben, macht m.E. de Wert der Veranstaltung aus.

        Sehr bemerkenswert der Auftritt des ‚Grünen‘ – Politikers und seine Aussagen sowie
        Der grandiose – Auftritt von R. Kennedy waren einige der ‚Highlights‘.

        Außerordentlich gut fand ich auch den Bundeswehrangehörigen und die mutigen Polizeibeamte die sich auf der Bühne dezidiert äußerten. Ich habe optisch nicht alles mitverfolgen können, wenn auch den Ton verfolgt habe, vermute aber es war u. a. Herr Hilz, der sich da glasklar äußerte. Dazu bereits meine Anmerkung hier.

        Auch Beiträge wie etwa die von Dr. Schöning, Herrn RA Füllmich, sowie Herrn Schrang – mit dem Vorbehalt, daß er nicht (dazu sh, bereits unten)
        die prügelnden Systembüttel mit seiner Anerkennung meinte, sondern eben jene aufrechten, mutigen Beamten auf der Bühne.

        Insgesamt – wenn auch sicher manches an einzelnen Elementen der Veranstaltung zu kritisieren ist – auch diesbezüglich habe ich mich bereits geäußert und verweise darauf zur Vermeidung von Wiederholungen – für mich bestand der Gewinn der Veranstaltung darin, daß hier wirklich ein ‚QUER’schnitt von Menschen – ‚quer‘ durch die Bevölkerung versammelt war und dies – trotz der zu erwartenden fortgesetzten Lügerei der Staatsmedien – sachlich sämtlichen Verleumdungen wie ‚Rechtsextreme, Reichbürger und Verschwörungsteheoretiker` den Boden entzieht (auch dazu bereits hier).

        Abschließend sei aus einem Fund zitiert, der genau das wiedergibt und den ich mir weitestgehend zu eigen machen kann:


        “Hier wird etwas elementares aufgedeckt, nämlich ein konzertierter Versuch diverser Regierungen, besonders der Merkel-Junta, eine Pandemie, die nie eine war und im Augenblick nicht mal mehr das Niveau ein „Grippchens“ hat, zum Vorwand zu nehmen, die Menschen zu gängeln und zu schikanieren, etwa durch die törichte, entwürdigende Maskenpflicht, und einen brutalen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umbau vorzunehmen, ganz im Sinne gewisser finanzkräftiger Familien, von Eliten mag ich bei diesem Gesindel nicht reden.
        Dr. Heiko Schöning hat das in seiner Rede und zuvor auch im Interview mit Gerhard Wisnewski sehr deutlich gemacht. Corona ist ein Vehikel für die Einführung einer Neuen Weltordnung, die ich nicht will, weil die alte verdammt gut war.

        Und dagegen sind viel – wenn auch mir unterschiedlichstem Hintergrund – auf die Straße gegangen und gegen das Monster Merkel, das diesem Land unermesslichen Schaden zugefügt hat und weiter zufügt. Und dies wird von den Querdenkern geteilt und dagegen machen sie Front. Wenn zwischendrin auch die Esoteriker und Schwärmer ein wenig zu ihrem Recht kommen, stört mich das wenig. Anders ist eine solche Massenmobilisierung im trägen Deutschland überhaupt nicht zu erzielen. ( … )

        Hier bei den Querdenkern geht es aber sehr wohl um Freiheit und Wahrhaftigkeit – für mich ganz elementare Werte, ohne die ich nicht leben kann und möchte. Ich finde mich also auch da wieder. Dass ich in diversen Fragen „rechter“ als die meiste dort stehe, ist nicht wichtig. Kennzeichnend ist im Übrigen, das man als AfDler bei den Querdenkern fair und respektvoll behandelt wird. Habe mich x Mal in Gesprächen zu erkennen gegeben. Alle, die zu einer solchen Demo gehen, haben sich von der linken Denke schon ein ganzes Stück entfernt und benutzen für sogenannte Linke viel zu sehr den gesunden Menschenverstand, richtige Linke sind das also gar nicht mehr. Wenn man den Hass sieht, mit denen das System sie bekämpft und propagandistisch in den Dreck zieht, zeigt mir dies zudem, dass sie auf dem richtigen Weg sind.”

        Gut gesagt!

        Und Ihnen beste patriotische Grüße!

        Gefällt mir

        • Dieter Farwick schreibt:

          Herr ceterum censeo !
          Zwischen Kuschen und illegalen Demonstrationen gibt es m.E. andere Optionen.
          Dazu zählt die aktive Mitarbeit im Blog: http://www.conservo.wordpress.com. Dieser Blog bietet eine demokratische Plattform für kontroverse Diskussionen. Er braucht die Meinungsvielfalt – ohne persönliche Angriffe. Wir müssen die “ Kunst des Streitens“ re-animieren.
          Auf beiden Seiten stehen unsere Söhne und Töchter.

          Mit besten Grüßen

          Ihr Dieter Farwick

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          „Illegale Demonstrationen“ ???

          Wieso „illegal“, wenn alle Gerichte bis zum Verf.-Ger. die Demonstrationen als LEAL bezeichnen?

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Herr Farwick – meinen Sie DAS jetzt ernst?

          ‚illegalen Demonstrationen‘ ? – ILLEGAL waren die perfiden Aktionen des Berliner Geisel.Nehmers und seiner Schergen unter Mißachtung von Gerichtsurteilen. – S chauen Sie sich doch auch mal die Berichte von Boris Reitschuster über die Geschehnisse der letzten Nacht an –

          Haben sie im Übrigen die ergangenen Entscheidungen von VerwG, OVerwG und insbesondere BVerfG betr. die widerlichen Geschehnisse am Sa. morgen nicht zur Kenntnis genommen?

          Solch eine Äußerung hätte ich von Ihnen nicht erwartet.

          Nota bene, offenbar ist Ihnen auch entgangen, daß ich – ohne jede Selbstbeweihräucherung – einer der aktivsten Kommentatoren hier im Blog sein dürfte.

          Und EXTEREME Defizite hinsichtlich der ‚Kunst des Streitens‘ und entschiedene Mißachtung rechtsstaatlicher Prinzipien sehe ich doch in erheblichem Maße eher auf der ‚anderen Seite‘ – sh. Geisel, Müller & Slowik.

          Das dazu abschließend.
          Und von meinen obigen Ausführungen habe ich nichts, aber auch gar nichts zurückzunehmen.

          Einen schönen Sonntag.

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Nur noch ein Nachtrag (Original Boris Reitschuster letzte Nacht)

          – Ohne weitere Worte –

          Gefällt mir

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Herr Farwick,
        Der Staat „greift zu härteren Maßnahmen“ ???
        .
        Ach so???
        Wenn die Wähler unzufrieden sind und dies durch Demonstrationen kundtun, dann wird zu „härteren Maßnahmen“ gegriffen ???
        Massen von Polizei, böse Taktik, Verschnüren und Wegschaffen friedlicher Deonstranten, Auffahren von Wasserwerfern ud massenhaft Panzern (!) —was gibt es denn für noch härtere Maßnahmen???
        Schießen? Chinesische Lösung wie am Platz des Himmlischen Friedens? Sowjetische Lösung wie 1956 in Ungarn??
        .
        Es sollte wenigstens der Schein einer liberalen Demokratie gewahrt bleiben!

        Gefällt mir

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum conseo ! Lieber herr Dr. Kümel !
          Danke.
          Wenn eine Demonstration offiziell aufgelöst wird, ist deren Fortsetzung illegal. Oder?
          Ich habe kein Problem mit Demonstrationen, wenn sie friedlich verlaufen und die vom Veranstalter akzeptierten Auflagen eingehalten werden – Abstand und Mund-Nasenschutz.
          Die Bilder zeigen, dass diese Auflagen massenweise negiert werden.
          Das kann sich “ wehrhafter Staat“ nicht gefallen lassen. Der Staat kann nicht zulassen, dass er vor der Welt lächerlich gemacht wird.
          Freunde aus einigen Ländern sind entsetzt und fragen mich, was mit den Deutschen eigentlich los ist.
          Es sind nicht “ die Deutschen „, sondern kleine Gruppen mit unterschiedlichen Motiven, die bei einem Happening dabei sein wolle. Sie lieben Klamauk und Chaos.
          Ernst zunehmende Forderungen werden nicht gestellt.
          Die Polizisten und Polizistinnen – deutsche Beamte – müssen sich an Auflagen und Gesetze halten. Ihnen wird De-Eskalation befohlen. Wer dagegen verstößt, verliert seinen Jon. Ein Kampf mit ungleichen Waffen .Das kann ich nicht gut heißen.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Lieber Herr Farwick,

          ich weiß nicht ob Sie das noch lesen, und eigentlich wollte ich es bei obigem Kommentar belassen.

          Wie auch immer, was Sie da noch mal äußern ist für mich schier unerträglich und das kann ich nicht unwidersprochen stehen lassen.

          ILLGALE DEMONSTRATIONEN” – ? Wie, bitte –

          Haben Sie die diversen Gerichtsentscheidungen nicht zur Kenntnis genommen, die gegen die ungesetzlichen Maßnahmen des perfiden SED – ‚Innensenators‘ und der willfährigen Polizeibüttelschaft erst erstritten werden mußten? Wo waren Sie?

          Haben Sie nichts von der widerrechtlichen Taktik eben jener Politverbrecher wahrgenommen, die unter Mißachtung von ebenjenen Verwaltungs-Gerichtsentscheidungen trotzdem, MIT ALLEN MITTELN diese erlaubte Dmonstration (Zug) blockiert und verhindert hat – So daß erst das daraufhin angerufene BverfG die Rechtswidrigkeit dieser Maßnahme feststellen und den Zug für zulässig erkären mußte?

          Die geradezu rechtsbrecherische Geisel.Nahme – Strategie, den Zug vorn mit einer ganzen Reihe von Polizei – Mannschaftswagen (dh. Bilder) abzusperren und am Fortkommen zu hindern? Zudem die Bullenschafr auch die Seitenstraßen abgesperrt hatte und die Teilnehmer dort nicht mal ausweichen konnten ?

          So daß schließlich – mangels Fortkommenkönnens die Menge aufgrund der hinten nachdrängenden Teilnehmer sich geradezu zwangsläufig ‚verdichten‘ mußte.

          Und das Ganze – bewußt und gewollt, dann erst eine nicht eingehaltene ‚Abstandsregelung‘ zu monieren und eigenmächtig eine – ebensowenig angeordnete und auch absurde ‚Maskenpflicht‘ zu verordnen und das nun endlich als Vowand, den Zug ‚aufzulösen‘?

          Da, pardon, faseln Sie von ‚ILLEGALER DEMONSTRATION‘, während diese Stuation durch des rechtswideige Gebaren der – ersichtlich dazu von Geisel angewiesenen Berliner Polizei, genauer gesagt, Systembullen, provoziert wurde?

          Und DAS finden Sie in Ordnung? Nein, ein solches Ausmaß an Obrigkeitsgläubigkeit dürfte nicht mehr zu übertreffen sein.

          Nein, so sehr ich bisher Ihre Beiträge und Kommentare geschätzt habe, DAMIT haben Sie sich in meinen Augen disqualifiziert.

          Und auch:
          “…wehrhafter Staat“ ?

          Auf einen solchen rechtsbrecherischen Staat sch .. (Selbstzensur) ich:

          Das unterscheidet sich in nichts von einer Diktatur ‚erste Güte‘. Ein solcher ‚wehrhafter Staat‘, der sich zu solchen Rechtsbrüchen hinreißen laßt, eine Demonstration (nota bene Art. 8 Grundgesetz) schon im Vorfeld mit allen – auch ungesetzlichen Mitteln – zu verhindern sucht, durch von dem feigen SED- Geisel regelrecht ’scharfgemachten‘ Büttel, der gar ergangene Gerichtsentscheidungen wie geschehen mißachtet und beiseite schiebt, der hat jeglichen Ansptuch verloren, als solcher anerkannt und respektiert zu werden!

          Ein ‚wehrhafter Staat‘ der Anspruch darauf erhebt, hat sich im Gegenteil PEINLICHST (!!°!) an RECHT und GESETZ zu halten!

          Wie:
          ‚….nicht gefallen lassen. Der Staat kann nicht zulassen, dass er vor der Welt lächerlich gemacht wird? `Meinen Sie das tatsächlich?

          Im Gegenteil, dieser Drecks – Staat hat sich durch ein solches, einer knallharten Diktatur ‚würdiges‘ Gebaren selbst in äußerstem Masse lächerlich gemacht.

          PFUI!

          Und ein solches Maß an ‚Obrigkeitsgläubigkeit‘ hätte ich selbst Ihnen als Ex-Militär nicht zugetraut.
          Ich versage mir die Frage, auf welcher Seite Sie eigentlich stehen.
          Gleichwohl patriotische Grüße!

          Gefällt mir

  25. ceterum_censeo schreibt:

    Am Ort WESTIN BÜTTELaufm arsch.
    Pardon, meine ‚Aufmarsch‘.

    Am TOR VIELE Plakate mit MerKILL in Häftlings-(Zebra-) Kleidung.

    Gefällt 1 Person

  26. ceterum_censeo schreibt:

    13:02 Uhr: Polizei fordert Mund-Nasen-Bedeckungen am Brandenburger Tor

    Vor dem Brandenburger Tor, an der amerikanischen Botschaft hat die Polizei mehrmals dazu aufgerufen, Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen. Vereinzelt sind Menschen mit Gemüsenetzen als Gesichtsmaske zu sehen.

    Aber noch tut sich da was (sh. RT)

    Gefällt 1 Person

  27. ceterum_censeo schreibt:

    Na bitte: Das TERRORREGIME entlarvt sich endgültig:

    Berlin Demos 29.08. im Liveticker und Livestream: Berliner Polizei will Querdenken-Aufzug auflösen
    Epoch Times 29. August 2020 Aktualisiert: 29. August 2020 13:09

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Gerade eben (13:14h) Polizeidurchsage – Versammlung AUFGELÖST!!!

      Das TERRORREGIME entlarvt sich endgültig!“

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      DEUTSCHE POLIZISTEN SCHÜTZEN LINKSFASCHISTEN!

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Die KOMMUNISTENDIKTATUR DREHT DURCH!

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Widerliche Heuchelei:

      Einige wenige Teilnehmer verlassen den Veranstaltungsort. Die Polizei weist darauf hin, dass trotz wiederholter Aufforderung das Abstandsgebot nicht eingehalten werde. „Die Leute können sich doch nicht in Luft auflösen“, ist die Antwort eines Teilnehmers. Die Seitenstraßen seien abgesperrt worden, sodass ein Abstandsgebot gar nicht eingehalten werden könne. „Wir sitzen in der Falle“, hört man eine besorgte Frau sagen.

      Gefällt 1 Person

  28. Mona Lisa schreibt:

    Hier läuft ein Sammelzug und zum lesen non stop postings.

    Gefällt 2 Personen

  29. ceterum_censeo schreibt:

    Freiheitsdrang in seinem Lauf … halten weder Ochs noch GEISEL auf!

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Im Moment stockt es immer noch vor einem Ort namens ‚The WESTIN‘? – Hotel?

      ALLE in GEISELhaft!!

      DAS ist ‚Demokratie‘ a’la SED – MerKILL u. SED – GEISEL!

      Welch WIDERLICHE FRATZE!

      Aber sh. oben.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        .….. pferchen die Leute mit Polizeiabsperrungen ein und beschweren sich dann über fehlenden Abstand – das gibts nur in der MerKILL DIKTATUR!

        Dagegen
        ist Lukaschenko doch ein ‚lupenreiner Demokrat‘ (nach einem gewissen G. Schröder)

        Gefällt mir

  30. ceterum_censeo schreibt:

    Gerade eine Durchsage der System-Polizei (unverständlich), begleitet von massivem Pfeifkonzert!

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Der Senat Berlin versucht trotz Gerichtsurteil die Demo aufzulösen mit fadenscheinigen Behauptungen und Blockierungen. Nur Schikane und Denunziation die von Polizei durchgesetzt werden soll..= DDR 2.0.!

      Gefällt 1 Person

    • volksvertreter schreibt:

      Nun kann die Irre Rautenschranze ihre Sektkorken knallen lassen.
      War alles so geplant von diesen gräßlichen Diktaturpack

      Gefällt 1 Person

  31. ceterum_censeo schreibt:

    Zur Behinderung des Zuges:

    https://www.youtube.com/watch?v=El1BXB2j8rs – aktuell 12:40 h –

    Das Diktaturregime entlarvt sich endgültig und reißt sich selbst die Maske von der widerlichen Fratze! = GERICHTSENTSCHEIDUNGEN ? – WELCHE Gerichtsentscheidungen?

    Gefällt 1 Person

  32. ceterum_censeo schreibt:

    Habe gerade Bilder vom Brandenburger Tor.

    Und mehr Links zu Livestreams bei https://www.journalistenwatch.com/2020/08/29/berlin-europe-fest-4/

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Super – Danke !
      Ich wollte ja auch unbedingt nach Bärlin, aber die Fahrt ist zu weit für mich alleine und mein Männe wollte nicht.
      Jetzt hängt also am Balkon ein Transparent. Bin gespannt, wann die Ordnungsmacht klingelt.

      Gefällt 1 Person

  33. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Plasberg ist ein übler Kerl, klar. Und seine Trump-Feindschaft (soll man „Haß“ sagen?) wischt alle Fakten und alle Sachlickeit beiseite.
    Natürlich kann man Trump kritisieren. Aber wieso ist Kritik an ihm automatisch „berechtigt“ ??
    .
    Und nehmen Sie nicht selbst einen recht einseitigen Standpunkt ein, wenn Sie die US-Politik gegen die Pipeline verteidigen?
    Fakt ist doch, daß es für Europa ökonomisch sinnvoll ist, Erdgas aus Russland zu beziehen, anstatt sich das teure US-Flüssiggas aufdrängen zu lassen. Ein schlagendes Beispiel dafür, daß keineswegs „freie“ Märkte das Ziel des illiberalen „NEO“-Liberalismus sind, sondern zugunsten der Hochfinanz verzerrte „Märkte“.
    Es ist eine Unverschämtheit und widerspricht dem Völkerrecht, daß die USA mit wirtschaftlichen Sanktionen gegen uns vorgehen (Beispiel: Hafen Saßnitz), um unsere wirtschaftliche Freiheit zu verletzen!

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Nöhööö !
      Es gibt auch noch andere gute Gründe als immer nur die „Ökonomie“.
      Russland ist nicht unser big brother, das war’s, mehr Worte braucht es nicht.
      Wir brauchen auch kein G5 aus China, obwohl es bestimmt billiger ist.
      In dem Fall bestimmt die ideologische Qualität der Ware den Handel und das ist auch gut so.

      Gefällt 1 Person

      • Dieter Farwick schreibt:

        Liebe Mona Lisa !
        Danke auch für diesen Beitrag.
        In meinem Beitrag zur globalen demographischen Entwicklung für Russland und China sehr problematisch wird.
        Im Boxsport sagt man: “ Angeschlagene Boxer sind gefährlich“. Sie vertrauen auf einen “ lucky punsh“ – den befreienden Schlag.
        Das ist in der großen Politik üblich.
        Es gibt keinen Anlass zur Schadenfreude. Wir müssen wachsam bleiben – mit den Vereinigten Staaten – unserem wichtigsten Verbündeten in einer Welt der Unordnung.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Nein die G5 Anlagen aus China sind eher teurer Mona Lisa, am billigsten und umweltverträglichsten ist die Glasfaser, die auch viel schneller ist und effektiver.

        Wir haben sie schon in unserem Ort und unserem Haus liegen.

        Der Chef von Microsoft Kanada hat das gesagt und G5 ist gesundheitsschädlich durch die Kurzwellen und die können Krebs erzeugen.

        Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Ingrid
          Echt teurer ?! – na dann gibts ja überhaupt gar keinen Grund mehr China Einlass zu gewähren.
          „Witzigerweise“ sieht das die EU ganz anders.
          Selbst die ewigen US-Warnungen konnten sie nicht davon abringen. Die Verträge wurden reichlich abgeschlossen.
          Ich sag’s Euch, die arbeiten auf Eurasien hin und da hab ich ja absolut kein Bock drauf !
          … raus raus raus aus der EU, so schnell als möglich raus aus diesem Verbrecherclub !

          PS: Ich bin auch absoluter Glasfaserfan !

          Gefällt mir

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Herr Doktor Kümel !
      Danke. Sie müssen etwas falsch verstanden haben.

      Ich habe zunächst gesagt, dass Kritik an Trump“ berechtigt“ ist. Seine Entscheidungen sind mir zu häufig “ aus derb Hüfte“ geschossen, zumal er sich ein Tag später wieder anders entscheidet. Er hat es nicht geschafft, einen kompetenten Beraterstab um sich zu bilden.
      “ Nordstream 2 “ ist eine Erbschaft von Schröder. Für seine Lobbyarbeit für Putin-Russland wird er fürstlich belohnt.
      Ich gehörte zu den ersten Kritikern der überflüssigen Pipeline.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

  34. ceterum_censeo schreibt:

    BRAVO! Großartig gesagt von Ihnen beiden!

    Gefällt 1 Person

  35. theresa geissler schreibt:

    Wer ein Mann wie Donald Trump objektiv beurteilen will, braucht nur die Beweggründe seiner Gegner aufmerksam zu beobachten:
    Da wird man gleich bemerken, dass sie nichts wesentliches gegen ihn sagen können, das nur MÖCHTEN, weil er, Mann der Realität wie er ist, einfach ihren unrealistischen Utopien nicht entspricht.
    Auch bei diesem Plasberg sieht man daswieder überdeutlich. Nur Schade für ihn und seine Kompanen, dass die Realität früher oder später immer siegt!
    Deshalb braucht Amerika – und indirekt die Reste der Welt – auch weiterhin ein Mann wie Trump: für die Zukunft!

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Theresa, sehr treffend bemerkt !

      Was mich bei dem ganzen US-Wahl-Medien-Theater auch in DE ja immer wieder auf die Palme bringt, ist einzig folgender Sachverhalt : Die Demokraten zündeln mit ihren europäischen Verbündeten im gesamten Westen auf Teufel komm raus, und steht dann das Haus in Flammen, soll Trump der Brandstifter gewesen sein.
      Dieses linksversiffte, hinterf…ige „haltet den Dieb“ macht mich noch zum Terroristen. Woran dann natürlich in unseren Medien gleichfalls Trump die Schuld trüge. Der wird am Ende für alle europ. konservativen und nationalen Kräfte, die sich nicht mehr konform verhalten, verantwortlich gemacht. Der große Buhmann in Übersee ist der Anstifter nationaler Revolten.
      Ich kann es nicht wirklich in Worte fassen, wie mich diese durch und durch verlogene Bande ankotzt.

      Gefällt 3 Personen

      • Ingrid schreibt:

        Ich schließe mich an, das habt ihr zwei Frauen wirklich sehr gut kommentiert.

        Wenn man sich ein bisschen Mühe macht, ist die ganze versaute Medienlandschaft doch sehr durchschaubar und eigentlich auch sehr primitiv, weil sie den ganzen Murkseldreck auch noch permanent veröffentlicht.

        Gefällt 1 Person

        • theresa geissler schreibt:

          Ingrid, daran kann man sehen, dass es noch immer genügend ausgeglichenen, logisch redenierenden Frauen gibt, die es überhaupt nicht brauchen, gegen Trump zu sein: Nur schon mit dir gibt es auf diesem blog bereits drei, mit Freya dazu (da bin ich nämlich sicher) bereits vier und das ist dann noch bloss der Anfang!

          Gefällt 1 Person

        • theresa geissler schreibt:

          Und da vergass ich wahrhaftig noch die Maria Schneider! Dumm, dumm…

          Gefällt 1 Person

        • Dieter Farwick schreibt:

          Liebe Ingrid !
          Danke.
          Wir müssen erreichen, dass bis zur Wahl mehr Deutsche erkennen, wie sie belogen und betrogen werden.
          Frau Saskia Eskens sollte jeden Tag zehn Minuten in den großen „Anstalten“ auftreten.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Ja Herr Farwick, ich sehe, Sie denken strategisch.
          Jeden Tag Esken, wäre bestimmt heilsam oder würde zumindest dazu beitragen.
          Genau genommen, sollte man unsere „Freunde“ rund um die Uhr zu Wort kommen lassen.

          Gefällt mir

      • ceterum_Censeo schreibt:

        Großartig von Euch! Liebe patriotische Grüße! 💙💙💙 💙💙💙 💙💙💙

        Gefällt 2 Personen

      • Dieter Farwick schreibt:

        Liebe Mona Lisa !
        Danke für Ihren weiteren Kommentar, aber schonen Sie sich bitte. Sie werden noch gebraucht für unseren Kampf gegen M. und ihre Staffage.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Was die betrifft gibts bei mir keine Energieengpässe, dafür reichts noch auf dem Sterbebett. Hab mir vorsichtshalber einen separaten M-Akku eingebaut. 🙂

          Gefällt mir

    • Dieter Farwick schreibt:

      Liebe Theresa !
      Danke für Ihren Kommentar mit Ihren klaren Aussagen. Zum Glück werden Trump“ Pence nicht in Deutschland gewählt. Sie hätten bei dem Großteil unserer Medien keine Chance.

      Wir müssen die Daumen drücken.

      Ich freue mich, dass sich unsere “ Damenriege“ so engagiert beteiligt.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 3 Personen

  36. Mona Lisa schreibt:

    Möcht mal wissen, wieso nicht mal ein Hildebrandt die Nebelkerze „GEZ abschaffen“ durchschaut.
    Das Merkelregime hat doch unter dem Coronavorwand längst durchblicken lassen, dass der Staatsfunk zur Not auch aus der Steuerkasse finanziert werden wird.
    Es ist eine Milchmädchenrechnung anzunehmen, dass mit der GEZ auch der Staatsfunk verschwände. Bei den künftigen Steuererhöhungen wird man uns nicht im Detail mitteilen wofür sie verwandt werden, und selbst wenn, hätten wir keinerlei Einfluss darauf.

    Plasberg ist natürlich eine Zumutung. Da ist der Moderator der Presseschau neutraler.
    Aber auf genau solche Leute wie Plasberg, werden solche Formate ja zugeschnitten.
    Mit seriösem Journalismus hat das alles nichts zu tun, er dient lediglich als Fasadenfarbe.
    Das Beste in der Richtung lieferte aber immer noch Michel Friedmann ab. Das bleibt bis heute ein unerreichtes Format in Sachen Aggression und Verhörtechnik. So was wünschte ich mir unter anderen Vorzeichen mal mit Merkel als Gast.

    Gefällt 1 Person

    • Dieter Farwick schreibt:

      Liebe Mona Lisa !
      Danke für diesen zweiten Beitrag, der mir wieder gut gefällt.
      Mittlerweile werden die “ guten“ Medien bereits vom Staat unterstützt.
      Ein Verstoß gegen das Gebot der Ausgewogenheit und Fairness.
      Sie werden einen zweiten Sieg von Trump nur schwer verkraften. Und das ist gut so.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

  37. Habicht schreibt:

    Wir Recht Sie haben, Herr Farwick. Die Leute sollten endlich begreifen, das der US Regierungssitz nicht zu verwechseln ist, mit dem Sitz der in New York der Finanzoligarchen. Hoffen und beten wir, das Trump die Wahl gewinnt. Wer es tun will kann gerne einmal nachforschen, wie sich das Bankhaus Rothschild die Welt eroberte und auch nicht davor zurück schreckt das eigene jüdische Volk zu bekämpfen.

    Gefällt mir

  38. Ingrid schreibt:

    Was für zwei wunderbare Berichte von diesen zwei aufrechten und intelligenten Kommentatoren. ,,Chapeau “

    Ja so geht es dauernd zu im ,,öffentlich-selbstgerechten- Fernsehen!“

    Danke, dass sie sich für uns diese Sendung angetan haben, denn ich kann das meiner Gesundheit schon lange nicht mehr antun.

    Einem so alten Mann einzuladen und dem die Wolfsmeute gegenüberzustellen, ist schon eine Frechheit.
    Denn Georg Weinberg ein alter weiser Mann, hätte als dieser auch geachtet werden müssen.
    Aber Achtung und Moral ist überall verloren gegangen und man läd solche Leute nur zu einem Zweck ein, ihre Trumphetze vor dem Puplikum zu verfestigen und den Gast durch primitive Gäste zu verunglimpfen.

    Plasberg, der sicher einem Knpf im Ohr hat, wurde sicher auch noch ferngesteuert und sein verzerrtes Gesicht zeigt, vom wem er seine dicken Gehälter bekommt.

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Ingrid, keine Sorge, Mister Weinberg wusste mit Sicherheit wem er sich da „ausliefert“.
      Ist er doch ein alter Hase aus den USA – eine Hochburg der Ausbildungsstätten unserer linken Journalisten. Nur „die Besten“ bekommen ein Stipendium an den linksgestrickten US-Universitäten; werden auch zu Workshops und Kompendien eingeladen, sowie fürstlich versorgt und betreut. Indoktrination gepaart mit Bestechung – und ein Weinberg weiß das.
      Ich hab es selbst nicht gesehen, aber nach der Beschreibung von Herrn Farwick perlten die Affronts an Weinberg ab wie Wasser. Für ihn vermutlich nicht mehr als linke Infantilität, über die sich ein Aufreger nicht lohnt. Im dem Alter haushaltet man mit seinen Energien außerordentlich wirtschaftlich und beschränkt sich auf Wichtigkeiten.

      Gefällt 1 Person

      • Dieter Farwick schreibt:

        Liebe Mona Lisa !
        Danke für Ihren klaren Kommentar.
        Bei der Wahl 2016 haben die Propheten der Linken noch am Vortage einen klaren Sieg von C. vorhergesagt. Eine Blamage für die Linken in den dortigen Medien, die ihre Niederlage bis heute nicht verkraftet haben.
        Hoffentlich gelingt Trump die Wiederwahl.
        Das Gespann Biden/ Harris wäre auch für die globale Sicherheit gefährlich – siehe China.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt 1 Person

    • Dieter Farwick schreibt:

      Liebe Ingrid !
      Danke für Ihre klaren Worte.
      Solche Sendungen sind auch für mich schwer zu ertragen.
      Ich betrachte es als meine Pflicht, auch mit Widerstreben solche Sendungen anzuschauen.
      Ich sehe das als “ Feindaufklärung“.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

    • Genussrechte schreibt:

      „einem so alten Mann“ ….91?? REchnen können 🙂 1948 geboren, der Gentleman
      Wow…die Intelligenz per se schreibt, und so „sauber“ reherchiert
      Was FÜR EIN FETTNAPF und Eigentor
      https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaeste/george-weinberg-gast-100.html

      Gefällt mir

      • Dieter Farwick schreibt:

        Lieger Genussrechte !
        Danke für Ihren Hinweis. Ich habe den Jahrgang aus verschieden Quellen. Ich werde es noch einmal checken.
        Ich lasse mich gerne korrigieren.
        Woher haben Sie den Jahrgand 48 ?

        Mit besten Grüßen

        Ihr Dieter Farwick

        Gefällt mir

    • Genuss-Rechte schreibt:

      „einem so alten Mann“ ….91?? Rechnen können 🙂 1948 geboren, der Gentleman
      Wow…die Intelligenz per se schreibt, und so „sauber“ recherchiert FÜR EIN FETTNAPF und Eigentor

      h ttps://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaeste/george-weinberg-gast-100.html

      Gefällt mir

      • Mona Lisa schreibt:

        Na und ?
        72 ist auch alt genug, um Plasberg abblitzen zu lassen.
        Und woher weisst Du Schlauberger jetzt, dass das Geburtsjahr stimmt ?
        Zeig mal her, deine Recherche !

        Gefällt mir

  39. Andy schreibt:

    @Farwick
    Das war ein guter Aufsatz von Ihnen und Herrn Hildebrandt. Hoffentlich geht die Demo heute in Berlin friedlich aus.

    Andy

    Gefällt 1 Person

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Andy !
      Danke für Ihren Beitrag.
      Der Kommentar von Herrn Hildebrandt passt sehr gut.

      Hoffentlich gibt es keine verletzten Polizisten.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

  40. alphachamber schreibt:

    Klasse Einstellung!

    Gefällt 2 Personen

  41. text030 schreibt:

    Guten Morgen, Berlin! Heute gibt es nur ein Thema:

    Gefällt 2 Personen

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber texto30 !
      Danke für ihre Info.
      Ich bin gespannt, was sich heute in Berlin abspielt.
      Ein Verlierer steht schon fest: Berlin und sein Senat.
      Berlin entwickelt sich zur “ failed capital“.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ja – nachdrücklich bewiesen! Nur noch Terrorregime!

        Zug wird trotz der Gerichtsentscheidungen behindert und am Losmarschieren gehindert!

        Gefällt 1 Person

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum censeo !
          Ein Terrorregime? Sehe ich in Deutschland nicht.
          Wenn ich das Geld hätte, wurde ich Ihnen einen einjährigen Urlaub schenken – wahlweise in Nordkorea, Weißrussland, China und Russland( Nawalny).
          Dann wüssten Sie, was ein Terrorregime ist.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Sehr geehrter Herr Brigadegeneral,
          Terror-Regime? Na, sagen wir ein Softpower-Terror-Regime.
          Seit Jahrzehnten wird eine Politik getrieben, die nicht mehrheitsfähig ist und nicht „dem Wohle des deutschen Volkes“ dient. Türkenanwerbung, Osterweiterung, DM-Aufgabe, EU-Hypertrophie, demographische Katastrophe, Bankenrettung, GR-Rettung, Einschleusung von Millionen Raumfremden seit 20 Jahren. Wahlen ändern nichts: „Koalitionen ändern sich, die Politik bleibt die gleiche“ (J.Fischer). „. . . und dann machen wir weiter, bis es kein Zurück mehr gibt!“ (Junckers).
          .
          Und wie soll man ein Regime nennen, das einen schwerkranken, infolge der Haft doppelt beinamputierten 84-jährigen Denker und Schriftsteller unter Rechtsbeugung zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er historische Hypothesen vertreten hat? Hypothesen übrigens, im Einklang mit dem Urteil des UNO-Menschenrechtsrates von 2011!

          Gefällt mir

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum censeo !
          Danke.
          Ich habe in verschieden Quellen nach dem Geburtsjahr von Herrn Weinberger gesucht.

          In einer Quelle wurde das Geburtsjahr 1948.angegeben.. 72 Jahre sind auch ein guteb Zahl

          In meiner Quelle steht das Jahr 1929.
          Beides scheint mir möglich.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick ( Jahrgang 1940)

          Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        +++ LIVETICKER +++
        12:26 Uhr Anwalt spricht von gezielter Behinderung der Querdenken-Versammlung

        Die Genehmigung für die Demonstration liege vor, erklärt Rechtsanwalt Markus Haintz. Es sei eine Taktik, die Teilnehmer jetzt nicht weitergehen zu lassen. Von einer Maskenpflicht sei dabei keine Rede gewesen. Völlig rechtswidrig habe die Polizei angeordnet, die Mund-Nasen-Bedeckungen anzulegen, nachdem genug Teilnehmer anwesend waren. „Es reicht inzwischen nicht mehr, wenn nur der Herr Geisel zurücktritt“, betonte Haintz.

        Gefällt 1 Person

      • cetrum_censeo schreibt:

        ​Schämt euch, Berliner Polizei.. schämt euch.

        Büttel und Sytwemschergen, nichts Anderes!

        Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.