Das naive Appeasement der katholischen Kirche gegenüber dem Islam

(www.conservo.wordpress.com)

Früher gottgefällig, heute politisch gefällig

Von Josef Kraus *)

„Der Islam gehört zu Deutschland.“ Dieses eigenwillige Narrativ ist seit geraumer Zeit schier deutsche Staatsraison und damit sakrosankt.

Schäuble hat damit angefangen, Wulff hat es fortgesetzt, Merkel, Seehofer, Söder, Laschet (alle von einer C-Partei) und die vereinte Linke aus SPD, Ex-SED und Grünen sind darauf aufgesprungen, soweit sie nicht schon vorher so tickten.

Da wollte nach der gerne systemtreuen Evangelischen Kirche auch die Katholische nicht abseitsstehen. Schon länger stellte sie /en masse/ „Dialogiker“. Nun hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, alles Bisherige getoppt. Er schlägt einen „interreligiösen Feiertag“ vor. Die Begründung dafür ist an den Haaren herbeigezogen, gleichwohl symptomatisch. Bätzing will Corona-Gewinnler sein. Ausgerechnet in der Zeitgeistzeitung „Zeit“ bzw. deren Beilage „Christ und Welt“ meinte er, ein solcher interreligiöser Feiertag wäre vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wünschenswert: „Wäre ein solcher Tag des Wir-Gefühls und der Besinnung für Gläubige und Ungläubige nicht ein wunderbares, heilendes Zeichen?“ (https://www.domradio.de/themen/inte rreligi%C3%B6ser-dialog/2020-09-09/zwischen-lob-und-skepsis-reaktionen-auf-baetzing-vorschlag-zu-interreligioesem-feiertag)

Der Leiter des Zentrums für Islamische Theologie der Universität Münster, Mouhanad Khorchide, begrüßte Bätzings Idee umgehend. „Damit sich aber auch nichtreligiöse Menschen angesprochen fühlen, wäre es nicht besser, von einem interreligiösen und zugleich zwischen-weltanschaulichen Feiertag zu sprechen?“, sagte er der KNA.

Der Rabbiner Andreas Nachama meinte, ein interreligiöser Feiertag sei ein „positiver Vorschlag, der zu einem sehr guten Austausch führen kann“. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, begrüßte zwar eine Debatte über ein gesellschaftliches Innehalten. Aber: „Wir stehen einem interreligiösen Feiertag eher skeptisch gegenüber.“

*Deutsche waren immer vom Islam fasziniert*

Man könnte Bätzings Vorstoß als ephemer abtun, wenn sich hier nicht erneut der Deutschen seit Jahrhunderten naives Verhältnis zum Islam zeigte.

Immerhin galt der Orient ab etwa 1800 als Objekt einer romantischen Sehnsucht – ähnlich wie Amerika. Lessing, Goethe und Karl May mögen dabei eine Rolle gespielt haben. In Lessings 1779 veröffentlichtem „Dramatischen Gedicht“ mit dem Titel „Nathan der Weise“ ist eine der Hauptfiguren Sultan Saladin. Er gilt als vorbildhafter islamischer Herrscher, als edler Heide. Als historische Figur hatte er 1187 Jerusalem erobert. Bei Lessing wird er verklärt und romantisiert, vor allem wegen der im Drama enthaltenen „Ringparabel“.

Saladin soll als Zeuge dafür stehen, dass alle drei großen monotheistischen Weltreligionen (Judentum, Christentum, Islam) gleichberechtigt seien und sich wechselseitig tolerierten.

Saladin hatte Nathan zu sich zitiert, weil er Geld brauchte. Dieser zog mit der „Ringparabel“ seinen Kopf aus der Schlinge. Kurz zuvor allerdings hatte Saladin 19 Tempelritter hinrichten lassen und nur den Tempelritter Nathan verschont. Das Stück endet in „allseitiger Umarmung“. Die Verklärung Saladins zog selbst Kaiser Wilhelm II. in den Bann, der während seiner Reise nach Palästina im Herbst 1898 am Grab des Sultans einen Bronzelorbeerkranz niederlegte. Er hielt dort zudem eine Ansprache, in der er erklärte, der deutsche Kaiser werde zu allen Zeiten der Freund aller Mohammedaner sein.

1819 veröffentliche Goethe seine große Gedichtsammlung „West-östlicher Divan“. Diese Sammlung wurde lange Zeit so interpretiert, dass Goethe vom Orient fasziniert gewesen sei. Auf einer völlig anderen Ebene konfrontierte der durchaus islam-kundige Karl May den deutschen Leser mit dem Islam. In seinen Orientbänden lässt er Kara Ben Nemsi (Karl, Sohn der Deutschen) mit muslimischen Begleitern reisen – darunter sein Diener und Freund Hadschi Halef Omar/ /Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawuhd al Gossarah. Kara Ben Nemsi kennt mehrere Suren des Korans auswendig und weiß über das Leben Mohammeds Bescheid.

Eine besondere Beziehung zum Islam hatten die Nazi-Oberen. Hitler umwarb Muslime. Am Ende kämpften zehntausende Muslime in der Wehrmacht und in der SS. Es kam auch zu persönlichen Begegnungen. Ende 1941 flüchtete Amin al-Husayni, der Mufti von Jerusalem, nach Berlin.

Schnell wurde er dort zu Hitlers wichtigstem Propagandisten in der muslimischen Welt. Auf dem Höhepunkt des Krieges, in den Jahren 1941/42, als Hitlers Truppen in muslimisch bevölkerte Gebiete auf dem Balkan, in Nordafrika, auf der Krim und im Kaukasus einmarschierten, begann man in Berlin, den Islam als politisch bedeutsam wahrzunehmen.

1941, kurz vor dem Einmarsch in Nordafrika, gab die Wehrmacht die Tornisterschrift „Der Islam“ heraus, um die deutschen Soldaten im Umgang mit Muslimen zu instruieren. An der Ostfront, auf der Krim und im Kaukasus bauten die deutschen Besatzer die von Stalin zerstörtenMoscheen und Koranschulen wieder auf. Deutsche Propagandisten politisierten den Koran und das Konzept des Jihad, um Muslime zur Gewalt gegen die Alliierten anzustacheln. Hitler schätzte am „Mohammedanismus“ – als Gegensatz zum „faden“, „barbarischen“ Christentum – dessen angebliche Wissenschaftlichkeit und Ritterlichkeit. Mit dem „Mohammedanismus“ hätten die Germanen längst die Welt erobert, nur das Christentum habe hier gebremst. Heinrich Himmler phantasierte sich einen Islam als männliche Heldenreligion mit einem Kriegsgott an der Spitze zusammen.

Es herrschte schließlich in Deutschland eine gewisse Zeit Stille, wenn es um den Islam ging. Dann kam ab 1968 die Zeit, in der der Islam von den Linken gegen Israel und für ihre Vision eines Multikulturalismus instrumentalisiert wurde und in der Hunderttausende von in der überwältigenden Mehrheit muslimischen Flüchtlingen als ein Mittel zur Umerziehung der Deutschen gesehen werden.

         *Interreligiöser Feiertag als „Zementierung des Risses“*

Nun also soll sich alles qua „interreligiösem Feiertag“ in Wohlgefallen auflösen. Dass der Islam eher eine totalitäre Ideologie als eine Religion ist, spielt offenbar keine Rolle. Dass die weltweit am heftigsten mörderisch verfolgte Religionsgemeinschaft die Christenheit ist und zwar in muslimischen Ländern, scheint vergessen.

Man praktiziert um des lieben Friedens willen „Unterwerfung“ (Islam = wörtlich Unterwerfung), ja Anbiederung.

Die Frankfurter Islam-Expertin Susanne Schröter drückt es kaum anders aus. Soeben sagte sie der „Tagespost“ (<https://www.die-tagespost.de/politik/aktuell/islam-expertin-schroeter-gegen-interreligioesen-feiertag-zu-corona-gedenken;art315,211852>):

Das größere Problem sei die Spaltung der Gesellschaft durch die Migrationspolitik und den Islam als Auslöser. Auch die Vertreter der Kirchen würden dazu beitragen. Die Einführung eines interreligiösen Feiertags wäre nach Ansicht Schröters kein „heilendes Zeichen“, sondern eine „Zementierung des Risses“, der jetzt schon durch die Gesellschaft gehe. Wörtlich:

„Vor allem der politische Islam, dessen Akteuren es gelungen ist, seine Agenda in der Politik zu verankern, spaltet das Land.“

Interreligiöser Dialog sei zwar notwendig, „heute vielleicht mehr denn je“, aber er müsse auch die problematischen Aspekte einbeziehen. Zudem fordert die Islam-Expertin einen kritischeren Blick auf die Dialogpartner. „Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind es auf muslimischer Seite fast ausschließlich Repräsentanten des politischen Islam.“ Viele von ihnen gehörten straff organisierten Vereinigungen an, die aus dem Ausland gesteuert würden.

„Sie vertreten Regierungen, die die Rechte religiöser Minderheiten in ihren Ländern mit Füßen treten und die Integration von Muslimen in Deutschland aktiv behindern.“

—–
(Mit gesonderter Erlaubnis des Autors übernommen. (https://www.tichyseineinblick.de)

******

*) Josef Kraus ist deutscher Pädagoge (im Ruhestand) und Psychologe. Er war von 1987 bis Juni 2017 Präsident des Deutschen Lehrerverbandes.

www.conservo.wordpress.com     24.09.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus, Bildung, Bundespräsident Wulff, Christen, Die Grünen, Die Linke, Islam, Kultur, Merkel, Politik, SPD, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Das naive Appeasement der katholischen Kirche gegenüber dem Islam

  1. Ingrid schreibt:

    Lieber Herr Kraus, sehr gut geschrieben.

    Aber die die dem politischen Islam jetzt hinterherlaufen und ihn noch in unserer Gesellschaft verankern wollen, die werden das noch alle sehr bereuen, denn wenn der Islam sein wirkliches Gesicht zeigt, dann sind wir Christen und Juden alle verloren.

    Frau Schöter bringt es auf den Punkt und unsere Idioten scheinen alle das Abschlachten von Christen in islamischen Ländern verdrängt zu haben.
    Jetzt verbergen sie noch ihre Falschheit und Agressivität, aber wehe uns die kommen an die Macht, dann ist werden sie uns zeigen was wir noch wert sind.
    Nämlich nichts!!!!!

    Gefällt 2 Personen

    • Centurio schreibt:

      Die Agenda der Muslimbruderschaft zur globalen Islamisierung der Welt und Errichtung eines Khalifats. Erdogan ist übrigens auch ein großer prominenter Anhänger der Muslimbruderschaft!

      https://de.wikipedia.org/wiki/Muslimbr%C3%BCder

      Liken

      • Mona Lisa schreibt:

        … guck mal genau hin : schon im Jahre 2010 fielen wir laut Prophezeihung gleich 1000 Jahre zurück. Na ja, mit Mathe hams die halt nicht so, recht betrachtet hams die mit nix so richtig. Laute Keulenschwinger aus der Steinzeit. Wird Zeit dass wir denen zeigen was ’ne Harke ist. Speziell unserem türkischen Freund sollten wir das Maul stopfen. Schande über jeden, der die Ratte mit Waffen ausgerüstet hat. Wie kann man nur ??? … von mir hätte der nur eine einzige Kugel bekommen.
        Der NATO-Türke ist ein einziges Trauerspiel : Einst als hilfreiche Ostflanke involviert, bestimmt der heute gut bestückt unsere Geschicke. Da hilft nur eins : Bombe drauf und gut ist. Ich seh da keine andere Möglichkeit mehr.

        Liken

  2. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  3. luisman schreibt:

    Also eines muss man den moslemischen Klerikern und Verbaenden in Europa zugestehen: Die machen einen einwandfreien Job fuer ihre Gemeinden. So sichern sie die Islamisierung Europas.

    In Egypt, Jordan, Iraq, Kuwait, Algeria, Malaysia, Maldives, Morocco, Libya, Tunisia, United Arab Emirates, Somalia, Brunei und Libya ist der Islam Staatsreligion. Ich fordere unsere deutschen Bischoefe auf dort vorstellig zu werden, und dort jeweils einen gemeinsamen christlich-islamischen Feiertag einzufuehren. Glueck auf, hehehe.

    Gefällt 3 Personen

  4. gerdsoldierer schreibt:

    Ja Herr Kraus, Ihr nächster Aufsatz : „Die fundamentale Systemkritik des Politischen Islam“
    Herr Helmes sagt uns welche Merkmale zu „Glauben“ gehören (Spiritualität, Werte, soziales Umfeld….) Damit wir unseren Gegner besser „verstehen“.

    Liken

    • Mona Lisa schreibt:

      Mir reicht mein islamisches Verständnis, ich will die einfach nur noch loswerden.
      Wir sollen uns mit dem Islam auseinandersetzen ?
      Ich glaub ich steh im Wald !
      Wer hierher kommt hat sich gefälligst mit dem Christentum zu beschäftigen, nicht wir mit seiner idiotischen Religion.
      Da fängst doch schon an total verkehrt zu sein !

      Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        Wir sollten die überhaupt erst gar nicht herkommen lassen! Was haben die uns zu bieten außer Terror, Kriminalität, finanzielle Belastung, Vergewaltigungen, Messermorde, usw. Die Bückbeter sollen zu Hause bleiben, sich selbst ernähren, malochen anstatt die Erde mit Kinder zeugen kaputt zu fluten und sich selbst ein gutes Land aufbauen.
        Haben sie das Öl überhaupt verdient? Ohne westliche Technik könnten sie es nicht fördern und ohne Autos und andere westliche Erfindungen könnten sie es nicht nutzen. Dann müssten sie noch mit Kameldung heizen.

        Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Das ist eh klar : wir sollten die überhaupt erst gar nicht herkommen lassen !

          Ich hab auch von noch niemandem gehört, dass er ein besserer Mensch durch eine Konvertierung zum Islam geworden wäre. Diese entsetzliche Religion hat uns rein gar nichts zu bieten außer vorsintflutlicher Gesellschaftskonzepte nebst bestialischer Gewalt um sie durchzusetzen.

          Curio : Von 2014 bis 2019 beglückten uns die Bereicherer mit 1,5 Millionen registrierter Straftaten. Davon wurden 800.000 aufgeklärt, der Rest bleibt ungesühnt – falls man in der Kuscheljustiz überhaupt von Sühne sprechen kann. Das sog. Dunkelfeld noch nicht mitgerechnet. Auch nicht mitgerechnet die Straftaten der in DE geborenen Straftäter mit Migrationshintergrund („Deutsche“), sowie die der Doppelstaatler („halbdeutsche“ = „deutsches Delikt“).
          Da kommen wir alles in allem locker auf 5 Millionen Straftaten in nur 5 Jahren. Das ist mit allen kostenintensiven Begleitumständen, auch die der oft lebenslangen Opferfürsorge (Reha, Verdienstausfälle mit angeschlossener Familienfürsorge), ein volkswirtschaftlicher Schaden in Billionennähe. Soweit der reelle Schaden, der ideelle noch nicht angedacht.
          Hinzu kommen die Versorgungskosten aller Nicht- und Mangelleister, wiederum unzählige Milliarden.
          Und dabei sollen die sich ja angeblich immer noch, erst in der Minderheit befinden.
          Wenn die sich also Zahlenmäßig nur um 5% steigern, gehen in DE für immer alle bunten Lichter aus.
          Hier darf es keinen Eingang mehr geben, nur noch die Ausgangstür ist sperrangelweit offen zu halten. Hier müssen täglich min. 5.000 (sind nur 17 Linienflüge a ca. 300) das Land verlassen und ihre Heimat bereichern. Besser wären tgl. 100 vollbesetzte Maschinen.
          Wär‘ grad günstig, die Airlines haben eh nix zu tun und die Eröffnung des lächerlichsten Flughafens der Welt, würde vielleicht noch einen Sinn ergeben.

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ja liebe Mona Lisa, Du bist wenigstens noch einigermaßen politisch korrekt, ich träume von etwas ganz anderem, in meinen Gedanken bin ich schon lange nicht mehr politisch korrekt, Angela Merkel hat mich in Gewaltfantasien hineingetrieben, die ich früher eindeutig nicht hatte. Die mich manchmal nicht schlafen lassen. Wie einst Heinrich Heine.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Gelbkehlchen,
          das mutet bei mir nur äußerlich so an. Wenn ich hier schreibe mit welchen Phantasien ich mich 24/7 beschäftige, muss der Blog schließen.

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Dann, liebe Mona Lisa, geht es ja nicht nur mir so. Und ich bin nicht damit allein.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Gelbkehlchen,
          auf gar keinen Fall bist Du damit allein. Ich möcht‘ gar nicht wissen, welchen geistigen Rachefeldzug unsere Mitstreiter schon hinter sich brachten und täglich neu bringen.
          Alles andere wäre ja auch mehr als abartig. Kein Mensch kann diese Qual ertragen ohne Gelüste zu entwickeln. Das weiß die Obrigkeit auch ganz genau und am liebsten würden sie uns alle schon deswegen in einen Gulag stecken, aber noch braucht es dafür eine nachweisbare Tat. Und weil es keine gibt, versuchen sie es mit der „strafbaren Hassrede“. Was aber auch nur die leeren Kassen füllen soll, denn freie Knastplätze haben wir in DE nur noch, wenn ein anderer dafür vorzeitig entlassen wird.
          Für zig tausende „Hassrede“-Kandidaten ist da schlicht kein Platz mehr. Es läuft also auf einen Geldbußen-Regen hinaus.
          Die werden sich noch viel mehr einfallen lassen, um den Bürgern das letzte Kleingeld aus den Rippen zu leiern.
          Maskenlos kostet in München 200 bis 250 € – natürlich nur für solvent Einheimische. Neubürger haben ja nichts.
          Vor ein paar Tagen bekamen wir zum erstenmal nach so langer Zeit einen Gewerbesteuernachzahlungsbescheid für 2015 (!!!). Ich dacht‘ ich guck nicht richtig. Wohldurchdacht keine Unsumme, eben gerade soviel, dass man es sich leisten kann, aber zuwenig für einen Rechtsstreit. Da sind die Meister ihres Fachs !
          Und wenn das jeder kriegt, wovon ich ausgehe, kommt da für die Stadt ein fettes Sümmchen zustande.
          Tatsache : Die sitzen da überall von uns bezahlt in den Verwaltungen und machen den ganzen lieben langen Tag nichts anderes als darüber nachzubrüten, wie sie mit Paragraphen und Verordnungen an des Bürgers Geld kommen könnten.

          … unsere Gedanken sind frei – noch !

          Gefällt 1 Person

  5. francomacorisano schreibt:

    …Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades –, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden

    Adolf Hitler
    „Monologe im Führerhauptquartier“, S. 370

    Gefällt 1 Person

  6. Artushof schreibt:

    HERZKLOPFEN! Unfassbar schöne gemeinsame EINSCHULUNG!


    61.014 Aufrufe•24.09.2020

    Tim Kellner
    252.000 Abonnenten
    Der Love Priest ist voller Freude und regelrecht ergriffen von seiner heutigen Sendung.
    Ich berichte über die ersten gemeinsamen Einschulungsfeiern von Christen und Muslimen.

    Endlich ist es soweit!
    Taten sprechen lauter als Worte.

    Lehnt Euch zurück…

    Tim K.

    Wer mein Streiten für die freie Meinungsäußerung unterstützen möchte:

    ► Paypal: caesar-repgow@gmx.de

    https://www.pro-de.tv/einmalige-unter

    Abonniert auch meinen Telegram-Kanal!
    https://t.me/timmkellner

    Profortis App!
    https://play.google.com/store/apps/de

    Unabhängige Nachrichtenplattform Profortis Deutschland!
    https://www.pro-de.tv/

    Liken

    • Semenchkare schreibt:

      Sure 4 Vers 36:

      Und dient Allah und gesellt Ihm nichts bei. Und zu den Eltern sollt ihr gütig sein und zu den Verwandten, den Waisen, den Armen, dem verwandten Nachbarn, dem fremden Nachbarn, dem Gefährten zur Seite, dem Sohn des Weges und denen, die eure rechte Hand besitzt. Allah liebt nicht, wer eingebildet und prahlerisch ist,

      http://islam.de/13827.php?sura=4

      …!!

      Liken

      • Semenchkare schreibt:

        Das ist die Sure, die der Pfaffe erwähnt und der Muselman vorträgt.

        Liken

        • Artushof schreibt:

          Was mich erzürnt ist die Tatsache, dass der kulturell anders denkende Glaubensvertreter in diesem Video in seinem scheinheiligen weißen Gewand der Unschuld seinen Vortrag in einer deutschen Schule, auf deutschem Boden, in türkisch hält.

          Dieser kulturelle Alleinstellungsanspruch in einer deutschen staatlichen Einrichtung ist eine Provokation und wird in der Zukunft weiter ausgebaut, das wäre der Rückschluss auf diese unverblümte und dreiste Vorgehensweise. Ausgebaut in den Enklaven, die zu 100 % islamisch sind oder mittelfristig werden.

          Der Rest der deutschen Kleinkinder soll sich auf diese Weise ganz bewusst (am Anfang meist kleinkindlich naiv unbewusst und spielerisch) den neuen gesellschaftlichen Veränderungen und radikalen neuen Leitlinien früh gewöhnen MÜSSEN. Was soll man sonst daraus schließen.

          Das Bekenntnis zum Deutschtum manifestiert sich zum ekelhaften Aussatz unserer Tage.

          Selbst die Gedankenhoheit des Individuums wird in naher Zukunft LESBAR sein. Wer sich zurück lehnt, ist bereits überrannt.

          Die gesellschaftliche Schwäche ist das herausragende Merkmal der letzten 20 Jahre in der BRD. Wie gut, das es Tesla Autos gibt, die laut den letzten Informationen mit ihren Kameras während der Fahrt alles aufzeichnen und das Bewegungsprofil des Fahrers lückenlos festhalten. Der Staat und die Versicherungen reiben sich schon jetzt die Hände, wir schaffen das und vieles mehr.

          Wer als Elternteil den Mund aufmacht und über Wahrheiten befindet, wird mit seinen Kindern geächtet und als rechts eingestuft, als Köterrasse, als Pack.

          Das die „Deutschland verrecke“ Partei damit keine Probleme hat ist kein Geheimnis, sie sagen es offen und nutzen bei jeder passenden Gelegenheit die Umgestaltung der Gesetzgebung. Die Umerziehung der Kinder wirkt schon jetzt, die neuen Wähler kennen nur die Gutgemeintmenschen. Sie wären aus ihrer Sicht die einzig wählbaren „Volksvertreter“

          Als logische Konsequenz muß von staatlicher Seite klar geregelt werden, dass in unseren deutschen Schulen die Umgangs- und Lehrsprache für alle Zeiten die deutsche Sprache ist und bleibt. Kulturelle und sprachliche Zweigleisigkeit führt zu einem bitteren Ende der deutschen Leitkultur. Die Lehre an den Schulen und Religionshäusern muß auf deutschem Boden in deutscher Sprache erfolgen
          .
          Mehrheiten bestimmen und wer sie zukünftig in den Händen hält, bestimmt über die:

          -offenen Grenzen und den damit verbundenen Zerfall unserer Gesellschaft
          -Abschaffung der Leitkultur
          -Islamisierung auf allen Ebenen
          -geistige Umerziehung
          -direkte Demokratie
          -Menschenrechte
          -wahre Familie –Vater-Mutter-Kind

          Es gibt nur eine Alternative

          AfD

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Diese Sure (Sure 2 Vers 191) wurde aber wohl nicht vorgetragen:
          191. Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben; denn Verfolgung ist ärger als Totschlag. Bekämpft sie aber nicht bei der Heiligen Moschee, solange sie euch dort nicht angreifen. Doch wenn sie euch angreifen, dann kämpft wider sie; das ist die Vergeltung für die Ungläubigen.

          Gefällt 1 Person

  7. Centurio schreibt:

    Ich wundere mich schon seit Jahren, warum hier in Europa einige islamistische Gruppierungen bis heute nicht verboten wurden, die selbst in arabischen Staaten und Russland schon vor über 10 Jahren verboten worden sind!
    Die Muslimbruderschaft wurde beispielsweise schon vor vielen Jahren in vielen arabischen Staaten als extremistische Organisation eingestuft und verboten. Auch in Russland wurde diese Organisation schon vor 15 Jahren verboten!

    Hisbollah soll in Europa verboten werden. Die Muslimbruderschaft dagegen nicht…

    Schon 2014 als die ISIS ihr Khalifat ausgerufen, hatte ich mich gewundert, warum die Medien ihre Berichterstattung so sehr auf ISIL fokussierten und viele betonten, daß die ISIL nichts mit dem Islam zu tun haben soll. Das seien Banditen und Terroristen, aber keine Muslime so der Tenor.

    Und nun zu einigen Fakten:
    1. Auch Al-Qaida und die radikalislamische Muslimbruderschaft kämpfen seit Jahrzehnten für einen Gottesstaat.
    Die radikalislamische Muslimbruderschaft breitet sich in Europa wie eine Pest aus
    http://www.meforum.org/687/the-muslim-brotherhoods-conquest-of-europe

    2. Die radikalislamische Muslimbruderschaft hat einen Ableger in Sudan. In Sudan wurden zwischen 1986-2005 über 1,2 Millionen Christen abgeschlachtet. Hauptveranwortlich dafür istder militante Arm der radikalislamischen Muslimbrudereschaft!
    3. Die Hamas ist auch ein Ableger der Muslimbgruderschaft.
    Die AKP und der Erdogan-Clan sind auch Mitglieder der Muslimbruderschaft.

    Die US-Militärs hatten es sogar offiziell in US-Medien bereits im September 2013 verkündet. Die sogenannte “FSA” hatte damals sogar verkündet mit Al-Qaida für die Errichtung eines islamistischen Khalifats in Syrien zu kämpfen und die Scharia einzuführen.
    http://www.longwarjournal.org/archives/2013/09/free_syrian_army_uni.php

    Al-Qaidas Plan zur Errichtung eines globalen islamistsich geführten Khalifats:
    Sieben Phasen bis zum KALIFAT – In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen… In der fünften Phase zwischen 2013 und 2016 soll es gelingen einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die “totale Konfrontation” vor, die nach “endgültiger Sieg” eine neue Weltordnung hervorbringen soll.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,369328,00.html

    US Militärsprecher gibt zu: Die arabischen Verbündeten des Westens finanzieren die ISIS
    http://epochtimes.de/US-Militaersprecher-Martin-Dempsey-gibt-zu-Unsere-arabischen-Verbuendeten-finanzieren-ISIS-Video-a1182488.html

    Ein Plan der Muslimbruderschaft aus dem jahre 2004
    zur Islamisierung der Welt
    http://freedompost.org/islam/deception/civilization-jihad-aka-stealth-jihad.html

    Muslimbruderschaft in Nordamerika
    http://kristiann1.files.wordpress.com/2014/03/muslim_brotherhood-e13687247409131.jpg?w=873&h=659

    EU unterstützt die finanziell. Die Muslimbruderschaft will Europa islamisieren wollen.
    https://www.jihadwatch.org/2020/08/revealed-eu-pays-muslim-brotherhood-43320000-to-subjugate-europe

    Gefällt 2 Personen

  8. Semenchkare schreibt:

    Die Einschulung in Tuttlingen und Rosenfeld

    Die religiöse Indoktrination bei der Einschulung in Baden Württemberg

    ca 2 min.

    …!!

    Liken

  9. Semenchkare schreibt:

    …!!
    ***************************
    Servus TV an 00:20

    Nach den Bränden in den griechischen Lagern auf Lesbos und Samos streitet Europa über eine neue Strategie in der Flüchtlingsfrage: Deutschland prescht voraus und will unbürokratisch 1.500 gestrandete Flüchtlinge aufnehmen, Italien bot die Aufnahme von 300 Schutzsuchenden an. Andere Länder wie Österreich und die Niederlande stellen sich quer. Bundeskanzler Sebastian Kurz betont, Europa dürfe sich nicht durch Flüchtlinge moralisch erpressen lassen, die ihre Lager selbst in Brand gesetzt hätten.
    (Text:Servus-TV)

    *ttps://www.servustv.com/videos/aa-245qma2cd1w12/

    Liken

    • Semenchkare schreibt:

      Der Tweet sollte ,statt des Videos, zu sehen sein!
      *********************************************************+

      Liken

  10. Artushof schreibt:

    Was mich erzürnt ist die Tatsache, dass der kulturell anders denkende Glaubensvertreter in diesem Video in seinem scheinheiligen weißen Gewand der Unschuld seinen Vortrag in einer deutschen Schule, auf deutschem Boden, in türkisch hält.

    Dieser kulturelle Alleinstellungsanspruch in einer deutschen staatlichen Einrichtung ist eine Provokation und wird in der Zukunft weiter ausgebaut, das wäre der Rückschluss auf diese unverblümte und dreiste Vorgehensweise. Ausgebaut in den Enklaven, die zu 100 % islamisch sind oder mittelfristig werden.

    Der Rest der deutschen Kleinkinder soll sich auf diese Weise ganz bewusst (am Anfang meist kleinkindlich naiv unbewusst und spielerisch) den neuen gesellschaftlichen Veränderungen und radikalen neuen Leitlinien früh gewöhnen MÜSSEN. Was soll man sonst daraus schließen.

    Das Bekenntnis zum Deutschtum manifestiert sich zum ekelhaften Aussatz unserer Tage.

    Selbst die Gedankenhoheit des Individuums wird in naher Zukunft LESBAR sein. Wer sich zurück lehnt, ist bereits überrannt.

    Die gesellschaftliche Schwäche ist das herausragende Merkmal der letzten 20 Jahre in der BRD. Wie gut, das es Tesla Autos gibt, die laut den letzten Informationen mit ihren Kameras während der Fahrt alles aufzeichnen und das Bewegungsprofil des Fahrers lückenlos festhalten. Der Staat und die Versicherungen reiben sich schon jetzt die Hände, wir schaffen das und vieles mehr.

    Wer als Elternteil den Mund aufmacht und über Wahrheiten befindet, wird mit seinen Kindern geächtet und als rechts eingestuft, als Köterrasse, als Pack.

    Das die „Deutschland verrecke“ Partei damit keine Probleme hat ist kein Geheimnis, sie sagen es offen und nutzen bei jeder passenden Gelegenheit die Umgestaltung der Gesetzgebung. Die Umerziehung der Kinder wirkt schon jetzt, die neuen Wähler kennen nur die Gutgemeintmenschen. Sie wären aus ihrer Sicht die einzig wählbaren „Volksvertreter“

    Als logische Konsequenz muß von staatlicher Seite klar geregelt werden, dass in unseren deutschen Schulen die Umgangs- und Lehrsprache für alle Zeiten die deutsche Sprache ist und bleibt. Kulturelle und sprachliche Zweigleisigkeit führt zu einem bitteren Ende der deutschen Leitkultur. Die Lehre an den Schulen und Religionshäusern muß auf deutschem Boden in deutscher Sprache erfolgen
    .
    Mehrheiten bestimmen und wer sie zukünftig in den Händen hält, bestimmt über die:

    -offenen Grenzen und den damit verbundenen Zerfall unserer Gesellschaft
    -Abschaffung der Leitkultur
    -Islamisierung auf allen Ebenen
    -geistige Umerziehung
    -direkte Demokratie
    -Menschenrechte
    -wahre Familie –Vater-Mutter-Kind

    Es gibt nur eine Alternative

    AfD

    Gefällt 1 Person

  11. Sebastian schreibt:

    Ich habe heute an jemanden denken müssen, dem ich vor sehr langer Zeit einmal begegnet bin, da war das Ungeheuer des Schreckens M noch nicht am Ruder. Die CDU und ich war vor längerer Zeit
    CDU Wähler, schon längst nicht mehr! Im Rahmen der Behandlung vertraute Sie mich an in 3. Person, obwohl ich wusste, es war ihr hartes Schicksal. Als Kind vom Stiefvater missbraucht, versucht sich das Leben zu nehmen und in der geschlossenen Psychiatrie gelandet, bevor sie ihrem Beruf als Physiotherapeutin (nicht psychische sondern körperliche Heilmethoden) nachgehen konnte. DIESES HEUTIGE VERBRECHERSYSTEM HOLT VORSÄTZLICH DIE PEINIGER VON FRAUEN UND KINDERN NACH DEUTSCHLAND IM RAHMEN HUMANITÄRER HILFE; IGITT; UND DIE EKD HAT BEIM REFORMATIONSJAHR SOGAR; GLAUBE ES WAR EINE FRAU VON DER AU IN WITTENBERG FÜR DIE ANERKENNUNG RELIGIÖSER BESCHNEIDUNGEN; DIE MEDIZINISCH BETREUT WERDEN MÜSSEN; GEWORBEN; WEIL EIN JUNGE DURCH EINEN ILLEGALEN KURPFUSCHER AUF DEM KÜCHENTISCH VERBLUTET IST: Als wäre der Tod das Schlimmste und dabei kommt diesen Scheinheiligen nicht in den Sinn, dass die Missbrauchsopfer dieser importierten Bestien ein Leben lang die Todessehnsucht, Sehnsucht nach Erlösung in sich tragen und nie damit fertig werden. DIE EKD HAT MIT DEM TEUFEL DEN GRÜNEN GETANZT UND BIEDERT SICH DER GRÜNEN ÖKOWAHN SEKTE SCHAMLOS AN: Nicht alle machen mit, aber viele. Umsonst hat man KGE nicht in den Vorstand der EKD lanciert. Die mag auf dem ersten Blick bieder erscheinen, hetero verheiratet, zwei Kinder aus erster Ehe, aber sie ist eine teuflische Vertreterin perverser Ideologien. DIESER GANZE GENDERQUARK; WO MAN DEN MENSCHEN EINREDET SIE MÜSSEN IHRE SOZIALEN GESCHLECHTER ENTDECKEN; UM ALS KINDER SCHÄNDER PARTEI SEXUELL HERUMFUMMELN ZU KÖNNEN; ÄHM IN DER SCHULBILDUNG BEGONNEN VON DER KITA DIESE WÜRMCHEN SEXUELL ZU PROGRAMMIEREN; DAMIT SIE KEIN PROBLEM MEHR DAMIT HABEN SEXUELL MISSBRAUCHT ZU WERDEN; NACH ISLAMISCHEN VORBILD MOHAMMEDS IN KINDEREHEN GEZWUNGEN ZU WERDEN; IST AN PERVERSION NICHT ZU ÜBERBIETEN; DENN ES VERLETZT UNSERE JEGLICHE MENSCHENWÜRDE: Ich schäme mich zu Tode, das einstige Unis, Technisch Hochschulen, auch meine missbraucht werden, nachdem man Naturwissenschaften und andere Wissenschaften ausgedünnt hat, für Genderspinnwissenschaften frei gemacht hat. Die Grünen haben in der EU vor längerer Zeit ein Forschungszentrum gefordert, wo sie herausfinden wollten, wie man vaginal schnell zum Orgasmus kommt, perverse Schweine eben, die den Menschen zum Sexualobjekt degradieren und an Jutta Dittfurt der Kinderwurfmaschine sieht man die geistige Verkommenheit, Abenteuer ja, das Leben abtreiben. Ich kann bei Kindern oder Frauen die von den Bestien vergewaltigt werden Abtreibung nachvollziehen, weil ihr eigenes Leben in Gefahr ist, aber nicht bei dieser verantwortungslosen Generation, die nur sich selbst und ihre Vergnügungssucht kennt und Kinder zum Menschenhandel frei gibt UND VERANTWORTUNGSLOS MIT ANDEREN MENSCHEN UMGEHT.JETZT WOLLEN DIE GRÜNEN AUCH NOCH BESTIMMEN; WER GEBÄREN DARF UND WER NICHT; SIE GREIFEN SCHAMLOS IN UNSERE GRUNDRECHTE EIN: haben bestimmt Lobbygeld von der Abtreibungsindustrie bekommen. Das Spahn Ferkel, entleihe mir einmal den Begriff von CC will Suizidwünsche freigeben, statt Opfern bestialischer Gewalt zu helfen, den Sensemann frühzeitig in ihr Leben schicken, obwohl sie noch das ganze Leben vor sich hätten, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    WER DIE GRÜNEN WÄHLT IST SCHULDIG DARAN; DASS UNSERE MENSCHENWÜRDE GEOPFERT WIRD ZUG UM ZUG; DASS DIE LEINE DES GRAUENS UND DER ZERBROCHENEN SEELEN IMMER LÄNGER WIRD; DEREN LEBEN NAHEZU ZERSTÖRT IST:
    ich habe auch kein Verständnis für Kuscheljustiz, wäre ich Staatsanwalt geworden, das Leben wollte es anders, ich hätte diese Bestien 20 Jahre weggesperrt., aber all diese harten Strafen für solche Straftäter wurden zum Hohn der Opfer durch die SPD und Quotenpsychologen zu Urteilen umgestaltet, als sei der Missbrauch von Kindern ein Kavaliersdelikt und so kultursensibel bin ich nicht und habe und werde in meinem Leben niemals Grüne wählen CDU schämt Euch da noch Türöffner zu sein. ;

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.