conservo: Spruch des Tages – Die demokratische Debatte degeneriert

(www.conservo.wordpress.com)

Eric Gujer

Von NZZ-Chefredaktor Eric Gujer *)

„Jeder will anders sein, und das ist das Gegenteil von Gesellschaft, denn diese lebt vom Gemeinsinn.“ („…Das rechte Milieu hat Angst, seine Identität und den vertrauten gesellschaftlichen Zusammenhang, kurz: die Heimat, zu verlieren. Das linke Milieu erhebt den Anspruch auf eine Identität, mit der es sich selbst vom Rest der Gesellschaft abgrenzt…“)

—–

„Wer das Falsche sagt, wird aus der Gemeinschaft der Demokraten exkommuniziert, und man verweigert jede Diskussion. So wird die pluralistische Gesellschaft nicht nur ein Stück weniger pluralistisch. In diesem Überbietungswettbewerb verkommt jedes Argument zur Beleidigung, Denunziation oder Stigmatisierung (…)

Exkommunikation und Exorzismus überlassen wir besser der Kirche, beides hat im republikanischen Diskurs nichts verloren. Auf diese Weise degeneriert die demokratische Debatte nämlich zum Glaubenskrieg, in dem jeder den anderen durch Lautstärke zu übertrumpfen versucht. Das Wort wird zur Vokabel, um sinnlos zu verhallen (…)

Viele Journalisten reagieren darauf in einer Weise, die ihre Glaubwürdigkeit unterminiert. Sie machen sich mit ihren Gegnern gemein, indem sie ebenfalls mit Wortkeulen zuschlagen. Wenn sie nur lang genug eine hysterische Stimmung anheizen, sind die Medien irgendwann tatsächlich keine Organe der Aufklärung mehr, sondern Vehikel der Verdummung und Vernebelung…“

* (Quelle: https://www.nzz.ch/meinung/der-eine-schreit-luegenpresse-der-andere-nazi-ld.1377703)

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu conservo: Spruch des Tages – Die demokratische Debatte degeneriert

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Vera Lengsfeld: Auch die FDP hat mit Petitionen nichts am Hut
    11. November 2018
    von Vera Lengsfeld – bei JouWatch:

    Auszug aus einer Antwort seitens des ‚FDP‘ Bundestags-Abgeordneten – zum ‚Migrationspakt‘ und zur unterdrückten Petition –
    h ttps://www.journalistenwatch.com/2018/11/11/vera-lengsfeld-die/

    Vera Lengsfeld dokumentiert im Nachfolgenden einen Schriftwechsel eines FDP-Bundestagsabgeordneten mit einer Wählerin:
    Ganz zu Anfang versichert der MdB: (…)

    *3. Die AfD-Fraktionsvorsitzende behauptet, der Pakt öffne der millionenfachen Einwanderung aus Afrika Tür und Tor. Auch das ist natürlich völlig falsch. Das Gegenteil ist richtig. Es geht um 190 Länder. Wir erfüllen hier in Deutschland längst alle Standards, die in diesem Text stehen. Andere Länder sind weit davon entfernt. Wenn sich diese Länder auch nur ein Stück weit in unsere Richtung entwickeln, dann sinkt damit natürlich der Migrationsdruck auf Deutschland.

    Haha – Finde gar kein Ende!
    WENN sich diese Länder auch nur ein Stück ……
    WENN … – Ja, versteht sich …. und WENN meine Oma Räder haätte, wäre sie ein Auto …..

    Ähnlich jüngst (am 8. im BuntesKasperlTheater ) bekanntlich der küntfige oberste ‚BuntesVerfassungsVerrichter‘ alias Harbarth (‚C’DU‘):

    ‚Wir müssen die Standards weltweit angleichen. Es ist
    die Rede davon, dass Zugang zu Grundleistungen und zur
    Gesundheitsversorgung geschaffen wird
    . Ich sage Ihnen:
    Das sind Mindeststandards, die in Deutschland längst
    umgesetzt sind. Wir müssen aber sicherstellen, dass sie
    auch in anderen Teilen der Welt umgesetzt werden.‘
    (Beifall bei der CDU/CSU, der SPD, der FDP
    und dem BÜNDNIS
    90/DIE GRÜNEN sowie
    des Abg. Jan Korte [DIE LINKE])

    (Auszug aus dem Bundestagsprotokoll)

    Klar! Und mit der Unterzeichnung des Teufelspaktes werden selbstverständlich absolut ‚gleiche Standards‘ wie im ‚Deutschen Sozialwunder‘ auch im hintersten Negerkral des schwärzesten Afrika gewährleistet!
    Und … dann kommt keiner mehr, weil es anderswo doch so schön ist!

    Wir pfaffen daff!

    Gefällt mir

  2. Semenchkare schreibt:

    Spruch des Tages…

    Gefällt mir

  3. Semenchkare schreibt:

    Auch das ist demokratisch…
    wird aber ständig verteufelt:

    LIVESTREAM

    11. November: Demonstration „Nein zum Migrationspakt – Sicherheit für Deutschland“ in Berlin

    In Deutschland sind in mehreren Städten Demos und Gegendemos gegen den UN-Migrationspakt angemeldet, so auch in Berlin. Epoch Times berichtet am Sonntag live von der Demo gegen das UN-Abkommen.

    Am Sonntag, den 11. November berichtet die Epoch Times per LIVESTREAM von der Demonstration „Nein zum Migrationspakt – Sicherheit für Deutschland“ in Berlin. Zudem wird unser Reporter-Team vor Ort sein, um in Interviews Stimmungen und Meinungen von Teilnehmern einzufangen.

    Startpunkt für den Protestmarsch am Sonntag ist um 12 Uhr der Washingtonplatz am Berliner Hauptbahnhof. Von dort geht es später zum Bundeskanzleramt. Zahlreiche AfD-Politiker aus Stadt-, Landes- und Bundesparlamenten aus unterschiedlichen Bundesländern kündigten ihre Teilnahme an. Eine Gegenveranstaltung ist bis jetzt nicht bekannt, obwohl Informationen zu der Veranstaltung bereits auf linksalternativen Webseiten zu finden sind.

    Veranstalterin für den Protestmarsch in Berlin ist Leyla Bilge, Bundestagsreferentin und Mitarbeiterin im Bundestagsbüro des MdB Ulrich Oehme (AfD).

    mehr hier:

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/livestream-live-11-november-demonstration-nein-zum-migrationspakt-sicherheit-fuer-deutschland-in-berlin-afd-demo-leyla-bilge-a2704447.html#

    Gefällt mir

  4. Semenchkare schreibt:

    Das was im Artikel geschildert wird ist, prinzipiell, politische Agenda in der Bundesrepublik. Wäre es nicht gewollt, hätten wir einen anderen Diskurs und eine paritätische Meinungsvielfalt in den Medien!

    Gefällt mir

  5. Semenchkare schreibt:

    Drogen-Skandal bei Saarland-Linken:
    Vorsitzender der Landesschiedskommission Nikolaus Staut verhaftet

    Nikolaus Staut, Vorsitzender der Landesschiedskommission der Linken im Saarland, wurde wegen Drogenhandel in „nicht geringer Menge“verhaftet.

    Ein Skandal erschüttert die Linken im Saarland. Der Vorsitzende der Landesschiedskommission, die „TAZ“ nennt ihn den obersten Parteirichter, Nikolaus Staut aus Saarlouis, wurde wegen Drogenhandels im großen Stil verhaftet.

    Es besteht der Verdacht der Einfuhr sowie des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.“

    (Sprecher der Staatsanwaltschaft)

    Wie die „Bild“ schreibt, wurden bei dem 66-Jährigen zu Hause zwei Kilogramm Marihuana gefunden….

    mehr hier:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/drogen-skandal-bei-saarland-linken-vorsitzender-der-landesschiedskommission-nikolaus-staut-verhaftet-a2704345.html

    …lol, ausgerechnet im Heimatland von der Sahra und dem Oskarchen…
    Ich bin für generelle Drogentest bei Politikern, vor allem bei den bunten. Die müssen doch beidem Scheiß den die labern, alle Stoned sein..!

    Gefällt mir

  6. Semenchkare schreibt:

    Geht doch…

    „Wir für Deutschland“ zieht durch Berlin – Verbot aufgehoben
    09.11.2018 22:40 Uhr

    Das Verwaltungsgericht Berlin hat das Verbot einer geplanten Kundgebung am Jahrestag der Reichspogromnacht gekippt. Die Richter hielten die von Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) verhängte Verbotsverfügung offensichtlich für rechtswidrig.

    Der Verein „Wir für Deutschland“ durfte den „Trauermarsch für die Toten von Politik!“ durchführen.

    https://www.epochtimes.de/video/deutschland/wir-fuer-deutschland-zieht-durch-berlin-verbot-aufgehoben-a2703940.html

    Die Blöd-Bunten haben abgekotzt!

    Gefällt mir

  7. Klaus Madoun schreibt:

    Die Nichtregierungsorganisation für Deutschland führt vermittels der Einleitung zum Grundgesetz Präambel folgendes vor:

    – Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
    von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses GRUNDGESETZ gegeben.-

    Ein Grundgesetz wird mit Politikern durch Beteiligung des Volkes und nicht aufgrund einer VERFASSUNGSLÜGE erstellt und das Volk ratifiziert dieses Grundgesetz zur VERFASSUNG!
    Somit liegt Verfassungsschwindel vor.

    Bis zu einer Ersetzung des Grundgesetzes durch eine andere Verfassung (Art. 146 GG)[3] kann die Ewigkeitsklausel nach heute herrschender Meinung nicht aufgehoben werden. Mit der Normierung einer Unabänderbarkeitsklausel wird implizit – ungeschrieben – vorausgesetzt, dass diese Klausel selbst ebenfalls unabänderbar ist.

    Erfolgt die Erfüllung von Artikel146 GG, NICHT so werden die Deutschen als Feindvolk und mit minderen Rechten in die EU überstellt!
    https://ddbnews.wordpress.com/2017/06/16/wollt-ihr-das-eu-plan-umerziehungslager-fuer-andersdenkende/

    Die Auswirkungen der Deutschenhatz von Seiten der Politik lassen sich bereit verzeichnen:
    Religionsfreiheit für Gewalt? Interview mit linken Gegendemonstranten von Pegida Nürnberg

    Mit legalem Faschismus soll der angebliche Faschismus in Deutschland zerschlagen werden !

    Als positive Religionsfreiheit wird die Freiheit des Grundrechtsberechtigten bezeichnet, eine religiöse oder weltanschauliche Handlung vorzunehmen. Die negative Religionsfreiheit verbietet dem Staat, den Bürger zu einer religiösen oder weltanschaulichen Handlung zu verpflichten. 
    http://www.handelsblatt.com/…/angela…/11993030.html

    https://news-for-friends.de/deutschland-werde-ein-islamischer-staat-sagt-merkel-und-fuegt-hinzu-dass-sie-sich-damit-abfinden-muessen/
    , Gutmenschentum, Kirche
    22.9.15 Der katholische Bischof Franz-Josef Overbeck hat die Deutschen aufgefordert, sich an Asylbewerber anzupassen. „So wie die Flüchtlinge ihre Lebensgewohnheiten ändern müssen, werden auch wir es tun müssen.“ Zudem müßten die Bürger Abstand „vom gewohnten Wohlstand“ nehmen. Deutschland dürfe nicht für Selbstbehauptung stehen.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/islamisches-recht-spd-politiker-will-scharia-gerichte-in-deutschland_aid_709993.html
    Gerichte, die statt in das Bürgerliche Gesetzbuch in den Koran schauen, bevor sie ein Urteil fällen – das würde man im Iran erwarten, nicht aber in Deutschland. Der Justizminister von Rheinland-Pfalz will das ändern.

    Das alles wäre ja kein Problem wenn wir tatsächlich mit der Gleichberechtigung im Sinne der Präambel wären.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.