STÜRZT UNS (NOCH-)KANZLERIN MERKEL IN EINE GROSSE EUROPAWEITE WIRTSCHAFTSKRISE?

(www.conservo.wordpress.com)

 Von Petra Janine Sulima Dröscher *)

Deutschland geht unter, Merkel kommt davon (Foto: Collage)

Jedenfalls macht sie gravierende sozial- und wirtschaftspolitische Fehler!

„Scheitert der Euro, dann scheitert Europa.“

Mit diesem Satz ging Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) durch die Krise. Mehr als zwölf Jahre ist Frau Merkel nun schon die Bundeskanzlerin Deutschlands. Mit dem Vertrauen heischenden Spruch, „Sie kennen mich“, warb sie vor vier Jahren, für ihre Wiederwahl.

Ganz klare Worte spricht dazu die FAZ:
,,Die Eurorettung hat Europa aber nicht geeint, sondern gespalten: in Gläubiger und Schuldner, die erbittert über Rettungskosten und Sparauflagen streiten…“

Während das kleine Griechenland zu einem hohen Preis an Bord der Währungsunion gehalten wurde, hat Merkel vor dem Brexit-Votum erstaunlich wenig unternommen, um Großbritannien mit Konzessionen – etwa in der Zuwanderungs-frage – in der EU zu halten.

War das die richtige Prioritätensetzung?
Zu einem Milliardengrab entwickelt sich die Energiewende.
Nach dem Fukushima-Unfall im fernen Japan drehte die Kanzlerin ihre Politik um 180 Grad.

Eben noch hatte sie die Atomlaufzeiten verlängert, nun kam der abrupte Ausstieg. Kein anderes Land der Erde folgte Deutschland auf diesem Weg.

Wie teuer wird die Wende hin zu Erneuerbaren?
Der frühere Umwelt- und heutige Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) taxierte die Gesamtkosten einmal auf eine Billion Euro; so viel brachte die Wiedervereinigung an neuen Schulden.

Teuer wird die Energiewende vor allem deshalb, weil die Regierung auf eine Energieplanwirtschaft setzt, stellt der Ökonom Justus Haucap fest.

Der Staat gibt Preisgarantien für Solar- und Windstromanbieter, entwirft Ausbauziele und Quoten für die ferne Zukunft. Die Bürger werden über die Stromrechnung zur Kasse gebeten. Jeder Einwohner wird in den nächsten zehn Jahren 440 Euro jährlich zahlen.

Insgesamt summieren sich die Kosten bis 2025 schon auf 520 Milliarden Euro.

Das Tragische dabei ist, dass die klimapolitische Wirkung der deutschen Energiewende praktisch gleich null ist. Keine einzige Tonne CO2 wird in Europa eingespart.

Denn die Gesamtmenge der Emissionen ist durch den europäischen Zertifikatehandel gedeckelt. Was ein Land nicht verbraucht, übernimmt ein anderes. Die deutschen Milliardensubventionen für grünen Strom führen nicht zu einer Verringerung, nur zu einer Verlagerung der Emissionen.

Warum Merkel, die als Physikerin und kluger Kopf diesen Zusammenhang wohl verstanden haben wird, den teuren, klimapolitisch nutzlosen Irrweg nicht beendet, gehört zu den großen Rätseln“, wundert sich Haucap.

Die Kanzlerin, die sich von den Medien als „Klimakanzlerin“ feiern ließ, ist auch auf diesem Feld eindeutig ein Scheinriese. Man könnte von Hochstapelei sprechen.“

Wer Merkel nun wirklich ist, bleibt vielen Beobachtern rätselhaft.

Fakt ist, sie ist eine Physikerin, die aus der DDR stammt und ein absoluter Machtmensch. Nach 1989, dem Wendejahr, hat sie eine unglaubliche Blitzkarriere gemacht, die sie ins höchste Regierungsamt führte.

Was sind ihre echten Überzeugungen, was ist theatralisch?
Wenn man aber Merkels politisches Wirken näher untersuche, desto weniger strahle der „Heiligenschein“, desto mehr schrumpfe die Riesengestalt. Merkel sei eher ein Scheinriese, so meinen viele ihrer Kritiker.

Aber welche inhaltlich-weltanschaulichen Prinzipien vertritt sie denn nun eigentlich? Merkel sagt von sich selbst:

 „Mal bin ich liberal, mal bin ich konservativ, mal sozial.“

 Nun, darin schwingt Beliebigkeit mit.
Merkels große Stärke ist ihre totale Wendigkeit und ideologische Flexibilität. Im Ergebnis hat sie die Union sozialdemokratisiert und „vergrünt“. Rot-Grün verzweifelt an dieser rot-grünen Kanzlerin. Der einst starke konservative Flügel der CDU, er ist ebenfalls fast völlig abgestorben. Die Union ist so weit in die (linke) Mitte gerückt, dass rechts neben ihr ein Vakuum entstand, in das eine neue Konkurrenzpartei gestoßen ist.

Der wirtschaftsliberale Flügel hatte auch nicht allzu viel zu lachen. Und von einer ordnungspolitisch klarer Politik ist unter Merkel wenig zu sehen.

Wenn man mal die Merkel-Jahre Revue passieren lässt, dann findet man mehrere große Entscheidungen, ohne Plan und abrupte opportunistische Wenden – mit gravierenden Konsequenzen für die gesellschaftliche Stabilität und den Wohlstand in Deutschland.

Das von ihren „Spin Doctors“ gezeichnete Bild einer Physikerin, die alle Dinge „vom Ende her denkt“, die quasi naturwissenschaftlich die Konsequenzen, Chancen und Risiken abwägt, ist Fiktion.

Ganz offensichtlich ist der Kontrollverlust in der Flüchtlingskrise.

Resümee der Autorin:
Stellungnahme zu dem verhängnisvollen Satz Angela Merkels: ,,Wir schaffen das.“
,,Fast täglich, auf’s Neue“ !

 (Anm. d. Redaktion: Dieser Artikel erschien zuerst auf Journalistenwatch:com)
*****
*) Janine Dröscher ist Schriftstellerin. Darüber hinaus betreibt sie eine eigene, empfehlenswerte Seite und ist jetzt Autorin  bei conservo: https://www.facebook.com/ProDeutschlandGewaltloseFreieMeinung/
http://www.conservo.wordpress.com     4.3.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, CDU, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Griechenland, Islam, Merkel, Politik, SPD, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu STÜRZT UNS (NOCH-)KANZLERIN MERKEL IN EINE GROSSE EUROPAWEITE WIRTSCHAFTSKRISE?

  1. karlschippendraht schreibt:

    ………„Scheitert der Euro, dann scheitert Europa.“…….

    Auf diesen Moment warte ich seit Jahren voll ungeduldiger Hoffnung !!!

    Liken

  2. Querkopf schreibt:

    „STÜRZT UNS (NOCH-)KANZLERIN MERKEL IN EINE GROSSE EUROPAWEITE WIRTSCHAFTSKRISE?“ — Noch viel, viel mehr! Merkel stürzt uns in einen schon nahen Bürgerkrieg, Merkel ist das größte Unglück für Deutschland seit Ende des II WK.

    Liken

  3. Ingrid Jung schreibt:

    Genau so wird es kommen mit dieser neuen alten Schreckensregierung. Finanzminister Scholz hat schon Hamburg zerstört und der wird Deutschland auch noch zerstören. Mit dem Fiskalpakt wird Deutschland mit allen Ländern in einen Topf geschmissen und zahlen müssen. Wer wird da noch Lust haben zu arbeiten. Wer von den Europäern wird uns Deutschen im Verteidigungsfall helfen oder aufnehmen, ich glaube keiner, da kommt was auf uns zu. Ob diese vielen SPD Mitglieder das im Sinn hatten, als sie für die GroKo stimmten, oder ob es nur Blödheit, oder Unwissenheit war, werden wir nicht erfahren.

    Liken

  4. Hans Adler schreibt:

    Einem Adolf Hitler wird Größenwahn nachgesagt, aber wie und wo ist im Vergleich mit ihm der geistige Gesundheitszustand der Raute zu bezeichnen bzw. fachärztlich zu verorten?

    Liken

  5. Ulfried schreibt:

    Petra Janine Sulima Dröscher, Merkel ist keine Physikerin sondern eine Atlantiker/Bilderberg- Marionette. Deren Physik- Examen hatte nach meiner Kenntnis sinngemäß den Titel:
    DIE PHYSIK IM DIENSTE DES SOZIALISMUS oder so ähnlich. Deren ideologisch polemische Strippenzieher sind Liz Mohn, Bertelsmann- Stiftung und deren Befehlshaber der Atlantiker.
    In diesem Beitrag steht:
    >>Eben noch hatte sie die Atomlaufzeiten verlängert, nun kam der abrupte Ausstieg. Kein anderes Land der Erde folgte Deutschland auf diesem Weg.<<
    Andere Länder folgen ihr auch HIER NICHT:
    -Dieselausstieg
    -Vogelgrippe
    -Rinderwahn
    -Gender- Wahn
    -„Immigration“
    -Islamisierung – ergo Bevölkerungs- Austausch.
    u. v. m.
    Warum wir Deutsche das tödlichste aller Experimente gegen unsere eigene Existenz mitmachen ist unakzeptabel aber erklärbar. Massenpsychosen wie Fußball, Tennis, Supermarkt, Hartz IV u.v.m. funktionieren gut und schläfern ein.
    Jesus Christus wird verhöhnt und die Marien- Botschaften ignoriert. Psychologen, Philosophen, Polit- „Wissenschaftler“, „Think- Tanks“ und andere vom Steuerzahler zwangsläufig am Leben gehaltene Personen und Institute bestimmen mittlerweile was wir zu denken haben und wer davon abweicht kriegt „Besuch“. Weil wir mit dubiosen Gesetzen eingehegt wurden, aus deren Klammer wir uns nicht mehr lösen können ohne vom Staatsanwalt eingeschüchtert zu werden. Da werden Erinnerungen wach. Gruß Ulfried

    Liken

    • Hallo Ulfried,
      danke für Ihr Feedback zu meinem politkritischen Artikel, bezüglich unserer (Noch)Bundeskanzlerin Angela Merkel.

      Ich halte mich BEWUSST ein wenig zurück, mit allzu „scharfen und spitzen“ sowie unsachlichen Ausführungen, da es ja – wie den meisten Bürger_innen und vor allen Dingen unseren Journalist_innen – hinlänglich bekannt sein sollte – nun auch hierzulande, so gut wie KEINE Meinungsfreiheit mehr gibt, auch wenn dies‘ stets von unseren politischen „Gegenspieler_innen“, vehement bestritten wird.

      Ich hoffe hier auf Ihr Verständnis und verbleibe

      mit besten Grüßen

      Petra J. S. Dröscher

      Liken

  6. francomacorisano schreibt:

    Europa gibt es schon lange.
    Es hat auch OHNE den Euro existiert, sogar viel besser!!!

    Liken

  7. Pingback: Durchgegenderte Hymne: Das schlägt doch dem Faß den Boden ins Gesicht – website-marketing24dotcom

  8. Freya schreibt:

    Also das mit der tollen Physikerin würde ich nicht allzu ernst nehmen. In der DDR mußten solche Leute zu allererst „auf Linie“ sein. Und ob sie dann noch etwas von Physik verstand, war ganz sicher nebensächlich. Wie auch heute wieder in der DDR 2, die sich hier anbahnt. Von der Leyen versteht jetzt plötzlich was von Landesverteidigung und vom Heer. Mag ja sein, aber vor allem ist sie wie viele andere „auf Linie“ mit der Horrorraute. Oder der dicke Gabriel. Versteht nichts von Diplomatie, beleidigt mal gleich das eigene Volk und brüskiert und beleidigt auf Reisen die Israelis. Aber er ist immerhin Außenminister. Auch hier, die Nibelungentreue macht aus Dummköpfen dann Eliten.

    Liken

  9. Öko-Theosoph schreibt:

    Wir brauchen eine öko-konservative Politik. Zudem eine Reform des Christentums. Es ist unsinnig, zu beten.
    Ein Mensch sollte seine Willenskraft und Liebe vergrößern. Es ist wichtig, gesundheitsbewusst zu leben und sich unegoistisch zu verhalten. Es ist sinnvoll, die körperliche Leistungsfähigkeit zu vergrößern, diverse Herausforderungen zu meistern, die Natur zu schützen usw. Und dann sollte man sich morgens unmittelbar nach dem Aufwachen auf einen Wunsch konzentrieren und sich (nochmal) in den Schlaf sinken lassen. Durch Traumsteuerung (oder im halbwachen Zustand nach dem Aufwachen) kann man zu mystischen Erfahrungen (und Heilen wie Jesus) gelangen. Der Mensch (genauer: das Ich-Bewusstsein) kann mystische Erfahrungen nicht bewirken, sondern nur vorbereiten. Bestimmte Meditations- und Yoga-Techniken, Hypnose, Präkognition usw. sind gefährlich. Traumsteuerung ist auch ohne luzides Träumen (das u. U. gefährlich ist) möglich. Man sollte sich nur dann einen luziden Traum wünschen, wenn man durch Traumdeutung herausgefunden hat, dass man dafür die nötige Reife hat. Oder man kann sich vor dem Einschlafen wünschen, dass sich nur Dinge ereignen, für die man die nötige Reife hat. Es ist gefährlich, während eines luziden Traumes zu versuchen, den eigenen schlafenden Körper wahrzunehmen. Luzide Träume dürfen nicht durch externe Reize (Drogen, akustische Signale usw.) herbeigeführt werden. Man kann sich fragen, ob eine Zeitdehnung in Träumen möglich ist. Zudem, wie sich Schlaf-Erlebnisse von Tiefschlaf-Erlebnissen (und Nahtod-Erlebnissen usw.) unterscheiden. Die Bedeutung eines symbolischen Traumgeschehens kann individuell verschieden sein und kann sich im Laufe der Zeit ändern.
    Es bedeutet eine Entheiligung der Natur, wenn Traumforscher die Hirnströme von Schlafenden messen. Die Wissenschaft darf nicht alles erforschen. Es ist z. B. gefährlich, wenn ein Mensch erforscht, ob er einen freien Willen hat. Es ist denkbar, dass ein Mensch gerade durch die Erforschung der Beschaffenheit des Willens seinen freien Willen verliert. Zudem besteht die Gefahr, dass ein Mensch psychisch krank wird, wenn er sich fragt (wie schon vorgekommen), ob das Leben nur eine Illusion ist. Das Leben ist real. Es kann in Teilbereichen auf wissenschaftlichen (und technischen) Fortschritt verzichtet werden. Es ist z. B. falsch, Hochgeschwindigkeitszüge zu bauen. Es sollte lange Sabbatzeiten (u. a. für Berufsgeschädigte) anstatt Rentenzeiten geben (denn es gibt kein biologisches Altern). Nicht-Berufstätige sollten in relativ kleinen Orten (insbesondere in Dörfern) wohnen. Berufstätige eher (aber nicht nur) in relativ großen Orten. Es ist sinnvoll, dort zu wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Diese und weitere Maßnahmen (Hotelaufenthalte für Weiterqualifizierungen, Fernkurse, Taxis usw.) führen dazu, dass fast alle Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig werden. Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Kirchengebäude, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen. Der MIPS muss gesenkt werden (moderne Verfahren erhöhen die Recyclingquote, ein Nano-Akku hält über 300 Jahre, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer-Auto spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im superbilligen 3-D-Druck-Haus (klein, einstöckig, Wandstärke ca. 10 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Denn das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich positiv weiterzuentwickeln. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (Lohnausgleich erfolgt nur zu einem kleinen Teil). Wenn die Menschen sich richtig verhalten, werden berufliche Probleme immer mehr – und beschleunigt – abnehmen.

    Liken

  10. Pingback: Der stille Justizskandal: „Kindesraub“ durch Jugendämter, und die Adoptionsmaschine surrt lautlos. – Ein verzweifelter Hilferuf! – website-marketing24dotcom

  11. Hallo Zusammen!
    Sehr geehrte Leser_innen.

    Lese gerade mit Spannung und Interesse Ihre Kommentare, hier zu meinem politkritischen Artikel.

    Leider habe ich nicht genügend Zeit dazu, auf jeden einzelnen Kommentar zu antworten, wofür ich Sie um Ihr geschütztes Verständnis bitte.
    Aber ich respektiere jede einzelne Meinung und danke jedem Einzelnen von Ihnen, für Ihre Offenheit.

    Man kann halt nicht Jedem „aus der Seele schreiben“, aber ich meine, dass wir uns auf jeden Fall verstehen und uns in einem Punkt ganz gewiss einig sind, dass es so wie jetzt, NICHT mehr weiter gehen darf!

    ,,Wir schaffen das so NICHT – Merkel und einige andere aus ihren Reihen, MUSS eeendlich wechseln.“

    In diesem Sinne, appelliere ich daran, dass sich das Wahlverhalten unserer geschätzten trägen und unkritischen Mitbürger_innen – hoffentlich – künftig bessern wird.
    Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Mit besten Grüßen

    Petra J. S. Dröscher

    Gefällt 1 Person

  12. Pingback: STÜRZT UNS (NOCH-)KANZLERIN MERKEL IN EINE GROSSE EUROPAWEITE WIRTSCHAFTSKRISE? – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  13. SVEN GLAUBE schreibt:

    AfD-Fraktionschefin fürchtet „Geplanten Kompletten Kollaps Deutschlands und EU !“

    https://www.journalistenwatch.com/2018/03/15/afd-fraktionschefin-fuerchtet-kompletten-kollaps-deutschlands/

    AfD-Fraktionschefin fürchtet „Geplanten Kompletten Kollaps Deutschlands und EU !“

    Berlin – Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, hat vor einem „kompletten Kollaps Deutschlands“ gewarnt. „Wir haben weiter einen unbegrenzten Zuzug. Die Obergrenze ist ja nur Makulatur. Die deutschen Grenzen werden weiterhin nicht gesichert und letztendlich entscheiden die Migranten aus aller Herren Länder über die Einwanderung in die Bundesrepublik, weil die Bundesrepublik komplett die Kontrolle aufgegeben hat“, sagte Weidel der „Frankfurter Allgemeinen Woche“. Die Einwanderung, so Weidel weiter, werde finanziert aus den Sozialsystemen: „Das Geld fällt ja nicht vom Himmel und es wurde ganz sicher auch nicht von dieser Regierung verdient, sondern von den Arbeitnehmern, die fleißig einzahlen und am Ende nichts mehr rausbekommen. Und urplötzlich fallen Leute in die Sozialsysteme, die gar nicht berechtigt sind.“

    Wenn man diese Politik weiter betreibe, dann führe „das zu einem kompletten Kollaps Deutschlands. Was das alles für die innere Sicherheit und für Parallelgesellschaften Deutschlands bedeutet, muss ich wohl nicht ausführen“. Weidel sagte weiter, es sei nicht mehr zu stemmen und sorge für soziale Unruhen: „Niemand kann erklären, warum jemand, der noch nie in unser Sozialsystem eingezahlt hat, plötzlich mehr bekommt als ein Rentner, der vierzig Jahre lang eingezahlt hat. Das geht einfach nicht.“ Wenn jemand einwandere, dann müsse er „nicht mal seine Identität preisgeben und wird mit Geldern zugeschmissen, die vorher hart erarbeitet wurden. Das ist sozial ungerecht“, sagte die AfD-Fraktionschefin. (dts)

    https://www.journalistenwatch.com/2018/03/14/antichristen-im-bundestag-minister-vereidigt-scholz-barley-und-schulze-ohne-gottesformel/

    Liken

  14. SVEN GLAUBE schreibt:

    Alle Wirtschaft-Wissenschaftler hatten IMMER GEWARNT DASS DER EURO SCHEITERN WERDEN WIRD UND SEHR VIELE MENSCHEN VERARMEN WERDEN WIRD ! und DIE Politiker haben Den EURO Trotzdem gemacht GEGEN Den Willen der Menschen !

    Das Euro-Schicksal: Wird unser Geld bald wertlos! https://fid-nss.de/praemie/241/2072329

    https://fid-nss.de/praemie/241/2072329

    Die Wahrheit „Der Euro ist Gescheitert schon bevor ER Eingeführt wurde!“: Wirtschaftsprognosen für EU-Europa !

    https://www.focus.de/finanzen/experten/so-geht-es-ab-2018-weiter-der-euro-ist-gescheitert-wirtschaftsprognosen-fuer-europa_id_8150833.html

    Die Wahrheit „Der Euro ist Gescheitert schon bevor ER Eingeführt wurde!“: Wirtschaftsprognosen für EU-Europa !

    Es wird gezündelt, Geld gedruckt und Krisenbanken gerettet – das geht nicht länger gut. Die Folge: das Scheitern des Euro. Das glauben zumindest Matthias Weik und Marc Friedrich. Doch auf Europa kommt laut ihren Prognosen in den nächsten Jahren noch mehr zu.

    1. These: Die neueste Steueroase heißt Italien

    Dass das Euro-Land Italien mittlerweile zur Steueroase für Superreiche verkommen ist schlägt dem Fass den Boden aus. Dort muss der Geldadel pauschal 100.000 Euro für im Auslandland erwirtschaftete Kapitalerträge bezahlen, ohne auch nur eine kostspielige Steuererklärung auszufüllen. Italien gibt sich mit einem Multiple Choice Fragebogen zufrieden.

    So lange es innerhalb der EU keine einheitlichen Steuersätze sondern Steueroasen wie Malta, in dem kritische Journalisten in die Luft gesprengt werden, Niederlande, Irland und Italien gibt, kann und wird sie nicht langfristig bestehen. Heute ist die EU ein Big Deal für Großkonzerne und Superreiche und ein schlechtes Geschäft für uns Steuerzahler.

    Eine Möglichkeit der Steuervermeidung entgegenzuwirken zeigen wir in unserem aktuellen Buch „Sonst knallt´s“ auf. Wir plädieren dafür alle Steuern abzuschaffen, bis auf eine, die Mehrwertsteuer. Damit würde man der Steuerflucht ein Ende setzen.

    Über die Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik sind studierte Ökonomen und mehrfache Bestseller-Autoren. Sie halten Vorträge und schreiben Bücher („Der Crash ist die Lösung“). Außerdem bieten sie als Honorarberater Beratung zur Vermögenssicherung an.

    2. These: Zinsdebakel der EZB geht weiter und der Euro wird scheitern

    Nach wie vor sehen wir die Lage in Europa keinesfalls positiv – sondern realistisch. Die Zinsen sind, wie von uns vor einem Jahr an gleicher Stelle prognostiziert, weiterhin bei null und werden dort auch noch sehr lange bleiben und die Preise steigen weiter. Heute liegt die Inflationsrate bei 1,9 Prozent und der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert, dass sich deutsche Sparer für längere Zeit trotz Nullzinsen mit stärker steigenden Preisen abfinden sollen. Bis heute hat uns Sparer die irrsinnige EZB-Notenbankpolitik über 436 Milliarden Euro gekostet.

    Unvermindert versucht die EZB und die nationalen Notenbanken die Krise mit der Druckerpresse zu lösen. Bis Ende 2017 hat die EZB knapp 2,2 Billionen Euro aus dem Nichts erschaffen. Inzwischen hat die EZB was das Volumen der Bilanzsumme anbelangt, selbst die US-Notenbank FED überholt. Dennoch wird fleißig weitergedruckt. Niemals in der Geschichte der Menschheit wurde eine Krise nachhaltig mit der Notenbankpresse gelöst.

    Offensichtlich läuft es in der Eurozone nicht so prächtig, ansonsten wäre das Aufkaufprogramm längst gestoppt und der Leitzins erheblich erhöht. Beides wird jedoch auch 2018 nicht geschehen. Obendrein werden die Target2 Verbindlichkeiten weiter steigen. Nach einem Rekordstand 2017 in Höhe von 855 Milliarden Euro werden wir 2018 neue Rekordstände sehen. Dieses Geld werden wir niemals wieder sehen und können wir heute bereits der deutschen Staatsverschuldung hinzuaddieren.

    „Der Euro ist gescheitert“

    Schon heute ist der Euro als Motor der Integration grandios gescheitert. Zu diesem Ergebnis kommen ausgerechnet Ökonomen der EZB in ihrer Studie erkannt. Auch wie von der Politik immer wieder behauptet ist Deutschland eben nicht der große Euro-Gewinner, denn seit Euroeinführung ging es mit dem deutschen Wohlstand in Relation zur gesamten EU bergab.

    1998 lag das BIP pro Kopf in Deutschland bei 125 Prozent des Schnitts, Ende 2016 nur noch bei 123 Prozent. Die großen Verlierer des Euros sind allen voran Griechenland gefolgt von Italien, Portugal, Zypern, Frankreich und Spanien. Größter Profiteur ist das Niedrigsteuerland Irland gefolgt von Estland, Slowakei, Litauen und Lettland. Mehr denn je wird ersichtlich, dass der Euro Europa trennt anstatt es zu einen und folglich ist ein Ende der Eurozone absehbar. Wir gehen von drei bis fünf Jahren aus.

    3. These: Griechenland, italien, Frankreich, Spanien und EU und Deutschland Sind nach wie vor Bankrott

    Während Griechenland deutsche Medien Fortschritte bescheinigen, zeichnen die Daten des griechischen Finanzministeriums zum Bruttoschuldenstand der Zentralregierung in Athen ein anderes Bild. Zuletzt im dritten Quartal 2017 stieg der Bruttoschuldenstand auf 326,114 Milliarden Euro. Das bisherige Allzeithoch lag im 4. Quartal 2011 bei 367,978 Milliarden Euro. Nach dem Schuldenschnitt ging es auf 280,292 Milliarden Euro im 1. Quartal 2012 abwärts.

    Griechenland ist nach wie vor Bankrott. Dennoch erhält das Land laufend neues Steuergeld. Ende Juni stimmte der Haushaltsausschuss des Bundestages der Auszahlung aus dem Euro-Rettungsfonds zu, obwohl vom IWF bis heute kein Geld fließt. Folglich kann Griechenland weitere Hilfen erhalten.

    Es ist an der Zeit, dass auch Abgeordnete mit Haus und Hof für ihre Entscheidungen haften müssen. Wie kann es sein, dass jetzt im Falle von Griechenland seit Jahren Insolvenzverschleppung betrieben wird. Wir werden das Geld von Griechenland niemals wiedersehen, wenn nicht einmal Deutschland als Exportweltmeister in Rekordjahren mit Rekordsteuereinnahmen und Rekordüberschüssen einen Cent Schulden zurückbezahlt. Lächerlich sind die Gewinne (1.34 Milliarden Euro), die Deutschland mit den Griechenlandanleihen verdient hat. Sie stehen in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Risiken des faktisch bankrotten Landes. Der Schuldenschnitt Griechenlands muss und wird kommen.

    4. These: Bankenkrise erfasst Italien erneut – Deutsche Steuerzahler, Sparer und Arbeiter Retten Sie !

    Vom im “Aufschwungs-Europa” kann in Italien nicht die Rede sein. Die Bruttoverschuldung des italienischen Staates ist mittlerweile bei 2,28 Billionen Euro angelangt. Die Target2 Verbindlichkeit der italienischen Zentralbank (Banca d’italia) ist im Monat November 2017 auf den Höchststand von 435,883 Mrd. Euro gestiegen.

    Wie von uns erwartet, hat die Bankenkrise das wirtschaftlich marode Italien abermals erfasst. Erneut müssen die Steuerzahler für die Rettung von zwei Banken bluten. Die Regierung stellt bis zu 17 Milliarden Euro für die Institute Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza bereit. Die EZB-Bankenaufsicht hat diese als wahrscheinlich nicht mehr überlebensfähig eingestuft.

    Sie sollen jetzt so abgewickelt werden, dass Kunden, Gläubiger und Beschäftigte so wenig wie möglich und der Steuerzahler so viel wie möglich bluten müssen. Abermals spielt Risiko und Haftung keinerlei Rolle! Damit ist die erst beschlossene EU-Bankenunion kläglich gescheitert und zeigt ebenfalls, dass die EU aktuell nicht funktioniert. Das Ziel der Bankenunion ist es, einen einheitlichen Aufsichts-und Abwicklungsmechanismus zu implementieren und die Steuerzahler in Zukunft nicht mehr für Bankenrettungen heranzuziehen. Was ist der Mehrwert von EU-Gesetzen, wenn sich schlussendlich niemand daranhält?!

    5. These: BITCOIN und GOLD steigt auf bis zu 30000 US-Dollar (USD) oder Viel Mehr !

    Nachdem wir letztes Jahr den Bitcoin an dieser Stelle bei 800 Euro empfohlen hatten, ist dieser seit Anfang 2017 regelrecht explodiert und hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen. Wir hatten für 2017 ein Kursziel für den Bitcoin von 1500 bis 2000 Euro prognostiziert. Der Bitcoin steht aktuell bei über 13.000 Euro (Stand 27.12.2017). Auch unsere mehrfach erhöhten Kursziele für 2018 sind bereits erreicht!

    Dennoch gehen wir davon aus, dass der Preis, mit Korrekturen, weiter ansteigen wird. Wir taxieren das Ziel für den Bitcoin 2018 auf 20.000 bis 30.000 Euro. Soll man jetzt verkaufen? Handelt es sich um eine Blase? Wir sagen: Nein. Warum? Es wird weiter nach oben gehen, da noch viel zu wenige Menschen in Kryptowährungen investiert sind und die Einstiegshürden zum Erwerb von Kryptowährungen für nicht technikaffine Menschen noch äußerst komplex sind. Das Potential ist enorm. Das große Geld der institutionellen Anleger wird erst noch in den Kryptomarkt fließen. Obendrein sind Bitcoins im Gegensatz zum Euro und allen sonstigen Währungen auf 21 Millionen Einheiten limitiert.

    6. These: Kapitalmärkte gehen wegen des billigen Geldes nach oben

    Auch 2018 wird es an den Kapitalmärkten vorerst, dank des billigen Geldes der EZB, weiter nach oben gehen. Unserer Ansicht nach sind viele Aktien bereits heiß gelaufen, dennoch werden sie dank der Notenbanken weiter steigen. Dennoch sollten wir nicht vergessen, dass wir bereits einen achtjährigen Bullenmarkt hinter uns haben.

    Die Menschen sind mehr denn je auf der Suche nach sicheren Häfen für ihr Portfolio. Deshalb gehen wir von einem starken Rohstoffjahr aus. Folglich werden sich die Geldmetalle Gold und Silber positiv entwickeln. Auch Minenaktien sind unserer Ansicht nach interessant und sollten sich überdurchschnittlich entwickeln. Aber auch Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Iota, Cardano, Lisk, Substratum, Monero, Verge werden 2018 weiter an Attraktivität gewinnen.
    Gründe hierfür gibt es genug: Das Vertrauen in die Märkte, in die Zentralbanken und das Geldsystem an sich schwindet kontinuierlich – und zwar auf globaler Ebene. Das Geldsystem befindet sich im Endspiel. Bereiten Sie sich vor. Machen Sie es wie unsere Kunden in der Honorarberatung. Diversifizieren Sie ihr Vermögen auf verschiedene Standbeine, denn wer streut, rutscht nicht aus! Das Zeitfenster wird NICHT Größer!

    Das Vertrauen in die Märkte, in die Zentralbanken und das Geldsystem an sich schwindet kontinuierlich – und zwar auf globaler Ebene. Das Geldsystem befindet sich im Endspiel. Bereiten Sie sich vor. Machen Sie es wie unsere Kunden in der Honorarberatung. Diversifizieren Sie ihr Vermögen auf verschiedene Standbeine, denn wer streut, rutscht nicht aus! Das Zeitfenster wird NICHT Größer!

    https://www.focus.de/finanzen/experten/so-geht-es-ab-2018-weiter-der-euro-ist-gescheitert-wirtschaftsprognosen-fuer-europa_id_8150833.html

    Liken

  15. SVEN GLAUBE schreibt:

    Euro – Der Kollaps! Euro-Crash oder Weichwährung! Deflation oder Inflation! Charts die Augen öffnen!

    EURO: Was Frankreich plant und Merkel will! Gefahr für Alle Deutsche! Inflation oder Deflation!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.