17. Juni 2018 – Tag der Patrioten – Eine Republik geht auf die Straße

(www.conservo.wordpress.com)

Ein Aufruf!

Deutschland ist aufgewacht!

Die letzten Wochen und Monate haben es gezeigt: Egal ob in Kandel, Berlin, Cottbus, Dresden, Hamburg, Bottrop, Nürnberg oder München – Deutschland ist aufgewacht, vielerorts regt sich Widerstand gegenüber einer menschenverachtenden Politik. Immer mehr Bürger gehen auf die Straße. In den Großstädten und auf dem Land entwickelt sich eine politische Aufbruchsstimmung.

Diese Bewegung gilt es zu kanalisieren und zu noch mehr Durchschlagskraft zu verhelfen.

Deshalb wollen wir den symbolträchtigen 17. Juni in diesem Jahr zu einem Tag des Widerstandes auf der Straße machen. Wie damals, als die Bürger der DDR gegen ihr totalitäres Regime protestierten, sollen die Menschen jetzt in ihren Städten und Gemeinden zeigen, dass es so nicht mehr weitergehen kann.

Mit einem möglichst großen Netzwerk möchten wir erreichen, dass an diesem wirklichen „Tag der deutschen Einheit“ überall Patrioten auf die Straße gehen, um für unsere Freiheit, die in größter Gefahr ist, zu demonstrieren. An verschiedenen Orten, aber zur gleichen Zeit. Unser Vorschlag: 14 Uhr. Da der 17. Juni auf einen Sonntag fällt, ist dies für jeden machbar.

Durch eine solche bundesweite Aktion kann die Wucht des Widerstandes besonders deutlich gemacht werden. Der 17. Juni wird so zum Tag der Patrioten, an dem alle, jeder unter seinem eigenen Motto und in seiner Umgebung, ein Zeichen setzt. Ein Zeichen des demokratischen Widerstands gegen eine menschenverachtende Politik!

Ob geplant, organisiert, spontan, ob als Kundgebung mit Rednern, Veranstaltung mit Programm, Schweigemarsch, Demonstration, Happening, Infostand, Mahnwache vor dem Rathaus oder Spaziergang – jede Form des öffentlichen Protestes ist an diesem Tag gewollt und macht aus diesem Tag ein Manifest!

Jede Gruppe kann sich vor Ort ein eigenes Motto aussuchen. Egal ob sich der Protest gegen die Politik Angela Merkels richtet oder gegen den Moscheebau um die Ecke, ob sich Frauen treffen, um sich gegen Belästigungen und Vergewaltigungen zu wehren, ob sich der Zorn gegen den politkorrekten Bürgermeister, die Masseneinwanderung, Islamisierung und Migrantengewalt richtet oder gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, die zunehmende Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit – je größer das Themenspektrum dieser Freiheitsbewegung ist, desto besser und könnte so die verkommene Berliner Politik in ihren Grundfesten erschüttern.

Unser Appell richtet sich an alle patriotischen Demokraten, die friedlich demonstrieren wollen, jeglichem Extremismus eine Absage erteilen und die dringend notwendigen politischen Veränderungen rein durch argumentativen Druck auf Politiker und Parlamente erreichen wollen.

Wer an diesem „Tag der Patrioten“ eine Demonstration planen, anmelden und durchführen möchte, wer eine Rede halten oder anderweitig tätig werden will, wer bei der Verbreitung und der Öffentlichkeitsarbeit helfen möchte, kann sich unter tag.der.patrioten@web.de melden oder uns eine Nachricht auf unsere Facebook-Seite schicken: https://www.facebook.com/Patriotentag/?ref=br_rs Dort werden alle stattfindenden Veranstaltungen auf einer Deutschlandkarte eingetragen.

Am 17. Juni spielt übrigens auch unsere Nationalmannschaft im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland um 17 Uhr gegen Mexiko. Da werden auch sicherlich überall in Deutschland viele deutsche Fahnen geschwenkt werden. Eine gute Gelegenheit für alle Patrioten, sich nach der Demo unter die Fans zu mischen und das Ereignis gemeinsam beim Public Viewing „würdig“ zu Ende zu feiern.

Peter Helmes, www.conservo.wordpress.com, 12. April 2018

Advertisements

Über conservo

„Conservo“ ist seit 59 Jahren politisch tätig und hat dabei 25 Jahre hauptamtlich in der Politik gearbeitet. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 22 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist stolz au sein Vaterland und ein überzeugter Europäer - für ein Europa der Vaterländer auf christlich-abendländischem Fundament. Als (neben F.J. Strauß und Gerhard Löwenthal u.a.) Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, APO/68er, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Medien, Merkel, Pegida, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu 17. Juni 2018 – Tag der Patrioten – Eine Republik geht auf die Straße

  1. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

  2. Kerstin schreibt:

    Es MUSS sich etwas tun:
    Eben in Hamburg: ein 33-jähriger aus Niger (94 % dort sind Moslems) ersticht seine Exfrau und sein Kind, nachdem sich die Frau von ihm getrennt hat…..
    Es kann nicht sein, dass moslemische „Traditionen“ sich auf unserem Territorium abspielen!
    Was ist das nächste? Steinigung wegen „Ehebruch“?

  3. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

  4. Der Name ist schlecht gewählt.Patriot schreckt die Bürge ab…die halten das für Rechtsradikal.

  5. Karl Schippendraht schreibt:

    …….Der Name ist schlecht gewählt.Patriot schreckt die Bürge ab…die halten das für Rechtsradikal……..

    Weil sie eben dumm sind !!! Man muss die Dummheit nicht noch fördern , indem man auf den Begriff “ Patrioten “ verzichtet , sondern man muss der dummen Masse die wirkliche Bedeutung dieses Begriffes klarmachen . Der Name ist eben n i c h t schlecht gewählt sondern genau richtig ! Ich habe den 17. Juni 1953 als 9 Jähriger selbst miterlebt .

  6. I do consider all of the ideas you have presented for your post.
    They’re very convincing and can definitely work. Still, the posts are too brief for starters.

    May just you please lengthen them a little from subsequent time?
    Thank you for the post.

  7. Wolf Larsen schreibt:

    Bravo! Hambacher Fest „reloaded“!

    Einigkeit, Freiheit, Souveränität!

    Bin dabei.

  8. Olet lucernam! schreibt:

    Darf man Text und Bild übernehmen und weiterverbreiten?

Kommentare sind geschlossen.