Corona: Fehler, Verantwortung, Konsequenzen – eine schonungslose Betrachtung

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes *)

corona2Corona: Was kommt jetzt – und in der Zeit nach Covid19?

Im folgenden Essay werden Konsequenzen aus der Corona-Pandemie beschrieben, mit denen wir rechnen müssen, aber auch solche, die wir Bürger für die Zukunft von der Politik erwarten bzw. einfordern sollten. Dazu fordern wir ein Höchstmaß an Ehrlichkeit gegenüber der Bevölkerung. Diese Ehrlichkeit bezieht sich zu allererst auf die Benennung der wahren Ursachen der Entwicklung.

Fehler nicht vertuschen und Verantwortliche benennen!

Es besteht in der deutschen Bevölkerung eine überwältigend große Übereinstimmung darüber, daß dem maoistisch-kommunistischen China bei dieser Corona-Pandemie eine Schlüsselrolle zukommt. Doch es wäre zu einfach, alle Vorwürfe bei China „abzuladen“. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe weiterer Fehler, die klar analysiert und benannt werden müssen und aus denen Lehren zu ziehen sind. Die Zeit der salbungsvollen Worte und der eitlen Selbstdarstellung ist vorbei.

Beginnen wir mit dem Ausgangspunkt des Virus, der Volksrepublik China. Hätte China rechtzeitig und ehrlich informiert, wäre der Welt viel Elend erspart geblieben. Doch Chinas Politik ist zynisch. Das galt für die früheren rotchinesischen Regime, das gilt erst recht für das derzeitige unter Xi Jingping. Er scheint noch zynischer zu agieren als weiland Mao Tsetung, der einmal sagte, Rotchina könne es sich leisten, Millionen Menschen in einem Krieg zu verlieren, es blieben immer noch genügend zurück. Und wie unter Mao, so steht auch heute die Politik Pekings unter der Maxime, DIE Vormachtstellung in der Welt zu erreichen.

(Anmerkung: Ich verweise auf die weitergehenden Artikel zur chinesischen Politik insbesondere von General Farwick und von mir, die sie alle hier nachlesen können, wenn Sie im „Suche“-Feld „China“, „Peking“ oder „Farwick“ eingeben. P.H.)

Die fortschreitende Vormachtstellung Chinas in der Weltpolitik muß deshalb wirksam bekämpft und gestoppt werden. Das „Seidenstraßen-Projekt“ muß verhindert und rückentwickelt werden auf den vorher existierenden Stand. Kooperationen mit China sollen in Zukunft nur dann stattfinden, wenn China sein Unrechtsregime aufgibt und die auch von China unterzeichnete Menschenrechtserklärung bedingungslos einhält.

In den Institutionen der UNO darf China nur dann präsidiale Positionen im Rahmen eines an den Menschenrechten orientierten Handelns einnehmen, wenn sich die chinesische Politik dahin gehend öffnet, die personalen Freiheitsrechte der Bürger zu garantieren.

„Insgesamt werden vier von 15 UN-Organisationen von Chinesen geführt, in sieben anderen sind sie als Vize aktiv. Kein anderes Land der Welt engagiert sich in den Organisationen der Staatengemeinschaft so intensiv wie die Volksrepublik.

 Wäre China ein freies Land, in dem die intellektuelle Kraft von 1,4 Milliarden Menschen in politische Entscheidungsprozesse münden würde, dann hätte dieses Land der Welt viel zu geben. Doch Pekings Autokraten geht es in keinem dieser Gremien um die Entwicklung internationaler Standards und Mechanismen zur Förderung einer prosperierenden Weltbevölkerung.

 Es geht einzig um die wirtschaftlichen Interessen der Kommunistischen Partei, die damit ihre Macht im eigenen Land festigen will“.

(Zitat aus: https://www.n-tv.de/politik/Peking-unterwandert-die-Staatengemeinschaft-article21701965.html).

Hierzu gehört auch, daß die Volksrepublik China ihre kriegerisch-aggressiven Aktionen gegen die Bevölkerung in Hongkong einstellt und die Bürgerrechte aller Hongkong-Chinesen respektiert. Hierzu gehört auch, daß China die Nationalchinesische Republik (Taiwan) als unabhängiges demokratisches Land anerkennt.

Gleichzeitig ist es unumgänglich, daß China alle Konzentrationslager und Massenvernichtungsaktionen gegen das Volk der Uiguren oder gegen sonstige chinesische Bürger z.B. aus der Opposition unterläßt und abschafft.

China muß ab sofort größte Transparenz in all seinen außen- und innenpolitischen Belangen herstellen. Aggressive Absichten gegen andere Länder der Weltbevölkerung müssen konsequent gebrandmarkt und bekämpft werden.

Für jedwedes Forschungsprojekt – vor allem bei gefährlichen Viren, Bakterien, Substanzen – muß eine internationale, frei zugängliche Beobachtung erlaubt und ermöglicht werden.

Die Weltbevölkerung erwartet von China insbesondere ein Ende der Fälschungen.

Das bedeutet, daß China die gefälschten Zahlen zu Corona-Opfern und -Erkrankten sofort und ohne weitere Lügen berichtigt und sich endlich zusammen mit Bill Gates zur gemeinschaftlichen Urheberschaft dieser Corona-Pandemie bekennt. China darf nicht weiterhin jeden Tag neue Zahlen als Korrektur der eigenen, bisherigen Falschangaben veröffentlichen. Die korrekten Zahlen liegen den Chinesen seit vielen Wochen vor! Warum dann das Theater mit diesen Beschönigungen?

Es dürfte mittlerweile keine Zweifel mehr daran geben, daß die Pandemie-Viren aus einem virologischen Labor in Wuhan freigesetzt wurden. (n-tv-18.04.20).

UNO-Generalsekretär Guterres muß sich zu seinem Irrtum bekennen, China trotz besseren Wissens um die chinesischen Manipulationen als eine „im Kampf gegen Corona vorbildliche Nation“ bezeichnet zu haben.

Der Blick über China hinaus

Die Suche nach den Fehlern Chinas darf den Blick nicht auf die Fehler verstellen, die nahezu weltweit von den verschiedenen Regierungen gemacht wurden. Mitverursacher der vielen Fehlerquellen finden sich auffällig im Umfeld von Bill Gates. So muß die von Bill Gates mitfinanzierte Johns-Hopkins-University-CSSE scharf kritisiert und für zukünftig ähnliche Positionen der Datenverwaltung bei Pandemien o.ä. gesperrt werden. Es geht nicht an, solch wichtige Aufgaben einer von Bill Gates privat finanzierten Privat-Universität zu übertragen.

Der irreführende Satz bei der Feststellung der Todesfälle: im Zusammenhang mit Corona verstorbene Personen“ muß in Zukunft wegfallen. Stattdessen sollte es zukünftig lauten: „nachgewiesenermaßen an Corona-Virus verstorbene Personen“. Dann blieben nur zehn Prozent der täglich von der Johns-Hopkins-University weltweit zahlenmäßig falsch gemeldeten Todesfälle übrig.

Wir fürchten schon lange nicht mehr nur die Viren, sondern die lange vor der Pandemie geplanten Änderungen unserer Verfassungen und Grundgesetze hin zu autoritär-totalitären Regierungsformen!

Hierzu liegen mittlerweile zahlreiche, dem Regierungsverhalten der Kanzlerin Merkel widersprechende wissenschaftliche Zahlen vor – auch zum völlig unnötigen „Lock-Out“: https://www.youtube.com/watch?v=Vy-VuSRoNPQ&feature=youtu.be

Unnötiger von Merkel verordneter Lock-Down

Seit der ersten Märzwoche gehen die Zahlen der Wiedergenesenen, der gesundeten Menschen, deutlich hoch. Zieht man diese Zahlen von den insgesamt mit Corona infizierten Menschen ab, so ergibt das ebenfalls deutlich abfallende Kurven. Das zeigt: Wir sind weit entfernt von einer drohenden Pandemie/Epidemie in Deutschland. Mitte März lag die Ansteckungs-Rate bereits deutlich unter 1,0, bei ca. 0,9 u. 0,8 und ist nun (19.04.20) auf 0,7 abgefallen. Ein neu Infizierter steckt deutlich weniger als einen weiteren Patienten an. Die Epidemie“ klingt sehr rasch ab und ist voraussichtlich in wenigen Wochen überstanden!

Das heißt aber auch: Der von Merkel verordnete Lock-Down war NICHT nötig und erbrachte virus-epidemiologisch und statistisch keine Besserung irgendwelcher Zahlen, die ja sowieso schon derart gut und niedrig waren – bereits VOR dem Lock-Down.

Es bleibt festzuhalten, daß dieser Lock-Out nachweisbar nichts gebracht hat außer einem schweren Schaden für unsere Wirtschaft, eine rasant steigende Arbeitslosigkeit und eine Entkopplung der Kontakte aller Menschen untereinander durch die strengen Kontaktverbote – mit schlimmen sozialen Konsequenzen sowie physischen und ganz besonders auch psychischen Folgen.

Prof. Dr. Stefan Homburg von der Leibnitz-Universität Hannover bezieht sich in seinem Interview (vgl. Link oben) auf die offiziell vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Zahlen und Kurven. Zu einem gleichlautenden Ergebnis kommt der Bonner Virologe Prof. Dr. Streeck.

Konsequenz: Alle Lock-Down-Maßnahmen der Kanzlerin und der von ihr hierzu angestifteten Länderchefs müssen mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden.

Wenn diese Maßnahme im Moment unkritisch und völlig unnötig einfach weiter bestehen bleiben, so muß sich hinter diesen Maßnahmen als Motivation etwas völlig anderes verbergen als die „Abwehr“ einer wie auch immer gearteten Infektion oder Epidemie/Pandemie mit Corona-Viren (Covid-19).

Es dürfte allen durchschnittlich intelligenten Menschen mittlerweile völlig klar sein, daß die sog. „Corona-Pandemie“ und ihre Bekämpfung nur ein einziges Ziel verfolgten:

 Das war ein weltweiter Angriff auf unser Wirtschaftssystem und auf unsere demokratischen Verfassungen durch eine Handvoll links-grüner Ideologen, die durch diesen weltweiten „Staatsstreich“, diese aggressive Attacke gegen die Freiheit und Unversehrtheit friedlich zusammen lebender Völker mit dem Ziel, die „Erste globale Revolution“ – so der Titel der Ideologie-Kampfschrift des Club of Rome (1992) – weltweit durchzusetzen unter Installation einer Weltregierung, die von wenigen machthungrigen Individuen gelenkt und geleitet werden soll – u.a. durch Bill Gates und dessen Stiftungen, und durch alle von ihm und anderen Großfinanciers abhängigen Stiftungen (von Soros bis Rockefeller usw.), wobei der „maoistisch-kommunistischen Weltmacht China“ eine Führungsrolle zukommen soll, nicht nur im Rahmen des „Seidenstraßen-Projekts“.

Seit 1974 versucht der „Club of Rome“, der in Deutschland nur über eine Handvoll Mitglieder (ca. 40-45) verfügt, die in insgesamt mind. 36 bedeutenden Institutionen Schlüsselpositionen innehaben (WHO, IPCC, UNO, PIK, Mercator-Stiftung, Bertelsmann-Stiftung, Akademie Leopoldina, EU-Kommission, Bundesregierung (Gerd Müller, Bundesminister) u.v.m.).

Im WBGU entwickelten die Club of Rome-Mitglieder Schellnhuber, Leggewie, Messner, Schneidewind, Rahmstorf, Göpel, Kemfert, Edenhofer u.v.m. ihre einheitlich abgefaßte links-grüne Ideologie von der nun angeblich notwendigen drastischen Beschneidung unserer demokratischen Verfassungen in Europa und weltweit unter dem Titel: „Die große Transformation“ und „die Urbanisation“ durch künstliche Schaffung von fünf-sechs Metropolis-ähnlichen Riesenstädten unter Entvölkerung der ländlichen Regionen. (siehe auch: Siemens 2.0: https://press.siemens.com/global/de/feature/siemensstadt-20 sowie https://conservo.wordpress.com/2019/02/07/die-grosse-transformation-ade-freiheit/ ).

Kanzlerin Merkel (siehe Rede in Davos: Jan.2020) und die gesamte Bundesregierung sind mittlerweile mehr oder weniger brennend begeisterte Vertreter dieser Ideologie, die uns in eine links-grüne, totalitäre Zukunft führen wird. Diese „Fahrt in unseren Untergang“ muß sofort gestoppt werden – von allen Verteidigern unserer Freiheit, unseres Wirtschaftssystems und unseres Grundgesetzes!

Alle Verfassungsfeinde in Politik, Medien und Gesellschaft müssen konsequent strafrechtlich verfolgt und hart abgeurteilt werden, damit der Weg hin zu unseren freiheitlich-demokratischen Grundrechten wieder freigekämpft werden kann. An dieser Stelle sei daran erinnert, daß im Lissabonner Vertrag von diesen Ideologen sogar die Todesstrafe wieder eingeführt wurde.

Das EU-Parlament muß in seiner Handlungssouveränität – auch im Hinblick auf Gesetzentwürfe und -Verabschiedungen – erneut gestärkt und wieder mit eigenen gesetzgeberischen Befugnissen ausgestattet werden. Der Europäische Rat (Gremium der Regierungschefs) und die EU-Kommission müssen in ihren mittlerweile „allmächtigen Zuständigkeiten“ deutlich beschnitten werden.

Die „direkte Mitwirkung in Legislative, Exekutive und Jurisdiktion“ der sog. „Zivilgesellschaft“ in Form von meist vom Ausland finanzierten sog. NGOs muß ab sofort beendet und verboten werden.

Sog. „Rätesysteme“ mit der Bezeichnung „House of Lots“ (vgl. WBGU-Gutachten 2011-Claus Leggewie/H.J. „John“ Schellnhuber) sind verfassungswidrig und müssen untersagt werden.

Vom Ausland fremdfinanzierte NGOs müssen – schon aufgrund ihres fehlenden politischen Mandats – als politisch auch Gesetze mitbestimmende Kaderschmieden rot-grüner, intoleranter Ideologen mit sofortiger Wirkung verboten werden. Ihr Vermögen soll dem Staat zufallen.

Der vom Club of Rome wortwörtlich am 11.12.2019 an Ursula von der Leyen diktierte „European Green Deal“(vorher „Green New Deal“ genannt) muß ersatzlos gestrichen werden.

Das Erreichen von „Klimazielen“ nach dem „Pariser Abkommen“ ist staatsverbindlich unterschrieben worden, ohne Überprüfung der realen Verhältnisse und unter völlig unkritischer Übernahme der unwissenschaftlichen Behauptungen des IPCC. Hierzu muß es einen NACHFOLGE-VERTRAG geben, in dem wir UNSERE Aktivitäten in Relation setzen zu Chinas Anstrengungen“.

Wenn China von 21.000 Kohlekraftwerken 2.100 dieser Werke stilllegt, ohne neue Kohlekraftwerke zu bauen, dann sind das 10% – und wenn WIR von 33 Kohlekraftwerken dann 3,3 still legen, dann sind das AUCH 10%. Da es sich hier dann um Prozent-Richtlinien handelt, spielen die Bevölkerungszahlen absolut keine Rolle. (Mit der Bevölkerungszahl jonglierte der Club of Rome und erfand Pseudo-Argumente zugunsten Chinas).

Und im Umkehrschluß heißt das: Wenn WIR in Deutschland 33 Kohlekraftwerke schließen (das sind 100%), dann muß China zeitgleich ebenfalls 100% seiner Kohlekraftwerke abschaffen – das sind dann 21.000 Werke.

Unsere Aktivitäten bei der Abschaffung fossiler Energiegewinnungsmethoden müssen prozentual in gleichem Maße erfolgen wie zeitgleich in China. Erst diese Koppelung garantiert Gerechtigkeit! Auf einer solchen Prozentbasis erübrigt sich dann auch das Heranziehen von Bevölkerungszahlen, die bei prozentualer Regelung keine Rolle mehr spielen.

————- ———————–

Das Ziel der „großen Transformation“

Die grün-sozialistische Ideologie von der „großen Transformation“ hat zum Ziel, alle bisher unsere Wirtschaft maßgeblich prägenden Industriezweige – allen voran die Autoindustrie – massiv zu schwächen oder ganz zu vernichten. Die Neo-Revolutionäre glauben, daß erst nach der massiven Schwächung dieser früher stolz wachsenden Industriezweige die in der Transformation vorgesehene sog. „ökologisch-grüne“ Marktwirtschaft mit ihrem maximal erlaubten „Ein-Prozent“-Wachstum als neue Wirtschaftsform eingeführt und errichtet werden kann. Auf europäischer Ebene lautet dieser „European Green Deal“ so, wie er der Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen vom Club of Rome am 11.12.2019 bereits vorgeschrieben worden war (Sandrine Dixson-Declève – Co-President The Club of Rome1 Lagerhausstrasse 9, 8400 Winterthur, Switzerland

E-mail: sdixson@clubofrome.org Phone: +32 477 449 439 or +41 52 244 0808 www.clubofrome.org 11.12.2019 – THE PLANETARY EMERGENCY PLAN)

Hinsichtlich der Mobilität planen die Ideologen der „großen Transformation”, jedwede Mobilität in Zukunft weltweit nur noch auf Basis kollektivistischer „Transportmittel” (Busse/Bahnen/Straßenbahnen) durchsetzen zu wollen und die Privat-PKW drastisch zu reduzieren, um sie schließlich ganz zu verbieten – auch PKW mit Elektro-Antrieb. Für Kurzstrecken von 1-2 km sollen die Bürger auf Fahrräder zurückgreifen.

Die „Lock-Down-Phase in der Pandemie-Bekämpfung diente hauptsächlich auch dafür, der Welt zu zeigen daß man „auf Privat-PKW verzichten kann.“

Nach der nun als gescheitert anzusehenden „Pandemie-Lock-Out“-Phase ergibt sich als Lehre aus der Corona-Pandemie bezüglich der „Mobilität“ folgende Konsequenz:

Alle kollektivistischen Politik-Ansätze jedweder Mobilitätsänderungen sind gescheitert und müssen ersatzlos gestrichen werden. Das gilt für den ÖPNV – für Züge und Busse, die zukünftig nur noch unter strengsten Hygiene-Kautelen genutzt werden dürfen:

Eine Vision des Irrsinns

Alle 30 Minuten: Desinfektion aller Haltegriffe, Sitze, Gänge, Türen, WCs und Tische in Speisewagen; Mundschutzpflicht während der ganzen Fahrt und zwei Meter Sicherheitsabstand zum nächsten Passagier müssen eingehalten werden, was nur dann garantiert ist, wenn um die Sitze herum je 2,50 Meter Sicherheitsabstand besteht. Diese Sicherheitsabstände der Passagiere zueinander müssen auch beim Ein- und Aussteigen beachtet werden.

Das sicherste Gefährt in Pandemie-Zeiten ist der Privat-PKW mit einer Innenraumumluft-Regelung unter Abriegelung des Innenraums durch Klimaanlagen mit Virus-Bakterien- und Pollenfiltern.

INDUSTRIE: Für viele Produkte, die von den Nationen ausgelagert wurden und mittlerweile in Billiglohnländern (u.a. China/Indien) hergestellt werden, müssen wir zurück zu nationalen Lösungen bei der Produktion, um wieder unabhängig zu werden von erpresserischen Zwangsmaßnahmen der Herstellerländer gegen unsere Nationen.

Bei der Produktion von E-Autos sollten auch hier nationale Lösungen ermöglicht und bevorzugt werden. Das Gleiche gilt für alle überlebenswichtigen Produkte wie Mundschutz und Desinfektionsmittel, Medikamente, medizinische Notfall-Instrumente, Beatmungsgeräte usw.

Obwohl Deutschland unter Kanzlerin Merkel 2012 in Wuhan für das reiche China eine deutsch-chinesische Klinik „der Freundschaft“ mit 6.000 Betten baute (Chefarzt Prof. Eckhard Nagel), unterließ es China, unser Land wenigstens ausreichend und zeitnah mit in China produzierten Mitteln (Mundschutz/Schutzkleidung usw.) zur Bekämpfung der Pandemie auszustatten.

Zumindest wissen wir jetzt, wie maoistisch-kommunistische „Solidarität“ in Wirklichkeit aussieht! „Wer China vertraut, hat auf Sand gebaut“!

Und wir wissen nun in der postviralen Zeit, welchen Ländern wir mit größtem Mißtrauen begegnen dürfen. Die deutsche Klinik in Wuhan ist doppelt so groß wie die größte deutsche Klinik, die Charité in Berlin, die „nur“ über 3.000 Betten verfügt.

Wie will Kanzlerin Merkel das alles vor uns Bundesbürgern auch nur ansatzweise rechtfertigen angesichts der von China über die ganze Welt ausgebreiteten Corona-Virus-Katastrophe – und der danach fast völlig ausgebliebenen, fehlenden Solidarität Chinas mit Deutschland?

Da stellt sich die Frage: „Wann wird Bill Gates sich verantworten müssen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit?“

Die meisten Bürger unserer Bevölkerung hegen keine Zweifel mehr, daß das „Bill-Gates-„Event 201“ am 18. Oktober 2019 in New York nicht zufällig ausgerechnet acht Wochen vor Ausbruch der Viruspandemie in Wuhan/China stattfand. (Redakt. Hinweis: „In October 2019, the Johns Hopkins Center for Health Security hosted a “pandemic tabletop exercise” known as Event 201. Event 201 partnered with the World Economic Forum and the Bill & Melinda Gates Foundation to explore a fictional simulation of a deadly coronavirus strain that originated from pigs in Brazil…“ (https://discussglobal.com/bill-melinda-gates-foundation-event-201-simulated-coronvirus-outbreak/)

Und das Angebot von Bill Gates, exklusiv die Menschheit zwangsweise impfen zu wollen mit einem Impfstoff auf mRNA-Basis (so ist es geplant) inkl. eines Nano-Chips , der dann auch als Kontroll-Chip unter der Haut implantiert werden soll, muß energisch zurückgewiesen und verhindert werden. (Red. Anm. zu mRNA-Vakzine: Das bedeutet: Impfen mit Genen. Die Impfstoffe stimulieren Immunreaktionen gegen Tumor-assoziierte Antigene und regen Abwehrzellen an, die Krebszellen zu ­bekämpfen. Siehe auch: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212018/impfen-mit-genen )

Immer mehr Menschen haben sich der Protestaktion: „Gib Gates keine Chance“ angeschlossen. Ich erwähne das hier vor allem noch einmal so deutlich, damit die Regierung nicht auf die irrsinnige Idee kommt, die „Bill-Gates-Chip-Impfungen“ zu fördern und programmatisch zu übernehmen.

Seit der Verabschiedung des Maastrichter – und noch mehr – des Lissabonner Vertrags haben sich europaweit politische Gruppierungen (sog. NGOs) außerhalb der Parteien und Parlamente – ohne jedes politische Mandat – unter der Falschbezeichnung: „Zivilgesellschaft“ infiltrativ und subversiv in fast allen demokratischen Entscheidungsgremien festgesetzt und bestimmen über unsere Köpfe hinweg, unter welchen neo-ideologischen Zwängen wir in Zukunft leiden sollen und müssen, wenn wir uns nicht weiterhin energisch durch Mobilisierung der Massen dagegen wehren!

Die demokratischen Parteien wurden zunehmend in ihrer Bedeutung entmachtet von solchen Think Tanks und NGOs, wie man nach der Europawahl am Fall des von ganz Europa mit Mehrheit gewählten Manfred Weber sehen konnte, als sich Ursula von der Leyen auf den Posten der EU-Kommissions-Präsidentin hochhieven ließ, obwohl sie sich bei den Europawahlen nicht dem Votum der Wähler gestellt hatte und somit nun ohne politisches Mandat die europäische Politik in enger Verbindung zum Club of Rome bestimmt.

Die demokratischen politischen Parteien müssen wieder das zentrale Diskussionsforum werden zur Ausarbeitung von Gesetzen und politischen Reformen.

Deshalb nochmals: NGOs, die vom Ausland her direkt oder indirekt von milliardenschweren sog. „Anthroposophen“ („Menschenfreunden“) wie Soros u.a. finanziert werden, müssen verboten werden – sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene.

Finanziell untragbare utopische grün-rote Ideologien von einer Klimarettung – einer Abwehr eines „CO2-verursachten Klimawandels“ – und auch die „Huldigung“ eines gerade auf uns zukommenden „Anthroposophen“ wie Bill Gates müssen strikt unterbunden werden.

Die Ziele einer freien Wirtschaft: Wachstum, Wohlstand, Werte-Bezug und soziale Abfederung, wie sie die Soziale Marktwirtschaft vorsieht (streng nach den Vorgaben durch Müller-Armack, Ludwig Erhard u.a.) müssen in einer Renaissance eben dieser unserer Sozialen Marktwirtschaft wieder zur vollen Blüte gebracht werden einschließlich des Ausbaus von Mitbestimmungsgesetzen und Vermögensbildungs-Programmen in Arbeitnehmerhand u.v.m.

Das Grundgesetz muß vor „systemändernden Transformationen der einzelnen Grundgesetzartikel“ durch eine strengere Kontrolle seitens des Bundesverfassungsgerichts wirkungsvoll geschützt und verteidigt werden.

Zum Schutze unserer Freiheit und unseres Grundgesetzes müssen alle bereits von den „Transformatikern“ angedachten Grundgesetz-Änderungen sofort und endgültig gestoppt werden – wie z.B. die Verankerung der Biodiversität (Arten-Erhalt) im Grundgesetz und der grün-linken Definition von „Nachhaltigkeit“, die für sich allein keinen Grund-Wert wie Freiheit“ oder „Gerechtigkeit darstellt.

Da der Genderismus (die unselige Erfindung einer gewissen Judith Butler, einer Schülerin des Judenhassers Paul de Man-Yale-University) keinerlei Wirkung bezüglich einer „Klimarettung“ mit sich bringt, sollte diese Irrlehre schnellstens abgeschafft werden.

Für unseren demokratischen Staat gilt nun in der postviralen Zeit (post viral time- pvt) als Lehre aus der Katastrophe, daß wir schnellstmöglich zu Freiheit und Demokratie zurückkehren – denn keine dieser hirnrissigen grün-rot-totalitären Ideologien (von Schellnhuber bis Gates), sondern nur unser freiheitlich-sozialer Rechtsstaat hat die Virus-Pandemie bestens gemeistert.

Hätten wir den links-grünen Ideologen von der „großen Transformation“ unser Vertrauen geschenkt und wären ihnen auf den Leim gegangen, so wäre ein Großteil unserer Bevölkerung möglicherweise zu Tode gekommen. Bezeichnenderweise konnten die rot-grünen „Gutmenschen“ bis heute kein einziges Konzept zur Krisenbewältigung vorlegen und stürzten in der Wählergunst von ehemdem 25% Zustimmung im freien Fall, der noch anhält, auf gerade noch 15% bei Umfragen ab, während konservativ-freiheitliche Kräfte zusammen auf deutlich über 55%-60% Zustimmung kommen. Die selbst ernannten grün-roten „Umweltschützer“ haben auf voller Linie versagt und erhalten jetzt die Quittung!

Die Virus-Pandemie hat uns eindrucksvoll gezeigt, daß wir unseren freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat energisch gegen alle Feinde von innen und außen stärken müssen:

 Das in den letzten zehn Jahren heftig gebeutelte und ständig mißachtete Subsidiaritätsprinzip muß überall dort wieder eingeführt und streng verfassungsrechtlich und politisch garantiert werden, wo es von Rot-Grün bereits weitgehend vernichtet wurde oder immer noch massiv bedroht ist.

Der Föderalismus als Schutz gegen zu großen zentralen Einfluß der Bundespolitik auf Hoheitsrechte der Länder und Kommunen muß wiederhergestellt, weiter ausgebaut und verteidigt werden. Wer gegen den Föderalismus und gegen unsere demokratische Verfassung vorgeht, muß mit aller Härte als Verfassungsfeind verfolgt, angeklagt und abgeurteilt werden.

Für alle wahren Demokraten gilt:

Die bisher bereits durchgeführten Reformen und Gesetzesänderungen in Richtung der Ideologie der „großen Transformation“ – von Mobilität bis Urbanisation – sind hauptsächlich daran schuld, daß sich die Corona-Pandemie so drastisch ausbreiten konnte. Zukünftig sollten per Gesetz die Staaten regreßpflichtig gemacht werden für jeden entstandenen Schaden, auf deren Territorium die Virus-Pandemie ausbrach und ihren Anfang nahm.

Die bereits heute zu verzeichnenden Schäden für Gesellschaft, Wirtschaft und Gesundheit der betroffenen Weltbevölkerung gehen ins Uferlose.

Soweit einigen Einzelpersonen wie z.B. Bill Gates oder ähnlich reichen „Weltverbesserern“ eine wesentliche Mitschuld nachgewiesen werden kann, sind auch diese Personen mit ihrem gesamten Vermögen einschl. evtl. vorhandener Stiftungsvermögen zu 100% in vollem Umfang haftbar zu machen – neben der strafrechtlichen Verfolgung wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“! Das ist ein Minimum an Gerechtigkeit, das wir alle, die betroffene Weltbevölkerung, einfordern müssen.

Und auch für Politiker, die mit Fehlentscheidungen diese Ideologen mit unterstützt und gefördert haben, wodurch diese Katastrophe ja erst ermöglicht wurde, müssen zur Verantwortung gezogen werden und die von ihnen angerichteten Schäden aus ihrer Privattasche mitfinanzieren.

Diesbezüglich sollte schon sehr bald ein Gesetzesentwurf erarbeitet und verabschiedet werden, der alle Politiker bei Fehlentscheidungen zum Nachteil für unser Volk mit erheblichem finanziellen Schaden für uns alle in vollem Umfang in die Pflicht nimmt, auch mit ihrem Privatvermögen zu haften. Das gilt vor allem auch bei Verletzung des Amtseides und der Amtspflichten.

Verbände, Vereinigungen und Clubs – wie z.B. die DUH („Umwelthilfe“) oder der „Club of Rome“ und seine „Untergliederungen“ („Fridays for Future“; IPCC; PIK; Mercator-Stiftung; Bertelsmann-Stiftung, „Leopoldina“, Hertie-School, „Alfred-Wegener, „Helmholtz“ (in vielen Vorständen) u.v.m., in denen in hohen Positionen „Weltverbesserer“ sitzen, die als ideologisch motivierte Brunnenvergifter wesentlich an diesem Globalangriff auf die freie Welt und auf ihre Demokratien und Wirtschaftssysteme beteiligt waren und sind, müssen mit sofortiger Wirkung verboten und zur Rechenschaft gezogen werden.

Die Regeln dieser Schutzmaßnahmen für unsere Demokratie und weitere Maßnahmen müssen schnellstmöglich angedacht, formuliert und weitestgehend realisiert werden.

Die deutsche Bevölkerung hat sich während der Pandemie in höchstem Maße diszipliniert und vorbildlich verhalten. Dafür gebührt allen Mitbürgern ein großer Dank! Jetzt ist die Politik gefordert!

www.conservo.wordpress.com    20. April 2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, CDU, Die Grünen, EU, Europäische Kommission, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD, Umwelt, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

68 Antworten zu Corona: Fehler, Verantwortung, Konsequenzen – eine schonungslose Betrachtung

  1. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  2. BLITZKRIEG schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Liken

  3. Ingrid schreibt:

    Dieser sehr gute Bericht von Peter Helmes und Conservo müsste doch jedem die Augen öffnen der sich die Mühe macht, sich das Geschriebene sehr gut durchzulesen.

    Ich möchte das auch gar nicht kommentieren,
    denn der Text zeigt uns was entsetzliches auf uns zukommt, wenn nicht immer mehr Menschen endlich aufwachen und aufstehen, um diesem schändlichen Treiben des Club of Rome und seinen willigen Helfern, endlich Einhalt zu gebieten um die Menschheit vor diesen bösem Treiben und den Impfungen zu schützen. Wer weiß schon ob nicht die Hälfte der Menschheit diese Impfungen nicht überlebt und was einem da überhaupt injeziert wird, alles unter dem Deckmäntelchen der Virenrettung für die Menschheit

    Hört man sich heute das Geschwafel von Merkel und Bouffier an, dann sieht man wie ein ganzes Volk verblödet wird mit so saublöden aufgesetzten leeren Worthülsen.

    Gefällt 2 Personen

    • theresa geissler schreibt:

      Richtig, Ingrid:
      Dieser hervorragender Bericht MÜSSTE jedem die Augen öffnen der sich die Mühe macht, sich das Geschriebene sehr gut durchzulesen.
      Leider Fürchte ich, dass dies noch immer in zu geringem Massen passiert um das gewünschte Effekt zu sortieren.
      Leute sehen nur, dass das Coronavirus tatsächlich Opfer macht, und das genügt um die meisten von ihnen mittels der Regierungspropaganda wie ängstliches Federvieh in der Ecke zu drängen. Dass das Virus zwar existiert, aber zugleich – äusserst schlau – gegen der Verfassung benützt wird, können die sich nicht vorstellen!
      In den Niederländen genauso, obwohl es bei uns jetzt -nach fünf Wochen- die ersten Zeichnen gibt, dass die Leute langsam „Corona-satt“ sind: Noch zwei Wochen so und Hölle bricht los, mark my Words. Die holländische Polizei hat schon wissen lassen, sie fühlen sich nicht länger sicher!
      Ja, was will man auch: Geldstrafen von fast 400 Euro wegen „ansammeln“! Grosseltern, die ihre Enkeln nicht einmal mehr anfassen – eben gar nicht mehr sehen dürfen! Nichts mehr erlaubt, alles verboten, und DAS möglich für Jahren?! Fragt man da, ob das Mittel schlimmer als die Krankheit sei; Já! Jedenfalls wenn es so lange dauern soll! – Aber dann haben die meiste Leute noch nicht einmal durch, dass das Virus zudem noch gegen der Verfassung benützt wird! Undenkbar, urteilen sie. Undenkbar? Leider nicht: NICHT, seit es überall ‚EU‘ gibt!
      Aber zu Vielen im Abendland schliessen sich noch ab vor diesem Tatsache – was faktisch die Ursache aller Elend ist!

      Gefällt 2 Personen

      • Robin Hood schreibt:

        Liebe Theresa Geißler, Du hast mit Deiner kritischen Betrachtung Recht, zumal kein Mediziner vorher orakeln kann, wann wir das Virus in Griff bekommen, das diese versuchen schnell zu bekämpfen in medizinischer Weise. Die Schausteller der Politik bilden sich wirklich ein, dass man erst ein ganzes Volk stufenweise krank machen muss, denn mehr Kapazitäten zur Patientenversorgung haben wir nicht, damit ein Volk immunisiert wird, oder ein Bill Gates darauf lauert uns den Überwachungschip einpflanzen zu können. Warum meint Herr Söder jetzt schon das Oktoberfest absagen zu müssen? Man sollte die Pandemie gewiss ernst nehmen, aber über die Zeit nicht orakeln, wo man zwar Grenzen schleißt aber Neusiedler, ähm Migranten als Träger der Pandemie weiter einfliegt. Mich packt nur noch Traurigkeit und Wut über das Affentheater, um unsere Grundrechte aus zu hebeln.

        Gefällt 3 Personen

  4. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  5. Blindleistungsträger schreibt:

    Hab‘ dies auf meiner Festplatte rebloggt. 🙂

    Ein gelungenes Manifest. Ich muss allerdings nerven und auf die nach wie vor ungelöste Frage Nummer 1 hinweisen: Wie kriegen wir das Merkel-Regime weg? Die Maulwürfe vom Club of Doom haben ja ganze Arbeit geleistet und das Bundesverfassungsgericht gleich mit unterwandert. Wie soll irgendjemand abgeurteilt werden, wenn man es in jeder Instanz mit dem Feind als Gegenüber zu tun hat? Warum Indien vor Jahren Bill Gates nur einfach aus dem Land geworfen hat statt ihn ins Nirvana zu befördern habe ich auch nicht verstanden. Merkel muss mindestens weg. Danach bricht das Merkel-Regime zusammen und das Manifest kann in die Tat umgesetzt werden.

    Gefällt 5 Personen

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Vollkommene Zustimmung lieber Peter! Sehr gut zusammengefaßt und gesagt!

    Sehr viel hinzuzufügen gibt es da kaum noch. Vorerst nur soviel – drei Punkte:

    1. zu der Person Bill Gates und dessen sinistren Plänen habe ich bereits in einigen Nachbarsparten Verschiedenes ausgeführt und dokumentiert (z.B. ‚Volkes Stimme‘).

    Der Mann ist ja einfach größenwahnsinnig und extrem machtbesessen – das schlägt sogar noch MerKILL!
    Das muß freilich hier nicht nochmals im Einzelnen wiederholt werden. Dort nachschauen!
    In der Tat: Da stellt sich die Frage: „Wann wird Bill Gates sich verantworten müssen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit?“

    – Sh. Auch die Berichte nebenan, was der schon mit seinen ‚Impfaktionen‘ angerichtet hat. Und der üble Marxist an der Spitze der ‚WHO‘ ist sein williger Vollstrecker.
    Unbedingt sich der Bewegung #GibGatesKeineChance anschließen und diese unterstützen! –

    2. Finanzierung China, auch oben angesprochen: UNGLAUBLICH daß dieser Moloch China (KPCh), der hierzulande und anderweitig reihenweise Firmen und Organistionen aufkauft – aus Deutschland auch noch die Finanzierung dazu erhält – China bekommt bekanntlich aus Deutschland ‚ENTWICKLUNGSHILFE‘, man stelle sich das vor, in einer Höhe einers dreistelligen Millionenbetrages – mehrere hundert Millionen, – uns allen abgepreßte STEUERGELDER!

    Und das immer noch angesichts der UNGEHEUREN Schadens, den dieses Regime mit seinem aktuellen ‚Exportartikel‘ angerichtet hat. STREICHEN! SOFORT!

    3. Thema Uiguren – alles ganz gut und schön – aber was dann? Die können wir nach ihrer ‚Befreiung‘ doch sicher dann noch alle in Deutschland aufnehmen – wir sind ja ein sooooo ‚reiches‘ Land und haben soooo viel Platz -?
    Sind WIR wirklich für die moslemischen Uiguren in China zuständig?

    Aber – insgesamt völlig richtige Feststellungen – nur die Frage bleibt zum Schluß – WIE können wir das alles bewerkstelligen, angesichts der jetzt schon herrschenden Verhältnisse, wie sich schon seit Jahrzehnten eingeschlichen haben und erst recht unter der Kommunistin MerKILL mit Macht?

    Auf die 87 % Dummschafe von Wählern und die jenigen, die auch jetzt noch angesichts massiver Einschränkungen und unter verfassungswidriger Außerkraftsetzung unserer Grundrechte jetzt auch noch ‚Hurra Merkel‘ schreinen, können wir nicht zählen.
    Die Dummschafe haben noch immer den Schuß nicht gehört und werden (wollen?) ihn auch nicht hören!

    Gefällt 4 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Denn:
      Das Wahlvolk wünscht eine starke Mutti! Möglichst von der fürsorglichen StaSi – SED (IM Erika) mit einer 5. und 6. Wahlperiode. Und wenn das nicht geht – aber unwahrscheinlich: sie ist schließlich ausgebildet und topfit in Agitation und Propaganda, dann wird es der Söderer … 😭 😭 😭

      Gefällt 3 Personen

  7. altmod schreibt:

    Merkel verlangt keine „Öffnungsdiskussionsorgien“.
    Manchmal möchte ich meine gute Erziehung beiseite schieben, um meine Wut über diese Person in angemessener Form hinauszuschreien.

    Gefällt 6 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Eben. Merkel hat ja jetzt auch Diskussionen über ihre „Maßnahmen“ für überflüssig erklärt: Sie dekretiert sagt, das Kontaktverbot muß weiter aufrecht erhalten werden
      – also Basta!!!
      Unsere Gesundheitsministerin Frl. Spahn möchte gar, dass das noch „Monate“ (sic, heute erst verlautbart!) so weitergeht !
      Doch bestimmt bis zur nächsten Buntestags’Wahl‘!

      ‚…. um meine Wut über diese Person in angemessener Form hinauszuschreien.‘ –
      Geben Sie Bescheid, wenn es soweit ist. Ich schließe mich an!

      Gefällt 6 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Merkel ist Diktatorin durch und durch, gemäß ihrer Erziehung in der DDR, alternativlos, absolutistische Sonnenkönigin.
      Die Käfige an der Lambertikirche im westfälischen Münster, einst für die Wiedertäufer, gibt es noch!

      Gefällt 3 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ich denke da auch in der Tat an die Wiederbelebung erprobter mittelalterlicher Gebräuche und ein festliches Autodafe‘ – scheint mir für MerKILLHexe angemessen.

        Gefällt 2 Personen

  8. text030 schreibt:

    Zu den vielen offenen Fragen und ihrer Beantwortung gehört auch der öffentliche Diskurs über den Ausbruch von CoV-2. So sieht der französische Virologe von Weltrang, Luc Montagnier (2008 Nobelpreis für die Entdeckung des Humanen Immundefizitvirus, HIV), CoC-2 als Laborvirus. Ich kann mir kaum vorstellen, dass deutschen Medien bei ihren Recherchen die Meinung von Montagnier entgangen ist. Die Würdigung aller wissenschaftlichen Meinungen und ein offene Diskussion ist das Gebot der Stunde. Siehe dazu Auszüge eines Interviews mit dem Fernsehsender CNEws, dass leider nicht in der Tagesschau kam, sondern von Sputniknews veröffentlicht wurde.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20200418326919847-nobelpreis-virologe-montagnier-neues-coronavirus-stammt-aus-labor/

    Gefällt 1 Person

  9. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Kein Mensch mit gesundem Menschenverstand kann die Nachteile einer kommunistischen Diktatur übersehen.
    ABER NICHT DIE CHINESEN HABEN SCHULD, DIE SCHULD TRIFFT DAS MERKEL-GESPANN!

    Diesmal tun wir mit unseren Vorwürfen dem Regime in China Unrecht:
    China (und auch das demokratische Taiwan) haben seit SARS-1 ein empfindliches Frühwarnsystem für neu entstehende letale Viren (wir haben sowas nicht).
    Schon im DEZEMBER hat Taiwan mit den ersten von 142 effektiven Maßnahmen zur Eindämmung begonnen und sie hatten vollen Erfolg:
    Weniger als 0,01 PROMILLE erkrankten, das soziale Leben ist unbeeinträchtigt, die Wirtschaft blüht. In Taiwan gab es die Epidemie einfach nicht!
    Das Regime in China hat mit einigen Tagen Verspätung reagiert:
    Dennoch nur weniger als 1 PROZENT der Bevölkerung erkrnkt, kaum Neuinfektionen, Wirtschaft und soziales Leben erholen sich!
    BEIDE STAATEN HABEN SCHON ZUR JAHRESWENDE ALLE RELEVANTEN INFORMATIONEN MITGETELT, die VERÖFFENTLICHUNGEN IN US_FACHZEITSCHRIFTEN LIEGEN JA VOR !!!
    .
    Eine ähnlch positive Entwicklung hätten wir auch haben können !!!
    .
    Aber weiterhin hat die Merkel-Spahn-Gruppe NICHTS POSITIVES GETAN!
    Damit haben sie uns sehenden Auges ins offene Messer laufen lassen!!
    Die Notmaßnahmen jetzt mögen jetzt unvermeidbar sein, wo das Kind im Brunnen liegt.
    Aber jeder Corona-Tote, jeder Schwererkrankte, der 4-6 Wochen durch die Hölle einer furchtbaren Krankheit geht, verdankt der Merkel-Clique sein Leid!

    Liken

    • seni schreibt:

      Danke, lieber Herr Helmes, sehr treffend Ihre Gesamtschau! Leider habe ich jetzt mehrfach gehört von sogen. unterrichteten Kreisen, dass AM gebeten werden soll nochmals anzutreten. Das wäre eine chinesische Pirouette!

      Liken

  10. Anonymous schreibt:

    „Eine Petition an das Weiße Haus in Washington D.C. ist gestartet. 100000 Unterschriften sind nötig bis zum 15. Mai…“
    Bisher sind 9708 zusammengekommen…

    Gefällt 1 Person

    • Alexandra schreibt:

      Welche Petition? 15 Mai ist bald. Schreib mir mehr darüber.

      Liken

      • Anonymous schreibt:

        An@ Alexandra :
        Schau mal im Internet oder auf jouwatch bei Herrn Max Erdinger (einer der besten Blogger, den ich bisher gelesen habe) „Blöd, blöder…“

        Liken

      • Anonymous schreibt:

        An @Alexandra :
        Entschuldigung!
        „Dumm & Dümmer“ von Max Erdinger heißt es bei „jouwatch“ von ein paar Tagen.

        Liken

  11. Berti schreibt:

    China sollte, China müsste…
    Leute, wir reden hier über ca.1/3 der Weltbevölkerung, straff organisiert, atomar bestückt, eine Weltmacht der die „westlichen Werte“ herzlich wenig bedeuten!
    Wie wollt ihr dagegen angehen, glaubt ihr tatsächlich denen beikommen zu können?
    Erinnert mich am alten Eriwan-Witz, Frage: wo setzt sich ein Bär wenn er in einem u-Bahn Wagen steigt?
    Antwort: wo er Lust hat!
    Ach so, wenn der Xi sich auch noch mi’m Wladimir zusammen tut, na dann Prost, Mahlzeit!
    Da dürften Gates & Co., „Clubes of bla-bla“ u. sonstige impotente, aber größenwahnsinnige Wichte nur noch blöd aus der Wäsche gucken.
    Wenn schon das kleine Ungarn dem Soros in den Arsch treten kann, stellt euch mal vor was China könnte, die spielen in ’ner ganz anderen Liga, genauso wie der Russe…

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Gebt Bill Gates keine Chance! (Perle 29 0- ‚Eigentümlich Frei‘)

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      ⚠️ Vorsicht: Menschenfreund!? – Bill Gates finanziert WHO, GAVI, Spiegel, RKI (Kritik unerwünscht)

      Liken

  12. Ulfried schreibt:

    Heute schon gelacht?
    Corona im Buckingham- Palast? Jedesmal wenn die Queen hustet oder niest rennt Prinz Charles ins Nebenzimmer und probiert die Krone auf.😅

    Gefällt 4 Personen

  13. stephan schreibt:

    Gefällt 2 Personen

  14. conservo schreibt:

    @ Renate Sandvoß (via Facebook):
    Ein sehr ehrlicher, eindringlicher Artikel von Peter Helmes, der klipp und klar und schonungslos die wahren Hintergründe der Carona-Katastrophe schildert. Er fragt sich, was jetzt kommt, in der Zeit nach Covid 19?
    Dazu kann ich nur antworten: wir werden noch Jahre brauchen, bis wir Corona hinter uns lassen. Und das nicht, weil das Virus so gefährlich und widerstandsfähig ist. Nein, Corona wird immer dann benutzt werden, wenn Angela Merkel und ihre Vertrauten die Zeit gekommen sehen, das deutsche Volk wegzusperren und zu maßregeln. Immer dann, wenn die Bürger aus dem Blickfeld verschwinden müssen, damit an der NWO gearbeitet werden kann, pfeift man die Deutschen zurück und droht wieder mit dem Lock-out. Es klappt doch großartig, wie man sieht. Die Bürger zahlen brav ihre Strafgelder, wenn sie sich verbotenerweise auf einer Bank niedergelassen haben oder statt 1,50m Abstand zum Mitbürger nur 1,20m eingehalten wurden. Sie nehmen stumm hin, wenn man ihnen alles nimmt, was das Leben lebenswert macht: ein Bierchen zum Feierabend im Biergarten, ein wohlschmeckendes Essen in geselliger Runde, ein tolles Rockkonzert unter Gleichgesinnten, eine Urlaubsreise in fremde Kulturen, ein festliches Konzert in der Oper, und, und, und… Das oberste Gebot ist, dass die Menschen nicht mehr miteinander sprechen, sich nicht mehr berühren.dürfen, damit das Wir-Gefühl verloren geht und man sie besser manipulieren kann. Der Focus veröffentlichte ein Regierungsschreiben, in dem die Medien dazu aufgefordert wurden, im Volk möglichst viel Angst und Panik zu verbreiten, damit es sich unterwirft. Wer möchte schon Schuld am Tod von Menschen sein? Man sollte mal die Zahl der alten Menschen in Alten- und Pflegeheimen veröffentlichen, die nach dem angeordneten Besuchsverbot keinen Sinn mehr im Leben sahen und es selbst beendeten. Die Regierenden und ihre Marionetten hat das nie gekümmert. Ihnen ging es noch nie um das Wohl der Bürger. Ihnen ging es nur um deren Geld. Aber, werden viele sagen, was ist dann mit der tödlichen Pandemie? Die gab es nie. Es gab nur – wie jedes Jahr – eine Grippewelle, die Opfer kostete, sogar bis zu 25 000 Menschen. Zur Pandemie wurde sie erst, als die WHO die Grippe auf Druck der Regierenden umbenannte. Und alle 83 Millionen Bürger lassen sich wieder und wieder einlullen…..Wenn wir jetzt nicht aufbegehren, werden wir unsere Freiheit für immer verlieren.
    (https://www.facebook.com/peter.helmes.12/posts/3059635227416460?comment_id=3059864187393564&notif_id=1587411089377328&notif_t=feed_comment)

    Gefällt 3 Personen

    • Ulfried schreibt:

      Guter Artikel. Doch wer sind die Regierenden?. Rothschild, Rockefeller, Windsor Mountbatton, Soros… Die hier länger Regierenden sind doch selber nur Marionetten und Befehlsempfänger durch die freimaurerischen Bilderbergern. Die UNO ist eine Rothschild Einrichtung genauso wie die FED und WHO. Seehofer: „DIE GEWÄHLT SIND HABEN NICHTS ZU ENTSCHEIDEN UND DIE ENTSCHEIDEN SIND NICHT GEWÄHLT!“ Da hat der Horst ausnahmsweise mal recht.

      Gefällt 3 Personen

    • Habicht schreibt:

      Unsere regierende Kaste zielt mit Schreckschusspistole auf das Volk und obwohl Herr Spahn massenweise Atemschutzmasken in das Ausland verschenkt hat und Millionen fehlen, hat unsere Regierungskaste nichts besseres zu tun, als im Schnellschuss diese zur Pflicht zu erklären und wer seinen Maulkorb nicht trägt, kommt entweder nicht in den Laden rein oder zahlt 50 oder mehr Euro Bußgeld oder wird generell zum Stubenhocker verdonnert. Wie viele wissen schon das über Nacht so eine Pflicht vollstreckt wird und wurden durch das DRK darauf vorbereitet als fleißige Nähbienchen Eigenmodelle herzustellen und gierig wie die Politik dann ist…..
      So wird immer ein Stückchen mehr Freiheit abgedrosselt und obwohl ich nicht gegen Schutz bin, aber jetzt ziehen diese Sesselpupser eine Schikane nach dem anderen durch und das Volk schläft auf dem Weg in die Diktatur. Die DDR Romantik keimt wieder auf, wir haben zwar bestellt aber die können nicht liefern, ham wir nicht, führen wir nicht, dann ab in den heimischen Knast. Und die Brüsseler Eurokraten verdienen sich mit ihrer bürokratischen Regulierungswut eine goldene Nase dran.

      Gefällt 1 Person

  15. francomacorisano schreibt:

    Eher werden Weihnachten und Ostern auf den selben Tag fallen, als dass das kommunistische Regime in China diese Bedingungen akzeptiert…!

    Gefällt 2 Personen

  16. gelbkehlchen schreibt:

    Die Politiker haben ja auch für den Zusammenbruch der Wirtschaft gesorgt. Außerdem hilft das Geld drucken der unproduktiven politischen Sesselfurzer nicht, Geld kann man nicht essen. Es müssen Werte -Waren und Dienstleistungen- dahinterstehen. Außerdem ist es genau umgekehrt, die Leistungsempfänger im Sozialstaat sind die Ausbeuter der Leistungsträger, sind die Ausbeuter der Steuerzahler. Der Sozialstaat ist die Einführung der Sklaverei auf dem Umweg der Zwangssolidarität.

    Gefällt 1 Person

  17. germanicus schreibt:

    Lieber PH,
    ich habe Ihren Artikel sehr genau gelesen. Der ist wie immer außerordentlich sehr, sehr gut. Außerdem bin ich in allen Punkten bei Ihnen. Besser hätte ich es auch nicht machen können.Kleiner Scherz. Aber ich beziehe mich auf eine Aussage in ihrem Artikel bezüglich der „Impfpflicht“. Wer sagt uns denn, dass dieses Projekt eines Bill Gates+, (Impfung mit Genen), nicht schon längst umgesetzt wird, z.B. RKI? Es ist aus meiner Sicht doch sehr auffällig, dass nun immer deutlicher ausgesprochen wird, dass die uns aufoktruierten Beschränkungen (basierend auf Lügen), nun so lange beibehalten werden sollen, bis ein Impfstoff bereitssteht? Und der soll im September verfügbar sein? Das ist doch sehr sonderbar. Vor allem dass es über einen größeren Zeitraum geheißen hat, dass ein brauchbarer Impfstoff ein Minimum an Entwicklungszeit von 1 Jahr benötigt. Ich denke, dass die Bundeskanzlerin (die sowieso in ihrer Welt lebt), dies erreichen möchte. Denn dann kann man unser Volk von den Wurzeln her manipulieren und nach Belieben „verändern“. Was meinen Sie/Ihr?

    Gefällt 3 Personen

    • conservo schreibt:

      @ Lieber germanicus, leider kann ich dazu nichts sagen. Alles, was ich höre/lese, bewegt sich im Bereich der Spekulation. Solange ich keine verwertbaren Fakten habe, entfällt natürlich eine Stellungnahme. Aber eines zeigt auch Ihr Beitrag: Unter den interessierten Bürgern rumort es. Lange dürften wir uns nicht mehr auf der Nase herumtrampeln lassen!
      Liebe Grüße
      PH

      Gefällt 3 Personen

      • gelbkehlchen schreibt:

        Lieber Peter Helmes, hier ist nach meiner Meinung eins der besten Videos zu Fakten und gesundem Menschenverstand. Angeblich ist der harte Lockdown und der dadurch bewirkte wirtschaftliche Zusammenbruch gar nicht notwendig gewesen:

        Gefällt 3 Personen

        • conservo schreibt:

          @ gelbkehlchen: Herzlichen Dank! Hochinformativ! Schönen Tag wünscht PH

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_cebseo schreibt:

          Prof. Homburg Teil 2:

          Teil 2: War der Lockdown unwirksam? – Prof. Homburg stellt sich der Kritik

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Neue RKI-Zahlen widersprechen Kanzlerin Merkel – Punkt.PRERADOVIC

          – mit Prof. Dr. Stefan Homburg –

          sh.
          Auch bereits:
          Corona-Lockdown wirkungslos? – Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Knut Wittkowski
          Apr 10, 2020

          h ttps://www.youtube.com/watch?v=GRiO8myyyDc

          Corona-Statistik irreführend? – Punkt.PRERADOVIC mit Pathologe Prof. G. Baretton
          Apr 9, 2020

          h ttps://www.youtube.com/watch?v=AHAij0flUKo

          Gefällt 2 Personen

      • gelbkehlchen schreibt:

        Prof. Homburg bestätigt auch ungefähr meine tägliche normale Sterberate, die ich durch eine einfache Dreisatzüberlegung berechnet habe und bestätigt, dass die Anzahl der Coronatoten demgegenüber gering ist, wie ich ebenfalls berechnet habe:
        Sterberate in Deutschland zu normalen Zeiten und in der Coronakrise
        Berechnung der Sterberate an 1 Tag mithilfe der durchschnittlichen Lebensdauer in Deutschland mit Dreisatzrechnung:
        Ich gehe bei uns Menschen in Deutschland von einer durchschnittlichen Lebensdauer von ca. 80 Jahren aus. Das sind wegen der Schaltjahre 80*365 + 80/4 Tage = 29.220 Tage.
        Wenn man also 1 Menschen betrachtet, stirbt der in 29.220 Tagen.
        Wenn man 2 Menschen betrachtet, sterben in 29.220 Tagen 2 Menschen.
        Wenn man zum Beispiel einen Ort mit 10 Menschen betrachtet, sterben in 29.220 Tagen 10 Menschen, und zwar zu unterschiedlichen Zeitpunkten innerhalb dieser 29.220 Tagen, weil die Menschen natürlich unterschiedlich alt sind.
        Wenn man zum Beispiel einen Ort mit 29.220 Menschen betrachtet, sterben in 29.220 Tagen 29220 Menschen.
        Wenn man diesen Ort mit 29.220 Menschen betrachtet, stirbt in diesem Ort in 1 Tag 1 Mensch.
        Die Sterberate beträgt also für 1 Tag 1/29.220*100 = 0,003422313483915 %

        Deutschland hatte am 31.12.2018 83.019.213 Einwohner. D.h. in Deutschland sterben normalerweise an 1 Tag
        83.019.213/29.220 ≈ 2841 Menschen.
        In Deutschland sind am 12.4.2020 126 Menschen mit oder wegen Corona (Sars-CoV-2) gestorben. Ich gehe einmal vom schlimmsten Fall aus, dass diese 126 Menschen wegen Corona gestorben sind.
        D.h. die Sterberate hat sich von 2841 Menschen um 126 Menschen auf 2967 Menschen erhöht. Vorausgesetzt die 126 Menschen sind wirklich nur wegen Corona gestorben. Die Sterberate hat sich also um
        126/2841*100 ≈ 4,435 % erhöht.
        Rechtfertigt das den Shutdown, durch den möglicherweise mehr Menschen sterben als durch den Virus selbst?
        Ich weiß es nicht, ich meine eher nein, aber es übersteigt meine Grenzen.

        Gefällt 4 Personen

      • germanicus schreibt:

        Lieber PH,
        ja das hoffe ich, wie sehr viele auch. Was ist denn eigentlich aus der Personengruppe geworden, die sich mit der „Überarbeitung des GG“ beschäftigen sollte. Könnte das mit dem zurzeit doch sehr deutlichen Aushebelung unserer Bürgerrechte zu tun haben? Denn wir wissen doch inzwischen, wie „transparent“ dieses Verbrechersystem seine Entscheidungen für uns Bürger macht.

        Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Richtig. Das sehe ich ähnlich.

      Ich weise auch noch mal hin auf einige dort zusammengetragene Informationen diesbezüglich zu B. Gates und ‚WHO‘ im Strang „Volkes Stimme“. Das alles kommt nicht von ungefähr.

      Gefällt 1 Person

  18. greypanter schreibt:

    https://juergenfritz.com/2020/04/20/kontrollierte-herdenimmunitaet-keine-gute-idee/

    Mit Fakten unterlegte Darstellung eines wichtigen Sachverhalts! Allgemeinverständlich geschrieben und überzeugend argumentiert. Hinzufügen muss man, dass Covid-19 nicht nur Tote zur Folge hat, sondern laut Prof. Vogt, führender Chirurg und Virologe in Zürich, auch irreversible Organschädigungen bei Menschen, welche die akute Infektion überstanden haben. Bleibende Atemnot, Herzschwäche und Nervenleiden sind häufige Spätfolgen. Die Bilanz einer Durchseuchung wäre ein unvorstellbares Schreckensszenario. Daher muss diese Epidemie unter allen Umständen gestoppt werden.

    Wer diese Gefahren auf die leichte Schulter nimmt und eine baldige Zulassung von Zusammenkünften fordert, der handelt wie der Anführer von gefährlichen Attentätern: Infizierte Teilnehmer solcher Zusammenkünfte verbreiten Krankheit, Invalidität und Tod unter hunderten von Menschen, ohne dass man dies rechtzeitig feststellen könnte.

    Im Übrigen sollte man China finanziell zur Verantwortung ziehen für den Schaden, den es durch seinen leichtfertigen Umgang mit dem Virus angerichtet hat: Alle Auslandsinvestitionen und Guthaben Chinas einziehen und Verbindlichkeiten an China annullieren.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und vor allem die schwachsinnige ‚ENTWICKLUNGSHILFE‘ streichen! SOFORT!
      Und ein für allemal!

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Na bitte – das hat der von mir – 😋 😎 😍

      AfD-Politiker kritisiert KPCh scharf – Deutschland muss Entwicklungshilfe für China sofort stoppen
      Von Erik Rusch – Epoch Times –

      China gilt als weltweit zweitstärkste Wirtschaftsnation, hat dreimal so viele Milliardäre wie Deutschland, aber erhält immer noch deutsches Entwicklungsgeld in dreistelliger Millionenhöhe. Auch die Übernahmen deutscher Firmen durch chinesische Investoren, Technologiediebstahl und eine ambitionierte Expansionspolitik wären nicht im deutschen Interesse, erklärt Markus Frohnmaier, entwicklungspolitischer Sprecher der AfD. Er fordert eine sofortige Einstellung der deutschen Entwicklungshilfe.

      Angesichts der Corona-Pandemie fordert der entwicklungspolitische Sprecher der AfD, Markus Frohnmaier, die deutsche „Entwicklungshilfe“ für China einzustellen. China gilt als weltweit zweitstärkste Wirtschaftsnation, hat dreimal so viele Milliardäre wie Deutschland, aber erhält immer noch deutsches Entwicklungsgeld in dreistelliger Millionenhöhe, hauptsächlich als zinsvergünstigte Kredite der staatlichen KfW-Bank. „Die Übernahmen deutscher Firmen durch chinesische Investoren, Technologiediebstahl und eine ambitionierte Expansionspolitik sind nicht im deutschen Interesse“, erklärt er gegenüber „Epoch Times“.

      Bereits 2008, entschied die Bundesregierung zwar die finanzielle Zusammenarbeit mit China aus Haushaltsmitteln grundsätzlich auslaufen zu lassen. Eine Kooperation zum Beispiel bei Umwelttechnologien und im „Deutsch-Chinesischen Programm Rechtskooperation“ soll jedoch fortgeführt werden. Seit 2010 erhält China aber keine Neuzusagen der klassischen bilateralen Entwicklungszusammenarbeit mehr. Die alten Umwelt-Projekte also Wald- und Windkraftprojekte laufen noch bis 2022.

      China übernahm letztes Jahr 39 deutsche Firmen

      Für Frohnmaier ist allerdings auch die Entwicklungshilfe in Form von zinsvergünstigten Krediten fragwürdig. Denn das kommunistische Regime in Peking rüste massiv auf. Flugzeugträger und Mondlandungen würden finanziert und militärische hochgerüstete künstliche Inseln samt Raketenabschussrampen und Landebahnen im Südchinesischen Meer gebaut, um die internationalen Handelswege zu bedrohen.

      Wie aus einem Papier der AfD-Fraktion hervorgeht, sind im letzten Jahr 39 deutsche Firmen von chinesischen Investoren übernommen worden (Investitionsvolumen ca. 4,6 Mrd. Dollar), darunter der Erwerb eines Fünf-Prozent-Anteil am Daimler-Konzern durch den chinesischen Autobaukonzern BAIC. Im Jahr 2018 wurden 35 deutsche Unternehmen im Wert von 10,7 Mrd. US-Dollar von chinesischen Investoren übernommen.

      Gefällt 2 Personen

  19. lilie58 schreibt:

    COVID = Certificate of Vaccination ID, damit ist alles klar. Trump hat Recht,die US-Gelder an die WHO einzufrieren. Was hier läuft, das übertrifft Orvell’s 1984. Zwangsimpfungen, bei denen die Bürger gechippt werden sollen, stehen im Raum. Jeder trägt seine ID im Körper. Und die liebe MUTTI paßt auf, dass alles in „ihrem“ Sinne verläuft, derweil sich ein Bill Gates, der sich in die WHO eingekauft hat, die Taschen weiter füllt.Ganz großes Theater, Spitzenklasse.

    Gefällt 4 Personen

  20. ceterum_censeo schreibt:

    Zu den MASSIVEN Grundrechtseinschränkungen ergänzend:

    Rechtsstaat in Gefahr? – Punkt.Preradovic mit Staatsrechtlerin Prof. Edenharter

    vom 23. März.
    Prof. Edenharter von mir damals bereits zur Verfassungsrechtsproblematik zitiert.

    Gefällt 1 Person

  21. ceterum_censeo schreibt:

    Beatrix von Storch: Merkel diffamiert Öffnungsdebatte als „Öffnungsdiskussionsorgie“

    Angela Merkel erklärt die anlaufende Exit-Debatte zur „Öffnungsdiskussionsorgie“. Das zeigt ihre demokratieverachtende Haltung wie in der Euro- und Migrationskrise klar auf. Hunderttausende Bürger kämpfen derzeit um ihre schiere Existenz und haben berechtigte Fragen, doch unsere Kanzlerin will ihnen den Mund verbieten. Doch in einer Demokratie muss sich die Regierung einer offenen Debatte stellen. Und wir als stärkste Oppositionskraft im Deutschen Bundestag werden diese antreiben.

    Bedarf es noch weitere Nachweise für die antidemokratische Gesinnung und Haltung dieses SED/KP – Monstrums?

    Das MerKILL beweist doch immer wieder, welch ein widerwärtiges Monstrum das ist. Aber die depperten deutschen Schlafschafe … pennen unbeirrtt weiter …..

    Schlafschafe, wacht endlich auf!

    – nachsehen;
    https://www.euromomo.eu/

    Gefällt 2 Personen

  22. Semenchkare schreibt:

    …passt !
    ****************

    Corona-Datenspende: CCC entdeckt Schwachstellen in App des RKI

    Der Chaos Computer Club (CCC) hat die Datenspende-App des Robert Koch-Instituts analysiert, die in der Woche vor Ostern veröffentlicht wurde. Insgesamt bemängeln die Sicherheitsforscher acht technische und organisatorische Aspekte. Erste Verbesserungen sollen die Entwickler bereits umgesetzt haben.

    Bei der Datenspende-App geht es nicht um die heiß diskutierte Tracing-Lösungen, an denen etwa die europäische Initiative Pepp-PT oder Apple und Google arbeiten. Stattdessen will das Robert Koch-Institut (RKI) die Gesundheitsdaten von Smartwatches und Fitness-Armbändern auswerten, die Wearable-Nutzer freiwillig spenden. So sammelt die App Informationen über das Schlafverhalten, den Ruhepuls und das Aktivitätsniveau. Ein Algorithmus soll anhand der Daten prüfen, ob Symptome vorliegen, die Rückschlüsse auf eine akute Atemwegserkrankung wie Covid-19 zulassen.

    Das Ziel ist: Erkenntnisse über die Ausbreitung von Covid-19 erhalten. Mit Informationen aus weiteren Datenquellen lassen sich etwa regionale Infektionsherde ermitteln, die auch auf Karten visualisiert werden können – ein Beispiel dafür ist etwa die Health Weather Map aus den USA. Mittlerweile hat die App laut dem RKI bereits mehr als 400.000 Nutzer. Wichtig ist indes: Die Datenspende ist kein Corona-Test, über eine mögliche Infektion werden die Nutzer nicht informiert. Stattdessen unterstützen diese ausschließlich die Forschung des RKI.

    Probleme bei Pseudonymisierung und Cloud-Sicherheit

    Was die App aber von Anfang an begleitete, war die Kritik von Datenschützern. So bemängelte etwa die Gesellschaft für Informatik (GI), dass der Code der Anwendung proprietär ist und damit nicht öffentlich und überprüfbar. Das weckte auch Argwohn beim Chaos Computer Club. Anhand einer Black-Box-Analyse wurden einige Schwachstellen und Sicherheitslücken festgestellt.

    Ein zentrales Problem ist demnach die Pseudonymisierung. So würden die Gesundheitsdaten nicht direkt vom Smartphone oder Wearable des Datenspenders übertragen, stattdessen hole das RKI die Daten beim Anbieter des Fitness-Trackers und pseudonymisiere diese erst im Anschluss. Über einen Zugangscode bestehe potentiell ein Zugriff
    sowohl auf Klarnamen der Spender als auch deren Fitnessdaten vor Beginn der Spende. …

    mehr hier:

    https://www.computerbase.de/2020-04/corona-datenspende-ccc-schwachstellen-app-rki/

    ….!!

    Gefällt 1 Person

  23. germanicus schreibt:

    Liebe Mitstreiter,
    diesen Kommentar habe ich soeben auf telegram gefunden. Man kann zu Trump eingestellt sein, wie man will. Aber so ungefähr, sieht es aus, wenn eine Regierung FÜR und HINTER ihrem Volk steht: Ich denke, es sind einige Parallelen zu unserer augenblicklichen Situation vorhanden. Und wer es JETZT noch nicht verstanden hat, Merkel und ihre kojoten vorhaben, der sollte sich ERNSTHAFT Gedanken machen.

    „Trump und die Patrioten tun jetzt alles ihnen in der Macht stehende, um die Verantwortlichen dieser Veranstaltung bloßzustellen. Wir sind jetzt buchstäblich in der Phase der Entlarvung. Der Deep State und seine Handlanger haben das begonnen, vorangetrieben und wollen es bis Ende November aufrecht erhalten. Sie wollen den Wirtschaftszusammenbruch, die Zwangsimpfung und die Entrechtung der Menschen. Trump gab den Gouverneuren der Bundesstaaten den Fahrplan zur Wiedereröffnung des Landes vor. Wenn sie es nicht tun, stellt er sie bloß. Wenn sie weiterhin die Leute einsperren, stellt er sie bloß. Wenn sie Bürger verhaften, nur weil sie im Park spazierengehen, stellt er sie bloß. Alle diese Maßnahmen verstoßen gegen die Grundrechte der Bürger, gegen ihre verfassungsmäßigen Rechte. Nichts steht über der Verfassung. Kein Krieg, keine Pandemie, nichts.“

    Gefällt 3 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Eben.
      Weil Trump für seine Leute, die Amerikaner (American First) ist, wird er hier in Deutschland von den Medien und dem verbandelten Politchargen so gehasst!
      ************************************

      US-Präsident macht Grenzen dicht

      US-Präsident Donald Trump will jegliche Einwanderung in die Vereinigten Staaten zeitweise aussetzen. Er werde einen dahingehenden Erlass unterzeichnen, schrieb er am Montagabend (Ortszeit) auf Twitter.

      Washington.

      Als Begründung führte Trump mit Blick auf die Coronavirus-Pandemie den „Angriff des unsichtbaren Feindes“ an sowie die Notwendigkeit, die „Jobs unserer grossartigen amerikanischen Staatsbürger“ zu schützen.

      Trumps Tweet enthielt keine weiteren Einzelheiten. Es blieb daher zunächst unklar, welche Formen der Einwanderung beziehungsweise welche Visa davon betroffen sein sollten. Auch der Zeitraum des Erlasses – ab wann und bis wann – blieb unklar. Zudem blieb die rechtliche Grundlage – deren Überprüfung sicher schon bald US-Gerichte beschäftigen dürfte – zunächst ebenfalls offen.

      Touristenvisa und auch sehr langfristige Geschäftsvisa gelten in den USA nicht als Einwanderungsvisa. Darunter fallen vor allem Visa für zeitlich unbefristete Aufenthalte, Auslandsadoptionen, bestimmte Arbeitsvisa und Aufenthaltsgenehmigungen für Ehepartner oder Angehörige von US-Bürgern.

      Im vergangenen Monat hatte Trump wegen des neuartigen Coronavirus bereits die Grenzen zu Mexiko und Kanada weitgehend schliessen lassen.

      Alle an der südlichen Grenze illegal festgenommene Menschen werden inzwischen rasch in ihre Heimatländer überstellt, darunter auch Asylbewerber.

      Zudem hat Trumps Regierung wegen der Corona-Pandemie Europäern jegliche Einreisen in die USA verboten. (sda/dpa)

      https://www.vaterland.li/region/international/us-praesident-macht-grenzen-dicht;art102,416737
      ****************************************

      Aus amerikanischer Sicht: Vollkommen richtig !!

      Gefällt 2 Personen

    • Ariane schreibt:

      Oder die Mc Donalds Trompete tut alles, um mit Sündenböcken von sich abzulenken. Wieso will er sie nur dann blossstellen und nich sowieso.
      Er liebt das amerikanische Volk? Es erwirtschaftet ihm seine Milliarden! Das Volk das an ihn glaubt ist durch das verseuchte Essen und Propaganda so verblödet, dass er so dreist, dreist nicht klug, ganz öffentlich seine Korruption zur Schau stellen kann, sein Hotel im NEOROMANISCHEN Baustil, wo Ölscheichs und andere Konsorten sich treffen, teuerste Suiten buchen, ob sie sie nutzen oder nicht, als cash vor wichtigen Entscheidungen, die er unterschreiben muss, wie zb auch für TMobile. Und er soll nicht an 5g beteiligt sein? Nee Leute, lasst mal gut sein. Dem sein Opa hat schon zu Zeiten des Goldrausches Profit mit Restaurants gemacht, er selbst hat schon vor 20 Jahren Werbeclips für Mc Donalds gedreht, und weil das ja so eine gute Ernährung für sein liebes Volk ist, frisst er es auch heute noch suggestiv vor der Kamera, wie auch kfc, pizza hut u.ä.
      In seinem Hotel gibts aber nur Steaks im dreistelligen Dollarbreich. Für die er wirklich liebt, für die mit Dollars.
      Der schottische Clan MacDonald hat Mc Donalds gegründet. Und in schottischen Clans ist die Familie alles, so wie bei der Mafia in allen Ländern, aber nicht irgendeine Volksmasse. Die schreit aber freiwillig nach Versklavung, wenn sie sich durch das alte ausgeleierte Versprechen von „arbeitsplätzen“ ruhig stellen lässt. Ohne Industrie geht es nicht, sagen sie sich. Nein, ohne Natur geht es nicht!
      Und wenn die Trumpistan seine Geschäfte wieder laufen sehen will und daher das corona als fake von gates und china hinstellen will, wieso muss er dann die grenzen abriegeln? Wer weiss womit er wen erpresst, wenn er von – blossstellen, aber nur wenn … – spricht und was sich wirklich dahinter verbirgt.
      Bitte nabelt Euch vom Daddy ab, so wie ihr es von anderen verlangt, dass sie es von der Mutti tun sollen. Und hört auf, artfremde Milch zu trinken, so werden Menschen erwach(s)en und souverän handeln.

      Liken

    • stephan schreibt:

      Trump war gar nicht so inkompetent beim Umgang mit der Epidemie, wie ihn die US-Medien darstellten- dieselben Medien, die Merkel in den Himmel loben…
      https://www.welt.de/politik/ausland/plus207415039/USA-Amerikaner-feiern-Krisenmanagerin-Angela-Merkel.html

      Gefällt 1 Person

  24. ceterum_censeo schreibt:

    Es gibt tatsächlich selbst in diesen irren Zeiten noch gute Nachrichten:

    “Es gibt auch gute Nachrichten: Tote Hosen sagen 2020 komplette Sommertour ab”

    Selbst in Zeiten von Corona gilt: Alles Schlechte hat sein Gutes. Und das Beste an all dem Schlechten: Die Toten Hosen, einer der größten Systemtrompeten dieses Landes, haben für das Jahr 2020 ihre komplette „Alles ohne Strom“-Tour abgesagt. Danke Corona! Zumindest diese Peinlichkeit bleibt einem erspart. (JouWatch)

    Die ” Alles ohne Hirn” Tour der üblen Systemgröler angesagt –

    Erinnert Ihr Euch noch an das berüchtigte SCHAND – ‚Konzert‘ in Chemnitz, wo diese Schreihälse ganz vorn mit dabei waren??
    Auch ich hätte tatsächlich nicht gedacht, daß ich in diesen dystopischen Zeiten doch noch Anlaß habe zu sagen, Danke @ Corona ……

    Gefällt 1 Person

  25. ceterum_censeo schreibt:

    Und hier – leider weniger erfreulich:

    Chemnitz – Demo war genehmigt. 20.4.20
    Ältere Menschen von Polizei zu Boden gedrückt – und womöglich mißhandelt?
    Brutale Polizeigewalt und Polizeistaat pur!

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ähnliche Szenen hatten wir ja vor einigen Tagen in Berlin.
      Wie war das noch? –A.C.A.B. – ?

      Es scheint als würden es die deutschen Systembüttel entschieden darauf anlegen, GENAU DAS zu beweisen!

      Gefällt 1 Person

  26. stephan schreibt:

    Bei folgendem Artikel frage ich mich, ob die von Dr. Fauci geleiteten US-Seuchenschutzbehörde CDC vor Trump Informationen über die Epidemie zurückgehalten haben könnte:
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/usa-waren-laut-bericht-über-coronavirus-entwicklungen-informiert/ar-BB12UCsD?li=BBqg6Q9&ocid

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Könnte gut sein, schau zu Fauci auch noch mal das Video von Amazing Polly in einem der Nachbarstränge dazu.

      Hier das dürfte es sein und mehr auf ihrem Kanal.

      Fauci Ignores WHO Boss Crimes Against Humanity

      Liken

  27. Ariane schreibt:

    Die Menschen nehmen noch mehr wahr: die wohltuende stille am abend, weil nicht dauernd irgendwer irgendwohin fahren muss. Den natürlichen Himmel mit wunderschönen natürlichen Wolken, weil nicht ständig irgendwer irgendwohin fliegt. Die Anwesenheit der Menschen, da wo sie leben. Das ist eine Chance die gewünschte Souveränität des Menschen als Verantwortung zu leben. Wer kennt schon seine Nachbarn? Die einsame Oma, den einsamen Opa, die einsamen Mütter, die noch selbst für ihre Kinder da sind und ihnen selbst Essen zubereiten, anstatt den verseuchten Fertigkram in Horts und Kindergärten. Die einsamen „Arbeitslosen“. Alle die, die wirklich vor Ort sind. Und wäre noch gleichzeitig der Mobilfunk abgeschaltet worden und die Gezapo, ja was gäbe das wieder für ein wirklich menschliches Miteinander. Trotz Mindestabstand, der sich kreativ umgehen ließe. Es gibt so viel Natur wo keine Streife hinkommt.
    Viele wettern immer gegen die „mächtigen“, wollen eine glückliche und heile erde, aber wer wäre bereit, auf das wovon er selber an dem kritisierten system glaubt zu profitieren, zb auf flugreisen, weil selbst b
    normale kondensstreifen himmel und luft verschmutzen, wie auch das viel zu hohe autoaufkommen, die dazu noch in den ortschaften das alles zuparken, wo früher noch die kinder und jugendlichen auf der strasse spielen und bolzen konnten. Und wenn einer sagt, fangen wir doch damit an, keine china produkte zu kaufen, schreit es gleich, dass das nicht gehe, anstatt sich zu überlegen, wie es gehen kann, Schritt für Schritt. Und glaubts ihr wirklich an die euch vorgesetzten sündenböcke china und gates? Fragt doch lieber mal, wer da wirklich alles hinter den beiden figuren steht.

    „Sie nehmen stumm hin, wenn man ihnen alles nimmt, was das Leben lebenswert macht: ein Bierchen zum Feierabend im Biergarten, ein wohlschmeckendes Essen in geselliger Runde, ein tolles Rockkonzert unter Gleichgesinnten, eine Urlaubsreise in fremde Kulturen, ein festliches Konzert in der Oper, und, und, und…“

    Wenn das alles wäre, was Euer Leben lebenswert „macht“, was „macht“ ihr dann tagsüber? Und wer konnte sich das denn noch leisten, ausser Leute die sich noch für das widernatürliche system für geld versklaven? Essen gehen und geniessen können wir dann, wenn es nicht nur wohlschmeckend erscheint, sondern auch wohltuend IST. Habt ihr ne Ahnung, was für Billigscheiss in Restaurants auf den Tisch kommt, ihr aber teuer zahlt, weil das finanzamt mitfrisst? Oder auf der privaten grillparty das hormon- und medikamentenverseuchte billigfleisch von aldi, rewe und co? Oder das Glyphosat verseuchte und genmanipulierte Bier (und alle anderen Weizen- bzw Getreideprodukte), das man euch angeblich nicht gönnt. Und selbst wenn ihr glaubt, ihr könnt das vertragen, Die Biene kann es nicht! Oder wollt ihr wie in China mit Wattestäbchen bestäuben gehen, weil das ja auch „Arbeitsplätze“ schafft?

    Also, nutzen wir die Zeit doch lieber um uns zu organisieren um unsere eigenen Pläne ins Tun zu bringen anstatt nur über anderen ihre zu spekulieren und dabei in die Kunstlichtbirne zu glotzen. Verbringst Du schon mehr Zeit in der Natur als vor dem Bildschirm? Mehr Zeit mit eigenen Plänen als mit denen anderer. Mit Taten und gelebter Nähe im Hier und Jetzt? Mit Verantwortung für Deine nicht nur virtuell sondrrn tatsächlich vorhandene Umgebung? Dann ist unser Land auf einem guten Weg von wirklich souveränen Lebewesen bewohnt zu sein, die sich langsam aber sicher renaturieren lassen. Danke.

    Gefällt 1 Person

  28. Harry schreibt:

    Ein sehr guter Text.
    Tja Freunde, nur ist eben die Abhängigkeit von China schon viel zu gross, man kommt nicht mehr daran vorbei. Die wichtigen Industrien in Europa sind grösstenteils in den chinesischen Eunfluss verschwunden, der Handel fast komplett abhängig. Europa startet einen Handelskrieg…. wer würde den wohl gewinnen? Unser unorganisierter Hühnerhaufen? Kaum
    Wir wären aber ganz schnell „platt“!!
    Chinas Macht erstarkte ja auch Dank unserer unsäglichen Gier, das ist nun die Quittung!
    Die einzige Schwächung käme, meiner Meinung nach, wohl nur noch von der Opposition des eigenen Volkes.
    Aber auch hier ist das Regime skrupellos, stellt man ja immer wieder fest..

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Genau Gier, so ist es richtig, die Gier der Gewerkschaften und der linksgrünen Gutmenschen, die den Unternehmern immer mehr Abgaben aufs Auge gedrückt haben, so dass sie aufgegeben haben oder die Produktion ausgelagert haben.

      Gefällt 1 Person

  29. Pingback: Corona: Fehler, Verantwortung, Konsequenzen – eine schonungslose Betrachtung | 99 Thesen

Kommentare sind geschlossen.