Ganz Erfurt ist ein Irrenhaus… Und in Berlin ist die Zentrale

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael van Laack*)

Das Rumgeeiere geht weiter. Die CDU Thüringen hat sich gegen AKK durchgesetzt. Es gibt zunächst keine Neuwahlen. ARD und ZDF verkaufen das aber dennoch nicht als Niederlage für die CDU-Vorsitzende, denn das würde „Mrs. Untouchable“ Angel Merkel erheblich schaden. Michael van Laack kommentiert

Wie nun allerdings diese Neuwahlen vermieden und eine „Regierung der Mitte“ erreicht werden soll, bleibt das Geheimnis des CDU-Vorstands und der Bundespartei. Mit den Linken will man nicht, mit der AfD auch nicht. SPD und Grüne wollen nicht mit FDP und CDU, die FDP zieht den gewählten MP zurück.CDU macht eine Ein-Parteien-Minderheitsregierung

HURRA, ICH HABS: Die CDU macht eine Ein-Parteien-Minderheitsregierung und erprobt, ob dieses Modell eventuell auch bundestagstauglich wäre, falls „wider Erwarten“ demnächst alle Stricke reißen sollten.

Unterdessen warnt der große Vorsitzende der Buntfaschisten und Öko-Stalinisten – Robert Habeck – die SPD vor einem Bruch der GroKo. Denn im Gegensatz zu mancher Partei in Thüringen kann er mit einem Taschenrechner umgehen und hat die Katastrophe im biologisch abbaubaren Urin, die sich nach Bundestags-Neuwahlen abzeichnen könnte.

Auch wenn es mir schwerfällt, das zuzugeben: Unter den Blinden in Berlin scheint er der einzige zu sein aus den Altparteien, der noch Umrisse erkennen, also zwischen Hell und Dunkel unterscheiden kann.

Heute stellt Lindner die Vertrauensfrage

Was nun in den nächsten Tagen auch immer passiert: Der Kauf für Popcorn fürs Wochenende ist dringen zu empfehlen. Heute stellt Lindner die Vertrauensfrage, Sonntag ist Koalitionsausschuss in Berlin.

Und dann haben wir da ja auch noch das Ultimatum der rot-rot-grünen Koalition in Thüringen an den Noch-Ministerpräsidenten, zurückzutreten, um den Weg für Ramelow wieder frei zu machen. Gestern ließ das politische Dreigestirn des Ostens verlauten, man werde einer Auflösung des Landtags nur dann zustimmen, wenn Ramelow zuvor wieder Ministerpräsident geworden sei.

Normal scheint irgendwie niemand mehr zu sein von den Akteuren in Erfurt und Berlin. Kein Wunder also, dass sie jeden, der sich nicht so abnormal wie sie durch Deutschland läuft, als Nazi bezeichnen.   (Original: https://philosophia-perennis.com/2020/02/07/ganz-erfurt-ist-ein-irrenhaus-und-in-berlin-ist-die-zentrale/)

******
*) Michael van Laack ist vielgelesener Kolumnist des Blogs „Philosophia Perennis“, den Dr. David Berger betreibt und mit dem conservo einen regelmäßigen Austausch pflegt.
MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN: Per PAYPAL
… oder auf Klassische Weise per Überweisung:
IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81, BIC: CMCIDEDD, Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP
www.conservo.wordpress.com      7.2.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CDU, Die Grünen, Die Linke, FDP, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

119 Antworten zu Ganz Erfurt ist ein Irrenhaus… Und in Berlin ist die Zentrale

  1. Ingrid schreibt:

    Rot Rot Grün stellt ein Ultimatum um ein Regierungsamt zu bekommen und den gewählten RP zu stürzen, was ihnen die Wähler aber gar nicht zugestanden haben.
    Was passiert eigentlich wenn Kemmerich das Ultimatum verstreichen und Lindner auflaufen lässt? Bundespolitik darf sich in Länderpolitik gar nicht einmischen.

    Eins ist klar, die Kommunisten zeigen ihr wahres Gesicht und unser Staat wird zur Diktatur und unsere Staatsratvorstzende wirft auch noch das letzte bisschen Anstand beiseite und wir werden nun vollends zur DDR2,0 umgeformt.

    Merkel findet das demokratische Wahlergebnis nicht ,,akzeptabel“. Hat die noch alle Tasden im Schrank, wo soll das enden, wenn jeder plötzlich alles nicht akzeptabel findet, was ihm gerade nicht in den Kram passt.

    Deutschland wird nach und nach zum Irrenhaus, wo jeder rümplärren kann was er will.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Zitat: „Merkel findet das demokratische Wahlergebnis nicht ,,akzeptabel“.“
      Das, aber nicht nur das, offenbart, dass sie noch nie Demokratin, sondern immer eine Erzstalinistin geblieben ist wie der Rote Zar selbst.

      Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Sarkasmus:
      Die ist reif für den Lenin Orden….

      Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Sh. unten: rechtliche Einordnung zum Thema Höcke in ‚Faschist ? ‚

        ——-

        Übrigens – die stramm linksextreme SED – Tante, die im Landtag H. Kemmerich den Blumednstrauß vor die Füße warf – … irgendwas mit ‚Wollsau‘ ??? –

        nachdem die $UMWELTSAU und auch die $NAZISAU (alles Satire!) mittlerweile Eingang in den deutschen Sprachschatz gefunden haben – darf man die stramme Kommunistin jetzt $SEDsau nennen?

        Wie immer: Diese Ausführungen stellen selbstverständlich reine SATIRE dar und unterliegen der Kunstfreiheit i.S. des – noch – geltenden Art. 5 Grundgesetz!

        Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          P.S. Zu der Wellsau oder Wollsau –

          mein Gott, ist die Alte HÄSSLICH!!!

          Ist das nun GORGO oder MEDUSA ???

          Aber offenbar hat der Joh. Kahrs (SPD, m/w/d) DOCH recht:

          „HASS macht HÄSSLICH!“

          Noch immer: Diese Ausführungen stellen selbstverständlich reine SATIRE dar und unterliegen der Kunstfreiheit i.S. des – noch – geltenden Art. 5 Grundgesetz!

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Noch besser faschistische Mauermörder Sau! Es ist alles Satire!

          Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        Aus Wikipedia: „Wissler absolvierte von 2001 bis 2012 ein Studium der Politikwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, welches sie als Diplom-Politologin abschloss[2], und arbeitete von 2005 bis 2008 als Teilzeitbeschäftigte im Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Werner Dreibus.“ Sie hat also noch nie produktiv gearbeitet, hat immer dem Arbeiter auf der Tasche gelegen, und will nach ihrer Ideologie aber den Arbeiter retten. Welch eine perverse, bösartige Heuchlerin und Ausbeuterin! Typischer Lebenslauf für einen linksgrünen, scheinheiligen Speckmadengutmenschen.

        Liken

    • Anna schreibt:

      Deutschland ist bereits seit 1933 (und vorher sicher auch!)ein Irrenhaus! Und mit einem Adolf Höcke würde schließlich das Finale läuten!!!!Alle „guten“ 🤮🤢Dinge sind drei??????
      Ich hätte Kemmerich noch was ganz anderes vor die Füße geworfen!
      Richtig so! Auf Tabubruch folgt Tabubruch!

      Liken

      • gelbkehlchen schreibt:

        Argumente Fehlanzeige! Gehirngewaschener feige Systemfrau! Die Antinazis sind die neuen Nazis, sie verhalten sich genauso, guck dir die Antifa an, dasselbe wie die SA, die linksgrünen Nazis machen dasselbe wie die ehemaligen Nazis, nur genau andersherum, die ehemaligen Nazis wollten andere Völker versklaven, die linksgrünen Nazis versklaven das eigene Volk, die ehemalige Nazis haben Fremde zu Untermenschen erklärt und die eigenen zu Übermenschen, die linksgrünen Nazis erklären die eigene Gemeinschaft zum Untermenschen, die sklavisch das Land aufbauen müssen und Steuern zahlen müssen und die Fremden zu Übermenschen, die davon profitieren können. Das ist extremer Rassismus. Du bist genauso Rassistin wie die ehemaligen Nazis. So wie feige Systemlinge 1933 die Nazis gestützt haben, so machst du das auch.

        Liken

  2. Walter schreibt:

    „Angola“ M. aus Angola (Afrika) meint, die Wahlen sind ungültig und alle sind damit einverstanden und MP (demokratisch gewählt!) tritt zurück, wie befohlen. Selbst Erich könnte nicht besser regieren. DDR 2,0, wie gewählt (gewollt), so geliefert.

    Gefällt 2 Personen

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Faktum 1 – ‚C ‚DU
    Die von der GROSSEN STAATSRATSVORSITZENDEN so gescholtene AKK hatte sich zuvor bereits „enttäuscht“ darüber gezeigt, dass ihre Thüringer Parteikollegen zumindest kurzzeitig politische Eigenständigkeit an den Tag gelegt hatten. „Dringend“ (!!!) legte sie laut „Merkur“ der CDU Thüringen „ans Herz“, sich im dritten Wahlgang zu enthalten. (Also: WEN wählen, cc.)

    AKK gestern wörtlich: „Leider sind die Abgeordneten sozusagen ihrer eigenen Entscheidung gefolgt.“ Das Schlüsselwort ist hier „leider“:(!) Bedauern darüber, dass Abgeordnete so abstimmen, wie sie selbst es für richtig halten, und nicht so wie es die Berliner Parteispitze verlangt – drastischer lassen sich Demokratieverachtung und Respektlosigkeit wohl kaum ausdrücken. Ganz nebenbei wird damit auch der Föderalismus in Frage gestellt. Wozu braucht es noch Landesparlamente, wenn die Abgeordneten ohnehin nur sklavisch die Erwartungen ihrer Bundesparteispitzen erfüllen?

    Faktum 2: – fdp:

    Chr. Lindner: Wahl von T. Kemmerich WAR NICHT beabsichtigt“!

    Lindner: h ttps://www.youtube.com/watch?v=OBM9rKUi1s0:
    „Wahl kam für die FDP ‚überraschend‘ -„ – Ja, wie denn?

    An anderer Stelle hat er ausdrücklich verlautbart: Wahl von T. Kemmerich WAR NICHT beabsichtigt“!

    So ein CharakterL*** – Die AfD der ‚üblen Trickserei ‚ bezichtigen, aber selbst tricksen und täuschen, daß sich die Balken biegen

    Das alles belegt
    Die ‚ LINKSVERSIFFTE ‚ C‘ DU wollte ! die Wiederwahl des SED – Bonzen Rammel0w und der VOLKSFRONT – ReGIERung RRG!

    – Das habe ich als logisch unabweisbar schon in den Nachbarsträngen dargelegt und erläutert. Ggfs. bitte dort nachlesen.
    Kurz noch mal:

    Wie anders als geschehen – hätte denn bei den festgefügten 44 Stimmen des VOLKSFRONT – LINKSBLOCKS ein anderer Kandidat durchgesetzt und der SED Bonze verhindert werden könne) – WIE, bitte?
    K. hat die vereinigten Stimmen von 45 aller anderen(demokratischen, mit Ausnahme der CDU und der FDP) Parteien bekommen und damit gerade mal 1 Stimme mehr als der SED – Bonze von der VOLKSFRONT.

    Dabei Hatte sich Hasenfuß Mohrrübe selbst noch wenige Tage COR der Wahl hingestellt und lauthals verkündet, Ziel der ‚c‘ du sei es, GANAU DAS zu verhindern.

    Hätte sie (‚c’du) sich – wie Annekröt – Krampf – Kalaschnikow-Klauer auf Befehl ihrer GROSSEN STAATSRATSVORSITZENDEN angeordnet hat, wären – wie gesagt immer bei festgefügtem Volksfront -Linksblock mit 44 Stimmen – allemal die paar FDP Stimmen dagegen gekommen, in der Erwartung, daß die AfD mit ihren 22 Stimmen für ‚ihren ‚ Kandidaten stimmen würde .
    Die von der ‚ C‘ DU abgegebenen Enthaltungen wären Verfassung und Wahlrecht entsprechend unter den Tisch gefallen und nicht gewertet worden – bedeutet also eine satte Mehrheit der VOLKSFRONT gegenüber ein paar mickerigen Stimmen der fdp und den z22 Stimmen der AfD.

    Ganz eindeutig – Ziel der Schand – Halbmond Partei war es also erklärtermaßen, den roten SED – Bonzen, wenn schon nicht aktiv wiederzuwählen, so doch wieder ‚in den Sattel‘ zu hieven und in Thüringen eine neue VOLKSFRONT – Regierung zu installieren (2.0 sozusagen).

    Und diese Schand und Trickser Partei maß sich an, andere – demokratische Parteien über ‚Demokratie‘ zu belehren und sie in eine faschistische‘ Ecke zu stellen und zu verunglimpfen – Pakte mit den stalinistischen SED Mauerschützen und angesichts deren -zig Opfer sind aber völlig in Ordnung und ‚demokratisch‘!?

    Betrüger, Volks- und Wählertäuscher miserable!

    (und von den Tricksereien der Scheusal .- Halbmond Partei betr. Der in Hinterzimmer – Verschwörungen ausgekungelten, von NIEMANDEM gewählten, Flinten Uschi als E-U dSSR – Staatsratsvorsitzenden oder der Tricksereien bei der Wahl des Görlitzer OB – von SED und Antifa mitgewählt) will ich erst gar nicht anfangen. Alles selbstverständlich in Ordnung!

    Und die GROSSE StaatsratsVORSITZENDE stellt sich aus dem Negerland hin und macht per UKAS Vorschriften welche demokratisch einwandfrei zustandegekommenen Wahlen in Deutschland Gültigkeit haben dürfen und welche nicht?

    Pures SED – Sprech: ‚WAHL ‚rückgängig machen‘!
    TOTALITÄR und FASCHISTISCH!

    Josef Stalin selig läßt HERZLICH grüßen!

    Wie haben es alls schon gewußt – das Muster ist bekannt: ‚Atomausstieg, Euro- und Griechenland- Rettung auf Kosten des Steuerzahlers, Nullzins-Politik usw. und nicht zuletzt die Asyl-Invasoren-Flutung)

    Aber MerkILL hat nun letztendlich vollends die Maske vor ihre häßlichen, pur stalinistischen Fratze fallen lassen.

    Unbedingt Zeit, daß so etwas entsorgt (= entfernt) wird!!!

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      So – und hier noch nachgeliefert – die Äußerungen der CDU vor der MP- Wahl:
      Thüringen: CDU will Ramelow nicht durch Enthaltung zu weiterer Amtszeit verhelfen

      Epoch Times2. Februar 2020 Aktualisiert: 2. Februar 2020 21:05

      In der CDU Thüringens ist man nicht gewillt, dem bisherigen Ministerpräsidenten Ramelow von der Linken, durch Enthaltung bei der Wahl eine weitere Amtszeit zu ermöglichen.

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/thueringen-cdu-will-ramelow-nicht-durch-enthaltung-zu-weiterer-amtszeit-verhelfen-a3144414.html

      Vor der für Mittwoch im Erfurter Landtag geplanten Wiederwahl des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke), hat CDU-Landeschef Mike Mohring seine Entschlossenheit betont, in keinem Fall für Ramelow stimmen zu wollen.
      Gegenüber „Bild“ sagte Mohring: „CDU und FDP stehen. Wir werden Rot-Rot-Grün nicht verlängern und Bodo Ramelow nicht zur Mehrheit verhelfen. Wenn Ramelow gewählt wird, dann nur mit Hilfe der AfD.“

      Ungeachtet dessen ging an diesem Wochenende in der Union die Debatte über einen möglichen eigenen CDU-Kandidaten weiter. Der aus Thüringen stammende Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), sagte der „Bild“: „Ich werbe aber für einen Vorschlag der bürgerlichen Mitte, gerne mit der FDP oder auch allein gegen Linke und AfD.“

      Hauptsache Ramelow wird nicht wiedergewählt

      Der Thüringer Bundestagsabgeordnete Albert Weiler (CDU) sagte der „Bild“, er sei zu einer Kandidatur gegen Ramelow bereit. „Ich bin von Wirtschaftsvertretern angesprochen worden, die sich aus Sorge um Thüringen nach weiteren vier Jahren Linken-Regierung einen Kandidaten der Union wünschen. Ich stehe zur Verfügung.“

      Auch die Basis der Thüringer CDU wolle nicht durch Enthaltung einer Minderheitsregierung unter Ramelow ins Amt verhelfen.

      Dass er dazu auch auf Stimmen von der AfD unter Landeschef Björn Höcke angewiesen wäre, nimmt Weiler in Kauf: „Ich weiß auch bei der Bundestagswahl nicht, wer mich da alles wählt.
      In jedem Fall ist jede Stimme für einen Unionskandidaten eine gute Stimme.“ Weiler hat nach „Bild“-Informationen bereits mit CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak über seine Kandidatur gesprochen. Ziemiak und Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer haben dazu bislang noch kein klares Votum abgegeben. (dts)

      Aber: ‚AKK – Angelas Kleiner KLON‘ – Enthaltung im dritten Wahlgang – und Wahl von SED – Rammel0w (s.o.)!!

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und noch ein Nachtrag – zu Faktum 2):

      Der demokratisch einwandfrei gewählte Ministerpräsident von Thüringen, Thomas Kemmerich, ist kein Politprofi, kein Absolvent der Kaderschule des Parteienstaats, also der Einschleifmühle für Funktionäre, noch schlimmer: Er ist als erfolgreicher Unternehmer wirtschaftlich unabhängig. Wäre er ein Produkt aus der Konfektion Parteienstaat, hätte er im Thüringer Landtag gar nicht kandidiert. Sondern hätte untätig zugeschaut, wie sein Vorgänger Bodo Ramelow als Mann der Minderheit unter Duldung der Mehrheit im Amt geblieben wäre.

      Nichts unterstreicht das mehr als die Meldung, dass der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner auf dem Weg nach Erfurt ist mit dem „Ziel: Der gerade frisch gewählte Ministerpräsident Kemmerich soll den Weg für Neuwahlen frei machen.
      ”(= Der Tageslügel: http://www.tagesspiegel.de/politik/wahl-in-thueringen-fdp-chef-lindner-will-kemmerich-zum-rueckzug-bewegen/25517258.html)

      und Kommentar dort:

      FDP-Chef Lindner hatte gestern der „widerlichen Scharade“ noch die Krone aufgesetzt, indem er wider besseren Wissens erklärte, dass der „Kandidat der Mitte“, Kemmerich von der AfD unterstützt“  wurde – Dies doch aber  „überraschend“ gewesen “ sei.
      Nicht nur der „Überraschungs“- Ministerpräsident widersprach ihm da launig im MDR-Interview:

      Er habe täglich mit Lindner telefoniert. Das geamte Procedere sei genau so (!!!) abgesprochen gewesen.

      https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sent

      Gefällt 1 Person

  4. Andy schreibt:

    Wer sagt denn, dass unter den Wählern von Kemmrich nicht sogar einige von den rot-rot-grünen sind? theoretisch möglich

    Liken

  5. ceterum_censeo schreibt:

    AN DREISTIGKEIT nicht zu überbieten:

    Bodo Ramelow will bei Neuwahlen erneut antreten. Er sei bereit, seinen «Hut in den Ring zu werfen», sagte der abgewählte Ministerpräsident der Linken dem «Spiegel». Der Mittwoch sei ein schwarzer Tag für die Demokratie gewesen, er habe «im Moment der Entscheidung Tränen in den Augen gehabt».
    (NZZ)

    „Schwarzer Tag für die Demokratie“ – wenn ein SED – Mauerschützen- Partei Bonze nicht zum Ministerpeäsidenten (wieder)gewählt wird?

    WIE verkommen ist dieses Land unter MerKILL eigentlich schon?

    Aber nehmen wir es positiv:

    MerKILL steht immerhin zu ihrem Amtseid! (Überraschung!)

    Welchen sie nämlich als aufstrebende SEDDR Funktionärin auf Ulbricht, Honecker und Mielke ablegte –
    „Versprochen, Genosse Erich – Bäh Ähr Dääh – mach ich kaputt!““

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Aber es kommt wie (von FDJ-MerKILL bestellt) – AKTUELL:

      Heute erfahren wir von den Hofberichterstattern im Medien-Mainstream, dass eine – wie auch immer geartete – „parlamentarische Lösung“ gefunden werden solle. Im Klartext: KEINE Neuwahlen.

      Irgendein alternativer Kandidat soll stattdessen im Thüringer Landtag aus dem Hut gezaubert werden. Und bevor wir rätseln, wer das sein könnte, lesen wir bei Spiegel Online, „der Weg für Bodo Ramelow scheint nun doch frei“ zu sein.

      Ein Spitzenpolitiker (???, cc.) einer linken Partei in der Nachfolge von Mauer-Mördern ist dem linken Establishment in Berlin – das auf das legitime Ergebnis einer demokratischen Wahl im Thüringer Parlament pfeift – lieber als ein nachgewiesener Liberaler, dem die AfD zum Wahlsieg verhalf.

      Man sollte sich diese Priorität – und was sie für unser Land bedeutet – mal am Wochenende bei einer Tasse Kaffee in Ruhe durch den Kopf gehen lassen …. Aber bitte mit viel Zucker. Und aufpassen, dass die Milch nicht verdirbt!

      von ‚PI‘

      Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Es sind die kleinen Merkels und das in großer Zahl, die unser Land kaputt machen! Das Uckermark-Luder ist nur die Spitze! Wer wählt sowas?

      …!!

      Liken

  6. Semenchkare schreibt:

    …Es gibt zunächst keine Neuwahlen. …

    Ja nee is klar!
    Nur, je länger das Gezerre dauert desto „schlimmer“ wird es für die CDU/SPD/FDP. Die Kommunisten aka Linkspartei, hatten vor Jahren schon Thüringen als Beuteland auserkoren. Zigtausende Anarchisten, Linke, Marxisten und andere „Verbündete“ sind in den Freistaat umgezogen um das Feld zu übernehmen. Das die da so stark sind ist kein Zufall.

    Gefällt 1 Person

  7. Semenchkare schreibt:

    …!!

    Gefällt 1 Person

  8. Semenchkare schreibt:

    Das Mekel-Diktat im Wortlaut:

    Gefällt 1 Person

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Merkels Putsch von oben

    Der gemüt- und geschmackvolle Teil der an Deutschland interessierten Menschen fragt sich seit einigen Jahren, wo der Punkt sein mag, von welchem der Riss ausgeht, der das System Merkel schließlich zum Einsturz bringt. Nun bietet sich der Erfurter Landtag als Option an.

    Von Michael Klonovsky für Acta diurna: https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

    Liken

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Und noch etwas – zum Mitschreiben – weil das gestern im dem MSM – Medien und
    roten Staats-Propagandafunk rauf und runter geblökt wurde insbesondere im Widerlich Demagogischen ROTFUNK (‚WDR‘)

    Man dürfe Höcke – – angeblich ‚gerichtsfest‘ (!) gar – einen ‚Faschisten nennen.

    FALSCH !!!
    (Ich habe das ja sz. hier zuvor schon b eleuchtet und erläutert – ggfs. bitte noch mal nachlesen)

    Es gibt m.W. KEIN einziges Urteil gegen Höcke selbst, nachdem dieser ohne weiteres als ‚Faschist‘ bezeichnet werden darf – KEIN EINZIGES!

    (Von keinem Zivilgericht, von keinem Strafgericht!)

    – Auch wenn die Linksextremisten das rauf und runter faseln- zu doof oder wissentliche Falschdarstellung!

    WAS es gibt (wie gesagt sz. beleuchtet) Ist ein >Verwaltungsgerichtsurteil zwischen einer sächsischen oder thüringischen Stadt und einem LINKSEXTREMEN (eins der gefühlt zahlreichen tausend) „Bündnis“ gegen rechts und pipapo als Prozeßparteien.

    Höcke selbst war an dem Verfahren ÜBEHAUPT NICHT BETEILIGT, weder wurde er in dem Verfahren gehört noch wirkt das in irgendeiner Weise gegen ihn.

    Vielmehr wollte jene linksextreme Bande im Zusammenhang mit jener ‚Veranstaltung‘ Höcke explizit als ‚Faschisten‘ bezeichnen und diffamieren.

    DEM hat sich jene Kommune (noch mit Rückgrat, tatsächlich!) widersetzt und wollte die Veranstaltung so nicht genehmigen.

    Dagegen erhoben die Linksextremisten allerdings eilfertig Klage und bekamen vom örtlichen (zuständigen) VERWALTUNGSgericht, insoweit Recht – die Veranstaltung mußte genehmigt werden.

    Keineswegs stellt diese Entscheidung, an der B. Höcke selbst überhaupt nicht beteiligt war – einen Freibrief dar, ihn als ‚Faschisten‘ zu bezeichnen!

    Das und nichts anders ist der TATSÄCHLICHE Sachverhalt!

    Die Linken und Linksextremen wissen natürlich, warum sie diese Falschdarstellung herauf und Herunter posaunen – allerdings wird diese durch ewige Wiederholung auch nicht wahrer!

    N.S. Dem Vernehmen nach soll sich das Herr GAULAND gestern bei ILLNER auch laut und ausdrücklich verbeten haben! Es ging um FASCHIST etc. Damit wurde vermutlich gestern auch dort nur so um sich geworfen ——

    Prinzipiell müßte Herr Höcke gegen solche Bezeichnungen rechtlich mit einer (zivilrechtlichen) Unterlassungsklage vorgehen.

    Da allerdings stehen leider tatsächlich bei unseren inzwischen vollständig linksgepolten Justiz und Richterschaft die Chancen nicht allzu günstig.- Würde er dort unterliegen, wäre das natürlich Wasser auf die Mühlen der Linksextremen.

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      P.S. Es handelte sich übrigens um das Verwaltungsgericht Meiningen (Thüringen). Und wenn in jenem VERWALTUNGSGERICHTLICHEN Verfahren entschieden wurde, daß eine ‚Veranstaltung zu genehmeigen sei, in der Björn Höcke als „Faschist“ bezeichnet wurde, hat das übrigens nicht im Gerungsten etwas mit einer politischen Einordnung seiner Person zu tun, sondern lediglich mit dem Umstand, dass eine solche Bezeichnung – wie solche zu Frau Künaxt auch – qua Verfassung von der Meinungsfreiheit abgedeckt ist.

      Aber für gehirnentleerte Linke ist das vermutlich zu hoch …..

      Liken

  11. Semenchkare schreibt:

    Sehr gut !!
    ******************

    „Willkommen in der DDR-Diktatur 2.0“

    Per Whatsapp hat mir gerade ein Kollege, der noch in der DDR sozialisiert wurde und seit dem Mauerfall als Journalist in der Bundesrepublik aktiv ist, diese Nachricht geschrieben. Sie hat mich so bewegt, dass ich ihn bat, sie frei zu geben zur Veröffentlichung. Er erlaubte es – bat aber, ihn nicht namentlich zu erwähnen – wie er das begründete, gebe ich hier lieber nicht weiter, aber ich denke, es ergibt sich aus seinem Text.

    Hier die Einschätzung des erfahrenen und – wohlgemerkt – politisch fest in der Mitte verankerten Kollegen :

    „So Bürger: CDU-Merkel befiehlt aus China: Wahl in Thüringen müsse rückgängig gemacht werden. FDP-Lindner zwingt Kemmerich in Erfurt, zurückzutreten, Neuwahlen einzuleiten. CDU und FDP bringen die Wahlverlierer Rot-Rot-Grün wieder an die Macht. Dafür opfern sie ihre Parteien vor Ort. Willkommen in der DDR-Diktatur 2.0. Es ist jetzt egal, ob Du CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne oder Linke wählst. Sie halten sich gegenseitig und miteinander an der Macht.
    Es gibt so in der Tat nur noch eine Alternative. 😖

    PS: Wenige Jahre nach dem Ende der SED-Diktatur kam in Sachsen-Anhalt 1994 eine rot-grüne Minderheitsregierung dank einer Tolerierung durch die SED-Nachfolgepartei PDS (Partei der Schuldigen/Lambsdorff) an die Macht. Ein Vertrauensbruch der SPD gegen jegliche Versprechen nicht mit der Ex-SED zu kooperieren. Schröder und Lafontaine haben das in Magdeburg durchgedrückt gegen Kohl. So sollte Schwarz-Gelb in Bonn geschwächt werden. 1998 schlossen SPD und Grüne sogar noch einen Tolerierungsvertrag mit der PDS. Sachsen-Anhalt wurde wirtschaftliches Schlusslicht in Deutschland mit höchsten Arbeitslosenzahlen. ….

    Eine Regierung der Vernunft und Mitte mit einem Liberalen Ministerpräsidenten bekam hingegen in Erfurt keine Chance. Danke Merkel, Lindner und Söder. 😡“

    mehr hier:

    https://www.reitschuster.de/post/willkommen-in-der-ddr-diktatur-2-0

    lesenswert!

    Gefällt 1 Person

  12. POGGE schreibt:

    Höcke wird „Königsmacher“ für die Kommunisten in Thüringen: CDU stürzt ab, FDP unter 5% !

    http://recentr.com/2020/02/07/hoecke-wird-koenigsmacher-fuer-die-kommunisten-in-thueringen-cdu-stuerzt-ab-fdp-unter-5/

    Höcke wird „Königsmacher“ für die Kommunisten in Thüringen: CDU stürzt ab, FDP unter 5% !

    Dass die CDU und FDP mit den Stimmen von Björn Höcke’s AfD in Thüringen die Wahl von LINKE-Politiker Ramelow verhindert haben, wurde von Höckes Unterstützern als großartiger Sieg gefeiert. Nun müssen aber die Feierlichkeiten abgeblasen werden, weil Höcke letztendlich nicht der Königsmacher für den FDP-Mann Kemmerich ist, sondern für die Kommunisten.

    Der ehemals kommunistische COMPACT-Chefredakteur Elsässer schwafelte noch:

    Triumph für Höcke: Ramelow gestürzt! Damit ist der heutige Tag auch ein großer Sieg von Björn Höcke: Er ist der Königsmacher. Dass ausgerechnet er, der vielgeschmähte „völkische Radikale“, die erste große realpolitische Veränderung durchsetzte und CDU/FDP ausgerechnet ihn als Partner akzeptierten, bedeutet einen enormen Prestigegewinn für den Eichsfelder, den er innerparteilich zu nutzen verstehen wird. Er hat geschafft, was die Kräfte in der AfD, die sich der ominösen Mitte prinzipienlos angebiedert haben, nicht hinbekommen haben. Klare Kante zahlt sich aus, Opportunismus ist für die Katz.

    Nun hat Forsa ermittelt, dass die CDU in Thüringen jetzt bei Neuwahlen gegenüber der Landtagswahl 2019 knapp zehn Prozentpunkte verlieren würde. Die FDP käme gar nicht mehr in den Landtag. Die Linkspartei könnte sechs Prozentpunkte gewinnen, käme somit auf 37 Prozent. Die SPD würde neun Prozent einfahren und die Grünen sieben Prozent. Zusammen wäre das eine rot-rot-grüne Mehrheit von 53%.

    Elässer und Höcke sollten lieber wieder Schulkinder unterrichten, damit nicht noch mehr politischer Schaden entsteht. Natürlich wird jetzt wieder nur herumgeheult, dass die etablierten Parteien Neuwahlen anstreben, anstatt den FDP-Ministerpräsident zu akzeptieren. Wie üblich sind die Höcke-Fanboys völlig beratungsresistent und unfähig zur Höcke-Kritik und Selbstkritik. Bis in den Untergang hinein.

    Höcke hätte wissen müssen, dass sein Ruf die CDU und FDP runterreißt und dass dann Rot-Rot-Grün die lachenden Sieger sind. Höcke hätte auch wissen müssen, dass Neuwahlen nicht unwahrscheinlich waren.
    Höcke hätte mit seinen Ultrarechten Genossen längst verschwinden sollen, dann wären 74% der Deutschen nicht konsequent gegen die AfD und die Bundes-CDU und Bundes-FDP würden sich selber zerlegen bei dem Versuch, die AfD so zu boykottieren

    Vielleicht lacht sich Elsässer jetzt auch heimlich einen Ast, weil sein einst so offen geliebter Kommunismus wieder im Osten Fuß fasst. In einer pro-russischen Querfront hätten LINKE, SPD, Grüne und die AfD zusammen in Thüringen 77%.

    Interessant in diesem Zusammenhang ist eine Äußerung auf Elsässers Blog von 2012, in der er die Aktivitäten vom nordvietnamesischen Diktator Ho Chi Minh feiert:

    “HOCH LEBE HO CHI MINH UND DAS VIETNAMESISCHE VOLK.[…] HOCH LEBE HISBOLLAH […] MÖGEN SYRIEN, IRAN, RUSSLAND, VENEZUELA, KUBA UND CHINA DAS PULVER TROCKEN HALTEN. NO PASERAN! PASAREMOS !”

    Woanders heißt es:

    “LANG LEBE DIE NEW MODEL ARMY DES GENOSSEN MAO TSE TUNG! EURE WEISSEN LACKSTIEFEL WERDEN DEN YANKEE-IMPERIALISMUS IN DEN STAUB DER GESCHICHTE TRETEN !

    1996 veröffentlichte er bei konkret ein gemeinsames Buch mit Sahra Wagenknecht, die einst einen Aufsatz pro Stalin veröffentlicht hatte. Beide bejammern die deutsche Einheit, den Verlust der Ost-Bundesländer an die BRD, wo vorher noch die eiserne Herrschaft der SED war. Wagensknechts Aufsatz pro Stalin hieß “Marxismus und Opportunismus – Kämpfe in der Sozialistischen Bewegung gestern und heute” ! Darin heißt es:

    NICHT ZU LEUGNEN IST, DASS STALINS POLITIK – IN IHRER AUSRICHTUNG, IHREN ZIELEN UND WOHL AUCH IN IHRER HERANGEHENSWEISE – ALS PRINZIPIENTREUE FORTFÜHRUNG DER LENINSCHEN GELTEN KANN.

    Elsässer’s rechter Sozialismus und eine neue Mauer

    Jürgen Elsässer’s COMPACT-Talk mit dem AfD-Politiker MdB Robby Schlund und Martin Müller-Mertens berührt die Frage, wie rechts-sozialistisch die AfD werden könnte und was das konkret überhaupt hieße. Zudem ist Schlund fest davon überzeugt, dass es zur Bildung einer “eurasischen Union” mit Russland kommen werde. Robby Schlunds Frau ist russischer Herkunft. Seit 2018 ist er Mitglied im Unterausschuss Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung. Der Ausschuss berät beispielsweise Anträge wie zum Abzug von amerikanischen Atomwaffen aus Deutschland.

    Ca. bei Minute 14 im Video geht es um das Thema rechter Sozialismus. Man muss dazu wissen, dass Elsässer dem Mythos anhängt, die DDR sei am Ende wirtschaftlich einigermaßen stabil und nicht pleite gewesen. Quasi nur der Verrat von Gorbatschow, an den sich niemand mehr gebunden fühlen müsse, führte dazu, dass die DDR als einer von zwei deutschen Staaten unterging.

    Die SED schätzte selbst 49 Milliarden Westmark Schulden. Eine bessere Schätzung von 1999 kommt immer noch auf 20 Milliarden Devisenschulden und eine Brutto-Verschuldung von 49 Milliarden. Die DDR musste 1988 rund 150 Prozent der Exporterlöse für den Schuldendienst ausgeben. Nur mit Bilanz-Tricks vermied man die Zahlungsunfähigkeit.

    Elsässer: “Also einen Schuss Sozialismus erkenne ich auch in den letzten zwei Jahren von Björn Höcke. Er hat ja gesagt, sozusagen, der Kampf gegen den Globalismus, gegen die Finanzmächte, den die Linken schmählich verraten haben, den müssen jetzt wir wieder aufgreifen im Interesse des kleinen Mannes. Sein Konzept heißt solidarischer Patriotismus. Wir haben da auch so ne Sonderausgabe rausgebracht. […] Ist das zuviel Sozialismus? Diese Anleihen, die jetzt auch Martin genannt hat, wo man sich im Prinzip positiv auf das DDR-Erbe bezieht, obwohl man nicht sozialistisch oder kommunistisch werden will !”

    Das Konzept des sogenannten Nationalbolschewismus scheint dem am nächsten zu kommen, was Elsässer hier anspricht; also eine Verbindung aus Nationalismus und Sozialismus, wie Russland sie zusammenkonstruiert hat, und nicht wie die deutschen Nationalsozialisten. Laut den besten Historikern war ausgerechnet Stalin derjenige, der tatsächlich so etwas wie einen Nationalbolschewismus umsetzte. Der Marxismus-Lenininsmus wurde dazu deutlich heruntergestuft, während man anknüpfte an alte zaristische Herrschaftselemente und extrem übersteigerten Nationalismus.

    Würde Ostdeutschland unter Kontrolle von Nationalbolschewisten geraten, wäre es wohl nach den Vorstellungen mancher somit völlig kompatibel mit dem russischen Putin-Regime und passte zu einer eurasischen Union. Elsässers COMPACT-Magazin wurde immer wieder als nationalbolschewistisch bezeichnet und hatte immer wieder nationalbolschewistische Interviewpartner und Eurasien-Propagandisten wie Alexander Dugin.

    Elsässer und sein Gast von der AfD spielen sich gegenseitig die Bälle zu und betreiben Bauernfängerei mit alten Slogans, in der DDR sei ja nicht alles schlecht gewesen.

    MdB Robby Schlund: “Ich finde es ja sehr gut das man diese Themen bringt. Und das vollendet die Wende. Ist eigentlich auch der richtige Slogan dafür, weil das Problem ist, dass viele Menschen der DDR ja bestimmte soziale Standards kannten auch wenn sie vielleicht nicht so finanziell untersetzt war. Aber es gab ganz ganz viele Dinge, die für die Kinder, für die Familie da waren, einfach eben langfristig orientiert waren, um die Zahl der Kinder zu steigern, um nachhaltig die Kinder zu entwickeln und sie in vernünftige Berufe zu führen, nicht nur in Universitäten, sondern eben auch ins Handwerk. Und da denke ich, ist es genau der richtige Ansatz jetzt zu sagen, wir müssen nicht alles wegschmeißen, was aus der DDR kam, sondern es gibt ein paar Ansätze, die gut waren, und die wir natürlich, um die Wende zu vollenden, wieder vielleicht reaktivieren müssen !”

    Der DDR waren bis zum Mauerbau die Menschen in Scharen davon gerannt und nach dem Bau der Mauer entwickelte sich die Demografie auch nicht glänzend. Das sozialistische System setzte voraus, dass die Mütter so schnell wie möglich nach der Geburt wieder arbeiten und dass der Staat die Kinder erzog/indoktrinierte. Schlund betont, wie wichtig es sei, dass mehr Kinder geboren werden, erwähnt dabei aber nicht, dass in Putins Russland die Demografie kollabiert ist und die Familie als Institution beinahe zerstört wurde.

    Wenn Elsässer gegen “Globalismus” und “Finanzmächte” wettert, meint er damit hauptsächlich Amerika. Das russische Regime hat aber heute genauso gierige Banken und Großkonzerne, Milliardäre, Ausbeutung und Militarismus. Dazu kommt noch das, was Elsässer bis heute nicht kapiert und wohl nie kapieren wird: Die Supermächte haben gemeinsame Wurzeln und spielten sich immer die Bälle zu.

    Die Sowjetunion war von Anfang an von den USA mit allem beliefert worden, was eine Diktatur brauchte. Als Hitler blind, also ohne geheimdienstliches Lagebild über Stalins Kapazitäten, drei Millionen deutsche Truppen nach Osten schickte, verfügten die Sowjets über 35.000 gepanzerte Fahrzeuge, die zu 95% aus amerikanischer Technologie und zum Großteil auch aus amerikanischen Panzerplatten bestanden. Stalins Sowjetunion war an der Spitze von Anfang an verbunden mit den USA und Britannien. Bis 2014 wurde das Putin-Regime massenhaft beliefert mit westlicher Technologie und “globalistischem Großkapital”. Seitdem inszenieren die Supermächte wieder einen globalen Grusel-Konflikt. Träumereien, sich auf die Seite der Russen zu stellen, um damit den Amerikanern zu entfliehen, gehören auf den Müll.

    Schlund von der AfD äußert sich auch zur Verteidigungspolitik:

    Schlund: “Die NATO rutscht zunehmend an die russische Grenze. […] Unsere Ansicht ist, dass wir zunächst den Dialog suchen müssen. Sowohl zu den transatlantischen Partnern, als auch den Dialog zu Russland. Denn alle Sanktionen und alle Konflikte, wenn man die Historie betrachtet, haben immer auch zu kriegerischen Auseinandersetzungen geführt. […] Und wenn unsere Partei diesen Dialog auch mit nem Spagat machen kann, dann ist das eine hohe politische und auch diplomatische Leistung !”

    Mit Gregor Gysi und Jürgen Trittin, den beiden legendären Kommunisten und Ostblock-Schmusern, habe er den Dialog wieder in Gang gebracht.

    Schlund: “Russland wird einer der Player der eurasischen Union, die sozusagen, sich entwickeln wird. […] Und es war schon immer in der Geschichte so, wenn Russland und Deutschland sich vertragen haben, ging es der ganzen Welt gut !”

    Er scheint felsenfest davon überzeugt zu sein, dass es zu der Heranbildung einer eurasischen Union kommen wird, und er lässt es so klingen, als wäre Russland dann nur einer von mehreren gleichberechtigten Playern. Angesichts des russischen Atomwaffenarsenals und der gewaltigen russischen Spionage wäre aber eine eurasische Union nichts anderes als ein vergrößertes russisches Imperium. Alle anderen Staaten würden bloß absorbiert werden in diese Union.

    http://recentr.com/2020/02/07/hoecke-wird-koenigsmacher-fuer-die-kommunisten-in-thueringen-cdu-stuerzt-ab-fdp-unter-5/

    Liken

  13. ceterum_censeo schreibt:

    Übrigens:

    Gemäß gutem und korrekten demokratischen Brauch gratuliert der Fraktionsvorsitzende dem neugewählten Ministerpräsidenten zu Wahl – und schmeißt dem NICHT den Blumenstrauß vor die Füße!!!

    Aber mit Demokratie konnen die SED – VOLKSFRONT – Kommunisten ja bekanntlich nichts anfangen!

    Gefällt 1 Person

  14. ceterum_censeo schreibt:

    EIL – EIL – EIL

    Was ich hier und nebenan schon skizziert habe – der MerKILL- und Karrenklauer- STAATSSTREICH soll umgesetzt werden – Welch eine abgrundtief widerwärtige ‚C ‚ (?) DU – in VOLKSFRONT Manier mit KOMMUNISTEN paktieren – aber die AfD diffamieren und verteufeln – nur noch WIDERWÄRTIGS’TER ABSCHAUM!

    Wird Ramelow doch noch Ministerpräsident? Thüringer CDU will sich bei erneuter Wahl enthalten

    Epoch Times7. Februar 2020 Aktualisiert: 7. Februar 2020 12:07

    Die CDU will offenbar den Weg für Bodo Ramelow freimachen. Sollte Ramelow erneut kandidieren, würde sich die CDU enthalten, dies stellte CDU-Generalsekretär Raymond Walk am Freitag in Aussicht.

    Nach dem angekündigten Rücktritt des Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) will sich die CDU einer Rückkehr des früheren Regierungschefs Bodo Ramelow (Linke) nun offenbar nicht mehr in den Weg stellen.

    CDU-Generalsekretär Raymond Walk sagte am Freitag im Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), sollte der amtierende Ministerpräsident Kemmerich die Vertrauensfrage im Parlament stellen und Ramelow erneut kandidieren, wäre es möglich, dass sich die CDU enthalte. Damit könnte Ramelow ausreichend Stimmen bekommen.

    Auch Thüringens CDU-Partei- und Fraktionschef Mike Mohring sagte am Freitag, seine Partei wolle parlamentarische Initiativen anderer Parteien unterstützen, damit ein neuer Ministerpräsident gewählt wird.

    Ziel sei es, Neuwahlen zu vermeiden, bekräftigte Mohring am Freitag vor einer CDU-Präsidiumssitzung in Berlin, wo über die Konsequenzen nach der mit Stimmen von CDU und AfD erfolgten Wahl Kemmerichs beraten werden soll.
    Mohring betonte, Voraussetzung sei, „dass Kemmerich jetzt eigene Schritte geht und die Vertrauensfrage stellt“. „Die CDU wird den Prozess nicht blockieren.“

    Walk bot Linken, SPD und Grünen Gespräche über die künftige Arbeit im Landtag an. Die CDU habe eine Liste mit 22 Punkten vorgelegt. Bei diesen Projekten könne sich die CDU vorstellen, im Parlament gemeinsame Mehrheiten zu finden, sagte er im MDR.

    Nach Informationen der „Thüringer Allgemeinen“ bildete die CDU eine vierköpfige Kommission, die nun mit Linken, SPD und Grünen sowie mit der FDP in Gespräche eintreten soll. Mohring ist demnach nicht dabei. (afp)

    Lesen Sie auch:

    Deutschland

    Thüringen: CDU will Ramelow nicht durch Enthaltung zu weiterer Amtszeit verhelfen

    Epoch Times2. Februar 2020 Aktualisiert: 2. Februar 2020 21:05

    In der CDU Thüringens ist man nicht gewillt, dem bisherigen Ministerpräsidenten Ramelow von der Linken, durch Enthaltung bei der Wahl eine weitere Amtszeit zu ermöglichen.

    → h ttps://www.epochtimes.de/politik/deutschland/thueringen-cdu-will-ramelow-nicht-durch-enthaltung-zu-weiterer-amtszeit-verhelfen-a3144414.html

    Was scheren mich meine LÜGEN von gestern?

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Merkel für linken Ministerpräsidenten Ramelow
      7. Februar 2020

      Von WOLFGANG HÜBNER | Das bisherige Geschehen in Thüringen hat ebenso eindrucksvoll wie überzeugend all das bewiesen, was patriotisch-freiheitliche Kräfte in Deutschland schon lange beschreiben. Denn es handelt sich dabei keineswegs um „Verschwörungstheorien“ oder gar „Hass und Hetze“, sondern…

      h ttp://www.pi-news.net/2020/02/merkel-fuer-linken-ministerpraesidenten-ramelow/

      Angela Merkel, die ehemalige DDR- und FDJ-Streberin aus systemergebenen linksprotestantischen Pfarrhaus, treibt die einst mäßig konservative CDU zielstrebig nach links und in den Ruin (was allerdings wegen all der Parteiklatschhasen nicht mehr zu bedauern ist)

      Bundeskanzlerin Merkel hat mit ihren Auslassungen zu Thüringen (Wahl muss rückgängig gemacht werden!) zum wiederholten Male ihren Amtseid gebrochen, Schaden vom Volk abzuwenden: Nach den Vorgängen in Erfurt sind die Deutschen gespaltener denn je.

      Merkels Intervention hat objektiv wie höchstwahrscheinlich subjektiv nur ein Ziel: Bodo Ramelow, den linken Paten der Linksextremen, wieder zum Ministerpräsidenten zu machen.

      Der politisch-mediale Machtkomplex lässt es nicht nur zu, sondern fördert es auch, dass ein demokratisch gewählter Politiker sein Amt wegen krimineller Angriffe, medialer Hetze und massivem Druck auf gewählte Volksvertreter aufgeben muss, um nicht mit seiner großen Familie in fortdauernde Lebensgefahr zu geraten.

      Die scham- und skrupellose Instrumentalisierung der Nazi-Diktatur aus verachtenswerten politischen Motiven erreicht 75 Jahre nach Kriegsende immer neue Höhepunkte. Damit werden alle nachgeborenen Generationen in kollektive und rassistische Geiselhaft für die Verbrechen von längst Verstorbenen genommen. Das ist welthistorisch einmalig und bewusst volkszerstörend.

      Gegen die AfD und insbesondere deren thüringischen Vorsitzenden Björn Höcke wird in einer Weise Hass und Hetze geschürt, die in der Wirkung und Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas alles weit übertrifft, was in den sozialen Medien an Unsäglichem geäußert wird.

      Das Festhalten von SPD und Grünen an der Koalition mit der Ramelow-Linken kennzeichnet beide Parteien als linke Kräfte, deren „Bürgerlichkeit“ reine Fassade ist. Das betrifft vor allem die Grünen, den offensichtlichen Wunschkoalitionspartner der CDU/CSU.

      Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat in einem weiteren einmaligen Vorgang seinen Parteifreund in Thüringen zum faktischen Rücktritt genötigt oder erpresst. Lindner hat sich damit der Straßengewalt wie auch wohl den Finanziers seiner Partei gefügig gezeigt. Damit hat er dem parteilich organisierten Liberalismus in Deutschland das Grab geschaufelt.

      Die gleichgeschalteten Massen- wie „Qualitätsmedien“ in Deutschland versagen in der kritischen Betrachtung und Wertung der Vorgänge in Thüringen total und final. Dieser Hetzmeuten-Journalismus verdient kein Vertrauen und keine Finanzierung mehr.

      Die Verhältnisse in Deutschland befinden sich mit Vollgas auf dem Weg von einer faktischen in eine offene Gesinnungsdiktatur mit rasant bröckelnder demokratischer Fassade. ——-

      h ttp://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2020/02/ulbricht.jpg

      Der Linksfaschismus zeigt seine hässliche Fratze
      Die Demokratie in Deutschland ist am Ende. Endgültig. –

      Wer jetzt noch Zweifel hat, daß MerKILL eine LUPENREINE KOMMUNISTIN ist,
      der sollte ALLER – schnellstens einen Psychiater aufsuchen ….

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Übrigens – „Demokratie“ auf SED! ->

        Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Treffend – PASST!

        „Als im Jahr 1991 Helmut Kohl „sein Mädchen“ als neue Ministerin für Frauen und Jugend präsentierte, war die Verwunderung groß, da Merkel aussah, als könne sie nicht bis drei zählen.
        Jetzt, knapp 30 Jahre später, hat die ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda jeden ihrer politischen Gegner erledigt, “

        Mit Zahlen, Größenordnungen, technischen Zusammenhängen, wirtschaftlichen und physikalischen Grundlagen hat
        Frau(?, cc.)
        Doktor(?, cc.)
        Merkel immer noch enorme Schwierigkeiten.

        Klar, wer alles vom Ende her denkt und sich gleichzeitig für die größte PolitikerInnen seit Beginn der Zeitenwende hält, bei dem verknotet sich im Gehirn alles.

        Aber ich muss völlig neidlos zugestehen, in Hinterlist und Heimtücke kann ihr niemand das Wasser reichen.
        Sie schaut nicht nur unfähig aus, sie ist unfähig aber hinter der dümmlichen Maske steckt ein abgrundtief böser Geist,
        der sich für alle Verletzungen reichen will, die sie in ihrer Kindheit erlitten hat.

        Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      CDU und FDP waren angetreten, ein Weiterregieren der LINKEN zu verhindern.

      Der AfD-Ehrenvorsitzende Alexander Gauland erinnert CDU und FDP an ihr Versprechen vor der Thüringenwahl:

      „Ich kann die Verantwortlichen von CDU und FDP nur davor warnen, nun statt Neuwahlen den Kandidaten der umbenannten SED ins Amt zu hieven.

      Sie begingen damit erneut Verrat an ihren Wählern.
      CDU und FDP sind angetreten, um Ramelow zu verhindern. Die Angst vor der AfD treibt sie nun in die Arme der Linken und direkt in den Verrat an ihren Wählern und Wahlzielen. Sollten die Abgeordneten von CDU und FDP nun Steigbügelhalter für Ramelow werden, haben sie endgültig ihren Wählern bewiesen, dass sie am Ende doch nur willfährige Helfer der Linken sind.“
      https://afdkompakt.de/2020/02/07/wenn-cdu-fdp-fuer-linke-den-steigbuegel-halten-verraten-sie-ihre-waehler/

      Gefällt 1 Person

  15. Abacus schreibt:

    Wer es noch nicht gemerkt hat, die Diktatur in Deutschland schlägt wieder zu und das Übel aus dem Saarland, Erich kann jubeln verkündet rotzfrech die Wahlverlierer unter 10 Prozent sollen gegen den Willen des Volkes den MP stellen und sie stellt ihre eigene Partei kalt, während sich die Kaiserin in Afrika rumtreibt und das letzte unseres Volkes dort verjubelt.

    Liken

  16. Artushof schreibt:

    Lesen, was uns verbindet:

    https://afdkompakt.de/

    Es gibt nur eine Alternative
    Direkte Demokratie JETZT

    Liken

  17. ceterum_censeo schreibt:

    Und KLAR:
    die widerwärtig Kommunisten -hörige Bonzenschaft der Schand – CDU übt sich nach wie vor munter in heftigem AfD – BASHING, ANSTATT SICH ETWA ÜBER DAS BESORGNISERRREGENR>b> Diktat des linken Pöbels und von verfassungsfeindlichen Linksxtremisten Sorgen zu machen …

    ‚Antifa‘ – wieso auch – ist ja unsere MERKELJUGEND ….

    Allen voran der vollkommen farblose aber um so machtgeilere Al – Luschet aus dem Kalifat Nord – Kuffnuckistan:

    – aktuell -Epoch Times7. Februar 2020 Aktualisiert: 7. Februar 2020 10:25

    „Wichtig sei dabei, dass für die CDU „die Linie nach rechts klar“ sei.*) Der thüringische AfD-Landes- und Fraktionschef Björn Höcke sei „ein Nazi“. (!)
    „Wir werden nie dulden, dass die AfD Einfluss auf politische Entscheidungen hat“, sagte Laschet. Dies müsse „durch das Präsidium noch einmal klar gestellt werden“.

    Welch ekelhaftes Ges*ndel!

    *) Impliziert: „Nach LINKS sind wir VOLLKOMMEN OFFEN!“

    Gefällt 1 Person

  18. ceterum_censeo schreibt:

    Ebenso klar – getreues MerKILL – Schoßhündchen und Kommunistenfreund:

    Nach Thüringen: Kretschmer empfiehlt CDU den Weg in die DDR zurück – und bloß nicht die Wähler einbinden!

    Die Weichen sind gestellt, die Richtung ist vorgegeben. Die ehemalige Volkspartei CDU wählt den Weg des Untergangs und geht – jetzt und gerade nach Thüringen – weiter stramm auf Linkskurs.

    Kein Problem also mehr mit Stalinisten und ehemaligen SED-Genossen, Angela Merkel hat – zumindest in der Funktionsebene „ihrer“ Partei ganze Arbeit geleistet.
    Einer, der ihr treu ergeben ist und seinen Parteigenossen ebenfalls den radikalen Weg nach Links empfiehlt, ist Michael Kretschmer:

    Sachsens Ministerpräsident hat seine Partei zu einer Verständigung mit der Linkspartei in Thüringen aufgerufen.

    „Zwischen AfD und Linkspartei sehe ich einen großen Unterschied“,(!) sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). „Mein Rat ist, abzurüsten, gemeinsame Gespräche zu suchen und die Situation nicht weiter anzuheizen. Die Lösung liegt in einer Verständigung über Parteigrenzen hinweg – mit Ausnahme der AfD.“

    Wie sehr sich die politische Elite dabei auch in Richtung Diktatur bewegt, belegt diese Äußerung:
    Zugleich riet Kretschmer von Neuwahlen in Thüringen ab. „Mit Neuwahlen legen die Parteien den Bürgern die Entscheidung über die künftige Regierung in die Hände

    Also schaffen wir doch das Volk ab und die Wahlen gleich mit! Sie könnten ja womöglich etwas bewirken … Oder habe ich das falsch verstanden? cc.

    Aber ich sehe mir Sorgen, dass die politischen Ränder links und rechts, die auf keinen Fall zusammenarbeiten, dabei gestärkt werden könnten“, sagte er. „Das ist dann selbstverständlich Demokratie. Aber trotzdem kein gutes Ergebnis.“

    Wo liegt das Problem? Passt das Ergebnis nicht, wird es passend gemacht. Das haben wir ja gerade gelernt.

    Kretschmer weiter:

    Deshalb werbe er so intensiv für verbales Abrüsten. Nach der Landtagswahl im Oktober wäre der einzig vernünftige Weg gewesen, dass die rot-rot-grüne Regierung mit einem geschäftsführenden Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) im Amt geblieben wäre, betonte Kretschmer. „Und bei zentralen Fragen, die für die Zukunft Thüringens entscheidend sind, sucht man Mehrheiten im Landtag – unter Beteiligung der CDU. Das gebietet schon die staatsbürgerliche Verantwortung.“

    Und das passiert, wenn man zu lange in den Spiegel schaut:

    Die AfD sei von einer Aggressivität, Geschichtsvergessenheit und Bösartigkeit in der Wortwahl, dass er „überhaupt nicht verstehen kann, wie man auch nur im Ansatz gemeinsame Projekte auf den Weg bringen kann“…

    Was für Hohn, ständig wird die AfD mit der NSDAP verglichen und dann wird ihr Bösartigkeit unterstellt.

    Politiker wie Kretschmer sind nicht mehr von Sinnen. (Quelle: dts)


    DOCH – sie wissen GENAU, was sie tun!

    – von: https://www.journalistenwatch.com/2020/02/07/nach-thueringen-kretschmar/

    Gefällt 1 Person

    • cetrum_censeo schreibt:

      Inzwischen von den Ereignissen her vielleicht schon überholt, aber sachlich nach wie vor gültig – von R. Tichy :

      Ach, da ist ja noch Ralph Brinkhaus, der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende, gewissermaßen Mister Nackensteak der CDU, er teilt einen Nackenschlag an seine Parteifreunde aus:

      „Es bleibt dabei: klare Abgrenzung zur AfD! Keine Zusammenarbeit, keine Duldung – das gilt für Bund, Land und Kommunen, also auch für #Thueringen. Das heißt in Konsequenz: keine Gespräche, Unterstützung oder Zusammenarbeit mit @KemmerichThL (FDP)!“ 

      Ja, Herr Brinkhaus, und wenn also so gar nicht zusammengearbeitet wird, ist es ihnen lieber, die CDU befördert die LINKE an die Macht? Ist das wirklich eine Perspektive für die Union – oder ist sie dann nicht wieder Blockpartei? Besser ist es dann, wenn nicht bundesweit gewählt wird. Denn zumindest im Osten ist sie dann futsch. Hat Mister Nackensteak aber wohl nicht bedacht.

      Na – so weit ist es mit dem auch nicht her – Schuster, bleib‘ bei Deinen Steuern! cc.

      Markus Söder aus Bayern will Neuwahlen. Aber wieso geht er davon aus, dass dabei anders gewählt wird? Wenn die Bürger in Sachsen und Thüringen und Sachsen-Anhalt eines nicht wollen, dann, dass sie so herumgeschubst werden von diesen Besser-Wessis.
      Deshalb ist es nicht gewagt, wenn man folgendes Neuwahlergebnis voraussagt: Ja, die Linke gewinnt noch ein paar Stimmen, aber die AfD noch mehr, weil sie plötzlich, wenn auch nur mit Geschäftsordnungstricks, -(wieso eigentlich das, Herr Tichy? Finde die Erklärung von Alexander Gauland einleuchtend, cc.) –

      Gestaltungsmacht gezeigt hat. Die FDP gewinnt den Preis für Chuzpe und rückt etwas stärker ein; die Grünen fliegen aus dem Landtag und die SPD wird an die 5-Prozent-Hürde gedrückt; für Trotz von oben gibt es keine Stimmen, aber Trotz von unten kann stark sein.

      Auf Polit-Berliner GroKo-Weise verbesserte sich die Ausgangslage für das rot-stasirot-grüne Bündnis nicht, im Gegenteil. Wenn es überhaupt zur Selbstauflösung des Thüringer Landtags kommt. Denn eines ist aus Sicht vieler Abgeordneten auch klar: Lieber ein Mandat in der Hand als ein Antragsformular für Hartz IV unterm Amtsdach.

      Und die AfD kann mit der dann unwiderlegbaren Aussage über die Dörfer ziehen, dass eben gewählt werden muss, bis das Ergebnis den Berlinern paßt…

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und wie dreckig erst der LINKEN – AFFINE Kasper aus Schleswig-Holstein, der frühzeitig in Mohrings Wahlkampf eingriff und eine Linke Regierung mit CDU-Hilfe befürwortete.
      Damit hat er zunächst einmal Unsicherheit bei Konservativen geschaffen, die die Linke abwählen wollten. Die konnte Mohring schon nicht mehr erreichen. Und wie man heute sieht, wäre jede weitere Stimme für die CDU eine Stimme für die Linke …….

      Liken

    • gelbkehlchen schreibt:

      Wer bösartig ist, entscheidet der Wähler, Herr Kretschmar, und ich entscheide, dass Sie extrem bösartig sind und faschistisch und rassistisch gegenüber ihrem eigenen Volk sind.

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        ja, das ist so richtig einer … nach dem Motto: wir schaffen das renitente Volk ab und wählen uns ein anderes …..

        Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        In der Tat – wie der schon daherschaut – so hinterhältig und verschlagen …..

        Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Schön gesagt von Vera Lengsfeld:

        Die Alternative: Ein anderes Volk

        Es mag Ironie der Geschichte sein, dass ein der kommunistischen Ideologie (zumindest theoretisch) Ergebener jetzt als Zitatgeber herhalten kann, um die mit einer demokratischen Tarnkappe auftretenden Verunglimpfer eines Großteils der Wähler Thüringens der Verlogenheit zu überführen.
        Es war Bert Brecht, der den von sowjetischen Panzern niedergemachten Aufstand am 17. Juni 1953 in der DDR mit den Worten kommentierte:
        „Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“/i>

        Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ich frage mich da nur – ist der so unendlich geistig minderbemittelt oder tut der nur so – aber wahrscheinlich absolut psychopathisches Symptom völliger idiotischer und ideologischer Verblendung!

      Faselt der was von ‚abrüsten‘ – ‚Mein Rat ist, abzurüsten, gemeins ….. ‚

      – aber offenbar, wie auch klar wird, AUSSCHLIESSLICH gegenüber der linken VOLKSFRONT! – Die MAUERSCHÜTZENPARTEI mit ihren unzähligen Opfern, das zu beklagende letzte Opfer Chris Gueffroy noch vor fast genau 30 Jahren im Februar 1989 läßt womöglich noch posthum grüßen –

      – alles demokratisch, alles bestens und selbstverständlich ‚hoffähig’…
      Der Zweck heiligt die Mittel – alter stalinistischer Glaubenssatz- Sie haben gut gelernt, ‚Herr‘ KRÄTZkopf!

      Gegenüber der AfD, einer demokratischen und entgegen allen Verleumdungen und Diffamierungen fest auf dem Boden des Grundgesetzes stehenden Partei und die im Gegensatz zur vom KRÄTZschmer soooo geliebten Mauerschützenpartei NIE einen Menschen umgebracht oder auch nur geschädigt hat – gegenüber der darf man natürlich nicht ‚abrüsten‘, sondern muß im Gegenteil kräftig AUFRÜSTEN!

      Wörtlich – Die AfD sei von einer Aggressivität, Geschichtsvergessenheit und Bösartigkeit (!!!) in der Wortwahl, dass er „überhaupt nicht verstehen kann, wie man auch nur im Ansatz gemeinsame Projekte auf den Weg bringen kann“…

      BÖSARTIGKEIT – die totale ‚Abrüstung‘ nach der wahren KRÄTZE Lesart?

      Was für ein Widerspruch und WAS für eine unendlich NIEDERTRÄCHTIGE, widerliche Gesinnung, die den Begriff Charakterlump ohne weiteres rechtfertigen dürfte!

      Wenn hier jemand überhaupt ‚bösartig ‚ ist, dann ist es solch ein Widerling mit derart üblen Entgleisungen!

      Solch ein KRÄRTZKOPF ist schlichtweg unendlich schlimmer als die allerschlimmste Krätze!

      Liken

  19. ceterum_censeo schreibt:

    Und neben alle dem Getöse – nicht OT – die ökosozialistische Diktatur schreitet weiter :

    Bundesrat stimmt über Tempolimit 130 ab – Urteil soll nächste Woche kommen

    Epoch Times7. Februar 2020 Aktualisiert: 7. Februar 2020 11:32
    Kommt doch noch einmal Bewegung in die Debatte um eine allgemeine Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen? Der Bundesrat will sich jetzt damit beschäftigen.

    Und ich dachte, der sog. ‚Bundestag‘ hätte das noch im letzen Jahr heftig abgeschmettert ………

    Doe totalitärenÖko’Sozialisten geben halt keine Ruhe …..

    Die ‚ Fleisch- Milch-, Käse-und Eiersteuer – oder heißt das ‚Bepreisung‘ ? – kommt nämlich auch …..

    Aber das ist noch ein anderer Punkt.

    Liken

  20. Vox schreibt:

    Wegen der ganzen Naziverleumdungen von Lindner bis zdf müsste es eigentlich seitens der AfD Verleumdungsklagen HAGELN! Zumindest alle AfD-Bundes- und Landtagsabgeordneten – das müssten insgesamt um die 1000 sein – müssten Strafanzeige erstatten UND(!) das auch öffentlich verkünden. Tut was!!

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja – aber das ist doch offenbar von vorgestern!

      Inzwischen ist das doch, was K. angeht, seit gestern überholt.

      Und Merkill und die CDU Schranzen zimmern inzwischen feste an der Wiederwahl des SED – Bonzen und der Wiederinstallation der SED – VOLKSFRONT ©!

      Liken

  21. ceterum_censeo schreibt:

    Zut mir leid – aber die Kackfresse ist zu schön:

    Ein WRACK.
    Ein Seelenverkäufer.
    Schrott.

    Das soll doch der Klabautermann holen!

    Liken

  22. holly schreibt:

    hab heut egon getroffen ( Krenzi) …er hat gelächelt…im ernst er war einkaufen…..pulle wein extra….

    Liken

  23. holly schreibt:

    für wen oder was arbeitet die frau……………für uns mit verlaub wohl nicht……60 jahre von einer person ins nix gebracht….weiss schon warum ich den verein schon seit einiger zeit verlassen hab…….gauland …waigel ….weiter soooooooo………

    Gefällt 1 Person

  24. ceterum_censeo schreibt:

    Fund im Netz:

    „Eins verstehe ich nicht: Warum macht die SED-Wellsau (im Hosenanzug) auch noch einen Diener vor Kemmerich, nachdem er/sie/es ihm die Blumen vor die Füße geschmissen hat?“ —–

    Meine
    Antwort: ES wollte sich vergewissern, daß der dahingeschmissene Blumenstrauß auch richtig lag!

    Liken

  25. theresa geissler schreibt:

    Ich habe soeben hier noch etwas gefunden:
    https://www.morgenpost.de/politik/inland/article228364161/Thueringens-Ministerpraesident-Kemmerich-bleibt-vorerst-im-Amt.html
    Der Bericht ist offensichtlich eine Stunde alt; wenn es stimmt, ist alles noch nicht gleich verloren – wäre meiner Ansicht nach auch allzu verrückt gewesen, wenn der Kemmerich ohne Weiteres gegangen wäre.

    Kopf auf, Ihr liebe Leute: Wir warten’s einfach ab!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Liebe Theresa,

      das hat überhaupt nicht zu sagen und erfolgt ausschließlich vorläufig noch aus rein formalen Gründen, weil einzig und allen der Herr K. im Moment die thüringische Regierung darstellt – keine Minister, kein Nichts, kein Garnichts – nur Herr Kümmerlich.

      Keine Sorge. der MerKILL – PUTSCH mit Wiederwahl des SED – Mauerschützenpartei – Bonzen und wiederinstallierung der roten Mauerschützenpartei – Volksfront wird schon noch planmäßig durchgezogen.

      Liken

  26. ceterum_censeo schreibt:

    Und zum Bild oben passend:
    (Merkel dekretiert aus Südafrika: MP-Wahl in Thüringen muß rückgängig gemacht werden!)

    Hervorragender Artikel bei ‚JOUWATCH:

    Deutschlandalarm: Putsch des Linksstaats gegen Demokratie und Grundgesetz

    Wer dieser Tage die skandalösen Ereignisse um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen aufmerksam mitverfolgt, erkennt mit Schrecken, wie weit die Erosion von Demokratie und Verfassungstreue bereits fortgeschritten ist – und was die Lippenbekenntnisse zu Demokratie und Verfassung in Medien und Altparteien wert sind: Nichts.

    Wir haben es mit einem veritablen Putschversuch von Parteien zu tun, die sich inzwischen selbst für den Staat halten.
    Betrachtung zum desaströsen Zustand der Bundesrepublik Deutschland.
    von Max Erdinger

    Die Masken sind gefallen. Große Teile des Medien-Mainstreams sowie die Funktionäre der Altparteien haben öffentlich verkündet, was sie von demokratischen Regeln und Verfahrensvorschriften halten: Nichts.

    In Thüringen wurde ordnungsgemäß ein Ministerpräsident gewählt, Thomas Kemmerich von der FDP, – und in den Altparteien denkt man gar nicht daran, das Ergebnis zu akzeptieren.

    Es entspricht nämlich nicht den Wünschen des Altparteienkartells. Deren Wünschen darf es auch nicht entsprechen, weil das Wahlergebnis einer linksdrehenden Mainstream-Journaille nicht gefällt – und nach deren meinungsbildender Pfeife tanzt das Altparteienkartell. Im Grunde tanzt das Altparteienkartell zum treudoofdeutschen Glaubensbekenntnis des Medien-Mainstreams, der selbst nichts anderes ist, als die gigantische Version von „Wünsch Dir was.“

    Der hervorragende Michael Klonovsky hat am 5. Februar die „Überzeugungen“ aufgelistet – bei weitem noch nicht vollständig – die ich hier zusammengefasst das „treudoofdeutsche Glaubensbekenntnis“ nenne und mit dem Bild eines der öffentlich-rechtlichen Priester  illustriere:
    h ttps://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2020/02/Clinton-vs-Trump-300×168.jpg

    Der Rechtspopulismus ist ein vorübergehendes Phänomen.
    Die AfD wird nicht in den Bundestag einziehen.
    Donald Trump wird niemals US-Präsident.
    Die Briten werden gegen den Brexit stimmen.
    Beim zweiten Referendum werden sie den Brexit wieder zurücknehmen.
    Donald Trump droht die Amtsenthebung.
    Ganz am Ende werden die Torys den Brexit doch nicht wagen.
    Die AfD hat ihren Zenit hinter sich.

    In Thüringen muss die CDU endlich mit dem alten und neuen Ministerpräsidenten Ramelow zusammenarbeiten.
    Trump wird nicht wiedergewählt.
    Die CDU bleibt die nächsten zehn Jahre an der Macht.
    Salvini ist ein Strohfeuer.
    Die SPD stabilisiert sich.
    Kein EU-Mitglied wird den Briten folgen.
    Der Euro wird alle Krisen überstehen.
    Europa wird der erste klimaneutrale Kontinent sein.

    – mehr: https://www.journalistenwatch.com/2020/02/07/deutschlandalarm-putsch-linksstaats/

    Liken

  27. POGGE schreibt:

    Beatrix von Storch: Merkels antidemokratische Solidarität mit der SED ist ungebrochen !

    https://www.AfD.de/beatrix-von-storch-merkels-antidemokratische-solidaritaet-mit-der-sed-ist-ungebrochen/

    Beatrix von Storch: MerkeL’s Antidemokratische Solidarität mit der SED ist ungebrochen !

    Berlin, 6. Februar 2020. Bundeskanzlerin Merkel hat laut Bild-Zeitung zur Wahl des Ministerpräsidenten von Thüringen erklärt: „Das Ergebnis muss rückgängig gemacht werden! Es war ein schlechter Tag für die Demokratie !“

    Diese Äußerung der Bundeskanzlerin kommentiert Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin, wie folgt:

    „Die Solidarität mit dem abgewählten SED-Ministerpräsidenten ist nicht wirklich erstaunlich ! Honecker’s Rache kann Wahlen NICHT akzeptieren, die NICHT mit Ihrem Herrschaftsverständnis vereinbar sind !

    Demokratie heißt, andere Meinungen und gewählte Mehrheiten zu akzeptieren, aber das hat Merkel auch nach 30 Jahren Demokratie immer noch nicht verstanden ! Das Demokratieverständnis von Merkel erinnert doch sehr an das von Erdogan, der die verlorene Wahl von Istanbul auch wiederholen ließ !

    Die ehemalige FDJ-Sekretärin will in Thüringen eine NICHT anfechtbare Wahl wiederholen, weil ihr das Ergebnis NICHT passt ! Einmal SED, immer SED – und als Feindin von Freiheit und Demokratie mit Erdogan einig: Die Herrschenden können nicht abgewählt werden !“

    https://www.AfD.de/beatrix-von-storch-merkels-antidemokratische-solidaritaet-mit-der-sed-ist-ungebrochen/

    Liken

  28. ceterum_censeo schreibt:

    Und als nächstes hat sich die GROSSSE DIKTATORIN und ihre widerwärtigen Speichellecker und Schranzen (ob die wohl vor 75 Jahren auch Karriere gemacht hätten? ) die WERTE Union vorgenommen.

    Abtrünniges Pack, fieses! Ihr wolltet nicht so wie die Große STAATSRATSVORSITZENDE?

    Und Tschüss!

    Wer immer noch nicht gemerkt hat:

    Nach der ausufernden kriminellen linksextremen ‚Toberei‘ (äußerst zurückhaltend ausgedrückt aber von dem MerKILL Ungeheuer sehr wohlgelitten) herrscht die DIKTATUR DES linksextremen PÖBELS – pure OCHLOKRATIE!

    Und der Ostbeauftragte der CDU, der es gewagt hatte – politisch und menschlich anständig – Herrn K. zu seiner Wahl zu gratulieren, ist auch schon weg – ENTSORGT! Auf Ordre de Mufti der GROSSEN DIKTATORIN!

    Fröhlich auf mit der GROSSEN FÜHRERIN = ‚1933 -2.0‘
    in die STALINISTISCHE DIKTATUR! –

    Wohin nur ist dieses Land in nur wenigen Jahren unter MERKILL gekommen?

    On wir wohl bald den 6. Februar als Tag der 2. MACHTERGREIFUNG (nach 1933) werden feierlich begehen ‚dürfen‘?

    Hinweis: Diese Ausführungen stellen selbstverständlich reine SATIRE dar und unterliegen der Kunstfreiheit i.S. des – noch – geltenden Art. 5 Grundgesetz! –
    REALSATIRE ALLERDINGS!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Frau Bundeskanzlerin Merkel hat mir in einem Gespräch mitgeteilt, dass ich nicht mehr Beauftragter der Bundesregierung für die Neuen Länder sein kann. Ihrer Anregung folgend, habe ich daher um meine Entlassung gebeten.

      — Christian Hirte (@ChristianHirte) February 8, 2020

      – Ohne Worte –

      Liken

  29. ceterum_censeo schreibt:

    Ach, übrigens, Werte Union:

    ‚Herr‘ HOHLPENZ, versteht sich, ist natürlich auch feste dabei!!!

    h ttps://www.journalistenwatch.com/2020/02/08/der-umsturz-linksfaschisten/
    h ttps://www.journalistenwatch.com/2020/02/08/merkels-saeuberungwelle-jetzt/
    h ttps://www.journalistenwatch.com/2020/02/08/nach-thueringen-es/
    h ttps://www.journalistenwatch.com/2020/02/08/bjoern-hoecke-stefan/

    Liken

  30. ceterum_censeo schreibt:

    Keine Frage,
    inzwischen schlägt das SED- und StaSI- Gen von GENOSSIN Merkel vollends und in aller Öffentlichkeit durch. Erstaunlich nur, dass IMMER NOCH keiner der CDU-Figuren das merkt und die dies alles mit sich machen lassen – UND MITMACHEN!

    Was für geistig kastrierte Wichte!

    Gefällt 1 Person

  31. Adler schreibt:

    Kemmerichs Rücktritt beweist, wie sehr die M Diktatur schon ist jeden Protestler existenziell zu beugen versteht. Ihr Busenfreund Tiefensee SPD hat es ja gefordert, um wieder am Trog der Macht zu kommen und die Waschlappen Union bekämpft sich selbst, damit die rot rot grüne Machtübernahme klappt. Willkommen in der neuen Diktatur, die noch schlimmer sein wird als die DDR Diktatur, wo sich damals selbst bei den Linken schon Widerstand regte. Hamburg kann von der Diktatur wahrscheinlich nicht genug bekommen, bei dem Wahlverhalten.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja ich fürchte auch, es sieht schlimm aus, nachdem das stalinistische MerKlLL mit Hilfe ihrer erbärmlichen Helfershelfern die Wahl in Erfurt innerhalb von 24 Stunden gedreht‘ hat –
      letztendlich sich das Ganze als Pyrrhussieg zu erweisen scheint und letztendlich von dem stalinistischen Ungeheuer noch als Steilvorlage genutzt wird, um die kommunistische Gleichschaltung weiter voranzutreiben.

      Daß dies zutiefst totalitäre Ungeheuer ein Gewissen hat und bereit wäre, sich noch an demokratische ‚Spielregeln ‚ zu halten, darf man nach der ‚Rückgängigmachung ‚ von
      Erfurt mit tatkräftigster – höchst willkommener – Unterstützung de linksextremen PÖBELS getrost ausschließen.

      Auch hier:

      Merkels totale linke Gleichschaltung

      CDU/CSU muss ab sofort Kommunisten fragen, was sie noch tun darf
      http://www.pi-news.net/2020/02/cdu-csu-muss-ab-sofort-kommunisten-fragen-was-sie-noch-tun-darf/

      Von KEWIL | Die meisten Bürger, auch die in FDP und CDU, haben noch gar nicht kapiert, welchen epochalen, langfristigen Wandel der saudumme Christian Lindner und die total charakterlose Merkel diese Woche in Thüringen eingeleitet und festgezurrt haben. Die Bolschewisten bei den Grünen, der SED/PDS/Die Linke und in der SPD dagegen wissen genau, was gilt: Deutsche Politik ist ab sofort kommunistisch.
      In Erfurt wird ziemlich sicher jetzt der Kommunist Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt, FDP und CDU müssen laut Befehl Merkel zugucken, schweigen oder zustimmen – an die AfD auch nur zu denken, ist strengstens verboten. Alles andere ist nicht mehr möglich. Kommt es wider Erwarten zu Neuwahlen, fliegt die FDP endgültig aus dem Parlament, in Hamburg erwartet sie in zwei Wochen bereits derselbe Tod.

      Und die CDU wird bei kommenden Wahlen weiter überall schrumpfen, aber egal, wie viele Prozente sie kriegt, sie bräuchte auf jeden Fall Koalitionspartner. Dies können nur die linkslastigen grünen Klimafaschisten, die sozialistische SPD oder die kommunistischen Roten sein. Das heißt, eine Politik der Mitte oder sogar ein konservatives Programm sind nicht mehr möglich.

      Dass die AfD jemals über 50 Prozent bekommt oder eine ähnlich starke andere konservative Partei (etwa Freie Wähler) entsteht, darf man ausschließen. Dass das deutsche Schafsvolk jemals aufwacht, ebenfalls.

      Liken

  32. ceterum_censeo schreibt:

    Und IMMER daran denken und das THEMATISIEREN:

    Die sog. „LINKE“ ist nicht die „NACHFOLGERIN“ der SED – IST die SED!!!

    Darauf legt sie selbst AUSDRÜCKLICH und hat das in einem Gerichtsverfahren GENAU SO geltend gemacht und bestätigt!

    IMMER wieder THEMATISIEREN.

    Seht auch hier:
    Fakten zur Mauermörderpartei
    „Die Linke“ ist NICHT die Nachfolgepartei der SED!

    h ttp://www.pi-news.net/2020/02/die-linke-ist-nicht-die-nachfolgepartei-der-sed/

    Und – vor allem nach dem, was sich in den letzten Tagen an UNGEHEUERLICHEM – ereignet hat – die AFD wurde von den linken VERBRECHERN in Erfurt unmittelbar (!) für die Nazi-Verbrechen und – morde verantwortlich gemacht – (ein gewisser Herr Hoff, engster Adlatus des doch sooooo demokratischen Herrn Rammel0w, der dann sogleich mit dem Hitler-Bild – Vergleich in dieselbe Kerbe schlug)

    – KEINE Scheu und Zurückhaltung mehr, darauf hinzu weisen, daß diese SED-Linke unmittelbar die Mauermörder- und Mauerschützenpartei ist.

    Und in diesem Zusammenhang auch, daß diese ‚demokratische‘ SED es ist, die selbst nach dem Krieg das KZ Buchenwald noch jahrelang weiterbetrieben hat – um politisch Andersdenkende massenhaft EISKALT zu LIQUIDIEREN:

    DIESE VERBRECHER haben es gerade nötig sich über andere zu empören und unter übelster Geschichtsklitterung und mit geradezu stalinistischen, ÜBELSTEN Methoden gar zu erheben!

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Sehr gut!
      *************************

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        … und Wiedentozh ist immer wieder ein Genuß
        Ein Lacher w enigstens in diesen IRRSINNIGEN tiefdunkeltot, pardon, -rot, – SED – versifften Zeiten….

        Es wird immer irrer! Dieses zutiefst MerKILL – versiffte und – verstahlte Land dreht offenbar inzwischen komplett durch.

        Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Leider oben noch ein Wort herausgefallen, aber der Zusammenhang wird wohl klar

      „... legt sie selbst AUSDRÜCKLICH WERT (!) und hat das in einem Gerichtsverfahren GENAU SO geltend gemacht und bestätigt!.
      – und regelrecht darauf bestanden; es war in einem Gerichtsverfahren vor mehreren Jahren, wo die SED – Like Mauercshützenbande das mit VEHEMENZ geltend gemacht hat.

      Auf diese Weise konnte man dann ja auch ganz kommod nach der Wende die SED -Milliarden einsacken, die -keiner weiß wo – in irgendwelchen dunklen Kanälen gebunkert sein dürften….

      Auszug aus einem Artikel von Hadmut Danisch:
      „!Sechs Milliarden in bar!

      Es geht aber auch um sehr viel Geld. Tatsächlich ist die SED eine der reichsten Parteien Europas: 6,1 Milliarden DDR-Mark an Barvermögen, davon 3,3 Milliarden in Fonds. Hinzu kommt ein umfangreicher Immobilien- und Grundstücksbesitz, Verlage und Betriebe. Allerdings beschäftigt die Partei Ende 1989 auch 40.000 hauptamtliche Mitarbeiter. Deren Bezahlung ist nach den Massenaustritten der zurückliegenden Monate aus den laufenden Einnahmen nicht mehr gesichert. Der Anwalt Gysi unterstützt den Fortbestand der SED als SED-PDS vor diesem Hintergrund auch mit dem Argument, dass eine Auflösung und Neugründung juristische Auseinandersetzungen um das Parteivermögen nach sich ziehen und die Partei wirtschaftlich ernsthaft bedrohen würde.

      Parteivermögen soll gesichert werden

      Tatsächlich beschließt der SED-Sonderparteitag, der am 16. und 17. Dezember fortgesetzt wird, auch die umfangreichen Vermögenswerte für die künftige Parteiarbeit zu sichern. Wenig später verabschiedet der Parteivorstand um Gysi und seinen Stellvertreter Wolfgang Pohl “Maßnahmen zur Sicherung des Parteivermögens …”. Zudem konstituiert sich eine parteiinterne “Arbeitsgruppe zum Schutz des Vermögens der SED-PDS”. Sie soll unter anderem verhindern, dass sich Funktionäre im Zuge der Auflösungserscheinungen selbst bereichern. Aber auch die Furcht, die Partei könnte im Zuge des politischen Wandels verboten und enteignet werden, spielt eine große Rolle. Noch im Januar beschließt die SED-PDS, rund drei Milliarden DDR-Mark ihres Barvermögens für soziale und kulturelle Zwecke an den Staatshaushalt der DDR abzuführen. Zu dem Zeitpunkt stellt sie mit Hans Modrow noch den Ministerpräsidenten. […]
      H. Danisch: „Wenn wieder zusammenwächst, was zusammen gehört“

      Verschwundene SED-Milliarden – Genossen Multimillionäre –
      https://www.tichyseinblick.de/meinungen/verschwundene-sed-milliarden-genosse-multimillionaer/

      Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        Die antikapitalistische Partei sind die größten Kapitalisten. Wie so oft: Moralisten erfüllen ihre eigene Moral nicht.
        Die linksgrünen Gutmenschen sind die schlimmsten Räuber auf diesem Planeten.

        Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Genau das ist nämlich passiert:

      Die SED ist tatsächlich niemals aufgelöst worden, warum, sh. hier (→ Milliarden )

      In einem Prozess vor der Pressekammer des Berliner Landgerichts hat die Linke sz. ausdrücklich versichert, sie habe die Rechtsnachfolge der SED angetreten.
      Juristisch bedeutet das, sie ist quasi regelrecht ‚in deren Schuhe getreten‘:

      An Eides Statt (!) erklärte nämlich Bundesschatzmeister Karl Holluba: „
      ,Die Linke‘ ist rechtsidentisch mit der ,Linkspartei.PDS‘, die es seit 2005 gab, und der PDS, die es vorher gab, und der SED, die es vorher gab.“

      Und schließlich dann wie Holluba zufolge, ist die WASG mit der Linkspartei. verschmolzen worden. Damit steht auch die WASG in der Rechtsnachfolge der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, an deren Spitze nacheinander Walter Ulbricht, Erich Honecker, Egon Krenz und Gregor Gysi standen.

      D.h. „LINKE =SED! Und nach alledem ist das sogar ‚gerichtsfest‘ festgestellt.
      Und selbstverständlich paßt damit die Gleichung:
      „LINKE =SED“ Mauerschützenpartei oder besser noch MauermörderPartei.

      Nach den gehabten ungeheuerlichen und ABSURDEN, nur noch GEIFERNDEN, Ausfällen der linken Verbrecher, der AfD DIREKT die Verantwortung für die Nazi – Massenmorde zuzuschieben, in den letzten Tagen besteht insofern keinerlei Grund mehr zur Zurückhaltung!

      Gefällt 1 Person

  33. Semenchkare schreibt:

    Via Pi. Längerer Text.
    **************************************************

    Stellungnahme der Landessprecher zur Ministerpräsidentenwahl

    Liebe Mitglieder, Wähler und Unterstützer der AfD Thüringen,

    am Mittwoch dieser Woche haben wir unser wichtigstes Wahlversprechen eingelöst. Wir haben Rot-Rot-Grün beendet und Bodo Ramelow das klargemacht, was er seit dem 27. Oktober 2019 nicht verstanden hat:

    Er und seine rot-rot-grüne Koalition sind von den Thüringern abgewählt worden!

    Seitdem haben wir sehr viel Zuspruch erhalten, für den wir uns natürlich bedanken möchten. Angesichts der nachfolgenden Ereignisse, der Behauptungen und Darstellungen in den Mainstreammedien und insbesondere im Staatsfunk erreichten uns aber auch einige Fragen, Befürchtungen und sogar resignierende Stimmen. Hierauf möchten wir näher eingehen.

    Zunächst einmal möchten wir klarstellen:

    Ja, wir haben eine taktische Finte genutzt, um Rot-Rot-Grün abwählen zu können. Dies war notwendig, weil eine offene Zusammenarbeit der bürgerlich-konservativen Parteien an den Führungsspitzen von CDU & FDP scheiterte. Uns war allerdings auch bekannt, dass Thomas Kemmerich den dritten Wahlgang nutzen wollte, um Aufmerksamkeit auf seine Person zu ziehen, falls die AfD einen eigenen Kandidaten ins Rennen schickt.

    Daher sind wir mit unserem mutigen Kandidaten Christoph Kindervater auch im dritten Wahlgang angetreten, allerdings mit dem vorher abgestimmten Plan, mit allen Stimmen unserer Fraktion Thomas Kemmerich zu wählen. Das fiel uns nicht leicht, da sich Kemmerich in der Vergangenheit sehr abfällig und verletzend über unsere Partei und einige Parteifreunde geäußert hatte. Das Ziel, Rot-Rot-Grün abzulösen und die Chance auf eine konservativ-liberale, soziale Regierung in Thüringen, welche von AfD, CDU und FDP parlamentarisch getragen wird, war es aber wert, diesen Weg zu gehen. Hierin waren wir uns innerhalb der Fraktion einig.

    Wir möchten uns in diesem Zusammenhang für die vorbildliche Geschlossenheit unserer Fraktion bedanken.
    War es nun eine Falle, die wir Kemmerich gestellt haben? War es unredlich, wie es teilweise unterstellt wird? Nun:

    Wer zur Wahl antritt, muss auch damit rechnen, gewählt zu werden. Thomas Kemmerich hat zudem die Wahl zum Ministerpräsidenten auch angenommen, die Stimmen der AfD also bewusst akzeptiert. Er wollte also die Wahl gewinnen und wir haben dafür gesorgt.

    Was dann folgte, ist das eigentliche Trauerspiel für ….

    https://www.afd-thueringen.de/thuringen-2/2020/02/stellungnahme-der-landessprecher-zur-ministerpraesidentenwahl/

    …!!

    Liken

  34. ceterum_censeo schreibt:

    So, nachdem es jetzt nach dem Herrn Kümmerlich auch den CDU Ostbeauftragten Hirte Christian erwischt hat und der sich nach dem Tadel unserer geliebten GROSSEN Staatsratsvorsitzenden selbst gegangen hat, muß ich unbedingt noch einen Brief loswerden an meine liebe alte Freundin Doro:

    * Liebste Doro-Bär –

    PUUUH, war das aber knapp!
    Mal gut, daß ich Dich gleich angerufen hatte, nachdem ich erfahren hatte, daß Du dem Herrn Kemmerlich gezwitschert und ihm gar noch zur Wahl GRATULIERT hat!

    Das geht aber auch GAR nicht, Faschistenfreund, der!

    Ich wußte ja nicht, ob Dich der SöderMarkus angerufen hätte oder der PolenPäule, und Dich gewarnt hätte.
    Du weißt ja unsere geliebte GröKaZ Angela mag die Faschisten von der AfD nicht und ist da ganz unverzeihlich, wo ihr doch die rote Sasskia und auch der Borjans-CDWalter schon so im Nacken saßen.

    Obwohl bei dem PolenPäule bin ich mit ohnehin nichts so sicher, vielleicht hätte der Dich auch an unsere GröFaZ verpfiffen, karrieregeil wie der ist.
    Na ja, der hat ja auch nichts Anderes, keine Ausbildung abgeschlossen und keinen Beruf, da ist die Not schon groß!

    Und sie war ja noch nicht mal aus Afrika von den Negern wieder zurück!.
    Na Du hast ja auch gleich reagiert und den Zwitscherer sofort gelöscht – hoffentlich ist jetzt nochmal alles gutgegangen.

    Ich komm‘ Dich auch bald wieder besuchen, dann leeren wir erst mal ein Fläschchen ROTKÄPPCHEN und dann …Du weißt schon!
    Bald, versprochen!

    Und paß auf Dich auf, nicht daß doch noch etwas passiert!

    Wie gesagt, komme bald.
    Und gib mir bitte sofort Bescheid, wenn unsere GröFaZ auf Dich doch SAUER ist und Dir ans Leder, äääh, LATEX will!

    Ich zeige der roten Hexe dann aber so was von, wo HAMMER und SICHEL hängen!

    Also geliebtes Doro-Bärchen, bis bald und es umarmt und küßt Dich

    Dein alter Franken-Freund

    ceterum_censeo

    Gefällt 1 Person

  35. Mein Traum letzte Nacht: Die AfD in Thüringen stimmt nach dem Rücktritt von Kemmerich das nächste Mal geschlossen für Ramelow. Dann hat der auch fertig und die Linke ist abgeschaltet. Weil jemand der mit Hilfe der AfD die Macht ergreift ist No GO.
    Ich lach mich schlapp.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Haha, genau, dann würde die Heuchelmoral der linksgrünen Bessermenschen ad Absurdum geführt.

      Liken

      • Semenchkare schreibt:

        Genau das hat Gauland gesagt….!

        Gauland empfiehlt AFD, Ramelow zu wählen

        Tritt dann Ramelow zurück?

        Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          ‚WC‘ – Wohl Caum! – Das wäre ja auch schließlich GANZ WAS ANDERES!

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Schön gesagt jetzt bei PI‘:

          „Wenn die AfD den Lackmustest wagte und Ramelow bei der nächsten Wahl mitwählte, wäre schnell klar, dass sich die CDU von ihrem Parteitagsbeschluss verabschiedet hat.
          Sie würde kein Entsetzen mehr heucheln, dass Ramelow von „Nazis und Faschisten“ gewählt worden ist. Und Ramelow würde dankend sein Amt annehmen, vielleicht mit der Begründung, „perfide Tricks“ der AfD müsse man aushalten.

          Damit ist klar: 30 Jahre nach dem Ende von Mord, Totschlag, Sklaverei, Totalüberwachung und Unfreiheit in der DDR sieht sich die CDU „gezwungen“, ihr Verhältnis zur Kommunisten- und Mauermörderpartei zu revidieren. Der FDJ-Sekretärin sei Dank.“

          Liken

  36. Artushof schreibt:

    Sehr gut erklärt:

    An alle AfD Wähler im Thüringer Landtag

    Wählt die SED und die Fahne der „Glaubwürdigkeit“ wird zum grotesken Putzlappen der „Demokratie“.

    Es gibt nur eine Alternative

    50% plus XX

    Gefällt 1 Person

  37. ceterum_censeo schreibt:

    Zwischenfrage:

    Bei aller Aufregung und hysterischem Überschnappen und dem Putsch der MerKIILL-PolitLINKSKASTE/VOLKSFRONT_SED in diesen Tagen:

    Was ist mit unserem geschätzten PETER?

    Er hat zwar zuletzt diesen Artikel (von PP) hier eingestellt, seitdem und seit einigen Tagen scheint mir aber doch „Funkstille“ zu herrschen.

    Alles in Ordnung, lieber Peter?

    Gefällt 2 Personen

  38. ceterum_censeo schreibt:

    Natürlich bin auch ichnach wie vor entsetzt, was sich dieser Tage in diesem Land, in dem wir doch angeblich ’so gut und gerne leben‘ (?), abspielt –

    Nichtendenwollende Aufregung und hysterisches Überschnappen und Putsch der MerKIILL-PolitLINKSKASTE/VOLKSFRONT- SED gegen alle Regeln der Demokratie;

    Statt fairem Umgang, Austausch von Argumenten, Toleranz ggü. anderer Meinung, Meinungsvielfalt, …
    nur Meinungsterror und linksextreme Propaganda von linke VOLKSFRONT – Parteiblock und deren durch zwangseingetriebenen Steuern finanzierten Medien, Hetze, Linksterror, kriminelle Gewalttaten der ‚Merkeljugend‘ …

    Allerdings, mein Mitgefühl mit dem 3-Tage Kaiser MiniPräser Kümmerlich hält sich doch in Grenzen.

    Mag dieser aus welchen Gründen auch immer vor dem Meinungsterror
    und dem OBERerbärmlichen eierlosen Selbstdarsteller – Gockel Lind-wurm von der ‚FerschiSSten Partei‘ (ehemals fdp) eingeknickt sein –

    der hat vor und nach seiner Wahl auch mächtig gegen die AfD ausgeteilt …

    Tja, geliefert wie bestellt, Herr Kümmerlich!

    Gefällt 1 Person

  39. Semenchkare schreibt:

    …so isses, Andreas!

    Liken

    • cetrum_censeo schreibt:

      Ja, das hast Du völlig recht. Vera Lengsfeld hat das ja auch schon sehr detailliert geschildert.

      Und der Herr ‚IM Czerny‘ alias Lothar die Miesere war ja damals auch recht aktiv beteiligt.

      Nachdem die IM ERIKA, die ja mit der CDU eigentlich was am Hut hatte, es ersrt bei der der ess – päh – däh versucht hatte, es aber dort mit dem ‚Top – Einstieg‘ nichts wurde, sondern man sie beschied sie , sie möge doch erst mal in einen Ortsverein eintreten und sich dann hochdienen, hat sie’s anders gedreht und über den damaligen DA (Schnur) letztendlich in die CDU gerutscht.

      Und der törichte, tumbe KohlKopf ist ihr dann nach alledem auf den Leim gegangen und hat sich das als stalinistisches U-Boot und Trojaner unterjubeln lassen.

      Dan Preis für soviel Dämlichkeit zahlen WIR heute . die Zerstörung Deutschlands.

      Liken

      • Semenchkare schreibt:

        Ich gehe heute davon aus, das Kohl gar nicht anders handeln konnte als so wie er`s tat ! (Gesichtsverlust/Bedeutungslosigkeit/ wenn nicht schlimmers).

        …die Stasie war nicht blöde oder unfähig.
        …es gibt keinen Zufall in der Politik.

        Das ist meine Meinung

        Liken

  40. Semenchkare schreibt:

    1)

    Genial…!!
    *****************
    Telefonstreich bei Susanne Hennig (Linke) nach Thüringen-Wahl!

    ca 2.30

    Gefällt 1 Person

  41. ceterum_censeo schreibt:

    Kemmerlich – Zwischerei →

    Nun, wie es scheint, ist meiner lieben Freundin Doro (sh.oben) noch nichts passiert. 😇

    Aber wie zu vernehmen, haben sich schon ein paar Linke auf sie eingeschossen und auch den – gelöschten – Zwitscheree wieder hervorgeholt… Hoffentlich geht’s gut.

    Aber sie ist ja nicht allein. Da hat ja auch noch einer aus OstWestfalen, Paderborn, nämlich auch wieder gegen der GröFaZ Stachel gelöckt und sich erdreistet, dem Faschistenfreund per Zwitscherer zur Wahl zu gratulieren:


    „ Demokratie ist nicht nur, wenn ein Kandidat der SED – Nachfolger gewählt wird. Die CDU Thüringen hat einen FDP – Kandidaten gewählt und damit Verantwortung übernommen. Dankbar, dass die CDU Ramelow nicht mitgewählt hat. Thüringen hat die Chance auf Politik der Mitte. Weg von den Rändern!“

    Direkt gewählter Abgeordmeter Landtag, Daniel Sieveke, Paderborn.

    – Abgesehen natürlich von dem – inzwischen wohl ‚obligatorischen‘ Seitenhieb auf die AfD, kann man sonst als Demokrat wohl jedes Wort unterschreiben und unterstreichen. – Als DEMOKRAT jedenfalls, als UNdemokrat von der LINKEN VOLKSFRONT freilich muß einem das SAUER aufstoßen.

    Natürlich hat auch der längst Ärger mit den VOLKSFRONT – ROTFASCHISTEN: Ein GrüNichtsNutz – Name uninteressant , angelich Fraktionsvorsitzender der öko’Sozialisten# im NRW Landtag, empörte sich bereits.

    Alledings sollcen sich auch diverse ‚Christdemokraten‘ (?) dem Widerspruch angeschlossen haben.

    Sieveke sah sich daraufhin zu einer ‚Klarstellung‘ veranlaßt. Eeinen Kernsatz, daß die CDU mit der Wahl von Kemmerich Verantwortung übernommen habe, nahm er allerdings nicht zurück.

    Na – ob soviel Renitenz noch böse endet und MerKILL auch den mal locker ‚entsorgt‘?

    Der ist zwar als Landtagsabegeordneter vom WÄHLER und nicht von MerKILL gewählt – macht der aber nichts.

    Das ist wie wir sehen, dem USURPATORISCHEN übergeschnappten Diktatoren Scheusal egal.
    Das Ungeheuer bekommt auch das hin:

    „Wir pfaffen daff!“

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s