Vergleich Flüchtlingslager ./. KZ: Papst Franz auf geistigen Abwegen

(www.conservo.wordpress.com)

Von JouWatch

Wir sind von diesem Papst ja schon einiges gewohnt, aber jetzt scheint er völlig von der Rolle zu sein. Die „Zeit“ zitiert ihn:

„Papst Franziskus hat die Aufnahmezentren für Migranten in Griechenland mit Konzentrationslagern verglichen. Mit Blick auf die Lage einiger griechischen Inseln, wie beispielsweise Lesbos, sagte er: „Viele Flüchtlingslager sind Konzentrationslager – wegen der Menge an Menschen darin…“ (http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-04/fluechtlinge-papst-franziskus-fluechtlingslager-konzentrationslager)

Hat der Papst noch nie eine Jugendherberge oder eine Bundeswehrkaserne von innen gesehen? Auch hier gibt es jede Menge Menschen darin.

Katharina Ildiko Szabo hat dazu einen klugen Kommentar geschrieben:

Der linkspopulistische Unfug, den Bergoglio von sich gibt, ist doch nicht mehr zu ertragen. Was für ein unerträglicher Schwätzer.

Nein, Flüchtlingslager sind nicht mit Ausschwitz zu vergleichen. Aus folgenden Gründen:

  1. Niemand wird gegen seinen Willen festgehalten.
  2. Niemand wird vergast.
  3. Medizinische Experimente inklusive das Herbeiführen von tödlichen Krankheiten zu  Studienzwecken oder Operationen Gesunder ohne Narkose zu Studienzwecken, Autopsien gesunder Lebender ohne Betäubung zu Studienzwecken werden nicht durchgeführt.
  4. Niemand wird zu Tode gehungert.
  5. Niemand wird totgeschlagen.
  6. Niemand wird aufgeknüpft.
  7. Niemand wird gefoltert.
  8. Etwaige Todesfälle sind auf ethnische Spannungen, Rassismus, Homophobie, Frauenhass und Christenhass der muslimischen Migranten zurückzuführen. Nicht auf KZ Wärter aus Europa.
(Quelle: http://www.journalistenwatch.com/2017/04/23/hat-der-papst-den-verstand-verloren/)

www.conservo.wordpress.com   23.04.2017

Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 43 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Christen, Dritte Welt, Flüchtlinge, Griechenland, Kirche, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Vergleich Flüchtlingslager ./. KZ: Papst Franz auf geistigen Abwegen

  1. Querkopf schreibt:

    Die ganzen Kirchen in Deutschland sind auf geistigen Abwegen, allen voran der Linkspopulist Woelki im „bunten und ach so toleranten“ Multi-kulti-besoffenen Großstadt-Slum Köln. Tolerant sind die Kölner aber nur solange man ihrer völlig verquerten ultralinken Meinung ist, wenn nicht, ist man automatisch ein Nazi und wird beleidigt und bedroht.

  2. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

  3. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  4. Paul schreibt:

    Meine Verzweiflung über diesen Papst nimmt immer mehr zu.
    Seine Meinungen werden immer absurder. Als Katholik betrübt mich das immer mehr. Ich kann mich nicht erinnern, dass seine Vorgänger, die ich seit den 50er Jahren bewusst wahrnehme, derartige Aneinanderreihungen von Fehlurteilen in einer derart kurzen Zeit abgeliefert haben. Das kann mich in meinem Glauben nicht erschüttern, weil ich den von der Kirche trennen kann. Meine Hoffnung, dass dieser Papst auf Grund seines Alters sein Unwesen nicht noch sehr lange wird betreiben können. Danach werden wir hoffentlich wieder einen vernünftigen Papst bekommen?

    Herzlich, Paul

Kommentare sind geschlossen.