Taliban fordern Hilfe von der Weltgemeinschaft

– Nehmen Nachbarländer wirklich mehr auf als wir in Europa?
– Wie ist es mit der „Organisation für islamische Zusammenarbeit“?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

Es ist Sonntag, weshalb ich mir als Lektüre den Artikel Haben-islamische-Länder-eine-christlichere-Asylpolitik? zu Gemüte führte. Denn seitens der Kirchenoberen, der Grünen und der Linken (ob SPD-links oder ganz links) wird uns immer ein schlechtes Gewissen eingeredet, wir täten zu wenig für die Flüchtlinge dieser Welt. Wir sollten uns ein Beispiel nehmen an den Nachbarländern von Krisengebieten, allen voran die Türkei, die 3,6 Mio. Menschen aus verschiedenen Ländern aufgenommen habe.

Lüge, Meineid, Statistik ist auch diesbezüglich die Steigerung der Unwahrheit. Ein besonderer Fall ist eben die Türkei, denn von den aufaddierten Migranten, welche einmal die türkischen Grenzen überschritten, sind die meisten bereits über Griechenland und über die Balkanroute nach Österreich, Deutschland und sogar Schweden weitergezogen, weil es ihnen auch im hohen Norden nicht schlecht geht. Und das angeblich überlastete Griechenland beherbergt nur halb so viele Migranten aus Nahost wie z.B. Österreich. Und Deutschland ist sowieso der Musterknabe.

Jordanien wird von Amnesty als zweit-großzügigstes Aufnahmeland gelobt. Doch darin sind Palästinenser enthalten, die vor 50 Jahren ins Land kamen und muslimische Araber sind. Auch Pakistan und der Libanon seien Vorzeigeländer in der Aufnahme von „Flüchtlingen“. Doch die afghanischen Paschtunen kamen auch schon vor 30 Jahren zu ihren stammes- und religionsverwandten nach Pakistan. Und dem Aufnahmeland Iran werden Schiiten zugerechnet, die ebenfalls vor 30 Jahren umsiedelten.

Die reichen Golfstaaten dagegen nahmen keine ihrer „Brüder im Glauben“ auf, die spielen lieber alleine Golf, geben zigtausende für ihre Karossen aus und hunderttausende für ihre Falken und Kamele. Dabei haben arabische Länder eine gemeinsame Sprache, die gemeinsame Kultur des „komm ich heut‘ nicht, komm ich morgen“ und sie lesen und studieren den gleichen Koran. Sie ließen sich dort viel leichter integrieren, als wenn sie bei uns eine andere Sprache mit anderen Buchstaben, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, harte Arbeit, Respektierung von Frauen, Toleranz für andere Religionen usw. lernen müssen. Taliban, wie wäre es mit eurer islamischen Bruderorganisation (Wikipedia).

Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit, kurz OIZ, ist eine zwischenstaatliche internationale Organisation von derzeit 56 Staaten, in denen der Islam Staatsreligion, Religion der Bevölkerungsmehrheit oder Religion einer nennenswerten Minderheit ist. Die Organisation nimmt für sich in Anspruch, den Islam zu repräsentieren. Mehrere größere Mitgliedsstaaten (Saudi-Arabien, Ägypten, die Türkei und der Iran) erheben hinter den Kulissen Führungsansprüche; die jeweils anderen Staaten bestreiten deren Recht dazu. Infolge dieser Rivalitäten ist die OIZ seit 2017 kaum handlungsfähig.“ Vielleicht fällt euch Taliban ja nun der Führungsanspruch zu, nachdem ihr die ausländischen Helfer in die Flucht geschlagen habt.

Die islamischen Länder wollen eigentlich nichts mit dem Rest der Welt zu tun haben. Die UN-Menschrechtskonvention wurde von ihnen für nichtig erklärt. „1990 wurde bei der 19. Außenministerkonferenz der OIZ die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam beschlossen, welche als Leitlinie der Mitgliedstaaten auf dem Gebiet der Menschenrechte gelten soll. In den abschließenden Artikeln 24 und 25 wird die religiös legitimierte, islamische Gesetzgebung, die Schari’a, als einzige Grundlage zur Interpretation dieser Erklärung festgelegt; indirekt wird damit die Allgemeingültigkeit der 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossenen Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in Frage gestellt. Auch von der Arabischen Liga wurde 1994 eine Arabische Charta der Menschenrechte verabschiedet, trat jedoch mangels Ratifizierungen nicht in Kraft, bis 2004 eine überarbeitete Version verabschiedet wurde.

Mit eurer Scharia könnt ihr alle islamischen Menschen aller islamischen Ländern beglücken. Allah ist immer mit euch Auserwählten, wozu braucht ihr dann uns? Außer euerem alleinigen Allah habt ihr auch Unmengen an Bodenschätzen: Kupfer, Lithium, Bauxit, Eisenerz, Seltene Erden, Kobalt und auch Öl, Erdgas und Kohle. Wenn ihr das Pulver aus der geschenkten und zurückgelassenen westlichen Munition entfernt, habt ihr genug Sprengstoff für euere Erzminen. Und dann nehmt die Spaten in die Hand, die euch unserer Soldaten zurückließen, mit denen sie euere Brunnen gegraben haben. Die Spaten- und Schaufelstiele haben einen ähnlichen Durchmesser wie eure Schusswaffen, liegen also gut in der Hand.

Weniger als zehn Prozent eueres Bodens sind landwirtschaftlich nutzbar. Wäre es dann nicht umso wichtiger, Nahrungsmittel anzubauen, statt der Welt größter Opiumproduzent zu sein? Muhammad hat den Juden den Weinhandel verboten, um sie existenziell zu treffen. Aber er ließ nicht in den Koran schreiben, die Jugend der Welt mit Rauschgift zu ruinieren. Ich wünsche jedem Taliban-Opiumhändler, dessen schmutziges Handwerk bei uns Opfer fordert – nichts Gutes. Habt ihr denn kein schlechtes Gewissen, habt ihr überhaupt eines?

Und wenn ihr die Frauen nicht nur euer Essen kochen lasst, könnten euch diese an vielen Stellen helfen, statt nach unserer Hilfe zu rufen. Vielleicht braucht ihr sie einmal, um euere Köpfe zu retten. Kennt ihr jene Geschichte einer belagerten Stadt, als die Angreifer den Frauen gestatteten, so viel mitzunehmen, wie sie auf ihrem Rücken tragen konnten? Sie schleppten ihre Männer aus der eroberten Stadt! Seid ihr Taliban euch sicher, dass ihr von euren geknechteten Frauen ebenfalls gerettet würdet? Lasst euere Töchter in die Schule gehen; bei uns sind die Mädchen in einigen Fächern nämlich besser als die Jungs. Setzt tagsüber euere Köpfe ein, statt euer stärkstes Stück, wenn es dunkel wird. Vier Köpfe zu ernähren, ist leichter als acht. 2,3 Prozent Bevölkerungswachstum pro Jahr haut auch die stärksten Männergesellschaft und Wirtschaft um.

Bei uns gibt‘s ein Sprichwort, „nur in der Not erkennt man wahre Freunde“. Wenn ihr also meint, in Not zu sein, wendet euch an euere Bruderstaaten der „Organisation für Islamische Zusammenarbeit“ OIZ und lasst uns in Ruhe! Der oft bemühte barmherzige Samariter aus dem Neuen Testament gibt uns mit auf den Weg, erste Hilfe zu leisten. Euere Launen zu akzeptieren und euch in unserem Land oder gar Haus aufzunehmen, ist kein christliches Gebot. Aber damit habt ihr sowieso nichts am Hut, und die Gastfreundschaft euerer islamischen Staaten ist eine offensichtliche Legende. Klopft doch endlich bei eurer OIZ an!

****

*) Der Autor Albrecht Künstle, Jahrgang 1950, ist im Herzen Südbadens daheim, hat ein außergewöhnlich politisches Erwerbsleben mit permanent berufsbegleitender Fortbildung hinter sich. Im Unruhezustand schreibt er für Internetzeitungen und Nachrichtenblogs der Freien bzw. Alternativen Presse zu den ihm vertrauten Themen Migration, Religionsfragen, Islam, Kriminalität, Renten, Betriebliche Altersversorgung, Wirtschaftsthemen u.a.. Zuvor schrieb er für Fachzeitschriften und seine Regionalzeitung, fiel aber bei ihr politisch in Ungnade.

Kuenstle.A@gmx.de

www.conservo.wordpress.com  

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter APO/68er, Die Grünen, Die Linke, Islam, Sozialismus, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Taliban fordern Hilfe von der Weltgemeinschaft

  1. Spartakus schreibt:

    Das üble muslimische Gesindel, fordert schon seit 1963, als nicht ein einziger beschissener Ali Deutschland aufgebaut hat.
    Müllabfuhr, Strassenfeger, waren die herausragenden Fähigkeiten der muslimischen Neuwürger.
    Sonst nichts!
    Zwiebeln fressen und Kinder zeugen.
    Ich nix weiss, ich Arbeitsamt, ich Sozialamt, Deutschland bezahlt.
    Ali, was können sie denn so arbeiten: Frau ficken, Nase popeln, Handy tippen, Koran – Teppich beten, fünf mal am Tag.
    Ali dann du raus aus Deutschland.
    Komme immer wieder, nix Ausweis, nix wer ich bin, immer Deutschland, Deutsche doof, nehmen immer wieder Ali in Sozialhängematte, immer wieder.
    Das mich toll, gute Land alle dumm wie Fladenbrot, immer betrügen, immer belügen, das gut an Deutschland.
    So ich weiter leben bis Tod, Deutschland zahlt bis in den Tod.
    Fast 10 Millionen Muslime in Deutschland, nicht einer arbeitet, wollen wir so weiter leben?
    AFD; AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;AFD;

    Gefällt 1 Person

  2. Markus L. schreibt:

    Die reichen islamischen Öl-Länder haben ein dummes kleines Problem: Sie haben ihre Bevölkerung mit Öl-Geldern ruhig gehalten, jedoch hat sich die Bevölkerung stark vermehrt und die Ansprüche sind gestiegen. Momentan schaffen sie es noch, die Leute mit Geld und Spielen bei Laune zu halten, aber das Geld wird knapp. Saudi-Arabien hat mehr als 5.000 Prinzen, die zum Herrscherhaus gehören und die verballern das Geld sehr großzügig, die Geburtenzahlen sind auch durch die Vielweiberei entstanden. Gleichzeitig sind Investitionen in Bildung zu niedrig, die meisten Leute dort haben gerade mal eine Volksschulbildung, bestenfalls einen Hauptschulabschluss, zum Studieren geht die Oberschicht in den Westen, bevorzugt USA und GB. Da wirds dann auch nix mit der Entwicklung der Wirtschaft. Die Westler, die dort etwas aufbauen wollen, werden häufig gehindert durch diverse Gesetze, und gehen dann nach 2-3 Jahren genervt wieder in den Westen zurück. Versuche, dort westliche Städte aufzubauen, gab es viele, jedesmal gescheitert, der aktuelle Versuch heißt Neom, liegt am Toten Meer, wird nicht klappen, da will keiner wohnen in der Betonsiedlung, so elegant sie auch aussehen mag.
    Gleichzeitig wird in Saudi Arabien der nicht-staatsdienliche islamistische Islam unterdrückt, solange die Islamisten hingegen auf Linie der Regierung sind, ist alles ok. Sowas geht i.d.R. nicht lange gut und deshalb können die Saudis auch mit ihren radikalislamischen afghanischen Brüdern nix anfangen.
    Zu den Flüchtlingen aus Afghanistan: für ihr Land, für Demokratie und Rechtstaatlichkeit kämpfen wollten sie nicht, sie wollen das ganze Paket umsonst im Westen haben und dann noch gleichzeitig ihren Islamismus weiterleben, kein Wunder, dass sie niemand mit Kusshand haben will.

    Gefällt 1 Person

  3. cetereum_censeo schreibt:

    Schau, schau – die FORDER – Asiaten.

    Demo Asylbewerber in Schneeberg
    .
    protestieren gegen Erstaufnahmeeinrichtung
    .
    In Schneeberg haben am Sonntag die Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung für bessere Lebensbedingungen demonstriert. Sie forderten unter anderem das Recht auf Bildung, Arbeit, Internet und bessere Krankenversorgung. Außerdem forderten sie, dass speziell diese Erstaufnahmeeinrichtung geschlossen wird.
    – h ttps://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/proteste-erstaufnahmeeinrichtung-asylbewerber-schneeberg-100.html-

    Sollen die doch gefälligst zu Hause bleiben.

    Wie lauteten doch die geflügelten Worten eines verblichenen CDU – Bonzen namens Lübcke seinerzeit:
    „Wem es hier nicht gefällt, dem steht jederzeit frei, dieses Land zu verlassen!“

    Na bitte – aus berufenem Munde!
    Was will die Horde also noch hier?

    Gefällt 1 Person

  4. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Wölfchen schreibt:

    Da wird die Islamhexe Claudia Roth Grüne in ihrem Deutschland Hass, obwohl sie von der Stammbevölkerung mit Diäten gepampert wurde jubeln!

    Die CDU steht mit dem Rücken zur Wand und sucht Kompromisse um den Sargnagel Rot Rot Grün zu verhindern. Ich finde es zum Kotzen. Mit Rot Rot Grün kommen wir dem Abgrund schneller näher, aber die CDU ist nicht weit davon entfernt.

    Die Kassen sind nach SPD Grüner Regierung Schröder und Merkel CDU Hofstaat leer geplündert und Laschet windet sich, erneuerbare Energien sind billiger, sind sie nicht, aber woher soll das Geld kommen, das alle Versorgung Suchende aus Sonst wo abfassen. Genau, durch die künstlich von der EU erfundene Klimasteuer, damit der Laden zum Schein aufrecht erhalten wird, immer mehr Blüten drucken, weil man weiß, Europa wird zum Schlachtfeld, ideologisch gesteuert.

    Bricht das Sozialsystem dank der Invasoren zusammen, rette sich wer kann.

    Gefällt 1 Person

    • Wölfchen schreibt:

      Ich werbe bestimmt nicht für Laschet, das kleinere Übel zu Söder, aber ein kleineres Übel, was uns komplett über den Tisch zieht, wie Scholz SPD Wirecard Skandal, die vergesslichen Grünen mit Nebenverdiensten, die hohe Diäten vom Volk kassieren, aber steuerlich nicht belastet werden.

      Die CDU, Laschet hat den Scherbenhaufen von Kraft übernommen, die Kassen sind dank Merkel im Globalisierungswahn geplündert, Spahn 20 Millionen an Südafrika um Impfstoff zu kaufen, wahrlich ein vorzüglicher Musterschüler von Merkel um das Volk ab zu kassieren, aber bevor die Katastrophe Rot rot Grün kommt, weil die Menschen zu lange die Narkosepille geschluckt haben….

      Ich persönlich würde keinen von denen wählen, die Deutschland in unermessliche Schulden getrieben haben, weil Merkel und Schröder größenwahnsinnig sind. Aber viele wollen es nicht wahrhaben, auch Wahlmuffel könnten die Willkür der Altparteien bremsen, wenn sie Bürger nahe Parteien wählen und Nein sagen.

      Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Dann gibt es wahrscheinlich Krieg, Bürgerkrieg, Mord und Totschlag. Geld drucken und die Anleihe Aufkäufe der EZB ergibt Inflation.

      Gefällt mir

    • Wölfchen schreibt:

      Es gibt nichts, was gekaufte Journalisten wie Udo Ulfkotte an mahnte mehr fürchten, als die Rückkehr der CDU zu ihren Wurzeln und eine Koalition mit ihrem Ableger. Merkel wollte immer SPD, doch Kohls Dussligkeit versprach ihr den schnelleren Aufstieg zur Macht, bezahlt hat es Hannelore Kohl mit ihrem Selbstmord.

      Die Islamisierung NRW hat Hannelore Kraft SPD gefördert, wer Laschet ist und was er verkorrpert werden wir sehen.

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sh. unten: https://conservo.wordpress.com/2021/09/22/taliban-fordern-hilfe-von-der-weltgemeinschaft/#comment-97668:

      Deutschland ist wahrlich eine Freiluft – Irrenanstalt – und die Irren haben das Kommando übernommen…

      Geld für zukünftige ‚corona‘ – ZWANGStests ist nicht da, da werden die Bürger geschröpft — aber Gelder für die Hereinschleppung und Alimentierung kulturfremder AsylInvasorenHorden in unbegrenzter Höhe.
      Da ist das TEUERSTE gerade gut genug!

      Gefällt 1 Person

      • Wölfchen schreibt:

        Schämen sich unsere raffgierigen Politiker denn nicht ? War heute einmal wieder beim Fleischer einkaufen, depressive Stimmung, gerade die Handwerker die noch das Wirtschaftsrädchen am Laufen halten, mit geringem Verdienst, von unzumutbaren Strompreisen erdrückt werden, da wir dank grüner Präsidentin Simone Peter für erneuerbare Energien teuer Strom importieren müssen, wie Lebensmittel durch die Zerstörung unserer Agrarstrukturen durch die SPD Grüne Regierung. HÖRT ENDLICH AUF ZU LÜGEN UND LEGT DIE FAKTEN AUF DEN TISCH:

        Die Läden, die Betriebe die für unsere Ernährungssicherheit dienen, werden, wenn wir nicht aufpassen verschwinden, die Schlangen an den Tafeln immer länger.

        Die SPD Grüne Misswirtschaft und Merkel Hofstaat nehmen lieber das Hungern, die Obdachlosigkeit der eigenen Stammbevölkerung in Kauf, während Michel Miete, Wasser, Strom selbst teuer bezahlt, für unsere Asylschmarotzer (nicht inbegriffen die, die wirklich arbeiten) wird fleißig in die Staatsasse gegriffen, damit die ja keinen Cent dazu bezahlen.

        Überbrückungsgeld ja, weiter durchfüttern und sponsern mit deutschem Geld nein; Wer hier leben will, muss auch Pflichten erfüllen um einen Anspruch auf unsere Sozialsysteme zu erwerben, Kinder die man selbst nicht ernähren kann aus Drittstaaten, nein!

        Schämt sich unsere Null Bock Jugend nicht, die es sich in unseren Sozialsystemen gemütlich macht, während andere die immer hart gearbeitet haben, pünktlich zur Versorgung der Bevölkerung an der Ladentheke stehen und dank der üppigen Verschwendung unserer Sozialgelder an arbeitsfähige Null Bock Generation, auch Zwangsgebühren des öffentlichen Rundfunks werden bezahlt, sie wird noch bitter erwachen.

        Schluss mit der Alimentierung der Sozialsystem Invasoren, die eigentlich für die Schwachen gedacht waren.

        Da bin ich aber gespannt, ob die Union diesmal Kreuz genug hat, sich Södolf Großverdiener der Asylindustrie zu verweigern, der Laschet zu gerne vom Thron stürzen würde. Ob die Rechnung der Union aufgeht MIT KGE als Bundespräsidentin , doof wie Bohnenstroh, um die Grünen politisch kalt zu stellen? Ob die Union den Mut hat, mit der AFD zu koalieren, um diesen Saustall mit der FDP auf zu räumen? Unter Söder unmöglich, Laschet könnte so wie es in der Basis Union rumort, könnte sein.

        Menschen die in diesem Land immer ihre Arbeit Pflicht nachgekommen sind, werden bitter bestraft und für Großkonzerne in das Existenzminimum getrieben, während Faulenzer abkassieren, das ist nicht normal-

        Gefällt 1 Person

  6. Patricia Steinkirchner schreibt:

    Sehr gut. Ich unterschreibe jedes Wort.

    Gefällt mir

  7. gelbkehlchen schreibt:

    Die Taliban fordern Hilfe von der Welt Gemeinschaft, um Waffen zu kaufen um damit die eigene Bevölkerung auszubeuten und zu unterdrücken. Wer diesen Verbrechern Geld gibt oder Hilfe, ist selbst ein Verbrecher.

    Gefällt mir

  8. ceterum_censeo schreibt:

    Und natürlich ….. (Nachrichtenmeldung): die BunTesregierung will ‚weitere‘ ca. 10.000 ‚Ortskräfte‘ aus Affghanistan nach Deutschland holen …..
    Die sind nur noch IRRE!
    Deutschland ist wahrlich eine Freiluft – Irrenanstalt – und die Irren haben das Kommando übernommen…

    Geld für zukünftige ‚corona‘ – ZWANGStests ist nicht da, da werden die Bürger geschröpft — aber Gelder für die Hereinschleppung und Alimentierung kulturfremder AsylInvasorenHorden in unbegrenzter Höhe.
    Da ist das TEUERSTE gerade gut genug!

    Gefällt 1 Person

  9. oldman_2 schreibt:

    „Taliban, wie wäre es mit eurer islamischen Bruderorganisation (Wikipedia).“ Vollkommen richtig, Herr Künstle.
    Zweitens, (diemal von mir)- mindestens genau so wichtig : Ihr Politdarsteller und vor allem Ihr bezahlten Lügenpropagandisten hier im Westen, schaltet mal euer Hirn ein und hört auf, den Westen mutwillig kaputt zu machen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s