Karlasruhe statt Karlsruhe: OB-Kandidatin Schulz will Stadt umbenennen

(www.conservowordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt

Vorlektüre:  https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/oberbuergermeisterwahl-karlsruhe./aus-karlsruhe-wird-karlasruhe-ob-kandidatin-schulz-will-stadt-umbenennen;art6066,2581876

Sehr geehrte Frau Vanessa Schulz, Ihr Vorschlag, Karlsruhe in Karlasruhe umzubenennen, ist eine ausgezeichnete Idee und zeugt von der immensen Reife nicht nur der Stadtvertreter Ihrer Wahlheimat Karlsruhe, sondern von deutschen Politikern generell, die zurzeit unser Land umzukrempeln versuchen und die Geschichte am liebsten neu schreiben würden.

Ihr Kampf um Gleichberechtigung von Mann und Frau ist außerordentlich und sollte belohnt werden, warum ich Ihren Namen und Kandidatur für den Posten des Oberbürgermeisters, pardon der Oberbürgermeisterin, unserem Bundespräsidenten, der Kanzlerin sowie den Parteien CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen zur Kenntnis gebe, die bekanntlich alle in die gleiche Richtung denken, indem sie sich z.B. für die Umbenennung der Berliner „Mohren“-straße stark machen.

Auch ihr „wunderbares“ Engagement für noch mehr Flüchtlinge, die per Definition idR. keine sind – kombiniert mit den Themen „Gleichberechtigung“ und „Kampf gegen Hass und Hetze“ – passt gut dazu.

Und ja, in Ulm sollen sich Sternsinger-Kinder künftig nicht mehr schwarz anmalen dürfen https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/ulmer-sternsinger-schwarz/ . Das haben die Kinder nun davon, weil sie das immer für lustig hielten.

So wie ich die deutsche Katholische Kirche kenne, wird sie sich dem beugen und einer Bemalung in einer anderen Farbe wie lila oder rosa zustimmen. Warum nicht auch Karlas-Preis?

Wären Sie schon etwas länger dabei, so würde ich Ihnen eine Kandidatur für das EU-Parlament empfehlen, wo Sie sich dann in Windeseile für den jährlichen „Karlaspreis“ qualifizieren könnten. Brüssel zahlt gut, und ich würde mich totlachen, wenn wir schon bald mehr von Ihnen hören würden.

Es ist schade, dass Sie es nicht bis zum Abitur schafften, aber auch in der Bundespolitik tummeln sich heute Schauspieler und Steinewerfer durchaus erfolgreich. Ich denke da z.B. an Frau Claudia Roth von den Grünen, die es bis auf den Sessel der Vize-Bundestagsvorsitzenden schaffte und gleich hinter unserem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier das zweithöchste Amt im Staat bekleidet.

Deutschland ist ein wunderbares Land, in dem jeder alles schaffen kann, wenn er es nur will, wären da nicht die Menschen, die unter der Brücke schlafen, die rd. 1000 „Tafeln“ bei denen sich dt. Bürger ihr Essen erbetteln und die 1 Million Kinder, die heute in Armut verbringen.

Es gibt viel zu tun, Frau Schulz. Also bleiben Sie dran, denn „Sie schaffen das“! Die Zeit rückt näher auszuwandern, solange wir es noch können und dürfen!

Mit freundlichen Grüßen, Klaus Hildebrandt (Rheinland-Pfalz)

P.S.: Darf ich Ihnen abschließend noch das soeben erschiene Buch von Thilo Sarrazin ans Herz legen. Es trägt den Titel „Der Staat an seinen Grenzen“ und kostet nur um die 25 Euro.

www.conservo.wordpress.com      15.10.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung, Bundespräsident Steinmeier, CDU, Christen, Die Grünen, Kirche, Kultur, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Karlasruhe statt Karlsruhe: OB-Kandidatin Schulz will Stadt umbenennen

  1. theresa geissler schreibt:

    Karlasruhe statt Karlsruhe nach sovielen zahlreichen Jahrhunderten… Wie kommt Eine(r) mal darauf?!

    Gefällt 1 Person

  2. Ingrid schreibt:

    Fällt diesen dummen, verblendeten Weibern nicht mehr ein mit was sie sich wichtig machen können, wofür werden die vom Geld der Bürger bezahlt?
    Man kommt aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus, eine noch blöder als die andere.
    Was für ein krankes Land!

    Gefällt 2 Personen

  3. luisman schreibt:

    Die sollen doch machen was sie wollen (und tun’s auch). Aber wenn dadurch meine Geburtsurkunde ungueltig wird, gibt’s Aerger!

    Gefällt 1 Person

  4. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Die drohende PC-Tyrannei macht Fortschritte.
    Jetzt trifft es die Bahn, sie hat eine Aussendung in schwarzweißrot gestaltet:
    „Reichsbahn!“ „Nazi!“

    Natürlich hat sich die brave Bahn gleich entschuldigt:
    „Ganz klar: Hier ist uns ein Fehler passiert. Dass der Online-Banner so erstellt wurde, hätte nicht passieren dürfen. Die Ausspielung wurde unverzüglich gestoppt. Wir bedauern den Vorfall sehr und bitten um Entschuldigung.“

    Gefällt 2 Personen

    • volksvertreter schreibt:

      Schwarz Weiss Rot sind die Farben meines Fussball Verein.
      Ich muss da mal Beschwerde einlegen.

      Gefällt 2 Personen

      • Konservativer schreibt:

        Spielen da auch Migrationshintergründler? Dann hätte sich die Beschwerde durch die normative Kraft des Faktischen quasi von selbst erledigt.

        Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Hat dieser Rassist und Ausbeuter und Sklavenhalter Nasir Ahmad sich schon dafür entschuldigt, dass er zu faul und zu blöde war, sich selbst zu Hause ein gutes Land und eine gute Existenz aufzubauen und uns hier auf der Tasche liegt und uns ausbeutet?

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Da leidet wohl einer an psychopathischem Verfolgungwahn?

      ÜBERALL NAZIS!
      Sieht der womöglich auch schon rosa Elefanten?

      Welche BEREICHERUNG!

      Gefällt 3 Personen

    • conservo schreibt:

      Ein klassischer Kotau!

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Na klar, aus was für einem Verschissten’hirn‘ solcher geistiger DünnschIxx kommt:

      *ttps://politikstube.com/wp-content/uploads/2020/10/11585.jpg – Bildwarnung!

      So was würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen.

      Gefällt 2 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Wie geil ist DAS denn ?

      Jetzt müssen ca. 1 Millionen Gäste, geschätzte 10 Millionen Strassenschilder für uns austauschen.
      Öfter mal was neues : Strassenschilder statt Mistgabeln – man geht ja mit der Zeit !

      Gefällt 1 Person

      • Konservativer schreibt:

        Lustig wird’s erst, wenn mal Tempo 33 auf Autobahnen (WER HAT DIE GEBAUT??????) eingeführt wird…

        Gefällt 3 Personen

        • Mona Lisa schreibt:

          yep, den Scheuer können wir schon mal entlassen.
          Autobahnen sind Nazigut und müssen sofort gesperrt werden. Damit hätte sich auch endlich die nervige Mautfrage erledigt.
          Ich muss das mal den Grünen vorschlagen. Das wäre eine wirtschaftliche Revolution, die sie unvergessen macht.

          Gefällt 1 Person

      • Konservativer schreibt:

        Ach, das geht noch viel weiter. Nena hat doch von 99 Luftballons gesungen, oder? Muss man nur 11 abziehen, dann hat man… Und hat ihr Haar nicht auch nen bräunlichen Touch??? Egal, ab auf’n Index!!! (Mir macht dieses Unterthema langsam Spaß!)

        Hatte Grönemeyer nicht Flugzeuge im Bauch? Er hat 2019 ein Konzert in Graz gegeben. Wer war gebürtiger Österreicher und hat reichlich Gebrauch von Flugzeugen machen lassen? Siehste!

        Gefällt mir

    • Konservativer schreibt:

      Mannomann, das ist paranoid. Klar, dass die DB Rechtsnachfolger der Reichsbahn ist – es gab ja keine andere… Und, noch klarer, ein Team von Neonazi-Angestellten selbiger Bahn hat nächtelang darüber gebrütet, wie man unauffällig braunes Gedankengut unter das nichtsahnende Fahrgast-Volk bringen kann. Ha, doch erwischt!!! Da hat jemand aufgepasst!!!

      Wir lernen: Verschwörungstheoretiker gibt’s auch auf der bunten Seite!

      Ich glaub‘ das alles nicht.

      Und, am allerklarsten: keiner hat was Anrüchiges getan, entschuldigt wird sich trotzdem. Macht ja jetzt jeder, nur mal so prophylaktisch.

      Liebe Leute von der Bahn, sagt doch ehrlich, wie’s ist: Ihr seid nicht paranoid, also hat die Kampagne nicht die Paranoia-Polizei durchlaufen, keiner wollte jemandem ans Leder, also muss sich auch keiner entschuldigen! Soll doch der, der die Gespenster sieht, zum Arzt gehen!

      Gefällt 3 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        hahaha „macht ja jetzt jeder, nur mal so prophylaktisch“ – klasse !
        Sofort T-shirts bedrucken und Sticker basteln : Entschuldigung – excuse me – sorry – pardon – scusi – usw. …. türkisch, arabisch u. afrikanisch nicht vergessen !

        „Entschuldigen Sie bitte, dass ich geboren wurde“ – deutscher Pflicht-Schriftzug !

        Gefällt 1 Person

        • Konservativer schreibt:

          Uuuups, ich habe mein Studium 1988 beendet. 88!!!!!!!!!! Dafür entschuldige ich mich schon mal bei allen Alt- und Neudeutschen und kaufe ein entsprechendes mehrsprachiges T-Shirt! Mannomann, Ich könnte den ganzen Tag so weitermachen…

          Gefällt mir

        • Konservativer schreibt:

          … und wenn man dann noch mein Alter von 88 abzieht, kommt was raus, wofür ich dann ein zweites Sühne-T-Shirt brauche…

          Gefällt mir

    • Konservativer schreibt:

      Man sollte sich an dieser Stelle auch vor Augen führen, wie gefährlich das alles werden kann. Ich wette, dass ich zu JEDER Werbekampagne, Veröffentlichung, Ferhesehsendung… über drei, vier Gedankengänge hinweg einen braunen Bezug herstellen kann (das ginge natürlich auch mit einem Bezug zur RAF, zu Lenin, zu Karl dem Großen oder Donald Duck).

      Alles und jeder ist angreifbar, wenn der Angreifer dies nur möchte und mit der im Moment gerade angesagten moralischen Keule hantiert. Um dies einzudämmen, muss der Angegriffene den Angriff natürlich abwehren und darf sich nicht stattdessen entschuldigen. JEDER Angegriffene, wohlgemerkt. Das fängt beim Lichterfest an und hört beim zu knappen Bikini im Spaßbad auf.

      Sonst gehen bei uns bald die Lichter aus.

      Gefällt 3 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Klar : Bezüge herzustellen, ist überhaupt kein Problem.
        Aber wer soll sich denn am laufenden Band mit diesen Schwachmaten beschäftigen ? Das kann doch unmöglich unser Lebensinhalt werden/sein. Man kann sich doch nicht zeitlebens terrorisieren lassen.
        Viel einfacher ist es doch zu sagen : Na klar, ich bin ein Schwein und jetzt hau ich dir eine rein !
        Wo der verbale, moralische und logische Widerstand keine Früchte mehr trägt, muss man sich etwas anderes einfallen lassen.
        Am Ende aller Tage sprachen schon immer die Fäuste. Daran wird sich in der Menschheit auch nichts ändern. Also : warum lange leiden, wenn man das ganze Theater auch abkürzen kann ?

        Gefällt mir

  6. Anonymous schreibt:

    das kommt bei raus wenn weiber ämter bekleiden,paradebeispiel die armlängentusse,die justizschrulle,u.u.u. .gehst du zum weib vergiss die peitsche nicht.die 9-schwäzige katze wär da angebracht.

    Gefällt 1 Person

  7. Mona Lisa schreibt:

    Solche Weiber sind schlicht nicht ernst zu nehmen. Die gehören zum Wollsocken stricken für’s Militär abkommandiert, oder in den Keller zum Katoffeln zählen. Damit wären ihre Höchstleistungen dann auch schon vollbracht. Wer sowas auf die politische Ebene hievt, hat nicht alle Latten am Zaun.

    Gefällt 1 Person

  8. volksvertreter schreibt:

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/suehnedienst-asylbewerber/

    Ja Frau Schulz und nehmen sie sich gleich noch ein Beispiel an die Bayerischen Büttel. Die gehen sogar in ihrer Freizeit wandern mit unseren ,,Goldstücken,,,

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Das ist alles so verdreht und pervers, dass ich es kaum kommentieren möchte. Keine der asiatischen Schuld Kult Religionen hätte jemals europäischen Boden betreten dürfen. In den alten europäischen Religionen, in der griechischen, in der römischen, in der germanischen Religion gab es diesen Schuld Kult nicht. Dieser asiatische Schuld Kult endet in seiner Perversität völlig in Ausbeutung der guten Menschen zu Gunsten der dummen, faulen und charakterlich schlechten Menschen. Das gilt für alle 5 asiatischen Welt Religionen. Deren Führer predigen Wasser und leben dann von den Menschen, indem sie Macht durch Angsterzeugung über die Menschen bekommen. Wie man Angst erzeugt, sieht man zurzeit an der Coronakrise.

      Gefällt 2 Personen

      • Konservativer schreibt:

        Na ja, „Die Partei“ kann man doch mit einem Augenzwinkern betrachten – getreu dem alten Wahlslogan „Schwarzfahren muss erschwinglich bleiben“…

        Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ich meinte nicht „Die Partei“ mit dem Karlasruhe, ich meinte den „Sühnedienst der Polizisten“. Absolute perverse, verdrehte Schuldkultmoral, die Ausgebeuteten üben Sühne an den Ausbeutern (Invasoren), die zu faul und zu blöde sind, sich selbst ein gutes Land aufzubauen, die zu faul und zu blöde sind, sich selbst zu ernähren, und uns als Steuer-, Aufbau- und Arbeitssklaven ausbeuten. Diese elenden Schuldkultreligionen führen durch die Hintertür die Sklaverei wieder ein. Aber als unproduktiver Sesselfurzer merkt man das vielleicht nicht.

          Gefällt 1 Person

      • Konservativer schreibt:

        Sorry, ich gebe zu, man sollte wirklich alles lesen, bevor man in die Tastan haut!

        Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Die Sprachgenderlachnummer

      Karlasruhe statt Karlsruhe!?

      Das geht nicht! Unbedingt geschlechtsneutrale Namen her, z.B.

      Bad Herrenalb => Bad Damen- u. Herrenalb
      Herrenchiemsee => Frauen und Herrenchiemsee , oder ‚Personenchiemsee‘
      Mannheim => Menschheim
      Frauenaurach => Personenaurach
      Deppendorf => DeppInnendorf
      Hannover => Hannov-er-und-sie
      Her-ford .. und Frau auch……

      „Wer Maske trägt, schützt auch unsere Freiheit“. (Das Söderer) =
      Der moderne Gesslerhut.

      Gefällt 3 Personen

Kommentare sind geschlossen.