Der größte Lump im ganzen Land…

(www.conservo.wordpress.com)

von Matthias Schneider *)

…ist und bleibt der Denunziant.

Ein neuer Volkssport greift seit geraumer Zeit im Lande um sich: Das Denunziantentum erlebt eine neue Blüte als Ausdruck gesellschaftlichen Engagements seitens der Aktivisten der sog. Zivilgesellschaft.

Aus unserer, offiziell nur als dunkel beschriebenen, Vergangenheit kennen wir in dieser Funktion den Blockwart und den Stasi IM, aber die Wurzeln dieser schäbigen Charaktereigenschaft scheinen im deutschen Volk tiefer zu liegen, denn sie wurden schon Mitte des 19ten Jahrhunderts von Eduard Prutz in Gedichtform verewigt:„Hütet euch vor Liberalen, die bei schwelgerischen Mahlen

und gefüllten Festpokalen, Turm der Freiheit sich genannt,

aber dann für einen Titel, Zensor werden oder Büttel

oder gar ein Denunziant.“

Heutzutage, wo verwirrende, sich teils überkreuzende Frontlinien die Gesellschaft in mannigfaltiger Weise spalten, steht das Denunziantentum wieder hoch im Kurs und wird von der Obrigkeit gefördert, denn es ist Bestandteil einer Strategie die mittels des Prinzips „teile und herrsche“ zum Machterhalt beiträgt.

Krassestes Beispiel ist ein vom Bundesamt für Verfassungsschutz eingerichtetes „Hinweistelefon Rechtsextremismus“, wo man seine Mitmenschen anonym denunzieren kann.

Zuerst eingerichtet wurde solch ein heißer Draht für passionierte Denunzianten von der rot-grünen Regierung in Baden-Württemberg, nachdem die GRÜNEN 2011 erstmalig die Dominanz der CDU gebrochen hatten.

Auf betrieblicher Ebene wurde schon vor geraumer Zeit das Compliance-Management eingeführt, um die Mitarbeiter im Sinne des politisch-korrekten Wertekanons auf Kurs zu halten.

Wir berichteten darüber: https://buergerprotestspeyer.de/2019/10/20/heute-beim-erklaer-baer-was-ist-ein-compliance-officer/

Abseits dieser staatlichen und auf betrieblicher Ebene institutionalisierten Denunziantenförderung geben sich Privatpersonen gerne dieser Leidenschaft hin, indem sie, überzeugt von der positiven Bedeutung ihres Wächteramtes, Mitteilungen an Zeitungsredaktionen machen. Schriftlich oder mündlich, aber vor allem anonym.

Dort freut man sich über solche Mitteilungen und gewährt bereitwillig unter Verweis auf die Verpflichtung zum Quellenschutz die gewünschte Anonymität, denn so ermuntert man die Zuträger auch fürderhin dazu, seine Mitmenschen anzuschwärzen, und außerdem erhöht es das Leserinteresse, wenn jemand öffentlich zu Recht oder Unrecht öffentlich an den Pranger gestellt und pars pro toto abgestraft wird.

Die wichtigen, kontroversen, gesellschaftlichen Themen und Probleme haben sich in der Merkel-Herrschaft vervielfacht und zwangsläufig auch Art und Umfang derer, die aus dem politisch korrekten Meinungskorridor ausscheren und nun zur modernen Hexenjagd freigegeben sind.

Waren es früher fast ausschließlich nur Rechte, also sog. Nazis bzw. Faschisten, so hat sich das Spektrum der Meinungsabweichler, an denen sich die Büttel*innen der Zivilgesellschaft abarbeiten, stark erweitert. Als da sind, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Wertung ihrer Legitimität:

  • Euro-Gegner, welche die Auswüchse der Schuldenvergemeinschaftung in der Euro-Zone kritisieren.
  • Prepper, die einen allgemeinen Zusammenbruch befürchten und sich deshalb mit Eßbarem und Hilfsmitteln für ein Leben in der Wildnis eindecken, um im Ernstfall zu überleben.
  • Klimaleugner, die bezweifeln, daß das vom Menschen erzeugte CO2 maßgeblich für den Klimawandel ist.
  • Islamophobe, die befürchten, daß die ungebremste Masseneinwanderung kulturfremder Muslime dauerhafte, negative Auswirkungen zeitigt.
  • Sog. Reichsbürger, die bezweifeln, daß die BRD ein souveräner Staat ist und lieber ihr eigenes Süppchen kochen würden.
  • Rassisten, die ungebührliche Bezeichnungen wie Neger, Mohrenkopf oder Zigeunerschnitzel in den Mund nehmen und sich nicht auf Befehl von BLM-Aktivisten niederknien.
  • Sexisten, die Frauen und Mädchen auf Körperteile schielen, weil diese in aufreizender Weise nur andeutungsweise verhüllt sind und im Extremfall zotige Kommentare abgeben.
  • Fremdenfeinde, die angesichts steigender Gewalt-, Drogen- und Clankriminalität und überlasteter Sozialsysteme, starke Zweifel äußern, daß die illegale Massenzuwanderung eine echte und ausschließliche Bereicherung des Gastgeberlandes darstellt.
  • Verschwörungstheoretiker, die global agierende Milliardäre und Nicht-Regierungs-Organisationen beobachten und anhand von Indizien schließen, daß deren Einflußnahme auf die Politik wirksamer ist als die der nationalen Parlamente.

Als Neuling in dieser bunten und vielfältigen Menagerie der abtrünnigen Meinungsinhaber und Zweifler dürfen wir seit März 2020den Coronaleugner, bzw. in gendergerechter Sprache, die Corona-Leugnerin begrüßen.

Er/Sie leugnet zwar nicht die Existenz von Coronaviren, sondern zweifelt daran, daß es sich bei dieser ansteckenden Krankheit um eine schlimme Pandemie handelt, deren Ausmaße die strengen, oft unsinnigen Maßnahmen des Corona-Notstandsregimes und alle damit einhergehenden Folgen rechtfertigt. Mit dieser Meinung äußert man Kritik an der Regierung und gerät zwangsläufig in den Focus der allgegenwärtigen Büttel und Gesinnungswächter.

Aktuell wurde eine Ärztin von einem anonymen Briefeschreiber namens „kategorischer Imperativ“ als Corona-Leugnerin denunziert, um sie bei ihrem Arbeitgeber, dem Diakonissenkrankenhaus, zu diskreditieren. https://www.speyer-kurier.de/kuriere/gesundheits-kurier/artikel/anaesthesistin-des-diakonissen-krankenhaus-speyer-als-querdenken-sprecherin-ua/

Als Helfershelfer und öffentlichkeitswirksamer Katalysator betätigt sich mal wieder der Speyer-Kurier, eine Internetpostille, die uns schon einschlägig bekannt ist, weil sie in der Vergangenheit verleumderische Dossiers über unsere Wählergruppe verbreitet hat.

Wir stellen fest: Wie der Hehler zum Stehler gehört, so gesellen sich zum feigen, anonymen Denunzianten die links-grünen Haltungsjournalisten der Mainstream-Presse.

Eigentlich eine widerwärtige Symbiose, hierzulande leider alltäglich.

(Quelle: https://buergerprotestspeyer.de/2020/09/22/der-groesste-lump-im-ganzen-land/)

*****
*) Matthias Schneider repräsentiert den „Bürgerprotest Speyer“ (https://buergerprotestspeyer.de/)
www.conservo.wordpress.com    25.09.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Die Grünen, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Der größte Lump im ganzen Land…

  1. Polin schreibt:

    Manchmal habe ich einen Eindruck dass ich in einem Alptraum lebe oder 40 Jahre zurück, in meine Kindheit in einem totalitären Land, geschickt wurde. Es galt immer :
    1. Das, was sie dich in der Schule lehren und im Fernseher zeigen, ist nicht die Wahrheit.
    Wenn du aber gefragt wirst, sage immer das du daran glaubst und so machst wie sie dir befehlen.
    2. Erzähle nie davon, was zu Hause gesprochen und gemacht wird.
    3. Reagiere nie auf die nette Fragen die von den fremden Männer oder Frauen gestellt wurden, nimm nie was ( Süßigkeiten) von Ihnen.
    4. Die Wahrheit sieht so…….. aus – hier kam die Erklärung über Verhaftungen, Denunzianten, Lügen und Angst.
    Und vor allem, was mich heute so traurig macht- die Dummheit. Die Dummheit von der Jugend und ihrer Eltern! Wie einfach schlucken sie die allen Geschichten!
    Meiner Meinung nach, uns allen geht es noch viel zu gut. Es ist einfach bequem so zu leben und wenige möchten darauf verzichten.
    Orwell schrieb dass die Leute im Angst und Bange, unter ständiger Kontrolle gehalten werden. Aber ich denke dass A. Huxley mehr Recht hatte: die Dummheit wird mit VERGNÜGEN und Bequemigkeit gefüttert; Kontrolle gilt nur für die Unangepassten.

    Gefällt 2 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Mark Twain soll einst resümiert haben :
      „Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.“
      Damit meinte er übrigens alle Menschen, nicht nur die deutschen.

      Gefällt 2 Personen

    • Realo schreibt:

      Liebe Polin, Du hast ja so Recht. Selbst die EKD ist sich nicht zu schade die Rolle der Denunzianten ein zu nehmen, ich musste es als treue Christin selbst bitter erfahren. Wer nicht der Rotzgöre Greta huldigt, die ihre verblödeten Gutmenschen auf der Straße befeuert und wieder Terror macht, der wird ausgegrenzt und schikaniert. So ticken viele, nicht alle der Pfaffen heute und springen selbst die ehrlichen Pfarrer nicht nach der EKD Denunzianten Mehrheit, sind sie ihre Existenz los. Bärbel Bohley hatte mit ihrem Ausspruch und ihrer Warnung, die falschen werden an die Macht kommen, ja so recht. Die Greta Hüpfgeneration gehört über das Knie gelegt. Wie kann es sein, dass Herr Scholz jammert. er hat ein neues 96 Millionen Haushaltsloch, nachdem Merkel Deutschland ohne Volks- und Parlamentsabstimmung in die Schulden und Transferunion gepeitscht hat, wo sie schon vorher mit ESM Rettungsschirmen, Target II Salden Deutschland in die Schulden trieb. Aus 7,5 Billionen werden im Sekundentakt immer mehr Schulden, bis zur feindlichen Übernahme der gesamten EU Mitglieder in den IWF, wo La Garde einst in den Vorständen saß und die Globalisten ihre NWO durchpeitschen. Ich war früher ein EU Befürworter der Gründerväter und die Europäer hätten ein ernst zu nehmender Wirtschaftsriese gegenüber den Weltmächten werden können, aber die falschen kamen an die Macht und haben die EU zur Diktatur umgebaut die Europa wirtschaftlich zu Tode würgt und deshalb bin ich dafür, dass der Laden so bald wie möglich in die Luft fliegt. Ich bin kein Reichsbürger, aber ohne Friedensvertrag ist Deutschland kein eigenständiger souveräner Staat und war somit ein bilateral von den USA abhängiger Staat, was bei vernünftigen Präsidenten wie Trump zu verschmerzen ist. WAs Merle das Monster aber getan hat normale Handelsbeziehungen mit bilateralen Verträgen durch multilaterale Handelsverträge ab zu lösen und dagegen laufen selbst die Linken, die ich nie wählen würde Sturm, um alle Länder in die globale Abhängigkeit zu zwingen, damit die Finanzoligarchie immer reicher und die Völker immer ärmer werden, wird. Die EU ist kein souveräner Staat und greift permanent in die Verfassungen aller Mitglieder ein und so lange die Leute glauben, die EU ist ein souveräner Staat, dank Medienpropaganda, merken sie nicht, wie sie all ihrer hart erkämpften humanitären Rechte Stück für Stück für Stück beraubt werden, anstatt zu begreifen, wir haben eine Verfassung die im GG festgeschrieben ist, welches von der rot grünen Regierung Schröder zu Tode geschliffen wurde und dennoch haben wir die Wurzeln der Verfassung von 1918/19, die unserer veränderten Lebensweise angepasst werden können, aber besser wäre das zu Tode geschliffene GG, so wie es einmal zu Adenauers Zeiten war, wieder in Kraft zu setzen und dann wie dort gefordert, etwas verspätet nach der Wiedervereinigung, dass sich die deutsche Bevölkerung eine Verfassung gibt und Merkels Neubürger davon aus geschlissen sind, es sei, denn sie haben sich in die neue Heimat integriert, darüber kann man nachdenken. Wie Professor Karl Albrecht Schachtschneider schon schrieb, der politisch ideologische Islam, der jegliche Glaubensfreiheit bekämpft, ist mit unserem GG nicht vereinbar. Muslime, die die Aufklärung und Annäherung an das Christentum und aufgeklärte Judentum suchen, werden von diesen mittelalterlichen Mohammed Verehrern schon mitten in Deutschland mit dem Tode bedroht, weil sie den Pharisäer Mohammed hinter sich lassen wollen. Momentan versuchen die von Soros geförderten NGO die Nationen ab zu schaffen und Paneuropa zu gründen und damit eine Elite reicher und die Völker ärmer zu machen und dafür müssen unsere Sozialsysteme ausbluten, nur der stärkere überlebt, der Schwächere beißt in das Gras und Mediziner werden dank von Politikern vorgegebenen IGEL Leistungskatalogen die Gesundheitskonzerne, wie die WHO Stiftung der Globalisten zu bedienen und nicht mehr zum Wohle des Patienten zu agieren. Intensivbetten werden für Corona Patienten frei gehalten und Krankenhausbetten nicht besetzt, so das medizinisches Personal in Kurzarbeit geht, um die aufgebaute Kliniklandschaft nach SPD Lauterbach aus zu dünnen und das Gesundheitswesen zu kommerzialisieren Notwendige Operationen, Behandlungen dürfen nicht mehr uneingeschränkt durch geführt werden, auch wenn sie Menschen das Leben retten könnten, das ist die Sauerei hinter Corona, nicht das Corona nicht ernst zu nehmen wäre. Auch sind die Menschen keine Rassisten, nur weil sie eine eigene Sprache haben, selbst der Sarotti Mohr im positiven Sinne ohne Abwertung der Ethnie musste weichen, für eine einheitlichen Sprachdiktatur a la Tele Tabi., die es immer unmöglicher für die Menschen macht, selbstständig zu denken. Auch ist es im Angesicht zunehmender Kriminalität und Gewalt durch einschleppen nicht integrierbarer Invasoren, das bestimmte Ethnien wie Schwarzafrikaner mehrheitlich in Europa fehl am Platze sind und bei den Nordafrikanern gibt es noch eine bessere Chance, das sie integrierbar sind. Was unsere Politverbrecher als Sexismus als Sexismus bezeichnen, ist der Versuch die Vergewaltigungsepidemie zu rechtfertigen, je mehr notgeile Böcke aus primitiven Kulturen hier angesiedelt werden. Demnächst gehen wir baden mit Burkini, nicht mit Bikini. Also kurze Röckchen, die nicht länger sind wie der Gürtel, finde ich auch übertrieben, aber Mini Rock, wem es steht, die Funkemariechen tragen zum Karneval ja auch einen und Maxi Röcke als Sexistisch neben dem Dirndel zu bezeichnen, ist ja wohl weit hergeholt. Ich könnte nur noch kotzen über die Dummheit in unserem Land.

      Liken

      • Heidi Walter schreibt:

        Hallo Realo, Christine Lagarde ist eine verurteilte „Dame“. Schau Dir im Artikel mal die Begründung an, warum sie nicht eingelocht wurde. https://www.dw.com/de/lagarde-urteil-die-gro%C3%9Fen-l%C3%A4sst-man-laufen/a-36841621

        Liken

      • Romeo schreibt:

        Aus der Geschichte lernen, ist manchmal sehr bitter und besonders auch, wenn es um Merkel geht, die Europa geht, die mit ihren Helfern Europa aussaugt wie ein Vampir als Rothschild Verwandte im Dienst der globalen Finanzoligarchie. Ein Blick in ihr Sündenregister genügt, damit man versteht, warum sie Jens Weidmann für den Vorsitz in der EZB verhindert hat.
        1. Merkel BÜRGT FÜR DIE UKRAINE, wer nun dachte dort fördern die Ukrainer oder die Europäer selber Öl, der irrt, IN DER UKRAINE FÖRDERT DER SOHN VON JOE BIDEN ÖL und als wäre das nicht genug hat man die dortige Bevölkerung bestehend aus Russen und Ukrainern zum Bürgerkrieg angestachelt und Russland dafür verantwortlich gemacht und scheinheilig Friedensverhandlungen in Minsk geführt und die Presse hat Merkel als Heilige gefeiert.
        2. ESM Rettungsschirme die noch den Rahmen normaler Kreditbedingungen erfüllten. Merkel hat, da gab es noch keine AFD die promovierte Volkswirtin Dr. Sahra Wagenknecht mit ihrem Gruselkabinett gieriger Hofschranzen ausgelacht und verhöhnt, wo diese ihr vorwarf „Mit den ESM Rettungsschirmen treiben sie die deutsche Bevölkerung in die Armut“ und so kam es auch. Statt das in Griechenland diese Gelder für den Wiederaufbau und Ausbau der Wirtschaft verwendet wurden, WURDEN DIE GELDER DER ESM RETTUNGSSCHIRME NACH EZB VORGABEN DER TROIKA ZWECK ENTFREMDET; DAMIT POLITIKER SICH WÄHLERSTIMMEN KAUFEN KONNTEN UND DURCH DEN AUSVERKAUF GRIECHISCHER RESSOURCEN (SCHWARZGELD) NEBENVERDIENSTE EINSTREICHEN KONNTEN: SO GEHÖRT HEUTE DER HALBE HAFEN VON PIRÄUS DEN CHINESEN UND IN GRIECHENLAND FÖRDERT EIN AMERIKANER DIE ERDGASVORKOMMEN, nicht etwa die Griechen selbst oder die Europäer. Klar doch, das man so keine Kredite zurückzahlen kann UND WAS MACHT DIE EU; SIE SCHIESST WEITERE ESM RETTUNGSSCHIRME nach die man unter solcher politischen Zweck Entfremdung auch nicht zurück zahlen kann.
        3. Aber Merkel kann es noch perfider UNTER DEM VORWAND EUROPÄISCHER BANKENRETTUNG, WURDEN ÜBER DIE EZB TARGET II SALDEN VERMITTELT; DIE JEDES VERNÜNFTIGE KREDITGESCHÄFT SPRENGEN; WEIL NICHT DIE GESAMTE SUMME NOCH ZINSEN ZURÜCK BEZAHLT WERDEN MÜSSEN: Die paar Billiönchen, Deutschland hat es ja. Dazu muss man wissen, während früher Banken mindestens die Hälfte Eigenkapital bevorraten mussten zur Sicherheit der Kunden, WURDE ÜBER DIE MEDIEN DER TÄUSCHUNGSVERSUCH EINGELEITET; MIT SCHAFFUNG DER BAD BANK WÄRE MAN ALLE SCHULDEN LOS; ABER DIE SCHULDEN BLEIBEN UND SCHLUMMERN NUR: So schieben bankrotte Banken ihre Schuldpapiere in die Bad Bank ab und machen einen Neustart mit nur 9 Prozent Eigenkapital und holen sich FREMDKAPITAL nach der Masche von AK Schröder, der uns so an die Saudis ausverkauft hat , die Firmenanteile an VW und an der Deutschen Bank haben, quasi sind DEUTSCHE UNTERNEHMEN NACH AUSHEBELUNG DES BUNDESKARTELLAMTES DAS DIE DEUTSCHE WIRTSCHAFT SCHÜTZEN SOLLTE DURCH ROT GRÜNE REGIERUNG JETZT ABHÄNGIG VON AUSLÄNDISCHEN FREMDKAPITALGEBERN: Hauptsache die SPD streicht satte Nebengewinne ein und dafür darf Deutschland auch mal islamisch werden. Übrigens im Irak fördern nicht etwa Iraker Öl, sondern Erdogans Sohn Bilal:
        4. die nächste große Vernichtungswelle europäischer Ressourcen und Entwertung des ungedeckten Papiergeldes durch die EU, speziell der EZB; SIND DIE CORONA BONDS; VERGEMEINSCHAFTUNG DER SCHULDEN; WO MERKEL DEUTSCHLAND HINEIN GEPEITSCHT HAT: SO NIMMT MAN AUF DEM GLOBALEN ANLEIHEMARKT ANLEIHEN AUF; VERPFÄNDET SACHWERTE AN DIE EZB GEGEN EINE UNGEDECKTE GELDFLUT; DAMIT SPÄTER SICH DIE GLOBALEN FINANZOLIGARCHEN IN GANZ EUROPA EINKAUFEN KÖNNEN: BESONDERS DIE EUROPÄER MÜSSEN ÜBER ANLEIHEN (SCHULDPAPIERE) IHRE SACHWERTE AN DIE EZB VERPFÄNDEN: Europa wird bettelarm. Somit hat Merkel die WEtte gewonnen, ich verpfände Deutschland, ES ist naiv von den EU Mitgliedern zu glauben DIE NOCH UNTERSTÜTZUNGSGELDER VON DER EZB BEZIEHEN; WÄHREND DIE GEBERLÄNDER SICH IMMER HÖHER VERSCHULDEN; DAS NICHT EINES TAGES AUCH FÜR SIE DIE RECHNUNG KOMMT; DIE EU IST PLEITE und dann werden die globalen Finanzoligarchen uns zu Tode würgen mit Masseneinwanderung und Auflösung unserer Nationalität. Das mit der BItcoin Werbung, wo kein realer Wert dahinter steht, WAR NUR WIEDER EIN PERFIDES SCHAUSPIEL AHNUNGSLOS ZU TUN; UM DIE DIGITALISIERUNG UND DAMIT DEN ZUGRIFF DER ELITEN AUF UNSERE KONTEN VOR ZU BEREITEN: Friedrich Merz deutete es an, wir brauchen nur eine europäische Zentralbank und bi der heutigen Überwachung müssen sich unsere inkompetenten Politiker keine Sorgen machen, sie greifen einfach zu um das Gemeinschaftsgeld der europäischen Gemeinschaft, auch des Einzelnen zu verwalten. Wacht endlich auf und streift Eure Illusionen ab. Hoffentlich sprengt der neue Migrationsvertrag diesen EU Laden und Uschi muss erkennen aus das Spiel und wie sie von der globalen Finanzoligarchie abgezockt werden sollen!

        Liken

    • Politiker-42 schreibt:

      Zitat: „Orwell schrieb dass die Leute im Angst und Bange, unter ständiger Kontrolle gehalten werden. Aber ich denke dass A. Huxley mehr Recht hatte: die Dummheit wird mit VERGNÜGEN und Bequemigkeit gefüttert; Kontrolle gilt nur für die Unangepassten.“

      Ich denke, es gilt beides. Die gut Angepaßten konnten immer ganz gut, oder zumindest relativ gut überleben, unter Stalin, im 3. Reich, in der DDR und auch unter Mao. In dieser Merkel-DDR/BRD ist es bisher nicht anders. Ach ja, vergessen wir´s nicht, in den freiheitlichen USA gab es den Joseph R. McCarthy.
      Mit Begeisterung begrüßen wir den technischen Fortschritt, besonders Internet und fast schon unendliche Speichermöglichkeiten, die ja glücklicherweise auch immer preiswerter werden.
      Gerade deswegen, wegen all der Möglichkeiten, die wir begeistert nutzen und fördern – Abschaffung des Bargelds unter Virenvorwand eingeschlossen – werden wir uns noch nach dem Blockwart, dem IM und dem „biederen“ Denunzianten sehnen.
      Heute braucht man eigentlich gar keinen Denunzianten mehr. Die Leute denunzieren sich ja selbst, ganz freiwillig für ein paar Groschen oder Punkte. Den Rest schafft automatisiertes Abhören des Telefons mittels Stichworten, Mitschnitt von Emails, Überwachungskameras an jeder Ecke mit Gesichtserkennung, Überwachung des Verkehrs, schon fast bis auf Feldwege, Überwachung von Bewegungen selbst zu Fuß. Das Handy macht es möglich. Dank sei Google, dank Alexa, Cortana, Siri und wie sie alle heißen, diese verheißungsvollen Damen. Zukünftig kommt, vom „großen Bruder bestens gefördert, später dann erzwungen, das automatisierte Fahren. Kein Meter geht dann mehr unkontrolliert. Was es da wohl sonst noch alles schon gibt? Was dann sonst noch alles kommt, die Zukunft wird es zeigen.
      Der einfache Denunziant jedenfalls ist längst überholt. Den Kampf müssen wir nicht mehr kämpfen. Nur ein paar grasende Grüne und Politiker auf Hilfsschulniveau setzen noch auf den fiesen, hinterhältigen IM.

      Liken

      • Heidi Walter schreibt:

        Romeo, Du hast ja so recht, aber wie viele Menschen in Deutschland wissen das noch oder denken darüber nach? Bei mindestens der Hälfte der Deutschen, wenn nicht sogar mehr, reicht der Verstand von zwölf bis Mittag und für viele bedeutet das Brett vorm Kopf die Bretter der Welt. Da nützt auch die künstliche Intelligenz nichts, denn alle künstliche Intelligenz der Welt ist machtlos gegen die natürliche Dummheit. Denkst Du schon oder lässt Du denken, möchte man die fragen. Dabei ist das Letztere am wahrscheinlichsten.

        Liken

  2. Adler schreibt:

    Obwohl Merkel schon oft angekündigt hat, sie geht in den Ruhestand, sie wird es nicht tun, weil bisher jeder deutsche Bundeskanzler seinen Dienstvertrag in den USA unterschreiben muss und da sie ihren bei Obama unterschrieb, brauchte sie eine Verlängerung ihres Dienstvertrages durch Trump nicht. Die SPD keift, schäumt über vor Hass gegen Trump und deshalb auch die 8 Millionen Spende für Hillary Clinton beim Wahlkampf aus deutschem Steuergeld, damit ein SPD Kandidat Kanzler werden kann und Trump wird für diesen das Volk verachtenden Sauhaufen niemals einen Dienstvertrag unterzeichnen, genau so wenig wie für die grünen Wirtschaftsschädlinge und so lange werden sie Merkel an der Macht halten, obwohl dieser Zitteraal wegen gesundheitlichen Gründen schon längst hätte abdanken müssen. Nicht umsonst forderte Wagenknecht einen Friedensvertrag für Deutschland. Die größten Hassprediger ist die SPD und vor allem Pöbel Ralle. Bitte liebe Amerikaner, ich flehe Euch auf Knieen an, auch zu Eurem eigenen Besten, wählt Donald Trump, der auch Euer Land noch vor der Masseninvasion der Globalisten schützen kann. Sollte unser Traum wahr werden und die Vernunft siegt und Trump wird neuer US Präsident, ich halte die Daumen, dann sollten wir eine Petition starten, damit unsere Raute des Schreckens ihren Dienstvertrag erneuern muss. Eine Militärregierung zwischendurch, wäre für Deutschland nicht das Schlechteste, denn kein Mensch, der die Menschen liebt kann mit gutem Gewissen einen Dienstvertrag für Volksverbrecher aus SPD,GRÜNE, CDU, Wackelschwänzen FDP unterschreiben.

    Gefällt 2 Personen

  3. text030 schreibt:

    Und einher mit Denunziation geht der Angriff auf die Werte der Kultur, der Sprache und des freien Denkens. Selbst vor Bach machen die „Anti-Rassisten“ keinen Halt. Da Musik mehr als Worte ausdrückt, verlinke ich zu zwei neuen digitalen Bearbeitungen. Um Video 2 habe ich am Schluss einige Anmerkungen angefügt:

    Liken

  4. Ingrid schreibt:

    ,,Eigentlich eine wiederwärtige Symbiose, hierzulande leider alltäglich!“ Geworden liebe Maria, geworden!

    Denn was fehlte noch zur DDR 2.0 der IM, der informative Mitarbeiter.
    Nun will man die Denunzianten mit gutem Gehalt ausgestattet in Firmen und überall im öffentlichen Raum plazieren, damit man die Menschen wegen übler Nachrede vor Gericht zerren kann und damit die Gesellschaft weiter in Angst und Schrecken versetzen will, damit jeder sein Maul hält und es nicht mehr wagt aufzumucken.

    Corona wird nicht ewig funktionieren und die Menschen werden irgendwann merken, welch dreckiges Soiel da getrieben wird. Daher wird man neue Mittel ersinnen um die Angst immer hoch halten zu können.
    Man hat ja in der DDR gelernt und da hat das Spitzel und Denunziantentum imner an erster Stelle gestanden, so dass man keinem mehr trauen konnte, müsste sich doch diese gute perfide System auch in der BRD gut machen.

    Um ihre Unfähigkeit und Falschheit zu überdecken werden immer schlimmere Übelkeiten aus dem Hut gezogen, aber irgendwann, wenn die Maske fällt, dann werden hoffentlich viele von denen vor Gericht gezerrt werden und auch bestraft werden.

    Gefällt 1 Person

    • Heidi Walter schreibt:

      »Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.«
      (Alexander Solschenizyn)

      Gefällt 3 Personen

      • Politiker-42 schreibt:

        Wenn Solschenizyn recht hat, und das ausschließlich meint, als einzigartiges Erkennungsmittel sozusagen, dann hat diese BRD ein marxistisches Regime.
        Ich vermute allerdings, daß er es so ausschließlich gar nicht gemeint hat.
        Der Begriff ist zwar bei den Linken verpönt, aber ich würde doch eher von einem totalitären System sprechen. Darunter fallen dann nicht nur Marx, Lenin, Stalin und Genossen.

        Liken

  5. Ulfried schreibt:

    Vor 8 Wochen hat es uns selbst erwischt. Der Denunziant hat beim Veterinäramt angezeigt, daß wir unsere Katze (18) vernachlässigen. Dummerweise hat der sich versehentlich selbst entdeckt wir kennen den Lump sehr gut. Plötzlich standen zwei Veterinäre auf der Matte. Leider war ich selbst nicht daheim und die haben meine Frau total überrumpelt. Wir mussten mit der Katze zum Tierzt. Dort wurde uns bescheinigt Daß die Katze für ihr Alter top fit ist. Das Ganze hat uns dennoch 225,-Eumel gekostet. Der Denunziant ist ein Klein- Unternehmer der Haus- und Gartenarbeit anbietet. Übrigens sagte mir die Tierärztin, daß seit Corona die Zahl der Denunziationen sehr angestiegen ist. Sie hat fast jede Woche 1 – 2 solcher Fälle zu untersuchen: „DIE LEUTE HABEN WOHL LANGEWEILE!?“

    Gefällt 1 Person

    • Heidi Walter schreibt:

      Nein, die haben keine Langeweile sondern Minderwertigkeitskomplexe und die können nur kompensiert werde, in dem sie andere, aus welchen Gründen auch immer, anschwärzen. Wenn sie dann noch gelobt werden, sind sie ganz euphorisch und bilden sich ein, sie wären jemand wichtiges. Im Grunde genommen sind das arme Schweine. Wohin das führt, wenn weiter die rot-grün-linke Versagerelite gewählt wird, sehen wir hier https://www.unzensuriert.at/content/111859-auslaender-und-schwarzfahrer-verboten-berlin-fuehrt-sprachregelungen-fuer-beamte-ein/?utm_source=marfeelpush

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Heidi,
        das ist so verrückt, dass man es nicht glauben kann.
        Was macht Berlin eigentlich, wenn dort keiner mehr Polizist werden will und sich auch niemand mehr dorthin versetzen lässt ?
        Den „Neubürger-Polizisten“ dürfte diese Sprachregelung noch weniger zu vermitteln sein. Ich stell mir das im Einsatz auf der Strasse sehr lustig vor : Keiner versteht niemanden mehr = Babylon perfekt !

        Liken

        • Heidi Walter schreibt:

          Mona Lisa, wenn die noch Rückgrat und Stolz hätten würden sie den Dienst quittieren. https://philosophia-perennis.com/2020/09/26/staatsanwaltschaft-hassrede-gegen-polizei-faellt-unter-meinungsfreiheit-bibelverse-sind-volksverhetzung/
          und das schreibt der „Cicero“ in einem Artikel hinter der Bezahlschranke heute Morgen: Zitat „Die taz-Aktivistin Hengameh Yaghoobifarah hat erst Polizisten zu Müll erklärt und jetzt einen Werbevertrag des Kaufhaus des Westens angenommen. In teurem Fummel posiert die Linke für den Luxustempel. Ist das unglaubwürdig? Oder ein Offenbarungseid?“ Zitat Ende. Das ist noch mehr als ein Offenbarungseid, das ist ein öffentlicher Schlag ins Gesicht der Polizei seitens der Staatsanwaltschaft und seitens des KDW. Wer da noch Polizist werden will muss Hardcore-Masochist sein.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Na ja, die Tusse ist sowieso jenseits von gut und böse.
          Die ist zu blöd, um ihre eigene Blödheit auch nur zu erahnen.
          Grauenhafte Selbstdarstellerin. Eine Beleidigung für jede Intelligenz, für jedes Auge und Ohr. Wer mit sowas Werbung macht, hat ’nen Sprung in der Schüssel, will sich offenbar selbst ruinieren.

          Liken

    • volksvertreter schreibt:

      Lieber Ulfried. Ich kannte von früher den einen oder anderen Stasispitzel.
      Hab dann im Dunkeln zweimal gearbeitet. 😁

      Gefällt 1 Person

  6. Semenchkare schreibt:

    ….Krassestes Beispiel ist ein vom Bundesamt für Verfassungsschutz eingerichtetes „Hinweistelefon Rechtsextremismus“, wo man seine Mitmenschen anonym denunzieren kann. ….
    ******************************************************
    –>Beobachter

    Für operative Beobachtungen speziell geschulte Mitarbeiter, die vorwiegend von der Hauptabteilung VIII und den Abteilung VIII der Bezirksverwaltung eingesetzt wurden.

    Manchmal handelte es sich dabei um sog. Unbekannte Mitarbeiter oder Beobachter-IM (Inoffizieller Mitarbeiter im besonderen Einsatz).

    Die Beobachter waren im verdeckten Fotografieren, in Kartenkunde, Personenidentifizierung sowie für Verfolgungsfahrten geschult. Sie wurden trainiert, sich zu Fuß, im Pkw und in öffentlichen Verkehrsmitteln unauffällig zu bewegen und den richtigen Abstand zum Objekt zu halten. Teilweise kamen auch Gruppen von Beobachtern mit verteilten Rollen zum Einsatz. Bei offiziellen oder privaten Besuchen westlicher Politiker fungierten oft begleitende Personenschützer oder Volkspolizisten als Beobachter.

    https://www.bstu.de/mfs-lexikon/detail/beobachter/
    *******************************
    Man hat Erfahrung!

    **********************************
    OT
    Anschlag in Frankreich

    Verbindung zu „Charlie Hebdo“? Schwerverletzte bei Messerattacke in Paris

    *ttps://www.n-tv.de/politik/Schwerverletzte-bei-Messerattacke-in-Paris-article22059961.html

    Liken

    • volksvertreter schreibt:

      Richtig,ich glaube IM Erika hatte damals das Stasischulungsmaterial gleich mitgenommen,und in ihren Privatsafe untergebracht,um es dann bei Bedarf wieder richtig einzusetzen.

      Liken

  7. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  8. Mona Lisa schreibt:

    https://politikstube.com/maassen-so-tarnt-sich-kommunismus-antifaschismus-antirassismus-oekologismus-co/

    Er scheint immer noch anzunehmen, dass die Bundesregierung keine ideologischen Interessen mit China teilt.

    Liken

  9. Polin schreibt:

    Lieber Politiker-42, natürlich das meinte ich. Die Technik gibt unglaublich viele Möglichkeiten zu beobachten und zu kontrollieren aber die meisten von den Leuten ergeben sich mit Freude und Begeisterung der Kontrolle. Man braucht für sie keine „Gesetze“ mehr. Z.B: meine Kinder sind in ihren Klassen die einzigen, die keine Alexa zu Hause haben; ein Dreiviertel von meinen Arbeitskollegen installierten sich Corona-App. Und warum? Weil es “ cool“, bequem und soooooo sicher ist.

    Lieber Realo, du hast alles ausführlich und genau geschrieben. Danke dafür.
    Der Prozess der Verwandlung zu NWO hat bereits in 1995 in Barcelona angefangen. Ab 2015 wurde er nur beschleunigt, auch dank der Entwicklung der Technik. Den Orwell und Huxley Welt haben wir schon, hoffentlich enden wir nicht wie in Kafkas Welt…..

    Liken

  10. Wolf Köbele schreibt:

    Wie ich heute in dem Wochenblatt lese, fördert die Stadt München durch aberwitzige „Corona-Regeln“ die Denunziation bis in die Privatwohnung hinein: „Der gemeinsame Aufenthalt im privaten sowie im lffentlichen Raum ist ab sofort nur gestattet mit Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie, Geschwistern sowie Angehörigen eines weiteren Hausstands, oder in Gruppen von bis zu fünf Personen – bisher waren es zehn. Bei privaten Feiern sind in München nur noch 25 (drinnen) beziehungsweise 50 Personen im Freien erlaubt.“ (Hallo München Nr.39, Mittwoch, 23. September 2020, S.2).Um Logik bzw. Sinnhaftigkeit muß sich dieses dreiste Gschwerl nicht mehr kümmern (5 Personen sind erlaubt, sofern sie nicht feiern; wenn sie aber feiern, dprfenÄs fünfmal soviele sein). Die Nachbarn müssen jetzt genau hinhören, ob da mehr als fünf Leute sich bloß gesprächsweise in einer Wohnung zusammengefunden haben = verboten, oder ob feuchtfröhlich gefeiert wird von 25 Personen = erlaubt. Freilich: Schon der Ton dieser „Vorschrift“ paßt zu der Stadtverwaltung (Grün-SPD).

    Liken

  11. Politiker-42 schreibt:

    Das kommt zu den „größten Lumpen“ aus den USA:
    Zuerst werden die Vorteile der Überwachung per smart phone gepriesen – Vorwand Corona – dann dies:
    … It’s called „Invisible Detection,“ and it uses advanced AI, thermal imaging, temperature screening, and facial recognition technology to identify potentially sick people. And it’s far more capable of reaching those who may have come in contact with them.

    The technology can count the number of individuals entering and exiting a store, ensuring businesses comply with new laws governing capacity.

    And it can even measure the distance between individuals to monitor social distancing protocols.

    That’s why it’s already being implemented across the country.

    Businesses like Amazon and Walmart are using it to scan their employees upon arrival. The facial recognition aspect ensures that every person coming and going is cleared to be there. And the infrared and surface temperature components flag anyone with a fever.

    It’s also being installed at airports to not only slow the spread of COVID, but to identify terrorists and potential security threats, and reduce contact between individuals and surfaces.

    This is the kind of technology we need to survive this pandemic and turn things around.

    Ganz offensichtlich ist der Virus, zumindest auch, ein guter Vorwand, um hinter dem Virus-Schleier ganz andere Ziele zu verfolgen. Sollte er wirklich aus China stammen, werden unsere Politiker sicher jeden Abend Xi in ihr „Gebet“ einschließen und den Herrn dieser Welt um ein langes Leben für den Staatschef auf Lebenszeit bitten.
    Der IM jedenfalls ist überflüssig. Längst ersetzt ihn die Technik, weit besser obendrein. Dazu gehört auch das moderne Fernsehgerät, natürlich auch der Kühlschrank, der selbsttätig Bestellungen aufgibt, wenn der Vorrat zur Neige geht. Ist ja so bequem! Und zu verbergen haben wir ja sowieso nichts.
    Allerdings, eine Sahne zu viel, auch eine Zigarette, könnte die Beiträge für die Lebensversicherung erhöhen, oder gar das Konto sperren. Auch das ließe sich automatisieren.

    Schöne neue Welt eben. Wir brauchen uns um nichts zu kümmern. Der Übervater mit grün-rotem Gesicht weiß immer, was gut ist für uns. Wir müssen nur brav sein und gehorchen.
    Woher der Übervater das weiß? Diese Frage steht außer Frage. Wir müssen ja nicht alles wissen.

    Liken

    • Politiker-42 schreibt:

      Interessant dazu die Times of Israel vom 26.9.
      Orthodox NYC (Anm.: NYC = New York City) chat group warns not to test kids for COVID or risk school closings
      Message circulating on WhatsApp says administrations’ ‘hands are tied,’ advising that ‘If your child is sick please keep them home, and indicate that they have a stomach ache’
      By Shira Hanau 25 September 2020, 10:38 am 6

      JTA — Parents of students attending orthodox Jewish schools in New York City are being encouraged not to have their children tested for COVID-19 to prevent the schools from being shut down.
      …………………
      Vielleicht gar nicht so dumm, der Vorschlag. Die u.U. wirklich gefährdeten Großeltern werden wohl nicht immer im gleichen Haus leben, gar in der gleichen Wohnung.
      Aber auch die Tests sollen in unserer „freiheitlichen Ordnung“ ja erzwungen werden, obwohl anscheinend kein Mensch, schon gar kein Politiker, weiß, wie der Virus wirklich einzuschätzen ist, und damit auch nicht, welche „Maßnahmen“ wirklich sinnvoll wären. Warum sonst ist da alles umstritten? Jeder „Experte“ hat seinen „Gegen-Experten“. Und wir haben einen Spahn, diverse Ministerpräsidenten, Oberbürgermeister und sonstiges …
      Sinnvoll aber sind alle die Maßnahmen in jedem Fall, als großer Überwachungs- und Unterdrückungstest.
      Gepriesen sei der Virus!

      Liken

  12. Centurio schreibt:

    Staatsanwaltschaft: Hassrede gegen Polizei fällt unter Meinungsfreiheit, Bibelverse sind Volksverhetzung
    https://philosophia-perennis.com/2020/09/26/staatsanwaltschaft-hassrede-gegen-polizei-faellt-unter-meinungsfreiheit-bibelverse-sind-volksverhetzung/

    Liken

    • Mona Lisa schreibt:

      Die reinste IRRENANSTALT !

      Die wollen uns mit dieser Irrenagitation den Willen brechen. Wir sollen ob dieser Wahnsinnigkeiten unseren Geist aufgeben.
      Das ist Gehirnwäsche und Folter von seiner besten Seite.

      Liken

      • Rambo schreibt:

        In mehreren Städten in NRW Aachen, Bonn usw. stellen Grüne den Oberbürgermeister, na hoffentlich hat die Bevölkerung bald die Schnauze voll! Man darf dort schon ab 16 wählen und die Lehrer empfehlen den unerfahrenen Kids was man wählen soll. Mein Entsetzen kennt keine Grenzen, Hoffentlich können wir noch genügend Aufklärungsarbeit leisten, damit der Rest Deutschlands nicht auch noch den Bach runter geht und hoffentlich zeigen die Grünen in NRW was sie als Despoten können. Tja liebe Kids, dann ist es vorbei das Mama und Papa Euch mit der Nobelkarosse in die Schule fahren, immer schön strampeln auch wenn ihr krank seid. Und die Testeron Gesteuerten Menschen Importe können so richtig auf die Jagd gehen und Sexpartys auf Eure Kosten feiern und in Wuppertal braucht man keine Polizei mehr, das erledigt die Scharia Polizei. Plärr Gretchen wird Dauergast und statt mit Wissen etwas für Natur und Umweltschutz zu tun, betet ihr wie die Hüpfdohlen mit Plärr Gretchen alles gesund und da ihr etwas essen und trinken müsst, hinterlasst ihr Müllberge für andere. Wie kann man nur so doof sein die Volksfeinde in höchste Ämter zu wählen?

        Liken

  13. You schreibt:

    Die neueste Dreistigkeit der teuflisch grinsenden Merkel bei der Late Night Show und Propagandanutte und Hetzorgan Oliver Welke, um schnell durch die Dummheit anderer Leute das Bargeld ab zu schaffen und uns zu Kontosklaven zu degradieren und unser hart erspartes Geld zu rationieren! Man kennt ja Finanzsysteme, die wie Schneeballsysteme funktionieren, locken und dann von unten nach oben verteilen. DIE VOLKSWIRTSCHAFTLICHE WEISHEIT HABE ICH NICHT ERFUNDEN; ABER OHNE MEHRWERTSCHAFFUNG IN DER REALWIRTSCHAFT KANN KEINE WOHLSTANDSGESELLSCHAFT ENTSTEHEN: Da muss man nur fragen, warum viele gegründete Existenzen pleite gehen und überschuldet sind. Merkel führt nicht nur einen Wirtschaftskrieg, sondern auch einen Währungskrieg. OHNE MEHRWERTSCHAFFUNG AUS DER REALWIRTSCHAFT IST DIE MÖGLICHKEIT DER FINANZWIRTSCHAFT DIESE ZU UNTERSTÜTZEN AUFGEBRAUCHT UND SIE GREIFT ZU BETRÜGERISCHEN MITTELN: Bitter erfahren hat es Kurt Tucholsky, 1933 nach dem ersten Weltkrieg, wo durch die Finanzmanipulationen an der Börse das hart erarbeitete Einkommen keinen Wert mehr hatte, Menschen zu Bettlern wurden und nur wer konnte, konnte sich auf Schwarzmärkten noch mit Lebensmitteln eindecken, andere haben gehungert. MERKEL WIRBT FÜR DIE KÜNSTLICH GESCHAFFENE WÄHRUNG BITCOIN; UM BARGELD UND DIE EIGENKONTROLLE DER BÜRGER AB ZU SCHAFFEN; DAMIT DIE ELITE UNS VERWALTET: neben Bitcoin gibt es auch andere künstlich geschaffene Währungen, der Rest der globalen Welt schläft nicht. Der ganzen Finanzwirtschaft stehen immer weniger reale Werte gegenüber und so wird der Startschuss gegeben für die feindliche Übernahme durch den IWF, europäisches Geld zu entwerten und uns von Globalisten abhängig zu machen, Attac hat schon Recht, sich gegen die Globalisierung zu stemmen, auch wenn ich so manche politische Sichtweisen nicht so sehr teile. Merkel führt die Bürger wie Esel durch die Manege und ohne Schamgefühl wie ein Hütchenspieler zahlt sie während der Sendung 225 Euro in Bitcoin ein und ihr Kontostand klettert durch Bilanzfälschung, während ihr Finanzminister barmt, er hat 96 Milliarden neue Schulden. Wenn die Trottel mit Investitionen in Bitcoin nicht merken, mit Speck fängt man Mäuse, dass sie in die Digitalisierung und spätere Enteignung gelockt werden, dann ist ihnen nicht zu helfen, denn immerhin, das Finanzamt will auch Kasse machen. Strengt doch bitte mal Euer Hirn an und wehrt Euch gegen die Enteignungspläne der Kanzlerin, die Euch für dumm verkauft.

    Liken

  14. Politiker-42 schreibt:

    You,
    können Sie Ihren Beitrag so aufarbeiten, daß auch mein einfaches Gemüt ihn verstehen kann?
    Und Vorsicht, einige „einleitende“ Formulierungen scheinen, öffentlich geäußert, zumindest sehr „grenzwertig“.

    Liken

  15. you schreibt:

    Politiker 42, ich habe es sehr umständlich geschrieben. MEHRWERT KANN NUR IN DER REALWIRTSCHAFT ERWIRTSCHAFTET WERDEN UND DAMIT WOHLSTAND: ERST DANN KANN DAS FINANZWESEN IN DEN WERTSCHÖPFUNGSPROZESS MIT SINNVOLLEN INVESTITIONEN AKTIV WERDEN; FIRMEN MIT ZUKUNFT FÖRDERN Aber unser Finanzwesen tut alles andere als einen Wertschöpfungsprozess zu fördern, sondern frönt der Umverteilungsorgie und entfernt sich immer mehr von der Realwirtschaft. Das bedeutet den Niedergang einstiger Wohlstandsgesellschaften.

    Liken

    • Politiker-42 schreibt:

      You,
      Satz eins ist klar – Realwirtschaft. Von „nix“ kommt „nix“. Güter, die konsumiert werden sollen, müssen zuerst erzeugt werden. Das gilt sogar für „Geistesprodukte“, von denen manche zwar ganz gut leben können, von denen man (das Wort ist geschlechtsneutral, was nur Dummköpfe und Ideologen nicht wissen) aber nicht leben kann, anders als von Kartoffeln, die ein Bauer anbaut. Beispiel, hier wohl am bekanntesten, staatstragende fake news Schreiberlinge, die von ihren oft geistlosen „Geistesprodukten“ recht gut leben können.
      Satz zwei verstehe ich dagegen nicht. Vielleicht mißverstehe ich, aber Siemens konnte nicht e r s t d a n n finanziert werden, als die Firma realwirtschaftlich tätig war. Ganz im Gegenteil, mußte erst einmal die reale Produktion durch Finanzierung ermöglicht werden.
      Auch über ein paar andere Aussagen „stolpere“ ich, deshalb die Bitte um Verständlichkeit, auch für einfache Gemüter.

      Liken

      • you schreibt:

        Da ja schon eine Realwirtschaft vor der Gründung von Siemens vorhanden war, da muss man nur in das Mittelalter zu Rothschild oder Fugger zurückdenken, die den Tauschhandel durch das Finanzwesen abgelöst haben, so das Wirtschaftsprozesse vereinfacht wurden und eben die Finanziere dafür auch entlohnt wurden. Natürlich Geldgeber die in Firmen investiert haben gab es schon immer und das wäre ja auch nicht so schlimm, wenn Schröder das Geld nicht in Saudi Arabischen Ländern als Fremdkapital besorgt hätte und Frau Merkel unsere globale Abhängigkeit über diese Schiene noch mehr ausgeweitet hätte, Die Auflösung unserer Souveränität macht uns total abhängig von Brüssel und zerstört unsere hart erkämpften humanitären Rechte und die Globalisten decken sich mit unseren Ressourcen ein, wie ein französischer Konzern mit unseren Wasserrechten dank Grüner und SPD Regierung. . Die Frage ist wie und woher wird das Fremdkapital beschafft, das entscheidet auch über die souveräne Selbstständigkeit des Landes. Wenn man es so will, mit der künstlichen Geldproduktion, FIAT Geld das aus dem Nichts geschöpft wird, ist klar das dem immer weniger reale Werte gegenüber stehen und damit nur eine Frage der Zeit, bis der Crash wie 1933 kommt, um die globale NWO zu erzwingen, es sei denn wir denken früh genug um und steuern dagegen. Die Bankenrettungen sollen doch nur den Schein waren, denn es sickerte von einem CDU Politiker schon durch, wir brauchen nur eine europäische Zentralbank die von Brüssel und damit jeder Bürger verwaltet wird, das Bankensterben wird kommen, wenn die sich sicher sind mit der Digitalisierung unserer Einnahmen und Ausgaben, dann gibt es kein Entkommen mehr. Auch in der DDR gab es nur ein Finanzinstitut, die Sparkassen, doch das waren nicht solche Gauner wie heute, sozusagen zentrale Bankwirtschaft. Jetzt werden alle möglichen Leute gelockt von künstlich geschaffenen Geld aus dem Nichts zu profitieren, man sah es an den Bausparkassen, wo sich die Bürger in Sicherheit wiegten, die Kredite zurück bezahlen zu können und dann wurden staatlich verordnet die Zinsen angehoben. Noch verschleudert man Billig Kredite und Billiggeld, bis alles Digitalisiert ist und man dem Bürger Negativzinsen nach Belieben aufdrücken kann. Das Erwachen kommt. Wer heute meint die Knallchargen im ÖR glänzen mit geistiger Arbeit, eher wohl mit Gehirnwäsche und geistiger Manipulation. Geistige Arbeit ist auch wichtig, damit man wissenschaftlich technischen Fortschritt überhaupt bewerkstelligen kann. Diese verblödeten Greta Kids wissen noch nicht einmal, das es Pilotprojekte gibt, wo man aus Laub Öl und Kohle gewinnen kann, aber der Ertrag ist spärlich und rechnet sich wirtschaftlich nicht, aber dieses Wissen wäre eine Ausgangsbasis, um durch kluge Ideen und Forschung vielleicht doch noch eine Erfolgsgeschichte daraus zu machen. Doch die Schmierenpresse schreibt nur Müll und trimmt uns ideologisch. Auch das Herz braucht ein wenig Freud und jeder Künstler muss hart dafür arbeiten sein Publikum zu unterhalten, um auch von ihm bezahlt zu werden. Es ist ein Geben und ein Nehmen.

        Liken

        • Politiker-42 schreibt:

          Paßt zwar nicht zu den größten Lumpen, den IMs und Blockwarten, aber zu dem Thema, das Sie angeschnitten haben. Vielleicht erklärt das auch, warum Trump so eifrig um Israel bemüht ist: Seine Firmen brauchen offenbar dringend Kredit. Deshalb wohl auch das Insistieren auf – real – Minuszinsen.
          Aber hier der Bericht der New York Times:
          Trump’s tax returns show years of tax avoidance
          In 2016, the year Donald Trump won the presidency, he paid $750 in federal income taxes. The following year, he paid another $750. And in 10 of the previous 15 years, he paid no income taxes at all — largely because he reported losing much more money than he made.
          The Times has obtained more than two decades of President Trump’s tax returns. The documents paint a picture of a man who takes in hundreds of millions of dollars in some years yet racks up chronic losses.
          Response: Mr. Trump denied wrongdoing and attacked the I.R.S. in response to questions about the investigation, which he dismissed as “fake news.”
          Timeline: Our interactive timeline charts the ebbs and flows of Mr. Trump’s finances, including huge losses, looming financial threats and a large, contested refund from the I.R.S. that could cost him more than $100 million.
          In brief: Key findings from the investigation include the $70,000 spent on hairstyling, the 20 percent of income set aside across nearly all his projects for unexplained “consulting fees” and how his unprofitable companies help reduce his tax bill.
          Vielleicht findet sich jemand, der den Text übersetzen kann und will.
          Ganz nebenbei:
          Wieviel darf man als Arbeitnehmer verdienen, um 750.– € Steuern/Jahr zu bezahlen – oder gar gar keine? Welchen Lebensstandard erlaubt das? Den des Trampel-Trump sicher nicht. In unserem System muß man eben Milliardär sein, um keine Steuern zu bezahlen.
          Obwohl, so etwas gibt es doch nur in Putins Rußland und in China, doch nicht in unseren Demokratien, nicht in dieser „freien westlichen Welt“, die wir – auch per US-Nato – freudig zu verteidigen haben.
          Korruption hier? Nein, nie und nimmer, denn bei uns wird die Korruption ganz einfach legalisiert.
          Das fängt übrigens bei den Privilegien an, die sich diese (nominellen) Volksvertreter zugeschanzt haben.

          Liken

  16. Politiker-42 schreibt:

    https://deutsch.rt.com/international/107033-benutze-medien-um-ereignis-zu/

    „Benutze die Medien, um ein Ereignis zu schaffen“ – Londons Schattenkrieg in Syrien enthüllt

    Der Artikel paßt zwar nicht ganz genau zu den denunzierenden Lumpen, wohl aber zu den uns belügenden Lumpen – und die sind noch viel schlimmer, als ein jämmerlicher IM oder Blockwart.
    Wie soll ein Wähler vernünftig wählen, wenn er auf Grundlage von Desinformationen wählt, die teilweise auch noch von der eigenen Regierung veranlaßt und finanziert werden?
    Ist eine solche „Demokratie“ besser als Putins Rußland oder Xi Jinpings China?
    Die Folgen sehen wir jedenfalls auf unseren Straßen, bei Demonstrationen und Gegendemonstrationen – und bei den Wahlresultaten, die letztlich genauso manipuliert sind wie die Resultate in der Ukraine und in Weißrußland. Vielleicht weniger plump und offensichtlich, aber eben doch manipuliert!
    Wie objektiv und verläßlich, wie glaubwürdig, sind die Informationen unserer „staatstragenden“ Presse? Gibt es da noch Berichts- und Meinungsvielfalt?

    Liken

  17. Bonifatius schreibt:

    Das die Demokraten in den USA zugelassen haben, dass die Chinesen halb Amerika aufgekauft haben und Trump die Suppe auslöffeln muss, ist unbestritten. Das aber das kleine schmächtige Israel die Finanzen hat die USA zu sanieren, bezweifle ich, hier wird nur der Antisemitismus geschürt und der Hass auf das jüdische Volk, was von seinen eigenen Eliten verraten wurde und nicht umsonst wurden sie aus den USA vertrieben und suchten Zuflucht in der alten Heimat. Der wirkliche Trampel kommt aus der Uckermark, der das eigene Volk gegeneinander ausspielt.

    Liken

    • Heidi Walter schreibt:

      Das „eigene“ Volk hat es nicht besser verdient, wenn es sich gegeneinander ausspielen lässt, anstatt selber zu denken und dagegen anzugehen. Wenn ich zum Teil Kommentare lese, die in den einschlägigen Medien zu finden sind, bin ich wirklich froh, dass Dummheit nicht weh tut, denn das Geschrei wäre nicht auszuhalten. „Ihr jubelt über die Macht der Presse – graut euch nie vor ihrer Tyrannei?“ sagte schon Marie von Ebner-Eschenbach. Das sagte John Swinton über die Journaille, an deren Lippen doch die Unbedarften hängen, wie die Biene an einer Blüte „“There is no such a thing in America as an independent press, unless it is out in country towns. You are all slaves. You know it, and I know it. There is not one of you who dares to express an honest opinion. If you expressed it, you would know beforehand that it would never appear in print. I am paid $150 for keeping honest opinions out of the paper I am connected with. Others of you are paid similar salaries for doing similar things. If I should allow honest opinions to be printed in one issue of my paper, I would be like Othello before twenty-four hours: my occupation would be gone. The man who would be so foolish as to write honest opinions would be out on the street hunting for another job. The business of a New York journalist is to distort the truth, to lie outright, to pervert, to villify (sic!), to fawn at the feet of Mammons, and to sell his country and his race for his daily bread, or for what is about the same – his salary. You know this, and I know it; and what foolery to be toasting an ‘Independent Press’! We are the tools and vassals of rich men behind the scenes. We are jumping-jacks. They pull the string and we dance. Our time, our talents, our lives, our possibilities, are all the property of other men. We are intellectual prostitutes.”

      „So etwas wie eine unabhängige Presse gibt es in Amerika nicht, außer in abgelegenen Kleinstädten auf dem Land. Ihr seid alle Sklaven. Ihr wisst es und ich weiß es. Nicht ein einziger von euch wagt es, eine ehrliche Meinung auszudrücken. Wenn ihr sie zum Ausdruck brächtet, würdet ihr schon im Voraus wissen, dass sie niemals im Druck erscheinen würde. Ich bekomme 150 Dollar dafür bezahlt, dass ich ehrliche Meinungen aus der Zeitung heraushalte, mit der ich verbunden bin. Andere von euch bekommen ähnliche Gehälter um ähnliche Dinge zu tun. Wenn ich erlauben würde, dass in einer Ausgabe meiner Zeitung ehrliche Meinungen abgedruckt würden, wäre ich vor Ablauf von 24 Stunden wie Othello: Meine Anstellung wäre weg. Derjenige, der so verrückt wäre, ehrliche Meinungen zu schreiben, wäre auf der Straße um einen neuen Job zu suchen. Das Geschäft des Journalisten in New York ist es, die Wahrheit zu verdrehen, unverblümt zu lügen, sie zu pervertieren, zu schmähen, zu Füßen des Mammon zu katzbuckeln und das eigene Land und Volk für sein tägliches Brot zu verkaufen, oder, was dasselbe ist, für sein Gehalt. Ihr wisst es und ich weiß es; Was für ein Unsinn, einen Toast auf die ‚Unabhängigkeit der Presse‘ auszubringen! Wir sind Werkzeuge und Dienstleute reicher Männer hinter der Bühne. Wir sind Hampelmänner. Sie ziehen die Fäden und wir tanzen. Unsere Zeit, unsere Fähigkeiten, unser Leben, unsere Möglichkeiten sind alle das Eigentum anderer Menschen. Wir sind intellektuelle Prostituierte.“[

      Liken

      • Politiker-42 schreibt:

        Gutes Zitat, und auch gleich noch übersetzt!
        Ich denke, Sie meinen diesen John Swinton:
        Wikipedia:
        John Swinton (* 12. Dezember 1829 in Saltoun bei Haddington, Schottland; † 15. Dezember 1901 in Brooklyn Heights, New York) war US-amerikanischer Journalist, Zeitungspublizist und Redner. Seinen größten Einfluss auf die öffentliche Meinung hatte er während der 1860er Jahre als Hauptleitartikler der New York Times. Größte Bekanntheit gewann er mit seiner eigenen Wochenzeitung John Swinton’s Paper, einer der bedeutendsten Zeitungen der amerikanischen Arbeiterbewegung der 1880er Jahre. Nach dem Konkurs seiner Zeitung arbeitete er 12 Jahre als Leitartikler der New York Sun.

        Heute würde der gute Mann das wohl nicht mehr sagen, solange jedenfalls, als er bei der New York Times oder irgendeinem anderen US-Blatt Artikel schreibt und damit sein Geld verdienen muß. Das Gleiche gilt natürlich für die „systemtragenden“ Schreiberlinge und Kommentatoren der DDR/BRD-Presse. Auch sie fälschen und lügen – na ja, wie gedruckt eben. Heute kommt das „wie zu sehen“ noch dazu.
        „Mutig“ werden auch hier die Leute erst, wenn sie Pension oder Rente beziehen, seien es nun Militärs, Professoren oder Angestellte. Sarrazin bestätigt als Ausnahme die Regel – allerdings auch nur halb, denn der war auf kein Gehalt mehr angewiesen, um seinen Lebensstandard zu sichern.

        China und Rußland, wo das nicht anders ist, sind böse, Diktatur und was sonst noch alles. Hier aber ist doch alles gut. Bei uns herrscht das Volk. Wir leben in echten Demokratien – in echt „westlichen“ jedenfalls.
        Tut mir leid, ich kann mir die Vergleiche leider nie verkneifen.

        Liken

        • Heidi Walter schreibt:

          Das ist richtig, den John Swinton meinte ich. Mit Deinen Vergleichen hast du unbedingt recht, denn das trifft zu 100% auch auf die drittklassigen Pasquillenschreiber der BRD-Presse zu. Unser Fazit war, alle Abos zu kündigen und die Schmierenpostillen nicht mehr zu kaufen. Die öffentlich-(un)rechtlichen Staatssender sind für mich tabu, denn es langt, wenn ich dazu beitragen muss, deren horrenden unrechtmäßigen Gehälter per Zwangsabgabe zu finanzieren. Denen möchte ich, frei nach Pofalla, ins Stammbuch schreiben: ich kann eure Fresse nicht mehr sehen. Merkel und Entourage zeigen jetzt in Reinform, was sie, als FdJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, in der ehemaligen DDR gelernt hat und jetzt umsetzt.
          https://www.chronik-berlin.de/news/cameleon.htm

          Liken

        • Heidi Walter schreibt:

          Das zeigt doch, wo es hingehen soll oder? Schlagzeile „Merkel will „brachial“ durchgreifen“ und das schreibt Gabor Steingart „Fazit: Bürgerproteste und die Mahnungen vieler Ökonomen vor beschleunigten Wohlstandsverlusten finden im Bundeskanzleramt derzeit kein Gehör. Beide Ohren der Angela Merkel gehören den Virologen. Links flüstert Professor Drosten; rechts souffliert das RKI“.

          Liken

Kommentare sind geschlossen.