Völkerwanderungen – Doppelmoral zwischen damals und heute

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Bis vor wenigen Jahren war das Recht auf Widerstand moralisch gerechtfertigt

– Seit der Massenimmigration dieses Jahrzehnts gilt deren Kritik als nationalistisch

Menschen und Völker waren und sind in Bewegung solange es die Menschheit gibt. Doch die herrschende Geschichtsauffassung dokumentiert und bewertet diese zunehmend widersprüchlich. Denn Völker sollen kein Recht mehr haben, sich gegen Masseneinwanderung zu wehren. Diesem ambivalenten Aspekt ist dieser Rück- und Ausblick gewidmet. Er beschränkt sich aus Platzgründen auf die letzten 500 Jahre bis Ende 2018.

Die Westeuropäer in Amerika

Vor etwas mehr als 500 Jahren begann die „Entdeckung“ Mittel- und Südamerikas und schließlich die Invasion der Spanier. Dann auch durch Portugiesen, Franzosen, Holländer und Engländer. Die Geschichte beurteilt die Zurückdrängung der dortigen Menschen und deren Kultur negativ bis hin zu Völkermord. Dass die Eingeborenen im Laufe der Zeit Widerstand leisteten, wird von Historikern mit großem Verständnis gewürdigt.

Kolonialisierung der Welt

Die Ära der Kolonialisierung Afrikas, Amerikas und Asiens durch europäische Völker und Staaten dauerte rund 400 Jahre. Die Kolonialmächte rannten keine offenen Türen ein, es kam zu Befreiungskriegen, auch zu einem groß organisierten gewaltfreien Widerstand, am bekanntesten durch Gandhi in Indien. Die Geschichtsschreiber anerkennen das Recht der kolonialisierten Völker auf Widerstand jeder Art, gewaltfrei oder bewaffnet wie in Algerien. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlinge, Merkel, Politik, Türkei, UNO, Weltpolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Der Mueller-Report – Konsequenzen für den Präsidenten und die USA?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist *)

Nach den vielen Interpretationen des lange erwarteten Mueller-Reports zu der möglichen Beeinflussung der amerikanischen Präsidentschaftswahlen im November 2018 durch Russland und der vermuteten Beugung der Justiz durch den Präsidenten hat sich der Nebel etwas gelichtet und den Blick auf die politische Landschaft heute und bis zu den Wahlen in den USA im November 2020 freigegeben.

In den Augen des Verfassers ein guter Zeitpunkt, eine Zwischenbilanz zu ziehen und eine Prognose zu wagen.

Es ist noch zu früh, ein stabiles Urteil zu fällen, bevor mehr Informationen über den Mueller-Report vorliegen. Es reicht jedoch zu einer ersten Bilanz.

Der Blog conservo.wordpress hat dankenswerter Weise zeitnah auf die Weitergabe des Mueller-Reports an den Justizminister William Barr reagiert.

Empfehlenswert sind die beiden Kommentare von conservo:

Peter Helmes: „Putin-Trump-Deal: Viel Lärm um nichts und eine Blamage der Trumpgegner“ vom 23. März 2019 und Helmut Roewer: „Trump, Mueller III und die Demokratie.The show must go on.“ (https://conservo.wordpress.com/2019/03/23/putin-trump-deal-viel-laerm-um-nichts-und-eine-blamage-der-trump-gegner/ sowie https://conservo.wordpress.com/2019/03/27/trump-mueller-iii-und-die-demokraten-the-show-must-go-on/)

Ich bekenne, dass ich die USA allen anderen Großmächten vorziehe – aufgrund Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Außenpolitik, Bundeswehr, EU, Merkel, Nato, OBAMA, Politik, Putin, Trump, UNO, USA, Weltpolitik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 32 Kommentare

Zeit, zu fliegen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Maria Schneider *)

Ich bin mit einem großen Stein auf dem Rücken geboren.

Hab’ ihn lang getragen und dachte manchmal, er sei mein Buckel.

Eines Tages begann er sich zu lockern, kippte mal nach links, mal nach rechts,

und war schließlich so lose, dass er Wirbel um Wirbel hinabglitt

und mit einem sanften Plumps zu meinen Fersen landete.

Ich richtete mich auf. (Ellëulin)

Vor einigen Tagen blieb ich in der Hypnosescheibe an einer Sendung über nachbarschaftliche Pflege hängen. In den Niederlanden sind Kommunen gesetzlich dazu verpflichtet, alten Menschen so lange wie möglich ein Leben zu Hause statt in einer Verwahrstelle für nutzlose Esser (Altersheim) zu ermöglichen. Ehrenamtliche kümmern sich um die Senioren, eine Gemeindeschwester gibt gute Tipps, man leistet ihnen Gesellschaft und stellt sicher, dass sie nicht vereinsamen. Es berührte mich tief, als ich soviele glückliche, alte Menschen eingebettet in eine Gemeinschaft sah.

Und in Deutschland?

Bei uns „beanspruchen“ alte Menschen immer häufiger zu große Wohnungen, die von anderen (nützlicheren?) Menschen benötigt werden. Dies scheint auch die Kündigung der 149 qm großen Wohnung des 74-jährigen Rentners Klaus Roth zu rechtfertigen, der darin seit 1974 für monatlich 500,00 € gelebt hatte. Der Fall sei nach Focus jedoch viel Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Allgemein, Christen, Dritte Welt, Flüchtlinge, Kultur, Merkel, Politik Deutschland, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 26 Kommentare

Angst spüren, in Panik geraten…

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Auf unseren Artikel „Generation Greta: in 12 Jahren geht die Welt unter“   (https://conservo.wordpress.com/2019/03/31/generation-greta-in-12-jahren-geht-die-welt-unter/) haben wir sehr viele Kommentare erhalten.

(Fast) alle lesenswert, hob sich jedoch ein Beitrag in seiner Intention ganz ab vom üblichen „Leserbrief-Schema“.

Leser F.B. drückt in eindringlichen Worten aus, was ihn bedrückt, was aber gewiß auch eine Mehrheit unserer – überwiegend konservativen – Leser beschäftigt. Der Stil dieses Beitrages läßt mich hoffen.

Ich bin Fl. B. unendlich dankbar für seine Mahnung und seinen Aufruf. Und ich danke ihm, daß er uns überzeugend an seinen Ängsten teilhaben läßt.

Ein großer Kommentar!

Peter Helmes

——————- Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Die Grünen, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 25 Kommentare

Deutschland am Abgrund: Wer wählt die Grünen?

(www.conservo.wordpress.com)

Von MAX ERDINGER *)

Daß die Grünen ein seltsamer Haufen sind, dessen Mitglieder und Wähler von allerlei Visionen, Zukunftsängsten, Sehnsüchten, dem Wahn von der Existenz einer Unzahl von Gerechtigkeiten sowie allerlei Befindlichkeitsstörungen befallen sind, ist eigentlich jedem Konservativen klar. Was nicht in ihre Ideologie paßt, wird einfach ignoriert. Wer ihnen widerspricht, ist schneller „nazi“ als er „papp“ sagen kann. Wer um Himmels Willen wählt diese verpeilten, stocktotalitären Zeitgenossen?

Die Nachrichtenagentur dts weiß Genaueres, weil sich der Forsa-Güllner wieder einmal umgehört hat. Wenn er nicht flunkert, dann sieht die Sachlage so aus:

Berlin – 38 Prozent der Wahlberechtigten in Deutschland können sich derzeit vorstellen, die Grünen zu wählen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Forsa- Instituts im Auftrag der Mediengruppe RTL. Demnach ist das gesamte Wählerpotential der Partei in diesem Frühjahr so groß wie das der Union (39 Prozent) und größer als das der SPD (31 Prozent) und der FDP (28 Prozent). Von denen, die tatsächlich zur Wahl gehen wollen, würden aktuell weiterhin 20 Prozent „grün“ wählen.

Die Grünen haben ihre meisten potentiellen Wähler im Westen (41 Prozent), bei den Frauen (41 Prozent), bei den 18- bis 29-Jährigen (44 Prozent) und   entsprechend bei den Schülern und Studenten (44 Prozent) sowie bei den Wahlberechtigten mit höherer Schulbildung – 46 Prozent der Grünen- Sympathisanten haben Abitur bzw. Studium. Vergleichsweise geringeren Zuspruch haben die Grünen in Ostdeutschland (27 Prozent), Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, APO/68er, Bildung, Bundeswehr, Die Grünen, FDP, Medien, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

SPD-Schizophrenie: Keine Bundeswehr, dafür DITIB-Soldaten in Schulen

(www.conservo.wordpress.com)

Von David Berger *)

Die Berliner SPD hat auf ihrem Parteitag am Wochenende eine Art Soldaten-Bann in Schulen beschlossen. Auch innerparteilich gibt es zwar Kritik daran; ins Unterbewusste verdrängt wird hierbei jedoch ein eklatander parteibezeichnender Abgrund.

Der linksliberale, sich aber dennoch als „politisch inkorrekt“ verstehende verbeamtete NRW-Gymnasiallehrer Daniel Krause, entlarvt in einem Facebook-Statement die wahren Absurditäten dieser Partei:

„Es sind überwiegend Politiker von SPD und Grünen, welchen der Islamunterricht seine Präsenz an deutschen Schulen verdankt. Die verfassungsfeindliche Ditib zieht hierbei wesentlich die Indoktrinationsfäden in den Klassenzimmern.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

conservo-Zitat des Tages zu „Drohmails von Rechtsradikalen“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Inge Steinmetz II

„Gestern auf N24: „In mehreren Rathäusern sind nahezu zeitgleich Droh-Emails eingegangen. In Augsburg, Göttingen, Kaiserslautern, Chemnitz, Neunkirchen und Rendsburg wurden die Rathäuser deshalb evakuiert!

In den vergangenen Monaten waren deutschlandweit mehr als hundert Mails von mutmaßlichen Rechtsextremen bei Politikern, Gerichten und Behörden eingegangen.“

Die ersten zwei Sätze sind neutral gehalten, es ist wohl noch kein Täter bekannt! Im dritten Satz wird dem Zuschauer suggeriert, dass die „mutmaßlichen Rechtsextremen“ etwas mit den Droh-Emails zu tun haben könnten. Wie kommt ein Sender dazu so etwas zu sagen? Erstens einmal, stehen die Täter der „mehr als hundert Mails“ noch gar nicht fest. Und zweitens selbst wenn, um WELCHE Rechtsextremen handelt es sich? Um die Grauen Wölfe beispielsweise? Oder soll dem Zuschauer – vor den Wahlen – eingepflanzt werden, dass da wohl Neo-Nazis am Werk waren?

Ein Schelm, der Böses dabei denkt.“

(Quelle: https://www.facebook.com/inge.steinmetzii.7), 3.4.2019

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Ungeheuerlich: Ist „Antisemitismus unter Muslimen eine Folge der Islamfeindlichkeit“?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Kornowski *)

Zuerst dachte ich an einen Aprilscherz, erschien der Artikel beim Focus doch gestern am 1. April. Dort wird behauptet, der Antisemitismus unter Muslimen sei eine Folge der Islamfeindlichkeit, was wiederum im Klartext heißt, wir Deutschen, die dem Islam kritisch gegenüberstehen, sind schuld am Antisemitismus der Muslime. Weil Muslime sich bei uns diskriminiert fühlen, suchen sie sich eine noch kleinere Minderheit, der sie dann den Sündenbock zuschieben, also den Juden.

Als Gegenmaßnahme wurde das Präventionsprojekt „Extreme out – Empowerment statt Antisemitismus“ des Liberal-Islamischen Bundes in Hamburg zwischen 2015 und 2018 an zwei Schulen in Dinslaken und Duisburg-Marxloh durchgeführt. Dabei sollten die islamfeindlichen Erfahrungen junger Muslime durchleuchtet und so bei ihnen ein Einfühlungsvermögen für Juden erzeugt werden.

Diese Vorgehensweise birgt zwei Ungeheuerlichkeiten in sich, die erst mal verdaut werden müssen. Es wird Islamkritikern die Schuld für den Antisemitismus von Muslimen gegeben, und um diesen zu bekämpfen, wird um Anerkennung und Respekt für Muslime geworben…

Mir ist nicht bekannt, dass Juden in Deutschland Muslime tätlich angreifen, weil sie sich in Deutschland als Randgruppe diskriminiert fühlen. Mir ist von keiner anderen Religionsgruppe bekannt, dass sie irgendjemand verfolgt, weil sie selbst sich benachteiligt fühlt. Erneut wird also Muslimen eine Sonderopferrolle zugedacht, die ihresgleichen sucht. Es wird nie die Schuld bei Muslimen selbst gesucht, sondern man findet immer eine Ausrede für ihr Verhalten.

Diese Erkenntnisse basieren übrigens – wie immer – auf Studien von Experten. Das Wort „Experte“ wird für mich immer mehr zum Schimpf- oder Drohwort. Wenn ein „Experte“ etwas von sich gibt, bedeutet das meist Negatives für diejenigen, die schon länger hier leben …

PS: Am Ende des Artikels folgendes Video: „Pfefferspray richtig nutzen: So verteidigen Sie sich effektiv, wenn Sie jemand angreift“ … (siehe auch: https://www.focus.de/…/neue-studie-hoechst-bedenklich-antis…)  * (Original: https://www.facebook.com/ohne.umschweife1/)

www.conservo.wordpress.com   3.4.2019
Veröffentlicht unter Allgemein, Antisemitismus, Flüchtlinge, Islam, Medien, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Der Zweck der EU ist die EU, nicht du

(www.conservo.wordpress.com)
  1. April 2019-Nachtrag von Dushan Wegner *)

Die EU will Macht. – Macht über Staaten, Macht über unser Denken (kein »Hass«!), Macht über das, was wir im Internet hochladen – und nun auch Macht übers Gaspedal. Das kann man gut finden, doch man sollte zugeben, dass die EU so kein Freiheits-Projekt ist.

Das System hatte die tanzbarste Musik des letzten Jahres gespielt; die Musikauswahl hielt die Erregung auf dem geplanten Niveau, mit steigender Intensität. Zwischendurch streute das System einige Lieder ein, die von den Algorithmen als die Sommerhits für 2030 vorhergesagt wurden.

Es war eine gute Party gewesen, bis er sich an der Bar gestritten hatte. Er wusste nicht einmal mehr worüber. Es ging um Politik. Er hatte etwas gesagt, woraufhin der Barmann schwieg und sein Gegenüber nervös von ihm wich.

Seine Kollegen tanzten noch. Das Implantat hatte ihm geraten, den Club zu verlassen. Er hatte vermutet, es sei um seine Gesundheit besorgt gewesen.

Er stand draußen, allein, und das Implantat fragte: »Möchten Sie nach Hause gefahren werden?« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, EU, Politik, Politik Europa, Umwelt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Prozesswelle wegen der Merkelgäste überfordert die Gerichte

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Asylklagen erfordern in FR die Schaffung von 17 Stellen = 1,55 Mio. EUR im Jahr

– Strafprozess gegen Freiburger Gruppenvergewaltiger erfordert Baumaßnahmen

Über Südbaden lacht die Sonne, hieß ein Werbeslogan unserer Winzer. Doch immer öfter ziehen nun dunkle Wolken auf, zumindest am Justizhimmel. Eine Prozesswelle schwappt über das Ländle sowie über das Land- und Verwaltungsgericht Freiburg herein. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass Migranten in unserem Land nicht nur alles bekommen, was sie für ein gutes Leben brauchen, Sie erhalten auch Prozesskostenhilfe, um gegen den Staat zu klagen, der sie aufgenommen hat. Ob unsere damaligen Emigranten, die aus Angst, in die Fänge der Nazis zu geraten, Deutschland verlassen haben, ihre Aufnahmeländer auch verklagt haben?

Am 28. März berichtete die Badische Zeitung, die zur Migration äußerst positiv steht, gleich dreimal über aufgetretene Probleme, zweimal davon speziell aus dem linksgrünen Freiburg: „Fast 5500 neue Asylklagen eingereicht – Verwaltungsrichter in Freiburg überlastet“ https://www.badische-zeitung.de/freiburg/fast-5500-neue-asylklagen-eingereicht–169521593.html. Obwohl das Verwaltungsgericht 2017 zweitausend Klagen mehr erledigen konnten und 2018 noch einmal rund tausend mehr: Der Bestand der unerledigten Asylklagen stieg von 2121 im Jahr 2016, auf 7452 im Jahr 2017 und auf 7555 im letzten Jahr. Von insgesamt 9101 Klagen wurden also 83 Prozent durch Noch-Ausländer verursacht. Damit sind sie die mit Abstand größten „Arbeitgeber“ der Justiz, treffender Arbeitsbeschaffer. Und das kostet den Steuerzahler eine Stange Geld. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlinge, Merkel, Politik Deutschland, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare