„Nein“ zu den Dobermännern der Diktatur

Von Rita Rumpelstilz aus der Reihe „Polemiken“

(www.conservo.wordpress.com)

„Friedrich Louis Dobermann benötigte einen Hund zu seinem persönlichen Schutz bei der Arbeit. (…) Es hieß, er hätte einen unbeliebten Job, wie Steuereintreiber oder Nachtwächter gehabt. Fest steht nur, dass er nebenbei als städtischer Hundefänger tätig war und besonders scharfe und wachsame Vierbeiner selbst für die Zucht mit seiner Hündin Schnuppe behielt (…).

http://Von Felill – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39383633

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist die Rasse [des Dobermanns] als offizieller Polizeihund anerkannt und wurde aufgrund seines edlen Auftretens als Gendarmenhund bezeichnet. In beiden Weltkriegen setzte vor allem das Militär die Rasse als Melde-, Minensuch- und Sanitätshund ein. Im zweiten Weltkrieg waren Dobermänner bevorzugt als Diensthunde in Konzentrationslagern zu finden (Mein Haustier).“

Gespenstisch still ist es geworden im deutschen Land. Die Angst vor Denunzianten geht um und Duckmäusertum ist der neue Sport der „gerechten“ Maskenträger geworden.

Übervorsichtige Spießbürger untersagen das Zusenden abweichlerischer Artikel, da sie eine Computerüberwachung und Ansteckung mit neuen Gedankenviren befürchten, die ihr beschauliches Leben um 1 Millimeter erschüttern und neue Synapsen im verknöcherten Gehirn bahnen könnten.

„Lockere“ linke Läden sind zu Maskenwächtern mutiert und behandeln maskenlose Stammkunden – selbst bei Vorlage eines Attests – wie wandelnde Bazillen auf zwei Beinen. Es scheint ihnen geradezu eine diebische Freude zu bereiten, Hausverbote an Maskenrebellen zu verteilen, weil die Rebellen sie womöglich daran erinnern, wie frei sie selbst einst waren, bevor sie zu Schweinen auf Orwells „Farm der Tiere“ mutierten.

„Erschießen sollte man alle Maskenverweigerer!“, sagte der Wirtschaftswunderrentner

Die braven Bürger und „solidarischen“ Linken sind die Dobermänner der Diktatur – bar jeglichen Mitgefühls liefern sie freiheitsliebende und feiernde Menschen den Schergen der Regierung aus, während sie mit Tränen in den Augen für die Aufnahme von Brandstiftern kämpfen und das Wohlergehen ihrer Hunde und Katzen über das Elend ihrer Mitmenschen stellen.

Der „primitive“ Ostdeutsche, die bettelarme Oma, die Vergewaltigte im „knappen Rock“, der von der Polizei verprügelte „Covidleugner“ – sie alle sind selber schuld an ihrer Situation und haben ihre Strafen verdient. „Richtig so“, sagte mir ein Wirtschaftswunderrentner und hieb mit der Faust auf den Tisch. „Erschießen sollte man alle Maskenverweigerer!“

Das Offensichtliche bleibt ihnen indes inmitten der Dauerpropaganda verborgen. Der Diktatur sind Menschenleben vollkommen gleichgültig. Denn:

Angeblich kann uns die Regierung nicht vor den Übergriffen durch kriminelle Migranten schützen. Angeblich kann sie weder die Massenmigration kontrollieren, noch die Polizei brutale Verbrechen krimineller Migranten ahnden. Und angeblich konnte die Regierung 5 Jahre lang die Grenzen nicht schließen. Warum? Weil korrupte Migrationsindustrien und Politiker Millionen mit Migration verdienen.

Die Regierung hat ihr Herz für alte Deutsche entdeckt

Nun hat die Regierung, die sich nie einen feuchten Kehricht um die Opfer der Migrationspolitik geschert hatte, angeblich ihr Herz entdeckt – und zwar ausgerechnet für die „nutzlosen Esser“ in den Altenverwahranstalten. Deutsches Leben ist nun wieder kostbar. Und so überbieten sich Politiker, Medien und Pharmakonzerne gegenseitig in Nächstenliebe und können es kaum erwarten, Oma und Opa die Impfspritze zu setzen.

Auf Gotteslohn für ihre Liebe mögen die spritzigen Gesellen dennoch nicht warten. Deshalb schenkte der Ältestenrat mit Claudia Roth als treibender Kraft den Abgeordneten eine Corona-Sonderzahlung von 600 Euro, während zahlreiche Rentner auf der Suche nach Pfandflaschen durch die Straßen streifen.

Die Polizei, die bislang bei Angriffen von Migranten auf indigene Deutsche durch Abwesenheit und Anbiederung glänzte, ist nun allgegenwärtig und überwacht engmaschig die Einhaltung der Coronaregeln. Kleinste Verstöße der Deutschen werden erbarmungslos geahndet.

Und wie von Zauberhand gelingt es nun der Regierung, nicht nur Grenzen, sondern die gesamte Wirtschaft zu schließen, weil korrupte Pharma-Industrien und Politiker wieder einmal Millionen scheffeln – diesmal eben mit Firmenübernahmen, Tests und Impfungen.

Der Schutz des Lebens eines Migranten oder einer deutschen Oma hat daher nur einen Zweck: Macht und Geld

Klardenker, Querdenker und sonstige Weichensteller erschüttern die Narrative der finanziellen Profiteure. Sie stören die Friedhofsruhe, das Gassigehen, die Tagesschau, das gemütliche Furzen auf dem Sofa und führen unangenehme Worte wie „Asyl“, „Messer“, „Pleite“, und „Verzweiflung“ im Munde, die das wohltemperierte Leben der bräsigen Bürger erschüttern oder gar ihr Untertanenherz berühren könnten. Besonders ärgerlich sind die Tränen der Menschen, die am Abgrund stehen und womöglich das Kissen beschmutzen könnten, auf dem sonst der Köter schläft.

Und so wächst meine Liste mit Menschen und Geschäften, mit denen ich nie wieder etwas zu tun haben möchte, tagtäglich an. Denn schon seit 2015 beobachte ich mit Schaudern die Kaltherzigkeit wohlgefälliger Bürger und wohlhabender Pensionäre, die lässig über die Opfer importierter Gewalt hinwegsehen, sich jedoch in hysterische Hasstiraden hineinsteigern, wenn ein Mensch sein maskenfreies, nacktes Antlitz zeigt.

Farm der Tiere und Seelenraub

Orwells Farm der Tiere deckt die Verlogenheit der „Friede-Freude-Eierkuchen-Kommunisten“ im Zentralkomitee und der Biedermänner auf, die bei der Verteidigung ihres lauwarmen Lebens ungeahnte Brutalität an den Tag legen, während Filme wie „Die Körperfresser kommen“ Parallelen mit der Einführung des Sklaventuchs zeigen.

Die Körperfresser sind ausländische Invasoren, die die Menschen in exponentieller Geschwindigkeit durch äußerlich identische, gefühllose Doppelgänger ersetzen. Die wenigen, verbliebenen Menschen werden von den Doppelgängern mit ausgestrecktem Finger und einem gellenden Warnschrei öffentlich entlarvt, gehetzt, dem fremden Organismus einverleibt und ebenfalls ihrer Identität beraubt.

Dieses Szenario läßt sich mit Leichtigkeit auf den Kampf zwischen den heutigen Einheits-Menschen, die „lernten, ihre Maske zu lieben“ und den „Coronaleugnern“ und „Quarantäntebrechern“ übertragen, die sich ihr Menschsein nicht durch eine Maske nehmen lassen wollen und nun sogar zwangsweise in „Sammelstellen“ eingewiesen werden sollen. Menschen, die als „Ebenbild Gottes“ ihr Antlitz zeigen, werden mithin in ihrem eigenen Land eingesperrt, während die brandstiftenden „Ebenbilder Gottes“ eines Volker Kauder in unser finanziell bereits ausgeblutetes Land kommen und den Rest unseres Vermögens aufzehren sollen.

Harte Zeiten für die Freiheit. Trotzdem: Nicht aufgeben!

Für freiheitliebende, klardenkende Menschen sind die Zeiten unerträglich geworden. Wer keine Freunde für regelmäßige Ermutigungen und Realitätschecks hat, kann leicht das Gefühl bekommen, irre zu werden und alleine dazustehen. Und genau dies ist mit der Entmenschlichung unseres gottgegebenen Antlitzes gewollt. Diesem diabolischen Versuch dürfen wir uns nicht beugen. Jeden Tag müssen wir uns daran erinnern, dass wir Kinder und Ebenbilder Gottes sind. Dass wir zur Freiheit geboren sind. Dass wir das Recht auf ein Leben in Fülle haben. Dass Gott den Mutigen hilft.

Daher: Schließt Euch mit Gleichgesinnten zusammen. Helft Euren Bauern. Unterstützt die mutigen Geschäfte, die gegen den Willen einer machtgierigen, realitätsfernen und diabolischen Regierung wieder öffnen wollen.

In harten Zeiten trennt sich auch die Spreu vom Weizen. Wer „lau“ ist, dem sollte man keine Energie mehr schenken. Für mich ist schon lange klar:  Ganz gleich, was noch geschehen wird, wenn irgendwann einmal alles besser wird, wenn der Wind sich dreht, wenn meine im Wolkenkuckucksheim lebenden „Freunde“ Morgenluft wittern und mich aus meiner Verbannung in ihren Kreis zurückholen wollen und linke Läden wieder um mich werben sollten – ich werde „Nein“ sagen.

****

Text und Bilder dürfen von Partnern unseres Blogs verwendet werden

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter APO/68er, Christen, Die Grünen, Flüchtlinge, Sozialismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu „Nein“ zu den Dobermännern der Diktatur

  1. Pingback: „Nein“ zu den Dobermännern der Diktatur | Conservo – Lieber stehend sterben als kniehend leben!

  2. Shinobi schreibt:

    Harte Hand gegen Clan-Boss Miri war nur Ausnahme: Immer weniger Abschiebungen

    Die Zahl der ausreisepflichtigen Ausländer ist 2020 gegenüber dem Vorjahr um mehr als 30.000 gestiegen – auf nunmehr 281.000. Mehr als 45.000 Menschen müssten die Bundesrepublik sofort verlassen – doch wegen der Corona-Pandemie gibt es nur wenige Rückführungen.

    https://www.focus.de/politik/neue-zahlen-aus-bamf-und-innenministerium-zahl-der-ausreisepflichtigen-auf-rekordhoch-dafuer-immer-weniger-abschiebungen_id_12886448.html

    Gefällt mir

  3. Shinobi schreibt:

    Gestern hatte ich mir einige Ausschnitte von „Hart aber Fair“ Polit-Talk Runde angeschaut, wo es um Trump ging. Unfassbar, wie viel Müll und Verschwörungstheorien dort verbreitet wurde über den „Faschisten“ Trump. Trump wolle die Demokratie und Meinungsfreiheit abschaffen. Dabei sind es die IT-Internet Konzerne und die Linksgrünen diejenigen, die mit ihren postfaktischem Gefasel unsere Meinungsfreiheit abschaffen wollen, Trump kämpft eher für den Erhalt der Meinungsfreiheit!
    Linker Hass und Linke Ausgrenzung von Andersdenkenden wird fast überall einfach toleriert…

    Trump wurde in der Talkrunde mal wieder mit Hitler verglichen. Dann wurden mehrmals
    Tea Party mit Trump mit Faschisten mit Rechtpopulisten mit AFD und mit den US Putschisten in einen Topf geworfen.

    Die grüne ahnungslose Quatschtante Baerbock verbreitet ihre eigene hochwissenschaftliche Theorie: AFD und Tea Party entstanden angeblich zeitgleich.
    Angeblich sollen die Rechtspopulisten alle vernetzt sein. SIe wollte damit andeuten: Die Entstehung solcher Parteien und Bewegungen sollen alle koordiniert worden sein. Dabei hatte sie keinen einzigen Beweis dafür, um es zu untermauern. Das ist aber nachweislich falsch. Die Tea Party entstand offiziell ungefähr 2009, als noch vor der Eurokrise.
    Die AFD entstand mitten in der Eurokrise in etwa im Jahre 2013…

    Dann wurde noch behauptet:
    Joe Biden ist ein klarer Gewinner mit viel Rückhalt in der US-Bevölkerung

    Als ob Trump keinen Rückhalt in der Bevölkerung hatte. Immerhin hatten 2020 bei den US Wahlen 10 Millionen mehr Wähler für Trump gestimmt als noch 2016. Das ist einen Tatsache und keine Verschwörungstheorie, die sich der „Lügner“ Trump ausgedacht hat !!!

    Solche Fakten werden einfach bewusst ignoriert …

    Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Dass Du es aushälst, Dir solch eine Lügenrunde anzuhören?! Ich gucke mir das, glaube ich, schon über 10 Jahre nicht mehr an. Wenn die ARD keine Zwangsgebühren hätte, wären die Lügenbolde und Hetzer schon lange wirtschaftlich ruiniert. Aber deswegen gibt es ja die Zwangsgebühren, damit diese Energie verschwendende, Umwelt schädigende Propaganda existieren kann. Die eigentlichen Umweltsäue sind sowieso nicht die alten Omas, sondern der ÖR selbst. Und gierig noch dazu, die Intendanten verdienen mehr als der Bundeskanzler. Sie unterlaufen alle ihre moralischen „hohen“ Ansprüche, predigen aber scheinheilig „hohe Moral“.

      Gefällt mir

  4. text030 schreibt:

    Es ist Zeit für Charakterstärke. Dazu gehört, gesteuerte Denkpfade zu verlassen und „Nein“ zu sagen.

    Gefällt 2 Personen

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Es ist schlichtweg nicht auszuhalten, wie wir verarXXXt und veräppelt werden …. Vorhin mal kurz – zur ‚Feindbeobachtung‘ – in den Propagandafunk DDR 2 geschaut und da wurde kräftigst gehetzt gegen die z.Zt. laufende Aufklärungskampagne etwa ‚Ärzte für Aufklärung‘ (https://www.ärzte-für-aufklärung.de/) über die Impfung und evtl. Drohende Impfpflicht. Daß dies keine ‚Verschwörungstheorie‘ ist, hat uns Franken-Heitler Södolf ja schon wissen lassen.

    Und als Beleg für die Hetze wurde dann ausgerechnet ‚correctiv‘, die Lügenbande herangezogen und bekam Sendezeit.

    Und nebenbei: im Propangandafunk hat ja bekanntlich die GenderSchwurbelei voll Einzug gehalten: Da war z.B. von ‚Expert_innen‘- Anhörung (Schwurbel-Sprechpause) die Rede.
    Nur noch abschalten! SchnellstenS!

    Gefällt 1 Person

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Passt dazu:

    Norbert Kleinwächter AfD:
    Ich misstraue der Regierung! http://www.ich-misstraue-der-regierung.de

    Gefällt 2 Personen

  7. gelbkehlchen schreibt:

    Die Italiener haben sich über die Diktatur der Politiker hinweggesetzt und Restaurants einfach wiedergeöffnet:
    https://sciencefiles.org/2021/01/17/ziviler-ungehorsam-gegen-lockdown-wahnsinn-die-freiheit-kommt-aus-italien-liberta/

    Gefällt 1 Person

  8. Ulfried schreibt:

    Ulfried‘s gewagte Verschwörungstheorie – der elektronische Dobermann (T 1)
    Ja es ist die Zeit der Total- (ÜBER) Bewachung. Und hier möchte ich kurz auf zwei Kommentare von Ingrid (18/01 8:52) und Mona Lisa 18/01 9:25) eingehen die beide sehr nah den final- down anrissen. Ingrid sprach von „beschränkter Ausgangssperre“ und Mona Lisa von „Drohnen auf dem Dach“. Hier Ulfried als VerschwörungsTheoretiker:
    Vor Jahren las ich, daß ca. 50.000 Deutsche bereits mit RFID gechippt sind. Wie viel sind es heute?
    http://lichtweltverlag.blogspot.com/2016/06/50000-deutsche-sind-rfid-verchippt-jjk.html
    Egal wo ich einkaufen gehe etc. fragt mich google über mein Handy wie es beim Bäcker war und ob ich dort Schuhe kaufen kann wenn ich im Rollstuhl sitze.
    D. h. ich bin schon teils überwacht, was ich als Fernfahrer sowieso war und bin. Doch dem kann ich mich teils entziehen, wenn ich mein Handy daheim lasse. Mit dem Chip sieht das allerdings ganz anders aus. Fieberhaft wird derzeit das 5G- Netz installiert. Die Informationen über mein Handy gehen zum Satelliten und dann an den Provider, genauso wie die Chip- Daten. Wenn ich mich jetzt Impfen lasse können diese Daten im Chip gespeichert werden und so trage ich meinen „Impfnachweis“ unter der Haut, der mir automatisch die Tür zum Supermarkt öffnet. Wenn der Eingangs- Reader dann auch noch mein Bankkonto per IBAN im grünen Bereich erkennt hab ich kein Problem den Supermarkt zu betreten.
    Doch genau so erkennt die „Big Brother Zentrale“ jeden meiner Aufenthaltsorte. Da auch meine Krankenkasse profitabel wirtschaften muß, gehen dort meine Daten in ein Raster als roter resp. grüner Bereich.
    Drohnen treffen perfekt ihr Ziel und sind genauso verchippt wie jeder RFID. Es gibt auch Drohnen die kleiner sind als Insekten, doch tödlich injizieren können wie richtige Tsetse- Fliegen…
    Corona birgt zwei Komponenten, die von stolzen Gesichtslappen- Trägern freudig begrüßt werden ohne Hinterfragung –schließlich wollen die Deppen sich wieder „FREI“ bewegen können:
    Erstens daß genetische krank-spritzen und zweitens die gechippte Totalüberwachung per elektr. Impfnachweis die ihnen ein „sorgloses“ Weiterleben ermöglicht. Aus sicherer Quelle weiß ich, daß dort wo Klaus Schwab wohnt kein 5G installiert werden darf – warum wohl? Und warum wollen sich Spahn und Konsorten nicht impfen lassen?
    Liebe Conservo’s, könnt ihr meine Theorie nachvollziehen? Oder hab ich dem Einen oder der Anderen zu viel zugemutet? Mit nachdenklichem Gruß Ulfried

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      RFID IST ein Sende/Empfangsmodul!
      Du lieber Bürger, schleppst dein RFID Chip im Personalausweis und der elektron. Krankenkarte längst mit Dir herum. Hinzu kommt der gespeicherte persönliche Fingerabdruck, demnächst zwangsweise! Man muss die Leute gar nicht chippen. Währe auch microelektotechnisch noch nicht möglich.

      ********************
      RFID SECURE

      (Auszug)

      …Wo wird RFID eingesetzt?

      Privatpersonen finden RFID Datenspeicher vielfach in ihrem Portemonnaie: wie bereits erwähnt werden RFID-Chips in Bankkarten und Personalausweisen verbaut. Die Verwendung in Reisepässen und Führerscheinen komplettiert die Ausweispapiere. Aber auch Kunden- und Bonuskarten sowie Versicherungs-Chipkarten sind RFID Karten.

      Dank des schnellen Informationsaustausches wird die RFID-Technologie aber auch in der Industrie verwendet, so zum Beispiel bei der Zugangskontrolle und Zeiterfassung sowie in Warenwirtschaftssystemen und der Logistik.

      Eine vielfältige Nutzung ermöglicht auch vielfältigen Missbrauch. Dementsprechend sollten Verbraucher wie auch Unternehmen eine Strategie zum Schutze persönlicher und geschäftlicher Daten erstellen – beginnend bei dem Schutz vor unbefugtem Auslesen der RFID Chips. …

      https://www.durable.de/highlights/weitere-sortimente/rfid-secure.html

      …Dein schlimmster Feind lieber Bürger, heißt übrigends „Smartfone“, denn der macht Dich datenmäßig nackig.

      Gefällt 2 Personen

      • DFD schreibt:

        Excellenter Kommentar! Sowas hatte ich schon lange vermutet. Warum ein chip unter der Haut? Es gibt endlos andere Moeglichkeiten.

        Gefällt 1 Person

        • Semenchkare schreibt:

          Hinzu kommen die neuen Betriebssysteme für die PC`s.
          -Chrome OS= reines Cloudbetriebssystem
          -Windows Core/10= wird mit jedem Update mehr mit dem Internet vernetzt, eben ein Cloud
          -Mac-OS = (kenne ich nicht) ist vermutlich ähnlich, da auch ein propitäres (geschlossenes) System.
          *******************************************

          Windows Core OS wird ein Cloud-basiertes Betriebssystem der nächsten Generation

          https://windowsarea.de/2019/08/windows-core-os-wird-ein-cloud-basiertes-betriebssystem-der-naechsten-generation/

          Dein Computer wird damit zum Terminal degradiert und ALLE Daten AUSSERHALB Deines Zugriffs WELTWEIT auf Serverfarmen gespeichert !!

          Gefällt 1 Person

        • Semenchkare schreibt:

          Chrome-OS
          (Auszug)

          …Mit der Benutzung von Chrome OS soll der Benutzer seine Daten standardmäßig im Internet bearbeiten, speichern und sichern (Cloud Computing), z. B. die Daten, welche bei der Benutzung der Webapplikationen anfallen.

          Zu diesen Webapplikationen zählen neben dem Webbrowser (der auch gleichzeitig die Plattform für viele weitere Applikationen ist), Kommunikationsdienste (E-Mail, soziale Netzwerke, (IP-)Telefonie, Nachrichtendienste etc.), Textverarbeitung, Landkarten und weitere.

          Der Anbieter Google versucht mit dem System insbesondere auch direkte Marktanteile des Betriebssystem-Marktführers Microsoft zu gewinnen und dessen Kontrolle über die nativen Schnittstellen für Applikationen (Win32, DirectX etc.) zu entgehen….

          https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Chrome_OS
          *****************************************************

          ..ohne Worte!!

          Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Sehr gut Semenchkare … absolut richtig.
        Der Normalverbraucher ahnt gar nicht wo überall ihm heutzutage schon diese Chrips untergeschoben werden. Bankkarte ist nur EIN Beispiel: Das wird dann noch irgendwie als ‚Fortschritt‘ der Technik oder sonst wie verkauft … ‚Bequemer ‚ & so ein Schrott …. Nur noch ‚kontaktlos bezahlen‘, Einstecken und PIN nicht mehr nötig, nur noch auflegen und dranhalten usw.

        Gu, t bei Bankkarten kann man die Funktion noch deaktivieren, bei Volksbanken z.B. geht das sogar am Terminal, sonst muß man dazu an den Schalter (wo vorhanden!)

        ‚Eingepflanzte‘ Chips sind natürlich noch eine andere Nummer …
        Ich erinnere mich an ein Video, das ich schon vor einiger Zeit mal gesehen habe, wo zwei völlig hirnentleerte Teenies stolz ihre eingepflanzten Chips präsentierten … Was das doch für eine Tolle Sache sei ….. O GRAUS!

        “…Dein schlimmster Feind lieber Bürger, heißt übrigens „Smartfone“, denn der macht Dich datenmäßig nackig.”
        Aber hallo Semenchkare! Du sprichst mir so was von aus der Seele! Damit wirst Du absolut gläsern. … und bekommst gar nicht mit, was das Ding im Hintergrund macht.

        Sachen gibt’s da … und es gibt genügend Verdummte, die ständig mit dem eingeschalteten und funkenden Ding durch die Gegend laufen …. BEWEGUNGSPROFILE gibt das …. vom FEINSTEN!

        Gefällt mir

        • Semenchkare schreibt:

          Es gibt aber Alternativen,das muss auch gesagt werden.
          Nur ein Beispiel.
          Ab 150,- €
          ***********************

          Linux-Smartphone Pinephone

          https://pine64.com/product-category/pinephone/?v=0446c16e2e66

          ************
          Mobian basiert auf Debian.

          Gefällt mir

        • Semenchkare schreibt:

          ….Ich erinnere mich an ein Video, das ich schon vor einiger Zeit mal gesehen habe, wo zwei völlig hirnentleerte Teenies stolz ihre eingepflanzten Chips präsentierten … Was das doch für eine Tolle Sache sei ….. O GRAUS! ……
          **************************
          Stimmt. Habe ich gesehen.
          Das ist ein Passiv-Chip für geringste Distanz zum Lesegerät,was auch die Energie (Induktion) liefert, dennoch:
          Mit mir nicht!!

          **************************

          Chip unter der Haut: Bezahlen mit der Hand

          …!!

          Gefällt mir

    • volksvertreter schreibt:

      Das sind doch keine Verschwörungstheorien lieber Ulfried. Diese verbreitet die dunkle Seite.

      Gefällt 1 Person

  9. volksvertreter schreibt:

    Sehr guter Artikel.
    Ich frage mich immer,ist das die nachgeholte sechzehnjährige Doktorarbeit von Genossin Erika Stalina im Speckmantel?
    Das wird alles nochmal ein böses Ende nehmen ,für welche Seite——-das wird sich noch zeigen.

    Gefällt 5 Personen

Kommentare sind geschlossen.