Der sogenannte mündige Bürger und als Resultat ein dressiertes Zombie-Wesen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

Immer dann, wenn Politiker und Parteien sich vor der gesamten Industrie ducken und verkriechen, muß der mündige Bürger herhalten.

Ob es um die Massentierhaltung, den Diesel, billigstes Fleisch oder Plastikmüll geht. Es ist egal, man schiebt die durchaus politische Verantwortung auf die Menschen ab, die von morgens bis abends manipuliert, mit Werbung zugedröhnt und weichgespült werden.

Also willenlose Zombies, die keine eigene Verantwortung übernehmen, weder für sich noch für ihre Kinder oder die Umwelt. Schon gar nicht für Tiere.

Da helfen auch nicht die Appelle von verschiedenen Organisationen oder engagierten Einzelpersonen.Denn bei jedem dieser Themen wird umgehend relativiert, Entschuldigungen für das eigene Versagen gesucht, der Kauf von Billig-Fleisch mit Armut entschuldigt, Massentierhaltung mit angeblicher Notwendigkeit entschuldigt und von Plastik braucht man erst gar nicht reden.

Kinder werden immer fetter, und ihre Eltern sehen auch nicht anders aus. Lange Zeit mit diffusen Krankheiten entschuldigt, welche es ja durchaus auch gibt, allerdings leider auch dafür benutzt wurden, um pure Fresssucht und Disziplinlosigkeit zu kaschieren.

Da, wo der Staat, wenn er wollte, klare Linien und neue Strukturen durchsetzen könnte, macht er es nicht. Der Druck und die Erpressung von allen möglichen Lobbyisten der Industrie sind für die Politiker zu bedrohlich, und sie kneifen seit Jahren.

Nur in der Opposition wagen sie es, zu schreien und anzuklagen.

An der Macht, um Entscheidungen und Beschlüsse durchzusetzen, werden alle kleinlaut, und schon muss der „mündige Bürger“ wieder herhalten und wird aus dem Hut gezaubert.

Der hustet jedoch allen Parteien gewaltig etwas, denn er denkt ja nicht daran, so manipuliert, bequem und ignorant, wie er ist.

Der randaliert nur dann, wenn sein Fußballspiel abgesagt wird oder seine gehirnwaschenden TV-Programme nicht laufen.

Ansonsten fährt der weiter auf umweltzerstörenden Riesenschiffen, fliegt für 20 Euro mit den die Luft belastenden Flugzeugen und legt seine sechs Schnitzel für 1,99 Euro auf den Grill.

Isst weiter gezuckerte Lebensmittel, weil die ja auch billiger sind und stopft weiter die Kinder, damit sie ruhig bleiben.

Die Handvoll auf die gesamte Bevölkerung gesehen, die sich bewusst entscheiden, die können leider nichts ändern.

Da vom mündigen Bürger zu sprechen, ist eine einzige Farce und zeigt die gesamte Verlogenheit der Politik in sehr eindrucksvoller Weise.

**********

*) Michael Dunkel ist ein rheinischer, polyglotter, liberalkonservativer Literat und schreibt für conservo.
www.conservo.wordpress.com   12.10.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur, Politik Deutschland, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Der sogenannte mündige Bürger und als Resultat ein dressiertes Zombie-Wesen

  1. merxdunix schreibt:

    Tja, Herr Dunkel, der sogenannte mündige Bürger ist ja nicht der mündige Bürger, sondern einer, der sich seine Mündigkeit nur einbilden soll. Ein unverdientes Stück Zucker für das Belohnungszentrum, indem man zur rechten Zeit das Ego streichelt, und schon wird aus dem Blindgänger ein nach Belieben steuerbarer selbstsicherer Draufgänger, dem Zweifel und Selbstbeherrschung fremd sind.
    Politiker und Staatenlenker tun im eigenen Interesse gut daran, ihre Bürger frühestmöglich mündig zu nennen, denn nur so ist jemand bereit, sich selbst eine Schuld zu geben, die er, wäre er sich seiner systematische Verblödung bewusst, gar nicht haben kann. So wälzen die Verantwortlichen die Schuld auf ihre Schäfchen ab und stellen gleichzeitig sicher, dass die angesichts ihrer Schuldgefühle keine Gegenforderungen aufmachen, aus meiner Sicht mehr Bioroboter als Zombies.

    Gefällt mir

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  3. gelbkehlchen schreibt:

    Herr Michael Dunkel, sind Sie ein Grüner, wollen Sie den Bürger wieder bevormunden wie einst Adel und Klerus im Mittelalter oder wie die Grüne Renate Künast?
    Im Grunde genommen hat es den mündigen Bürger aus der Aufklärung hier in Deutschland sowieso noch nie gegeben. Wir haben trotz 300-jähriger Aufklärung immer noch viele Restbestände aus dem mittelalterlichen Denken von Klerus und Adel, besonders bei den linksgrünen Ideologen, die damit ihren Machtinstinkt und Geltungstrieb befriedigen.
    Ich meine konkret auch die Zwangsversicherungen (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung), von Bismarck eingerichtet für den Untertan im Deutschen Kaiserreich.Ich möchte wetten, dass diese Zwangsversicherungen zum großen Teil scheitern werden, weil unverantwortliche generöse Politiker mit ihren Fingern drin rum rühren. Außerdem viel unproduktiver Verwaltungsaufwand und teuer! Zum mündigen Bürger gehört Selbstverantwortung und mit den Konsequenzen leben, wenn sie nicht da ist. In einer Rundumversorgung mit Vollkaskomentalität lernt der Mensch das nie.
    Und genau diese Rundumversorgung, ohne eigene Leistung eingebracht zu haben, zieht die Fremden aller Herren Länder nach Deutschland.

    Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Ich meinte: wie die Grüne Renate Künast mit ihrem Veggieday!

      Gefällt mir

      • Semenchkare schreibt:

        Hier, von mir eine Antwort, Tante goggle hilft bei solchen Fragen:

        Deutschland und Europa im Würgegriff des Islam?: Ansichten eines Unangepassten Kindle Edition

        Gefällt mir

    • Michael schreibt:

      Gelbkehlchen, ganz ehrlich, selten eine so blöde Aussage gelesen jetzt.

      Gefällt mir

      • gelbkehlchen schreibt:

        @Michael: Tolles Argument, um nicht zu sagen ganz blödes Argument! Sind Sie einer von vielen linksgrünen Zwangsbeglückern, die gute Werke predigen, die andere erfüllen sollen? Die Grundlage aller Gutmenschenheuchelei!

        Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
        Art 3
        (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

        Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
        Art 20
        (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

        Haben Sie schon mal bemerkt, dass zwischen diesen beiden Aussagen ein Widerspruch besteht?
        Die Aussage „sozialer Bundesstaat“ bedeutet, dass Deutschland ein Sozialstaat ist, wo der eine ganz viel Steuern, der andere weniger Steuern bezahlen muss und der dritte gar von Steuern leben darf. Es gibt also unterschiedliche Rechte und Pflichten. Das widerspricht aber der Aussage „(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“ Denn diese Aussage bedeutet gleichzeitig auch gleiche Pflichten, denn wenn es unterschiedliche Pflichten gibt, sind die Menschen nicht vor dem Gesetz gleich.
        Für mich ist Gerechtigkeit nur bei gleichen Rechten UND gleichen Pflichten gegeben.
        Die juristischen Verfasser wollten wahrscheinlich alles gleichzeitig haben, was aber nicht geht. Die linksgrünen Ideologen, denen immer Gleichmacherei angedichtet wird, haben mit Gleichheit also nicht das Geringste zu tun. Und das macht sie himmelschreiend ungerecht. Die Linksgrünen haben nicht die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen überwunden, wie sie lügnerisch immer behaupten, sondern erst richtig eingeführt. Sie verlangen von den einen eine Hypermoral, und die anderen dürfen sich benehmen wie die Axt im Walde. Aktuell zu beobachten zwischen Deutschen und Fremden. Rassismus und Sklaverei hoch 3. Und zwar gegen uns Deutsche.

        Gefällt mir

        • Michael schreibt:

          gelbkehlchen, aha, also ich bin LinksGrün? Ein guter Witz und zeigt eher, dass Sie nichts begreifen. Es geht mir doch nicht darum, alles zu reglementieren, sondern um die nicht vorhandene, weit verbreitete Eigenverantwortung, die ja auch in meinen angeführten Beispielen jeden trifft. Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob sie meinen Artikel überhaupt verstanden haben oder ob es Ihnen nur ums Stänkern geht. Es soll ja solche Menschen geben 😉

          Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Michael Dunkel:
          Zitat: „Der randaliert nur dann, wenn sein Fußballspiel abgesagt wird oder seine gehirnwaschenden TV-Programme nicht laufen.

          Ansonsten fährt der weiter auf umweltzerstörenden Riesenschiffen, fliegt für 20 Euro mit den die Luft belastenden Flugzeugen und legt seine sechs Schnitzel für 1,99 Euro auf den Grill.

          Isst weiter gezuckerte Lebensmittel, weil die ja auch billiger sind und stopft weiter die Kinder, damit sie ruhig bleiben.

          Die Handvoll auf die gesamte Bevölkerung gesehen, die sich bewusst entscheiden, die können leider nichts ändern.

          Da vom mündigen Bürger zu sprechen, ist eine einzige Farce und zeigt die gesamte Verlogenheit der Politik in sehr eindrucksvoller Weise.“

          Besonders der Schluss Ihres Artikels beweist, dass sie in total überheblich arroganter linksgrüner Manier gegen den mündigen Bürger stänkern. Wahrscheinlich sind nur Sie in der Lage, selbstständige Entscheidungen für Ihr Leben zu treffen, in mittelalterlicher überheblicher adeliger Weise, dem einfachen Bürger trauen Sie das nicht zu (Der randaliert nur dann, wenn sein Fußballspiel abgesagt wird oder seine gehirnwaschenden TV-Programme nicht laufen.).

          Gefällt mir

    • Inge Kowalevski schreibt:

      gelbkehlchen,

      somit wurden sie ein unmündiges Volk. Sie müssen nach der Pfeife des Staates tanzen, ob es ihnen gefällt oder nicht. Ja nicht aufmucken, daß man nicht aus dem „Staatsnest“ fällt.
      Neulich sagte jemand zu mir, wir bekommen ein Kind, wir brauchen Babyausstattung, Kinderwagen, Kinderzimmer, größere Wohnung. Wir haben ja schließlich für Nachwuchs für den Staat gesorgt. Beide sind im Harz IV. Ich sagte darauf, wenn euer Nachwuchs aber den gleichen Weg geht wie ihr, dann dürfen meine Enkelkinder für euren Nachwuchs arbeiten.
      Und daß dieses phlegmatische Völkchen hübsch zufrieden bleibt, wird es „befriedigt“.
      Billige wertlose Lebensmittel mit ein bißchen „Beigeschmack“ sowie bei den Hunden die immer Schappie fressen müssen und die Katzen Kitekat.
      Man sieht die ungesunde Ernährungsweise an ihren Rundungen, die auch noch zur Bequemung beitragen. Jeder Schritt ist bereits zuviel und man verschnauft nichts mehr.
      Hinzu kommt, das Denken überläßt man den Pferden, die haben die größeren Köpfe, wie es so schön heißt, man wird vom Fernseher dauerberieselt und lebt in einer Scheinwelt.
      Sie können sich nicht selbst beschäftigen, ihre Hobbies sind rauchen, Alkohol und schlemmen. Ein Buch ist viel zu dick, als daß man es lesen könnte.
      Und wenn ein Kind das Pech hat, in so ein Elternhaus hineingeboren zu werden, kommt meistens das gleiche wieder raus.
      Leider, ist das auch traurige Tatsache.
      Die Bildung befindet sich im Sinkflug.
      Und was ich jetzt noch Entsetzliches gehört habe, daß viele junge Burschen bereits mit 17 Jahren, weil ja unmündig, mit Erlaubnis ihrer Elternteile zur Bundeswehr einrücken.
      Die gute Bezahlung dort ist ein Anreiz und im Grunde genommen, sind sie um das Erlernen eines Berufes betrogen worden.
      Merdunix hatte Recht neulich, als er das so sah, daß unsere Jugend „verfüttert“ wird.

      Gefällt mir

      • gelbkehlchen schreibt:

        Gute Inge Kowalevski, nach meiner Meinung ist der linke Sozialstaat das Übel. Er widerspricht auch Art 3 GG ( (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.) wie ich schon oben schrieb. Wenn in einem Sozialstaat der eine viel Steuern zahlen muss, der andere wenig, und der noch andere darf gar von Steuern leben, dann sind die Menschen eben nicht vor dem Gesetz gleich. In meinen Augen himmelschreiend ungerecht. Der Sozialstaat ist es auch, der die Fremden hierhin lockt und uns zu Sklaven der Fremden macht. Der Sozialstaat ist es auch, der viele sogenannte Gutmenschen in die Heuchelei treibt, gute Werke zu verkünden, die dann ja nicht sie selbst, sondern die Allgemeinheit tun muss. Ziemlich bequeme, aber heuchlerische Befriedigung des Geltungstriebes.

        Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          Und dieser Sozialstaat treibt dann die linksgrünen Gutmenschen zur Zwangsbeglückung und Bevormundung.

          Gefällt mir

        • Inge Kowalevski schreibt:

          ja, gelbkehlchen, da liegt der Hund begraben.
          Niemand hat etwas dagegen wenn Kranke oder Behinderte Unterstützung von der Allgemeinheit bekommen, das ist selbstverständlich, aber diese Art Sozialstaat ist an Unrecht nicht zu überbieten und der Mißbrauch liegt bereits im falschen Aufbau dieses kommunistischen Konstrukts.

          Gefällt mir

      • michael schreibt:

        gelbkehlchen, die Ergebnisse geben mir Recht und seit Jahren werden diese Themen durchgekaut. Was Sie machen, sind nur unqualifizierte Angriffe.

        Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          Meine Meinung ist: Sie machen unqualifizierte Angriffe gegen den mündigen Bürger. Sie qualifizieren ihn ab, um sich selbst zu überhöhen. Und von wem werden diese Ergebnisse durchgekaut? Von Politikern, die Angst haben, ihre bequemen Fleischtöpfe zu verlieren?
          Der Bürger, der alles bezahlen muss, würde mit Sicherheit 1000mal verantwortungsvoller entscheiden wie der Politiker, der von seinen Entscheidungen nicht betroffen ist und sie nicht bezahlen muss, und wenn doch, die Diäten einfach erhöht.
          Deswegen bin ich schon lange für die Direkte Demokratie ganz ohne Politiker, die keine „Volksvertreter“ sind, sondern sich wieder benehmen wie die Adeligen im Mittelalter, nur sich selbst vertreten und das Volk wieder zu ihren Leibeigenen machen.
          Mit der neuen Technik, Internet und Computer, möglich. Ein virtuelles Parlament im Internet.

          Gefällt mir

  4. Inge Kowalevski schreibt:

    Früher hieß es- „Ohne Fleiß, kein Preis“.
    Aber, nachdem unser Sozialsystem derart mißbraucht worden ist, diejenigen, die unverschuldet in Hartz IV gekommen sind, sind natürlich davon ausgenommen. Sie sind genau die Leidtragenden. Sie haben Jahrzehnte gearbeitet, sich vielleicht sogar ein Eigenheim geschaffen, das sie noch abzahlen müssen und nun ihre Arbeitsstelle vor der Zeit verloren haben, aufgrund von Insolvenz der Firma, zu alt um noch eine neue Anstellung zu bekommen, oder auch krank geworden sind, die müssen alles einbringen, ihr gesamtes Vermögen und haben alles verloren. Kommt einer Enteignung gleich.
    Das wiederum stützt genau diese, die noch nie etwas einbezahlt haben und davon sogar besser leben, wie mancher Arbeitende, wie im Angestelltenverhältnis in Berufen wie Frisösin oder in einer Putzkolonne. Schwer arbeitend. Das ist ungerecht und muß geändert werden.

    Wir züchten daher eine untere bildungsunwillige, phlegmatisierte, faule unbrauchbare Gesellschaft, die zur Last für die Arbeitenden wird. Und dieses Völkchen, das gerne mehr hätte so wie die anderen die arbeiten, aber nicht arbeiten will, hat mit Neid zu kämpfen. Nachdem sie unzufrieden sind, kann man sehr gut ihren Haß auf die besser gestellten lenken, sie entladen ihren Haß im Abfackeln von Autos, in gewalttäigen Gegendemonstrationen des rechtschaffenen Volkes. Ja werden sogar für diese Sachschäden von der Regierung bezahlt. Sie sollen nämlich das Volk, das Gesicht zeigt und Einhalt dieser Politik fordert, durch körperliche Gewalt einschüchtern. Heuchlerischerweise bekommt man dann das Volk Polizeischutz, denn man muß ja das Gesicht einer Demokratie bewahren. Und genau diese Gesellschaft, die wir ja bereits haben, bekommt nun Zuwachs aus aller Herren Länder durch Aufnahme dieser Wirtschaftsflüchtlinge.
    Während nicht wenige Rentner unter der Armutsgrenze leben und das in einem angeblich so reichen Deutschland.
    Ja Deutschland hat keine Obergrenze im Geldausgeben an Unberechtigte.
    Und für die einheimische Bevölkerung bleibt nichts mehr übrig. Die darf lebenslang für die „Dauergäste“ arbeiten.
    Diese „Dauergäste“ stellen Forderungen über Forderungen.
    Und es sind überwiegend Kulturfremde, dem Islam unterworfen, dessen Ziel die Unterwerfung der Bewohner des Landes in das sie eingewandert sind, mit Hilfe unserer tödlichen Toleranz zu erreichen suchen.
    Die Zeit arbeitet für sie durch ihren Geburten-Dschihad.
    Und die Zeit wurde zudem noch beschleunigt seit 4.9.2015 und wird noch mehr beschleunigt durch den Migrationspakt.
    Wenn wir das zulassen, und unsere Volkspartei AfD nicht stärken, die dagegen ist, haben wir unser Land dem Islam übergeben.
    Es wird allerhöchste Zeit zum Handeln.

    Gefällt mir

  5. Semenchkare schreibt:

    Aus dem Kommentarbereich des Videos

    Zitat:

    Nora Lachmannvor 8 Stunden
    Ich habe großen Respekt für Guido Reil und seinen unermüdlichen Einsatz.
    Redet in einer Bierwirtschaft vor max. 60 Leuten.
    Kann nur hoffen, dass das Video dieser Rede von Millionen Deutschen gesehen wird!

    zitatende
    …ein Klartexter,war er schon immer,mit Herz und Schnautze..! 🙂

    Sensationsvortrag von Guido Reil in München AfD Wahlkampf Landtagswahl 2018

    62 Min.

    Gefällt mir

  6. Semenchkare schreibt:

    Ja….
    Müsste eigentlich jeden Lebensschützer umtreiben!

    Gefällt mir

  7. Semenchkare schreibt:

    Tagesthemen verteidigen Indoktrination gegen die AfD

    Von SARAH GOLDMANN | Die Absicht mehrerer AfD-Landesverbände, Meldeportale für Lehrer zu schaffen, die ihre Neutralitätspflicht nicht einhalten, hat für helle Aufregung gesorgt. Mit Recht.

    Bislang galt es in der linken Republik als schick, an Schulen gegen die AfD zu hetzen, Neutralitätsgebot hin oder her. Wer als Kollege dagegen sprach, machte sich je nach Schule sogleich verdächtig und begab sich in die Gefahr, als Rechter oder als „Nazi“ angesehen oder diskreditiert zu werden.

    So halten andere Pädagogen in der Regel den Mund, wie auch die Eltern und natürlich die Schüler.

    Das System der unbeschwerten Indoktrination funktioniert nun nicht mehr; die Kontrolle über die Neutralität der Lehrer, die der Staat nicht wahrnahm bzw. wahrnehmen wollte, wird, so befürchten die Kritiker, wieder eingeführt.

    Am Donnerstagabend bemühten sich die Tagesthemen darum, (natürlich einseitige) mediale Schützenhilfe gegen die AfD zu liefern und gaben ihr, aus eigener Dummheit oder Ignoranz, unfreiwillig Recht.

    mehr hier:
    http://www.pi-news.net/2018/10/tagesthemen-verteidigen-indoktrination-gegen-die-afd/

    ..man hat Angst die Moralkeule zu verlieren, weil das Alltagsleben eine ganz andere Wahrheit spricht, als die Ideologen in der Schule..!!

    Wie früher bei uns im Staatsbürgerkundeunterricht….!

    Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Anscheinend definieren die Linken die Begriffe Demokratie, Bespitzelung, usw. Was war eigentlich mit der Stasi? Waren da auch nicht sogar Morde? Oder was ist mit der Kahane Truppe? Oder was ist mit dem Netzwerkdurchsungsgesetz?

      Gefällt mir

  8. Semenchkare schreibt:

    „Ob es um die Massentierhaltung, den Diesel, billigstes Fleisch oder Plastikmüll geht. Es ist egal, man schiebt die durchaus politische Verantwortung auf die Menschen ab, die von morgens bis abends manipuliert, mit Werbung zugedröhnt und weichgespült werden.“

    Genau!

    „Der randaliert nur dann, wenn sein Fußballspiel abgesagt wird oder seine gehirnwaschenden TV-Programme nicht laufen.

    Ansonsten fährt der weiter auf umweltzerstörenden Riesenschiffen, fliegt für 20 Euro mit den die Luft belastenden Flugzeugen und legt seine sechs Schnitzel für 1,99 Euro auf den Grill.

    Isst weiter gezuckerte Lebensmittel, weil die ja auch billiger sind und stopft weiter die Kinder, damit sie ruhig bleiben.“

    …aber sie werden weniger! Und das ist gut so !!

    „Die Handvoll auf die gesamte Bevölkerung gesehen, die sich bewusst entscheiden, die können leider nichts ändern.“

    Ja und Nein!
    -die Handvoll wird wachsen
    -sie tut es bereits, auch im Westen
    -Raus! Auf die Stasse zur Patriotischen Demo
    -selbst wenn man am Sinn zweifeln sollte, WÄHLEN gehen!
    -Man bricht sich keinen Zacken aus der Krone, wenn man sein Kreuz auf dem Wahlzettel bei den Patrioten setzt!!

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Und im besten Falle…..
      Werdet selber aktiv, geht in die Politik! Auch die Kommunen brauchen fähige Leute zum Wohle ihrer Bürger!

      Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Kommentarbereich PI-News !

      Haremhab teilt mit,Termine:

      Haremhab 12. Oktober 2018 at 20:29

      DEMOS

      Sa, 13.10.2018, Baunatal
      16:00 Uhr: Dafür steht die AfD
      Beatrix von Storch, Uwe Junge, Rainer Rahn
      Stadthalle Baunatal, Friedrich?Ebert?Allee 1, 34225 Baunatal, Deutschland
      facebook.com/events/2308696715812739/

      Sa, 13.10.2018, Schweinfurt
      14:00 Uhr: Kundgebung zur Landtagswahl 2018
      Georg?Wichtermann?Platz, 97421 Schweinfurt, Deutschland
      facebook.com/events/2030825460312725/

      Sa, 13.10.2018, Solingen
      15:00 Uhr: Amazonen Marsch
      Graf?Wilhelm?Platz, 42651 Solingen, Deutschland
      facebook.com/events/293083181471515

      So, 14.10.2018, Bayern
      Ganztägig: Landtagswahl
      Bayern, Deutschland
      wahlrecht.de/termine.htm

      So, 14.10.2018, Hofheim
      16:00 Uhr: Dafür steht die AfD
      Beatrix von Storch, Guido Reil, Rainer Rahn
      Stadthalle Hofheim, Chinonplatz 4, 65719 Hofheim, Deutschland
      facebook.com/events/313796359407203/

      gefunden bei:
      KMK will Zeugnisnoten für engagierte Schüler gegen Rechts

      http://www.pi-news.net/2018/10/kmk-will-zeugnisnoten-fuer-engagierte-schueler-gegen-rechts/

      Gefällt mir

  9. Semenchkare schreibt:

    Gestern:

    Erste Beratung des von der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur Förderung von Transparenz und zum Diskriminierungsschutz von Hinweisgeberinnen und Hinweisgebern (Whistleblower-Schutzgesetz)

    laut Bundestag-tagesordnung

    Die Grünen sind die Partei der Angst! – Stephan Brandner – AfD-Fraktion im Bundestag

    ca 4 min

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.