Das dumme Volk und die selbsternannte Elite

(www.conservo.wordpress.com)

Von Inge Steinmetz, Satirikerin

Liebe selbsternannte Elite,

mir geht so einiges durch den Kopf. Wieder mal. Seit drei Jahren mache ich kleine Frau mir Gedanken. Kaum zu glauben, das dumme Volk liegt wach und denkt! Dabei sind wir doch kaum imstande einen einfachen Hauptsatz zu verstehen, so Ursula von der Leyen. Drei Jahre lang habe ich mir also Gedanken gemacht, was man hier ändern müsste, was ist, wenn hier alles den Bach runter geht. Immer waren es Gedanken um meine Kinder, meine Enkel, mich selbst, um die Deutschen, unser Land, um Europa. Geholfen hat alles nichts, ich bin keinen Deut weitergekommen.

Ich sehe die Zukunft schwarz, und bei dem, was jetzt in Spanien abgeht, und uns erwartet, sehe ich noch schwärzer. Ich muss mich jetzt mit etwas ablenken, was mir irgendwie weiterhilft. SCHADENFREUDE!!! Der Gedanke an euch, die schlaue Elite! Bei aller grenzenlosen Dummheit seid ihr schlau. Bauernschläue hat das früher meine Mutter genannt. Ihr habt es geschafft, oftmals ohne gute Ausbildung, ohne ein abgeschlossenes Studium euch ganz nach oben zu hieven. Meist sind nicht mal Beziehungen nötig, es langt ein Parteibuch, das deutsche Wahlsystem tut dann sein Weiteres.

Nun sitzt ihr da oben und denkt, dass ihr durch das Austauschen des deutschen Volkes den ganz großen Coup in der Geschichte landet.

Die Mittelschicht ausradieren, dann müsst ihr euch nicht mal mehr Mühe geben, euch einfache Hauptsätze auszudenken, mit denen man VOR der Wahl was erklären muss. Es wird in Zukunft also nur noch euch geben, und die ganz da unten, also die, die euch den Dreck beseitigen, die euren Rasen mähen und hinter euch aufräumen. Ihr werdet hinter großen Mauern leben mit schönem großem Grundstück und einem luxuriösen Haus. Eure dicken Wagen werden in Garagen verschwinden, soll niemand sehen, wie reich ihr seid. Es gibt so viele Neider. Alles ist x-fach gesichert, es lebt sich gut abseits der No-go-Viertel, die überall entstanden sind.

Morgens steht ihr auf, und wenn ihr in den Spiegel schaut, dann bekommt ihr nicht mal einen Ekel vor euch selbst. Kein Wunder, euer Gesicht hat auch mit dem eigenen nichts mehr zu tun. Der Schönheitschirurg hat das rausgeholt, was irgendwie möglich war, und alles andere wird durch eine aufgesetzte Maskerade verborgen. Euer Gewissen habt ihr schon als junger Mensch auf dem Weg nach oben abgestreift, es wäre hinderlich gewesen.

Arbeiten gehen müsst ihr nicht mehr, das Geld vermehrt sich von alleine. Euch gehören Immobilien, in denen die Menschen wie Ameisen leben, euch gehören Anteile an allem, was der kleine Depp zum Leben braucht. Aber das Einkaufengehen – selbst in den Schicki-Micki-Läden – macht nicht mehr richtig Spaß, selbst dort muss man inzwischen mit Anschlägen rechnen, überall Sicherheitskontrollen. Und wenn eure Lieben (bei Merkel kann ich mir nicht vorstellen, wer das sein sollte!) mit dem Wagen unterwegs sind – dann haltet ihr die Luft an, dass nichts passiert, denn inzwischen ist sogar schon die Polizei so unzuverlässig, dass man nicht mal ihr trauen kann.

Wenn eure Kinder in den elitären Kindergarten gebracht werden, dann hofft ihr, dass sie nicht entführt werden. Wobei, juckt es euch überhaupt? Ihr hättet im Golfclub mal wieder was zu erzählen, ständet im Mittelpunkt. Die Kinder werden – sobald sie das Schulalter erreicht haben – in Internate abgeschoben. Dass sie dort todunglücklich sind, sich mit Drogen volldröhnen, das bekommt ihr nicht mit, nein, ihr wollt es nicht mal sehen. Dass sie eventuell auch noch von ihren Lehrern sexuell missbraucht werden, was juckt euch das. Ihr seid wahrscheinlich selbst gerade mit Kindern beschäftigt, je abartiger, umso besser.

Bei jedem Handwerker, der ins Haus geholt wird, werdet ihr misstrauisch überlegen, WER der Typ wirklich ist, und wenn ihr abends nach Hause kommt, könnt ihr hoffen, dass der Gärtner oder das Dienstmädchen nicht irgendwas ausspioniert haben, was nicht nach „draußen“ gelangen darf!

Auf dem Weg nach oben habt ihr den Sinn des Lebens vergessen, es geht nur noch um`s Scheffeln, um`s an der Macht Bleiben. Ihr habt nicht bemerkt, dass die Äste dort oben immer dünner werden und ihr auch noch selbst dran gesägt habt. Es ist niemand mehr da, der euch bewundert.

Das war früher mal die Mittelschicht. Die, die euch zugearbeitet hat, mit DEREN Erfolg ihr EUCH brüsten konntet. DIE, die IHR ins Land geholt habt, die werden euch keine neuen Luxuskarossen erfinden und bauen. Die klauen euch eure unter dem Hintern weg!!!

Und wenn ihr dann noch so blöd seid, wie ich euch einschätze, dann lasst ihr es auch noch zum Supergau kommen, der bei dem ihr selbst das Weite suchen müsst! Und wenn ihr oder eure Angehören es nicht schaffen, rechtzeitig zu entkommen, dann landet ihr in dem Superbunker, der extra gebaut wurde, mit allem Drum und Dran, zum Sich-Wohlfühlen-unter-der-Erde (einschließlich toller Moschee!). Ich werde dann – ich gehöre ja zu denen, die es gleich erwischt hat, für die es schnell gegangen ist – von ganz weit oben oder ganz weit unten zuschauen, wie ihr euch die Schädel einschlagt, weil ihr euch nicht einigen könnt, wer die Toilette putzt, und ich werde ein hämisches Grinsen auf dem Gesicht haben, wenn ich sehe, wer als erstes hochgeschickt wird, um zu schauen, was da noch übrig ist und wann man endlich wieder – wie eine Ratte – aus dem Loch raus kriechen kann.

Ich habe mich nie zu den Gutmenschen gezählt, ich darf solche Gedanken haben. Die Aussichten für uns normales Volk sind nicht rosig, und die Schadenfreude ist momentan das einzige Vergnügen, das bleibt.

Die Gedankenpolizei wird mich bestimmt auch für diese Worte sperren, mich in einen Umerziehungsurlaub schicken. Aber was soll`s, ich werde auch das überleben und wenn nicht, dann schaue ich von oben – oder unten – zu und kann über euch – die „Elite“ – nur lachen.

www.conservo.wordpress.com   16.08.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Merkel, Politik Deutschland, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Das dumme Volk und die selbsternannte Elite

  1. pogge schreibt:

    Die 10 Jährige Töchter des Ermordeten Arztes hat dass Alles MIT ANSEHEN müssen wie Ihr VATER DER ARZT VON ISLAM-NEGER ERMORDET UND ABGESCHLAGT GEWORDEN !!!!!

    https://juergenfritz.com/2018/08/16/offenburg-arzt-erstochen/

    Die 10 Jährige Töchter des Arztes MUSS MIT ANSEHEN müssen wie Ihr VATER DER ARZT VON ISLAM-NEGER ERMORDET UND ABGESCHLACHTET GEWORDEN !!!!!!!!!!!!

    https://juergenfritz.com/2018/08/16/offenburg-arzt-erstochen/

    Gefällt mir

  2. Athene schreibt:

    Deutschland ist seit der Ära Schröder fest im Würgegriff des staatsmonopolistischen Kapitalismus, die schlimmste Form der Unterdrückung. Die rot grüne Regierung hat als Elite für sich selbst vorgesorgt, damit sie am Ende ihrer politischen Ära noch kräftig Kohle in den Konzernetagen absahnen kann. Vor allem die Gewerkschaften und da gebe ich Margret Thatcher Recht, sind zum Übel des Volkes geworden, haben die Ideale der Gründergenossen restlos verraten und im Sinne der Konzerne den Mittelstand ausgedünnt. Sie haben die Relationen des Lohngefüges so weit aus dem Gleichgewicht gehebelt, dass die Schere zwischen arm und reich immer mehr auseinanderdriftet, schließlich verdienen sie doppelt Kohle von Mitgliedern und Arbeitgebern. Für eine Handvoll Arbeitnehmer haben sie höhere Löhne erstritten und seit der rot grünen Ära Schröder wurde die Mehrzahl der Arbeitnehmer in Leiharbeit oder Billiglohnverträge abgedrängt! In der maßlosen Gier glauben nun die Konzernbosse und ihre politischen Ideologiekasper, dass man über den Menschenhandel die Löhne noch mehr drücken, den Sozialstaat abschaffen für noch mehr Abhängigkeit kann und entsprechen der Sonnenkanzlerin die gerne Kaiserin der UNO werden will, dass sie die ersten als Elite sein werden, die global das Wirtschaftsdiktat bestimmen werden. Dass sie sich aber verrechnet haben, weil eher Bürgerkrieg kommen wird kratzt sie nicht, denn sie haben schon längst ihr Standbein in andere Länder verlegt und konnten bequem solange dank politischem Establishment die Staatskasse zweck entfremden und plündern. Warum Seehofer wieder Wendehals in der Asylpolitik spielt, so leuchtet mir ein was ein nachdenklicher Bürger schrieb, denn seit rot grün bedienen sich die Wirtschaftskonzerne der käuflichen Politiker und könnten sich den Grünen zuwenden und die alten Seilschaften fallen lassen. In keinem anderen Land konnten sich Konzerne so plündernd austoben wie in Deutschland. Genau da, wo die rot grüne Regierung unser Land zum Abschuss und Plündern freigegeben haben, müssen wir versuchen das alte Wirtschaftsrecht, jenes vergessen Recht zum Schutz unserer Wirtschaft wieder zu beleben.
    Eine Partei die die kranken Relationen wieder in Ordnung bringen will, wird vermutlich abgestraft werden, weil die meisten Bürger nicht einsehen werden…

    Gefällt mir

  3. pogge schreibt:

    26-JÄHRIGER Somalier ERMORDET DEUTSCHEN HAUSARZT MIT MESSER und die Tochter (10) war dabei, als ihr Vater in der Praxis starb Assistentin schwer verletzt ++ Täter kam 2015 als Asylbewerber nach Deutschland ++ Motiv des Angreifers unklar !

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/offenburg-hausarzt-in-praxis-erstochen-tochter-10-war-dabei-56708070.bild.html

    26-JÄHRIGER Somalier ERMORDET DEUTSCHEN HAUSARZT MIT MESSER und die Tochter (10) war dabei, als ihr Vater in der Praxis starb Assistentin schwer verletzt ++ Täter kam 2015 als Asylbewerber nach Deutschland ++ Motiv des Angreifers unklar !

    Offenburg – Am Donnerstagmorgen stürmte ein Mann (26) in eine Hausarztpraxis in Offenburg (Baden-Württemberg), tötete einen Mediziner und dessen Assistentin mit einem Messer ! Schrecklich: Die Tochter (10) des Arztes war dabei, als ihr Vater in den Räumen der Praxis starb !

    Die Tochter rief: „Papa, Papa!“

    Nachbarin Johanna Skopp (73) wohnt direkt über der Praxis! Sie sagte zu BILD: „Ich lag noch im Bett, wollte gerade aufstehen, als ich klägliche Schreie hörte!“ Die Seniorin weiter: „Die Tochter des Arztes rief mehrere Male laut „Papa, Papa!““ Als die alte Dame die Rollläden hochzieht und auf die Straße blickt, sieht sie schon überall Blaulicht !

    Am Tatort entdecken die Polizisten das Messer, leiten sofort eine Großfahndung ein ! Mehr als 20 Polizeistreifen aus Offenburg und dem Umland suchen nach dem Täter! Dabei werden sie von Hubschraubern, einer Hundestaffel und der Bundespolizei unterstützt !

    „Die Schreie seiner Tochter werde ich nie vergessen!“

    Johanna Skopp war selbst Patientin bei Dr. Joachim T.. Der Allgemeinmediziner sei ein netter und fröhlicher Mann gewesen, der sich viel Zeit für seine Patienten genommen habe! „Ich habe mich immer sehr gut bei ihm aufgehoben gefühlt“, so die Seniorin! In der Praxis seien auch viele Flüchtlinge in Behandlung gewesen! Der Arzt habe in den Pausen oder nach Feierabend oft mit seiner Tochter im Garten vor der Praxis gespielt! Die Familie habe nur wenige Straßen von der Praxis entfernt gewohnt!

    Johanna Skopp kann immer noch nicht fassen, dass so etwas passieren konnte! Die 73-Jährige: „Das ist fürchterlich, die Schreie seiner Tochter werde ich nie wieder vergessen, ich höre sie immer noch!“

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/offenburg-hausarzt-in-praxis-erstochen-tochter-10-war-dabei-56708070.bild.html

    Gefällt mir

  4. karlschippendraht schreibt:

    Warum sind die Zustände in Deutschland so , wie sie gerade sind ? Unser ganzes Dasein basiert auf dem philosophoschen Grundsatz : “ Keine Wirkung ohne Ursache “ ! Haben sich diese Polit-Verbrecher völlig aus eigener Kraft in ihre Schlüsselpositionen gehievt , oder sind sie dabei von einer verblödeten Volksmasse unterstützt worden ? Vor dem Hintergrund der Tatsache , dass in Deutschland inzwischen täglich Deutsche schwer verletzt oder ermordet werden und sich immer noch kein spürbarer Widerstand regt , ist es keine Beschimpfung mehr , wenn man die deutsche Masse als verblödet bezeichnet , sondern es ist eine sachliche Tatsachenfeststellung !

    Gefällt mir

  5. Tom schreibt:

    Das dumme Volk glaubt ja auch die Version des Brückeneinsturzes in Genua der Massenmedien durch Altersschwäche und Blitzeinschlag. Die Theorie der vorsätzlichen Sprengung, die als Warnung an den italienischen Staat adressiert sein könnte, taucht dort nirgends auf und wird nur in den alternativen Medien diskutiert. Siehe weiteres hier:
    https://www.pravda-tv.com/2018/08/genua-warnung-an-italien-wurde-die-bruecke-gesprengt-video/

    Gefällt mir

  6. merxdunix schreibt:

    Frau Steinmetz,
    wenn Sie hoffen, dass sich die Elite von Ihrem Artikel angesprochen fühlt, dann sollten Sie sich mal mit dem Innenleben von Größenwahn auseinander setzen. Wer meint, über den Dingen zustehen, unantastbar und heilig zu sein, der fordert den Tod geradezu heraus, weil nur er ihm ebenbürtig ist.
    Solche geistigen Überflieger handeln längst nicht mehr aus Angst oder zur Selbstdarstellung. Sie sind quasi Seiltänzer auf der Suche nach ihren Grenzen, die sie jedoch niemals finden, weil ihnen Tür und Tor geöffnet, hinterrücks jedes Risiko abgenommen wird, um sie noch höher schweben zu sehen.
    Elite ist kein selbsterwählter Status, den man aus eigener Kraft, aus Ehrgeiz oder Egoismus erreicht. Die herrschenden Gesellschaftsstrukturen verlangen zur Festigung der Hierarchie nach Menschenopfern. Elementarer Baustein ist hierbei die Verherrlichung der Oberidioten, weshalb ein elitärer Mensch im Wesentlichen ein Strohmann ist, den man zur Führung der Massen gezielt aufstellt und anzündet. Meist wählt man dazu gerade Solche, denen das Wohl der Menschen wirklich am Herzen liegt und die sich deshalb guten Gewissens und voller Vertrauen in ihre Freunde und Mitstreiter an die Arbeit und die Öffentlichkeit machen. Die eh schon dazu neigen, unter Zurückstellung eigener Ziele sich zugunsten Anderer quasi selbst zu verheizen, sich Selbstverwirklichung einbilden und dabei lediglich von den hinter ihnen Stehenden als Wegbereiter benutzt werden.
    Die eigentlichen Verbrecher sind daher die Veranstalter solcher Szenarien und die lassen sich nur selten blicken. Wenn Sie hier auf die Elite zeigen, dann dienen Sie einmal mehr diesem Abschaum.

    Gefällt mir

  7. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

    Gefällt mir

  8. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  9. ottogeorg LUDWIG schreibt:

    Mutter aller Gläubigen u. Kanzlerin der Ausländer Merkel, mit ihrem politischen verfilzten , oft dt-hassendendem, volkszersetzenden Parteiengefolge ersitzen die täglichen blutigen u.o. tödlichen Migrationopfern träge u. gelassen zum Hohn der Dt. Tausenden tierisch vergewaltigten Dt. Kindern, Mädchen u. Frauen, Messerstechern, Räubern, Dieben, Mörden u. Totschlägern als Dt.
    Vorbereitende Gewöhnungsphase der baldigen Unterwerfung der Dt. Bevölkerung unter den Islam einschließlich Scharia als andersdenkenden Knechte u. Sklavinnen mit aktiver Hilfe der UNO, EU-Diktatur, Merkel-USA-Obama, Milliadär USA – Soros u.a.m.
    BK Merkels Weckruf an die länger hier Lebenden: “ Wir schaffen das – Wir haben schon viel geschafft “ ! – Schaut die vielen glücklichen gut rundumversorgten, gelangweilten orientalischen
    Müßiggänger zu tausenden in Dt. Städten u. beim Einkaufen u. Bummeln wie im Märchen
    Tausend u. eine Nacht !!!

    Gefällt mir

  10. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  11. gelbkehlchen schreibt:

    In der französischen Revolution wurden die das Volk ausbeuteten Adeligen ersetzt durch ein Parlament mit Volksvertretern. Diese Volksvertreter sind wieder mutiert zu Adeligen, die das Volk ausbeuten. Damals in der französischen Revolution endete das Ganze mit der Gouillotine.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.