Der Alleinherrscher Chinas Xi Jinping unter Druck?

(www.conservo.wordpress.com)

Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist *)

In den letzten zwei Jahrzehnten gab es für China nur eine Richtung: nach oben. Mit einer beispiellosen Gewaltanstrengung erkämpfte sich China einen Platz an der Spitze neben den USA, es überflügelte ehemals führende Wirtschaftsmächte – inklusive europäische Staaten und Japan, es wurde Exportweltmeister vor Deutschland, es mauserte sich von der „billigen“ Werkbank zu einem High-Tech-Staat. Sein Militär macht der Weltmilitärmacht USA starke Konkurrenz zu Lande, im Wasser und in der Luft bis zum Weltraum. Den Preis zahlt die Bevölkerung.

China ist ein nahezu „ perfekter“ Überwachungsstaat – also Unrechtsstaat. Das gilt insbesonders für die westliche Provinz Xianang, die Blaupause für die Ausweitung auf das Riesenreich liefert. Jeder chinesische Bürger – auch jede ausländische Firma hat oder bekommt ein Punktekonto, auf dem alle positiven und negativen Leistungen und Verstöße aufgelistet und bewertet werden. Negative Leistungen führen zu einem Punktabzug, dem Sanktionen beigefügt werden- vom Hausarrest bis zur Entlassung aus dem Betrieb. Positive Leistungen unterstützen z.B. Aufnahme und Karriere in der Kommunistischen Partei. Seine weltpolitischen Ambitionen verkündete Xi Jinping mit der Gesamtstrategie „ One belt – one road“.

Wie bei einer Krake führen seine Tentaklen in alle Himmelsrichtungen – auch bis zum Binnenhafen in Duisburg, der riesigen Umladestation für Europa, neben dem „griechischen“ Hafen von Piräus. Mittlerweile umfasst das gigantische, geostrategische Projekt mit den Investitionen von rd.60 Billionen Dollar in rd. 60 Staaten, denen China „ nationale“ Projekte mit handelsüblichen Krediten ermöglicht. China kann davon ausgehen, dass hochverschuldete Staaten die Zinsen nicht mehr aufbringen können und China die Projekte übernimmt. Mittlerweile erkennen einige Kreditnehmer, dass alle Vorteile in der Hand Chinas sind. Arbeitskräfte und Baumaterial kommen aus China. Auf Sri Lanka sind ein kompletter Flugplatz für Passagiere und eine Tiefseehafenanlage zu besichtigen – mit Personal und ohne Passagiere und Fracht. Freunde hat sich China mit seinen Projekten nicht gemacht.

Viele Beobachter erkennen nicht, dass „One belt – one road“ keine Teilstrategie für die Ausweitung für Tourismus und Handel ist, sondern eine umfassende von Xi Jingping gesteuerte Gesamtstrategie – auch mit einer starken militärstrategischen Komponente, die ein Ziel hat: Chinas Rückkehr als Reich der Mitte.                              

Wo und wann ist der Virus aufgetreten? Der Ausgangsort ist die Provinz Hubei mit der Hauptstadt Wuhan – mit ihrem Fischgroßmarkt. Es gibt einen tragischen Helden: Li Wentiang, einen Arzt in einem Krankenhaus in Wuhan. Er meldete am 30. Dezember 2019 seinen Kollegen, dass auf dem Fischgroßmarkt sieben „SARSFälle“ erkannt worden seien. Er warnte vor dem Ausbruch einer Epidemie. Für diese Meldung wurde er nicht gelobt, sondern verhört, verhaftet und gezwungen, eine „Schweigepflichtserklärung“ zu unterschreiben. Gegen diese Erklärung hat er verstoßen, was seine Verhaftung zur Folge hatte. Nach wenigen Tagen ist er verstorben. Seine Warnung ist nicht auf die Ebene der „Entscheider“ in der Provinz Hubei und in der Hauptstadt Wuhan gebracht worden. Nur die haben die Autorität und die Macht, andere zu informieren und Entscheidungen zu fällen. Der Verdacht fällte auf Fledermäuse, die in dem Labor untersucht werden.

Der Reflex in einer Diktatur lautet: „Weil nicht sein kann, was nicht sein darf“

Die getroffenen Maßnahmen waren spektakulär. Die Kommunistische Partei Chinas und ihre zahlreichen Helfer schafften es in 12 Tagen, in Wuhan ein komplettes Krankenhaus mit 1000 Betten aus dem Boden zu stampfen. Der Zustand der Unsicherheit und der Vermutungen wird noch einige Zeit – vielleicht sogar noch Monate – dauern. Bauernopfer hat es jedoch schon einige gegeben. Höhere Politiker und Beamte der Provinz Hubei und ihrer Hauptstadt Wuhan sind bereits entlassen worden Zwei Fragen schweben im Raum:

# Warum gibt es ein solches Labor, in dem gefährliche Viren untersucht werden, im Zentrum Wuhans nur 280 Meter vom Großfischmarkt entfernt?

# Wie konnte es zu einem Austritt des gefährlichen Viren kommen? Gab es keine ausreichende Sicherheitsvorkehrungen, oder war es die Folge menschlichen Versagens?

Um welchen Virus handelt es sich?

Labore und Virusforscher aus aller Welt in enger Verbindung mit der WHO haben bislang keine Antwort. Überraschend waren die ersten Kommentare. Obwohl man den Virus und seine Gefährlichkeit noch nicht kannte, wurde die deutsche Bevölkerung vom Robert-Koch-Institut und renommierten Virologen „beruhigt“. Auch der Gesundheitsminister erklärte mehrfach, dass Deutschland bestens vorbereitet ist. Es gab die Annahme, dass der Virus nicht von Mensch-zu-Mensch übertragen werden könnte. Ein fataler Irrtum.

Nachdem weltweit an die 70.000 Menschen infiziert und rd. 2000 Menschen an dem Virus gestorben sind, sähen die Kommentare heute anders aus. Es ist davon auszugehen, dass die Zahlen ansteigen, da die Erkrankung eine lange Inkubationszeit und Ähnlichkeiten mit grippalen Infekten aufweist.

„Die heimliche Pandemie“ So lautet der Titel eines Berichts im „Spiegel vom 15.02.2020“

Wegen der angesprochenen Probleme weiß man noch nicht, wo überall der Virus zugeschlagen hat. Es gibt erste Meldungen aus allen Teilen der Welt – von Singapur über Afrika bis Europa. Die WHO hat bereits am 30.01. „die internationale Gesundheitsnotlage“ ausgerufen. Die Organisation sorgt sich insbesondere wegen der Gefahr, dass schwache Staaten in Asien, Afrika und Lateinamerika nicht über ein Gesundheitssystem verfügen, um diesen Vrus zu erkennen und zu behandeln. Es ist zu befürchten, dass sich die Pandemie global weiter ausbreitet. In dem Artikel wird der Braunschweiger Epidemologe Krause deutlich: „Es ist dringend geboten, die Bevölkerung und das Gesundheitspersonal jetzt darauf vorzubereiten, dass sich die Lage dramatisch zuspitzen kann ….Wir sollten uns nicht in falscher Sicherheit wiegen.“ (s. Spiegel „Die dritte Schlacht“ vom 15.02.2020).

Das sind andere deutsche Äußerungen, die man heute am 22.02 2020 sehr ernst nehmen muss, ohne in Hysterie und Panik zu verfallen. Der Arzt wurde verhört und verhaftet und starb im Alter von 33 Jahren nach Tagen im Krankenhaus an dem Virus, vor dem er gewarnt hatte. Seine Warnung ist nicht auf die Ebene in Wuhan und der Provinzregierung in Hubei gebracht, wo auch unangenehme Meldungen den Vorgesetzten vorgelegt werden, die auch die Autorität haben, die Öffentlichkeit zu informieren und Maßnahmen zu treffen.

Das geschah in der Provinz in Wuhan in spektakulärer Weise. So wurde von der Kommunistischen Partei und ihren zahlreichen Helfern innerhalb von 12 Tagen ein komplettes Krankenhaus mit 1000 Betten und entsprechendem Personal aus dem Boden gestampft. Eine grandiose Leistung, die jedoch den eingetretenen Zeitverlust nicht mehr wettmachen konnte. Im Verlauf der Epidemie erwies sich die Annahme als falsch, der Virus können nicht von Mensch-zu-Mensch übertragen werden. Ein weiterer fataler Irrtum.

Welche Auswirkungen hat der Coronavirus Covid-19 in China?

Ins Auge fällt sofort die Auswirkung auf das Leben der Menschen. Millionenstädte wurden unter Quarantäne gestellt, die Einkaufsläden sind geschlossen, der Individualverkehr mit Autos wurde verboten, der öffentliche Transport mit Flugzeug, Eisenbahn und Metro sowie Tram wurde auf ein notwendiges Minimum für Menschen limitiert, die für den Kampf gegen den Virus benötigt wurden. Das Staatsfernsehen zeigt leere Straßen. Die notwendigen Medikamente und Lebensmittel wurden von Pflegepersonen zu den Häusern und Wohnungen gebracht. Für westliche Staaten und Gesellschaften eine unvorstellbare Leistung, wohl nur in einer Diktatur möglich. Im Gegenzug zu früheren Zeiten war die Bevölkerung nicht allein auf Staatsmedien angewiesen. Um die 800.000 Internetnutzer finden Mittel und Wege, sich in nationalen und internationalen Systemen zu informieren. Sie konnten die Unterschiede zwischen den staatlichen und den „sozialen“ Medien erkennen und bewerten. Mutige Blogger mit Kameras schlichen in die überforderten Hospitäler, lieferten unbeschreiblich unmenschliche Photos und erzählten von bösen Menschenrechtsverletzungen.

„Dazu kommt, dass die Epidemie die erste Großkatastrophe ist, der Peking in Echtzeit in den sozialen Medien begegnen muss – und der dort geäußerte Unmut ist beträchtlich. Unter anderen kritisieren Nutzer, dass der Parteiführer in der Krise lange abwesend war. Stattdessen schickte er Premierminister Li Keqiang. “Wo ist jene Person?“ fragten Chinesen, bis die Zensoren diesen Code verstanden und blockierten.“ (s. Spiegel vom 15.02.2020)

Daher wurde die Nachricht, Xi Jingping habe bereits am 7. Januar die Anweisung gegeben, den Virus zu bekämpfen, mit Skepsis registriert.

Für den Alleinherrscher kam es zu einem riesigen Vertrauensverlust, der schon über Monate durch die Krise in Hongkong hinzunehmen war.

Ältere Menschen können sich noch an das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens und anderen Städten im Juni 1998 erinnern. Dieses Massaker ist bislang von den chinesischen Regierungen nicht aufgearbeitet worden.

Die chinesische Wirtschaft leidet. Die Produktionsstätten sind geschlossen. Lieferketten von und nach China sind unterbrochen. Selbst wenn die Arbeiten wieder aufgenommen werden können, wird es einige Zeit dauern, bis die unterbrochenen Lieferketten wieder laufen und die Werktätigen nach längerer Zwangspause an ihrem Arbeitsplatz gesund eingetroffen sind. Lieferengpässe wird es weltweit geben. Alle materiellen Einbrüche und die Dellen im Wirtschaftswachstum werden nach Monaten gelindert oder vergessen sein. Nachhaltiger ist der Vertrauensverlust bei der chinesischen Bevölkerung und den Handelspartnern.

„Die dritte Schlacht dagegen ist voll entbrannt. Sie entspinnt sich im Netz, es geht um nichts weniger als um die Legitimität der Herrschenden. Denn es ist die Kommunistische Partei Chinas, die für die Unversehrheit ihrer Bürger verantwortlich ist. Erweckt sie den Eindruck, darin zu versagen, bröckelt ein Pfeiler ihrer Macht.“ ( s. Spiegel vom 15.02.2020)

Wie geht es weiter?

Es gibt keinen Grund zur Schadenfreude. Dazu sind wir zu stark abhängig von China – als Produzent und Konsument. China ist für die gesamte Welt ein wichtiger Handelspartner. Je länger die Räder in China still stehen, umso stärker und nachhaltiger werden die globalen Auswirkungen sein. In Deutschland wird besonders die Automobilindustrie belastet werden. Dann drohen Lohnausfall, Arbeitszeitkürzungen und Entlassungen, die unsere Sozialsysteme über Gebühr belasten.

Für die Zukunft ist es nicht nur für Deutschland sehr wichtig, eine große Abhängigkeit von anderen Staaten zu verringern oder durch eine gegenseitige Abhängigkeit zu mildern. Ein überzogenes Gewinnstreben kann zu menschengemachten Katastrophen führen. Seit Jahren gibt es in den Produktionsstätten und Lebensmittelketten nur eine geringe Lagerhaltung. „Just in time“ hieß die Parole. Dieses System muss auch überdacht werden.

Die Welt ist in Unordnung. Auch ohne Pandemien gibt es Risiken für Wirtschaft und Handel. Dazu zählen auch flächendeckende Stromausfälle – auch in Krankenhäusern und Arztpraxen. Solange der Brennstoff noch reicht, wird es Verkehrschaos geben, zumal die Ampeln ausfallen. Die Elektrifizierung bei den Eisenbahnverbindungen ist ein Unsicherheitsfaktor.

Auch für private Haushalte ist ein Vorrat an Getränken und Lebensmitteln vorzusehen. Der Individualverkehr kommt nach kurzer Zeit zum Erliegen. Auch der Massentourismus in den Urlaub oder zu sog. “Klimakongressen“ mit tausenden Teilnehmern aus aller Welt wird zum Erliegen kommen. Dazu gibt es eine skurile Nachricht: Der Schwarzwald ist für Chinesen ein beliebter Ort – auch zum Kauf von Kukucksuhren jeglicher Art und Größe. Es gibt keine chinesischen Touristen mehr, die diese Uhren en gros gekauft haben. Diese Läden sind leer. Das World Wide Web – sprich das Internet – wird nicht mehr funktionieren – so wenig wie die gewohnten Kommunikationseinrichtungen – auch durch den Weltraum. TV und Radio bleiben stumm. Auch die medizinische Versorgung mit lebenswichtigen Medikamenten und Behandlungen sollte nicht von täglichem Nachschub und der Verfügbarkeit von Ärzten und Pflegepersonal abhängig sein. Die Landwirtschaft wird Probleme bekommen, wenn die Kühe in großen Farmen nicht mehr zeitgerecht gemolken werden können. Erste Engpässe in der Versorgung mit Medikamenten aus Asien gefährden bereits heute Menschenleben. Depots mit lebenswichtigen Medikamenten sollten per Gesetz dezentral angelegt werden. Die Versorgung mit Strom und Gas wird nicht mehr funktionieren. Ein Notstromaggregat sollte kein Luxus sein. Es kann Leben retten!!!

Wir müssen die gegenwärtige Pandemie als Weckruf in einer unsicheren Welt betrachten!!! Wie in der Schweiz sollte es in Deutschland regelmäßig Übungen geben, in denen die „Katastrophenvorsorge“ auf den Prüfstand gestellt wird.

**********
*) Brig.General a.D. Dieter Farwick wurde am 17. Juni 1940 in Schopfheim, Baden-Württemberg, geboren. Nach dem Abitur wurde er im Jahre 1961 als Wehrpflichtiger in die Bundeswehr eingezogen. Nach einer Verpflichtung auf Zeit wurde er Berufssoldat des deutschen Heeres in der Panzergrenadiertruppe.
Vom Gruppenführer durchlief er alle Führungspositionen bis zum Führer einer Panzerdivision. In dieser Zeit nahm er an der Generalstabsausbildung an der Führungsakademie in Hamburg teil. National hatte er Verwendungen in Stäben und als Chef des damaligen Amtes für Militärisches Nachrichtenwesen.
Im Planungsstab des Verteidigungsministers Dr. Manfred Wörner war er vier Jahre an der Schnittstelle Politik-Militär tätig und unter anderem an der Erarbeitung von zwei Weißbüchern beteiligt. Internationale Erfahrungen sammelte Dieter Farwick als Teilnehmer an dem einjährigen Lehrgang am Royal Defense College in London.
In den 90er Jahren war er über vier Jahre als Operationschef im damaligen NATO-Hauptquartier Europa-Mitte eingesetzt. Er war maßgeblich an der Weiterentwicklung des NATO-Programmes ´Partnership for Peace` beteiligt.
Seinen Ruhestand erreichte Dieter Farwick im Dienstgrad eines Brigadegenerals. Während seiner aktiven Dienstzeit und später hat er mehrere Bücher und zahlreiche Publikationen über Fragen der Sicherheitspolitik und der Streitkräfte veröffentlicht.
Nach seiner Pensionierung war er zehn Jahre lang Chefredakteur des Newsservice worldsecurity.com, der sicherheitsrelevante Themen global abdeckt.
Dieter Farwick ist Beisitzer im Präsidium des Studienzentrum Weikersheim und führt dort eine jährliche Sicherheitspolitische Tagung durch.
Seit seiner Pensionierung arbeitet er als Publizist, u. a. bei conservo.
www.conservo.wordpress.com      25.02.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Afrika, Allgemein, Politik, Umwelt, UNO, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

47 Antworten zu Der Alleinherrscher Chinas Xi Jinping unter Druck?

  1. Dieter Farwick schreibt:

    Liebe Leser !
    Mittlerweile hat sich meine Einschätzung bestätigt. Wir haben es mit einer Pandemie zu tun. 29 Länder sind mittlerweile betroffen. Besonders schlimm ist es in Norditalien.
    Jetzt sagen – plötzlich – deutsche Virologen, dass diese Pandemie weltweit nicht zu stoppen ist.
    Es fehlt der “ Patient O“, von dem die Pandemie ausgeht.
    Auch die Zahlen in China steigen wieder dramatisch.

    Die Börsenkurse sinken weltweit dramatisch.

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

    Gefällt 1 Person

    • POGGE schreibt:

      @Dieter Farwick

      Werter Herr Dieter Farwick,

      Ich habe Hier Zwei Informationsreiche VIDEOs zum CORONA-VIRUS, die Sie sich unbedingt Ansehen sollen !

      CORONA-VIRUS-INFO 1 – Volle Länge

      https://recentr.media/videos/_YPTuniqid_5e356e9b372720.33545262_HD.mp4?download=1

      CORONA-VIRUS-INFO 1 – Teil 1

      CORONA-VIRUS-INFO 1 – Teil 2

      CORONA-VIRUS-INFO 2 – Volle Länge

      Liken

    • POGGE schreibt:

      @Dieter Farwick

      Werter Herr Dieter Farwick,

      Ich habe Hier ein Informationsreiches VIDEOs zum CORONA-VIRUS in CHINA, die Sie sich unbedingt Ansehen sollen !

      Liken

    • POGGE schreibt:

      Dieses Video könnte für Leute mit Militärischem Hintergrund einige zusätzliche Nützliche Informationen liefern !

      InfoWars Alex Jones: “Wuhan Largest Martial Law Drill In World’s History !”

      Spiro Skouras, @o_rips, joins InfoWars The Alex Jones Show to break down the use of martial law in China after the coronavirus outbreak.

      By the way, Infowars’ most powerful product is back in stock! Get DNA Force Plus up to 50% off now !

      InfoWars Alex Jones: “Wuhan Largest Martial Law Drill In World’s History !”

      https://banned.video/watch?id=5e50454dbca3ce0016ab9626

      Liken

      • Dieter Farwick schreibt:

        Lieber Herr Pogge !
        Danke für Ihre beiden Kommentare.
        In dem Video werden viele Vermutungen erörtert, die zutreffen können – oder auch nicht.
        Es ist richtig und wichtig, dass man sich in diesem Nebel nicht zu früh festlegt.
        Biologische Waffen haben den Nachteil, dass man sie geographisch kaum gezielt einsetzen kann. Ihre Ausbreitung verläuft häufig chaotisch, aber man sollte sie nicht ausschließen.

        Ich hoffe, dass sich der Nebel bald lichtet.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Liken

        • POGGE schreibt:

          DER CORONA-VIRUS IST EINE BIOLOGISCHE-WAFFEN DIE CHINA’S REGIME UND DEM EU-REGIME SELBER AKTIVE EINGESETZT WURDEN UM DIE EIGENEN ALTEN BÜRGER ZU ERMORDEN DIE DEM NWO-STASI-STAAT ZU VIELE KOSTEN VERURSACHEN !!!!

          Der Rentner-Killer: Corona-Virus bewirkt LINKE Sozialistische Eugenik !

          Der Corona-Virus ist am gefährlichsten für ältere Menschen, insbesondere mit Vorerkrankungen wie Krebs. Ältere Menschen sind in aller Regel konservativer, also könnte sich die Pandemie durchaus auf die künftigen Wahlen auswirken. Linke Eugenik ist ein meist ignoriertes Feld.

          Auszug aus dem neuen Buch “Die tiefsten Geheimnisse der Supermächte Band III: Biologie”

          http://recentr.com/2020/03/03/linke-eugenik-ist-ueberall/

          Liken

        • POGGE schreibt:

          DER CORONA-VIRUS IST EINE BIOLOGISCHE-WAFFEN DIE CHINA’S REGIME UND DEM EU-REGIME SELBER AKTIVE EINGESETZT WURDEN UM DIE EIGENEN ALTEN BÜRGER ZU ERMORDEN DIE DEM NWO-STASI-STAAT ZU VIELE KOSTEN VERURSACHEN !!!!

          Der Rentner-Killer: Corona-Virus bewirkt LINKE Sozialistische Eugenik !

          http://recentr.com/2020/03/03/linke-eugenik-ist-ueberall/

          Der Corona-Virus ist am gefährlichsten für ältere Menschen, insbesondere mit Vorerkrankungen wie Krebs. Ältere Menschen sind in aller Regel konservativer, also könnte sich die Pandemie durchaus auf die künftigen Wahlen auswirken. Linke Eugenik ist ein meist ignoriertes Feld.

          Auszug aus dem neuen Buch “Die tiefsten Geheimnisse der Supermächte Band III: Biologie”

          http://recentr.com/2020/03/03/linke-eugenik-ist-ueberall/

          Liken

        • POGGE schreibt:

          Werter Herr Dieter Farwick,

          Der Corona-Virus vorführt Putin’s Versagen !!!!!

          Corona-Virus wird das marode russische Regime entlarven und deshalb vermeiden Propagandisten das Thema !

          http://recentr.com/2020/03/04/corona-wird-das-marode-russische-regime-entlarven-deshalb-vermeiden-propagandisten-das-thema/

          Corona-Virus wird das marode russische Regime entlarven und deshalb vermeiden Propagandisten das Thema !

          Die üblichen Medienorgane der Russenpropaganda in Deutschland sind auffällig zurückhaltend beim Thema Coronavirus. Sie Jammern über “Panikmache” und Hamsterkäufe”. Am liebsten würden sie das Thema ganz totschweigen. Warum ist das so? Weil das Virus das marode russische Regime entlarven kann und genau davor haben die Propagandisten Angst. Wenn das Regime die Illusion nicht mehr aufrechterhalten kann, mächtig und auf der Gewinnerstraße zu sein, dann wenden sich Unterstützer wie z.B. aus dem rechten Lager in Europa angewidert ab.

          Die gesamte Russenpropaganda fußt auf dem Lügen-Mantra, die USA seien das Imperium im Untergang und Russland sei die Zukunft, Dass Aber Falsch ist ! Wenn aber die USA die Pandemie ohne Große Umschweife meistern, während Russland im Elend versinkt und zu übelsten Mitteln greifen muss, um das Regime zu halten, ist der Ofen aus.

          Russland hat eine ewig Lange Grenze zu China und viel Austausch an Personen und Waren, dennoch wird behauptet es gäbe nur fünf Infizierte in Russland. Das totalitär gesteuerte Fernsehen zeigt Bilder aus extra-sauberen Elite-Kliniken, die sich kein normaler Russe leisten kann. An Flughäfen und in Hochgeschwindigkeitszügen gibt es Kontrollen mit Wärmebild-Kameras, in Schulen und Kindergärten wird täglich Fieber gemessen. Lebt man aber in ländlicheren Gegenden, sieht es ganz anders aus. Massenhaft ungesunde Männer über 50 mit Alkoholismus und Kettenrauchen sind besonders in Gefahr, an dem Virus zu sterben. Die gewöhnlichen Kliniken sind schlecht und dürfen nicht einmal Corona-Tests machen. Wenn jemand mit dem Virus an einer Lungenentzündung stirbt, wollen die Behörden keinen Test machen, sondern den Tod nur als Lungenentzündung verbuchen.

          Für ein Land wie Russland, wo ohnehin schon viel zu wenige Bürger leben und die Lebenserwartung äußerst mäßig ist, ist jeder verfrühte Todesfall ein Desaster. Selbst die grundlegende medizinische Versorgung im Land ist schon auf einem schlechten Niveau wegen der wirtschaftlichen Krise dort. Eine Corona-Epidemie kann dort eine erhebliche Verwüstung anrichten.

          Rebellieren die Bürger, wird der Staat mit noch mehr Brutalität reagieren, was wiederum verheerende Konsequenzen haben kann.

          Es gibt in Russland inzwischen mehr okkulte Heiler als richtige Ärzte. Die Menschen werden es also mit Beten und Ritualen versuchen.

          http://recentr.com/2020/03/04/corona-wird-das-marode-russische-regime-entlarven-deshalb-vermeiden-propagandisten-das-thema/

          Liken

        • POGGE schreibt:

          In CHINA und RUSSLAND werden Lebendige Corona-Virus-Kranke Menschen Lebend ins Krematorium herein geworfen !

          Corona-Virus-Kranke Menschen werden lebendig ins Krematorium herein geworfen in China und Russland: https://twitter.com/fengyuzhou/status/1232036287437082624

          Liken

        • POGGE schreibt:

          Der Corona-Virus ist doch etwas Mehr Tödlicher als die Massenmedien behaupten tuen ! Coronavirus-Sterblichkeitsrate ist doch etwas Mehr Tödlicher Höher als bisher angenommen, sagt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) !

          Coronavirus Death Rate higher than previously thought, World Health Organization (WHO) says !

          https://ca.yahoo.com/style/coronavirus-covid19-death-rate-who-121730573.html

          Einige Gentechnik-Medizin-Unternehmen verdienen sich mit Anti-Virus-Medikamenten und Anti-Virus-Impfstoffen zum neuen Corona-Virus einen Jahrhundert Profit-Bonus-Gewinnen und LEIDER wird dadurch dass ganze LINKE-DRECKSPACK rettet werden nachdem viele Anständige Gute Rechte dadurch gestroben sind !

          Klicke, um auf Krankheitswellen.pdf zuzugreifen

          Liken

        • POGGE schreibt:

          @Dieter Farwick

          Werter Herr Dieter Farwick,

          RECENTR-NEWS 07-03-2020 USA-Homeland-Security und das Corona-Virus !

          [video src="https://recentr.media/videos/_YPTuniqid_5e6610aa6dc876.26530507_HD.mp4" /]

          Liken

    • POGGE schreibt:

      @Dieter Farwick

      Werter Herr Dieter Farwick,

      Angela Merkel und Die Linken Rot-Rote-Grünen zerstören Systematische die Innere-Sicherheit Deutschland’s und Äussere-Sicherheit Deutschland und dass ganze Gesamte-Gesellschaftliche Gefüge Deutschland’s und Angela Merkel und Die Linken Rot-Rote-Grünen haben ganz gezielt Sicherheitsmassnahmen VERHINDERT UM DIE GEFÄHRUNGEN DURCH DEN CORONAVIRUS für die Deutsche Bevölkerung ZU VERSCHLIMMERN um dadurch eine Russische Militärinvasion in Deutschland zuguten des Russischen Regime vorzubreiten !

      Der Coronavirus ist eine Russische Biowaffe, die von Russland’s Regime absichtlich freigesetzt wurde weltweit um vorallem in Europa und Amerika den Zusammenbruch der Öffentlichen Staatsordnung herbei zuführen !

      Mittels dieses Russischen Coronavirus Biowaffenangriff’s soll die Mehrheit der Menschen in Europa und Amerika krankt gemacht werden und kämpfunfährig gemacht werden und Flutunfährig gemacht werden im Ersten Schritt !

      Und dann im Zweiten Schritt danach startet Russland seinen Angriffskrieg gegen Westeuropa und Nordamerika !

      Durch den Coronavirus werden schon in wenigen Wochen oder Monaten 70% aller Menschen krank im Bett herum liegen und genau dann wird Russland’s Regime seinen Angriffskrieg starten in Westeuropa und Amerika !

      Russland’s Invasionsarmeen werden als erstes Finnland, Schweden, Polen, Deutschland, Norwegen, Grossbritannien und Kanada angreiffen und besetzen !

      Dass Russische Putin-Wekselberg-FSB-Regime und Russische Armee werden viele Millionen Menschen aus Deutschland und Europa abtransportieren nach Russland um Alle diese vielen Millionen Menschen aus Deutschland und Europa in Russland als Zwangsarbeiter-Sklaven zu benutzen in Russland’s Untertagebergwerken unter Schlimmsten Zwangsarbeitsbedingungen !

      https://CoronaVirusDeutschland.WordPress.com/

      Liken

  2. Ulfried schreibt:

    Lieber Dieter Farwick, konnte erst jetzt den wertvollen Beitrag lesen da ich als Rentner mal wieder als Trucker einspringen musste. Es ist schon erstaunlich, daß darauf hier so wenig Resonanz erfolgt. Für wilde Spekulationen um Hanau, CDU-Führung, Thüringen und andere Nebenschau Plätze wird viel Adrenalin verwendet. Doch das es hier an unser Leben und Gesundheit geht scheint vielen uninteressant. In einigen meiner Beiträge und Kommentare habe ich schon darauf hingewiesen, wie wichtig Eigenvorsorge ist und wie ich es selbst mache. Bspw hab ich wieder 20 Liter Sauerkraut gemacht. Einen alten Hatz- Stromgenerator flott bekommen. Derzeit bunker ich Diesel. Und VIEL andere Vorsorge Aktivitäten mehr. All das hab ich auch hier schon publiziert, jedoch kaum Interesse gefunden. Tages- Geschehen sind wohl wichtiger für Viele als über eine lebensbedrohliche Gefahr für sich selbst und die eigene Familie rechtzeitig zu reagieren. Ich hab jetzt auch zwei große Flaschen natürliches Antibiotikum hergestellt. In meinem Bekannten Kreis konnte ich ein paar anregen es ebenfalls zu tun.
    Lieber Dieter Farwick, viele Dank für für den wertvollen Beitrag und den Denkanstoß. Wenigsten ich hab den Ernst begriffen der in der Brisanz des Textes liegt. Sollte irgendwer Interesse an prophylaktische Vorsorge haben gebe ich gern Tipps und Rezepte weiter.
    LG Ulfried

    Gefällt 1 Person

  3. Ulfried schreibt:

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/natuerliche-antibiotika-selbst-hergestellt-ia.html
    Lieber Dieter Farwick und auch lieber Peter, der oben angezeigte Link beinhaltet das Rezept für natürliche Antibiotika. Vorsicht bei der Einnahme, es ist extrem scharf. Besser mit Wasser verdünnen. Sollte jeder vorrätig haben. Auch prophylaktisch täglich eingenommen, stärkt es das Immunsystem. LG Ulfried

    Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      Danke sehr, lieber Ulfried! Ein wichtiger Rat!

      Liken

    • Ingrid schreibt:

      Lieber Ulfried, ich habe noch ein viel besseres Antibiotika und das wirkt.
      Das hat der alte Paracelsus schon benutzt nur in anderer Form.
      Es ist ,,Kollodiales Siberwasser von 10 – 50ppm.
      Ich habe damit meine Neuroborreliose geheilt und das ist das beste Mittel überhaupt.
      Kluge Ärzte benutzen es schon, aber die Pharmaindustrie ist stärker , die wollen verdienen.
      Bei dem kleinsten kratzen in Hals und Nase benutze ich das sofort. Ich habe mir schon zwei Flaschen bei der BioAotheke bestellt.
      Das Wasser enthält Nannopartikel aus Silber, die heften sich an Biren und Bakterien und stören den Stoffwechsel, dann sterben sie ab.
      Es gibt das Gleiche auch in Gold.
      Liebe Grüße Ingrid

      Gefällt 1 Person

      • Dieter Farwick schreibt:

        Liebe Ingrid !
        Danke für Ihren Hinweis. Ich werde mir das Silberwasser besorgen.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Liken

  4. Ulfried schreibt:

    [25.2., 20:06] Ulfried Ritter: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/zitronen-knoblauch-kur.html

    [25.2., 20:13] Ulfried Ritter: http://www.vitaswing.de/gesund/salz/kirschwasser+salz.htm

    Hier noch zwei Rezepturen die ich nicht missen möchte. Das Kirschwasser mit Salz hat mir mal eine schlimme Verletzung an der Kopfhaut in Minuten geheilt, das selbst mein Hausarzt erstaunt war. Er sagte damals: „Was soll ich da noch machen, nähen ist unnötig weil fast verheilt.“
    Ich hoffe einige Anregungen gegeben zu haben. Die alten Natur Hausmi sind immer noch die Besten.

    Liken

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Ulfried !
      Danke. Sie sind ja Experte in Sachen natürliche Heilmittel. Meine Anerkennung.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Lieber Ulfried, ich heile schon immer alternativ.
      Hier mein Rezept für deinen Vorschlag.:
      ZUTATEN
      6 Biozitronen
      15 Zehen Knoblauch
      1 Stück Ingwer
      1 Glas Imkerhonig.
      Die Zitronen werden mit Schale und Kernen durch den Fleischwolf( kein Mixer wegen der Konsistenz)
      Ebenso Knoblauch und Ingwer durchdrehen.
      Alles zusammen mit dem Honig mischen.
      In Gläschen abfüllen und im Kühlschrank lagern.
      Hält sich mehrere Monate.Man kann soviel nehmen wie man verträgt.
      Es hilft gegen alles: Arteriosklerose und alle einfachen Erkältungskranheiten.
      Mein Mann schwört darauf beim kleinsten Halskratzen.

      Der Geruch wird durch die Zitrone gemindert.

      Gruß Ingrid

      Gefällt 1 Person

  5. Ingrid schreibt:

    Ein sehr guter Beitrag. Genauso ist es Herr Farwick, unsere Regierung befasst sich mit Hass und Verunglimpfungen und die wahren Probleme interessieren sie nicht. Wenn ein Attentat von Muslimen begangen wird, kommt keiner aus seinem Loch hervor und die Tat von Hanau ist sehr dubios.

    Die letzen Tage haben mich sehr mitgenommen, es hätte viele Kinder getötet werden können und es war mal wieder in der Nähe von Kassel. Alles wird heruntergespielt und falsch berichtet. Was sind das nur für Menschen, denen ihr Machtpoker am wichtigsten ist.

    Dieses Land ist marode und schon zerbrochen,
    Moral und Anstand ist ein Fremdwort, es zählt nur noch Macht und Mammon um seine Ziele durchsetzen, das will man mit aller Gewalt erreichen, koste es was es wolle und wenn unser Land dabei drauf geht.

    Wollen die uns dezimieren, man muß es fast glauben.
    Zur Hannovermesse sollen 10tausend Chinesen kommen, es wurde noch nicht abgesagt.
    Die Pandemie wird auch unser volles und enges Land erreichen, wie will man die ganzes Menschen informieren die kaum Deutsch verstehen, dann wird das Chaos ausbrechen.

    Ich habe mich heute mit vielen Lebensmitteln eingedeckt und ich werde das noch mal tun.
    Aber wie schütze ich meine Kinder?

    Ich werde den Beitrag sofort rausdrucken und verteilen.
    Danke Herr Farwick, ich lese immer wieder gerne von ihnen.

    Gefällt 2 Personen

    • Diter Farwick schreibt:

      Liebe Ingrid !
      Danke für Ihren Kommentar.

      Ich teile Ihre Sorgen, aber wir dürfen nicht aufgeben.

      Wer kann heute noch kämpfen, wenn nicht wir?

      Wir müssen gegen Verzweiflung und Resignation ankämpfen.

      Ich werde nicht die “ Altparteien“ wählen. Die haben keine Chance mehr verdient.
      Es wäre schön, wenn auch Frau Merkel einsehen würde, dass ihre Zeit vorbei ist.
      Dann würden viele Menschen von der CDU weggehen.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Aufgabe ist immer Resignation und das kommt ganz am Ende wenn nichts mehr geht.
        Ja wir kämpfen weiter, mit Peter und ihnen und all den guten Schreiberlingen, ohne die es uns an echter Information fehlen würde .
        Danke dafür.

        Bitte Herr Farwick, mir gefallen gerade ihre Essays über unsere Geschichte sehr gut.Der Bericht von Polen und Danzig und den Korridor und unser Angriff war sehr aufschlussreich und hat bei mir einige Lücken gefüllt.
        Gruß Ingrid

        Gefällt 1 Person

  6. Semenchkare schreibt:

    „“In Deutschland wird besonders die Automobilindustrie belastet werden. „“

    Wird?
    Das tut es doch jetzt schon! Danke an FFF, die Grünen, SPD, die Linke und Corona!

    Deutsche Autoindustrie vor existentieller Krise

    https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/stelter-strategisch-deutsche-autoindustrie-vor-existentieller-krise/19841924-2.html

    17. und 18. Corona-Fall in Deutschland – Ein Mann ist schwer krank

    *ttps://www.welt.de/vermischtes/article206136215/Coronavirus-in-Deutschland-Mann-aus-NRW-schwer-krank.html

    …!!

    Gefällt 2 Personen

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Herr Semenchkare !
      Danke für Ihren Kommentar. Beachten Sie bitte das Wort “ besonders“ im Zusammenhang mit der Automobilindustrie.
      Durch die globale Unterbrechung von Lieferketten wird es vielen Branchen schwer fallen,
      sich zu erholen.

      Mal sehen, wie es endet.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Liken

  7. strafjustiz schreibt:

    Grammatik: Ende des 5. Abschnitts: ‚ ‚ Der Verdacht f i e l auf Fledermäuse“ Frage: Wie kann man sooo einen Konjugationsfehler verüben? / / Zweitens: Das Massaker in Peking fand 1989 statt (nicht 1998). // Inhaltlich: Der Westen soll sich halt nicht in diese zu grosse Abhängigkeit dieses riesigen Diktaturstaates begeben (der Tibet seit 1950 knebelt, gleichenjahrs den Koreakrieg mitauslöste und seither die Volks-Wirtschaft Nordkoreas am Ueberleben hält). Der Polit-Westen hat eben kein Gewissen, vergisst gerne, wenns ums profitable Geschäfte-machen geht. >> Natürlich sollen wir in Europa zu allen Zeiten Reserven von allem anlegen > Diese Binsenwahrheit ist doch nichts Neues !! Wir sollten aber v.a. jeglichen Einfluss Chinas eindämmen, indem wir die Abhän-gigkeit von diesem egoistischen Riesenreich auf 50/50 abbauen. China ist nicht das blutrünstige Japan von 1910/45, China ist auch nicht das unregierbare Indien, sondern ein strukturierter Einheitsstaat mit sehr langfristigen Perspektiven, das warten kann, bis es zB. 2047 Hongkong ganz übernehmen kann: ( wozu in 2 Jahren die Halbzeit von 50 J. ab 1997 schon erreicht ist.)// Es wird auch diese CORONA-WELTSEUCHE überleben, da spielt die Anzahl seiner Menschenopfer keine Rolle. Nicht umsonst fürchtet USA-Trümpel China von allen Staaten am meisten. Er aber kann gegen dieses Sanktionen verhängen, sich militärisch dort in Szene setzend zeigen, die Europäer aber nicht. Beschämend, wie wir Europäer ein Anhängsel der USA & Afrasiens geworden sind. (26.02.20)

    Liken

  8. Dieter Farwick schreibt:

    Lieber Strafjustiz !
    Danke. Ich bedaure meine Nachlässigkeit. Mea culpa. Danke für Ihre Korrekturen.
    Es wird sich zeigen, wie China die Krise übersteht. Es hat mehrere Baustellen.

    Entscheidend ist in meinen Augen, dass viele Chinesen das Vertrauen in den Präsidenten auf Lebenszeit verloren haben.

    In den letzten Wochen haben viele chinesischen Internetnutzer Mittel und Wege gefunden, die amtlichen Sperren zu umgehen. Sie werden dieses Wissen nutzen und weitergeben.

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

    Liken

    • POGGE schreibt:

      @Dieter Farwick

      Werter Herr Dieter Farwick,

      Der Corona-Virus-Ausbrauch ER könnte aber auch Möglicherweise Diktator „Xi Jinping’s“ Machtposition Stärken, Weil in CHINA lässt man vorallem die CHINESISCHEN ABGEHÄNGTEN, Chinesischen Unzufriedenen und Regime-Kritker sterben und die Chinesischen Volksaufstande in Hong Kong sind auch dadurch durch den Corona-Virus Niedergeschlagen geworden !

      DER CORONA-VIRUS HAT JA AUCH DIE HONG-KONG-VOLKSPROTESTE NIEDERGESCHLAGEN UND AUSGEBREMST !!!!

      Biowaffen und Viren sollen Aufständische Ausbremsen !

      https://recentr.media/cat/ausschnitte/video/chemikalien-und-viren-sollen-aufstandische-ausbremsen

      Corona-Virus, Ebola-Virus und Co vor deiner Haustür, China will die USA bevölkern !

      https://recentr.media/cat/ausschnitte/video/ebola-vor-deiner-haustur-china-will-die-usa-bevolkern?catName=ausschnitte

      Wenn der Corona-Virus in EUROPA, AMERIKA, AUSTRALIEN, INDIEN, AFRIKA und ARABIEN ein Massives Massensterben verursachen sollte Viel Schlimmer als in China selbst, Dann ist Der Weg frei für den Diktator „Xi Jinping“ die ganze Welt zuerobern !

      Wenn der Corona-Virus in EUROPA, AMERIKA, AUSTRALIEN, INDIEN, AFRIKA und ARABIEN ein Massives Aussterben löst, dann könnte China schnell und leicht die entvölkerten Länder und Landgebiete einfach übernehmen !

      Ich befürchte dass CHINA doch Massive Profitieren ! Und China hat zahlreiche Willige Helfer in den Westlichen Machteliten aus Hochadel, Adel, Geldadel, Globalisten, Billionären, Geheimgesellschaften, Wissenschaft, Politik, Banking, BIG BUSINESS und Wirtschaft die Alle man einer Eroberung durch CHINA systematisch entgegen-arbeiten tuen !

      http://recentr.com/2015/06/09/bilderberg-baute-russland-und-china-auf/

      Liken

    • POGGE schreibt:

      @Dieter Farwick

      Werter Herr Dieter Farwick,

      Der Corona-Virus-Ausbrauch ER könnte aber auch Möglicherweise Diktator „Xi Jinping’s“ Machtposition Stärken, Weil in CHINA lässt man vorallem die CHINESISCHEN ABGEHÄNGTEN, Chinesischen Unzufriedenen und Regime-Kritker sterben und die Chinesischen Volksaufstande in Hong Kong sind auch dadurch durch den Corona-Virus Niedergeschlagen geworden !

      Biowaffen und Viren sollen Aufständische Ausbremsen !

      https://recentr.media/cat/ausschnitte/video/chemikalien-und-viren-sollen-aufstandische-ausbremsen

      Corona-Virus, Ebola-Virus und Co vor deiner Haustür, China will die USA bevölkern !

      https://recentr.media/cat/ausschnitte/video/ebola-vor-deiner-haustur-china-will-die-usa-bevolkern?catName=ausschnitte

      Wenn der Corona-Virus in EUROPA, AMERIKA, AUSTRALIEN, INDIEN, AFRIKA und ARABIEN ein Massives Massensterben verursachen sollte Viel Schlimmer als in China selbst, Dann ist Der Weg frei für den Diktator „Xi Jinping“ die ganze Welt zuerobern !

      Wenn der Corona-Virus in EUROPA, AMERIKA, AUSTRALIEN, INDIEN, AFRIKA und ARABIEN ein Massives Aussterben löst, dann könnte China schnell und leicht die entvölkerten Länder und Landgebiete einfach übernehmen !

      Ich befürchte dass CHINA doch Massive Profitieren ! Und China hat zahlreiche Willige Helfer in den Westlichen Machteliten aus Hochadel, Adel, Geldadel, Hochfinanz, Globalisten, Billionären, Geheimgesellschaften, Wissenschaften, Politik, Medien, Banking, BIG BUSINESS und Wirtschaft Sehr viele von Denen entgegen-arbeiten systematisch systematisch einer Eroberung durch CHINA !

      http://recentr.com/2015/06/09/bilderberg-baute-russland-und-china-auf/

      Liken

  9. Mister Orwell schreibt:

    DIe Depopulations-Agenda in Europa war von langer Hand von NWO Architekten geplant gewesen

    Vor allem durch den Abtreibungsholocaust
    25 Millionen Abtreibungen, 25 Millionen importierte Migranten
    http://michael-mannheimer.net/2014/12/18/islamisierung-deutschland-25-millionen-abtreibungen-25-millionen-immigranten-zufall/

    Sowohl die Kosmetikindustrie als auch
    die Medizin bedienen sich dem Leib und Leid abgetriebener Embryonen und Föten. Deren
    Stammzellen oder auch das Gewebe werden für Forschungszwecke für die Herstellung von Kosmetika und Impfstoffen verwendet. Immer wieder wird auch berichtet, dass die Föten erst tiefgefroren, dann
    zerstückelt in Kosmetikprodukten und sogenannten Verjüngungsinjektionen landen.
    https://gloria.tv/article/WdgqwqXBzDx12baG7Am33Lkni
    https://gloria.tv/article/igeb8SeJZVrK43KN7W9z792gr

    Die Gender-Mafia verdient Milliarden mit abgetriebenen Embryonen und Föten
    http://www.aktion-leben.de/bioethik/diagnostik-pd-pid/embryonenhandel/

    Die Gender Agenda UN-Weltfrauenkonferenz in Peking 1995.
    Ziele:Förderung des Feminismus,Neudefinition der Familie, Förderung des Homosexuellen Verhaltens, Förderung von Abtreibungen,Krieg gegen die Mutterschaft.
    http://www.dijg.de/gender-mainstreaming/o-leary-agenda-begriff-pekinger-aktionsplattform/
    http://agensev.de/content/pekinger-gender-agenda-die-5-gender-thesen
    http://www.un.org/Depts/german/conf/beijing/beij_bericht.html

    Liken

  10. strafjustiz schreibt:

    Ja, ja, ja!! In Klardeutsch: Ich hasse die (namenlose) Masse! > Seit 1970 bin ich in keinem Flugzeug mehr gesessen. (Vorher arbeitete ich 3 Jahre in der Frachtabteilung von 2 Flug-Gesellschaften > ich bin also unbewusst ein “Pseudo-Grüner“ geworden…). Seit 1974 gehe ich an keinen zu zahlenden Fussballmatch der Oberklassen mehr (um nicht deren frevelhafte Super-gehälter mitzufinanzieren !) > Sooo sollte doch “der Hase laufen“. > Ueberlege ein jeder, wie und wo und mit wem und wann er sich mit jemandem ausserhaus treffen solle. Berühre man nicht ohne Not Türfallen, fremde Kinder, Haustiere (Hunde schon gar nicht, da müsste ich als Morgenmuffel schon oder noch “mitten in der Nacht“ = 6 Uhr morgens nach draussen gehen…) // Mir kommt alles vor als “moderne Pest“, die ja ab 14. Jhdt. durch schlechteste Hygiene = verdorbenes Wasser in den Wohngebieten ausgelöst wurde und 1/3 der europäischen Bevölkerung (=25 Mio Personen) vorzeitig dahinraffte. // Wie das alles noch enden wird? Churchill sagte um Ende 1940 als Bonmot: „Dies ist nicht der Anfang vom Ende, sondern das Ende des Anfangs“….was hier noch nicht zutrifft, denn der Anfang der WELTSEUCHE namens KORONA-Virus hat kaum begonnen > Wir wissen tatsächlich nicht — da der entsprechende Impfstoff dieses Jahr noch nicht bereit stehen wird — wie die enorm ernste Sache weiter-ver-läuft (doppelsinniges Verb ….verirrt) > ob die Weltvolkswirtschaft da 2020/21 auf dem Zahnfleisch laufen wird, ob (im “Schatten“ der Seuche) neue (Orts)Kriege ausbrechen, ob dies gar ein (unbewusster ?) B-Angriff ist, ausgelöst von wem? > Und die UNO? Wie re-agiert, statt (vorausschauend) agiert diese? U.A.w.g. Over 27.02.20

    Liken

  11. francomacorisano schreibt:

    Außer Peking-Ente kommt nichts Gutes aus China…!

    Liken

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber francomacorisano !
      Danke. Ich erinnere mich an Ihre Vorliebe für Pekingente.
      Ich darf sie leider nicht essen, aber gebratene Entenbrust ist auch nicht schlecht.
      In China habe ich die chinesische Küche schätzen gelernt. Besser in den hiesigen Chinalokalen.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Liken

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber francomacorisano !
      Leider hat sich in meiner ersten Antwort ein sinnentstellender Fehler eingeschlichen.

      Es muss natürlich heißen:“ Besser als in den hiesigen Chinarestaurants.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Liken

  12. Pingback: Der Alleinherrscher Chinas Xi Jinping unter Druck? - Leserbriefe

  13. Pingback: Der Alleinherrscher Chinas Xi Jinping unter Druck? - BAYERN online

  14. stephan schreibt:

    Liken

  15. stephan schreibt:

    Liken

  16. stephan schreibt:

    Liken

  17. Anonymous schreibt:

    Angeblich werden in Wuhan Menschen lebendig dem Krematorium übergeben : https://twitter.com/fengyuzhou/status/1232036287437082624

    Liken

  18. stephan schreibt:

    Angeblich werden Menschen lebendig dem Krematorium übergeben : https://twitter.com/fengyuzhou/status/1232036287437082624

    Liken

  19. POGGE schreibt:

    Der Corona-Virus ist doch Viel Mehr Tödlicher als die Massenmedien behaupten tuen !

    Corona-Virus-Sterblichkeitsrate ist doch Sehr Viel Mehr Tödlicher !

    Coronavirus-Sterblichkeitsrate ist Sehr Viel Mehr Höher als bisher angenommen, sagt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) !

    https://ca.yahoo.com/style/coronavirus-covid19-death-rate-who-121730573.html

    Coronavirus-Sterblichkeitsrate höher als bisher angenommen, sagt die Weltgesundheitsorganisation!

    Ein Freiwilliger mit einem Schild mit der Aufschrift „Bitte zeigen Sie Ihre vorläufige Eintrittskarte“ steht am 4. März vor einem Wohnblock in Peking. Verbindungen verweigern Besuchern den Zutritt, um das Coronavirus abzuwehren. (Getty Images)

    Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Coronavirus weltweit 3,4% der Patienten getötet !

    Dies ist höher als bei früheren Schätzungen, die rund 2% prognostizierten!

    Experten haben schnell gesagt, dass die neue Zahl wahrscheinlich eine „Überschätzung“ darstellt, wobei mildere Fälle, für die keine Behandlung erforderlich ist, möglicherweise nicht gemeldet werden.

    Weiterlesen: Könnte sich das Coronavirus im öffentlichen Verkehr verbreiten ?!

    Einige sagten, eine Sterblichkeitsrate von 1% sei „vernünftiger“ !

    Am 4. März wird am Bahnhof Porta Garibaldi in Mailand ein Versorgungsarbeiter abgebildet, der einen Zug gründlich reinigt. Italien hat die höchste Anzahl an Coronavirus-Fällen in Europa. (Getty Images)
    Seit dem Auftauchen auf einem Markt für Meeresfrüchte und lebende Tiere in der chinesischen Stadt Wuhan Ende letzten Jahres hat sich der Coronavirus-Stamm Covid-19 in mehr als 60 Ländern verbreitet.

    Nach Angaben der John Hopkins University wurden am Mittwoch weltweit über 93.000 Fälle bestätigt, von denen 80.270 auf dem chinesischen Festland lagen.

    Die Vorfälle scheinen in China ein Plateau zu erreichen, was einige optimistisch macht, dass der Ausbruch in seinem Epizentrum möglicherweise seinen Höhepunkt erreicht hat.

    Anderswo ist sie jedoch auf dem Vormarsch, da allein in Südkorea mehr als 5.600 bestätigte Fälle und 32 Todesfälle zu verzeichnen sind.

    Weiterlesen: Sollte der Mensch den Kontakt mit Tieren einschränken, um weitere Ausbrüche zu verhindern ?!

    Italien ergeht es in Europa mit über 2.500 Unfällen und 79 Todesfällen am schlechtesten.

    In Großbritannien sind von mehr als 13.900 Tests 51 positiv ausgefallen.

    Ein britischer Mann starb, nachdem er sich an Bord des Kreuzfahrtschiffes Diamond Princess mit der „Brutstätte“ infiziert hatte.

    Weltweit lag die Zahl der Todesopfer am Mittwoch bei über 3.100.

    Während die Zahlen alarmierend klingen mögen, gelten vier von fünf Fällen als mild, während sich mehr als 50.000 Patienten „erholt“ haben!

    Von den Ländern mit bestätigten Fällen haben 21 nur einen Patienten, während 122 Nationen noch keinen melden müssen.

    Wie hoch ist die Sterblichkeitsrate des Coronavirus?
    Bei einer Pressekonferenz am Dienstag sagte der Generaldirektor der WHO, Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus: „Weltweit sind etwa 3,4% der gemeldeten Covid-19-Fälle gestorben !“

    Die Berechnung der Sterblichkeitsrate inmitten eines neuen Ausbruchs ist alles andere als einfach.

    Die Sterblichkeitsraten werden im Allgemeinen als Prozentsatz der Todesfälle unter der Anzahl der Fälle definiert.

    Dies unterscheidet sich von der Zahl der Todesopfer, die die Anzahl der Todesfälle angibt.

    Am 29. Januar gab die WHO eine wahrscheinliche Sterblichkeitsrate von 2% an.

    Nur wenige Tage später berichtete die chinesische nationale Gesundheitskommission, dass sie 2,1% betrug, basierend auf 425 Todesfällen unter 20.438 bestätigten Fällen.

    Am 20. Februar bezifferte eine gemeinsame Erklärung von WHO und China die Sterblichkeitsrate auf 3,8%, basierend auf 2.114 Todesfällen in 55.924 Fällen.

    Da Covid-19 zu Beginn des Jahres so gut wie unbekannt war, wurde seine Sterblichkeitsrate zunächst anhand von Krankenhausdaten geschätzt.

    Patienten, die eine Krankenhausbehandlung benötigen, sind per Definition schwerwiegend.

    Mildere Fälle – bei denen Fieber, Husten und Atemnot auftreten können – könnten nicht gemeldet worden sein.

    „Wir melden nicht alle Fälle“, sagte Professor John Edmunds von der London School of Hygiene and Tropical Medicine.

    „Tatsächlich melden wir normalerweise nur einen kleinen Teil davon.

    „Wenn es in der Realität viel mehr Fälle gibt, ist die Sterblichkeitsrate niedriger.

    „Es ist sehr schwierig abzuschätzen, welcher Teil der Fälle gemeldet werden könnte.

    „Diese langatmige Erklärung zeigt, wie schwierig es ist, eine Schätzung der Sterblichkeitsrate zu erhalten!“

    Dr. Toni Ho von der Universität Glasgow stimmte zu und fügte hinzu, dass einige Länder „begrenzte Tests“ haben, wenn es um die Diagnose von leichten oder asymptomatischen Patienten geht.

    „Dies [3,4%] ist wahrscheinlich eine Überschätzung, da einige Länder nur begrenzte Tests durchgeführt haben“, sagte er.

    „Daher wurden nur wenige der milden Fälle aufgegriffen, und [die Fälle], die wir beobachten, sind die Spitze des Eisbergs.

    „Darüber hinaus berücksichtigt die Bestimmung der Mortalität anhand bestätigter Todesfälle über die Gesamtzahl der Fälle nicht die Tatsache, dass das Ergebnis für viele bestätigte Fälle noch unbekannt ist, da sie immer noch im Krankenhaus liegen.

    „Schließlich wurde, da subklinische [eine Infektion, die nicht schwerwiegend genug ist, um„ beobachtbare “Symptome zu verursachen] und asymptomatische Infektionen gemeldet wurden, [das] wahre Fall-Todes-Verhältnis erst geschätzt, wenn Bevölkerungsumfragen durchgeführt werden können, um den Anteil der Personen zu schätzen, die es waren infiziert, zeigte aber keine Symptome !“

    „Bevölkerungsumfragen“ beziehen sich auf das Testen der Öffentlichkeit auf ein Antikörperprotein, das vom Immunsystem als Reaktion auf die Infektion produziert wird.

    Lesen Sie mehr: Könnten antibakterielle Händedesinfektionsmittel vor dem Coronavirus schützen?

    In Bezug auf asymptomatische Fälle, Dr. Ghebreyes

    In Bezug auf asymptomatische Fälle sagte Dr. Ghebreyesus in der Pressekonferenz am Dienstag: „Aus China geht hervor, dass nur 1% der gemeldeten Fälle keine Symptome aufweisen und die meisten dieser Fälle innerhalb von zwei Tagen Symptome entwickeln !“

    Unter Berücksichtigung derjenigen mit leichten oder keinen Symptomen schätzt Dr. Christl Donnelly vom Imperial College London, dass eine Sterblichkeitsrate von 1% wahrscheinlicher ist.

    „In einer sich entwickelnden Epidemie kann es irreführend sein, die naive Schätzung der bisherigen Todesfälle geteilt durch die bisherigen Fälle zu betrachten“, sagte sie.

    „Das Infektions-Todes-Verhältnis ist der Anteil der Infektionen (einschließlich solcher ohne Symptome oder milde Symptome), die an der Krankheit sterben.

    „Unsere Schätzung dafür ist 1%!“

    Ein Arbeiter desinfiziert einen Zug, um die Ausbreitung von Covid-19 am Bahnhof Bangkok in Thailand zu vermeiden. (Adisorn Chabsungnoen / SOPA Images / LightRocket über Getty Images)
    Dr. Tom Wingfield von der Liverpool School of Tropical Medicine wies auch darauf hin, dass die Definition eines Covid-19-Falls nicht immer eindeutig ist.

    Dies wurde gezeigt, als China seine Definition in „definitiv infiziert“ änderte, wenn ein Patient Symptome zeigte, zusammen mit einem CT-Scan, der eine Brustinfektion zeigte.

    Zuvor wurden die Patienten über einen Nukleinsäuretest bestätigt. Nukleinsäuren sind Substanzen in lebenden Zellen, die die „NA“ der DNA bilden.

    Infolgedessen schienen die Fälle Mitte Februar über Nacht zuzunehmen, obwohl ein Experte betonte, es handele sich um „ausschließlich ein Verwaltungsproblem“.

    Die Sterblichkeitsrate kann sich auch im Verlauf eines Ausbruchs ändern.

    Dies kann auf Mutationen innerhalb des Virus zurückzuführen sein, die es mehr oder weniger „potent“ machen, sowie auf Menschen, die möglicherweise eine Immunität entwickeln oder aufgrund von Quarantänen und anderen Eingriffen weniger der Infektion ausgesetzt sind.

    Ein mangelndes Bewusstsein zu Beginn des Ausbruchs kann auch dazu geführt haben, dass Patienten erst dann eine Behandlung suchten, wenn ihre Symptome schwerwiegend wurden.

    Die Sterblichkeitsrate kann sinken, wenn Patienten ihre Symptome früher „selbst identifizieren“.

    „Die besten Schätzungen der Sterblichkeitsraten müssten nach Beendigung einer Epidemie vorliegen“, sagte Dr. Wingfield.

    „Die Schätzung in Echtzeit während der Epidemie ist mit Schwierigkeiten verbunden.“

    Dr. Paul Hunter von der University of East Anglia stimmte zu und fügte hinzu: „Meiner Ansicht nach sind 1% bis 2% eine vernünftige Schätzung“!

    Dies ist nicht das erste Mal, dass die vermutete Sterblichkeitsrate von Covid-19 eine Debatte auslöst. Experten fragen sich, wie viele infiziert werden könnten und wie viele davon sterben werden.

    „Vom Militär ernannte Abgeordnete“ werden am 4. März in Naypyidaw, Myanmar, mit Masken dargestellt. (Getty Images)

    Was ist das Coronavirus Covid-19!

    Covid-19 ist einer von sieben Stämmen der Coronavirus-Klasse, von denen bekannt ist, dass sie Menschen infizieren.

    Andere sind die Erkältung und das schwere akute respiratorische Syndrom (Sars), bei dem bei Ausbruch des Jahres 2004 774 Menschen ums Leben kamen.

    In schweren Fällen kann eine Lungenentzündung auftreten, wenn durch die Infektion die Alveolen (Luftsäcke) in der Lunge entzündet und mit Flüssigkeit oder Eiter gefüllt werden.

    Die Lungen haben dann Schwierigkeiten, Luft anzusaugen, was zu einem verringerten Sauerstoffgehalt im Blutkreislauf führt.

    „Ohne Behandlung ist das Ende unvermeidlich“, sagte die Wohltätigkeitsorganisation Médecins Sans Frontières.

    „Todesfälle treten aufgrund von Erstickung auf.“

    Es wird angenommen, dass Covid-19 bei Fledermäusen begonnen hat, bevor es in Menschen „gesprungen“ ist, möglicherweise über Schlangen oder Schuppenflechte.

    Es gibt keine spezifische Behandlung, wobei die Pflege „unterstützend“ ist, während das Immunsystem eines Patienten die Infektion abwehrt.

    Beamte empfehlen regelmäßiges Händewaschen und „soziale Distanzierung“, um die Infektion abzuwehren.

    https://ca.yahoo.com/style/coronavirus-covid19-death-rate-who-121730573.html

    Coronavirus death rate higher than previously thought, World Health Organization (WHO) says !

    https://ca.yahoo.com/style/coronavirus-covid19-death-rate-who-121730573.html

    Coronavirus death rate higher than previously thought, World Health Organization says !

    A volunteer is pictured holding a sign that reads, ‚Please show your temporary entrance card‘, outside a residential block in Beijing on 4 March. Compounds are refusing entry to visitors to ward off the coronavirus. (Getty Images)

    The coronavirus has killed 3.4% of patients globally, according to the World Health Organization (WHO) !

    This is higher than previous estimates, which predicted around 2% !

    Experts have been quick to say the new figure is likely an “overestimate”, with milder cases that do not require treatment potentially going unreported.

    Read more: Could the coronavirus spread on public transport !

    Some said a 1% death rate seems more “reasonable” !

    A utility-service worker is pictured deep cleaning a train at Porta Garibaldi station in Milan on 4 March. Italy has the highest number of coronavirus cases in Europe. (Getty Images)
    Since emerging at a seafood and live animal market in the Chinese city if Wuhan at the end of last year, the coronavirus strain Covid-19 has spread to more than 60 countries.

    Over 93,000 cases had been confirmed globally on Wednesday, of which 80,270 were in mainland China, according to John Hopkins University data.

    Incidences appear to be plateauing in China, making some optimistic the outbreak may have “peaked” in its epicentre.

    It is on the rise elsewhere, however, with South Korea alone having more than 5,600 confirmed cases and 32 deaths.

    Read more: Should humans limit their contact with animals to prevent further outbreaks ?!

    Italy is faring worst in Europe, with over 2,500 incidences and 79 fatalities.

    In the UK, out of more than 13,900 tests, 51 have come back positive.

    One British man died after catching the infection aboard the “hotbed” Diamond Princess cruise ship.

    Globally, the death toll exceeded 3,100 on Wednesday.

    While the figures may sound alarming, four out of five cases are thought to be mild, while more than 50,000 patients have “recovered” !

    Of the countries with confirmed cases, 21 have just one patient, while 122 nations are yet to report any.

    What is the coronavirus’s death rate?
    Speaking at a media briefing on Tuesday, WHO’s director-general Dr Tedros Adhanom Ghebreyesus said: “Globally, about 3.4% of reported Covid-19 cases have died !”

    Calculating the death rate in the midst of a new outbreak is far from straightforward.

    Death rates are generally defined as the percentage of fatalities among the number of cases.

    This is different from the death toll, which gives the number of fatalities.

    On 29 January, the WHO cited a likely death rate of 2%.

    Just a few days later, the Chinese National Health Commission reported it appeared to be 2.1%, based on 425 deaths among 20,438 confirmed cases.

    On 20 February, a WHO-China joint statement put the death rate at 3.8% based on 2,114 deaths among 55,924 cases.

    With Covid-19 virtually unheard of at the beginning of the year, its death rate was initially estimated according to hospital data.

    Patients who require hospital treatment are severe by definition.

    Milder cases – who may experience fever, cough and breathlessness – could have gone unreported.

    “We do not report all the cases,” said Professor John Edmunds from the London School of Hygiene and Tropical Medicine.

    “In fact, we only usually report a small proportion of them.

    “If there are many more cases in reality, then the case-fatality ratio will be lower.

    “Estimating what fraction of the cases might be reported is very tricky.

    “This long-winded explanation goes to show how difficult it is to get an estimate of the death rate !”

    Dr Toni Ho – from the University of Glasgow – agreed, adding some countries have “limited testing” when it comes to diagnosing mild or asymptomatic patients.

    “This [3.4%] is likely an overestimate as a number of countries have had limited testing,” he said.

    “Hence few of the mild cases have been picked up and [the cases] we are observing is the tip of the iceberg.

    “Furthermore, determining mortality using confirmed deaths over total cases does not account for the fact that outcome is still unknown for many confirmed cases, as they are still hospitalised.

    “Lastly, since subclinical [an infection not severe enough to cause “observable” symptoms] and asymptomatic infections have been reported, [the] true case-fatality ratio cannot be estimated until population surveys can be undertaken to estimate the proportion of individuals that were infected but did not manifest symptoms !”

    “Population surveys” refers to testing the public for an antibody protein produced by the immune system in response to the infection.

    Read more: Could antibacterial hand sanitisers protect against the coronavirus?

    Referring to asymptomatic cases, Dr Ghebreyesus said in Tuesday’s media briefing: “Evidence from China is only 1% of reported cases do not have symptoms and most of those cases develop symptoms within two days” !

    Taking into account those with mild or no symptoms, Dr Christl Donnelly – from Imperial College London – estimated a 1% fatality rate appears more likely.

    “In an unfolding epidemic it can be misleading to look at the naïve estimate of deaths so far divided by cases so far,” she said.

    “The infection-fatality ratio is the proportion of infections (including those with no symptoms or mild symptoms) that die of the disease.

    “Our estimate for this is 1% !”

    A worker disinfects a train to avoid the spread of Covid-19 at Bangkok railway station in Thailand. (Adisorn Chabsungnoen/SOPA Images/LightRocket via Getty Images)
    Dr Tom Wingfield, from the Liverpool School of Tropical Medicine, also pointed out that the definition of a Covid-19 case is not always clear-cut.

    This was shown when China changed its definition to “definitely infected” if a patient presented with symptoms, alongside a CT scan showing a chest infection.

    Beforehand, patients were confirmed via a nucleic acid test. Nucleic acids are substances in living cells, making up the “NA” of DNA.

    As a result, cases appeared to spike overnight in mid-February, despite one expert stressing it was “solely an administrative issue”.

    Death rates can also change over the course of an outbreak.

    This may be due to mutations within the virus making it more or less “potent”, as well as humans potentially developing immunity or becoming less exposed to the infection due to quarantines and other interventions.

    A lack of awareness at the start of the outbreak may also have meant patients only sought treatment when their symptoms became severe.

    Death rates may reduce as patients start “self-identifying” their symptoms earlier on.

    “The best estimates of case-fatality rates would have to occur once an epidemic was over,” said Dr Wingfield.

    “Estimating in real time during the epidemic is fraught with difficulties”.

    Dr Paul Hunter of the University of East Anglia agreed, adding: “In my view, 1%-to-2% is a reasonable estimate” !

    This is not the first time Covid-19’s suspected case-fatality rate has sparked a debate, with experts questioning how many could become infected and the number that will go on to die.

    ‚Military-appointed members of parliament‘ are pictured wearing masks in Naypyidaw, Myanmar, on 4 March. (Getty Images)

    What is the coronavirus Covid-19 !

    Covid-19 is one of seven strains of the coronavirus class that are known to infect humans.

    Others include the common cold and severe acute respiratory syndrome (Sars), which killed 774 people during its 2004 outbreak.

    In severe cases, pneumonia can come about when the infection causes the alveoli (air sacs) in the lungs to become inflamed and filled with fluid or pus.

    The lungs then struggle to draw in air, resulting in reduced oxygen in the bloodstream.

    “Without treatment the end is inevitable,” said the charity Médecins Sans Frontières.

    “Deaths occurs because of asphyxiation !”

    Covid-19 is thought to have started in bats before “jumping” into humans, possibly via snakes or pangolins.

    There is no specific treatment, with care being “supportive” while a patient’s immune system works to fight off the infection.

    Officials recommend regular hand washing and “social distancing” to ward off the infection.

    https://ca.yahoo.com/style/coronavirus-covid19-death-rate-who-121730573.html

    Liken

  20. POGGE schreibt:

    Werter Herr Dieter Farwick,

    Dieser neue Corona-Virus ist Wahrscheinlich von der Türkei los gelassen geworden wurden auf die Menschheit ! GLEICHZEITIG VERBÜNDEN SICH RUSSLAND IMMER MEHR AN AN DIE TÜRKEI GEGEN UNS !

    RECENTR-NEWS 14-03-2020 Supermächte beschuldigen sich gegenseitig wegen Pandemie !

    https://recentr.media/video/supermachte-beschuldigen-sich-gegenseitig-wegen-pandemie

    [video src="https://recentr.media/videos/_YPTuniqid_5e6c942116aa24.68715324_HD.mp4" /]

    Liken

Kommentare sind geschlossen.