Und wieder werden Armenier erschlagen

(www.conservo.wordpress.com)

von altmod *)

Auch eine deutsche Schande

Zum Krieg um Bergkarabach erschien hier, auf conservo, ein wichtiger und lesenswerter Artikel, in dem – könnte man meinen – alles gesagt wurde über den neuen Genozid an Armeniern. Albrecht Künstle hat in seinen Beiträgen das Wesentliche über diesen Konflikt zusammengestellt, und man wünscht sich eine weite Verbreitung seiner Beiträge.

Was jeden von uns erneut aufrütteln sollte, ist die Resonanz – oder genauer gesagt, das Totschweigen dieser neuen Tragödie des armenischen Volks – durch die deutsche Regierung, die EU, die Medien und die christlichen „Amtskirchen“.Ich erhalte wunschgemäß regelmäßig den „Newsletter“ des Zentralrats der Armenier in Deutschland.

Ich erlaube mir, auf den jüngsten Brief/Pressemitteilung des Zentralrats der Armenier in Deutschland e.V. hier an dieser Stelle zu erinnern, den Peter Helmes bereits am 2.11. auf conservo veröffentlicht hat und den ich nochmals zur Lektüre empfehle: https://conservo.wordpress.com/2020/11/02/armenien-aserbaidschan-bergkarabach-eine-region-die-deutschland-durchaus-angeht/ 

Diese Pressemitteilung hat gewiss die Regierungsstellen in Berlin und Brüssel und alle Medien erreicht. Die „normative Kraft des Faktischen“ hat inzwischen dieses Aufbegehren des Zentralrats der Armenier jedoch ad absurdum geführt.

Bergkarabach wird durch das Eingreifen des türkischen Staats auf Seiten Aserbaidschans „christenfrei“, und es wurde durchaus ein neuer Genozid eingeleitet.

Die Rolle, welche Russland mit seinem Präsidenten Putin dabei spielte, erscheint uns dabei kläglich, indem man sich nun zum Hüter eines fragilen und fragwürdigen Waffenstillstands in seiner erklärten Einflusszone machte. Russland mit seinen neuen Supermachtambitionen unter Putin erweist sich in der dortigen Region mit seinen multiethnischen Strukturen und Grenzzone des „Clash of Civilization“ als ein Papiertiger. Das kommt davon, meine ich, wenn man der Illusion alter Größe und Macht anhängen möchte und die Zeichen der Zeit – da sind vor allem der aggressive Charakter muslimischer Strategien und die eigenen geopolitischen Trugschlüsse – nicht mehr erkennt.

Noch kläglicher – ja regelrecht schäbig – ist das Verhalten der deutschen Regierung und der EU-Bürokratie. Kein Wort über die Vertreibung und Ermordung tausender Armenier durch von der Türkei gesponserte islamistische Söldner und Terrorbrigaden. Uns erscheint ja inzwischen dieses „Nie wieder!“, die propagierte „Staatsräson“ – u.a. in dem Fall des Schutzes von Juden – ohnehin als wahrhaft verlogen. Der deutsche Außenminister, der angeblich „wegen Auschwitz“ in die Politik gegangen ist, agiert mit dröhnendem Schweigen in diesem Konflikt. Die bundesdeutsche Politik war und ist ja, wenn es um Muslime versus Juden oder Christen ging und geht, schon je auf der Seite der Feinde unserer Kultur und Lebensart.

Henryk M. Broder hat es in einem Beitrag diese Woche treffend ausgedrückt, wie schäbig und schämenswert dieses Verhalten ist und spricht gar von einem Alptraum in seiner Empfindung – und wie treffend: dass dieses Ereignis den Deutschen an „ihren verfetteten Ärschen vorbei geht“.
Wie wahr!

Von Henryk Broder darf ich ganz bestimmt annehmen, dass er Franz Werfel gelesen hat. Für jeden gebildeten Deutschen gehören die Werke von Werfel in den Kanon bedeutender deutscher Literatur, und besonders der Roman „Die vierzig Tage des Musa Dagh“, in dem der Völkermord an den Armeniern und der armenische Widerstand auf dem Berg Musa Dağı aufgezeigt wird. Ich sehe die Notwendigkeit einer über die jüdische Rezeption hinausgehenden, neuerlichen Befassung aller gebildeten Deutschen und christlichen Europäer mit diesem Roman bzw. mit dessen Gegenstand. Aber auch hier wird man mit Schweigen rechnen müssen. Auch das „Feuilleton“ wird sich mit „Wichtigerem“ befassen wollen.

Download this article as an e-book

(Original: http://altmod.de/2020/12/und-wieder-werden-armenier-erschlagen/4262/ )

***** 
*) Blogger „altmod“ (http://altmod.de/) ist Facharzt und seit Beginn Kolumnist bei conservo
www.conservo.wordpress.com   3.12.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Christen, EU, Flüchtlinge, Kirche, Medien, Merkel, Politik, Putin, Türkei abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Und wieder werden Armenier erschlagen

  1. Shinobi schreibt:

    @Mona Lisa
    Wo entstand zuerst die Idee einer Einheitsreligion namens Chrislam ?
    Nein nicht in Russland!
    In den USA von charismatischen und liberal protestantischen Pseudo-Christen.

    Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      Ja genau : immer schön geographisch in den USA festnageln !
      Sie wissen hoffentlich wie lächerlich das ist ?
      Und natürlich wissen Sie auch, dass man hier zum Schutz des Blogs nicht schreiben kann, wo die Idee herkommt.
      Ich meine, Sie nutzen das weidlich aus.

      Gefällt mir

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Auf Henryk Broders Äußerung hatte ich nebenan in einem Strang schon hingewiesen. Recht hat er.

    Indessen, MerKILL – wie ersichtlich – schert das alles nicht, ihr Interesse besteht darin, Deutschland weiterhin mit arabischen und ‚Nafri`- Asyl – Invsasoren zu fluten!
    Und Minis-MaaaSS-männchens und ‚Faule Jauche Fischabfall‘ – Steingeiers Lieblingsbeschäftigung besteht offenbar darin, den Mullahs in Teheran die Füße zu küssen.

    Gefällt mir

  3. Shinobi schreibt:

    Die NATO Erweiterungen und US Einmischungen überall auf der Welt hatten bisher nur die Islamisierung beschleunigt.
    Vor allem in Irak,Syrien und auf dem Balkan.
    Der Balkan ist ein Paradebeispiel, warum die NATO immer auf der Seite von Islamisten stand
    Am 17. März 2004 wurden 35 Serbisch-Orthodoxen Kirchen und Kloster in Kosovo und Metohien
    völlig durch Brandstiftungen (von Muslimen) zerstört und die weiteren 70 zum Teil schwer beschädigt.
    https://en.wikipedia.org/wiki/2004_unrest_in_Kosovo

    Niemand wurde verurteilt, die westlichen Truppen EULEX und KFOR haben mehr oder weniger nur zugeschaut.
    Warum schauten die US Amerikaner und NATO tatenlos den albanisch islamischen Terroristen tatenlos zu?
    Weil die US Amerikaner die größten Gegner des wahren Christentums neben den Stalinisten auf der Welt sind!
    Das konnte man schon im Irak nach 2003 beobachten, wie die US Amerikaner lieber die islamischen Milizen unterstützten, anstatt die chaldäischen,assyrischen und aramäischen CHirsten die zu hundertausenden aus dem Irak wegen Verfolgungen flohen!
    Die US Amerikaner hatten in den 1970-ern und 1980-ern aktiv dafür gesorgt dass in Lateinamerika mehr als 250.000 Katholiken getötet wurden, weil diese angeblich Kommunisten waren. Beiweise? Seit wann brauchen die „Intelligenzbestien“ des Pentagons Beweise für ihre Thesen ?

    Nur zur Erinnerung im Gegensatz zu den US Kapitalisten haben die Sowjet-kommunisten keine radikalen islamisten oder radikalislamsichen Milizen hochgezüchtet. Im Gegenteil die Sowjet-Kommunisten hatten überall auf der Welt diese Satanisten (radikalislamische Milizen) bekämpft:

    https://www.globalresearch.ca/the-us-al-qaeda-alliance-bosnia-kosovo-and-now-libya-washington-s-on-going-collusion-with-terrorists/25829

    https://www.globalresearch.ca/america-created-al-qaeda-and-the-isis-terror-group/5402881
    https://www.globalresearch.ca/kosovo-war-how-britain-america-backed-jihadists-throughout-conflict/5672887

    Gefällt mir

  4. Shinobi schreibt:

    Laut UN 233.000 Jemeniten nach 6 Jahren saudi-amerikanischer Bombardierung tot
    https://www.contra-magazin.com/2020/12/laut-un-233-000-jemeniten-nach-6-jahren-saudi-amerikanischer-bombardierung-tot/

    „Einem UN-Bericht zufolge sind in den letzten Jahren des Jemen-Krieges rund 233.000 Menschen direkt oder indirekt an den Folgen gestorben.“

    Gefällt mir

  5. Artushof schreibt:

    Aufklärung?

    ES REICHT! Ich PACKE AUS!

    Gefällt mir

  6. Heidi Walter schreibt:

    Die Bedrohung der Armenier wird durch die Hätschelkinder der bunten Regierung auch nach Deutschland getragen https://www.wochenblick.at/deutschland-tuerkische-graue-woelfe-terrorisieren-armenier/

    Gefällt mir

  7. gerardfrederick schreibt:

    Es gibt glaube ich wenigstens, keine Deutsche Aussenpolitik und auch keine Innenpolitik. Die Regierung die Deutschland knechtet tut genau das was ihr vorgeschrieben wurde und wird. Die sogenannte Unabhängigkeit ist eine Illusion. Dasselbe gilt hier in Chile, die tun genau das Vorgeschriebene aus Washington DC.. Man kann sich nur schlecht vorstellen, wie feige die alle sind, alle kriechen vor den Amis und deren Kloakenkultur, der Coronawahn hat alles im Griff. Im chilenischen TV hört man kein Wort über die Armenische Katastrophe. Ditto die Christenverfolgung, egal wo. Die Presse ist völlig gleichgeschaltet. Wäre es nicht für´s Internet, wüsste ich praktisch nicht was woanders in der Welt geschieht. Ich bezahlte Rechnungen und die Agentur verweigerte mein Geld weil ich keine Maske trug – das ist der reine Wahnsinn.

    Gefällt mir

  8. Ulfried schreibt:

    Dr. Gunther Kümel, Virologe „Die umerzogenen Deutschen“ Kümel um es deutlich zu sagen ihr „Virologen“ seid doch Das Beste Beispiel für ddiese Umerziehung. Dabei nehme ich seriöse Wissenschaftler wie Prof Dr. Bakthi aus. Schau dir was solche Panikmacher wie du bereits angerichtet haben. An den Maul- Verschleierungen auf der Straße kannst du das sehr gut abzählen.

    Gefällt mir

  9. Dr. Gunther Kümel, Virologe. schreibt:

    Die umerzogenen Deutschen nach dem Verlust ihrer Seele und jetzt dabei, ihres letzten bißchen Identität beraubt zu werden: die sind ja nicht einmal mehr zur Solidarität mit ihrem eigenen Volk bereit. Oder zur Rettung des Abendlandes und seiner Kultur. Und, wie sich leider zeigt, noch viel weniger zur Solidarität mit Christen, irgendwo … …
    Ist ja alles so weit weg…!

    Und so können die Vasallen-Häuptlinge mit ihren Schäfchen anstellen, was ihnen (von noch weiter weg) angesagt wurde.

    Gefällt 1 Person

  10. Mona Lisa schreibt:

    Ich denke, dass man bei dem Thema mit moralischen Vorwürfen nicht weiter kommt.
    Es existieren NATO-Verträge und es existieren EU-Verträge mit der Türkei, darüber hinaus auch deutsch-türkische Verträge, vermutlich sogar interreligiöse, vieles davon ist streng geheim.
    Wüssten wir die jeweiligen Inhalte, würden uns die Haare zu Berge stehn.
    Wir tappen also faktisch im dunkeln und prangern mangels Einsichtnahme moralisch an. Leider wird dies keinen Entscheidungsträger zu irgendetwas nötigen oder von etwas abhalten, und sollte sich tatsächlich mal jemand von ihnen dahingehend brüskiert äußern, weil ihn die empörte Öffentlichkeit dazu zwingt, wurde es vorher entsprechend diplomatisch angekündigt und ändert an den Tatsachen genau nichts.
    Außerdem hat ein Maasmännchen in dem Konflikt überhaupt nichts zu melden und auf verlogene Heuchlerreden seinerseits an die Nation kann man eh verzichten.
    Im Übrigen wird die eigene Ohnmacht nicht dadurch besser, jene anzuklagen, die auch nicht schlauer und genauso Machtlos sind.

    Gefällt 1 Person

  11. Ulfried schreibt:

    Nun ja, zu den ungebildeten Menschen zähle ich mich nicht auch wenn ich Werfel nicht gelesen habe. Das Buch DER VÖLKERMORD AN DEN ARMENIERN von Michael Hesemann hab ich zweimal gelesen. „Erstmals mit Dokumenten aus dem päpstlichen Geheimarchiv über das größe Verbrechen des Ersten Weltkriegs.“ Das Wort Holocaust kommt auch darin vor. Sehr lesenswert und informativ. Nichts für schwache Nerven.

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.