Wenn Kapitalisten auf den grünen Wahlsieg spekulieren

– Die deutsche Welt brauche einen Neuanfang mit Baerbock vom WEF
– Schon einmal forderten Finanzkapitäne: Sozialist soll Kanzler werden!

www.conservo.wordpress.com  

Irgendwann platzt jede Seifenblase

Von Albrecht Künstle

Es ist nicht das Schlechteste, auf der Toilette eine Zeitschrift deponiert zu haben für den Fall, dass plötzlich keine Papierrolle mehr greifbar ist. Heute am 24. Mai musste zufällig der SPIEGEL vom 24. April dafür herhalten. Doch die Seite 24 war mir zu schade „dafür“, denn diese Reportage erinnerte mich an ein geschichtsträchtiges Paradoxon, das gerade eine Neuauflage erfährt:

Nachdem Hitler mit seiner NSDAP am 6. November 1932 die erste Wahlschlappe einstecken musste, sahen 20 Akteure des Deutschen Reiches ihre Felle davonschwimmen. Zwei Wochen später verlangten sie in einem Brief an Reichspräsident Hindenburg, Hitler zum Reichskanzler zu ernennen. Ziel war, „die größte Gruppe dieser nationalen Bewegung führend an der Regierung zu beteiligen.“ Wohlgemerkt, Industrielle und Finanzkapitalisten schlugen vor, die von ihnen bereits finanziell gepuschte Nationalsozialistische Partei, also einer Partei des „Klassenfeindes“, zur Macht zu verhelfen. Es war eine Wette auf die Zukunft, denn Hitler sagte wiederholt, „Gebt mir vier (und zehn) Jahre Zeit, und ihr werdet Deutschland nicht wiedererkennen“. Wie jene Wette ausging, ist bekannt.

Und heute sind wieder Zocker am Werk.Geldsegen aus Greifswald“ lautete der Titel der obigen SPIEGEL-Reportage. Ein Bitcoin-Profiteur spendete eine Million Euro für den Bundestagswahlkampf der grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Er wettete schon 2011 auf den Erfolg des (virtuellen) Bitcoin und seine Millionengewinne gaben ihm Recht. Und jetzt setzt er auf die ebenfalls virtuellen Konzepte von FFF, des World Economic Forum, der Grünen und der von allen Seiten hochgehaltenen Baerbock. Der Goldschürfer Schmidt findet, „dass die Grünen verstanden hätten, was die Welt braucht: Einen Neuanfang“, verriet er dem SPIELGEL. Und der Neuanfang schreie geradezu nach dieser Annalena. Und die Grünen nahmen dieses anrüchige Geld, obwohl das Bitcoin-Schürfen unanständig viel Energie verbraucht. Aber „pecunia non olet“ – Geld stinkt nicht.

Klaus Schwab, Founder and Executive Chairman and Adrina Monck, Wold Economic Forum, during the Session: Meet the Leader with Professor Schwab at the World Economic Forum at the Young Global Leaders Annual Summit 2019 in Dalian, People’s Republic of China 2019. Copyright by World Economic Forum / Benedikt von Loebell

Ist unsere Welt und Deutschland wirklich ein so „mieses Stück Scheiße“, dass es eines Neuanfangs bedarf? Brauchen wir diesen Great-Reset, wenn es der Welt immerhin gelungen ist, trotz des Bevölkerungswachstums auf knapp acht Milliarden Menschen entgegen der Prognosen den Hunger fast zu eliminieren? Auch energiepolitisch wurden beachtliche Erfolge erzielt, vor allem in Deutschland. Soll man diesem WEF-Chef und Buchautor Klaus Schwab wirklich hinterherlaufen, der die Covid-19-Epidemie als Chance für den „Großen Umbruch“ sieht, der jetzt eingeleitet werden müsse? Man könnte fast glauben, Covid-19 hätte erfunden werden müssen, gäbe es dieses Virus nicht tatsächlich. Schwab, der mit seinem WEF in den letzten Jahren seine Agenten (Young Leader’s) ausbilden ließ, schleust sie jetzt in die Schaltstellen der Welt ein. Und die Grünen stehen auf der Förderliste.

Was wird am Ende dieser „grünen“ Umwälzung stehen? Die Ziele bleiben dubios, geben Rätsel auf. Denn der Bitcoin-Millionär Schmidt ist kein Einzelkämpfer an der Spendenfront, die fast nach einer Einheitsfront aussieht: Da ist der Finanzinvestor Wermuth, der Pharma-Erbe Schwarz, der Verband der Bayrischen Metall- und Elektroindustrie, der Verband der Chemischen Industrie, der Industrieverband Südwestmetall aus meiner Heimat mit immerhin 100 000 Euro und einige Branchenfirmen. Sogar Rüstungsfirmen sponsern die selbsterklärte Umweltpartei. Das Parteivermögen der Grünen ist schon größer geworden als das der CSU mit seinen beachtlichen Wirtschaftszentren München und Nürnberg.

Die Frage sei erlaubt, was führen diese Sponsoren im Schild? Wie Ende 1932 befinden wir uns auch jetzt in der Konsolidierung – wenn diese nicht unter dem Vorwand Corona, Corona, Corona sabotiert wird. Die Förderung zweifelhafter Bestrebungen des WEF und wohlgesonnener deutscher Unterstützer hat eine internationale Dimension. Angesiedelt in der Schweiz, wo das Weltwirtschaftsforum meist tagte, wurde das 2021er-Treffen „wegen der Pandemie in Europa“ nach Singapur verlegt, wo es diesen Mai hätte stattfinden sollen.

Was für eine Pandemie eigentlich? Aber es wurde nochmals verschoben auf den 17.-20. August. Wäre Covid-19 im fernen Osten kein Thema, wäre die Teilnehmerzahl nicht von 3 000 auf tausend beschränkt. Wetten, dass sich die vom WEF und mit zweifelhaftem Spendengeld gesponserte Baerbock dort präsentieren kann und versucht wird, Deutschlands neue Kanzlerin medienträchtig in die ehrenwerte Gesellschaft einzuführen?

Die Deutschen (und die das Wahlrecht bekamen) haben dann noch fünf Wochen Zeit bis zur Bundestagswahl um zu überlegen, ob sie sich an der Wette interessierter Kreise beteiligen, mit einer Annalena Baerbock ein Experiment mit ungewissem Ausgang zu wagen. Einst gab es Wahlmottos wie z.B. „Mehr Demokratie wagen!“ Das Motto der Grünen, die sich von Zockern puschen lassen lautet, „Alles ist drin…“ Die Wähler können diesen Leuten einiges zutrauen, aber diese sollten unbedingt daran gehindert werden, uns Menschen ALLES zuzumuten. Auch wenn ich im fortgeschrittenen Alter bin, habe ich noch Interesse, Deutschland nach vier Jahren wiederzuerkennen.

****

*) Der Autor Albrecht Künstle, Jahrgang 1950, ist im Herzen Südbadens daheim, hat ein außergewöhnlich politisches Erwerbsleben mit permanent berufsbegleitender Fortbildung hinter sich. Im Unruhezustand schreibt er für Internetzeitungen und Nachrichtenblogs der Freien bzw. Alternativen Presse zu den ihm vertrauten Themen Migration, Religionsfragen, Islam, Kriminalität, Renten, Betriebliche Altersversorgung, Wirtschaftsthemen u.a.. Zuvor schrieb er für Fachzeitschriften und seine Regionalzeitung, fiel aber bei ihr politisch in Ungnade.

Kuenstle.A@gmx.de

www.conservo.wordpress.com  

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, Die Grünen, Die Linke, Flüchtlinge, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Wenn Kapitalisten auf den grünen Wahlsieg spekulieren

  1. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    WAHLFÄLSCHUNG:
    In Pennsylvania ist ein „Irrtum“ bei der Benützung von Dominion-Maschinen aufgeflogen.
    Die Firma mußte die Fehler zugeben, behauptet aber, es habe sich um „menschliche Fehler“ und um „Tippfehler“ gehandelt.
    Der Kreistag (County) stimmte einstimmig für Überprüfung der Programme und der Funktion der Wahlautomaten. Der Vertrag mit Dominion soll gelöst werden.

    https://www.theepochtimes.com/mkt_morningbrief/pennsylvania-county-appoints-prosecutor-to-investigate-voting-machine-errors_3834770.html?utm_source=morningbriefnoe&utm_medium=email&utm_campaign=mb-2021-05-29&mktids=19c757721e51ee40c9362757d3b5ae89&est=eCShMcrvyA0ezO1NA4Aeup6y8BXPqNtrMFTX3lVMg%2BkrHR6Jt%2FzDSLK2p47zEHg%3D

    Gefällt 1 Person

  2. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Zwischenlandung der Ryanair in Minsk: SCHEINHEILIGKEIT !!

    Die Zwischenlandung war weder erzwungen, noch vom Präsidenten angeordnet.

    Dagegen ereignete sich vor Jahren tatsächlich ein Akt der Luftpiraterie, unter Bruch aller diplomatischen Konventionen.
    Als 2013 die Maschine des bolivianischen Präsidenten EVO MORALES auf dem Heimflug von Moskau nach Bolivien über Europa war, wurde eine Notlandung in Wien inszeniert
    Die CIA ( in Wien!!!) durchsuchte die Präsidentenmaschine!
    Begründung: Es könnte EDWARD SNOOWDON an Bord sein!

    Man stelle sich vor, Russland würde Vergleichbares mit der Maschine des US-Präsidenten!
    Wäre das dann der Auslöser für den Weltuntergang?

    Der folgende Artikel führt etwa ein Dutzend tatsächlicher Zwangslandungen an, bei denen Minister und andere Regierungsmitglieder verschiedener Staaten betroffen waren, nicht ein staatsfeindlicher Blogger:
    https://de.rt.com/meinung/117989-luftpiraterie-westliche-alltagspraxis-fruher-erzwungene/

    Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Dass sich unsere Regierung um Dissidenten anderer Länder kümmert, ist sowieso scheinheilig hoch 3. Die eigenen Dissidenten werden wegen Volksverhetzung bestraft in dieser Diktatur der Sonnenkönigin. Siehe ich selbst. Und viele andere. Totale scheinheilige Arschlochmoral.

      Gefällt 1 Person

  3. Shinobi schreibt:

    Scheinheiligkeit der SPD/CDU/CSU ist kaum zu übertreffen

    Bundesregierung erwägt Verbot der Hamas-Flagge
    Union und SPD wollen laut einem Medienbericht die Flagge der palästinensischen Terrororganisation Hamas in Deutschland verbieten. Schon im Juni soll der Beschluss stehen.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-05/hamas-flagge-verbot-deutschland

    Dafür wollen unsere Regierungspolitiker unbedingt weiter fleißig Waffengeschäfte mit Schurkestaaten wie Türkei oder Saudi Arabien treiben…

    Deutschland nimmt Islamisten auf und fliegt sie mit dem Flugzeug der Kanzlerin nach Deutschland
    https://www.anti-spiegel.ru/2020/deutschland-nimmt-islamisten-auf-und-fliegt-sie-mit-dem-flugzeug-der-kanzlerin-nach-deutschland/

    Beschädigung oder Verbrennung der EU-Flagge wird unter Strfae gestellt
    § 90c Verunglimpfung der Europäischen Union und ihrer Symbole wird verboten
    https://www.heise.de/tp/features/Heilige-EU-Flagge-Wenn-Unfug-bestraft-werden-soll-4666445.html

    DIe Deutschland Fahne darf aber seit Jahren ungestraft in Deutschland verunglimpfen und zerstören . Ich hatte sogar einige Videos vor ca. 8 Jahre gesehen, in denen Migranten auf „Deutschland verrecke“-Demos auf die Deutschland Fahnen gep….sst hatten.
    Claudia Roth freut sich immer wieder gern bei „Deutschland du mieses Stück Scheisse“-Demos teilzunehmen und Deutschland zu verfluchen, Denn das darf man ja in Deutschland.
    Nur die Eurokraten zu krisieren, wird bald unter Strafe gestellt.

    Übrigens warum bekommen immer mehr EU Funktionäre Immunität vor den richterlichen Gewalt ? Zum Beispiel die Verwalter, Gouverneure oder Funktionäre des ESMs (EU-Rettungschirm) oder die Europol Mitarbeiter.
    Auch ausländische Duiplomaten dürfen in Deutschland und weltweit Straftaten begehen, die juristisch nicht geahndet werden dürfen. Warujm gibt es diese absurden internationalen Sonderegelungen bzw. Straffreiheit ?

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Ich hatte sogar einige Videos vor ca. 8 Jahre gesehen, in denen Migranten auf „Deutschland verrecke“-Demos auf die Deutschland Fahnen gep….sst hatten.
      *********
      Stimmt, das kenne ich!
      Derweil geht dem Parteienklüngel hier in Sachs.Anhalt der Ar**** auf Grundeis wegen den hohen Zustimmungswerten der AfD und es wird auf allen Kanälen gehetzt was das Zeug hält!

      Und….
      ****************
      Polizeieinsatz im Leunaer Rathaus: Kam es zu einem versuchten Wahlbetrug?

      Ein aufmerksamer Wähler entdeckt in Leuna eine unverschlossene Urne und schlägt Alarm. Kriminalpolizei samt Spurensicherung sind ins Rathaus gekommen. Was die Verantwortlichen feststellen.

      Leuna – Eine unverschlossene Wahlurne hat am Mittwoch für einen Polizeieinsatz im Leunaer Rathaus gesorgt. Dort wollte ein Pärchen in den Mittagsstunden seine Stimmen direkt vor Ort im Briefwahllokal abgeben. Eine Mitarbeiterin habe ihnen dann das Büro aufgeschlossen, in dem zwei Urnen standen, berichtete der Mann der MZ. „Mir ist dann aufgefallen, dass bei einer der beiden, der Kabelbinder komisch aussah.“ Er habe diesen angefasst und gemerkt, dass er durchgeschnitten gewesen sei. Der Wähler bestand darauf, dass Leunas Wahlleiter und Hauptamtschef Ekkehard Lörzer hinzugerufen wird.

      Der habe gesagt, dass die Urnen am Vorabend noch verschlossenen gewesen seien. ….

      Mehr unter:

      (Bezahlartikel)

      https://www.mz.de/mitteldeutschland/saalekreis/polizeieinsatz-im-leunaer-rathaus-kam-es-zu-einem-versuchten-wahlbetrug-3177410?reduced=true

      Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Shinobi,
      Israel und die Palästinenserorganisationen sind Parteien in einem Bürgerkrieg. Wenn die Palästinenserfahne verboten wird, solte auch die israelische Fahne verboten werdn.

      Gefällt mir

      • Semenchkare schreibt:

        Die Palästinenserorganisationen sind Terroristen auf jüdischen Grund und Boden! Und das wissen Sie genau!

        Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Semenchkare,
          Wenn die Organisationen der Einheimischen in Palästina alle „Terrororganisationen“ wären,
          dann wären alle deutschen Organisationen im deutschen Siedlungsgebiet ja auch „Terrororganisationen“!
          .
          Haben Sie schon einmal den Ausdruck „Besetzte Gebiete“ gehört?
          Können Sie sich unter diesem Begriff etwas vorstellen?
          „Besetzt“ seit vielen Jahrzehnten, das ist natürlich illegal. Der Zustand „besetzt“ wird selbstredend durch ständige Gewalt aufrechterhalten: Volksabstimmung gabs dort nie.
          .
          Israel ist ein multiethnischer Staat, 20% der Bevölkerung sind Überlebende der völkermörderischen Vertreibung, sind Palästinenser.
          „Westbank“, Golanhöhen und Gaza-Streifen sind besetzt, sind also durchaus nicht „israelischer Grund und Boden“! Die Einheimischen, die in den Besetzten Gebieten unter dem ständigem Terror von seiten Isarels leben, sind die Palästinenser.

          Gefällt mir

  4. text030 schreibt:

    Auch nicht schlecht…:

    Gefällt mir

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Aus aktuellem Anlaß:

    Deutschlands Rechtsstaatlichkeits-Defizit
    https://www.pi-news.net/2021/05/deutschlands-rechtsstaatlichkeits-defizit/

    Von PROF. EBERHARD HAMER | Die EU rügt zurzeit Polen und Ungarn, dass sie die europäischen Rechtsstaatlichkeits-Standards nicht einhielten. So würde die Presse politisch gesteuert, würden die Gerichte politisch besetzt und habe die Exekutive auch entscheidendes Weisungsrecht bei den Staatsanwälten.

    Diese Vorwürfe hört man auch aus GroKo-Kreisen, dabei sitzt Deutschland selbst im Glaskasten und hätte allen Grund, nicht nach außen, sondern auf sich zu zeigen:

    1. Die deutsche Presse ist ebenfalls inzwischen Regierungspropaganda, wird bisher schon mit 144 Millionen subventioniert, zusätzlich mit 600 Millionen von Soros für den „Kampf gegen Rechts“. Für das neue Jahr sind 400 Millionen für Bestechungsmittel zusätzlich in den Bundeshaushalt eingeplant. Kein Wunder, dass kein kritisches Wort mehr über die Regierung in der Presse steht, dass die größte Oppositionspartei in der Presse nicht mehr vorkommt – es sei denn mit Skandalen – und dass die Presse inzwischen auch die Verwaltung vor sich hertreibt, nach „Rechtsextremismus“ bei den Beamten zu suchen.
    Mehr Einfluss als die deutsche Regierung kann eine autoritäre Regierung auf die Presse auch nicht nehmen. Wer die Presse kauft, kann sich über gleichen politischen Einfluss in anderen Ländern nicht beklagen!

    2. Nach der demokratischen Staatstheorie sollen Exekutive und Jurisdiktion getrennt sein. Dass dies nicht so sei, wird den Polen und Ungarn vorgeworfen.
    Wieder einmal sitzen wir Deutschen auch in diesem Punkt im Glashaus:
    Die Richter an den Höchstgerichten – insbesondere beim Bundesverfassungsgericht – sind entscheidende politische Weichensteller nicht nur bei der Auslegung von Gesetzen, sondern auch für deren Inhalt. Diese Richter werden aber in Deutschland nach politischen Kriterien ausgewählt, nicht nach fachlichen. Es ist am wichtigsten, ob ein Richter grün, rot oder schwarz ist, um ihn zum Bundesverfassungsrichter zu machen. Sogar schwach qualifizierte Politiker werden so Bundesrichter. (sicher kennt jeder das aktuelle Beispiel. c_c.)

    Kein Wunder, wenn das Bundesverfassungsgericht auf der Rechtsbasis einer Regierungslüge die Nichtrückgabe der enteigneten landwirtschaftlichen Betriebe 1990 entschied und immer wieder Geschlechterkriterien statt Fachkriterien als Qualifikation bestätigte. Solange die höchsten Verfassungsrichter ihren politischen Wohltätern dankbar sein müssen, werden auch deren Urteile immer politisch sein, gibt es keine Unabhängigkeit bei der Rechtsprechung von der Exekutive.
    Gleiches gilt für die Weisungsrechte der Ministerien gegenüber den Staatsanwälten. Diese Weisung gilt nicht nur, ob ein Verfahren eingeleitet wird oder nicht, sondern vor allem auch, ob und in welchen Fällen Rechtsmittel durch die Staatsanwaltschaft eingelegt werden. Im Grunde wird also politisch entschieden, was als Rechtsbruch gelten soll, was verfolgt wird und was nicht und bei wem Hausdurchsuchungen (Höcke) stattfinden!

    Ein Land, das so politisch Strafverfolgung steuert, darf sich nicht über andere Länder erheben, in denen Gleiches geschieht!

    3. Ein demokratischer Rechtsbruch liegt auch darin, dass Kanzler und Minister – häufig sogar parlamentarische Staatssekretäre – dem Parlament angehören dürfen, also die Regierung ihr eigenes Handeln als Parlamentsmitglied selbst mitentscheidet.

    Eigentlich sollte das Parlament die Regierung kontrollieren, da aber die Regierung über die Parlamentsmehrheit verfügt, wird sie nicht kontrolliert, sondern unterstützt. Wenn Abgeordnete der eigenen Regierungsmehrheit gegen ein Gesetz sind, werden sie in Parteizwang genommen oder zumindest unter Parteidruck gesetzt (Drohung mit Nichtaufstellung bei der nächsten Wahl), so dass praktisch heute das Parlament von der Regierung, statt die Regierung vom Parlament dirigiert wird.

    Nur so war es erklärlich, dass Merkel mit ihren 180 Grad-Drehungen in der Energiepolitik, der Immigrationspolitik, der Umweltpolitik und bei der europäischen Schuldenübernahme ihre Regierungsfraktionen zwingen konnte, von heute auf morgen eine völlig andere als die den Wählern versprochene Politik zu betreiben – sogar gegen die Interessen dieser Wähler.

    Wer um unsere eigenen Rechtsstaatlichkeitsdefizite weiß und dies verteidigt, darf nicht andere Länder dafür diffamieren (Polen, Ungarn). Wer den Verfassungsschutz gegen die Oppositionspartei in Stellung bringt, im Wahrheitsfall sogar deren Präsidenten absetzt; – und wer die Staatsanwaltschaft ebenfalls gegen die Opposition missbraucht, korrumpiert das zur politischen Neutralität verpflichtete Beamtentum.

    Und wer die Staatssender für Regierungspropaganda instrumentalisiert und mit Millionenbeträgen im Kampf gegen die größte Oppositionspartei (AfD) missbraucht, darf nicht Freiheit und Neutralität der Medien in anderen Ländern fordern (Russland, China u.a.).

    Politisch einseitige Steuerung unserer Staatsorgane und unseres Rechts ist nicht nur verfassungswidrig, sondern widerspricht auch den immer wieder betonten „europäischen Werten“.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (*15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom. Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie. In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand. Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

    Gefällt 4 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      c_c, ganz herzlichen Dank für diesen Kommentar. Er entspricht ziemlich genau meinem Denken. Nur so ist es auch zu erklären, dass ich, weil ich mich gegen die uns finanziell, kulturell und kriminell belastende Flüchtlingspolitik von Merkel gewehrt habe, zu 660 Sozialstunden (Zwangsarbeit?) + 157,50€ Gerichtskosten verurteilt wurde.
      §130 Volksverhetzung wird von der politisch parteiischen Justiz so ausgelegt, dass ich den Frieden in Deutschland gestört habe und nicht Angela Merkel mit ihrer katastrophalen, grundgesetzwidrigen Flüchtlingspolitik. Nach Art.16 a GG hätte kaum ein Asylant in Deutschland sein dürfen.

      Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Genau richtig, lieber gelbkehlchen.

        Das Problem ist. daß das erzkommunistische (FDJ, SED & StaSi_) MerKILL nur liebend gern das Grundgesetz mit Füßen tritt und ihr bekanntermaßen es am A.**** vorbeigeht.
        Von der Gleichschaltung aller Staatsorgane, (VS Maaßen geschaßt, dafür Speichellecker HaldenZwang, etc. bis hin zu der an di Spitze des BVerfG gehievte Marionette Harbarth (s.o.) u.v.a. mehr bis hinein in die inzwischen weitestgehnd linksgrün durchsetzte SystemJustiz.

        Lies mal meinen Kommentar (nach ‚PI‘) über die Anklage gegen den Herforder ‚Moscheen – Trommler‘! ->
        Im Strang Islam von Peter – Zeitgeist, Koran, Bibel – Traktat zum Untergang unserer Kultur –

        Und was DAS wohl für eine ‚Richterin‘ gewesen ist … schau mal im gleichfalls dort verlinkten Geschäftsverteilungsplan, Zuständigkeit für Bußgeldsachen, und für Buchstabe ‚B‘

        Gefällt 3 Personen

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ich hatte mir keinen Anwalt genommen bei meinen 2 Gerichtsverhandlungen, zuerst vor dem Amtsgericht und dann vor dem Landgericht. Ich hätte auch mit Anwalt keine Chance gehabt. In der Form war es allerdings nicht so schlimm wie bei Freisler, aber die Parteilichkeit der Justiz geht bei uns in diese Richtung und das nicht nur bei mir, sondern bei vielen anderen und das schon seit Jahren. Ich denke, dass die Verbundenheit der Politik mit der Justiz und mit der Presse viel schlimmer ist als in Polen oder Ungarn. Man nannte das mal Gleichschaltung. Ich bin nun, soviel ich weiß, vorbestraft und bin ja kurz nach dem Überfall auf mein Zimmer mit sage und schreibe 3 Kripobeamten vorgeladen worden bei der Polizei und man hat Fotos von mir genommen von links, von vorne, von rechts, und Fingerabdrücke von allen 10 Fingern. Ich bin nun in der Verbrecherkartei.
          Aber immerhin bin ich in meiner „Verbrecherkarriere“ aufgestiegen, denn zuerst gab es eine Gerichtsverhandlung vor dem Amtsgericht, und dann, weil ich Einspruch eingelegt hatte, vor dem Landgericht. Also bin ich als „Verbrecher“ aufgestiegen in meiner Karriere in diesem besten Deutschland, das es je gab.
          Ich hatte auch, als ich Einspruch persönlich beim Gericht eingelegt hatte im März 2017 gegen den Strafbefehl von 7500 €, Anzeigen mit Unterschrift abgegeben gegen Merkel (Grundgesetz Verletzung), Claudia Roth (Deutschland verrecke, Deutschland Du bist ein Stück Scheiße), Sigmar Gabriel (den Souverän als Pack beleidigt), usw., aber ich habe nie mehr etwas davon gehört. In dem besten Deutschland, das es je gab.

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Gelbkehlchen,
          „Eigentlich“ sollte man in einer „freiheitlichen Demokratie“ jede beliebige Meinung vertreten können, natürlich inklusive Kritik an der Regierungspolitik (bes., wenn sie GG-widrig ist!), auch inklusive jeder beliebigen historischen Aussage, auch dann, wenn sie nun jemandem nicht paßt.
          Das ist schon lange, lange nicht mehr so.

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          @ Kümel: selbstredend richtig – soweit die Theorie, wie ich das auch im Studium mal verinnerlicht habe ….

          Aber … damals hatten wir noch kein MerKILL, wo sowas als ‚Majestätsbeleidigung ‚ und damit heutzutage als Verbrechen gilt!
          😭 😭 😭

          (Vgl. auch Prof. Hamer oben)

          Gefällt 1 Person

    • Dominikaner schreibt:

      Danke CC für diese treffende und zielsichere Analyse und Beschreibung. Der Rechtsstaat wurde seit der SPD Grünen Regierung systematisch abgeschlachtet und die Ewigkeitsklauseln aus der deutschen Verfassung übernommen aus dem GG gegen jedes Recht entfernt

      Wie kennen doch unsere Domina Merkel, selbst die Klagen der Verfassungsschützer von damals landeten im Papierkorb, waren mehr als 1200. Ihr Lieblingssport ist es Menschen die ihr gefährlich werden können, zusammen zu beißen und ob der Grundsatz bei den gekauften Rechtsverdrehern noch gilt, NIEMAND DARF FÜR EINE IHM VORGEWORFENE NICHT KORREKTE HANDLUNG ZWEIMAL BELANGT WERDEN, für Kriminelle und Linientreue schon. Auch hier bricht Merkel immer wieder Recht, um ihre schärfsten Gegner los zu werden.

      Da hatte Sahra Wagenknecht noch Glück und obwohl wir weit entfernt von ihrer politischen Haltung sein mögen, Merkel hat die von ihr gegründete Bewegung „Aufbruch“ schon im Keim erstickt, aus Furcht vor neuer Opposition und Wagenknecht wurde von der eigenen Partei regelrecht zusammen gebissen.

      Auch wenn Frauke Petry sich eher in die negative Richtung entwickelt hat, obwohl andere Politiker tatsächlich strafbare Handlungen begangen haben, nachdem das Auto abfackeln und der Terror gegen sie nicht half, wurde ihre Immunität aufgehoben und sie als Exempel von den Juristen gejagt und schon war man die damalige Frontfrau der AFD los. Die FDP krönte das noch, indem sie Petry in die Liebesfalle lockte.

      Nun die Frage, wollen wir uns den respektlosen Umgang Merkels mit dem Recht weiter gefallen lassen, ziehen feige aus Angst Wahlen verlieren zu können, den Schwanz ein, oder halten wir zu der Spitzenkandidatin, die viel für unser Land auch unter Lebensgefahr getan hat und zeigen Merkel endlich die Stirn, das sie nicht jeden rausbeißen kann, denn das wäre auch ein Ausdruck von Stärke, Zusammenhalt. Ich bin dafür.
      Meuthen ist ein U.Boot, das sich der Politik anbiedert und ihm ist jedes Mittel Recht, der AFD zu schaden. Kann mich irren, aber so sehe ich es. .

      Gefällt 1 Person

  6. Semenchkare schreibt:

    Passt auf den ersten Blick nicht zum Thema, nach dem Lesen ist man anderer Meinung.
    ***********************

    Wie bei Kafka: Im Visier von Polizei und Banken Nervenkrieg gegen kritische Stimmen

    „Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.“

    Mit diesem Satz beginnt der Roman „Der Prozess“ von Franz Kafka. Seine Häscher dürfen Josef K. nicht sagen, wofür sie ihn verhaften. Und sie beteuern, den Grund auch gar nicht zu kennen.

    Immer öfter muss ich in diesen Tagen an Kafka denken. Vergangene Woche kam die Polizei in meine Wohnanlage, fragte nach mir, befragte den Hausmeister. ….

    mehr hier:

    https://reitschuster.de/post/wie-bei-kafka-im-visier-von-polizei-und-banken/

    …!!

    Gefällt 3 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Wie schon öfter gesagt, ich musste ja wegen meiner Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik 660 Zwangsarbeitsstunden in einem Altenheim machen und 157,50 € Gerichtskosten zahlen. Dagegen hat Reitschuster noch Glück gehabt.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Wart’s ab, bald befindest Du Dich in bester Gesellschaft mit demHerforder ‚Moschee – Trommler‘ !
        (s.o. und 26. Mai 2021:
        Volksverhetzungs-Anklage gegen „Moschee-Trommler“ – ttps://paxeuropa.de/2021/05/26/volksverhetzungs-anklage-gegen-moschee-trommler/)

        Gefällt 3 Personen

  7. nathalie schreibt:

    https://www.patriotpetition.org/2020/11/08/stoppt-den-terror-entschlossene-massnahmen-gegen-islamistische-gefaehrder-jetzt/

    Schon wieder eine Petition.
    Schon wieder Arbeit. lol.

    Aber ich weiß ja, alle wollen was fürs Vaterland tun.
    Bei patriotpetition gibt es noch mehr laufende Petitionen.
    Die können alle durchsucht und unterschrieben werden.
    Nicht alle Petitionen sind erfolgreich. Aber viele doch.

    Gefällt 1 Person

  8. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    WAHLFÄLSCHUNG:
    Na, wer sagts denn? Sensationsmeldungen, noch nicht bestätigt:
    .
    Wahlbeamte: In Georgia ergab Nachprüfung 30.000 gefälschte Stimmzettel !!!
    Nachgezählt wurden 147.000. Das heißt, mehr als ein Fünftel aller Stimmen war gefälscht!

    Die gefälschten Stimmzelttel waren auf fremdem Papier gedruckt, waren nicht gefaltet (unmöglich bei Briefwahl!), der Haken für „gewählt“ war maschinell eingetragen.
    Es gibt noch mehr „Unstimmigkeiten“, v.a. mit Briefwahlstimmen. Solche Stimmen tragen eine Nummer. 950 Stimmen wurden in sequentieller Reihenfolge in die Wahlmaschinen eingegeben, und 100% davon waren Stimmen für Biden!


    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2021/05/27/u-s-wahlen-wahlbeamte-sagen-dass-30-000-gefalschte-stimmzettel-bei-der-prufung-in-georgia-gefunden-wurden/

    Gefällt 3 Personen

  9. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Es ist nicht „ALLES HITLER“!

    Die historischen Bezüge sollte der Autor noch einmal nacharbeiten.
    Die Ablehnung von Hitler sollte nicht dazu führen, falsche historische Bezüge zu bemühen.
    Nach den Regeln der Demokratie wird die stärkste Partei mit der Regierungsbildung beauftragt.
    Die NSDAP war die stärkste Partei, selbst wenn 1932 die Partei Stimmverluste verzeichnete.
    Eine solche „Wahlschlappe“ würden sich die heutigen Parteien sehr dringend wünschen.
    .
    Der Brief, den die Wirtschaft damals an Hindenburg geschrieben hat, war also nichts weiter als die Erinnerung an demokratische Grundsätze. Schließlich hatten die letzten drei Kabinette vor Hitler mit Hilfe von Hindenbrug autoritär regiert, gegen das Parlament, mit Notverordnungen.

    „Gebt mir 4 Jahre Zeit“ war der Tenor der Verteidigung des Ermächtigungsgesetzes, das kam erst nach der Ernennung und dem erneuten Wahlsieg. Übrigens hat das Parlament dem Ermächtigungsgesetz demokratisch zugestimmt, mit Zweidrittelmehrheit; Ermächtigungsgesetze waren gängige Praxis in der Weimarer Republik siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Erm%C3%A4chtigungsgesetz).

    Der Angriff der N.-Reg.-Org. WEV auf Grundgesetz, Demokratie und Gesellschaft ist ganz erheblich gravierender als der Ratschlag einiger Wirtschaftsunternehmen in dem genannten Brief an Hindenburg.
    .
    UND NOCH ETWAS:
    Land und Volk waren 1932 absolut verelendet. Hunger und Obdachlosigkeit quälten breite Teile des Volkes, die Selbstmordrate erreichte die höchsten Werte, die Arbeitslosigkeit war allgemein, besonders für junge Menschen. Der Staat konnte nicht helfen. Die Wirtschaft lag am Boden, die Bauern konnten sich selbst nicht mehr ernähren. Da lag es nahe, jemanden zum Kanzler zu machen, der ein zukunftweisendes Konzept vorstellte.
    Erfolg? Binnen zwei Jahren war die Arbeitslosigkeit halbiert, nach vier Jahren beseiitigt.
    Das ist seit damals keinem einzigen Kanzler gelungen.
    Rüstungsaufträge spielten bei diesem Erfolg übrigens keine Rolle. Und Deutschland hatte damals zusätzlich zu aller Not unter einem weltweiten Wirtschaftsboykott zu leiden und unter massiven Kriegsdrohungen Polens.

    Gefällt mir

  10. gelbkehlchen schreibt:

    Haha, Annalena Baerbock hat sich ihre Sonderzahlungen selber genehmigt und dann selber über diese Sonderzahlungen geärgert.

    Gefällt mir

  11. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Hertvorragend, diese Philippika gegen BÄR-BOCK und den Great Reset !
    Hinter diesem Paul Schwab steht die gesamte Welt-Groß-Industrie, besonders die Digital-Betrüger mitsamt ihren Politschranzen. Hinter Schwab steht die winzige Clique der Ultrareichen.
    Auch China macht mit.

    Einer der Reichsten der Ultrareichen ist BILL GATES.
    ER HAT EINE UNGEHEUERLICHKEIT VOR !!!
    Er hat den Plan, durch Freisetzung eines genmanipulierten Virus, das ansonsten eine harmlose Erkältungskrankheit hervorruft, eine erste Verhaltensänderung herbeizuführen, die zum „NEUEN MENSCHEN“ führt. Das Gehirnzentrum für Religiosität und Weltanschauung soll ausgeschaltet werden.
    Das ist keine „Verschwörungstheorie“: ER SELBST SAGT ES und jeder kann einen Ausschnitt aus seinem Vortrag vor der CIA hören (4 Minuten, deutsche Untertitel):

    https://unser-mitteleuropa.com/bill-gates-plant-neuschaffung-der-welt/

    Gefällt mir

  12. bissiger Wolf schreibt:

    Im Osten würde man sagen, da unterscheiden sich Ost und West Ökonomie begrifflich, diese rotlackierten wollen um jeden Preis den Staatsmonopolitischen Kapitalismus einführen, ich denke, wir haben diesen teilweise schon. Die Biowaffe Covid 19 forciert das noch schneller, denn mit Ursachenforschung dem tödlichen Virus auf die Spur zu kommen, um ihn wirksam zu bekämpfen, wird stattdessen der Mensch im Herdenverhalten skrupellos durch geimpft, ohne gesundheitliche Risiken oder Vorteile ab zu klären.

    Ziele: Abschaffung des Mittelstandes und der freien Wirtschaft und derer Entwicklungschancen

    Übernahme der Alleinherrschaft des Marktdiktates durch die Konzerne, dies bedeutet, keiner wird global reicher oder ärmer sein, wenn er nicht zu den Eliten gehört und sich dem Konsumzwang der Konzerne beugen müssen.

    Man siehe auch die Bedürfnispyramide von Ishikawa, da ist es klar enthalten, der Mensch und seine Arbeitskraft sollen ausgebeutet werden und er bekommt Schlaf, Erholung und andere Annehmlichkeiten des Lebens von dieser Elite des Grauens zugeteilt.

    Die Finanzwirtschaft ist durch die Überwucherung der Realwirtschaft mit ihren Geldschöpfungsquellen am Ende, überall wachsen durch Misswirtschaft Schuldenberge, der Great Reset ist das Mittel, die noch schläfrige Bevölkerung die man ruhig gestellt hat mit Sonderprivilegien, damit sie nicht ahnen wohin die Reise geht bei Laune zu halten, bis sie total versklavt wird und da werden viele noch wimmern, wie sie sich so haben täuschen lassen.

    Ich sagte früher immer der Feudalismus mit der Leibeigenschaft kommt wieder, obwohl der Begriff Plutokratie besser passt, den hier hat sich eine Elite selbstherrlich zum Global Player ernannt, Merkels Rede 2015, verwandt mit den Haus Rothschild, ich dachte da redet eine Irre, heute weiß ich diese absurden Hirngespinste werden allmählich wahr, nur das man dafür die ganze Welt zu Gunsten einer Elite versklaven will, das wurde nicht deutlich gesagt.

    Gefällt 1 Person

    • Adler schreibt:

      Bissiger Wolf, die Demontage unseres Landes hat schon in der SPD Grünen Regierung begonnen, wo jegliches Wirtschaftsrecht in die Tonne zum Schutz der deutschen Wirtschaft geworfen wurde. Damit war es Saudis, wie auch anderen Finanzspekulanten möglich sich auch an unseren Banken und Firmen zu beteiligen. Die Deutsche Bank gehört auch schon zu großen Teilen den Saudis, denn dank SPD Grüner Regierung ist die Eigenkapitallage schon lange nicht mehr gedeckt und wir sind für Fremdkapitalgeber erpressbar geworden.

      Damals mussten Banken zur Sicherung der Spareinlagen der Bürger mindestens 50 Prozent Eigenkapital vorweisen und nach der Bankenkrise 2008 war dieses Gebot schon längst aufgelöst. Damit der Bürger nicht dahinter kommt, lullte man ihn mit propagandistischen Begriffen wie Bad Bank ein. Damit war es den dank Merkel und Steinbrück zusätzlich möglich, ihre Schuldenberge, wertlosen Spekulationspapiere in die Bad Bank ab zu schieben, wo sie bis zum großen Knall schlummern, wenn wir nicht gegen steuern. So können sie mit 9 Prozent Eigenkapitaldeckung neu starten und keiner merkt diesen Schwindel, der uns um die Ohren mit dem Wertverlust des Euro fliegen wird.

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.