Inge Steinmetz und die Frage nach Merkels „Offenhalten-Politik“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Inge Steinmetz, Satirikerin

Ergänzend zu Michael Weilers vorstehendem Artikel(https://conservo.wordpress.com/2018/06/19/weilers-wahrheit-foerderung-des-asyltourismus-durch-seehofer/) ein erfrischender Kommentar aus Inges gewohnt spitzer Feder:

„Dieses dumme Gelaber heute von Seehofer und Merkel, dass Menschen mit einer Einreisesperre abgewiesen werden, würde bedeuten, dass die Grenzen konsequent kontrolliert werden, also jedes Auto, jeder LKW durchsucht wird. Mit Spiegeln unterm Fahrzeug, wie damals in der DDR, oder?

DAS aber genau lehnt Merkel – wie sie in jeder Anne-Will-Sendung bestätigt – ab, sie möchte den freien Handel in der EU mit offenen Grenzen. Also, offen oder nicht offen?

Hält man uns für so bescheuert, dass sich irgendetwas unter Seehofer als Innenminister ändert? Er hätte nicht gewusst, dass die Leute bislang auch mit Einreisesperre einreisen konnten. Er war MINISTERPRÄSIDENT von Bayern!!! Weiß der nicht, was an seinen Grenzen abgeht? Was hat der Mann denn getan, in der Zeit? Nur im Bierzelt sich feiern lassen?“

www.conservo.wordpress.com 19.06.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, CSU, EU, Flüchtlinge, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Inge Steinmetz und die Frage nach Merkels „Offenhalten-Politik“

  1. maja1112 schreibt:

    Seehofer ist ein Schmierenkomödiant, der nur heiße Luft ausatmet. Nur dieses Mal hat er sich zu weit aus dem Fenster gelehnt, weshalb die Leute jetzt von ihm erwarten, daß er Merkel auf die eine oder andere Weise stoppt. Das kann er natürlich nicht erfüllen, weswegen sich das Wahlvolk bei der LTW im Herbst in Bayern kräftig revanchieren wird. Da wird er und seine Partei die Quittung bekommen die er verdient hat.

    Liken

  2. lilie58 schreibt:

    Es ist doch interessant, wie langmütig die Deutschen sind; vielen ist wohl entgangen, dass sie zur Schlachtbank geführt werden! Dieser Prozeß ist von Mutti extrem 2015 eingeleitet worden, er läuft aber bereits seit längerem; ich hoffe, dass die Bayern und auch die Hessen im Oktober 2018 endlich!! eine entsprechende Antwort an den Wahlurnen geben werden, selbst wenn man damit rechnen muß, dass (wieder) Wahlfälschung auf die ein oder andere Weise betrieben wird. – Noch besser wäre es natürlich, wenn sich die Leute zu Tausenden auf der Straße zum Protest einfinden würden, gerne jeden Tag vor Muttis Waschtrommel!

    Liken

  3. Rasputin schreibt:

    Wir haben lange gebraucht um zu sehen was hinter den Kulissen läuft. Die EU in Brüssel ist der umgebaute Vollstrecker der Bilderberger Finanzoligarchie ! Also eine europäische Lösung kommt der Verhöhnung europäischer Völker gleich, weil es gerade die Eurokraten aus Brüssel sind, die Europa durch die Migrationsflut platt machen wollen, das einstige Europa in Schuldenberge treiben, damit die globalen Finanzoligarchen, eine Elite weniger Europa für einen Apfel und ein EI aufkaufen können, während die heimischen Völker für diese Elite versklavt werden und ihre Erinnerung an ihr reiches Erbe gelöscht werden. Seehofer hatte seine Chance das Blatt zu wenden, nun ist klar allein das Volk kann noch die notwendige Wende mit Unterstützung von außen bewegen. Übrigens waren es ja in Brüssel vor allem auch CSU Größen die den Ausverkauf Deutschlands mit gebilligt habe, die SPD hat Wirtschaftspotential in das Ausland verscherbelt, wo der Wohlstand wächst und in Deutschland sinkt und die Grünen haben für ihre Goldschätzchen unsere Kinder und Frauen als Freiwild angeboten, weshalb ich Claudia Roth sollte sie diese Erfahrung machen nicht bemitleide, wetten die kriegt ne Schweigeminute unsere bestialisch in Gruppen vergewaltigten minderjährigen Kinder nicht.

    Liken

  4. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

    Liken

  5. Zau schreibt:

    Ach da schau her, wieder mal getäuscht von Onkel Horst der angeblich seiner Kanzlerin die Meinung geigt und dabei hätte ich ihm noch eine Chance gegeben. Was jetzt rauskommt ist der Hammer und der ach so unschuldige Horst erklärt dann :ich hab es doch nicht gewusst“, dass Ende Juni Dublin IV verabschiedet werden soll, damit unsere Goldschätzchen Europa vor allem Deutschland stürmen können, ganz legal natürlich. Ich muss jetzt das Kissen beißen, sonst platze ich vor Zorn.

    Liken

  6. Kojak schreibt:

    Hat Horst Seehofer überhaupt eine Wahl außer Kompromissen ,damit seine CSU Einfluss auf die Regierungsarbeit behält und obwohl ich sein Volksverdummungstheater verabscheue und ungehalten bin, überlege ich was können wir tun. Ein Kameramitschnitt aus dem Bundestag hat im Frühjahr schon offen gezeigt, dass die CSU durch die Grünen ersetzt werden sollen und Merkel Hofreiter beschwichtigte zu warten, also das huldvolle dreckige Angebot von Katrin Göring E. ist keine Überraschung nur Presse Inszenierung nach dem Motto, wenn das politische Bett geräumt wird, verschließen wir uns nicht dieses zu besetzen, denn das Spiel war schon vorher abgekartet. Immerhin, Merkel muss das Herz gebrochen sein, als Lindner die obszönen Annäherungsversuche von KGE beendet hat. Immerhin Merkel und KGE verbindet die gemeinsame Zeit im Demokratischen Aufbruch mit dem Chef Stasi Schnur bei der Wende, wo sie sich als Widerständler inszeniert hatten. Wie gefährlich ist diese Konstellation und wir müssen jetzt dafür sorgen, dass sie verhindert wird und Neuwahlen die Konsequenz für den Koalitionsbruch sind. Merkel wird uns sonst wieder täuschen und Recht brechen um uns ungeniert ihre grüne Zecke KGE in den Pelz zu setzen. Setzt alles in Bewegung, um dies Kotzkübelkoalition zu verhindern und Neuwahlen ein zu leiten.

    Liken

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Und Trump schon im April 2016 bei ‚Breitbart‘:

    TRUMP Tells Breitbart: Germany ‘Will Never Be The Same Again… Migrants Could Be ISIS’

    Germany “will never be the same” after the pro open borders migrant policy enacted by German Chancellor Angela Merkel.

    Liken

  8. Freya schreibt:

    Eine sicher nur rhetorische Frage: „Hält man uns für so bescheuert……?“
    Dennoch würde ich sagen, Ja, man hält uns für total bescheuert. Oder wie sonst ist es möglich, das man ohne Hemmungen, vor unseren Augen nicht nur unser Land verschenkt, sondern auch gleich noch die Sozialkassen plündert? Und die dummdreisten Volksverräter haben sogar Recht damit. Jedenfalls was die Wählerschaft außerhalb der 13 Prozent für die AfD betrifft. Leider ist das alles so, und es wird den EU-Bürokraten immer leichter fallen, je mehr Kulturfremde sie einschleusen, uns für so bekloppt hinzustellen, das wir am Ende diejenigen sind, die sich ein neues Zuhause suchen sollen. Ach nein, ist ja schon so weit. ,.) Auch Nebelkerze Seehofer konnte und kann das nicht ändern. lGFreya

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja, liebe Freya, man hält uns für so bescheuert.

      Was das BlutrautenScheusal heute wieder mit ihrem Spezi ‚Macrönchen‘ ausgekaspert hat – ‚europäischer haushalt‘ -> ab mit unseren Steuergeldern nach Brüssel!

      Und dann die’angeblich# (nur) 78 Milliarden für das FlüctilanmtenSchmarotzerpack – zum einen bin ich mir nicht sicher, ob da nicht noch mindestens eine ‚1‘ oder mehr vorne fehlt – und für Deutsche ist kein Geld da….

      Und dann der perfide Deal mit dem Aufschub – damit’s jetzt lustig in “ Dublin – IV“ oder wie das sonst heißen soll hineingeht -sh. dazu hier die entsprechenden Beiträge.

      Indes, über diese Kommissionsvorlage und auch daß das schon vor einiger Zeit im ‚EP‘ durchgewunken worden ist – mit den Stimmen der CSU – hatte ich sz. schon vor Wochen und Monaten berichtet. Aber jetzt gibt’s „die Butter bei die Fische!“

      Liebe Grüße – cc.

      Liken

      • Freya schreibt:

        Ja, lieber cc, es gibt in der Tat Butter bei die Fische. Mir wird schon immer ganz schlecht, wie die Heimat-und Volksverräter ihr böses Tun beschleunigen; und alle, von Merkel bis Macrönchen, haben dieses diabolische Lächeln im Gesicht. Hat Putin nicht kürzlich mal durch die Blume ausrichten lassen, wenn das deutsche Volk um Hilfe ruft, werden wir kommen? Ich würde mal sagen:
        Hiiiiiiilfe!!!!! liebe Grüße von Freya

        Liken

  9. Freya schreibt:

    Und was mir noch zu Horst Seehofer einfällt. Immerhin hat er, falls es nicht wirklich alles ein Theaterstück ist, es mehrmals versucht, der Bundeskröte Einhalt zu gebieten. Auch Söder hat viel Schelte eingefahren für den Vorstoß mit den Kreuzen. Bitte, wer kann mir sagen, womit dieses „Blutrautenscheusal“ (CC) erwachsenen Männern zu drohen imstande ist, auf das sie einknicken wie kleine Jungs? Bitte sagt mir, wieso es nicht möglich ist, dieser Frau und ihren paar Affen mal die harte Kante zu zeigen. Meinethalben auch mal zu sagen, jetzt ist Schluß, jetzt machen sie hier, was wir wollen oder wir drohen mit Entmündigung.
    Aber Nein! Das Scheusal hat schon über den Österreicher Feymann gesagt: „Wenn er kommt, hat er keine Meinung, und wenn er wieder geht, hat er meine Meinung.“
    Aber die ist nicht Marilyn Monroe, also was macht die mit gestandenen Leuten??? Setzt sie Nervengas ein? Tut sie was in den Tee? Steckt sie haufenweise Geld zu? Was kann es sein, das dieses Scheusal aus erwachsenen Leuten dumme Kinder macht, die es sich lieber mit dem ganzen Volk verkacken als mit ihr? Wer den Geheimcode kennt, gerne hier posten, ich bin gespannt. patriotische Grüße von Freya

    Liken

    • Rasputin schreibt:

      Liebe Freya, wir haben verkannt, dass Merkel überall in den Beamtenapparat, in die Kirchen und so weiter ihre Seilschaften eingeschleust hat, bei den Amtskirchen ist das besonders offensichtlich, wo ehemalige Christenverfolger der DDR jetzt die erziehenden Superchristen raus hängen lassen. Das über Jahre und meine Freundin sagte schon vor Jahren, das Denunziantentum übertrifft das der ehemaligen DDR. Wir ahnungslosen Trottel, bis auf Bärbel Bohley neues Forum haben nicht erkannt, das nach der Wende der Zonen Gänger und Ober Stasi Gauck über die Akten der Opfer wacht. Woher sollten wir es wissen und das Stasi Schnur gemeinsam mit Merkel und KGE Widerstand gegen das DDR Regime inszenierte, sollte es zusammen brechen. Auch der Westen wurde reichlich aus spioniert und erpresst. Brandt Guilliaume Affaire….Um sich auf die neue Zeit um zu stellen fuhren bewährte Stasi Kader zur Fortbildung, die anderen Akademiker lies man dumm sterben und in das Messer der Unkenntnis rennen. Man dachte, das verliert sich mit der Zeit das DDR Stalinisten ableben, aber wir haben nicht mit dem 68er Kommunistenmob des Westens gerechnet und auch nicht mit dem Wiedererwachen der RAF durch die Grünen. Ein weiterer Fakt war durch den Wiedervereinigungsvertrag, dass nicht nur in der ehemaligen Gauck Behörde Stasi Mitarbeiter übernommen wurden, sondern auch in der Treuhand, die das ehemalige Volkseigentum verscherbelte und sich bereicherte. Deshalb wurde auch Detlev Rohwedder erschossen der den Saustall aufräumen wollte. Zudem wurde von Merkel und Co die EU der Gründerväter zur Diktatur umgebaut, damit die Bilderberger als globale Finanzoligarchie diese missbrauchen können und Merkels Traum der NWO durch die UNO zu realisieren. Dort wird durch die korrupte EZB eine Umverteilungspolitik ohne Rechenschaft betrieben, wo gezielt globale Konzerne und Banken abkassieren und Europa für diese in einen Schuldenruin treiben. Da aber viele Helfer aus den westlichen Ländern Merkel unterstützt haben, kann man davon ausgehen dass die Kommunisten sich lange als Schläfer im Untergrund versteckt haben, sonst würde GB nicht so islamisiert sein und die Vororte von Paris brennen. Jetzt will Merkel noch einen drauf setzen. Anfang des Jahres beschwichtigte sie den Grünen Hofreiter wegen der CSU in der Absicht durch den Koalitionsbruch mit der CSU die geliebten Grünen als Ersatz ohne Neuwahlen in das politische Bett zu holen. (Da hatte wohl jemand versehentlich gefilmt) Sie hat die Möglichkeit Seehofer zu feuern und glaubt uns aus tricksen zu können indem sie eigenmächtig wie immer die Grünen ohne Neuwahlen wie eine Laus in den Pelz setzt, an Gesetze hielt sie sich noch nie. Zudem wissen wir nicht nach all den Rechtsbrüchen die sie begangen hat, welche Vereinbarungen sie alles unterschrieben hat, die Latte ist lang. Bei der von Merkel und Höflingen verursachten Veruntreuung von Steuergeldern werden wir einen Schock bekommen durch Mehrfachbilanzen um den Betrug zu kaschieren, aber es ist besser die Daten liegen jetzt auf dem Tisch, so dass wir versuchen können den Schaden zu beheben. Die Antwort ist die Korruption in die alle verstrickt sind.

      LG

      Liken

      • Freya schreibt:

        Hallo Rasputin,
        Danke, habe alles aufmerksam gelesen.
        Es ist ja somit ein ganz lange angezetteltes und überall verstricktes Komplott, und wir hatten dann gar keine Chance, die Islamisierung und quasi Landesentgeignung abzuwenden. Jetzt wird es entweder noch mit einem ganz großen Wahlerfolg der AfD gehen, oder mit Gewalt. Würden die Leute nur rechtzeitig ihr Kreuz an der richtigen Stelle machen; wer will schon sein Land brennen sehen. Man möchte schreien, wenn man dann wieder die Wahlergebnisse sieht. Aber nach der Sachlage, wie Du sie aufgeführt hast, sollten ja Wahlfälschungen für diese Hinterzimmerleute nur ein Kindergeburtstag sein. Dann braucht man sich wohl darüber auch nicht mehr zu wundern.Und dieser Gauck ist für mich einer der allerschlimmsten Wendehälse und Fehlbesetzungen, der kann durchaus mit dem Fehlgriff Merkel mithalten. lGF.

        Liken

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Übrigens, aus aktuellem Anlaß der ‚D(?)FB‘ und seine ‚MuselMannschaft‘:

    Der ‚DFB‘ benennt sich jetzt um in: ‚Deutscher Fußball Bunt‘.

    Und die Mmannschaft‘ heißt dann offiziell: ‚Die BuntesMannschaft‘

    Nur diese erbärmlichen Trikots wollen nicht so recht dazu passen.

    Liken

    • Freya schreibt:

      Gut zu wissen, „Muselmannschaft“ passt auch schön und mir wäre es bereits völlig egal, wie die sich jetzt noch nennen. Sie können sich auch „Multikultimegafrikaerdowahnmannschaft“ nennen. Es ist ja, lt.Genderwahn, immer so wichtig, das man alle berücksichtigt und sich niemand ausgegrenzt fühlt.
      Es tut mir noch immer ein wenig leid, denn ich bin ja Patriotin. Leute wie ich haben noch vor Jahren geheult wie kleine Kinder, allein beim Abspielen der Hymne, und man hat sich Urlaub genommen oder für die ganze Gegend eine Großbildleinwand organisiert. Aber nun gehöre ich zu denen, die sich heimlich freuen, wenn die überbezahlten Staatskünstler mal ne ordentliche Abreibung kriegen. Asche auf mein trauriges Haupt! lGF

      Liken

      • Kojak schreibt:

        Ganz pauschalisieren würde ich nicht, die Mannschaft besitzt noch einen Spieler, glaube Khedira der nicht mit Erdogan pussiert wie Löw seine Lieblinge wo sie doppelt über eine türkische Firma kassieren und der dritte Spieler bekennt sich für Deutschland zu spielen und singt auch die Hymne, welche Erdogans Lieblinge und Afrikaner Boys aus Missachtung gegen unsere Urbevölkerung verweigern. Löws Busenfreundin Claudia Roth sitzt auch im DFB. Die Nationalmannschaft gehört ausgemistet von den Deutschlandhassern, die ihre eigenen Leute in den Dreck treten.

        Liken

        • Freya schreibt:

          Unbedingt, lieber Kojak,
          „Die Nationalmannschaft gehört ausgemistet von den Deutschlandhassern, die ihre eigenen Leute in den Dreck treten.“
          …..,unbedingt ausmisten und endlich wieder Leute einstellen, die unbelastet sind. Gibts die eigentliich außerhalb der AfD noch? Ach, im Notfall können die auch Fußball. Da bin ich sicher, Alice for Kanzlerin! und Dr. Curio Kunst-und Kultur, DFB-Chef könnte ich mir Höcke gut vorstellen. Aber der hat dafür eventuell zu viel Niveau 😉
          Hauptsache, es werden endlich überall die Deutschlandhasser ausgemistet.
          Fangen wir mit der Bundeswarze Roth an. Raus mit ihr aus dem Fußball; und was hat sie da überhaupt zu suchen und mitzuquatschen? Versteht sie auch davon was? Alles nur Pfründe, weg mit den Saugegeln am Steuertopf und den Lobbyistenrudeln, die überall alles beeinflussen, auch im Sport.
          lGF.

          Liken

      • gelbkehlchen schreibt:

        Genau so geht es mir auch, Freya. Wenn Löw gegen Schweden wieder Özil aufstellt, der den Mund bei der Nationalhymne nicht aufkriegt, hoffe ich, dass sie verlieren und dann fliegen sie raus! Ich halte die Daumen für Island!

        Liken

        • Freya schreibt:

          Gute Idee, liebes Gelbkehlchen, so könnte ich vielleicht auch noch ein wenig Fußballspaß haben. Für Island sein, das ist eine gute Idee, mach ich jetzt auch! liebe Grüße von Freya

          Liken

    • Kojak schreibt:

      Also unsere Welt offene Mannschaft könnte Meilensteine versetzen, indem Joggi Löw im rosa Tütü seine Mannschaft anfeuert, denn dank Grünen gibt es keine anatomischen sondern soziale Geschlechter und Claudia Roth als Mitglied beim DFB die Regenbogenflagge schwenken und KGE wenn unsere Löw Mannschaft wieder ein Tor einkassiert als unausgebildete Theologin und Flitzerin die Spieler trösten und Claudia als Doppelagentin für die Türkei mit dem schwenken der türkischen Flagge Erdogan grüßen, überhaupt ein rosa tütu als die hässlichen deutschen Trikots, das wäre es doch für die grüne Genderwerbung. Boateng im rosa tütü oder Baströckchen, das wäre es doch, da er ja seine deutsche Heimat verabscheut und aus Protest unsere Nationalhymne nicht singt. Der Säbeltanz von Aram Catschaturian ist zwar ein musikalischer Genuss, aber für Koran Gläubige ein Greuel so dass ein Säbeltanz zu Ehren Allahs auch nicht schlecht wäre, wo alle demütig auf dem Rasen knien und Allahu Akbar rufen, statt Nationalhymne zu singen. .

      Liken

      • Freya schreibt:

        Ach köstlich, werter Kojak, ich lache mich schief. Sich die ganzen Multikultis im rosa tütü vorzustellen, das hat was. Und wenn dann alle so froh sind, und sich so lieb haben; Spielergebnisse sind egal, man will ja nur dabei sein; und wenn der Säbeltanz noch einige von ihnen übrig gelassen hat, dann reicht die Claudia ihre selbstgebackenen Böreks, die sie doch so gut kann. Das wird ein Fest, bunt und schrill und alle sind so happy. tütü und trallala, ach, das war dann wieder ein wunderbares Eine-Welt-Fußballspiel. Eine Nationalhymne braucht man dann auch nicht mehr, denn es werden afrikanische Lieder gesungen- da kann man so schön mittrommeln-, während Özil und Brösil schon mal den Stuhlkreis aufstellen. Ach, dann haben sie alle ihr wunderbares rosa Multikulti-Leben, und ich was zu lachen. Danke und lGF.

        Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Na ja, pure Ironie. Aber vielleicht hat’s ein leises Lächeln ausgelöst. Und mehr als ein Körnchen Realsatire scheint mir auch enthalten.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.