Stoppt das Töten von Down-Kindern!

(www.conservo.wordpress.com)

EmbryoVon Klaus Hildebrandt *)

Sehr verehrte Herzogin von Oldenburg **),

ich finde Ihre Initiative prima und werde Ihnen zur Unterstützung derer heute noch etwas überweisen. In unserem Lande läuft vieles schief, worüber (noch) niemand reden möchte, aber so langsam kommt’s. Was haben diese kleinen Menschen – unsere Kinder – uns nur so Schlimmes angetan, dass man sie nicht leben lassen möchte? Wegen jeden Wehwehchens laufen wir (nicht ich) zum Arzt und geben viel Geld für Schönheit und Spaß aus. Es hat den Anschein, also wolle man schon wieder den sauberen und perfekten Menschen kreieren.

Es ist eine Schande und Skandal, dass sich die beiden großen Kirchen hier nicht entsprechend artikulieren und engagieren.

Ich geb´ das mal rum, damit Menschen erfahren, was sich in ihrem Lande so alles tut. Besserung beginnt immer mit dem Bekenntnis zur Umkehr und dem klaren Wort. Für Ihre Initiative sei Ihnen, liebe Herzogin, an dieser Stelle herzlichst gedankt.

Gott segne Sie überreich!

Ihr

Klaus Hildebrandt

**) Pilar Herzogin von Oldenburg – SOS Leben <post@dvck.org

**************

Gesendet: Sonntag, 05. März 2017 um 22:35 Uhr Von: „Pilar Herzogin von Oldenburg – SOS Leben“ <post@dvck.org>An: „Klaus Hildebrandt“ <hildebrandt.klaus@web.de> Betreff: Stoppt das Töten von Down Kindern!

Klicken Sie hier, um die Nachricht in Ihrem browser zu sehen.
Frankfurt am Main, 05.03.2017

Sehr geehrte/r Klaus Hildebrandt, Barbarei ist, wenn ein Land die technologische Forschung in eine Richtung lenkt, die dem Töten und nicht dem Leben der Menschen dient. Es ist unsere Pflicht, gegen diese Barbarei aufzustehen und gegen sie zu kämpfen. Das schulden wir den ungeborenen Kindern, aber auch der Zukunft unserer Zivilisation. Deshalb möchte ich Sie einladen, an dieser neuen und wichtigen Initiative von SOS LEBEN teilzunehmen: Bitte unterschreiben Sie diese Petition für das Verbot der medizinischen Indikation“ bei Abtreibung, der vor allem Downsyndrom Kinder zum Opfer fallen!

Zur Petition: Stoppt das Töten von Down Kindern! 
95 Prozent der Kinder mit Down-Syndrom werden abgetrieben. Diese Tatsache macht mich so wütend, dass ich nicht zur Ruhe kommen kann. Manche meinen, dies sei Folge des Fortschritts in der pränatalen Diagnostik. Das ist aber falsch: Dass 95 Prozent der Kinder mit Down Syndrom abgetrieben werden, ist nicht Folge des technologischen Fortschritts, sondern Folge einer menschenverachtenden Gesinnung. Die Pflicht eines zivilisierten Staates ist, das Leben seiner Bürger zu schützen. Doch bei uns werden Techniken entwickelt, um diejenigen schon im Mutterleib zu selektieren, die nicht den Normen der modernen Gesellschaft genügen.

Wo bleibt der Aufschrei der Politiker, die tagtäglich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung in der Öffentlichkeit wettern?

In Gottes Augen ist jeder Mensch wertvoll, und jeder hat das Recht auf Leben, egal welche Behinderung oder Krankheit er auch hat. Die Wahrheit wird aber heute geleugnet – selbst seitens des Staates!

Deshalb werden fast alle Kinder mit Behinderungen vor der natürlichen Geburt getötet.

Gegenüber dieser himmelschreienden Ungerechtigkeit werde ich nicht passiv bleiben.  Kämpfen wir zusammen, um dieses Massaker an unschuldigen Kindern zu beenden. Bitte unterschreiben Sie diese Petition für das Verbot der „medizinischen Indikation“ bei Abtreibung, der vor allem Downsyndrom-Kinder zum Opfer fallen!

Zur Petition: Stoppt das Töten von Down Kindern! 
Diese Initiative ist ein Aufschrei gegen ein unmenschliches System, das immer effizienter und engmaschiger die Kinder mit Krankheiten aufspürt und beseitigt. Im modernen Deutschland bestimmen tatsächlich einzelne Gruppen, welche Menschen leben dürfen und welche nicht.

Auch andere Kinder werden inzwischen wegselektiert, beispielsweise die Kleinwüchsigen:

Als Kleinwuchs bezeichnet man heute, was man früher Minderwuchs oder Zwergwuchs nannte. Der medizinische Fachausdruck ist Nanosomie. 90 Prozent der Babys mit der Diagnose Kleinwuchs werden abgetrieben! Ich konnte es nicht fassen, dass man diese Menschen einfach tötet, bloß weil sie nach der Geburt nicht die gewünschte Größe erreichen werden. Egal welche „Anomalität“ die Kinder vor der Geburt aufweisen: Die Wahrscheinlichkeit, dass sie getötet werden, ist sehr hoch.

Wir sind aber gegenüber dieser Situation nicht machtlos. Wir dürfen nicht vergessen: Der Zeitgeist wird nicht von Gesetzen oder von Politikern gemacht, sondern von den Menschen selbst, also von uns! Wir können die moderne nihilistische und zerstörerische Gesinnung verändern, wenn wir aktiv werden, uns öffentlich äußern und uns organisieren.

Gemeinsam können wir das schaffen! Bitte nehmen Sie deshalb an dieser neuen und wichtigen Initiative von SOS LEBEN teil. Bitte unterschreiben Sie die Petition hinter diesem LINK.

Zur Petition: Stoppt das Töten von Down Kindern! 
Ich beabsichtige, in den kommenden Monaten massiv per E-Mail und per Facebook für diese Petition zu bewerben. Mit Ihrer finanziellen Unterstützung kann ich das Internet mit Anzeigen und Bannern dieser Aktion überschwemmen.

Nehmen Sie bitte an dieser neuen und wichtigen Initiative teil und unterschreiben Sie diese wichtige Petition an den Deutschen Bundestag.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüße Pilar Herzogin von Oldenburg

PS.: Im modernen Deutschland entscheiden tatsächlich bestimmte Gruppen, welche Menschen leben dürfen und welche nicht. 95 Prozent der Kinder mit Down-Syndrom werden deshalb abgetrieben. Diese Tatsache macht mich so wütend, dass ich nicht zur Ruhe kommen kann. Kämpfen wir zusammen gegen diese himmelschreiende Ungerechtigkeit und Grausamkeit:

Bitte unterschreiben Sie diese Petition für das Verbot der „medizinischen Indikation“ bei Abtreibung, der vor allem Downsyndrom-Kinder zum Opfer fallen! Helfen Sie uns bitte auch mit Ihrer großzügigen Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro, damit sich diese Initiative stark entfalten kann.

Zur Petition: Stoppt das Töten von Down Kindern! 
*) Klaus Hildebrandt ist bekennender, streitbarer Katholik und seit langer Zeit Autor bei conservo
www.conservo.wordpress.com   6.3.2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, Christen, Kirche, Kultur, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Stoppt das Töten von Down-Kindern!

  1. feld89 schreibt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  2. Favre Jan schreibt:

    Beide erwähnten Kirchen sind apostatischen Kirchen. Ihre Bänke sind fast leer. Von denen ist nichts zu erwarten. Man braucht nur die Dhimmis auf den Tempel Berg sehen.

  3. floydmasika schreibt:

    Es ist für alle besser, wenn die Mutter in eunem gewissen Zeitraum Entscheidungen über Leben und Tod des Fötus treffen darf und mit dem moralischen Problem alleine bleibt. Beaonderen Bedarf nach Stigmatisierung oder Bestrafung sehe ich nicht.

Kommentare sind geschlossen.