Angela Merkel, das Unschuldslamm als Geisterfahrerin

(www.conservo.wordpresss.com)

Von Thomas Böhm *)

Thomas Böhm

Thomas Böhm

Kanzlerin Angela Merkel (61, CDU) zu Gast bei Anne Will. Über 6 Millionen Zuschauer sahen ihren zweiten Auftritt bei der Moderatorin innerhalb weniger Monate. Gegenüber einer hartnäckigen Gastgeberin (A.d.R.: selten so gelacht) bekräftigte Merkel gestern Abend ihre Linie in der Flüchtlingspolitik.Merkel

Sie werde ihre ganze Kraft darauf setzen, eine europäische Lösung mit dem Schutz der Außengrenzen zu finden, sagte Merkel gestern bei „Anne Will”. Sie habe keinen „Plan B”. Auf die Frage, was eine Kursänderung bewirken könne, sagte Merkel: „Ich sehe nichts, was das hervorrufen könnte.” (http://www.bild.de/politik/inland/talkshow/angela-merkel-anne-will-auftritt-rauschhaftes-echo-44744068.bild.html)

Man darf Angela Merkel niemals unterschätzen. Wer unter einem Vater mit dem Namen Agitation und unter einer Mutter mit dem Namen Propaganda groß geworden ist, kenntdas Geschäft der Lügen und Heucheleien und weiß sich auch aus einer Notlage herauszuwinden.

Angela Merkel ist „insgeheim“ schon längst klar, dass sie sich in eine Sackgasse hineinmanövriert hat, Deutschland mit Karacho gegen die Wand fährt, die Nation spaltet und unser Land in Europa völlig isoliert.

„Alle sind schuld, nur ich nicht“

Das, was auf den ersten Blick wie das Gefasel einer Geisteskranken klingt, ist in Wirklichkeit wohl bedacht, denn in dem was sie da in aller Öffentlichkeit von sich gibt, erkennt der Fachmann die Strategie, ohne große Verletzungen den Rückzug anzutreten. Angela Merkel ist wirklich ein „raffiniertes Luder“, denn ihr Wortgebräu lässt nur einen Schluss zu:

„Ich habe wirklich alles versucht, um ein guter Mensch zu sein und den Armen dieser Welt zu helfen, aber Ihr seid mir ja nicht gefolgt!“

So schiebt man die Schuld den anderen in die Schuhe und spielt das Unschuldslamm. Die Liste der Bösen wird in den Augen der scheinbar verwirrten Kanzlerin immer länger:

Die EU hat Schuld, weil man sich hier zu keiner gemeinsamen Lösung durchringen konnte.

Die österreichische, die ungarische, die slowakischen Regierungen, überhaupt alle Regierungen der benachbarten Länder haben Schuld, weil sie es wagen, von Obergrenzen zu sprechen, ihre Grenzen sichern wollen und sich um die Nöte der eigenen Bevölkerung sorgen.

Seehofer hat Schuld, weil er ständig gegen seine Kanzlerin klagt, statt am gemeinsamen Strang zu ziehen und Bayern weiterhin als Auffangbecken für die nächsten Millionen Siedler zur Verfügung zu stellen.

Schuld hat auch Sigmar Gabriel, der ausgerechnet in dieser schwierigen Situation so tut, als ob ihn die Sorgen der deutschen Bürger interessieren würden.

Schuld haben die Kritiker in ihrer eigenen Partei, die dafür sorgen, dass die CDU bei den nächsten Wahlen schlechter abschneidet, als es Angela verdient hätte. Die AfD hat natürlich auch jede Menge Schuld, weil sie den Notstand ausnutzt und ohne ihre Genehmigung an den Wahlen teilnehmen will.

Pegida trägt überhaupt die Hauptschuld, schließlich formiert sich hier der Bürgerprotest der „Flüchtlingsfeinde“ zu einem gefährlich werdenden Widerstand, wo doch jeder weiß, dass so eine Politik, wie sie Frau Merkel betreibt, nur widerstandslos durchzuziehen ist und ihr gefälligst untertänigster Dank gebührt. Nur zwei wirklich Schuldige, nämlich den Islam und Erdogan, die hat die Kanzlerin selbstverständlich von ihrer Liste des Bösen gestrichen.

Wer sich Angela Merkels Hände einmal genauer anschaut, sieht, dass sich die Dame diese mindestens einmal zu viel in Unschuld gewaschen hat und dass das Wasser mit Bleiche durchtränkt war. Angela Merkel ist die klassische Geisterfahrerin, die weiß, dass alle Autofahrer, die ihr entgegenkommen, die falsche Richtung eingeschlagen haben.

Arme, arme Kanzlerin a.D. in spe, hoffen wir, dass sie nicht doch noch geteert und gefedert aus dem Land getrieben wird, sondern ihr Gnadenbrot als UN-Generalsekretärin erhält.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie JouWatch eine kleine Spende zukommen lassen würden! Der Link: http://journalistenwatch.com/

*) Der Berufsjournalist Thomas Böhm ist Chefredakteur des Mediendienstes „Journalistenwatch“ und ständiger Kolumnist bei conservo

http://www.conservo.wordpress.com

  1. März 2016

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Außenpolitik, BILD, CDU, CSU, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Pegida, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Angela Merkel, das Unschuldslamm als Geisterfahrerin

  1. karlschippendraht schreibt:

    Allerdings ist es nicht der Bundesregierung allein anzulasten dass über den völkerrechtlichen Status der Bundesrepublik Deutschland nur Wenige etwas wissen . Jeder hat momentan noch die Möglichkeit , sich darüber zu informieren . Hier liegt auch weitgehend Interessenlosigkeit einer Masse vor , die immer erst dann aufwacht wenn es zu spät ist.

    Gefällt mir

  2. herby1646 schreibt:

    Angela Merkel handelt – leider – nach Recht und Gesetz. Sie schützt keine Grenzen und kann es auch gar; denn die BRD hat gar keine. Die BRD ist als eine NGO (Nicht-Regierungsorganisation) bei den Vereinten Nationen gelistet. Genscher hat 1990 die „Bundesrepublik Deuschland“ bei den UN abgemeldet und als „Germany“ neu angemeldet mit der Amtssprache „englisch“ (!). Die Deutschen leben in einem besetzten Gebiet der Siegermächte und der Hauptsiegermacht USA. Mehr darüber hier: „Die BRD-GmbH“ ( bitte googeln )

    oder hier:

    oder hier:
    http://www.gutefrage.net/frage/barack-obama-sagt-2009–deutschland-ist-ein-besetztes-land-und-wird-es-auch-bleiben-ich-moechte-den-sachverhalt-verstehen

    Gefällt mir

  3. karlschippendraht schreibt:

    Es verstärkt sich gegenwärtig in Deutschland eine Gruppe von Menschen , die geradezu fanatisch einem bestimmten Hobby nachgehen : Sich schämen ! Aber nicht für sich selbst sondern fremdschämen für Andere . Schon in den 70ern , als die Hollywood-Serie über den Holocaust über die Bildschirme flimmerte ,meldeten sich die ersten Schämer in der Presse zu Wort. Sie waren zwar vor 1945 noch garnicht auf der Welt , aber sie schämten sich , Deutsche zu sein . Laut Umfrage schämen sich heute über 80% der Deutschen wegen des Widerstandes gegen die islamische Invasion . Wo bleibt jedoch das Schamgefühl solcher Zeitgenossen wenn es z.B. um den Mord an ungeborenem Leben geht , wenn das erschreckend rapide gesunkene Bildungsniveau unserer Nachwuchsgenerationen zutage tritt , wenn die Ausländerkriminalität weitgehend totgeschwiegen wird , wenn deutsche Bürger in größerer Armut leben als Asylanten , wenn eine junge Mutti nachts in ihr Kopfkissen weint weil sie nicht weiß , was sie ihrem Kind anderntags zu essen geben soll , wenn ehrliche Deutsche drei Arbeitsstellen haben müssen um einigermaßen so leben zu können wie unsere kulturellen Bereicherer , wenn deutsche Rentner in jeden Abfallbehälter schauen müssen um etwas zu finden , wofür es noch ein paar Cent Pfand gibt , wenn todkranken Kindern rettende medizinische Hilfe verweigert wird weil Ali`s Oma ein neues Gebiss braucht , wenn in Großstädten die Polizei Angst hat , von moslemischen Autofahrern die Einhaltung der Straßenverkehrsordung einzufordern , wenn in einer Berliner U-Bahn am Tage eine Frau von einem Moslem vergewaltigt wird und niemand hilft ihr oder wenn dann doch mal jemand helfen will und muss dafür sein Leben lassen , wenn im großen Stil Asylbetrug praktiziert wird und die Behörden tatenlos zusehen , wenn bei einer Demonstration die Polizei verbieten will , die deutsche Staatsflagge zu zeigen , wenn freie Meinugsäußerung von einem Herrn Maas strafrechtlich verfolgt wird , wenn von unseren kulturellen Bereicherern Parks und andere Grünanlagen durch widerrechtliches Masssengrillen ruiniert werden und-und-und.
    Es gibt jede Menge gravierende Gründe , wofür man sich schon lange hätte schämen müssen !!!

    Gefällt mir

  4. Hat dies auf Des katholischen Kirchfahrters Archangelus unbotmäßige Ansichten – ob gelegen oder ungelegen. rebloggt und kommentierte:
    „Wer unter einem Vater mit dem Namen Agitation und unter einer Mutter mit dem Namen Propaganda groß geworden ist, kennt das Geschäft der Lügen und Heucheleien und weiß sich auch aus einer Notlage herauszuwinden.“ Das ist nicht übertrieben, war die „Pastorentochter Merkel“ – Tochter des mit Familie 1954 von Hamburg in die DDR umgezogenen ev. Pastors Kasner (bei den eigenen Amtskollegen als „roter Kasner“ verschrieen) – doch beruflich an der SED-Kaderschmiede „Akademie der Wissenschaften“ tätig. Übrigens in ihrer FDJ-Gruppe gemäß Zeitzeugen für „Agitation und Propaganda“ zuständig (Ralf Georg Reuth: Angela Merkels zweierlei Welten. Welt am Sonntag, 19. Juni 2005)…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.