Wolfgang Schäuble gesteht NWO-Pläne: Die Not wird die Menschen zwingen, sich zu beugen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Niki Vogt *)

Die Reaktionen auf Ursula von der Leyen und Christine Lagarde in höchsten Ämtern der EU reichten von verblüfft bis entsetzt. Beide hatten nicht kandidiert, niemand ahnte, was da kommen würde – außer den Eingeweihten – und zack! Wie Karl aus der Kiste saßen die zwei Damen auf den Stühlen der Macht.

Als Dreingabe gab es AKK als Verteidigungsministerin. Hatte die Bundeswehr schon die Sekt- und Champagnerkorken knallen lassen, dass die verhasste „Eisprinzessin“ endlich weg ist, kam der Tiefschlag mit Kampf-Knarrenbauer direkt hinterher.

Viele Bürger schütteln fassungslos den Kopf und fragen sich, ob die denn alle irre geworden sind „da oben“. Antwort: Mitnichten. Ganz und gar nicht. Das gehört zum Plan. Wieder einmal werden die Konturen klarer, als ob jemand ein Fernglas langsam immer schärfer stellt. Was erst nebulös, verwaschen und kaum erkennbar bei wachen Zeitgenossen aber schon Gruseln, bei Herdenschafen immer noch gemeinsames Verschwörungstheorie-Blöken hervorrief, hat in den letzten Tagen wieder klarere Konturen bekommen: Die Neue Weltordnung.

Nicht, dass man es nicht hätte wissen können. Es gehört zum Markenzeichen der Quartiermacher der Neuen Weltordnung (NWO), dass sie es uns ins Gesicht sagen. Das verschafft vielleicht noch schönere Allmachtsgefühle, wenn man den gakelnden Gänsen, die zur Schlachtung geführt werden, auch noch zynisch entgegenhalten kann: „Was wollt ihr denn? Ihr habt‘s doch gewusst! Wir haben‘s Euch doch gesagt. Warum seid ihr nicht weggeflogen? Dazu war genug Zeit.“Bereits 2015 bekannte sich Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages, zu dieser Agenda:

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen größer!“

Das ist nicht nur eine verbale Entgleisung, die nichts zu bedeuten hat. Hier dazu das Zitat von David Rockefeller auf der Bilderberg-Konferenz 1991 in Baden-Baden:

„Alles was wir brauchen, ist die richtig bedeutsame Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren“.

Was auch dem „Ordo ab Chao“ der Freimaurer entspricht.

Im Jahr 2016 empfahl Herr Dr. Wolfgang Schäuble in einem „Zeit“-Gespräch den demütig lauschenden Journalisten den AufsatzThe Fusion of Civilizations: The Case for Global Optimism (Die Fusion der Zivilisationen: Ein Plädoyer für Globalen Optimismus), geschrieben vom ehemaligen Chefökonomen der Weltbank, Lawrence Summers und veröffentlicht in der Zeitschrift „Foreign Affairs“. Es ist ein Dokument lupenreiner NWO-Ideologie.

Berühmtester Vertreter dieses globalen Menschheitsexperimentes ist der US-Geostratege Thomas P.M. Barnett. Er war Berater des Ex-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld. Seine beschriebene Vorgehensweise: Eine „globale Transaktionsstrategie“ erzwingt militärisch einen weltweiten Freihandel, Personenverkehr, Migrationsströme einschließlich auch (erzwungene) Vermischung aller Völker und Rassen zu einer hellbraunen „Einheits-Weltmenschsorte“. Wolfgang Schäuble unterschreibt diese Zukunftsvision vorbehaltlos. Er ist ein Globalist reinsten Wassers und ein Vorbereiter der Neuen Weltordnung. Er weiß sehr gut, dass die Menschen das nirgendwo auf der Welt wollen. Und daher macht er auch keinen Hehl daraus, dass diese Vision der Neuen Weltordnung nur dann durchzusetzen ist, wenn die Menschheit so verzweifelt ist, dass sie allem zustimmen wird, wenn es nur das entsetzliche Chaos beendet.

Und, wie gesagt: Herr Dr. Schäuble ist nicht allein. Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel hat ebenfalls ihr Bestes dazu geleistet, Frau von der Leyen tritt jetzt an anderer Stelle ihre Nachfolge an – mit denselben Zielen.

In seinem Buch „Scheitert der Westen: Deutschland und die neue Weltordnung“ hat Wolfgang Schäuble auch schon im Jahr 2003 sehr klar gemacht, wohin die Reise geht. Man bekommt das Buch heute nur noch antiquarisch.

In diesem Buch finden sich – bereits vor der Weltfinanzkrise 2008 – alle freiheitsfeindlichen und antidemokratischen Neue-Weltordnungs-Denkstrukturen, die seither immer klarer hervortreten. Und auch da schon wird die Brutalität nicht wirklich offensichtlich, sondern mit Schönsprech verkleidet. Für den, der es aufmerksam liest und sich dessen bewusst ist, was es bedeutet, dennoch zutiefst erschreckend. Schon damals fordert er den Machtblock EU als Superstaat und eine harte Diktatur unter dem Deckmäntelchen demokratischer Scheineinrichtungen. Natürlich soll es Parlamente geben, in denen die Leute, die das Volk gewählt hat, eine Spielwiese zum Herumdiskutieren bekommen. Das kann man dann senden und mit medialem Buhei drumherum garnieren. Nur, was wichtig ist, werden die Parlamentarier nicht entscheiden. Und was haben wir in den Parlamenten? Und im Europaparlament?

Zackbumm, werden gerade schamlos Leute auf höchsten Posten installiert, alles hinter den Kulissen abgekartet, die nie kandidiert haben und die das Volk niemals gewählt hätte.

Die EU ist nichts anderes, als die noch ganz nett verpackte Vorstufe zur Weltregierung und zur neuen Weltordnung. Schauen wir doch mal genau hin: Die Pfeiler des Gebäudes stehen doch schon: Der Internationale Währungsfonds (IWF), die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), die Weltbank, das System zur internationalen Zahlungsabwicklung SWIFT sind die bereits vorhandenen Module für die Weltbank der Neuen Weltordnung. Es soll eine EU-Armee unter US-Amerikanischer Führung geben, die UNO regiert im Grunde in jedes Land hinein und Frau Lagarde wird dafür sorgen, dass das Bargeld verschwindet, sodass man jede, aber auch JEDE Geldbewegung jedes Bürgers genau verfolgen kann. Und, wenn er zu unbequem wird, ihn auch einfach „abschalten“ kann, indem man sein Konto sperrt. Dann kann er genau gar nichts mehr machen.

Malu Dreyer schlug ja kürzlich eine Art „Sozialkonto“ als nächste Unterdrückungsstufe vor, wo diejenigen, die weniger CO2 ausstoßen, Pluspunkte bekommen und Geld und die,  die zuviel CO2 erzeugen, draufzahlen müssen. In China gibt es ja bereits in vielen Städten ein solches „Sozialpunktekonto“, das erwünschtes Verhalten belohnt und unerwünschtes bestraft. Schon zu häufiger Partnerwechsel bringt Punkteabzug. Wer zu viele Negativeinträge hat, kann beispielsweise keine Bahn- oder Flugzeugtickets mehr kaufen.

Man sehe sich den Moraltugendterror heute an und wer‘s nicht weiß: Eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach zur freien Meinungsäußerung stellt fest:

„Annähernd zwei Drittel der Bürger sind überzeugt, man müsse heute ‚sehr aufpassen, zu welchen Themen man sich wie äußert‘, denn es gäbe viele ungeschriebene Gesetze, welche Meinungen akzeptabel und zulässig sind.“

Am brisantesten ist eine nichtkonforme Meinung zum Thema „Flüchtlinge“, direkt gefolgt von Meinungen zu Muslimen und dem Islam. Die heilige CO2-Kuh darf ebenfalls nicht in Zweifel gezogen werden.

Man hat die Europäer schon ziemlich weit in die Duldungsstarre gezwungen. Das Feld ist bereitet, auf dem die öko-stalinistische Diktatur der Neuen Weltordnung bald gedeihen wird.

Und so sitzen die Europäer im Allgemeinen und die Deutschen im Besonderen stumm da und reiben sich die Augen, was sie da an täglichem Wahnsinn ansehen müssen, halten aber still. Jeder sieht, dass die Entwicklung nur destruktiv ist, jeder schüttelt den Kopf, und alle ahnen irgendwie, dass dies alles in einem schrecklichen Zusammenbruch enden wird. Müßig und zu lang, an dieser Stelle alles aufzuzählen, was uns in den Untergang führt. Und dann, wie beabsichtigt, dem starken Mann und der Diktatur zujubeln, die die ganze Zeit vor aller Augen vorbereitet wurde für den Tag X.

*******
* (Original: https://dieunbestechlichen.com/2019/07/wolfgang-schaeuble-gesteht-nwo-plaene-die-not-wird-die-menschen-zwingen-sich-zu-beugen-video/)
Niki Vogt gehört zum Autorenteam des Blogs „Die Unbestechlichen“  – (https://dieunbestechlichen.com), mit dem conservo in regem Artikel-Austausch steht.
www.conservo.wordpress.com     26.07.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, CDU, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Merkel, Politik, SPD, Umwelt, UNO, USA, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Wolfgang Schäuble gesteht NWO-Pläne: Die Not wird die Menschen zwingen, sich zu beugen

  1. Semenchkare schreibt:

    Das was bei „Starship-Tropers“ die Bugs sind, sind die „Separatisten/Eigenstaatler/Mono-Etnier/allgm. als „RECHTS“, vermemte Leute, in der Wirklichkeit. Und ja, jeder kann das wissen, aber wer versteht
    denn noch die perfide Tatsache, die damit ausgedrückt wird und viel wichtiger: Wer will das denn wahrnehmen und wirklich wissen?

    Liken

  2. Semenchkare schreibt:

    „Alles was wir brauchen, ist die richtig bedeutsame Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren“.

    *******************************************************

    Greta Thunberg, die gegen die globale Erwärmung kämpft, kämpft auch gegen den 1945 verstorbenen Faschismus. Es ist also eine Ikone der Linken💥💥💥

    …!!

    Liken

  3. Semenchkare schreibt:

    Ein Weg zur NWO, noch ohne Einbindung des Islam….
    **********************************************************

    Liken

  4. Semenchkare schreibt:

    Interessant allemal….
    Wider der NWO.
    ********************************************

    Programm des ADPM zur Landtagswahl 2019 in Sachsen

    Aufbruch deutscher Patrioten – Mitteldeutschland ADPM

    Landtagswahlprogramm Sachsen 2019

    Präambel

    Die im Januar diesen Jahres neugegründete Parteibewegung „Aufbruch deutscher Patrioten“ nimmt mit diesem Landtagswahlprogramm erstmalig an einer Landtagswahl teil und möchte dabei neue, patriotische Akzente setzen.

    Wir verstehen uns dabei als national-konservative Kraft, die altbewährte Normen und Werte sowie deutsche Identität erhalten will, sich aber aktuellen Herausforderungen und modernen Lösungsansätzen nicht verschließt.

    Für uns ist gesunder Patriotismus nicht nur Ehrensache, sondern auch Garant für eine Politik vom Volk – für das Volk. Wir leben und streben politisch für eine deutsche Volksgemeinschaft in ihrer positivsten Form: ein Volk in Tradition, Kultur, Werten, Geschichte, Verantwortung verbunden, ohne auszugrenzen.

    Wir wollen den Freistaat Sachsen wieder attraktiver machen und aktuellen Problemen begegnen. Dazu zählen neben verminderter innerer Sicherheit und Ordnung, vor allem durch importierte Gewaltkriminalität und aggressiven Linksextremismus, bspw. auch enorme Defizite in den Bereichen Bildung, Umweltschutz, Energiewende oder Gesundheitssystem.

    Es ist wichtig, den ländlichen Raum neu zu beleben, den Strukturwandel beim Thema Braunkohleabbau mit Bedacht und sozialverträglich zu gestalten, neulinke Bildungs- und Gesellschaftsexperimente sofort zu beenden und dadurch freigesetzte Steuergelder in echte Sozialpolitik, Familienförderung sowie die Stärkung des Klein- und Mittelstandes zu investieren.

    Klare Bekenntnisse zu mehr RECHTSstaat – statt LINKSanarchie, gegen das anstehende Integrationsgesetz oder eine weitere Islamisierung in Sachsen sind für uns eine Selbstverständlichkeit und Arbeitsauftrag für den Landtag Sachsen.

    Mit patriotischen Grüßen

    André Poggenburg & Egbert Ermer

    **tps://aufbruch-deutscher-patrioten.de/programm-adpm-landtagswahl-2019-sachsen/
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Download

    Landtagswahlprogramm als PDF Datei.

    https://aufbruch-deutscher-patrioten.de/download/8461/
    *************************************************************************
    Erststimme AfD
    Zweitstimme AFD, wo dies nicht möglich ist:
    Zweitstimme ADPM, statt der Ethablierten…

    meine Meinung

    Liken

  5. Sandokan schreibt:

    Schäuble war schon immer ein gefährlicher Mann und sein Geschwafel verdeckte oft die wahren Absichten. Es liegt an den Europäern, ob sie sich das weiterhin gefallen lassen oder nicht. An der schon sehr weit fortgeschrittenen Finanzoligarchie können sie kaum etwas ändern, aber doch noch stoppen durch Verhinderung der geplanten Bankenunion und Einspruch gegen LaGarde. So wie ich gegoogelt habe, muss auch sie noch vom europäischen Parlament bestätigt werden und das wäre die Chance des Ostens, sich noch gegen ihre Nominierung zu wehren. Warum sollte ein wirtschaftlich aufstrebendes Land wie Ungarn Interesse daran haben einer solchen bösartigen Fusion von Banken zu zu stimmen?

    Liken

    • Attila schreibt:

      Jetzt komme ich so allmählich hinter das Geheimnis; Frau Merkel nutzt Banken, um die Schuldenspirale an zu kurbeln, eine solide Bank wäre schon lange Konkurs in einer soliden Marktwirtschaft. Plan der europäischen Bankenfusion ist es, dass durch die bewusst angeleierte Schuldenspirale bankrotter Banken solide Banken einspringen sollen, um so für die NWO das globale Bankennetz aus zu dünnen. Am Anfang habe ich nicht darüber nachgedacht, welche Folgen die Auslagerung fauler Kredite in die Bad Bank hat, das ist verlorenes Geld, um mit kreativer Buchhaltung den Anschein zu erwecken, wenn die marode Bank Bilanzkürzungen vornimmt, dass sie solide wirtschaftet und sich von den Schuldenbergen erholen kann. Das ist ein perfider Plan und deshalb hat Merkel in ihrem Größenwahn Deutschland in die Schulden und Transferunion getarnt als Target II getrieben.

      Liken

      • Ikarus schreibt:

        Merkel will zur globalen Kaiserin in der UNO aufsteigen, deshalb der Europa verachtende Migrationspakt, um Europa mit Afrikanern zu fluten und ihm seine Errungenschaften, Aufklärung und hart erkämpften humanitären Werte zu nehmen, die Europäer zu unterjochen für eine Elite. Püppchen von der Leyen, letzte Notreserve in Brüssel spielt wahrscheinlich mit und könnte in Schwierigkeiten kommen, wenn die Abrissbirne LaGarde für die EZB verhindert wird, so wie Schäuble sich LaGarde wünscht. Erst wird sie den Draghi Kurs weiter fahren und zwei seiner Mitarbeiterinnen, die sich als Makroökonomen verkaufen, wollen mit der Einführung von Negativzins sämtliche europäischen Notenbanken in die Schulden treiben. Das Geld der Nord LB hat Scholz SPD schon verzockt, aber da gibt es noch die Länder, die eine solide Notenbankpolitik betreiben und die gilt es in die Knie und in die Schulden zu zwingen. Deutschland ist ohnehin dank korrupter Politiker überschuldet und über den Trick der europäischen Bankenunion, will man gezielt Schuldenbanken mit soliden Banken vermischen, bis zum Exodus für alle. FINANZPOLITIK OHNE HARMONIE ZUR WIRTSCHAFT IST BETRUGSPOLITIK ! Lassen wir diese Abwrackbirne LaGarde nicht zum Zuge kommen, Europa zu vernichten und uns zur afrikanischen Massenmigration zu zwingen. Außerdem habe ich keine Lust für Macron sein Schminkköfferchen monatlich 20000 Euro mit zu blechen.

        Liken

        • Daphne schreibt:

          Der Plan alle europäischen Länder in die absolute Armut zu stürzen, existiert schon längst in Brüssel, den rot grünen Seilschaften ging es dank dessen das UvdL als Bremsjoker eingesetzt wurde nicht schnell genug, deshalb die unkontrollierten Tobsuchtsanfälle und nun hofft man auf Lagarde vom IWF, um Europa total ab zu wirtschaften. Hoffentlich machen die europäischen Mitglieder dem einen Strich durch die Rechnung.

          Liken

  6. Semenchkare schreibt:

    Tag für Tag für Tag für Tag…..
    Moraltugendterror
    **********************************

    Das Problem „Rechtsextreme Gewalt gegen Politiker“. Heute wieder Thema im @ardmoma!😂

    Im Zwischensatz nuschelt #Reul (Innenminister NRW) leise auch was von Linksextremismus.

    👉🏼Das Framing stimmt.😊! Die Pegida Galgen im Hintergrund des Interviews und Ulla Jelpke… als Zeugen!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Völlig richtig – es wird im StaatsFunk geehtzt, was das Zeug hält!

      Gestern stieß ich zufällig im DDR 2 – Propagandakanal ‚Joseph Goebbels‘, oops, auch Zett Däh Äff – info genannt auf eine Hetze – unglaublich. Es wurde gegen die AfD getrommelt – es ist nicht zu glauben!

      Ich habe mir das nicht lange angetan – einige Minuten reichten um mich mit Grausen zu wenden.

      Aber nein, WIR hetzen nicht – das tun nur die ‚Räääächten‘!.

      Habe den nicht wirklich erlebt, aber ich vermute, ‚SUDEL – EDE‘ wäre stolz auf so ein Machwerk gewesen .

      Gefällt 1 Person

  7. Semenchkare schreibt:

    NWO, auch ein Baustein dazu. Denn Geld stinkt nicht!
    ********************************************************

    Jetzt wird mit Fridays for Future Geld gemacht – bei den Eltern mit Geld für Finanzanlagen… Die Hintermänner hinter der Kinder-Aktion:

    Liken

  8. Ingrid schreibt:

    Sehr gut beobachtet Herr Vogt.

    Mein Vertrauen in die Politik und ihrer Helfer ist bei null angekommen. Die letzten Jahre haben gezeigt, wie dubios und infam alles geworden ist.
    Alles wirkt konstruiert und nichts ist mehr glaubhaft.
    Das Volk verzagt und leidet und lässt sich alles gefallen, weil die Dosis des Giftes, den Patienten langsam umbringt.
    Man wird versuchen die Völker aufeinander zu hetzen.
    Die ganzen Nahostkriege und die schon angekündigte Verarmung, sind der beste Beste Beweis dafür.

    Warum hat man gerade Frauen als Instrument für unsere Vernichtung ausgesucht? Frauen sind leichter verführbar, leichter zu leiten als Männer. Also werden Frauen zu willigen Helfern konstruiert.
    Man räumt alle weg, die nicht ins Konzept passen.
    Guttenberg, ein Vorgänger Langardes und viele andere sind der beste Beweis dafür.
    Die Denunziation hat Einzug gehalten und ist zu einem probaten Mittel geworden das Volk zu verblöden.

    Alles wird zum Spiel um die Macht der mächtigen Logen, die uns schon seit dem Mittelalter traktieren.
    Man schreckt vor nichts zurück, die Hüllen sind gefallen und wir können nur hilflos zusehen.
    Ist das unser Schicksal?

    Gefällt 1 Person

    • yvonne52 schreibt:

      Ingrid: Warum hat man gerade Frauen als Instrument für unsere Vernichtung eingesetzt? Weil das zu der ganzen Perfidie dazugehört. Wenn dann wie geplant alles zusammenbricht, waren’s dann die Frauen. Allein. Der Krieg gegen die Frauen ist dank Gehirngewaschen Politikerinnen, Genderistinnen und Feministinnen, nebst den muslimischen Männern, schon lange im Gang. Da müssen die Drahtzieher gar nicht mehr selbst in Erscheinung treten. Es ist ein Krieg Alle gegen Alle. Und junge Mädchen, Kinder, Mütter und Frauen werden als erste geopfert, weil sie sich am wenigsten wehren können. Und die Politikerinnen werden dann alleine daran schuld sein. Das ist Absicht. Das alte Teile und Herrsch! Frau gegen Frau. Das nennt man absolut perfide Kriegstaktik.

      Liken

      • Ingrid schreibt:

        Ja da ist etwas dran yvonne.
        Man will es den Frauen in die Schuhe schieben. Denn ich verstehe immer nicht wie der frauenfeindliche Islam da hinein
        passt.
        Man will uns vernichten, denn seit der grauen Vorzeit sind wir zu selbstbewusst geworden.

        Gefällt 1 Person

        • Gelber Reiter schreibt:

          Ingrid es wird schlussendlich alles gut werden. Zum Einen wachen immer mehr Menschen auf. Zum Anderen sind diese fast Thunami artigen ansteigenden Versuche die Globale Macht zu erreichen, eigentlich die letzten Trümpfe dieser menschenverachtenden Globalsten
          Diogenes Lampe klärt auf !.

          Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Ich muss dir Recht geben Yvonne.
        Das Ganze ist noch perfider, man will uns Frauen gleich mit vernichten, denn wir, hier in der freien Welt sind sehr selbstbewusster geworden.
        Denn ich frage mich immer, wie der frauenverachtende Islam da reinpasst.

        Gefällt 2 Personen

      • gelbkehlchen schreibt:

        Zitat von Ingrid + yvonne52: „Warum hat man gerade Frauen als Instrument für unsere Vernichtung ausgesucht? Frauen sind leichter verführbar, leichter zu leiten als Männer. Also werden Frauen zu willigen Helfern konstruiert.“
        Emanzipationsgemäß könnte man auch schreiben: „Warum hat frau gerade Frauen als Instrument für unsere Vernichtung ausgesucht?“
        Ingrid und Yvonne, ihr beiden müsst euch schon entscheiden, ob Frauen gleichberechtigte, mündige Bürger sind, oder unmündig ähnlich wie kleine Kinder. Wenn Frauen gleichberechtigte, mündige Bürger sind, dann sind sie aber auch schuldfähig, und sie besitzen das Frauenwahlrecht zu Recht, wenn aber Frauen nicht schuldfähig sind, weil sie verführt worden sind und unmündig sind, ähnlich wie Kinder, dann müsste das Frauenwahlrecht eigentlich abgeschafft werden. Ich hoffe, ihr bemerkt den Widerspruch. Aber gerade ihr selbst, Ingrid und Yvonne und vor allen Dingen Freya und andere wie zum Beispiel Vera Lengsfeld oder Beatrix von Storch oder Alice Weidel beweisen doch, dass auch Frauen selbstständig denken können. Begebt euch nicht wieder in eine Opferrolle. Nach meiner Meinung ist zum Beispiel Merkel voll schuldfähig und Täterin und kein Opfer.

        Liken

  9. Pingback: Wolfgang Schäuble gesteht NWO-Pläne: Die Not wird die Menschen zwingen, sich zu beugen – alternativ-report.de

  10. patriosius schreibt:

    Betrug Unwahrheiten und krasses verdrehen von Tatsachen sind in der Politik mittletweile hoffähig geworden. Es wird gelogen betrogen und manipuliert was das Zeug hält. Was nichr passt wird pasend gemacht und dummback Wähler schaut diesem treiben seelenruhig zu. Man fühlt sich ins Mittelalter versetzt wo die Obrigkeit mit dem kleinen Mann machen konnte was sie wollte. Heute zu tage ist es aber so das das gemeine Volk sich freiwillig seine Unterdrücker in Form von links gestrickten Politiken sucht, mit dem Segen von Kichen Medien und NGOS. Der Klimawandel ist momentan nur dazu angedacht andere Probleme wie Migration Armutsfamilien und marode Straßen Krankenhäuser Schulen und Kitas vergessen zu machen. Ebenfalls der auffällige Kampf links gegen rechts wird nur in eine Richtung ausgetragen nämlich nach rechts. Ich kann mich noch gut erinnern wie rechts orientiert die CDU/CSU einst war heute ist das gelinde gesagt ein Haufen von Nullen. Zum Glück gibt es jetzt die AfD welche wieder den vaterländischen bzw nationalen Gedanken im Focus hat auch in einer EU ist das keineswegs ein Widerspruch.

    Gefällt 1 Person

  11. Freya schreibt:

    Ich mochte diesen Schäuble nie.
    Und jetzt weiß ich wenigstens ganz genau, warum. Da haben wir ihn sein ganzes Leben schon reichlich für sein bloßes Sein alimentiert. Und dann das? Kurz vor der eigenen inneren Fäulnis läßt ein Landesverräter die schon immer sehr häßliche Maske fallen und gibt dreist zu, das er (genau wie viele andere) ein falsches Spiel gespielt hat? Wir blicken hier in nie gekannte Niederungen. Aber noch vor ein paar Jahren hätte so jemand endgültig seinen Hut nehmen müssen und einen Untersuchungsausschuss am A….gehabt. Man ist empört.
    Danke für diese Informationen und patriotische Grüße von Freya

    Liken

  12. Pingback: Uni Erlangen: Unerträglicher Pädo-Professor macht Studenten Sex mit Kindern schmackhaft – website-marketing24dotcom

  13. Pingback: Uni Erlangen: Unerträglicher Pädo-Professor macht Studenten Sex mit Kindern schmackhaft – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  14. Anonymous schreibt:

    Macht Eu nix vor , Europa hat bereits den Punkt zur Umkehr überschritten . Es wird nur noch schlimmer , rette sich wer kann ins nicht europäische Ausland !

    Liken

    • Sandokan schreibt:

      Ich fürchte, auch das wird eine kalte Dusche, wo sich nur der Zeitablauf verlängert, wenn das Grundübel der zentralen Staatsbanken nicht saniert wird. Alle Banken sind schon so weit dank IWF in die Globalisierung verstrickt…. Für unsere Rest Lebenszeit mag es reichen, für die junge Generation kaum, es sei denn es geschieht ein Wunder, die Freiheit der Nationen wird aufgelöst.

      Liken

  15. ceterum_censeo schreibt:

    ‚Schäuble‘ – Hat da jemand was von ‚in Inzucht degenerierte Drecksau‘ gesagt?

    Na, offenbar nicht – Gehört sich schließlich auch nicht, gelle?

    Liken

  16. francomacorisano schreibt:

    Wer sich heute für eine offene Stelle bewirbt, und das gilt ganz besonders für Leute 45+, der ist gut beraten anzugeben, dass er einen Führerschein und ein eigenes Auto hat. Arbeitgeber wollen keine Mitarbeiter, die pünktlich Feierabend wegen der Abfahrtszeiten von Bussen und Eisenbahnen machen müssen. Und wenn viele Schichtarbeiter auf die Arbeit müssen oder Feierabend haben, fahren Busse und Bahnen noch gar nicht oder schon nicht mehr. Linksgrüne, die oft Beamte, meistens Besserverdienende oder Hartz-4-Empfänger sind, haben gar keinen Sinn für die heutige Arbeitswelt von Normal- oder Niedrigverdienern!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.