Mit Riesen-Schritten marschieren wir in Richtung des Great Reset

www.conservo.wordpress.com

von Peter Helmes

Die revolutionäre links-grüne Umgestaltung unserer Demokratie und unserer Wirtschaftssysteme hat merklich an Fahrt aufgenommen. Nicht nur die Virus-Mutationen wie D614G wurden seit Juli 2020 von Politik und Medien gezielt verschwiegen. Über die Ursache darf spekuliert werden:

Schlampiges politisches Fehlverhalten aus Dummheit – von Merkel, Laschet, Schulze, Spahn, Söder u.v.m. –

oder

absichtliches, lange vorher geplantes Kalkül zur Erfüllung der Wünsche des CoR (Club of Rome) und des Klaus Schwab als Wegbereiter zum „Great Reset“?

 Das Ziel steht jedenfalls fest:

Die irreversible Verankerung einer links-grün transformierten totalitären „Pseudo-Demokratie“ mit autoritären Befehlen von oben!

 Der „Great Reset“ soll um den 23. Mai 2021 herum in Luzern als seit Jahren feststehendes „Ergebnis“ des World Economic Forums als politisch und ökonomisch verbindliche Agenda für die EU-Kommission, den Europarat und für alle EU-Länder verkündet werden.

Um die Akzeptanz der Bevölkerung für diese links-grün-sozialistische „Große Transformation“ unserer Demokratien hin zu streng autoritären Regierungsformen zu erhöhen und um die permanent durch „Pandemie-Auflagen“ unterdrückten Bevölkerungsschichten weichzuklopfen – mit all den negativen Folgen wie…

  • Freiheitsberaubung
  • oder die Massen-Insolvenzen mittelständischer Betriebe,
  • die restlos „eingefrorene“ Mobilität, die finanziellen Belastungen der Bürger,
  • die Staatsverschuldung,
  • die mit dem Pseudo-Argument des CO2-verursachten Klimawandels noch hinzu kommenden, das soziale Leben und die Volkswirtschaft totschlagenden Grundgesetz-Änderungen
  • und die transformativ-revolutionären Vernichtungen des bisherigen demokratischen Lebens…

…um all das zu erreichen und gewährleisten zu können, dafür war die „Corona-Pandemie“ ein willkommenes „Geschenk“, all diese neuen Gesetze mit frustriertem Ab-Nicken der zermürbten Bevölkerung durchsetzen zu können.

Nachdem die „erste Corona-Welle“ mit den Ursprungsviren namens SARS-CoV-2 spätestens Mitte Juli 2020 schon völlig abgeebbt war, mußten wir erleben, daß die Virus-Variante D614G – also völlig andere, nämlich zehnmal infektiöser auftretende Viren – eine zweite Welle verursachten, sodaß bereits im Oktober zu fast 100% alle Infektionen und positiven Tests auf diese „Variante“, die über Algeciras/Spanien ganz Europa in Süd-Nord-Ost-Richtung erfasste, zurückgingen.

Im Gegensatz zu den politischen Statements fast aller anderen europäischen Regierenden wurde die Variante D614G in Deutschland totgeschwiegen, absichtlich nicht wahrgenommen, als „Verschwörungstheorie“ rechtsradikaler Populisten niedergemacht und generell geleugnet.

(siehe die Veröffentlichungen auf „conservo“ am 18. Oktober 2020: „Viren, Panikmache, Macht-Mißbrauch – die zweite Corona-Welle(https://conservo.wordpress.com/2020/10/18/viren-panikmache-macht-missbrauch-die-zweite-corona-welle/ )

und

  1. Oktober 2020: https://conservo.wordpress.com/2020/10/30/der-zweite-corona-lockdown-wird-unsere-demokratie-zerstoeren-und-ist-der-todesstoss-fuer-unseren-mittelstand/

Der „ARD-Fakten-Check“ ließ sich sogar dazu hinreißen zu sagen, daß es viele „Mutationen“ gäbe, die alle keine Bedeutung bezüglich der SARS-CoV-2-Viren-Statistik haben.

Nur so konnte die Bundesregierung ihre im Oktober/November bis heute politisch erwirkten restriktiven Entscheidungen auf den Weg bringen – von einem Lockdown zum anderen -, wobei die Regierung in Salami-Taktik immer schneller und härter den ganzen Staat samt seiner Bevölkerung vergewaltigte, die Freiheit kastrierte und das Wirtschaftsleben mit riesengroßen Schäden für uns alle lahmlegte!

Bereits Anfang Oktober hat conservo mit großem Nachdruck und unmißverständlich darauf hingewiesen, daß es die Viren der ersten Welle gar nicht mehr gibt und daß es völlig unwissenschaftlich und unlauter ist, die Folgen der zweiten Welle, verursacht durch völlig neue Viren namens D614G, NICHT statistisch zu addieren zu den Zahlen der ersten Welle.

Aber bis zum heutigen Tag zählt man völlig unlauter und statistisch total falsch die Äpfel zu den ganz anderen Birnen und zu „neuen Früchten“ wie den Infiziertenzahlen durch B.1.1.7 („England“) und B.1.351 („Südafrika“).

Daß die Zahlen in einer dritten Welle auf Spitzenwerte hochkletterten, daran war die hohe Infektiosität der neuen Viren schuld und keinesfalls irgendwelche angeblichen Disziplinlosigkeiten der Bevölkerung, die von Merkel und Co. bis hin zu Lauterbach und bis hin zu allen Medien-Talkmasterinnen in einer allgemeinen Publikumsbeschimpfung als Haupt-Verantwortliche niedergemacht werden. Da die meisten ernstzunehmenden Virologen bei solchen Publikumsbeschimpfungen heute nicht mehr mitmachen wollen – z.B. Prof. Streeck aus Bonn – fanden die Regierenden und die Medien neue Pappkameraden, die allesamt dem Club of Rome nahe stehen und/oder zumindest in solchen Institutionen wie der „Leopoldina“ oder der „Helmholtz-Gesellschaft“ und ähnlichen Vereinigungen federführend aktiv sind.

Aber das sind nun keine medizinisch ausgebildeten Virologen mehr, sondern Physiker, Statistiker, Modellierer (die ihre unwissenschaftlichen Grafiken und Kurven künstlich am Computer „modellieren“, frisieren, manipulieren).

Da gibt es den Physiker Dirk Brockmann (Leopoldina-RKI) und den Physiker Richard Neher (Basel), die sich aufs medizinische Glatteis begeben haben und längst auf dünnem Eis eingebrochen sind.

Der Österreicher Dr. Andreas Bergthaler, Wien, reiht sich hier ebenfalls ein und spricht davon, daß man 17 Mutationen an den B.1.1.7 nicht sicher sequenzieren kann, daß man das alles nicht richtig feststellen kann. Er meint, man müsse über neue Maßnahmen die Bevölkerung durch weitere drastische Einschränkung sozialer Kontakte dazu bringen, endlich zu akzeptieren, daß ein Systemwandel von Nöten ist (ZDF-Nachrichten 00:40 – 15.01.21).

Wir fordern: Die Bundesregierung und die Behörden müssen endlich dazu übergehen, bei jedem positiven Test eine Sequenzierung der Viren vorzunehmen und so die Ausbreitung der Viren bis zum Ausgangspunkt zurückzuverfolgen.

Die Wege, die die Viren bei ihrer Verbreitung über ganz Europa einschlugen, sagen mehr aus über die Urheber all dieser Pandemie-Wellen, die uns ganz sicher NICHT schicksalhaft getroffen haben, sondern mit der teuflischen Absicht, unsere Demokratien und unser europäisches Wirtschaftssystem derart zu destabilisieren, daß auf den übrig bleibenden Ruinen ein sozialistisch-grünes Transformationsgebäude entstehen soll – „Auferstanden aus Ruinen….da war doch schon mal was Ähnliches?“

Was bereits bei der „Verkündung“ der Restriktionen durch Merkel vor Weihnachten abzulesen war, auch bei der Verschärfung des Lockdown Anfang Januar 2021 klar, und genau das wird nun auf uns zukommen: eine weitere deutliche Verschärfung der gesetzlichen Regelungen mit erneuter Verlängerung des Lockdown, wahrscheinlich bis einschließlich der Verkündung des Great Reset um den 23. Mai 2021 in Luzern.

Nicht erst am 31. Januar – NEIN – bereits am Dienstag nächster Woche wird ein erneutes Treffen der Kanzlerin und der Bundesregierung mit den Länder-Ministerpräsidenten stattfinden.

Geplant ist dann vor allem eine drastische, strikte Ausgangssperre in der Zeit zwischen 18 Uhr und 7 Uhr morgens! Die Viren wird das nicht „jucken“, die Viren verbreiten sich nicht weniger, wenn es Ausgangssperren gibt….

Aber der Mittelstand kann so restlos vernichtet werden. Und das ist im System der Großen Transformation ideologisch dringend so vorgesehen, denn im grün-roten Sozialismus stört ein solcher „Mittelbau“…

Der ÖPNV ist eine der schlimmsten Virusschleudern

In Abwandlung eines linksradikalen Sponti-Spruchs (Wenn Deine Eltern um die Ecke glotzen, sollst Du ihnen in die Fresse rotzen) heißt es scheinbar heute:

„Wenn Busfahrer um die Ecke glotzen, sollst Du ihnen in die Fresse rotzen“

Nachdem es seitens Merkel zuerst hieß, daß der schlimmste Mega-Virus-Spreader, der ÖPNV, nun endlich auch eingeschränkt werden soll, dementierte Merkel eiligst diese Meldung schon zwei Stunden später.

Nee – die heilige Kuh der Busse und Bahnen, das Symbol für kollektivistische Personenbeförderungen – darf nicht „auf dem Corona-Altar“ geschlachtet werden. (www.tagesspiegel.de/politik/will-kanzlerin-an-busse-und-bahnen-ran-merkel-draengt-auf-weitere-lockdown-verschaerfung/26819396.html)

Denn: der ÖPNV als kollektivistisches Mobilitätsmittel – stets favorisiert in sozialistisch-kommunistischen Diktaturen – wird noch gebraucht bei der Realisierung der „großen Transformation“. Und der ÖPNV garantiert eine lückenlose Kontrolle jeder individuellen Bewegungsfreiheit.

 Stattdessen wäre es an der Zeit, die große Bedeutung der Privat-PKW endlich wieder zu würdigen, die noch nie als „Virus-Schleudern“ in Erscheinung getreten sind:

  • Laßt die PKW mit ihren Virus-Filtern der Innenraumluft wieder ungehindert in unsere Städte fahren!
  • Baut zentral gelegene Parkhäuser und Parkplätze in Nähe der Einkaufszentren und Fußgängerzonen, und…
  • …hört endlich mit der Verdammung und der Verteufelung des freien Individualverkehrs auf.

Bis zum 23. Mai, zum Tag des „Great Reset“ in Luzern, sind noch zahlreiche Grundgesetz-Änderungen durch Merkel und Co. geplant! Die Änderung des GG in Richtung größerer politischer Mitsprache der Kleinkinder und Grundschüler wurde in der letzten Woche mit Mehrheit verabschiedet. Es lebe die Indoktrinierung der Kleinkinder in KIGA und KITA mit den Lehren von Marx, Engels und Lenin! Ja, da kommt Freude auf für die Kleinen, wenn der Heilige Nikolaus von Karl Marx mit roter Pelzmütze abgelöst werden wird.

Wir fordern: Schluß mit der unerträglichen sozialistischen Indoktrinierung unschuldiger kleiner Kinder! Hände weg vom Grundgesetz!

All diese Dinge werden wir besonders aufmerksam bis 23. Mai inhaltlich weiter beobachten und die Untaten der Regierung, der Grünen und Roten, dokumentieren und publizieren, auch wenn solche Systemveränderungsschritte von Merkel gern zu Zeitpunkten realisiert werden, in denen die Bevölkerung durch andere Themen abgelenkt ist – vom damaligen „Fußball-Sommermärchen“ bis zur Wahl des CDU-Vorsitzenden am letzten Samstag.

Bereits im conservo-Beitrag vom 02. Januar 2021 – „Was ist denn da in Thüringen los, Herr Ramelow?“  https://conservo.wordpress.com/2021/01/02/was-ist-denn-da-in-thueringen-los-herr-ramelow/ ) warnten wir vor einem kommenden möglichen Wählerbetrug durch Ramelow, der die Corona-Zeiten für eine unanständige Verlängerung seiner Amtszeit als thüringischer Ministerpräsident nutzen wird.

Amtsmißbrauch durch illegale Amtszeit-Verlängerung bis zum Sankt-Nimmerleinstag!

Zitat:

„Bleibt nur zu hoffen, daß Ramelow den auf 25. April 2021 fest terminierten Tag der Landtagswahl in Thüringen aufgrund seiner rasant schwindenden Erfolgsaussichten – unter dem „Feigenblatt“ der „voraussichtlich über den April und Mai 2021 hinaus anhaltenden Corona-Pandemie“ – NICHT um z.B. weitere sechs Monate nach vorn verschieben wird zur Verlängerung seiner Amtszeit als „Linken-Ministerpräsident“.  https://conservo.wordpress.com/2021/01/02/was-ist-denn-da-in-thueringen-los-herr-ramelow/

Und kaum sind weitere zwei Wochen seither vergangen, geschieht das stets von Ramelow so hartnäckig mit Händen und Füßen Geleugnete:

Er wird die Landtagswahl in Thüringen „coronabedingt“ verschieben auf den Tag der Bundestagswahlen im September 2021.

Und dazu sagt conservo:

„Herr Ramelow, das war doch lange vorher schon klar!

Lassen Sie bitte in Zukunft solche verlogenen Winkelzüge! Oder können Sie nicht anders, weil die Lüge zur dialektischen Strategie im Marxismus-Leninismus einfach mit dazu gehört? – „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!“…Da war doch was?…

Vor kurzem noch sprachen Sie in diversen Talkshows und Nachrichten der Medien, daß Sie leider bezüglich der Corona-Pandemie unendlich viele Fehler gemacht haben – und kaum ist der Applaus für Ihre Beichte verstummt, der Ihnen die totale Absolution erteilen sollte, da geht’s mit Lügen und Fehlern Ihrerseits munter weiter.

Ich kann nur hoffen, daß Ihre linken Tricks zu einem völligen Vertrauensschwund der Wählerinnen und Wähler Ihnen gegenüber führen wird.

In der Vergangenheit haben Sie unzählige Male den Rücktritt so vieler anderer Politiker gefordert. Wie wär’s, wenn Sie einmal mit gutem Beispiel voran gegen würden?

Könnten Sie irgendwann auch einmal die Wahrheit sagen, dass Sie in politischen Ämtern total überfordert sind?“

***

Wir werden jeden Schritt der Regierenden auch künftig sorgfältig kontrollieren und an dieser Stelle aktuell über alle politischen Entscheidungen berichten, die im Dauer-Kniefall vor dem Great Reset, dem European Green Deal, der großen Transformation, der fernöstlich-anthropogen verursachten „Corona-Pandemie“ oder der „ersten globalen Revolution“ des Club of Rome erfolgen werden. (s.a.a.O.).

Denn: Ceterum Censeo – „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“

www.conservo.wordpress.com    18.01.2021

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Corona, Die Grünen, Merkel, Politik Deutschland, Sozialismus, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

68 Antworten zu Mit Riesen-Schritten marschieren wir in Richtung des Great Reset

  1. Klaus Hildebrandt schreibt:

    Was steckt dahinter?
    Merkel: „Ich kann auch nichts dafür, wenn sie (die Flüchtlinge) jetzt kommen.“ The great reset!

    Klaus Hildebrandt

    Gefällt 3 Personen

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Na so was. Merkel hat schließlich im Jan. 20 auf der WEF in Davos öffentlich gesagt :“Die Große Transformation kommt ,sie ist unvermeidlich und alternativlos. Sie wird für Viele sehr unangenehme Folgen haben.“
    Warum glaubt ihr denn niemand ? Sie spricht die Wahrheit. Schon immer. 😞 😟 😢 😭

    Gefällt 5 Personen

    • DFD schreibt:

      Hoert sich an wie Barbara – „Europa geht in Mutltikulti-Mode, und..“

      Fuer die, die es nhct kennen, hier das Video, mit DEUTSCHEN UNTERTITELN:

      Gefällt mir

      • Mona Lisa schreibt:

        Die Unantastbaren werden noch staunen.
        Da baut sich völlig unabhängig von den Deutschen eine Monsterwelle der Ablehnung in ganz Europa auf. Selbst in den USA und weit entfernt in Australien werden Ziongegener als Nazis verschrien.
        DAS wird sich die Welt nicht gefallen lassen. Sie wird zurückschlagen – 100 %.
        Auch die Inder und Afrikaner werden sich zur Wehr setzen, sobald sie darüber aufgeklärt wurden, wer ihre Lebenssituationen letztendlich zu verantworten hat.

        Gefällt 3 Personen

  3. Ingrid schreibt:

    Die ganze Manipulation mit Viren hin zum Great Reset wird immer weiter getrieben.
    Es ist noch kein Ende in Sicht, aber die Dreistigkeit nimmt an Fahrt auf.

    Mit der statistischen Manipulation der Statistiken, kann man jede Zahl manipulieren um die Menscheit in Angst und Schrecken versetzen, damit sie still halten, denn die Glaubwürdigkeit wird mit dèn erwiesenen Tricks erreicht um ihre Ziele auf dem ganzen Globus zu erreichen.

    Die Menschen vertrauen fragwürdigen Statistiken und verdrängen dabei das Risiko das auf sie zukommt. Das Spiel mit der Angst war sehr erfolgreich, die Masken vernebeln die Gehirne und die Obrigkeitshörigkeit nimmt an Fahrt auf.

    Morgen wird uns das Schreckgespenst wieder heimsuchen und uns von gefährliche Mutationen erzählen und uns mit dem Tritt in den Wertesten zu Inhaftierten machen.
    Was kommt dann, warschein werden dann unsere Türen noch eingemauert.

    Der Druck nimmt zu, auch ich spüre ihn inzwischen, auch wenn ich mich immer dagegen gewehrt habe.

    Gefällt 4 Personen

    • Dieterb Farwick schreibt:

      Lieber Herr Helmes !
      Vielen Dan für Ihre großartige Unterstützung in der Kritik an dem “ great reset“, der ein Verbrechen an der Menschheit ist.
      Eine marginale Korrektur: Die Jahrestagung des WEF wird im Mai in Singapur stattfinden.
      Man hat offensichtlich Bammel vor Anti-WEF – Demonstrationen in der Schweiz.
      Die Mehrheit der Singapur- Chinesen hält zum großen Bruder China.

      Wir lassen nicht locker.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 2 Personen

    • DFD schreibt:

      Ne, die Tueren nicht, aber die Staedte. Als Kinder sangen wir: „Aus grauer Staedte Mauern, ziehen wir durch…“ Wird dann wohl als Nazi Lied verboten werden.

      Sie auch mein das Video weiter oben, bei CC, Deutsche Untertitel.

      Oh, Ingrid, ich kann das nur auf Englisch, aber/also: Keep a stiff upper lip!

      Gefällt 2 Personen

  4. Semenchkare schreibt:

    Als Ergänzung lesenswert!
    *********************************
    Nach dem CDU-Parteitag: Dieses Mal gibt es kein „Weiter so!“ mehr Abrechnung eines Parteimitglieds

    https://reitschuster.de/post/nach-dem-cdu-parteitag-dieses-mal-gibt-es-kein-weiter-so-mehr/
    ********************************

    …nun muss er noch handeln und seinem inneren Kompass gemäß,
    woanders aktiv werden.

    …und genau daran haparts bei so vielen, sie springen mit in den Abgrund, trotz aller Bauchschmerzen!

    Gefällt 2 Personen

  5. theresa geissler schreibt:

    Naja… Inzwischen bei uns in den Niederländen nicht viel Anderes: die ähnliche Tricks:
    Zwar sei offiziell die Regierung abgetreten – die konnte auch nicht bleiben, nach dem Kinder-Beihilfen-Affäre; les‘ alle auch mal PP: https://philosophia-perennis.com/2021/01/16/regierungsruecktritt-in-den-niederlanden-versagen-des-rechtsstaates-linker-krypto-rassismus/, aber trotzdem sind sie jetzt „demissionär“ und können sie, m. B. z. den ‚Coronamassnahmen‘ noch immer tun, was sie wollen, und WERDEN sie tun, was sie wollen!
    Oh, angeblich nícht wegen des Great Resets; nein, nein, der existiert ja nicht! „Es geht sie noch immer nur um das eindämmern der Viren, also um den Bevölkerungsschütz, Ehrenwort!“
    Jaja…
    Unterdessen versucht unser ‚demissionärer‘ MP mit allen Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen, auch Ausgangssperren durchzuführen, jedoch ist ihn das bisher noch nicht gelungen, weil fast das ganze Parlament und die meiste Bürgermeister doch noch immer dagegen sind. Schulen und Laden -ausser Supermarkets – bleiben zwar de kommenden Wochen noch zu und Mundmasken sind nur Innen verpflichtet, also nicht draussen – draussen auf der Strasse sieht man denn auch fast keine Masken bei uns – Das heisst, bis jetzt.
    Aber was nützt das, wenn die Wirtschaft ebensogut kaputt geht, auf dieser Weise? Und nur durch ‚Coronamassnahmen‘, die überhaupt nicht helfen!
    (Aber das ist denn natürlich auch gerade der Absicht…)

    Gefällt 2 Personen

    • Eugen Karl schreibt:

      Ja, das Kabinett tritt zurück, bleibt aber komissarisch im Amt – was für eine Farce. Der facto ändert sich nichts, nur sind eben bald Wahlen, da sieht es gut aus, einsichtsvoll zurückgetreten zu sein und „Verantwortung übernommen“ zu haben. Macht freilich hat man nicht abgegeben. „Poppenkast“, sagt Jensen.

      Gefällt 1 Person

      • theresa geissler schreibt:

        Und das mag‘ denn ein ‚offener Tür‘ sein, wie wir in Holland es ausdrücken, Jemsen ist einer der sehr wenigen, der es sich geradeaus zum sagen traut!

        Gefällt 1 Person

  6. theresa geissler schreibt:

    Off-Topic (obwohl…) Aber Eines sollten wir trotzdem heute nicht vergessen, Freunde: Dass es trotz alles ein besonderer Tag ist!
    Deutschland hat nämlich Geburtstag; Schau mal, was der Guter alter wolfgang Hübner darüber geschrieben hat; heute übersetzt:
    https://theresasvisie.com/2021/01/18/duitsland-is-vandaag-jarig/
    Herzlichen Glückwünschen aus Holland! Und Hoch! Ihr habt noch immer ein Land um STOLZ auf zu sein!

    Gefällt 3 Personen

    • Eugen Karl schreibt:

      Ja danke für die Glückwünsche. Und zur Zeit des von der Reichsregierung dann angezettelten Kulturkampfes, sind deutsche katholische Orden aus dem Rheinland in die Niederlande emigriert und wer es sich leisten konnte, hat seine Kinder dann dorthin in die Schule geschickt, z.B. nach Venlo zu den Dominikanern. Der vormalige Deutsche Bund war gar nicht so schlecht, wie er später im Kaiserreich gemacht wurde, aber ähnliches ist dem Kaiserreich ja dann auch passiert. Heute traut sich kein Politiker mehr, den Jahrestag angemessen zu würdigen. Eine geschichtslose Zeit, in der wir leben.

      Gefällt 4 Personen

  7. floydmasika schreibt:

    Was Klaus Schwab da schreibt, ist unglaublich abgehoben, kühn, dreist und zugleich naiv-gutmenschlich-versponnen. Dass uns so ein Blick in die Abgründe der Gedankenwelten des Homo Davosiensis gewährt wird, ist dankenswert, aber wie viel diese Abgründe wirklich mit dem Entstehen des Virus und seiner künftigen politischen Nutzung zu tun haben, ist eine ganz andere Frage. Man sollte diese Leute auch nicht überbewerten.

    Gefällt mir

  8. Ulfried schreibt:

    Ulfried‘s gewagte Verschwörungstheorie – der elektronische Dobermann (T 2)
    Offenbarung 13,16 Und es macht, daß die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte-allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, 17 daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. 18 Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tiers; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.
    So lehrt uns die Bibel im 66. Buch. 666?
    Ja, wir gehen mit Riesenschritten auf den GREAT RESET zu. Und alle – auch ich – haben feste mitgemacht.
    Wer kennt ihn nicht, den Barcode, Strichcode etc.
    Das ist eine Reihe von Strichen, die die Kassiererin an der Supermarktkasse scannt.

    Dabei hat der erste Strich, der mittlere Strich und der letzte Strich auch den Zahlenwert 666.
    Früher wurden diese drei hervorgehoben. Ohne diesen Strichcode 666 geht fast nix mehr im Zahlungsverkehr
    Ähnlich wie im römischen Zahlensystem werden auch im hebräischen Zahlen wie Buchstaben geschrieben.
    WAW ist der sechste Buchstabe des hebräischen Alphabet und bedeutet auch als Zahl SECHS (6).
    Nun wird es kaum verwundern, daß der Eingangs- Code ins Internet www. Lautet also 666.
    Und da ist noch was. Der erste Buchstabe im Alphabet ist A, der zweite B. Nimmt man diese Buchstaben und multipliziert sie mit der SECHS ergibt das A0 6, B=12 etc. Wenn ich jetzt die Buchstabenfolge des Wortes Computer so lese ergibt das die Zahl „666“. Und so gibt es noch viele andere Wörter im Sprachgebrauch, die sich auf „666“ erfüllen.
    Wen wundert es wenn ich hier sage, daß der RFID Chip auf dem Strichcode der „666“ basiert? Dieser Chip wird allerdings nicht wie in der Offenbarung auf Stirn oder Handrücken implantiert sondern zwischen Daumen und Zeigefinger. Warum das in der Offenbarung anders steht kann ich leicht erklären, würde aber hier den Rahmen sprengen.
    So gesehen geht die Menschheit mit Riesenschritten auf den GREAT RESET ihrer eigenen Versklavung zu. Ich werde immer wieder belächelt ob meines Glaubens, der Wissen wurde. Ich bin kein Missionar, sondern möchte nur Denkanstöße geben. Warum ich mir eine kleine Oase mitten im Wald baue wird vielleicht dadurch verständlich. Niemals lasse ich mich freiwillig impfen oder gar chippen. Mein christlich- katholischer Glaube hat mir sehr bei meinen Entscheidungen geholfen. Demnächst mehr über das Thema wenn es gewünscht ist. LG Ulfried

    Gefällt 1 Person

    • luisman schreibt:

      Ist dein neues Geschaeftsmodell LARPing?

      Gefällt 1 Person

      • Ulfried schreibt:

        Ich hab kein Geschätsmodell lieber Luismann. Doch ich bin jetzt an einem Punkt im Leben angekommen wo ich mich entscheiden muss. Und meine Entscheidung ist fix. Wenn es stört dass ich darüber schreibe, unterlasse ich das künftig. Möchte mich nicht aufdrängen.

        Gefällt 2 Personen

        • luisman schreibt:

          Ich finde es amuesant. Allerdings sind Verschwoerungstheorien mit 666 usw. schon ziemlich lange unterwegs. Vielleicht faellt dir was neues ein.

          Meine Entscheidung zum Ausstieg fiel vor ueber 15 Jahren. Ich habe es bisher keinen Tag bereut. Wuensche Dir ebensolches.

          Gefällt 1 Person

        • conservo schreibt:

          @ Lieber Ulfried, Du – ich auch – weißt aus Erfahrung, daß man nie so schreiben kann, daß alle zustimmen.
          Auf Deine Gedanken möchte ich nicht verzichten; denn Du bereicherst uns! Danke.
          Liebe Grüße!

          Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Hmmm, jetzt wirds mystisch….
      😮 😱
      Ein Fall für Robert Langdon ….
      Dan Brown übernehmen sie.

      Gefällt mir

      • Ulfried schreibt:

        Vielen Dank lieber Semenchkare für den Zynismus. Mich mit Langdon und Brown auf eine Stufe zu bringen ist nicht sehr schön für mich, da ich den Irrsinn des Dan Brown schon vor Jahren ablehnte und widerlegt habe. Vor Kurzem wurde ich hier als „verblödeter Anhang der Kirche“ bezeichnet. Mein freies Denken behalte ich – auch für mich. Schubladen Denken ist nichts für mich. Da schweige ich lieber künftig.

        Gefällt 1 Person

        • Semenchkare schreibt:

          Brown schreibt Fiktion!

          Meine Bemerkung war sakastisch nicht zynisch gemeint. In so vielen Dingen klardenkend und ab einem gewissen Punkt komische Theorien anhängend.

          Ulfried, …ich verstehs nicht.

          Gefällt mir

  9. Emil schreibt:

    Der Rockefeller Plan ist in Ausführung. Zeitpunktgenau und Generalstabsmässig im Ablauf . Sind wir immer noch so blind, dass nicht zu erkennen? Die verbrecherischen Polidioten mit Merkel, Spahn und Söder an der Spitze unterstützen das mit aller Kraft.

    Gefällt 2 Personen

  10. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  11. luisman schreibt:

    Ein Reset ist zwangslaeufig. Aber der Grund dafuer ist nicht ‚Klima‘, nicht Corona, nicht der naechste Boersencrash.

    Seit Anfang/Mitte der 70’er ist die Innovationsgeschwindigkeit der Realwirtschaft voellig eingebrochen. Es ist historisch immer so gewesen, dass die technologische Innovationsgeschwindigkeit kurz vor und waehrend eines grossen Krieges schnell zunimmt. Nach Kriegsende schwappen diese technologischen Innovationen in die Realwirtschaft ueber, was einen Boom ausloest (Wirtschaftswunder). Immerhin hielt das ca. 25 Jahre an, in denen Loehne und Gehaelter stiegen, weil immer mehr Arbeit da war, als man schaffen konnte. Zum Ende des Booms wurden die ‚Gastarbeiter‘ nicht zurueck geschickt, was uns heute noch in den A… beisst.

    Die technischen Innovationen die sich in der Realwirtschaft auswirken sind seitdem i.W. Computer und Internet. Wir haben dieselben Autos, dieselben Kuehlschraenke und Waschmaschinen, heute mit Umweltengel (als Pseudo-Innovation). Die Computer und die Vernetzung hatten Auswirkungen fuer die Produktivitaet, vor allem in der Massenproduktion durch Automatisierung. Mit der Jahrtausendwende war das komplett ausgereizt.

    Seit den 70’ern kamen solche Schlagworte auf wie Dienstleistungsgesellschaft, oder seit ca. 20 Jahren ‚Informationsgesellschaft‘. Wie kann eine Friseuse oder ein Journalist eine Produktivitaetssteigerung erreichen? Gar nicht, die koennen nur billiger werden.

    Seit den 70’ern wurde im ‚Westen‘ die Finanzwirtschaft immer durchdringender und bestimmt inzwischen die Realwirtschaft. Durch die Vermoegenspreisinflation der Finanzwirtschaft wird die Realwirtschaft zum Getriebenen. Wachstum muss irgendwie erzwungen werden, und sei es durch den Import von neuen Konsumenten (das ist der Zweck der ‚offenen Grenzen‘). Die Kleptokraten der Finanzwirtschaft fanden in den Politikern willige Helfer (viel Geld hilft viel).

    Geld kann man beliebig vermehren, aber technische Innovation und Produktivitaet ist eben nicht exponentiell steigerbar. Das macht einen Reset zwangslaeufig.

    Der „Great Reset“ von Schwab&Co ist nichts weiter als ein geregelter Zusammenbruch aller Volkswirtschaften, so dass die Reichen weiterhin reich bleiben, der Mittelstand verschwindet und die Armen aermer werden.

    Eine andere Option waere ein grosser Krieg, der Innovation wieder in den Turobomodus schalten wuerde. Offensichtlich ist das keine bessere Option als der Schwab’sche Reset.

    Eine weitaus bessere Option waere eine libertaere ‚Revolution‘, in der die Kleptokratie beseitigt wird. Aber ist das ueberhaupt moeglich, wenn inzwischen uber 50% der Bevoelkerung Teil der Kleptokratie sind (willentlich und unwillentlich)?

    Gefällt 5 Personen

    • DFD schreibt:

      Die ‚Gast Arbeiter‘ wurden den Deutschen praktisch aufgezwungen, von Seiten der USA. Schmidt, und viele andere wehrten sich dagegen, erfolglos.

      Die US haben im glaeichen Jahr, 1965, den Haert Cellar Act verpasst bekommen, Einwanderungs Erleichterung – seitdem sackte der Anteil der Euro-Amerikaner von 90% >auf jetzt etwa 50%+ ab.

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und vorhin gerade gehört, dieses unsägliche ‚Welt(?)Wirtschafts(?) Forum von Schwabphisto hat in London wohl einen ‚Risikobericht‘ vorgestellt und veröffentlicht.
      Die ‚P(l)andemi nimmt dabei heuer den 1. Platz ein.

      Letztes Jahr war es noch der böööööhse ‚Klimawandel‘.
      Aber gemach, der kommt auch dies Jahr gleich an 2. Stelle. Und Alles läuft selbstverständlich auf den ‚Great Reset‘ hinaus …..

      Diese Verbrecher sind gefährlicher als die Atombombe.

      Gefällt 2 Personen

  12. Mona Lisa schreibt:

    Hat jemand gestern Abend zufällig Servus-TV geschaut ?
    Die Nachrichtensendung hatte für mich eine Info parat – wahrscheinlich eher unfreiwillig verharmlosend, aber auf mich hat es so gewirkt.

    Der Text :
    „Virusmutationen selbst sind nicht ungewöhnlich.
    Beim Coronavirus sind bislang 12.000 (zwölftausend) bekannt.“

    Kann man hier in der Mediathek nachsehen :
    https://www.servustv.com/videos/aa-26h58rgv52111/
    ab Min. 00:50

    Da fragt man sich doch, wie wir, gemessen am Mutations-Hype dieser Tage, bei 12.000 Mutationen ohne Impfungen überhaupt überleben konnten.
    Ich kann mir beileibe nicht vorstellen, dass so ein Corona-Viren-Mutant plötzlich aus der Reihe tanzt und zu einem Pest-Virus mutiert. Dazu fehlt ihm doch weiß Gott jede Anlage.

    Da müsste man mir schon eingestehen, selbst dran rumgefummelt zu haben.
    Auf natürlichem Wege ist sowas undenkbar. Ich kann ja auch nicht als Weiße auf die Welt kommen und mal eben so schwarz werden, oder vom Mensch zum Tier mutieren. Kleine Einschränkung : da müsste mir schon die Leibhaftige begegnen.

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Liebe Mona Lisa, das ist doch gar nicht neu, alleine Cov19 sagt doch alles und wo ist die Jahresgrippe geblieben, einfach verschwunden, einfach wegretuschiert.

      Es sind doch alles nur Zahlenspiele die die Welt in Angst und Schrecken versetzt.Gestorben wird immer und die Kranken werden auch nicht aussterben.

      Ich haben eine sehr gute Aussage von einem Arzt gehört, der sagte, die Viren tragen wir schon alle in uns herum, da können wir noch so viele Masken tragen, ob sich die vermehren liegt allein an unserem Immunsystem oder an unserer körperlichen Verfassung.
      Also erzeugt die Maske die Erkrankung erst recht und die Viren schwirren auch nicht so einfach in der Luft umher. Wir werden mit ihnen weiter leben müssen.

      Gefällt 2 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Ja und nein, liebe Ingrid. Neu ist es nicht, aber kaum einer weiß davon.
        Kann man ganz leicht ausprobieren. Einfach mal zehn x-beliebige Leute fragen, was sie glauben, wieviele Corona-Mutationen bisher entdeckt wurden.

        … hat auch einen netten Nebeneffekt : dumme Gesichter bei der Auflösung.
        Für mimische Aha-Effekte meiner Mitmenschen bin ich immer wieder zu haben.

        Gefällt 1 Person

    • Eugen Karl schreibt:

      Kleine Beckmesserei: Ein Pest-Virus gibt es nicht, der Erreger ist ein Bakterium: Yersinia pestis, und kann daher heute mithilfe von Antibiotika bekämpft werden.

      Die mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Pestepidemien zeigen uns aber deutlich an, was eine Pandemie ist. Wer einmal Boccaccio gelesen hat, der im Decamerone den Pestausbruch in Florenz beschreibt, der weiß, daß wir es derzeit nie und nimmer mit einer echten Pandemie zu tun haben.

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Stimmt : das „Pest-Virus“ ist ein Bakterium.
        … nehmen wir halt zum Vergleich Ebola oder das Marburg-Virus.

        „… daß wir es derzeit nie und nimmer mit einer echten Pandemie zu tun haben.“

        Das scheint wohl jedem so, allerdings argumentieren diese Verbrecher damit, dass wir das Ausmaß gar nicht abschätzen könnten, denn ihre Maßnahmen würde den wahren Charakter der Pandemie verschleiern bzw. würde es ohne ihre Maßnahmen ja viel viel schlimmer sein.
        Und auch die weniger schlimm ansteckende Influenza ist dieses Jahr nur wegen der Maßnahmen ausgeblieben.

        Was will man darauf antworten, das Gegenteil ist schlicht nicht zu beweisen. Es gab wohl kein Land das überhaupt keine Maßnahmen hatte und hat, somit fehlt jede Nachweismöglichkeit, wie sich Corona ohne jede Maßnahme überhaupt auswirken würde.

        Nur Afrikas Werte sind nicht wie gewünscht, weswegen sich Bill Gates ja auch so um Afrika sorgt. Die haben schlicht die Testorgien verschmäht, ergo : wo kein Test, da auch keine Infizierten und Erkrankten. In Afrika fällt Corona überhaupt nicht in’s Gewicht, die haben mit wahrhaft gefährlichen Viren ganz andere Probleme.

        Gefällt mir

  13. Shinobi schreibt:

    Zahlen mit Karte und Handy
    „Überträgt Viren“: Tech-Experte Frank Thelen für Abschaffung des Bargelds
    Die Corona-Krise hat den Trend zum bargeldlosen Bezahlen noch einmal beschleunigt. Für Tech-Experte und Investor Frank Thelen eine gute Entwicklung, wie er im Interview mit FOCUS Online sein. »

    https://www.focus.de/finanzen/news/zahlen-mit-karte-und-handy-uebertraegt-viren-tech-experte-frank-thelen-fuer-abschaffung-des-bargelds_id_12875148.html

    Vielleicht sollten wir das WegAtmen der Luft verbieten ?
    Denn der Mensch schädigt die Umwelt und außerdem gibt es überall in der Atemluft zu viele Mikroben,Viren, Keime, Bakterien,Staubpartikel die schändlich für den menschlichen Organismus sind. Also ab jetzt Atemluft rationieren und nur noch per Bezahlung einer alternativlosen CO2-Corona-Abgabe die Luft atmen.

    Gefällt 2 Personen

    • volksvertreter schreibt:

      Thelen hat doch total einen an der Klatsche.

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Experte? Wohl ‚Geisteskranker‘.
      Nun ja – Bargeldabschaffung steht bei solchen Verbrechern doch schon lange auf der Agenda! Auch da hilft ja die P(l)andemie!
      Ganz klares Ziel: Der VOLLKOMMEN ‚GLÄSERNE‘ Mensch!

      Gefällt 1 Person

    • DFD schreibt:

      Hi Shinoby,

      Lieber Ninja (couldn’t help myself), danke für das Link mit der „Mittelmeer Union“ und der teilweisen Übersetzung von Sarkozy. Das andere Link war tot – „Verletzung der hohen Standards“. Na ja, Zucker soll ja sehr ungesund sein, und wenn der erstmal als Berg… Na ich will den Markus nicht an die Wand malen.

      OK, hier ist was besonderes für Dich, und ich glaube das Dir das gefallen wird, dem Luisman wohl auch. Theresa war ja hocherfreut darüber. Diese Annahme von mir basiert auf verschiedenen Äußerungen von Dir.

      Über die Goten d.h. einer Urgermanischen Stämme. 5 Videos, sehr, sehr ausführlich, aber ziemlich lang. Und auf Englisch. Allerdings dürftest weder Du, noch Luisman, sofern ihn das interessiert, damit Schwierigkeiten haben.

      Um dem Warten auf die „Freischalterei“ zu entgehen habe ich die Links als Antwort auf diesen Kommentar gesetzt/angeschlossen/zugefügt. Ich glaube eins der Videos ist wohl doppelt.

      Sag mir Bescheid ob Du das Hier gelesen hast oder nicht.

      Best
      DFD

      Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        PS: Hab die einfach alle ‚rangehaengt. Muss noch „freigeschaltet“ werden. War einfach zu lang.

        Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        Übrigens, die Goten, ebenso wie die Vandalen existieren noch, jedenfalls jeweils zur Hälfte. Was niemand erwähnt ist wo die gelandet sind – im wahrsten Sinne des Wortes. Aber damit tun sich alle sehr schwer.

        Part 1: Conspiracy? Our Subverted History, Part 1 – Setting the Stage

        Part 2:
        Conspiracy? Our Subverted History, Part 2 – The Scythians and Their Kin

        Part 3:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 3 – Hellenic Greece, Troy, and the real ‚Game of Thrones

        Part 4:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4 – The Germanic Peoples_ A Root and its Branches

        Part 4.2:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4.2 – The Germanic Peoples_ The Goths, Justice and Order

        Part 4.3:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4.3 – The Germanic Peoples_ The End of the Goths

        Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        OK, wurde nicht ‚angenommen‘ also ich versuchs hier nochmal.

        Übrigens, die Goten, ebenso wie die Vandalen existieren noch, jedenfalls jeweils zur Hälfte. Was niemand erwähnt ist wo die gelandet sind – im wahrsten Sinne des Wortes. Aber damit tun sich alle sehr schwer.

        Part 1: Conspiracy? Our Subverted History, Part 1 – Setting the Stage

        Part 2:
        Conspiracy? Our Subverted History, Part 2 – The Scythians and Their Kin

        Part 3:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 3 – Hellenic Greece, Troy, and the real ‚Game of Thrones

        Part 4:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4 – The Germanic Peoples_ A Root and its Branches

        Part 4.2:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4.2 – The Germanic Peoples_ The Goths, Justice and Order

        Part 4.3:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4.3 – The Germanic Peoples_ The End of the Goths

        Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        OK, klappt nicht. Das ‚Ding‘ nimmt nicht so viele(?) Videos auf einmal an. Also einzeln, als Teil 1 bis Teil 6. Einer davon kann ein Doppel sein, wird’s wohl auch, weiß bloß nicht welches. 🙂

        Übrigens, die Goten, ebenso wie die Vandalen existieren noch, jedenfalls jeweils zur Hälfte. Was niemand erwähnt ist wo die gelandet sind – im wahrsten Sinne des Wortes. Aber damit tun sich alle sehr schwer.

        Part 1: Conspiracy? Our Subverted History, Part 1 – Setting the Stage

        Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        Part 2:
        Conspiracy? Our Subverted History, Part 2 – The Scythians and Their Kin

        Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        Part 2:
        Conspiracy? Our Subverted History, Part 2 – The Scythians and Their Kin

        Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        OK, conservo blockiert, weiss nicht warum. Hier die restlichen Videos, aber ohne dem „h“ vor dem ‚ttps‘, musst Du vorher selber einsetzen, bevor das kopierst.

        Part 2:
        Conspiracy? Our Subverted History, Part 2 – The Scythians and Their Kin
        ttps://youtu.be/_1OVwuCdkK4

        Part 3:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 3 – Hellenic Greece, Troy, and the real ‚Game of Thrones
        ttps://youtu.be/fQin4cQ62hg

        Part 4:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4 – The Germanic Peoples_ A Root and its Branches
        ttps://youtu.be/BLN29_DFNgg

        Part 4.2:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4.2 – The Germanic Peoples_ The Goths, Justice and Order
        ttps://youtu.be/6kLYLwWIx30

        Part 4.3:
        Conspiracy_ Our Subverted History, Part 4.3 – The Germanic Peoples_ The End of the Goths
        ttps://youtu.be/HX8ljqgNH10

        Gefällt mir

  14. Ulfried schreibt:

    Nun ja, es gab schon viele V Theorien und die meisten wurden wahr. Als ich vor 20 Jahren vor dem Chip warnte wurde ich ausgelacht. Ebenso jetzt wenn ich auf 666 verweise wird es als VT abgestempelt und niemand macht sich dabei die Mühe genannte Fakten zu überprüfen wie bspw beim Strichcode. Das Erstaunliche ist, daß die VT Gegner immer behaupten sie hätten es nicht gewusst wenn sie vor vollendeten Tatsachen stehen.

    Gefällt 1 Person

  15. Ulfried schreibt:

    Es ist in Deutschland üblich geworden Menschen die nicht am Mainstream kleben als rächts oder Nazi’s zu brandmarken. Aber auch das lächerlich machen ist Methode. Darüber echauffieren sich Viele, auch hier. Desto erstaunlicher ist, daß dies auch hier praktiziert wird um nicht genehme Meinung zum Schweigen zu bringen. Auch Bekenntnis zum Katholizismus ruft hier ein gegnerisches Trommelfeuer auf den Plan und das schon seit Längerem. 😷

    Gefällt 1 Person

  16. ceterum_censeo schreibt:

    Auszug aus einem Interview von H.G.Maaßen bei ET:
    H.-G. Maaßen: „Sehr reizvoll für Medien und Politiker, mit Ängsten zu arbeiten“
    (speziell zum Punkt ‚Great Reset‘)

    ET: Jetzt machen wir einen weiteren Sprung und ich möchte Sie bitten, zu einem Thema Stellung zu nehmen, zu dem Sie sich schon an anderer Stelle geäußert haben, nämlich dem von Klaus Schwab propagierten großen „Reset“, der so verlockend klingt.

    Maaßen: Ich verstehe unter dem, was Klaus Schwab und auch andere in Davos und auch anderswo diskutieren, eine Transformation und auch Umgestaltung unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. Es wird auch von einer großen Transformation gesprochen, darunter ist zu verstehen, dass die Wirtschaft zum Beispiel klimaneutral werden sollte, dass die Gesellschaft auch klimaneutral werden sollte, dass es auch eine Veränderung geben sollte beim Umgang mit Ressourcen, auch beim Transfer von Finanzmitteln von der nördlichen Hemisphäre in die südliche Hemisphäre, wo es einen großen Ausgleich geben sollte.

    Das sind so politische Fantasien, die zu Papier gebracht werden, und über die auch gesprochen wird, die ich teilweise in den  Bereich der politischen Romantik reinbringen würde. Weil das Leute sind, die aus meiner Sicht sehr, sehr weit vom normalen Leben der Menschen entfernt sind, die wahrscheinlich sehr begütert sind, die in ihrer Blase leben und meinen, an einem Tisch sitzen zu können und vorschreiben zu können, wie die Welt in zwanzig oder fünfzig Jahren aussehen sollte.

    Derartige Gedankenspielereien machen mir Sorgen, weil sie mich an kommunistische Gedankenspielereien erinnern, wo kommunistische ‚Pseudowissenschaftler‘ am Tisch saßen und herumfantasierten, wie die Menschen zu leben haben. Wir hatten in der Vergangenheit leider so viele dieser Pseudowissenschaftler, die die Menschen ins Unglück gestürzt hatten, die für Millionen von Toten verantwortlich waren, indem es immer wieder Versuche gab zur Revolution zu kommen. Damals nannte man es Revolution und nicht große Transformation oder großen Reset, in dem man Menschen zwingen wollte so zu leben, nicht wie die Menschen leben, sondern wie sich das die Pseudowissenschaftler vorgestellt haben.

    Was ich an all diesen Gedanken besonders furchtbar finde, ist diese Arroganz und Verachtung gegenüber den einfachen Menschen, dass sich Leute anmaßen, in einer Situation zu sein, in der sie sagen, ‚ich weiß viel mehr, ich weiß, wo die Schlüssel für die Lösung aller Probleme liegen‘, und diese einfachen Menschen mit ihren alltäglichen Problemen, mit ihrem Urlaub und mit ihrer Arbeit, ‚die sollen gehorchen‘. Das ist eine Denkweise, die totalitär ist, die ich zutiefst ablehne, und die ich auch für verfassungsfeindlich halte.

    ET: Es wird berichtet, dass in Davos davon die Rede war, dass die Politiker gar nicht mehr wissen, was sie mit den Menschen anfangen sollten. Müssen Politiker mit uns etwas anfangen, sind sie nicht wirklich unsere Angestellten, denen wir zu sagen haben, wo es langgehen könnte?

    Maaßen: Wissen Sie, wenn man in einer liberalen Demokratie aufwächst, ist es in der Tat so ist, dass der Bürger der Arbeitgeber ist und die Beamten und die Politiker sind deren Angestellte. Und wenn sie nicht spuren, werden sie gefeuert. So sieht eine liberale Demokratie aus und das ist auch richtig so. Politiker haben nichts anderes zu tun, als die Interessen des Volkes zu vertreten. Und wenn sie auf die Idee kommen, wirklich eigene Interessen zu vertreten, oder über großen Reset herumspinnen, dann muss man diese Leute feuern, das ist eine liberale Demokratie.

    Ich spüre allerdings, dass es viele Politiker gibt, die eine andere Perspektive haben, und das merke ich, wenn sie über Menschen reden, und diese für sie eigentlich nur noch die Masse sind. Massen. Das ist, was ich vorhin ansprach, die große Verachtung gegenüber den Menschen. Das ist nicht mehr das Individuum, sondern das ist die Masse, die wir lenken und steuern können. Der Begriff Masse ist eigentlich ein schöner leninistischer Ausdruck. Jemand, der lange Lenin studiert hat, der kennt nicht mehr das Individuum, er kennt im Grunde genommen nur die Masse.

    Da kann man auch erkennen, es kommen im Grunde genommen nun die Kapitalisten aus Davos mit den Leninisten wieder zusammen, nämlich in der gemeinsamen Verachtung des einfachen, des gewöhnlichen Menschen.

    ET: Damit sind wir schon fast beim Thema China gelandet, die ja das schon exerzieren. Wobei ich sagen möchte, es handelt sich um Probleme, welche die Kommunistische Partei Chinas bereitet, nicht China. Auch dort wird über Medien manipuliert. Wenn dann auch bei uns Medien an einem Strang ziehen, ob sie erpresst werden, ob sie bezahlt werden oder sogar daran glauben, sei dahingestellt. Mit der schnellen Verbreitung im Internet entsteht ein weiteres großes Problem.
    ( … )
    (https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/exklusiv-interview-mit-h-g-maassen-sehr-reizvoll-fuer-medien-und-politiker-mit-aengsten-zu-arbeiten-a3425768.html)

    Gefällt 2 Personen

  17. Habenixe schreibt:

    FFP2Masken Skandal, Korruption, ein Fall für die Staatsanwaltschaft

    Maskenberechtigungsscheine für Verstorbene?

    Millionengeschäft für Apotheken
    Apotheken erhalten 6 Euro pro FFP2 Masken zusätzlich,
    welche mit Berechtigungsscheinen über den Ladentisch wandern .Ergo 6 Schutzmasken = 36 Euro + 2,-E Eigenbeteiligung 38Euro in die Apothekerkasse.
    Sie würden weniger verdienen, kauften sich die Leute die Maulwindeln ohne Berechtigungsscheine

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Wie nett:
      War klar: Apotheker-Verbände warnen vor steigenden Masken-Preisen

      Berlin – Dass es bei dieser ganzen Corona-Nummer nur darum geht, einige reiche Leute noch reicher zu machen, weiß eigentlich jeder aufgeklärte Bürger. Auch die „neue“ Maskenpflicht soll lediglich wieder neues Geld in gewisse Kassen fließen lassen. Und damit sich das so richtig auch lohnt, wird an der Preisspirale gedreht:

      Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) warnt jetzt entsprechend vor deutlich steigenden Preisen für FFP2-Masken, sollten Bund und Länder eine flächendeckende Pflicht zum Tragen entsprechender Masken beschließen. Eine denkbare FFP2-Maskenpflicht für alle Bundesbürger würde eine stark erhöhte Nachfrage bedeuten, die im Markt zu erhöhten Preisen führen könnte, sagte ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening der „Rheinischen Post“. Zugleich stellen sich die Apotheken laut Overwiening bereits auf eine steigende Maskennachfrage ein.

      „Bislang haben es die Apotheken in einem großen Kraftakt geschafft, viele Millionen FFP2-Masken für weit mehr als 30 Millionen ältere und chronisch kranke Menschen mit Berechtigungsschein zu beschaffen – und sind zuversichtlich, dies auch weiterhin zu bewältigen“, sagte die ABDA-Präsidentin. „Die Apotheken arbeiten natürlich nach besten Kräften daran, die Versorgung der Menschen nicht nur mit Arzneimitteln, sondern natürlich auch mit Schutzmasken und Hygieneartikeln zu gewährleisten – je nach lokalem Bedarf“, so Overwiening weiter.

      Im Vorfeld der Beratungen von Bund und Ländern am Dienstagnachmittag ist auch eine flächendeckende FFP2-Maskepflicht im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften im Gespräch.

      In einer Entwurffassung der anstehenden Beschlüsse wird auf die „höhere Schutzwirkung“ sogenannter OP-Masken oder virenfilternder Masken der Standards KN95 oder FFP2 im Vergleich zu Alltagsmasken verwiesen. „Deshalb wird die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften verbindlich auf eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken konkretisiert“, heißt es in dem Papier.

      Was für eine Verarsche. Wir sind also ein ganzes Jahr lang schutzlos aber dumm und hässlich durch die Gegend gewankt und haben uns in Sicherheit gewiegt. (Mit Material von dts) – https://www.journalistenwatch.com/2021/01/19/war-apotheker-verbaende/

      Und nachdem es noch im, letzten Frühjahr von gewissen ‚Politikern‘ und Experten‘ hieß, Masken brächten überhaupt nichts und seien sogar schädlich. Aber der Maulkorbzwang – purer Aktioniamua – kam ja trotzdem.

      Gefällt 1 Person

  18. ceterum_censeo schreibt:

    Heute ist wieder Seuchen.Kabinett SEUCHEN – ZK!

    Von WOLFGANG PRABEL | Die primitive Kuh im Kanzleramt, die zu ungeschickt ist, normale Sätze zu bilden und nur ablesen kann, hat für die Vorbereitung ihres Seuchenkollegiums wieder Ohrenbläser als Berater ausgesucht. Das ist seit Adam und Eva leider eine übliche Praxis, angesichts der wirtschaftlichen und psychologischen Tragweite der derzeitigen Entscheidungen ist sie allerdings fatal. Als Berater wurden folgende Professoren ausgewählt:
    Man lese und staune!, cc.

    Professor Wieler vom RKI, Tiermediziner und Chef einer weisungsgebunden Bundesbehörde
    Professor Drosten von der Charité, Virologe
    Professorin Brinkmann von der TU Braunschweig, Virologin
    Professor Meyer-Hermann vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Physiker
    Professor Krause vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Epidemiologe
    Professorin Betsch von der Universität Erfurt, Expertin für Gesundheitskommunikation
    Professor Apweiler vom European Bioinformatics Institute, Biologe
    Professor Nagel von der TU Berlin, Soziologe und Agronom.

    Es wäre hoch an der Zeit, daß neben Virologen und Epidemiologen Referenten aus dem Bundesfinanzministerium, dem Bundeswirtschaftsministerium, den Bildungsministerien der Länder, der Arbeitsgruppe der Steuerschätzer und dem Bundesgesundheitsministerium vortragen dürfen, um in einer komplexen Situation ein rundes Bild zu erstellen. Ein Professorentitel ist nicht erforderlich, die Reputation akademischer Grade hat in letzter Zeit, seit sich wieder mal 97 Prozent der Wissenschaftler einig sind, eh stark gelitten. Erforderlich ist ein Gremium, wo man sich nicht einig ist, wo man alle Aspekte beleuchtet und um die beste Lösung streitet.

    Die angerichteten massiven Kollateralschäden im Gesundheitswesen, Bildungswesen, im familiären Zusammenleben, in den öffentlichen und privaten Finanzen und in der Wirtschaft stehen längst in keinem Verhältnis zum Schutzziel mehr.

    Es sieht danach aus, daß Dr. Merkel an den Parlamenten vorbei die Morgenthau-Befehle von Fräulein Neubauer und Klaus Schwab ausführt.  Am 20. August 2020 hatten die Fräuleins Thunberg und Neubauer ihre Forderungen im Kanzleramt übergeben. Aus dem folgenden Interview geht hervor, daß Frau Dr. Merkel im Wesentlichen gehorchen wird, daß ihre devote Beihilfe aber nie als ausreichend erachtet werden wird.

    Auf eigene Gefahr: *ttps://youtu.be/mBtxzR1TDSo

    ( … ) *ttp://www.pi-news.net/2021/01/heute-wieder-seuchenkollegium/

    Gefällt 2 Personen

  19. text030 schreibt:

    „Mit Riesen-Schritten marschieren wir in Richtung des Great Reset…“ Und Riesen-Schritte sind häufig der Grund für´s Stolpern und andere Folgen.

    Gefällt 1 Person

  20. Shinobi schreibt:

    Kennt ihr die neue Covid-Bewegung namens ZERO-COVID ?

    Klima-Kids mutieren zur ZERO-COVID Bewegung

    https://qpress.de/2021/01/17/klima-kids-mutieren-zur-zero-covid-bewegung/

    „Die personelle Übereinstimmung mit den Klima-Kids ist kaum zu übersehen. Es dürfte durchaus eine gewollte Erscheinung sein, dass sich die Youngster zu diesem Thema als Krisenlautsprecher und -verstärker profilieren dürfen. Es ist nicht abwegig, diese Bewegung als flankierende Maßnahme zum angestrebten “Great Reset” … [Norbert Häring] zu begreifen. Nach dem Motto: “gebt eure Freiheit auf und ihr werdet alle glücklich”.“
    https://nachhaltig-entwickeln.dgvn.de/agenda-2030/ziele-fuer-nachhaltige-entwicklung/

    „Die personelle Übereinstimmung mit den Klima-Kids ist kaum zu übersehen. Es dürfte durchaus eine gewollte Erscheinung sein, dass sich die Youngster zu diesem Thema als Krisenlautsprecher und -verstärker profilieren dürfen. Es ist nicht abwegig, diese Bewegung als flankierende Maßnahme zum angestrebten “Great Reset” … [Norbert Häring] zu begreifen. Nach dem Motto: “gebt eure Freiheit auf und ihr werdet alle glücklich”.“

    Gefällt 2 Personen

  21. Mona Lisa schreibt:

    Muss jeder gesehen haben :

    https://politikstube.com/gottfried-curio-armin-laschet-entlarvt-wer-ist-er-wirklich-die-dunkle-vergangenheit/

    Laschet ist Merkel 2.0 plus !

    Der CDU-Verein ist das allerletzte geworden, wie können die einen solchen Verbrecher an Deutschland zum Vorsitzenden wählen ?

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.